Fotowettbewerb Multikulti 2015: Die drei Sieger stehen fest

Erster Sieger:

Zweiter Sieger:

Hidschab_Dinslaken

Dritter Sieger:

Fotowb 8-7 01

Zum Ende des diesjährigen Fotowettbewerbs “Multikulti 2105 in Deutschland” stehen die Sieger fest

Michael Mannheimer dankt allen Einsendern zum diesjährigen Fotowettbewerb, der unter dem Motto “Islamisierung Deutschland 2015” stand und am 15. august planmäßig zu ende ging. Die Initiative dieses Wettbewerbs, der zuallererst der Dokumentation der (von Medien und Politik schamlos geleugneten) Islamisierung Deutschlands dient, geht von PI Pforzheim aus. Diese Gruppe hatte damit auch das Recht, als Jury zu fungieren und die Siegerfotos auszuwählen. Die Begründung für die Sieger-Auswahl sehen Sie weiter unten. Bereits jetzt kann ich ankündigen, dass es eine Fortsetzung in ähnlicher Form geben wird: In einem zeitlich unbegrenzten sog. “10.000-Augen-beweisen die Lügen der Medien”-Projekt kann ab sofort jedermann und jedefrau Fotos zum Thema Islam, Islamisierung, Abschaffung Deutschlands – aber auch für “Was mir an Deutschland gefällt” – einsenden. Startpunkt und Näheres dazu werden in Bälde bekanntgegeben.

Michael Mannheimer, 19.8.2015

***

 

Hier das Schreiben von PI-Pforzheim

Hallo Herr Mannheimer,
 
bereits gestern haben wir eine Auswahl getroffen, was die drei Erstplatzierten des Fotowettbewerbs anbelangt. Wir haben uns dabei für die Bilder zwei, drei und vier entschieden – ganz einfach, weil sie sowohl vom Motiv her als auch von der Aussagekraft am besten rüberkommen. Zumindest unserer Ansicht nach…
 
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern bedanken und darauf hinweisen, dass es prinzipiell keine Verlierer gibt: Jede Einsendung ist ein wertvoller Beitrag zur Dokumentation dessen, wie es anno 2015 in unserem Lande zugeht.
 
Vielleicht können dies in Ihrem Text ja so rüberbringen…
 
Wir bedanken uns natürlich auch bei Ihnen, Herr Mannheimer, dass Sie uns eine solche Plattform geboten haben und hoffen auch in Zukunft in einem positiven wie konstruktiven Kontakt mit Ihnen zu verbleiben.
 
Mit freundlichen Grüßen,
das PI-Team auf Pforzheim

Der Sieger möge sich bitte bei mir unter:
FOTOWETTBEWERB-michael-mannheimer@gmx.de
melden. Danke

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

16 Kommentare

  1. Diese sogenannten “Neudeutschen”haben gar keine Ahnung von unserer deutschen Kultur, unserer deutschen Vergangenheit, unseren deutschen Dichtern und Musikern, praktisch von gar nichts,
    kommen daher als Steinzeitkultur, unterstützt von den Linken, die diesen Austausch machen wollen, um Leute zu bekommen, die sie be- und ansnutzen wollen.

  2. Das ist importiertes Mittelalter.

    Nirgendwo sehe ich die vielgepriesene

    Integration.

    Sie sind zu uns gekommen.

    Haben sich ins gemachte Nest gesetzt.

    Kein Wort deutsch.

    Und die fette Türkenhenne legt laufend Eier.

  3. Sorry, wenn ich jetzt den kleinen Spielverderber mime. Als studierter Grafiker kann ich nicht sehen, dass die prämierten Fotos das deutlich zeigen, was sie im Sinne des Wettbewerbes zeigen sollen. Es gibt Areale in unserem Land, die ein Ausmass an Vermüllung, an latenter Aggressivität, an asozialem Klima zeigen, dass es einem ganz anders wird. Diese Fotos erscheinen mir ( aber das ist mein subjektives Urteil), eher harmlos.
    Wenn überhaupt, dann ist das drittplazierte Foto am ehesten geeignet, solche Zustände zu spiegeln.
    Das Siegerfoto hat eher einen folkloristisch – operettenhaften Charakter.
    Ich hoffe, meinen Kritik wird nicht missverstanden.

    MM. Wir leben – noch – in einem freien Land. Und mein Blog ist offen für jede Kritik, die begründet ist. Sie sind kein Spielverderber, wenn Sie professionelle Kritik anbringen.

  4. Bitte, nehmt mir meine Aussage nicht übel.

    Aber so einen Aufmarsch wie auf Bild 1 würde es in

    unserer Hauptstadt Jaunde nicht geben.

    Das ist keine Folklore. Das ist Besatzungsmacht.

  5. @ Petry Fan 5

    Ich schließe mich MM Meinung an. Noch darf jeder sagen was er möchte solange er nicht Beleidigend wird wie der Sigi neulich

    @ Okulele O`Bongo

    ..Das ist keine Folklore. Das ist Besatzungsmacht.

    Genau das ist es. So wird es in 10 – 15 Jahren sein, wenn nichts geschieht.

  6. @Petry – Fan 5.

    “Diese Fotos erscheinen mir ( aber das ist mein subjektives Urteil), eher harmlos.”

    Man muß eines bedenken, bei der Menge von Tausenden ( im Laufe von Jahren evtl. Jahrzehnten ) entstandenen Fotos die im Internet kursieren gibt es natürlich weitaus extremere ZUFALLSTREFFER. Zum Teil von Profis gemacht die bezahlterweise extra zu den Brennpunkten gereist sind und dort evtl. Hunderte Fotos gemacht haben. Von denen Eines dann die Lage dort perfekt wiederspiegelte. Das Anspruchsdenken ist somit zu hoch. Man kann natürlich nicht erwarten daß bei einem Wettbewerb hier, der nur über ein paar Wochen geht, dieses Ergebniss übertroffen wird.

    Für die kurze Zeit sind die Fotos sehr gut.

    Ansonsten freut es mich aber daß du ein Petry Fan bist.

  7. Meine Eindrücke zu den 3 Photos :
    Foto 1 : Die ausländischen Botschaften präsentieren sich in ihrer n ihrer Landestracht. Da ist nichts Verwerfliches dran
    Foto 2 Durch das Eis wirk es wie eine Fotomontage. Aber das Eis verkörpert die Buntheit der Kopfmontur (und Deutschlands) Ist gelungen !
    Foto 3 Nicht überragend, nur die Herumlungerden im Hintergrund verstärken den Effekt.
    Ich hätte mir eine Kindewagenschiebende Muslima ge-
    wünscht mit einem deutschen Rentner, der in der Müll
    tonne nach Essbarem sucht. (Zum Beispiel)

  8. Der Geist von Löwenherz hat natürlich recht, wenn er darauf hinweist, dass in diesem Fall die Ansprüche nicht allzu zu hoch geschraubt sein sollten.
    Freut mich, dass meine Kritik richtig rübergekommen ist.
    Und auch die Anmerkung von MM hat mich gefreut.
    Gut dass hier jetzt wieder vernünftig debattiert und gestritten wird.

  9. OT

    ++++ Lage um Asylheim in Suhl eskaliert ++++ Anwohner werden attackiert ++++ Allahu akbar Rufe +++ Polizeibeamte möglicherweise in Asylunterkunft eingeschlossen ++++

    In Suhl/Friedberg eskaliert momentan die Lage. Asylanten hatten wohl Ärger im Bad der Asylunterkunft gemacht und ein Security wollte schlichten. Darauf eskalierte die Lage.
    Nach Berichten von Polizei und Feuerwehr ist die gesamte Asylunterkunft zerstört, es werden im Moment Straßenschilder zerstört, die Gegend verwüstet und benachbarte Anwohner angegriffen von der Asylanten.

    Es gibt bereits Verletzte und die Polizei hat Verstärkung und Sondereinsatzkräfte angefordert.

    Wir versuchen über Unterstützer vor Ort an weiteres Material zu kommen in den nächsten Minuten.

    Suhl Friedberg erlebt grausige Szenen und Minuten!
    Allahu Akbar Rufe dringen durch die Nacht, Scheiben klirren, Autos werden zertreten und Menschen schreien vor Angst!

    Update:

    3:38
    Ca 60-80 Asylanten mit Eisenstangen und anderen Waffen im Wald unterwegs. Einem angekommenen Kamerateam wurde es zu gefährlich und es hat sich vorerst zurückgezogen da die Asylanten auf alles was sich bewegt einprügeln.

    23:34
    Hauptübeltäter sollen laut Polizist wohl Albaner und Afghanen sein.

    23:31
    Folgendes schreibt ein Anwohner auf Twitter:
    “Polizei ist abgehauen lassen die Menschen in den Wohnungen alleine es geht jetzt um rechts freien Raum sie denken schon daran das Menschen drauf gehen”

    Das erinnert an Zustände in Frankreich oder auch Duisburg Marxloh, oder?

    23:28
    Laut Zeugenberichten sind die Beamten wohl wieder frei. Wir bemühen uns um weiteres Foto und Filmmaterial.

    23:20
    Zeugen vor Ort berichten, dass wohl die Beamten die zuerst eingetroffen sind, nicht mehr aus dem Gebäude kommen (wir lassen das gerade vom Kontaktmann prüfen)

    23:10
    Überall enstehen kleine Feuer und ab der Total Tankstelle ist alles abgeriegelt
    Einsatzfahrzeuge aus Hildburghausen sollen wohl auf dem Weg sein zur Unterstützung.
    Ein ansässiges Autohaus soll es übel erwischt haben.
    Im Moment bei Facebook auf Pegida Seite…
    https://www.facebook.com/pegidaevdresden

  10. “Die Hamas im Gazastreifen hat nach eigenen Angaben einen israelischen Spion geschnappt: Er schwamm im Mittelmeer und soll mit einer Kamera sowie tödlichen Pfeilen ausgerüstet gewesen sein. Die Rede ist von einem Delfin.”
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/hamas-will-spionage-delfin-aus-israel-gefangen-haben-a-1048939.html

    “Nicht zum ersten Mal geraten Tiere in Verdacht, für den israelischen Geheimdienst zu arbeiten. 2010 beschuldigte Ägypten den Mossad, er habe Haie ins Rote Meer geschickt, um Touristen am Strand von Scharm el-Scheich anzugreifen.”
    —————————————–
    HaHaHa. Sowas mal wieder. Moslems und ihre “Denke”. Und solche “Gehirn”-Akrobaten strömen hier zu Tausenden täglich in unser Land. Das wird ein böses Ende nehmen. Laut Prantl-SZ “Fachkräfte” die Deutschland unbedingt braucht um nicht auszusterben. Komisch daß wir nicht schon 1834 ausgestorben sind wo wir Deutschen nur ca. 23,5 Mio Einwohner in Deutschland waren.

  11. @ Petry – Fan 5.

    Als ich die drei Bilder zum ersten mal sah da dachte ich: Die Integration ist ein voller Erfolg, so schön und friedlich.

    Aufwecken und überzeugen geht anders.
    An keinem Bild ist etwas “Verwerfliches”, es gehört bei den Schlafschafen zu Deutschland, ganz gewöhnlich, dazugehörend wie es in der Lügenpresse täglich in’s deutsche Hirn reingepresst wird, usw.

    Der Intention des Wettbewerbs sehr gute Bilder.

  12. Es gibt zur Zeit noch ganz andere Bilder. Die betrifft unsere Politik und deren Freunde:
    —-> !!
    Die Tinte unter dem Atomdeal war noch nicht getrocknet, trotz der Proteste wegen des Inhaftierten, mit 1000 Peitschehieben verurteilten Bloggers, saß Gabriel schon im Flieger nach Teheran. Es konnte dem Wirtschaftsminister offenbar nicht schnell genug gehen, die Wirtschaftsbeziehungen mit Iran zu vitalisieren. Eben noch verzweifelte die Welt über Irans Absicht, atomar aufzurüsten. Mit einer fragwürdigen Unterschrift sind nun alle Zweifel verflogen. Der Vizekanzler ist zum Handel bereit. Gabriel ist damit der erste westliche Spitzenpolitiker, der den Iran nach dem Abschluss des Atom-Abkommens besuchte. Erstaunlich. Siehe dazu der Kommentar des Cicero: http://www.cicero.de/weltbuehne/iranbesuch-gabriels-deutschland-zu-gast-bei-freunden/59596

    Diese Aktion zeigt wie in der aktuellen 800.000 tsd. Flüchtlingsfrage ganz typisch mit welchem Wolkenkuckucksheim-Augenmaß unsere Spitzenpolitiker und andere Gutmenschen- Emporkömmlinge einseitig die Menschenrechte verstehen. Inhuman bei Kritik, im eigenen Land, bei der eigenen Bevölkerung. Völlig aus den Augen verloren.

    Gabriel und Co. hofiert Islamische Länder und Terrorstaaten, hofiert ,bezeichnetdiese als Freude zugunsten der Geschäfte mit der Wirtschaft und der Angst vor der zusammengebastelten Bombe. Nun machte Gabriel,auch Vizekanzler den Kratzfuss.
    Z.B. das iranische Regime betreibt Folter und Terrorismus als Politik. Der Islam ist in seiner innersten radikalen Struktur genauso gestrickt. NEIN, das sind NICHT die Freunde Deutschlands.Und die, die nun neu bei uns eintreffen aus allen Richtungen des südlichen Erdballs- die meisten mit der gleichen Gesinnung wie die Mullahs auch nicht.

    Wahnsinn- siehe heute- auch wenn es in der verblödeten Bildzeitung steht: Zitat: Vergeltungsjustiz | Iran verhängt brutaleAugen-Amputationsstrafe —>
    http://www.bild.de/politik/ausland/iran/auge-um-auge-brutale-strafe-im-iran-42147034.bild.html

    Ach Übrigens: Auch Saudi Arabien sucht Henker http://www.spiegel.de/politik/ausland/stellenangebot-saudi-arabien-sucht-acht-neue-henker-a-1034359.html
    Wann ist es bei uns so weit? In Englands Städten (z.B. Birmingham)wo bereits die Scharia regiert sind wir bereits nicht mehr weit davon enfernt!
    Und in deutschland spricht der Gutmensch immer noch von Islamisierung und Unterwanderung -wo denn, während die CDU,SPD und Co. ihr neues Wählerklientel genau bei denen suchen. Irgendwann werden diese als wohlwollendes Flüchtlingsstimmvieh nicht mehr gebraucht- weil durch verändertes Stimmrecht, sich entwickelnder Mehrheitsverhältnisse logisch selbst an der Macht. Und Till Schweiger dreht einen neuen Film. Titel: -“Beidohrab und Augenstechaus”.

  13. @ Petry-Fan:

    Ich sehe das genau wie sie. Allerdings habe ich schon feststellen müssen, daß Moslems böse reagieren können, wenn man versucht ihre Sippe, Frauen oder sie selbst zu fotografieren oder zu filmen. Daher ist ein aussagekräftiges Bild recht schwer hinzubekommen, ohne in Gefahr zu geraten!

  14. Nach stillem Lesen all der Vorgängerkommentare habe ich eine Weile sinniert:
    ok, es gibt jede Menge drastischerer Photos.
    Aber ist die “stille” Islamisierung, die wir eigentlich nicht haben wollen, ist das nicht gerade die harmlos daherkommende Alltagsislamisierung?
    Ist es nicht gerade das nur halbbewußt wahrgenommene “Irgendwas” im Einerlei des Straßenbildes?
    Nichts Spektakuläres, nichts Schockierendes, einfach nur der ganz normale Wahnsinn?
    Daß man den Eindruck hat, daß die Bilder alle irgendwoanders her stammen könnten, also aus der Türkei, dem Kosowo oder sonstwoher; das macht mir die Magengrube so mulmig, daß es eben bei uns ist, wo diese Bilder aufgenommen wurden. Die Selbstverständlichkeit dieser Neubürger, wie sie sich hier bei uns geben und bewegen. Sie fühlen sich hier kein bißchen fremd, nein, wir als die Betrachter haben das Gefühl, nicht mehr zu Hause zu sein.
    Insoweit halte ich die Auswahl der “harmlosen” Photos für gut.

Kommentare sind deaktiviert.