Hamed Abdel-Samad: “Der Islam gibt sich nur so lange friedlich, wie er in der Minderheit ist.”

 

“Der Islam gibt sich nur so lange friedlich, wie er in der Minderheit ist. In Mekka fand Mohammed freundliche Worte für Juden und Christen, in Medina, mit Staat und Armee im Rücken, rief er dazu auf, die Ungläubigen zu töten. Wer sich nur auf die friedliebenden Passagen im Koran beruft, macht es im Grunde nicht anders als die Fundamentalisten, die zur Begründung ihres Anspruchs nur die Passagen aus Medina gelten lassen.”

Hamed Abdel-Samad

Quelle

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

15 Kommentare

  1. Es ist dieses verlogene und schleimende bei den

    Moslems das viele Menschen mit europäischen

    Wurzeln darauf hinein fallen lässt.

    Meine Tochter ist Lehrerin in NRW. Auch sie meint,

    dass doch ihre türkischen Schülerinnen sehr lieb

    seien.

    Meinen Hinweis, dass das alles falsche Schlangen

    sind, tat sie ab.

    Na warte Tochter.

    Du wirst auch noch eines Besseren belehrt.

    Amen

  2. Der Islam ist der Wolf im Schafspelz, ein trojanisches Pferd. Diese Ideologie verlangt kein Hirn zum Nachdenken sondern nur Unabdingbaren Gehorsam bis zum Tod, wenn es sein muss. Wenn dann genug Islam in Deutschland vorherrscht kommt der Weckruf. Es wird dann ziemlich schlimm und als Deutscher sollte man sich da besser nicht in.Deutschland befinden. Ich frage mich aber immer noch, wie man als Wahler so ein Volltrottel sein kann Merkel die Stimme zu geben und deren Arbeit für gut befinden. Ich frage mich auch, wo die größeren Idioten beheimatet sind, beim Islam oder in Deutschland.

  3. Thomas Die Misere der Verräter!!!

    Vor 5 Jahren hatten wir 40.000 Asylbewerber im Jahr, heute haben wir 400.000 im Jahr und wir werden sie ERHEBLICH erhöhen Das sagt der Kerl ganz offen. Kann man das glauben, das gibt es doch nicht.

  4. In der Bodensee – Prawda wird in der heutigen

    Ausgabe geschrieben, dass das Landratsamt in

    Konstanz durch die Asylfrage sehr beschäftigt

    ist.

    Ja und ?

    Ist dies meine Schuld ???

    Macht die Grenzen zu und ihr könnt wieder ruhig

    einen Beamtenschlaf machen.

    Man muss nur wollen.

  5. Für des Englischen weniger Mächtige:

    Mittels Auto Weidezaun durchrast,
    Kühe umgenietet,
    geschächtet nach muslimischer Art
    um an Fleisch zu kommen.

    Dies drängt natürlich die Frage nach der Gesamt-Rentabilität auf:
    (Auto zerstört)

    Kein Grund zur Sorge!
    Auto wurde wenige Stunden zuvor geklaut.

  6. Klabautermann: Was Ihre Tochter sagt, kann ich bestätigen, die Schüler sind nicht schlimmer als Ungläbige, aber auch nicht lieber. Erst wenn sie anfangen, erwachsen zu werden und der Inhalt des Korans verinnerlicht ist (oder das Kopftuch – welches kleine Mädchen spielt nicht gern mit wallenden Tüchern?), werden sie ,,fromm” und radikal. Als Salmon Rushdie von Khomenei zum Abschuss frei gegeben wurde, (die Meldung wurde am Abend bekannt)unterbrach mich so richtig und ungewöhnlich für sie aufgebracht eine ganz liebe nette freundliche und gescheite Schülerin, dass es richtig sei, Rushdie zu töten, wo auch immer man ihn finde.Selbst ein argumentatives Gespräch konnte sie nicht von ihrer Meinung abbringen (neuntes Schuljahr). Also Indoktrination und Information und die nötigen Schlüsse daraus (alle Imame schnell auf Vordermann zu bringen und die Gläubigen gleichzuschalten) zu ziehen, geht bei de vernetzung ganz schnell. So schnell wird auich bei einem zukünftigen Bürgerkrieg gehandelt, eh man weiß, was los ist, ist der Kopf schon ab.

  7. Hier eine schnelle Google-Übersetzung:

    FRANKREICH: Gee, welche Art von Menschen ihre Autos über eine Kuhweide abstürzen würde, brechen die Beine von mehreren Kühen, dann schneiden Sie die Kühe, während sie noch am Leben waren und stehlen das Fleisch?

    Na ja, würden wir nicht wollen, voreilige Schlüsse zu ziehen, aber dieses barbarischen Akt fand in der Gegend von Haute Saone, einer Stadt, die auf der offiziellen Liste der Französisch 750 ist “sensiblen Bereichen”, besser bekannt als gefährlich Muslim NO-go-Zonen in Frankreich.

    Estrepublicain (h / t Susan K) Die andere Nacht zwei Fahrer zertrümmert ihre Autos durch einen 30-Meter-Zaun um ein Feld in Motey-Besuche (Haute-Saône), dann absichtlich fuhren die Autos in mehrere Montbéliard Kühe, bevor Sie versuchen, schneiden ihre Fleisch und das Fleisch zu stehlen, während die Kühe noch am Leben waren.

    Nach Angaben der Polizei zu melden, zwei Fahrzeuge absichtlich rammte drei Kühe mit voller Geschwindigkeit. Alle drei Kühe litten gebrochenen Beinen und man hatte alle vier Beine gebrochen. Alles musste von einem Tierarzt auf humane Weise getötet werden.

    Der Milchbauer fand das Massaker, als er in seine Kuh Feld sahen eines der Autos in Brand. Nach Angaben der Polizei hatte das Fahrzeug ein paar Stunden vor gestohlen worden.

    Messer wurden verwendet, um das Fleisch der Kühe Schrägstrich, schneiden sie knapp unter ihren Ausschnitt zu öffnen. In typischen islamischen halal schlachten Stil, so scheint es die Absicht war, Fleisch von den Kühen zu nehmen, während sie noch völlig lebendig und bewusst.

    “Eine solche wahnsinnigen Gewalt. Diese Tiere nie jemand verletzt. Wir verstehen nicht. Wir wissen immer noch nicht, ob dies ein Fall ist “schiere Brutalität zum Spaß oder, wenn sie, um das Fleisch zu stehlen soll”, sagt der Bauer Serge Baussaint. Eine polizeiliche Untersuchung ist im Gange, um die Täter zu finden SAVAGE

  8. Ich habe drei Eingänge bei meinem Haus !

    Am ersten Eingang hängt eine Machete mit einer

    Fangspitze.

    Am zweiten Eingang hängt ein scharfes Bei von der

    Feuerwehr mit scharfer Spitze und Klinge.

    Gestern habe ich mir beim Norma noch eine gute

    und scharfe Machete gekauft.

    Zumindest kann ich mich jetzt wehren.

    gelöscht!

  9. Die Islam steckt hierzulande step by step die Claims neu ab. Je mehr von denen hier einwandern, desto schlimmer wird es. Der Islam muss gar keine Minderheit darstellen, um gewalttätig und aggressiv zu sein bzw. seine eigenen Herrschaftsansprüche zu definieren. Ein gewisses Kontingent an Leuten reicht vollkommen aus, um die bestehenden Verhältnisse zum Kippen zu bringen. Hinzu kommen die zunehmende Verblödung der Deutschen und der Mangel an Solidarität, um völllig leichtes Spiel mit uns zu haben. Heute sind es “nur” Verschmutzungen und Lärmbelästigungen, morgen offene Brutalität und Zerstörung. Wir haben uns den Islam ins Land geholt und wir werden mit ihm noch etwas erleben..! Das Vorangegangene war bislang nur die Vorschau…

  10. BILD:

    “Warum dürfen Salafisten in der City Propaganda machen?”
    http://www.bild.de/regional/hamburg/salafismus/warum-duerfen-salafisten-in-der-city-propaganda-machen-42190238.bild.html

    “City – Junge, bärtige Männer hinter Tapeziertischen verschenken den Koran. Sie wirken, als wollten sie nur plaudern. Doch der Schein trügt! Hamburgs Verfassungsschutz-Chef Torsten Voß (50): „Die Koranverteilungsstände sind keine harmlosen Info-Stände. Es sind Salafisten, die diese Stände organisieren – also Islamisten, die einen Gottesstaat einführen wollen, der mit unseren demokratischen Grundsätzen nicht vereinbar ist.“

Kommentare sind deaktiviert.