Duisburg: Zwei “Männer” traten Frauen mit den Füßen ins Gesicht. Eine Frau (Polizistin) schwerverletzt


Untersuchungen des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) zufolge, an der mehr als 20.000 Beamte teilgenommen hatten, stieg die Zahl der schwerer verletzten Polizisten von 2005 bis 2009 um mindestens 60 Prozent. In Großstädten hatte demnach jeder zweite Täter, der auf Ordnungshüter losgeht, ausländische Wurzeln. Quelle

______________________

“Männer”? Zwei “Männer” gar? Ich wette 1:100.000, dass es sich bei diesen “Männern” um welche aus jenen Kulturkreisen kommen, die uns Deutsche angeblich bereichern sollen. Bei der nachstehenden Meldung der “Rheinische Post” zeigt sich zum tausendsten Mal: Medien unterschlagen, wo immer möglich, die Nennung von Ausländern/Immigranten stets dann, wenn diese kriminell geworden sind. Schließlich wollen sie gegenüber dem deutschen Volk vertuschen, welches Bedrohungspotential sie uns in Wahrheit hereinholen. Eine Rechnung, die nicht länger aufgeht. Und für die sie dereinst bezahlen werden.

Michael Mannheimer, 10. August 2015

***

Duisburg: Männer treten Polizistin mehrfach gegen den Kopf

In Duisburg sind in der Nacht zu Sonntag vier junge Frauen von zwei Männern angegriffen worden. Dabei erlitt eine 25-Jährige schwere Kopfverletzungen. Nach Informationen unserer Zeitung handelt es sich bei ihr um eine Polizistin, die in Zivil mit ihren Freundinnen unterwegs war. Sie liegt seitdem im Krankenhaus und soll für mindestens einen Monat dienstunfähig sein.


Nach polizeilichen Angaben hatte einer der Angreifer zunächst zwei der Frauen mit Tritten zu Boden gestoßen und ihnen dann mehrfach ins Gesicht getreten. Erst durch das herannahen eines Passanten, der den Frauen zur Hilfe kam, ließen die Angreifer von ihren Opfern ab und flüchteten.

Gemäß der Ermittlungen hatten die Angreifer die vier Frauen im Alter von 25 bis 27 Jahre in der Nacht zu Sonntag auf einer Straße nahe der Innenstadt angesprochen. Als diese aber deutlich zeigten, dass sie von den Männern nichts wissen wollten, trat einer von ihnen auf sie ein. Die Frauen wehrten sich, fügten dem Angreifer vermutlich Kratzspuren im Gesicht zu. Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

http://www.rp-online.de/nrw/maenner-treten-polizistin-mehrfach-gegen-den-kopf-aid-1.5282440


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
21 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments