Erdogans Tochter unterhält Krankenhaus für IS-Terroristen

119842_Erdogan-Tochter-Krankenhaus-ISIS.png

Nun ist bewiesen, worüber Blogs schon lange berichten: Die Türkei macht gemeinsame Sache mit der IS

Worüber wir schon seit langem berichten – während unserer Lügenpresse darüber immer noch einen großen Bogen macht – nun  ist es heraus: Die Türkei kollaboriert heimlich mit den IS-Truppen. Als Erdogan vor Monaten seine Panzer an der türkisch-syrischen Grenze postierte, fiel nie ein Schuss gen IS. Eingeweihten war klar, wem die militärische Drohung in Wirklichkeit galt: Den Kurden. Denn es gibt kein größeres türkisches Horrorszenario als diese Volksgruppe. Die Kurden bilden eine bedeutende autochthone ethnische Volksgruppe in der Türkei, im Irak, im Iran und in Syrien.Und genau darin liegt das Problem. Seit langem kämpfen die Kurden (geschätzte Gesamtzahl 25-30 Mio) um einen eigenen Staat.Doch der wird ihnen überall verwehrt. Im Gegenteil: Kurden werden in allen Staaten, in denen sie als Minorität leben, gejagt. Mal mehr, mal weniger. Saddam Hussein ließ sie mit Giftgas bombardieren, die Iraner setzten sie auch schon mal als militärische Hilfskraft gegen sunnitische Rebellen im nahen Osten ein. Die Türkei verbot gar lange Zeit die kurdische Sprache: Wer diese (auch privat im Haus) sprach, dem drohte Gefängnis oder Schlimmeres.  Und nun richtet Erdogan sein Militär nicht etwa gegen die (sunnitische) IS, sondern gegen die kurdischen Milizen, die einen Überlebenskampf gegen die IS führen. Die offizielle Türkei bestritt stets eine Zusammenarbeit mit bzw. Unterstützung der IS. Doch eine alawitische Krankenschwester berichtet jetzt von einem geheimen Militärhospital in Sanliufra, Türkei. Dort werden schwerverwundete IS-Kämpfer operiert und medizinisch versorgt. Von der Türkei. Das Krankenhaus wird von einer Tochter Erdogans geführt. 

Michael Mannheimer, 13.8.2015

***

EuropeNews 23 Juli 2015

Erdogans Tochter unterhält Krankenhaus für ISIS Kämpfer

Eine unzufriedene Krankenschwester, die heimlich für ein Medizincorps in einer türkischen Stadt im Südosten des Landes in der Nähe der Grenze zu Syrien arbeitete, gab Informationen preis über die angebliche Rolle von Sümeyye Erdogan im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung von verwundeten ISIS Kämpfern.

Eine 34-jährige Krankenschwester, deren Personalien geheim bleiben sollen, hat Einzelheiten enthüllt, die sie während ihres 7-wöchigen qualvollen Dienstes in einem geheimen Militärhospital in Sanliufra, etwa 150 km östlich von Gaziantep, erlebt hat.


Beinahe jeden Tag seien khakifarbene türkische Militärlaster gekommen und hätten schwer verwundete zottelige ISIS Rebellen in das Geheimhospital gebracht. Sie musste die Operationssäle vorbereiten und den Ärzten bei den anschließenden Operationen helfen.

Dafür wurde sie großzügig bezahlt: 7500 Dollar bekam sie, aber keiner wusste, welcher Religion sie angehört. Tatsache ist, dass sie Alawitin ist und seitdem Erdogan das Ruder im Land übernommen hat wird die alawitische Minderheit von ihm mit Verachtung gestraft. Der alawitische Glaube sei eine Abspaltung des schiitischen Islams, sagte sie.

Quelle: Abna24

Quelle:
http://de.europenews.dk/Erdogans-Tochter-unterhaelt-Krankenhaus-fuer-ISIS-Kaempfer-115700.html


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments