In Suhl begann ein neues Kapitel der Islamisierung Deutschlands: Der gewaltsame Dschihad hat begonnen

suhl0

Suhl zeigt: In Deutschland ist der Islam unkontrollierbar geworden

Schon vor 8 Jahren schrieb ich, dass mit den Millionen zu uns kommenden Moslems auch deren religiöser Sprengstoff zu uns kommen würde: All die religiösen Konflikte um den und innerhalb des Islam: Der Hass zwischen Sunniten und Schiiten etwa, der Hass zwischen radikalen und gemäßigten islamischen Richtungen, die islamisch bedingte Ungleichstellung zwischen Mann und Frau sowie die generelle Intoleranz dieser monotheistischen Religion gegenüber allen anderen nichtislamischen Glaubensrichtungen machen den Islam zur gefährlichsten Ideologie der Neuzeit. Die wenigsten der linken und gutmenschlichen Islamfreunde haben auch nur mehr als einen winzigen Einblick in diese gefährliche Ideologie, die seit ihrem Bestehen 300 Millionen “Ungläubige” im Namen Allahs und Mohammeds getötet hat (und damit die Nummer 1 der genozidärsten Ideologien der Menschheit ist, weit vor dem Nationalsozialismus, der Kirche und dem Sozialismus). Üblicherweise orientieren sich westliche Gutmenschen in ihrem Urteil über den Islam an den wenigen Moslems, die sie persönlich kennen, und die sie als unproblematisch bzw. freundlich einstufen. Doch sie sehen nicht die Macht der islamischen Ideologie hinter diesen Moslems. Der Islam hat – wie der Nationalsozialismus oder der Sozialismus – seine Fähigkeit oft genug bewiesen, aus gemäßigten Moslems radikale Moslems zu machen, die für ihre Religion zu töten bereit sind. Auch zu Zeiten des Dritten Reichs waren auch die meisten Deutschen nette, relativ unproblematische Zeitgenossen. Dies wird von unzähligen ausländischen Zeitzeugen so überliefert. Doch wenn die Partei rief, musste jeder Deutsche zu den Waffen greifen – ob er wollte oder nicht. Suhl zeigt: In Deutschland ist der Islam unkontrollierbar geworden. Mochten die deutschen Islamverbände noch bis vor ein paar Jahren ihre deutsche Umma halbwegs im Griff haben, herrschen spätestens mit dem Aufkommen des Salafismus – und nun noch mehr mit den moslemischen Flüchtlingen aus aller Herren Länder –  neue Gesetze in unserem Land. Kaum in Deutschland angekommen, formieren sich diese Flüchtlinge, um mit “Allahu-akhbar”-Rufen durch die Städte zu ziehen – und demonstrieren damit ihren Machtanspruch auch hierzulande. Die Politik wird diese Geister, die sie gerufen hat, nicht mehr los werden. Und die Propaganda-Berichte der Medien über den angeblich friedlichen Islam und die angeblich friedlichen zu uns kommenden Moslems werden durch täglich zunehmende gegenteilige Erfahrungen geradezu ins Lächerliche konterkariert. Ich prophezeie hier und heute den baldigen Kollaps der Berliner Republik.

Michael Mannheimer, 21.8.2015

________________________________

 

Von L.S.Gabriel, , 20. Aug 2015

Suhl: Moslemmob wütet mit Allahu Akbar in den Straßen – Autoscheiben zertrümmert

„Religionsfragen“ sollen Auslöser gewalttätiger Ausschreitungen, ausgehend vom Illegalenheim in Suhl-Friedberg, vergangene Nacht gewesen sein. Erst gingen etwa 20 Bewohner, nach Polizeiangaben Albaner und Afghanen, aufeinander los. Den Beamten gelang es die Lage zu beruhigen, aber kurz darauf eskalierte der Streit offenbar erneut. Gegen 21 Uhr stürmten die Aggressoren die Polizeiwache des Heims und traten dort die Türe ein, berichtet der MDR. In weiterer Folge zog ein Moslemmob durch die Straßen von Friedberg und zertrümmerte unter Allahu Akbar-Geplärr Autoscheiben und Straßenschilder. Die Polizei wurde von den traumatisierten „Ärzten und Ingenieuren“ (hier Asylforderer) mit Steinen beworfen und musste Verstärkung aus Erfurt und Bayern anfordern.

Vom Allahu Akbar-Mob verfolgte Personen hatten im Wachlokal Schutz gesucht. Als die Verfolger gewaltsam eindrangen setzten die Diensthabenden einige der Angreifer mit Pfefferspray außer Gefecht. Aber die gewalttätige Gruppe war inzwischen auf rund 100 Personen angewachsen. Zur Verstärkung herbeigerufene Beamte, die dazukamen wurden dann im Gebäude festgehalten. Fensterscheiben wurden eingeschlagen, es entstand wieder einmal erheblicher Sachschaden.


Ein PI-Kommentator:

Machen wir uns nichts vor: In Suhl fand gestern Nacht das erste Mohammedaner-Pogrom in Deutschland und gegen Deutsche statt, wie es in islamischen Staaten wie etwa Pakistan an der Tagesordnung ist. Auslöser soll angeblich eine herausgerissene Seite aus einem Koran-Exemplar gewesen sein.

Die exzessive Gewalt der Mohammedaner richtete sich daraufhin gegen alle greifbaren Christen und Nicht-Muslime in ihrer Umgebung, die nun nach mohammedanischer Vorstellung wegen der „Blasphemie“ kollektiv „bestraft“ werden mussten – also deutsche Polizisten, deutsche Passanten in Suhl und sogar ein MDR-Kamerateam, sowie – da es nicht gelang, einen Deutschen totzuschlagen – deren Eigentum. Autos wurden zerstört und abgefackelt.

Besonders skandalös: Die Polizei ging nach ihrem Eintreffen als erstes gegen die Deutschen vor und verhängte eine Art kollektive Ausgangssperre gegen sie („Platzverweise“), während sich der mohammedanische Mob in den Straßen ungehindert austoben konnte. (Über Verhaftungen von mohammedanischen Gewalttätern wird nichts berichtet.)

In erschreckender Deutlichkeit mussten die Einwohner von Suhl in der Nacht erfahren, was der Satz „Der Islam gehört zu Deutschland!“ in der Praxis bedeutet.


 Zeugen sprachen von mehreren kleinen Feuern, die offensichtlich gelegt worden waren. Die Straße zur Tankstelle wurde vorübergehend gesperrt auch ein Autohaus soll Zielscheibe des Prügelmobs geworden sein. Laut Auskunft der Polizei soll es sechs Verletzte gegeben haben. Der MDR schreibt:

Der Flüchtling, der von anderen Heimbewohnern attackiert worden war, wurde von der Polizei in Schutzgewahrsam genommen. Gegen 1:45 Uhr hatte sich die Lage laut Polizei wieder beruhigt. Gerüchte, dass Heimbewohner nach den Auseinandersetzungen in die Innenstadt gezogen seien, hätten sich als Fehlinformation herausgestellt, so ein Polizeisprecher.

Dem letzten Satz widersprechen allerdings Fotos:

suhl1 - Kopie

suhl3

Die Gemeinde der Linksverstörten und Asyllobbyisten verbreitete sogleich Gerüchte, wonach das Heim „Ziel eines rechtsextremen Brandanschlages“ geworden sei, das wies ein Sprecher der Polizei ausdrücklich zurück.

In der Erstaufnahmestelle in Suhl-Friedberg sind derzeit etwa 2.000 illegale Eindringlinge untergebracht, seit Monaten gibt es immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen in der Unterkunft und täglich kommt eine neue Ladung sich nach „Frieden sehnender“ Gewalttäter in Thüringen an. Schnellere Asylverfahren und entsprechend rasche Abschiebung wären wohl die ersten Maßnahmen, die es zu ergreifen gelte. Das Gegenteil ist der Fall: Die rot-rot-grüne Thüringer NarrenLandesregierung verhindert systematisch die Abschiebung nicht Asylberechtigter. Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow fordert sogar eine rasche Einbürgerung der Illegalen. Unmittelbar nach der Wahl sorgte Ramelow, Chef der Linkspartei für einen Abschiebestopp für von Gesetzes wegen auszuweisende Personen.


Ein PI-Kommentator:

“Eben in den HR3-Radionachrichten kein(!) Wort dazu. Stattdessen die Meldung, dass Gabriel das neue Auffanglager Giessen besucht…

Es läuft wie im Dritten Reich: Die lokalen Tageszeitungen berichteten über die Bombenangriffe in der eignen Stadt (also das, was man beim besten Willen nicht verschweigen konnte) – alle anderen Zerstörungen in Deutschland wurden verschwiegen…”


Thüringen will also alle gewalttätigen Kriminellen behalten. Die Kosten für Polizei- und Rettungseinsätze, Sachschäden und Krankenhausbehandlungen gehen zu Lasten des deutschen Steuerzahlers.

Quelle:
pi-news.nethttp://www.pi-news.net/2015/08/suhl-moslemmob-wuetet-mit-allahu-akbar-in-den-strassen-autoscheiben-zertruemmert/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

45 Kommentare

  1. Ich fürchte, wir müssen erst mal unsere leider indirekt durch Wahl an die Posten gekommenen Polit—— abschieben, bevor wir mit dem eigentlichen Abschieben beginnen können.

  2. Bevor sich in der BRD etwas anfangen kann zu ändern, müssen solche Angriffe jede Woche und in jeder Stadt geschehen…

    Und selbst dann bin ich skeptisch…

    Mann erinnere sich nur an die Landesweiten Kurdenkkrawalle und diese bereits Anfang der 90er Jahre und was seit dem NOCH alles geschehen ist…

    Friedlich wird das alles jedenfalls nicht mehr zu lösen sein, dafür sind schon zu viele der Invasoren eingedrungen…

    Mann stelle sich nur vor, da sind „lediglich“ 100 von diesen Terroristen aufmarschiert und eine Stadt wie Suhl mit fast 45.000 Einwohnern, muss Hilfe aus benachbarten Bundesländern anfordern…

    Was wird sein wenn es das nächste mal in einer größeren Stadt passiert und da 5 HUNDERT Mohammedaner auf die Straße „gehen“…

    -Wird dann die Bundeswehr gerufen-?

    Ach neeeeee, geht ja gar nicht, wir haben nämlich fast gar keine mehr und die die wir noch haben, ist im Ausland verstreut…

    -Oder wird dann gleich die NATO gerufen-?

    Ach neeeeee, lieber nicht, die würde (mit der Türkei in der vordersten Reihe) nämlich die einheimische und Nicht-Islamische Bevölkerung wegbomben, genau so wie sie es schon mit den Serben getan hat, die es „wagten“, sich gegen die marodierenden und mordenden Muselmannen Horden zu VERTEIDIGEN…!!!

  3. Ich habe mich lange Zeit dagegen gewehrt!

    Jetzt haben mich aber die Argumente und die

    Tatsachen überzeugt.

    Es ist eine Verschwörung gegen das Abendland,

    hier speziell Deutschland im Gange.

    Wie kann mir jemand sonst erklären warum die

    Invasorenhorden zu 80 – 90 % aus Moslems

    bestehen ???

    Und der Steigbügelhalter der Unterwanderung und

    Invasion ist die SPD samt Linke sowie das Kartell

    bestehend aus Gutmenschen und Sozialmafia !!!

  4. Im Deutschlandfunk wurde Ramelow mit der Aussage zitiert, man solle die Flüchtlinge zukünftig “nach Ethnien” getrennt unterbringen.
    Wir lernen: auf einmal gibt es doch wieder Ethnien.

  5. wohin flüchten wir ?

    ob 450.000 oder 600.000 oder 800.000 Menschen jedes Jahr an Zuwanderern, vieleicht auch 1 Million / Jahr.. Tendenz steigend…

    Und alle wollen sie hierbleiben, kein Wort davon das sie zurückkehren wenn sich die Lage in den Heimatländern verbessert hätte.

    Es wird dann doch irgendwann zur Platznot kommen, zumindest zur Wohnungsnot… es sei denn es wird wie bekloppt gebaut…. nicht Zelte, nein Wohnungen… Es wird notwendig sein die Bebauungsgrenzen zu erweitern und die ländlichen Gebiete in Baugebiete umzuwandeln… alles das wird kommen, der Zulauf aus Afrika hat ja gerade erst begonnen, der aus dem Orient geht auch jetzt erst richtig los…

    Soweit alles noch keine Katastrophe für das Land…. für deren bisherige Bewohner allerdings schon… Diese sind dank der Gnade der hiesigen Geburt und hiesiger Gesetze verpflichtet, ALLEN diesen Aufenthalt hier zu finanzieren, was durch die von ihnen gewählten Politiker/innen, in der Welt auch Lauthals propagiert wird.

    Sich selber als zukünftiger Wirtschaftsflüchtling zu sehen will mir noch misshagen, aber die Vernunft der einfachen Mathematik rät dringend dazu…

    Alle diese Menschen die dann später hier leben werden, in diesem echt schönem Land, werden feststellen, das die Schönheit auch das Resultat einer Eigenschaft der bisherigen Bevölkerung ist…

    Fleiß, Sorgfalt, und Pflichtbewußtsein sowie Gemeinschaftsgefühl hören sich preussisch an, sind aber Tugenden in allen Bundesländern.

    Diese Menschen werden schmerzhaft lernen müssen, das die Müllabfuhr, dass das Trinkwasser und der normale Strom oder das Gas für die Heizung im Winter, Geld kosten, welches irgendwie verdient werden muß. Solange noch genügend der *alten* Bevölkerung daran arbeiten, geht es noch, aber die Population dieser Spezies lässt gemein zu wünschen übrig…

    Darum wir es, in nicht zu ferner Zukunft, zu einer Fluchtbewegung kommen, dann wollen die ehemals *deutschen* hoffen, dass die verbliebenen Kräfte für den eigenen Lebensabend noch ausreichend sind.

    Nur….. wohin flüchten WIR ?

  6. Denkt man diese Frage weiter, kommt man nicht umhin festzustellen, dass diese Flucht nicht Europa zum Ziel haben kann. Denn dieses Szenario, was mich zur Fragestellung veranlasste, ist übertragbar auf alle anderen Zentral Europäischen Länder. Auch diese Länder werden dieselben Zukunftsprobleme erkennen. Sofern sich die Länder entschließen, ihre Grenzen für den freien Verkehr offen zu lassen, werden auch sie irgendwann eine Minorität sein.
    Ich möchte nicht darüber referieren, wer ein Recht besitzt wo zu leben und wer nicht, denkt man konsequent, hat jeder Mensch auf der Erde das Recht zu leben wo er möchte. Die Bewegungen ganzer Völker über Kontinente hinweg hat es schon immer gegeben, ob durch Vertreibung oder durch Nahrungsknappheit.
    Die Frage danach, wohin wollen *wir* mal flüchten? bleibt spannend. Es gibt auf der Welt sehr große Flächen die unbewohnt oder sehr dünn besiedelt sind, und das nicht ohne Grund. Denke ich an die weiten Steppen im Osten des heutigen Russlands, wird schnell klar was ich meine. Platz ohne Ende, aber auch Probleme ohne Ende. Aber, und das macht ja gerade unser kleines Völkchen aus, wir sind nicht nur Denker und Schriftsteller, wir sind auch innovativ, also wenn nicht wir, wer dann, würde dort eine schöne neue Heimat errichten können, ohne zuvor andere ethnische Gruppen vertreiben zu müssen ?? Wir !
    Und dann denke ich noch ein Schrittchen weiter. Die Menschen, die angelockt vom Reichtum und den paradiesischen Bedingungen hier in Mitteleuropa, irgendwann hier ihre Konflikte weiter austragen werden, haben eine große Chance dieses Europa wieder ins Mittelalter zu schicken. Wenn ich an Berichte denke, wie wenig die Menschen aus Zentral Afrika, die hier Asyl finden, in der Lage sind, vorrausschauend zu denken oder gar zu handeln, dann befürchte ich das es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis diese Menschen, uns, den Flüchtlingen, ins neue Land folgen.
    Das bringt mich zu der Überlegung, dass wir in unserem späteren Lebensbereich etwas anders machen müssen, als wir das heutzutage hier und jetzt machen. Die Gesellschaftsform die wir wählen, bestimmt maßgeblich den Umgang unter uns und mit anderen Menschengruppen. Um dieses älteste aller Menschheitsprobleme in den Griff zu bekommen, würden wir gezwungen, einen Bildungsstandard zu generieren, der das maximale aus jedem Menschen hervorbringt, was er zu leisten im Stande ist. Wenn nicht Religion, sondern die Bildung unser Zusammenleben reguliert, wird auch die Religion nicht zu kurz kommen. Und was ich ganz abstrakt glaube, es ermöglicht eine unbegrenzte Zahl an Menschen an diese Lebensweise heranzuführen und zu echter Integration zu gelangen.
    Wird Bildung für alle Menschen in diesem Lebensbereich das Maß der Zufriedenheit bestimmen, wird es jedoch immer noch Verlierer geben, das werden die jetzigen Hochgebildeten sein, die sich überaus erfolgreich an den Ressourcen der Allgemeinheit bereichert haben. Menschen dieser Geisteshaltung, beten nicht die Bildung aller an, sondern nur ihre eigene, die sie in die Lage versetzt, sich wie eine Elite zu verhalten, um auf Kosten aller ein dekadentes Leben zu führen. Ich möchte damit nicht alle Menschen gleich machen, es muss und wird immer Unterschiede geben. Schafft eine Gesellschaft es den Neid zu eliminieren, und dennoch Gruppen in Ihrer Mitte zu Eliten zu erhalten, ist ein großer Schritt gemacht… Aber der Bruder des Neids ist die Gier, und die ist besonders in den jetzigen Eliten ausgeprägt, was nicht zuletzt auch ein Grund für die heutigen Flüchtlings und Menschenströme ist. Bildung und dessen Bruder, die Moral, sind die einzig wirksamen Waffen, die dagegen ins Feld zu führen sich lohnen. Dies ist für mich der wichtigste Grund, warum ich Religion nicht aus der Gesellschaft verbannen würde, denn allen Religionen ist die Moral wichtig, untereinander ist sie das Bindemittel zu einem funktionierenden Gemeinwesen.
    Ob ich das alles noch erlebe? Wenn ja, wäre dies mein Weg..

  7. MM: Wer solchen Unsinn von sich gibt (“der ganze Islam ist eine zionistische Waffe” etc) schadet der Aufklärungsarbeit auf diesem Blog. Und outet sich als Antisemit. Kommentar gelöscht, Kommentator gesperrt wegen grober Verletzung der Kommentarrregeln.

  8. Sind die Moslem heute die gleiche Herrenmenschen wie die SA 1938 war die jüdische Synagoge abgebrannt haben. Das verständnisvolle Verhalten der Politiker und das verniedlichen der Polizei schürt bei mir wenigstens diesen Tatverdacht. Wäre Deutschland ein Rechtsstaat wie Australien wären diese Moslem nach Syrien abgeschoben worden. Man kann Assad kritisieren wie man will. Er hat wenigstens die Andersgläubige vor diesem gelöscht geschützt, obwohl er selber Moslem ist.

  9. 🙁 “”Aktenzeichen XY fahndet nicht nach Schwarz

    Um nicht weiter Vorurteile gegen Ausländer zu schüren, hat die Redaktion der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ entschieden, einen Beitrag über einen bisher vergeblich gesuchten Vergewaltiger (kl. Foto l.) nicht zu senden…””
    http://www.pi-news.net/2015/08/aktenzeichen-xy-fahndet-nicht-nach-schwarz/

    „Sie meint Flüchtlinge, über die vor allem im Internet hasserfüllte Kommentare geschrieben werden, und auf deren Unterkünfte in Deutschland Anschläge(!) verübt werden.“ (WAZ)
    http://www.derwesten.de/wr/staedte/dortmund/zdf-zeigt-fahndungs-beitrag-ueber-schwarzen-verdaechtigen-doch-id11009016.html

    Hab´ ich was verpaßt?

    😛 Oder ist Suhl gemeint, wo ein Koranhasser u. die Belegungsdichte gewissermaßen die Asylunterkunft beschädigten.

    (Hier will ich mal daran erinnern, daß Orientalen, Zigeuner u. Afrikaner es lieben, in riesigen Herden zu leben. Ja sie lechzen geradezu nach Massenansammlungen, sei es in Molochen wie Istanbul, Rio, L.A., New Orleans, Kapstadt u. Kairo oder Mekka. Wo ein Orientale oder Neger eine kleine Wohnung hat, hausen plötzlich zehn. Sowas lieben sie! Daher möchten sie auch in unsere Großstädte. Idyllische Häuser in unseren Bergen hassen sie. Sie glucken am liebsten in Massen zusammen. An der hohen Belegung von Asylheimen können deren Aggressionen nicht liegen. Denn sie mögen kein Privatleben, wie wir. Sie mögen Sippen- u. Stammesleben.)

    😛 Auch die x anderen Brände in Asylheimen haben Deutsche verschuldet, aufgrund mangelnder Willkommenskultur, nämlich den – vor Fahne, Knast, Arbeit u. Verantwortung – Geflüchteten keine Luxuswohnungen zur Verfügung gestellt zu haben.

    JETZT VERSTEHE ICH! DIES SIND DIE ANSCHLÄGE DER BÖSEN DEUTSCHEN AUF ASYLHEIME!

    😛 SARKASMUS AUS.

    ++++++++++++

    🙁 BELOHNUNG FÜR ISLAMISCHE KRAWALLISTEN IN SUHL:

    Ramelow will “Ethnien getrennt” u. in Wohnungen unterbringen!

    Mohammedaner haben Ziele, bis zur nächsten Runde, erreicht:
    Werbung/Propaganda/Mission für den Islam u. Bevorzugung der “Herrenmenschen” Muslime.

    +++++++++++

    Haß- u. Kriegsbefehlsbuch KORAN

    3;110
    “Ihr (Gläubigen, Muslime) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift(Juden, Christen,…) (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie.”

    3;151
    “Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie(Polytheisten, Nazarener) (dem einen) Allah (andere Götter; z.B. Jesus-Christus/Heiligste Dreifaltigkeit) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!”

    5;3
    “Heute haben die Ungläubigen(Juden, Christen, Atheisten usw.) vor eurem Glauben resigniert; also fürchtet nicht sie, sondern Mich. Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben gegeben.”

    33;27
    “Und Er gab euch ihr Land, ihre Wohnungen/Wohnstätten und ihr Vermögen/Besitz zum Erbe, und (dazu) Land, das ihr (bis dahin noch) nicht betreten hattet. Allah hat zu allem die Macht.”

    48;28
    “Er ist es, der Seinen Gesandten(Mohammed) mit der Rechtleitung und der wahren Religion(Islam) geschickt hat, um ihr zum Sieg zu verhelfen über alles, was es (sonst) an Religion gibt. Allah genügt (dafür) als Zeuge.”
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure48.html

    +++++++++++++++++

    Multikulti: Ethnientrennung
    Fachkräfte: Hackbauern u. Viehhirten
    Frieden: Islam, Unterwerfung
    Gottesdienst: Dschihad, Krieg für Allah
    Emanzipation: Burka, Zwangsehe, Polygynie
    Prophet: Perverser Massenmörder
    Tierschutz: Lebendschächtung, Opfertiere
    Gott: Kriegsgötze Allah
    Sozial: Kommunismus, Islam
    Gleichberechtigung: Gleichmacherei, Scharia
    Einwanderungsland: Wo eingewandert wird
    Staat: Diktatur, staatl. Volkserziehung
    Sozialstaat: Sozial zu Fremden
    Meinungsfreiheit: Staatsfunk
    Religionsfreiheit: Todesstrafe f. Abfall v. Islam
    Wohlstand: Karma oder Zufall
    Rassen: keine; außer “Hochkulturen” Araber, Türken u. Neger
    Heilige: Linke, Neger u. Moslems
    Antifaschismus: Linksterrorismus
    Ehe: Erwachsener u. Minderjährige, Inzest
    Familie: Homosexuelle, Harem
    Liebe: Sex, Zwangsverheiratung, Xenophilie
    Nichtraucher: Schischaraucher
    Arbeit: Fron für Fremde, Staat, Finanzamt
    Gerechtigkeit: Feminismus, Quoten, Scharia
    Fairness: Bevorzugung Fremder
    Aufklärung: Sexuelle Perversionen einüben
    Umweltschutz: Vogelschredder Windräder; Zubetonieren für Millionen Einwanderer

  10. Wer als Asylant so randaliert gehört auch dann in seinem Heimatland abgeschoben wenn Ihm sogar die Todesstrafe droht. 1. Mio. solcher Randalierer kann Deutschland nicht verkraften. Australien hätte dieses Problem schon längst durch Abschiebung gelöst!

  11. @ Karl #7

    “Der Islam eine zionistische Waffe”?

    Hab´ ich was verpaßt? Wurde der Islam im 19. Jh. erfunden?

    Nirgenswo sehe ich, daß “DIE Juden” nach Weltherrschaft streben. Juden missionieren nicht. Sie wollen nichts, als ihr angestammtes Land Israel u. dieses liegt nicht in Europa.

    Dabei verkenne ich nicht, daß es Juden gibt, die machtgierig sind, wie Christen u. Atheisten: Karl d. Gr., Zarin Kath. d. Gr., Bismarck, Stalin, Hitler oder Merkel auch…

    …und eben die Muslime im Auftrage des Islams bzw. ihres Mondgötzen Allah.

    MM: Ihre Bemerkungen zu “Karl” sind treffend. Habe diesen kommentator gesperrt wegen Verbreitung antisemitischen Gedankenguts.

  12. @ueberlege mal 5. 6.

    “Nur….. wohin flüchten WIR ?”

    NIRGENDWOHIN. Wir DEUTSCHEN bleiben hier und verteidigen UNSEREN Grund und Boden gegen diese Invasoren. FLÜCHTEN ist was für SCHWÄCHLINGE und FEIGLINGE.

    “hat jeder Mensch auf der Erde das Recht zu leben wo er möchte.”

    FALSCH. Das ist dumme linksgrüne “Denke”. Nach dieser Aussage hätte also irgendein dahergelaufener Neger aus dem Kongo auch das Recht in meinem Garten, also auf meinem Grundstück zu leben??? Ihr Motto ist garantiert Gleichheit für Alle nicht wahr? Das kenn ich doch von irgendwoher. So ein SCHWACHSINN wie Bedingungsloses Grundeinkommen von diesen LINKEN Trotteln. Der FAULE bekommt soviel Geld wie der Fleißige??? Gegen die Naturgesetze also. Tja, das wird nicht funktionieren. Und das ist auch GUT so.

    “Die Bewegungen ganzer Völker über Kontinente hinweg hat es schon immer gegeben, ob durch Vertreibung oder durch Nahrungsknappheit.”

    VERTEIDIGUNG gegen EINDRINGLINGE hat es auch schon immer gegeben. Und sie werden sehen wie diese jetzt hier immer stärker wird.

    “und die ist besonders in den jetzigen Eliten ausgeprägt, was nicht zuletzt auch ein Grund für die heutigen Flüchtlings und Menschenströme ist. ”

    “Gier”, wenn ich das schon wieder lese. Der einzige Grund der Flüchlingsströme ist eine selbst produzierte ÜBERBEVÖLKERUNG in deren Ländern. Die haben zuviel Kinder produziert. Das ist der Fehler und nichts anderes.

    Überbevölkerung = Armut = Hunger = Wut = Krieg = Suche nach neuen Ausbreitungsgebieten. Ganz einfach.

  13. OP nach Stichverletzung

    Ausgeraubter Asylbewerber bricht vor Lageso zusammen

    Ein Asylbewerber wurde offenbar in einem Park beraubt und niedergestochen. Wenig später brach er zusammen, musste operiert werden.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/ausgeraubter-asylbewerber-bricht-vor-lageso-zusammen

    Nach ersten Ermittlungen soll der Asylbewerber am Donnerstag in einer Moabiter Grünanlage von vier Männern ausgeraubt worden sein. Dabei wurde er verletzt. Rettungskräfte stellten bei dem Mann eine Stichverletzung im Oberkörper fest, brachten ihn umgehend in ein Krankenhaus, wo er noch am Abend operiert wurde.

    Der Afghane rettete sich nach dem Angriff auf das Gelände der Zentralen Aufnahmestelle für Flüchtlinge in der Turmstraße, wo er kollabierte. Die vier Angreifer sollen dem Mann Bargeld und seine Tasche geraubt haben, wie er den Ermittlern noch sagen konnte. Der Afghane soll noch am Freitag mithilfe eines Dolmetschers zum Tathergang befragt werden.

  14. Deutschland verwandelt sich in eine Gesellschaft

    für Dienstleistungen.

    Wir sind aber die Dienstleister.

    Und die Invasoren sind die Herren.

    Ich fühle mich als Sklave!

  15. Der deutsche Michel ist noch im Untertanenmodus gefangen und fest gekettet, begleitet von den politischen Mantren “Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Nazi, Ausländerhass, Homophob, Islamophob…” und vielen mehr. Diese Dinge wurden schon den Kindern vom ersten Schuljahr an von politisch korrektem Lehrpersonal in die kleinen Köpfe implantiert. Im Ergebnis brachte das bislang eine bescheuerte Antifa, der jegliche gesunde Menschenverstand aberzogen wurde. Ebenso auch dummdreiste Politiker, welche Ideologie zum absoluten Götzen erklären.

    Implantierte Ängste wie der Hype das Klimagedöns und dessen weit überteuerte Energieklamotte zieht den Bürgern das Geld aus der Tasche. Reelle, nachvollziehbare und berechtigte Ängste vor dem islamischen Aberglauben, die zudem durchaus tötlich sind für den einzelnen, werden regelmäßig mithilfe der politischen Mantren wegphantasiert und gebrandmarkt.
    Folgerichtig: Schlimmer geht immer. Dazu fällt mir nur noch das Zitat von Carl Theodor Körner ein:
    »Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!«

    Ganz Europa nähert sich einem blutigen Ereignis, welches dann der Gipfel dieser sozialistischen Träumerpolitik sein wird. In fast jedem europäischen Land roumort es heute schon gewaltig. Frankreich, Italien, Schweden aber auch in Deutschland. Überall sind es die Massen fremder Menschen, die unter dem linken Mantra des Multikulti importiert wurden. Dazu das wahnwitzige Euroabenteuer, welches nur kostet, aber nichts einbringt. Die südliche Hemisphäre steht unter dem Druck, den sich die nördliche als Non Plus Ultra auf die Fahne geschrieben hat.

    Der Kessel muss ja bald von selbst platzen. Denn die vielen fremden Menschen, ungebildet und islamhörig, die mitlerweile schon in Europa sind, plus jene die täglich dazu kommen, bilden ein Pulverfass an dem nur noch der Funke zum zünden fehlt. Wenn das hoch geht, ist der Bürgerkrieg da und Städte werden wieder brennen. Aber dann gnade ihnen auch Gott, den feigen Gestalten.
    Denn Anarchie und Rechtlosigkeit sind dann keine Synonyme mehr, sondern eine Tatsache, vor der kein politisches Mantra mehr schützen wird.

  16. Ergänze meinem Kommentar Nr. 14 mit einem wichtigen Begriff.

    Überbevölkerung = Armut = Hunger = Wut = ISLAM = Krieg = Suche ( “Flucht” ) nach neuen Ausbreitungsgebieten. Ganz einfach.

    Trifft natürlich nur auf Gebiete zu wo der Islam sein Unwesen treibt.

  17. Ich befürchte, dass es nur noch eine einzige wahre Rettung gibt: die Abspaltung und Autonomisierung der klassisch Normalen und Vernünftigen gegenüber den Linksversifften, den Gutmenschen, den politischen Lobbyisten und den unzähligen Ratten von Hameln, früher noch als Deutsche bekannt. Eventuell durch die Gründung eines eigenen Stadtstaates oder so. Genau dann können wir Islamisten und Flüchtlinge vor den eigenen Toren lassen und genüsslich dabei zusehen, wie ringsum alles den Bach runter geht, während wir wieder zu alten deutschen Qualitäten und Tugenden zurückfinden.

  18. Suhl ist eigentlich überall da, wo Mohammedaner sind, LATENT vorhanden. Aber es muss erst noch schlimmer kommen, denn wenn dieses Jahr NUR 800 000 erwartet werden , dann kommen in 2016 mehr als eine Million, vor allem junge Männer. Außer wohnen, essen, trinken – wollen sie auch Sex, denn sie sind jung und voller Testosteron. Sie sind es nicht gewöhnt, dass sich Frauen kleiden, wie sie wollen, für die Begriffe der Hilfesuchenden zu freizügig. Vergewaltigungen werden enorm wie in Norwegen zunehmen. In Norwegen unternimmt niemand etwas dagegen. Ich hoffe, dass die deutschen jungen Männer aufwachen. Ich rufe nicht zur Gewalt auf, aber wie soll man sich anders wehren? Eine vergewaltigte Frau muss schon seelisch sehr stark sein, wenn sie das überwinden kann. ,,Weibchen” läßt man zwecks Vermehrung (auch unfreiwilliger) am Leben, ,,Männchen” werden ermordet, liquidiert. Wie sagte der Prophet so schön: Tötet die Männer mit den hellen Augen! (Hadith). Es wird noch schlimmer kommen, denn wer tief und feste schläft, den muss man unsanft rütteln und stoßen, damit er aufwacht.

  19. @ = Lionheart’s Ghost
    Freitag, 21. August 2015 14:55 # 14
    Zitat:
    “NIRGENDWOHIN. Wir DEUTSCHEN bleiben hier und verteidigen UNSEREN Grund und Boden gegen diese Invasoren. FLÜCHTEN ist was für SCHWÄCHLINGE und FEIGLINGE.”

    Diese Meinung steht Ihnen durchaus zu, und Ihre Argumentationslinie ist durchaus deutlich.
    Halten Sie mich nicht für einen Schwächling, und auch nicht die Millionen Menschen die derzeit auf der Flucht sind…
    Ebensowenig bin ich ein *Linker* !
    Diese Szenarien die ich entwarf, wird es geben, es sei denn Ihre Meinungsfraktion setzt sich langfristig durch und die Grenzen werden geschlossen und beschützt. Eine Eskalation sowie eine Isolation wird die Folge sein, vor der einen wie der anderen Sache haben Sie als *starker* Deutscher natürlicherweise keine Angst.
    Ihnen wird natürlich auch der Gedanke missfallen in globalen Größenordnungen nach Lösungen zu suchen, denn einfacher ist, was Sie propagieren.
    Wie gesagt; Was weiß ich schon was Recht ist und wie es anzuwenden wäre ?

  20. Lionheart’s Ghost
    Freitag, 21. August 2015 15:46 # 18

    Zitat

    “Überbevölkerung = Armut = Hunger = Wut = ISLAM = Krieg = Suche ( “Flucht” ) nach neuen Ausbreitungsgebieten. Ganz einfach.

    Trifft natürlich nur auf Gebiete zu wo der Islam sein Unwesen treibt.”

    Die Überlegungen, die mich animierten obige Artikel zu verfassen, basieren auch auf der Angst vor *hiesiger* Überbevölkerung.. Und ich gebe zu, ich scheue Gewalt in jeder Form, also denke ich über alternativen nach, die auch den Gedanken der Toleranz beinhalten… Ihr Weg wäre ein anderer als meiner, aber entscheiden werden wir beide das nicht, denn die Gutmenschen haben derzeit das Heft des Handelns in der Hand, und die brauchen nicht selbst den Kopf für Ihre Entscheidungen hinzuhalten…

  21. Suhl muß einmalig bleiben! Wer glaubt das er hier in Deutschland seinen hass auf andere Religionen mit Gewalt ausleben kann, gegen die Polizei und somit gegenüber den deutschen Gesetzen, , keinen Respekt zeigt! Sofort verhaften, verurteilen mit einem Schnellgericht und unverzüglich abschieben in das Herkunftsland! Deutschland braucht wieder wie in den 60zigern Notstandsgesetze!!!! WIR HABEN EINE BESONDERE SITUATION, DANN MUSS MANN AUCH ANGEMESSN HANDELN!!!!

  22. @ueberlege mal 22.

    “basieren auch auf der Angst vor *hiesiger* Überbevölkerung”

    Na wenigstens in diesem Punkt scheinen wir Parallelen zu haben. Das ist ja schon mal was.
    Was zum lesen, falls Interesse. ( und noch unbekannt ).
    http://de.figu.org/fss/ueberbevoelkerung

    “Und ich gebe zu, ich scheue Gewalt in jeder Form”

    Ohne DIE kommt man aber machmal nicht weiter.

    Dazu gleich noch ein Artikel.
    “No-go-Areas in Nordrhein-Westfalen”

    “Massenschlägereien und Hinterhalte gegen Polizei – “Bei Clans hilft nur Gewalt”
    http://www.focus.de/politik/deutschland/no-go-areas-in-nordrhein-westffalen-massenschlaegereien-und-hinterhalte-clans-haben-den-respekt-vor-der-polizei-verloren_id_4873088.html

    Auszug:
    “In gleich zwei Städten in Nordrhein-Westfalen gingen am Wochenende insgesamt 150 Beteiligte aufeinander los. Dabei gab es

    Schwerverletzte – und auch Polizisten wurden attackiert. Oft stecken aggressiv auftretende Großfamilien hinter solchen Taten.”

  23. Wie schon einige Vorredner sagten, es muss noch schlimmer kommen. Ob der deutsche Michel dann etwas merkt, ist zu bezweifeln. Meine Befürchtung ist: Gewalt durch Asylanten/Flüchtlinge/Eindringlinge/Moslems wird legalisiert oder als “Traumatisierung” verklärt und Kritik an diesen kranken Verhältnissen als Straftat geahndet…
    Wir werden ja sehen.

  24. 1 . Aktenzeichen XY rudert zurück !

    http://www.blu-news.org/2015/08/21/aktenzeichen-xy-rudert-zurueck/

    „Aktenzeichen XY” wollte einen Beitrag nicht senden, weil der mutmaßliche Vergewaltiger einer Frau eine schwarze Hautfarbe hat. „Um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen und keine schlechte Stimmung zu befördern”, habe die Redaktion diese Entscheidung getroffen. Nach Protesten soll der Beitrag nun doch wie geplant am 2. September gesendet werden .

    Fernsehformat Aktenzeichen XY … ungelöst des öffentlich-rechtlichen ZDF hatte laut übereinstimmender Medienberichte den Beitrag über den seit eineinhalb Jahren gesuchten mutmaßlichen Vergewaltiger einer 21-jährigen Frau abgesetzt. Der Grund: Der Täter hat eine dunkle Hautfarbe und einen Migrationshintergrund.

    „Das haben diese Menschen nicht verdient” . . . . . hahahaha zum Totlachen !

    Die Chefredakteurin Ina-Maria Reize-Wildemann begründete ihren Entschluss am Donnerstag mit der Stimmungsmache gegen Flüchtlinge in Deutschland. „Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen und keine schlechte Stimmung befördern. Das haben diese Menschen nicht verdient”, so die ZDF-Redakteurin laut WeltOnline und verwies auf die „hasserfüllte Kommentare im Internet und Anschläge auf Asylunterkünfte“. Deshalb sei aktuell nicht der richtige Zeitpunkt, hieß es.

    . . . . . bitte weiterlesen ! . . . . . unfassbar ! . . . . LÜGENPRESSE eben !

    2 .
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/zdf-zeigt-fahndungs-beitrag-ueber-schwarzen-verdaechtigen-doch-id11009016.html

    ZDF zeigt Fahndungs-Beitrag über schwarzen Verdächtigen doch . . . . .

    Die Entscheidung schlug große Wellen: Weil der mutmaßliche Vergewaltiger einer 21-jährigen Frau eine dunkle Hautfarbe hat, wollte die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ einen Beitrag über die Tat vom 29. März 2014 nicht wie geplant senden. Am Donnerstag war die Entscheidung der Redaktion bekanntgeworden, am Freitag dann die Kehrtwende: “Die Fahndung (…) wird wie geplant in der nächsten Ausgabe von Aktenzeichen XY am 2. September behandelt”, . . . . . .

    3 . Flüchtlingsdebatte”Es gibt keine Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen” !

    Der slowakische Europa-Abgeordnete Richard Sulik hat der EU ein Versagen bei der Sicherung ihrer Grenzen vorgeworfen. Im Deutschlandfunk forderte er ein zentrales Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika, in dem vor Ort über Asylanträge entschieden werden solle. Jedes Land entscheide aber souverän, wem es Asyl gewähre, betonte Sulik. Die Entscheidung der slowakischen Regierung, keine Muslime aufzunehmen, sei deren gutes Recht.

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsdebatte-es-gibt-keine-pflicht-fluechtlinge.694.de.html?dram:article_id=328736

    Sulik hält es für eine “reine Alibiaussage”, zu sagen, dass einem die Flüchtlinge leid täten. Damit werde das Problem nicht gelöst, sagte er im Deutschlandfunk. Er forderte generell eine Rückführung von Flüchtlingen !

    . . . . . . . Hut ab , kann man da nur sagen !

  25. @ Andie Wand #24

    Zitat:
    “Meine Befürchtung ist: Gewalt durch Asylanten/Flüchtlinge/Eindringlinge/Moslems wird legalisiert oder als “Traumatisierung” verklärt und Kritik an diesen kranken Verhältnissen als Straftat geahndet…”

    Für Sie ist es eine Befürchtung, für mich einer Gewissheit. So wird es sein. Leider!

  26. Gehen wir einmal davon aus, es stimmt, dass die Ausschreitungen in Suhl von einem zerrissenen Koran-Exemplar ihren Ausgang nahmen. Welcher Konfession der Koran-Beschädiger war, wird nicht mitgeteilt. Spielt letztlich auch keine Rolle: In den Augen der mohammedanischen Heimbewohner kann es sich hier nur um einen “Ungläubigen” gehandelt haben.

    Wie ist es aber zu erklären, dass sich nun eine Rotte von bis zu hundert Mohammedanern aus dem Heim formiert, die unter “Allahu-akbar”-Schreien, mit Eisenstangen bewaffnet, durch Suhl zieht, und das Eigentum von Bürgern zerstört bzw. diese massiv bedroht, obwohl sie doch mit der Koran-“Schändung” nicht das Geringste zu tun haben?

    Der Geschehensablauf erinnert an Pogrome, wie sie etwa in Pakistan an der Tagesordnung sind: Der örtliche Imam beschuldigt – in der Regel zu Unrecht – ein minderjähriges christliches Mädchen, ein Koran-Exemplar beschädigt zu haben. Sofort bildet sich ein mohammedanischer Mob, der in die von Christen bewohnten Stadtteile eindringt und sie brandschatzt. Die Bewohner müssen unter Lebensgefahr fliehen.

    Die Erklärung für ein solches Verhalten ist, dass nach Ansicht der Mohammedaner alle “Ungläubigen” für das Fehlverhalten eines von ihnen kollektiv “bestraft” werden müssen.

    Das Erschreckende ist nun, wie schnell und rigoros mohammedanische “Flüchtlinge” ihre kulturell-religiösen Gewaltvorstellungen in ihrem Gastland durch- und umsetzen, ohne sich im Mindesten um die bestehenden Gesetze des Gastlandes und dessen Souveränität zu kümmern. D.h. sie führen sich mit größter “Selbstverständlichkeit” jetzt schon so auf, als wenn sie die Herren sind, die die Regeln machen. In Suhl ist es noch einmal vergleichsweise “glimpflich” ausgegangen – es hat keine Toten gegeben. Wie aber wird es sein, wenn nicht hundert, sondern tausende Mohammedaner in einer westdeutschen Stadt mit hohem Anteil von Mohammedanern an der Bevölkerung eine “Strafexpedition” gegen “Ungläubige” veranstalten?

    In diesem Fall sind viele Tote und die Zerstörung ganzer Stadtviertel zu befürchten.

  27. Nach einem Täter zu fahnden, der schwarz ist, ist also Rassismus. Das heißt, der betreffenden wird Hilfe verweigert, weil sie (offensichtlich) weiß ist.
    DAS IST RASSISMUS!!!! 🙁

  28. Suhl mag schlimm sein,doch was in Duisburg abgeht ist der absolute Wahnsinn,der so stark geworden ist das nicht einmal mehr die Medien lügen können.
    Ich kriegte heute eine Märkische Kreiszeitung in die Hände,und ich dachte ich lese nicht recht.

    WELT OHNE RECHT UND GESETZ

    DUISBURG MARXLOH IST DABEI EINE NO GO AREA ZU WERDEN.
    Der Artikel ist lang,ausführlich,ja und zum erstem Mal seit Jahren wahr,ich denke der öffentliche Druck ist zu gross geworden,tätig ist allerdings die Polizeigewerkschaft geworden.
    Dort heisst es:
    In die meisten Strassen Marxlohs und Hamborns trauen sich die Beamten nur noch mit Verstärkung.Banale Auffahrunfälle und Ladendiebstähle nehmen die Beamten nur noch mit mehreren Streifenwagen auf.In Unterzahl wurden sie von dem aggressiven Mob umringt,bespuckt,bedroht und sogar geschlagen.
    Ganze Strassenzüge werden von muskelbepackten und breitbeinig laufenden Gestalten kontrolliert,die jeden Fremden bei der kleinsten Kleinigkeit angreifen und sofort krankenhausreif schlagen.In diesem Sommer geriet Duisburg noch tiefer in eine Spirale der Gewalt.Neuerdings beanspruchen Familienclans ganze Strassenzüge für sich alleine,wo kein indigener Deutsche mehr geduldet wird,beim kleinsten Anlass entzündet sich sofort rasende Gewalt,heisst es wörtlich.
    Die Gewerkschaft der Polizei schlug jetzt endlich öffentlich Alarm gegen ausgedünnte Wachen und Angiffe gegen Polizisten.
    In eine internen Analyse des Duisburger Polizeipräsidiums ist nun zum ersten Mal von einem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung die Rede.

    Ja die Zerstörung der deutschen Nation ist besichtigungsreif geworden.Merkel erscheint dort am 25.8.persönlich um sich das anzusehen was sie mit ihrem luziferischen Clan angerichtet hat.Was sie bunt und multikulturell nennen.
    Duisburg ist nur herausgepickt,in nahezu allen deutschen Gossstädten herrschen mittlerweile ähnliche Zustände.Das lässt sich nicht mehr lange mit Lügen verbergen,dass Elend ist schon zu gross um es noch geheimhalten zu können.
    Im Osten,in den neuen Ländern jedoch ist die Kotzgrenze noch nicht überall überschritten.
    Das liegt einwandfrei daran das in den Landtagen noch rechte Kräfte mit dem richtigem Kaliber sitzen.Dieses Volk wusste was Sozialismus bedeutet,nur hätte ich ihnen damals gesagt….wartet ab,dass war noch gar nichts,dass Schlimmste steht erst noch bevor,den Sozialismus den ihr kanntet war ein Wiegenliedchen,ich glaube das hätte ich kaum überlebt.Nun ist ein Kommunismus ausgebrochen,der vereinigt und fusioniert mit dem Islam,die zweifellos schrecklichste Ideologie hervorbringt die die Welt je sah.
    Wir befinden uns am Vorabend der gewaltigsten Revolution die es jemals gab.

  29. @ Zerberus # 29

    Jetzt mal ehrlich . . . . ! Ob Schwarz , Weiß , Lila oder Orange . . . . wenn mir einer Blöd kommt . . . kriegt er gewaltigen Ärger mit meinem Brutus .
    S´ist so´n kleines niedliches Hundchen von 65 kg . Kommt aus dem schönen Städtchen Rottweil an der blauen Enns .
    . . . hähähähähähä . . . dieses saublöde Geschwätz von und zu oder mit Rassismus geht mir allmählich auf ´n Sack (damit meine ich nicht Ihren Kommentar) sondern diesen Zircus der schon seit langem veranstaltet wird Unerträglich das ganze . Einfach nur noch ekelhaft . Wenn ich das Wort “Rassismus” nur schon hör . . . . . oder der Quatsch hier : “Nazi” . . . . . die Vollidioten haben noch keine “Nazi´s” gesehen . Wissen überhaupt nicht was das Wort “Nazi” bedeutet . . . . . diese Trottel . Wenn se nicht mehr weiter wissen , oder die Argumente fehlen , kommt entweder “Nazi” oder “Rassist” . Ekelhaftes Gesindel . . . . ! Und dann sind se noch gelobt !

    http://www.rottweiler-von-der-blauen-enns.at/

    http://www.rottweiler-von-der-blauen-enns.at/ueber-rottweiler.html

    . . . . . . LG . . . 😉

  30. OT

    Dreiste Lügen auf historischen Karten

    „Palästina gab es schon vor 5.000 Jahren“
    Landkarten sind seit jeher ein beliebtes Mittel, Propaganda und Geschichtsklitterung zu verbreiten. Das tut auch die Schweizer Firma „Euratlas-Nüssli“. Auf ihren Landkarten gab es „Palästina“ schon vor 5.000 Jahren und die Israeliten stammten aus dem Gebiet des heutigen Saudi-Arabien.

    (…)

    Kartenzeichner mit politischer Agenda

    Wie man seiner Biographie entnehmen kann, hat Birken einst „Islamkunde“ studiert. Er hat sich intensiv mit dem Osmanischen Reich und der Islamischen Welt beschäftigt, was seine in den Landkarten subtil eingebaute Feindseligkeit gegen Israeliten und „Semiten“ ebenso erklären könnte wie die mehrfache anachronistische Verwendung des Begriffes „Palästina“.

    Von einem „Wissenschaftler“ und einem Schweizer Verlag würde man mehr Fachkompetenz, Genauigkeit im Umgang mit historischen Begriffen und politisch neutrale Darstellungen erwarten. So aber erweisen sich Birkens Landkarten als üble moderne Propaganda mit antisemitischen Seitenhieben.””
    http://www.israelnetz.com/hintergrund/detailansicht/aktuell/palaestina-gab-es-schon-vor-5000-jahren-93119/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=15-08-21&cHash=d1676f09c9ba41f631831d5bff3c9983
    [Gefunden b. pi-news, #64 ataktos (21. Aug 2015 19:01)]

  31. @ überlege mal Nr. 5
    Was halten Sie davon, wenn ich Ihren Artikel so verein
    fache : Die restlichen Deutschen arbeiten, und die nach Deutschland strömende dritte Welt bekommt die Kinder.
    Wohin auswandern ? Die Schweiz können wir mit dem horrenden Wechselkurs vergessen, Österreich leidet unter ähnlichen Problemen. Wie wäre es mit den ehemaligen deutschen Ostgebieten (Polen) ? Die nehmen noch nicht mal 100 Flüchtlinge auf, weil die so kulturfremd sind und man es der eigenen Bevölkerung nicht zumuten könne.

  32. Der Fall ist natürlich übel und der Gründer Eduard
    Zimmermann würde sich im Grabe umdrehen:
    Zur Ehrenrettung der Sendung muss aber gesagt werden,
    dass es die einzige ist, die wirklich Ross und Reiter
    nennt, wenn es um ausländische Täter geht. Namen werden dabei genannt, Fotos gezeigt und sehr oft auf Täter südländischen Typus hingwiesen, von Ostblock-Banden ganzzu schweigen.
    Bei gefühlten 80% der Täter handelt es sich um Ausländer,wobei aber auch einige ausländische Opfer dabei sind. Verzichten möchte ich auf xy nicht.

  33. @ Hans Milton #28

    Natürlich ist die Überbelegung des Asylheimes in Suhl nicht der Grund für die Islamkrawalle.

    Denn würden dort nur 25 Moslems wohnen, würden sie auch Aufstand machen, wenn jmd. ein Eselsohr in den Koran knickte.

    +++Allerdings habe ich den leisen Verdacht, daß die Koranzerreißung eine gezielte Inszenierung war, um den Islam ins Gespräch zu bringen, Macht zu zeigen u. Einzelwohnungen/-häuser zu erzwingen.

    +++Ich kann mir nicht vorstellen, daß in so enger geschlossener Nachbarschaft zu Massen Moslems, jmd. einen Koran vor islamischen Zeugen zerreißen u. mindestens Prügel, wenn nicht gar Lynchmord riskieren würde.

    Inszenierung – Plan – Choreographie

    Vor paar Wochen spielte so eine Nummer in Ungarn.
    Videoclip. Es sind Einpeitscher, die Allahu-Nachtbar-Schreier zu sehen/hören
    http://www.pi-news.net/2015/07/ungarn-illegalenkrawalle-nach-koran-konflikt/

    Hatten nicht zwei Tage zuvor in Suhl die Einwanderungskritiker demonstriert?
    http://www.mdr.de/thueringen/thuegida-demonstration-suhl-eisenberg100.html
    Die Krawalle wegen eines angbl. zerissenen Korans war die Reaktion darauf: islamische Drohgebärde u. Machtdemo.

    ++++++

    Breaking News:

    Mehrere Menschen werden verletzt als ein Mann im Thalys-Schnellzug von Amsterdam nach Paris das Feuer eröffnet. Der für Terrorismus zuständige Staatsanwaltschaft ermittelt
    http://www.sueddeutsche.de/politik/nordfrankreich-mann-schiesst-in-zug-um-sich-1.2617488

    Derselbe Fall:

    “”Täter Maghrebiner

    the gunman is 26 and Moroccan.

    La Voix du Nord reported that the man of North African origin had fired a Kalashnikov before being overpowered by two US Marines who heard him cock the weapon in the toilet.

    One soldier was hurt by a gunshot, the other hurt by a knife…””
    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/french-train-shooting-brit-injured-6296151?ICID=FB_mirror_main

  34. @ Bernhard von Klärwo (#35.)

    Verwunderlich ist es in der Tat, dass der angebliche Koran-Zerreisser die Aktion überlebt haben soll.

    In Suhl haben die Mohammedaner eindeutig eine Machtdemonstration veranstalten wollen.

    Auch in islamischen Staaten stellt sich hinterher oft heraus, dass die vermeintlichen “Koran-Schändungen” nur Fakes waren, die von Mohammedanern selbst inszeniert wurden, um einen Vorwand für einen neuen Pogrom zu haben.

  35. OT

    21 August 2015, 11:30
    IS zerstört uraltes syrisch-katholisches Kloster mit Bulldozern

    Das im 4. Jahrhundert gegründete Kloster überstand die Ankunft der Terrororganisation nur zwei Wochen – Der Prior wurde bereits im Mai entführt

    Damaskus-Wien (kath.net/KAP) Die jihadistische Terrormiliz IS hat den vergangenen Tagen unter Einsatz von Bulldozern das jahrhundertealte syrisch-katholische St. Elian-Kloster in der syrischen Kleinstadt Qaryatain zerstört.

    Bilder der Zerstörungsorgie wurden am Donnerstag von den IS-Terroristen im Internet verbreitet. Am 5./6. August hatte die Terrormiliz Qaryatain eingenommen.

    Das im 5. Jahrhundert begründete St. Elian-Kloster war vor zehn Jahren durch den Italiener Pater Paolo Dall’Oglio – er ist seit seiner Entführung vor zwei Jahren verschollen – und die von ihm begründete Gemeinschaft von Mar Musa al-Habashi revitalisiert worden…

    Nach der Entführung von P. Mourad flüchteten viele der rund 1.400 syrisch-orthodoxen und 400 syrisch-katholischen Einwohner von Qaryatain, weil sie sich nicht mehr sicher fühlten. Bei der Eroberung des Städtchens durch den IS vor zwei Wochen wurden zwischen 160 und 270 Christen wegen angeblicher „Kooperation mit dem Assad-Regime“ verhaftet, zum Teil aus den Kirchen herausgezerrt. Ihr Schicksal ist bis heute ungeklärt…

    Wie der Pressedienst der Stiftung „Pro Oriente“ am Freitag berichtete, habe der IS die „Wahnsinnstat gegen das Kloster“ damit begründet, dass dort der Heilige Elian „angebetet“ worden sei, was nur Gott(Anm.: Kaabagötzen Allah!) zukomme. Für den IS existiere der Unterschied „zwischen Anbetung, die Gott allein gebührt, und Verehrung von Glaubenszeugen und Märtyrern nicht“.

    Der Heilige Elian war ein Arzt in Homs, der nach der Tradition im Jahr 284 wegen seiner christlichen Glaubensüberzeugung das Martyrium erlitt…

    Nach der Eroberung von Qaryatain erklärte der syrisch-katholische(Mit Rom uniert) Patriarch Ignatius Yousif III. Younan im Gespräch mit „Radio Vatikan“, die IS-Terroristen hätten offensichtlich Komplizen im Städtchen gehabt, weshalb man mit ihrer Ankunft schon länger gerechnet hatte…

    Der Patriarch betonte zugleich, die Vorgänge in Qaryatain seien der Beleg für einen ausgeklügelten Plan zur Vernichtung der Christen.

    Die sonst auf Menschenrechte bedachten Regierungen des Westens würden sich zynisch verhalten, zumal sie vor dieser Tatsache die Augen verschließen.

    „Ihnen ist die Religionsfreiheit dieser Gemeinschaften, die über Hunderte von Jahren durch ihre Treue zum Evangelium dort durchgehalten haben, ziemlich egal.“ Im Vordergrund stünden allein wirtschaftliche und geopolitische Interessen.““
    http://www.kath.net/news/51740

    20 August 2015, 23:00
    „“Lateinischer Patriarch geißelt Terror des «Islamischen Staats»

    In dem seit 2011 durch einen blutigen Bürgerkrieg erschütterten Syrien herrscht nach Worten des Lateinischen Patriarchen von Jerusalem, Fouad Twal(Fouad Boutros Ibrahim Twal, röm.-kath.), «arabischer Winter in seiner furchtbarsten Form»…““
    http://www.kath.net/news/51730

    +++++++++++++

    Chrislam-Papst Franz fordert noch mehr Neger bzw. Moslems für Europa – Ich beginne diesen Weißen-/Christentöter-Papst zu hassen. Er braucht sich ja nicht einzubilden, daß ich die Kirche verlassen u. sie den kommunistischen u. chrislamischen Wölfen überlassen werde.

    21 August 2015, 12:30
    „“Vatikan ruft Katholiken zu Aktionen für Flüchtlinge auf

    Päpstlicher Rat für die Migranten: Einwohner in Zielländern von Migranten und Schutzsuchenden dürfen nicht in Gleichgültigkeit, betäubende Gewohnheit und Zynismus verfallen…

    Der päpstliche Rat für die Migranten verwies weiter auf den besonderen Bezug des Aktionstages zum dann stattfindenden Heiligen Jahr, das von Papst Franziskus als „Jahr der Barmherzigkeit“ ausgerufen wurde. Zu den traditionellen christlichen „Werken der Barmherzigkeit“ zähle auch die Aufnahme von Fremden…““
    http://www.kath.net/news/51741

    21 August 2015, 08:00
    „“Sant’Egidio-Gründer Riccardi lobt deutsche Flüchtlingspolitik

    Kaum ein Land in Europa tue so viel für Migranten wie Deutschland – Dagegen schotteten sich Länder wie das katholische Polen oder Ungarn regelrecht ab…““
    http://www.kath.net/news/51723

  36. Sorry musste leider arbeiten… Aber trotzdem war ich von der Nachricht geschockt, dass SO etwas hier auf DEUTSCHEM BODEN möglich ist. Hier kann man nun wirklich nicht mehr von Politik reden. Dieses ist ein DESASTER! ALLERERSTER GÜTE. Aber ein Lichtblick habe ich dabei. Genau wie bei Unwetter wachen langsam die -Gutmenschen- AUCH in MEINEM Umkreis auf. Und das tollste dabei ist, KEINER schaut mich jetzt mehr schief an, wenn sie meine Infoheftchen der Neuen Freiheit im Auto sehen. Wirklich ein Lichtblick…

  37. Oh, oh oh Fehler! Ist wohl noch zu früh. Ich meinte natürlich die JUNGE nicht die Neue… So nun erst einmal Frühstücken und das Satelliten Radio (nicht das Lügenradio ) säuseln lassen…

  38. Ich hoffe, dass noch viele dieser Migranten zu Jesus kommen. Der Islam wird auch verschwinden, allerdings nur, nachdem die Weltbevölkerung durch seinen Terror gesunken ist.

  39. So langsam schient ide Bevölkerung DOCH noch aufzuwachen. Michael, der gegen Satan kämpft, ist der Schutzpatron unseres Landes. Wir kämpfen gegen die Teufelsanbeter!

  40. @Bine

    Ich sage jetzt schon voraus, wem die Schuld an diesem “Religiösen Missverständnis” gegeben wird…..

    DEM TYPEN DER DA ANGEBLICH SO UNSENSIBEL MIT DEM KORAN UMGEGANGEN SEIN SOLL:::!!!

Kommentare sind deaktiviert.