Medien lassen nun die Katze aus dem Sack: “Asylbewerber kosten bis zu 10 Milliarden Euro

Minimum 10 Milliarden für die “Flüchtlinge”. Jahr um Jahr um Jahr

Grünlinke Politiker skandieren seit Jahren “Nie wieder Deutschland”. Dank der Flüchtlingsströme rückt ihr Traum von der Abschaffung Deutschlands nun in Reichweite. Wie Fukushima damals Rotgrün in Baden-Württemberg an die Regierung puschte, so hilft der IS-Terror nun den linken Feinden der Deutschen auf seine Weise. Unfassbare 800.000 Migranten werden am Ende dieses Jahres nach Deutschland gekommen sein. Vermutlich werden es sogar mehr sein. Denn die Politik tut nichts, um die Flüchtlinge etwa vor Ort in deren Ländern zu versorgen und zu beschützen (wofür sind NATO und UN da?). Aber sie tut alles, um sie mit offenen Armen nach Deutschland einzuladen – und beschwört damit eine künftiges Konflikt-Szenario, dessen sie niemals Herr werden wird. Denn mit diesen Flüchtlingen kommen all deren unlösbaren Konflikte mit zu uns: Der islamische bedingte Hass der Moslems gegen uns “Ungläubige” und gegen Juden, der Hass zwischen verschiedenen islamischen Richtungen (Sunniten, Schiiten, Aleviten, Drusen), der Hass zwischen seit Jahrhunderten verfeindeten Volksgruppen (Türken, Kurden, Arabern) und eine archaische Familienstruktur, in der der Clan alles, und innerhalb des Clans die Frauen nichts sind. Der Großteil der “Flüchtlinge” hat sich Deutschland als Ziel auserkoren, nicht, weil sie sich Freiheit vor dem totalitären Islam und den dikataorischen islamischen Staatregierungen wünschen, sondern primär aus einem Grund: Weil bei uns die größten Futtertröge stehen. Und weil es hierzulande eine ideologische Infrastruktur gibt, die – bestehend aus Islamverbänden und der linken Asylanten-Mafia – die für ein nahezu reibungsloses Aufnahme-Prozedere sorgt. Immer mehr gilt in unserem Land: “Flüchtlinge” sind alles, der Deutsche zählt nichts. Denn das den Flüchtlingen zukommende Geld hätten viele Deutsche bitter nötig: Es könnte für ein dringendst nötiges Anheben der Niedrigstrenten verwendet werden, unter denen hunderttausende Deutsche im heutigen, wirtschaftlich boomenden Deutschland in einer nie für möglich gehaltenen bitteren Altersarmut ihr Dasein fristen müssen.  Es könnte für bessere Bildung oder für Subventionen junger Familien zum Kauf eines Wohneigentums verwendet werden – oder für den Straßenbau, der – besonders im Westen – eine Sanierung bitter nötig hätte.  Doch da die Staatseinnahmen sprießen wie nie zuvor, bedienen sich unsere unverantwortlichen und deutschenfeindlichen Politiker ihrer nach Gutdünken und Belieben. Und zwar nicht so, wie es die Verfassung vorsieht: “Zum Wohle des deutschen Volkes”, sondern für ihre teuflische Politik der Abschaffung der deutschen Ethnie, für die die Flüchtlinge ein willkommenes Himmelsgeschenk sind.

***

 

Michael Mannheimer, 29.8.2015

Es geht nicht nur um die Milliarden für Flüchtlinge. Es geht um das nicht mehr beherrschbare Konflikt-Potenzial, das mit den Flüchtlingen zu uns kommt

Jetzt läßt man die Katze aus dem Sack. Die Refugees kosten eine Menge Geld. Der  Deutsche wird jetzt merken, was es heißt, “bereichert” zu werden.Gigantische Geldströme, mit harter Arbeit durch Deutsche verdient, werden umgelenkt um jene aufzunehmen und zu finanzieren, die man dazu auserkoren hat, dereinst die Deutschen zu ersetzen. Nach einer Schätzung dürften damit die Ausgaben der Länder für Asylbewerber auf bis zu 10 Milliarden Euro steigen, wenn die Flüchtlinge ein Jahr bleiben.

Dies ergibt sich aus einer Multiplikation der halbwegs kostendeckenden Pauschalen von 12.000 bis 13.000 Euro je Flüchtling, die einige Länder an Kreise und Kommunen zahlen, mit der erwarteten Zahl der Asylbewerber. Die Rufe aus den Ländern und Kommunen nach einer höheren finanziellen Beteiligung des Bundes werden immer lauter. Es gibt auch schon erste Forderungen nach Steuererhöhungen, um die Asylkosten zu decken.


Laut aktueller Schuldenuhr hat Deutschland und somit das deutsche Volk derzeit ca. 2155 Milliarden EURO Schulden am Arsch. TOLL. Da kann man ja ruhig nochmal 10 Milliarden für Asylbetrüger und 86 Milliarden für Pleitestaaten VERSCHLEUDERN.


In manchen Bundesländern werden auch schon Rufe nach Steuererhöhungen laut. Und selbstverstädnlich tun sich dabei jene hervor, die noch niemals produktives Geld erwirtschaftet habe: Politiker also, vorzugsweise linke Politiker. Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) forderte, der Staat müsse „die Einnahmeseite verbessern“, also neue Steuern einführen oder alte erhöhen. Das Geld für die Flüchtlingshilfe sollten vor allem die Reichen aufbringen. Heinold würde die Erbschaftsteuer erhöhen. Auch bei der Finanztransaktionssteuer sehe sie Potential. Außerdem solle der Solidaritätszuschlag bestehen bleiben und zur Deckung der Asylkosten genutzt werden.

10 Milliarden für jedes Jahr also. Nächstes Jahr werden nochmal so viele kommen (oder auch mehr). Dann kommen nochmal 10 Milliarden dazu. 2017 nochmal 10 Milliarden, macht dann schon 30 Milliarden pro Jahr. Der Familiennachzug ist dort noch nicht mit eingerechnet. Nach der Steuererhöhung erfolgt dann wohl die Zwangsenteignung.

So langsam merken die ersten, das dieser “Tsunami” an Musels keine nettes Naturschauspiel ist. Die Angst und die Abneigung wachsen signifikant in diesem Land. Leider haben die meisten noch nicht erkannt, dass das erst der Anfang ist und es ein böses Ende nehmen wird.

 

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/asylbewerber-kosten-bis-zu-10-milliarden-euro-13758770.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/800-000-fluechtlinge-erwartet-versorgung-von-asylbewerbern-wird-deutschland-10-milliarden-euro-kosten_id_4891162.html

 


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

44 Kommentare

  1. “Grünlinke Politiker skandieren seit Jahren “Nie wieder Deutschland”.”

    Auch wenn ich erst vorgestern aus “Risiko Deutschland” zitiert habe,

    https://michael-mannheimer.net/2015/08/27/auch-bild-verarscht-die-deutschen-der-propagandakrieg-der-medien-gegen-das-deutsche-volk-ist-bereits-total/?WPACRandom=1440697587934#comment-160923

    so möchte ich es jetzt auch wieder tun, denn nicht nur die Grünen sind bzw. waren gegen Deutschland:

    Durch die nicht aufzuhaltende staatliche Einigung seit der Öffnung der Mauer am Abend des 9. November 1989 erhob sich in nahezu voller Größe und wirtschaftlich stärker denn je erneut Deutschland, jener alte und eigentliche Gegner des europäischen Gleichgewichts der Mächte in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Dadurch kompliziert sich die strategische Lage der europäischen Politik ganz erheblich, denn Deutschlands Rolle in Europa bedarf, ganz entgegen dem aktuellen Trend “Zurück in die Vergangenheit” im postsowjetischen Europa, unbedingt der historischen Neudefinition. Deutschland ist der historische Rückweg in die Geschichte aufgrund seiner extrem negativen Sonderrolle in vergangenen Zeiten verbaut. Dieses Faktum zu ignorieren hieße, sehenden Auges eine Katastrophe zu wiederholen. Ein schlichtes Anknüpfen Deutschlands an die Zeit vor dem kalten Krieg birgt für Europa unabsehbare Risiken. Gerade in Deutschland ist es gegenwärtig wichtig, daran zu erinnern, daß nicht Rußland der notorische Störenfried der europäischen Ordnung in diesem Jahrhundert gewesen war, sondern diese Rolle hat bis zur letzten Konsequenz das Deutsche Reich gespielt. Deutschland wußte seit der preußischen Reichseinigung 1871 durch “Eisen und Blut” mit seiner geopolitischen Lage und seiner Kraft politisch nicht selbstbeschränkend umzugehen. Und es war Deutschland gewesen, das Europa zweimal in den Abgrund gestoßen hatte. Ohne Hitler und seinen verbrecherischen Krieg wäre die Rote Armee vermutlich niemals nach Mitteleuropa und bis an die Elbe vorgedrungen und Deutschland somit die Teilung, Osteuropa die Sowjetisierung und Europa der kalte Krieg erspart geblieben.

    Mit dem Abgang der Sowjetunion und dem erneuten Auftritt Deutschlands nach der wiederhergestellten Einheit wurden die europäischen Karten völlig neu gemischt, rückwärts. Seitdem sind in Europa wieder Dinge möglich geworden, die man vierzig Jahre lang für fast unmöglich gehalten hatte, und als erstes hat diese radikale Veränderung der politischen Bedingungen, auf denen Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gründete, das politische Denken und seine geistige Orientierung erfaßt. Die Idee der Epoche hat radikal gewechselt, das politische Denken der Zeit ist ein völlig anderes geworden. Ideen, die gestern noch Vergangenheit waren, bemächtigen sich heute der Zukunft, und was gestern noch galt, ist heute Makulatur und abgetan. Seit 1989/90 wird überall in Europa plötzlich wieder in den alten Kategorien von Nation, von Volk, von Sprache, von Territorium, ja Religion gedacht. Politische Ordnungen werden erneut in den exhumierten Kategorien der europäischen Mächterivalitäten und Hegemonilakonflikte entworfen, auch und gerade im Westen. Und wie eine Epoche denkt, so handelt sie früher oder später auch. Exakt dieser radikale Wandel im Denken ist es, der bereits heute, auch wenn die Welt der westeuropäischen Wohlstandsgesellschaften noch stabil und demokratisch integriert in beruhigender Ordnung erscheint, politisch zu größter Sorge über die zukünftige Entwicklung Anlaß geben muß.

    Die Welt der Ideen befindet sich im zeitlichen Vorlauf. Der radikale Wandel des Denkens heute verweist auf die Radikalität morgen kommender Veränderungen in der politischen Wirklichkeit. Die Ordnung des kalten Krieges und das von ihr hervorgebrachte integrationistische Denken in der westlichen Staatenwelt waren allerdings nie die ganze Wahrheit der westeuropäischen Politik. Hinter der sichtbaren Seite der Integration dachte man vor allem in den Hauptstädten der alten Westmächte, in London, Paris und Rom, nach wie vor in den Kategorien der klassischen europäischen Machtpolitik. Die Integration Westeuropas hatte, neben der Abwehr eines expansiven Großrußlands, immer auch die zweite Hauptfunktion gehabt, Deutschland unter der Kontrolle des Westens zu halten. Genau aus diesem Grund versuchten die engsten europäischen Verbündeten Deutschlands, wie England, Frankreich und Italien, die deutsche Einheit 1989/90 zu verzögern oder gar zu blockieren. Was Wunder also, daß da keine Siegesstimmung, geschweige denn Triumphgefühle bei den westlichen Siegern aufkommen wollte, denn, wie bereits gesagt, dieser Sieg war ein durch und durch ungewollter. Er droht weitaus mehr Probleme für die Sieger mit sich zu bringen, als er an Lösungen versprach. Und eines der Hauptprobleme heißt erneut Deutschland.

    Quelle: Risiko Deutschland von Joschka Fischer, 1994, Seite 36 – 38

  2. Da erzählt jemand, der Deutschland vernichten will, den Schwachsinn von der Alleinschuld Deutschlands an den beiden furchtbaren Weltkriegen. Das geschichtliche Bewußtsein des Herrn Fischer ist doch sehr eng und eigetrübt. Auch seine Schlußfolgerung, auf Grund der Deutschen Einheit seien die nationalen Gefühle auch der anderen Staten erwacht- er hat übersehen, dass sie nie eingeschlfen waren, ja dass sie sich sogar noch verstärkt haben und beispielsweise zur Teilung der Tschcho-Slowakei geführt haben (was beiden Staaten gut getan hat). Dass an dem Flüchtlimngschaos im Augenblick die USA mit ihrem Drang, alle Staaten zu ,,demokratisieren” (wobei sie von Korea, Vietnam, Nordafrika, Naher Osten kläglich auf ganzer Linie gescheitert sind – und nichts, aber auch gar nichts daraus gelernt haben) verantwortlich sind, läßt er ganz außer Acht.
    Aber zurück zur ,,Asylantenschwemme”: Herr Mazyek freut sich ungeheuer, dass die sowieso auf erheblichen Zuwachs gebeuten Moscheen sich mit Asylanten füllen. Nach seiner Rechnung kommen allein in diesem Jahr (ohne auch nur eine einzige Geburt des Geburtendschihads)etwa 600 000 mohammedanísche junge Männer, zum Teil kampferprobt, gesund, stark, ..Fachkräfte? aber für was, voller Testosteron und Eroberungswillen nach Deutschland. Im kommenden Jahr dürfe es dann etwas mehr als eine Million junger Männer sein, Auf den Nachzug gehe ich mal nicht ein, etwas anderes ist interessant: Wenn diese Masse ihren Willen durchsetzen will, in Moscheen und/oder über die geschenkten Smartphones bestens vernetzt, fegen sie alles hiweg, was sich ihnén in den Weg stellt. Das ist nach meiner Meinung leider keine Horrorvision. Und niemand, der die Bürger schützen könnte. Rein zahlenmäßig ist die Bundeswehr (mit schrägschießenden Gewehren) weit unterlegen, die abgebaute Polizei auch in Unterzahl, die 40 000 US Besatzungssoldaten Soldaten – von uns finanziert – unterstehen einem im Herzen von Geburt her mohammedanischen Präsidenten und die Europäische Eingreiftruppe ist zur Niederschlagung autochthoner Aufständischer gedacht. Da ist Hilfe nirgends in Sicht, der Untergang Deutschlands kann schneller kommen als man denkt (Schweden ist auch stark gefährdet, aber fällt Deutschland, dann fällt auch Europa). Mal sehen wann der Kessel platzt.

  3. Das Bundesarbeitsministerium hat eine Studie veröffentlicht, wonach mehr als jeder vierte Bezieher von ALG II (Hartz IV) hat einen Migrationshintergrund aufweist. Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern 28 Prozent. Während der Prozentsatz von Hartz IV Empfängern in der Gesamtbevölkerung bei lediglich 8 Prozent liegt, beträgt dieser innerhalb der Gruppe der Migranten ganze 19 Prozent. Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/20.11.2009-hartz-iv-anteil-der-zuwanderer-ueberdurchschnittlich-hoch/

    Primo 2011: In der Hauptstadt Berlin 16,6 Prozent der Einwohner Leistungen nach dem SGB II beziehen. Damit hat Berlin im Vergleich mit den übrigen Bundesländern den höchsten Anteil an Hartz IV Empfängern.

    Quelle: http://www.sozialleistungen.info/news/06.01.2010-berlin-bundesweit-hoechster-anteil-an-alg-ii-beziehern/

    Das gibt mit officielle Anteil inclusive Einbürgerungen, 2008, 13,47%:

    0,19*0,1347 + 0,8653*X = 0,08

    Anteil Deutsche auf Harzt IV : X = 6,3%

    Ein realistisches Anteil mit Migrationshintergrund aufweist inklusive deutsche Einbürgerungen und Kinder von Emfängeren mit Ausland-Herkunft, 2008, 16%:

    0,19*0,16 + 0,84*X = 0,08

    Anteil Deutsche auf Hartz IV : X =5,9%

    Resultat: Einzelpersonen mit Ausland-Herkunft erhalten 3-3,2 mals (19/6,3 – 19/5,9) häufiger Hartz IV.

    Monetäre Sozial-leistungen (Jahr 2011) ingesamt: 469,2 Mia. EUR

    Von denen Bezahlung für Bereicherung der Immigranten und ihrer Kinder: 28%*469,2 Mia. EUR = 131,4 Mia. EUR pro Jahr

    J. E. Vig, M. Sc. (Economics)
    Aarhus, Dänemark

  4. Die Probleme werden unlösbar werden – wenn kein Wunder geschieht. Deutschland wird im Chaos und der Anarchie versinken! Wir importieren uns die Probleme der ganzen Welt ins eigene land. Und keiner merkt’s. Das Aufwachen wird aber noch kommen. Hoffentlich nicht zu spät.Armes Deutschland! Was ist aus dir geworden !!!

  5. Das aktuelle deutsche BIP liegt bei
    ca. drei Billionen (Dollar), also 3000 Milliarden$.
    +/- 10 Milliarden Mehrkosten für die erwartete “Flüchtlings”-Versorgung werden uns im Moment nicht ruinieren. Weit problematischer sind die unwägbaren Folgekosten bei anhaltender Migration/Nachwuchs sowie der sozialen u. kulturellen “Verwerfungen”, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedrohen.
    Schon auf Grund der Wohnungsknappheit/Ghettoisierung
    und angespannten Arbeitsmarktsituation ist eine erfolgreiche Assimilation kaum verwirklichbar –
    und wird von den meisten (islamischstämmigen)
    “Einwanderen” soweit möglich abgelehnt.
    Nationale Identitäten lassen sich nicht erkaufen, auch nicht im staatlich alimentierten Rahmen von Harz4-Bezügen/MindestEK bzw. schlimmer noch im ewigen Asyl-Wartemodus. Besondere Dankbarkeit gibts da auch nicht, weil man/sie sich immer mit dem Lebensstandart der “Normalverdiener” vergleicht, d.h. permanent die Schmach des gesellschaftlich deklassierten “Sozialschmarotzers” oder verachteten Geringverdieners empfindet. “Pack” eben…

  6. viele Kommentatoren kennzeichen sich ja durch eine
    hohe Professionalität zu den behandelten Themen aus.
    Mir bleiben nur meine Wahrnehmungen, wenn ich etwas in
    NRW unterwegs bin.
    Es ist einfach nur noch schockierend, die Damen mit ihen extremen Verkleidungen sind masenweise in jeder Fußgängerzone zu finden, selbst in teuren Urlaubsorten.
    Der Kinderwagen ist mit doppeltem Sitz ausgestattet und was dort nicht reinpasst, läuft im Schlepptau. Die männliche Begleitung ist durchaus kräftig und muskulös, damit möchte man sich nicht anlegen.
    Aber bitte nicht vergessen : Es gibt viele Muslima,
    die kein Kopftuch tragen, demzufolge sind diese noch
    hinzuzurechnen. Eine befreundete Brasilianerin meinte
    zu mir : Die Migranten bilden einen Staat im Staat,
    was wir als Parallelgesellschaften bezeichnen.
    Und sie sprechen fast nur ihre eigene Sprache, also
    noch nicht mal diesbezüglich kann man von Integration
    sprechen. Aber heute heißt es ja Inklusion, dh. jeder
    macht sein Ding.
    Was mich aber bei meiner Reisererei erfreut : Die
    Deutschen sind unheinmlich hilfsbereit, ob beim Aus-
    kunft geben oder beim Fahrradtragenhelfen !

  7. Samstag 29. August 2015

    1 . Terror 29.08.2015 | Instrumentalisierende Kriegsführung (1 von 1) .

    http://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=6246&id=6603

    »Moderne Kriegstreiber beherrschen die Taktik des Instrumentalisierens. Der zum Feind erklärte Gegner wird dabei gezielt zum Instrument in der eigenen Hand geschmiedet.« – Klagemauer.TV entlarvt mit dieser Dokumentation die vorausberechnenden Spielzüge und Täuschungsmanöver der Globalstrategen, die schon längst ganze Völker so manipulieren, dass diese sich unmerklich selber vernichten. Ein erschütterndes Zeitdokument, das aktuelle Weltpolitik aus einem erweiterten Blickwinkel betrachtet und bildgewaltig dokumentiert .

    2 . Freitag 28. August 2015
    Politik 28.08.2015 |

    Flüchtlingskrise in Europa – UNO gießt noch mehr Öl ins Feuer !

    http://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=6244&id=6600

    Nichts scheidet die Gemüter derzeit mehr, als die nicht endenwollenden Flüchtlingsströme nach Europa. Flüchtlinge rein oder Flüchtlinge raus, lautet die Kontroverse. Während für die einen das Fass überläuft, ist es für die anderen noch lange nicht genug .

    “Moderne Kriegstreiber . . . . . ja , erst kommt Europa dran , dann der Rest der Welt . . . . es ist wahrscheinlich nicht mehr aufzuhalten . Der Elite sind
    7 Milliarden Menschen zuviel auf der Welt . . . . mindestens 4 Milliarden müssen weg . . . . und sie werden nicht eher ruh´n . . . . !

  8. WAHRHEIT SCHEIBCHENWEISE

    BOUFFIER GIBT VORERST 1 MIO. „FLÜCHTLINGE“ FÜR 2015 ZU:

    Migration
    Bouffier erwartet eine Million Asylsuchende

    Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier zieht die Prognose der Bundesregierung über die zu erwartenden Flüchtlingszahlen in Zweifel.

    Er spricht von einer Herausforderung, die Deutschland noch auf Jahre fordern werde.
    29.08.2015
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/migration-bouffier-erwartet-eine-million-asylsuchende-13775090.html

  9. Ich habe mir diese Doku abgespeichert . Und werde sie später auf CD´s brennen . Diese CD´s werde ich dann so gut ich kann unter die Leute bringen .
    Tut Ihr , lieben Kommentatoren , das gleiche . Bring diese Doku unter die Leute . Morgen geht die erste raus . . . . zu unserem Bürgermeister .
    Es soll später keiner sagen . . . . “ja , das haben wir nicht gewusst”. . . . 🙁
    oder . . . . “das konnte ja keiner ahnen”. . . . 🙁

    http://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=6246&id=6603

    . . . . sie wollen Europa vernichten . . . . es wird in einer Katastrophe enden !

    PS : Es muß keiner glauben daß mit den “Invasorenströmen” irgendwann mal Schluß ist . . . . nein es wird solange so weiter geh´n , bis die Länder Europas vernichtet sind .

    GOTT SCHÜTZE UNSER HEILIGES EUROPA !

    . . . . 2015 war unser letzter Sommer . . . . !

  10. @exguti 13

    Das spricht für uns, wenn unsere Gegner bereits jetzt schon mit “schwerem Geschütz” auffahren. 🙂

  11. @ exguti Komm. 13

    Dazu kann ich nur sagen . . . .
    “Herr vergib ihnen , denn sie wissen nicht was sie tun” . . . .

    Das sind die die später sagen : . . . . “ja , das konnten wir ja nicht wissen” !

    Das hatten wir doch schon mal , oder ?

    LG . . . . 🙂

  12. 29.08.2015, 10:10 Uhr | dpa

    “”Kita-Streit
    Kommunen verweisen auf Kosten für Flüchtlinge

    In der Flüchtlingsdebatte in Deutschland werden ganz neue Fronten aufgemacht.

    Wegen den steigenden Ausgaben für Asylbewerber, die vor allen Dingen die öffentlichen Haushalte treffen, geben sich die Kommunen in einer Frage kompromisslos:

    für höhere Gehälter von Kita-Beschäftigten sei dann kein Geld mehr da.

    Die Kommunen würden den Gewerkschaften “schon wegen der großen Flüchtlingsbelastung keine Zugeständnisse machen”, kündigte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, im Interview mit dem “Focus” an…””
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75231508/kosten-fuer-fluechtlinge-heizt-kita-streit-an.html

  13. Ursache und Finanzierung der Flüchtlingsströme!
    Um künftige Flüchtlingsströme nach Europa zu stoppen, muss man als erstes die Zerstörungswut der USA in unliebsamen Staaten stoppen!
    Der Großteil der Flüchtlinge in den letzte Jahren, die es allesamt nach Europa zieht, kommt aus Staaten, deren politische und soziale Infrastruktur direkt oder indirekt durch die USA zerstört wurden. Die USA hat diese Staaten überfallen, “Revolutionen” inszeniert, deren Machthaber gestürzt und somit ein unkontrollierbares Chaos in diesen Staaten verursacht.
    Das Ergebnis ist, dass die Bürger nunmehr überhaupt keine Perspektive mehr haben und sich in die Hände von “Schleusern” begeben, um nach Europa zu flüchten.
    Jedoch glaube ich nicht, dass diese Flüchtlinge selbst oder mit Hilfe von Familienmitgliedern tausende von Dollar aufbringen, um ihre Fluchthelfer zu bezahlen.
    Das Ammenmärchen über die Familien, die zusammenlegen, um die allerseits kolportierten 4.000 – 8.000 Dollar für 1 Flüchtling aufzubringen, damit dieser ins Ausland gelangt, um dann von dort die Zurückgebliebenen finanziell zu unterstützen, ist so lächerlich, dass es schon eine Beleidigung ist, sich so etwas anhören zu müssen.

    Die meisten deutschen Durchschnitts-Bürger wissen, wie schwer es ist und wie lange es dauert um 8.000 Dollar anzusparen, damit man es bar zur Verfügung hat.
    In den Flüchtlingsländern dürfte es nicht weniger schwer, sondern um ein Vielfaches schwieriger sein, einen solchen Betrag aufzubringen. Und wenn jemand tatsächlich dort einen solchen Betrag zusammenspart, dann kann man sich in diesen Ländern damit eine richtige Existenz aufbauen, wo es um Vieles leichter wäre seine Familie zu ernähren. Denn in diesen Flüchtlingsländern sind 8.000,- Euro so viel wert wie in Deutschland 80.000,- Dollar!

    Deshalb habe ich nie geglaubt, dass die Flüchtlinge das angebliche Schleusergeld selbst aufbringen, das habe ich schon immer angezweifelt.
    Ich bin vielmehr der Auffassung, dass die Flüchtlingsströme nach Europa gezielt von USA gesteuert und finanziert werden!
    Denn in den letzten beiden Jahrzehnten hat die USA gravierend unter dem Zusammenschluss, dem wirtschaftlichen Aufschwung und der starken Euro-Währung Europas gelitten.
    Die USA sind so hoch verschuldet, dass sie, selbst bei Annahme des best case, sich nie mehr von ihren Schulden befreien können.
    Die Staatsverschuldung der USA betragen gigantische 19 Billionen Dollar, das ist mehr als das 7-fache der Bundesrepublik (2,6 Billionen Dollar).
    Und das 22-fache Russlands, denn deren Staatsverschuldung beträgt nur 845 Milliarden Dollar.

    Da die USA, auf normale wirtschaftlichen Weise, Europa nicht destabilisieren kann, macht sie das für sie einfachste und billigste, es fördert den Flüchtlingsstrom von mittellosen Menschen mit fremden Kulturen nach Europa.
    Auf diese subtile Art sorgt die USA dafür, dass in Europa die wirtschaftlichen und sozialen Strukturen destabilisiert werden.
    Man muss zugeben, dass die USA mit ihrer diesbezüglichen Strategie leider Erfolge vorzuweisen haben.
    – Der Dollar hat in den letzten Jahren gegenüber dem Euro enorm zugelegt.
    – Europa errichtet wieder Mauern und Zäune zwischen den einzelnen Ländern.
    – Innerstaatlich herrscht Unfrieden zwischen der Bevölkerung wegen den Flüchtlingsströmen.

    Bisher haben die Mehrzahl der deutschen Bürger kein Interesse gezeigt, wenn die USA ihre desaströsen und Staaten vernichtende Machtspiele im Ausland praktizierten.
    Jetzt ist Deutschland selbst zum Spielball der amerikanischen Machtpolitik geworden. Die Bundesregierung ha es mit ihrer devoten und kratzbuckelnden Haltung gegenüber der USA nicht nur zugelassen, sondern geradezu herauf beschworen!
    Und noch immer merken es die Bürger nicht, bzw. wollen es nicht wahr haben.

    Wenn wir den Flüchtlingen wirklich helfen und die Flüchtlingsströme eindämmen wollen, dann müsse wir unsere Haltung gegenüber der USA charakterlich festigen und dürfen nicht mehr stillschweigend zusehen, wie die USA andere Länder und Kulturen überfällt und zerstört!
    Denn kein Flüchtling verlässt gerne seine Heimat und geht in Länder, die ihnen sprachlich und kulturell fremd sind. Sondern diese Menschen sind wirklich verzweifelt, weil ihre Zukunftsperspektive in ihrer Heimat direkt oder indirekt von westlichen skrupellosen Politikern zerstört wurde.

  14. @Bine, Terminator Das musikalische Volks- pardon Bevölkerungsfest wurde nach Absprache mit Kaiman Mazyek übrigens vom 3. auf den 4. Oktober verlegt, damit es nicht mit dem Tag der offenen Moschee kollidiert.

  15. Angesichts dieser Entwicklungen kommt mir als Baden-Württemberger die Zeit bis zu den nächsten Landtagswahlen im März 2016 wie eine Ewigkeit vor! Wer dann noch etwas andere wählt als die “neue” AfD oder Die Freiheit verdient nichts anders als die Zustände, die sehr bald folgen werden..!

  16. schnauzevoll, unsere transatlantischen Freunde würden hier aber auch ganz schnell vor Ort entsprechend Rache nehmen. Man sieht doch an den von USA/Nato zerstörten Ländern, wie skrupellos die sind. Und das wissen natürlich auch die Ohnehin-schon-Marionetten.

    Tag für Tag hören wir uns hier den Nazi-Kitsch an. Und die ganzen USA/NATO-Massenmörder und der milit.-industr. Komplex und die Banksterratten leben gleichzeitig genüßlich in Saus und Braus.

    Aber Ami-Land ist pleite. Also wäre mal wieder ein “Welt”krieg angesagt. Wobei “Welt” natürlich nicht Amerika bedeutet.

  17. wenn von den 800.000 Asyl- Flüchtlingen -äh laut Bild nennt man diese nun offiziell “Refugees”- in Deutschland prozentual vorrangig aus islamischen Ländern kommen, wird es entgegen der politischen Meinung und des Multikultimainstreams nebst der immer größer werdenden sich automatisch subsummierenden Anteilmenge (die zur Islamisierung Europas/ Deutschlands beitragen) automatisch zum Kollaps der Deutschen Gesellschaft kommen.
    Denn… Muslimische Gesellschaften sind bereits jetzt in ihren eigenen Ländern kollektiv gescheitert” und dieses Scheitern wird sich früher oder später durch die Verlagerung der gleichen Menschen, deren Verhalten und Ideologie nun als Flüchtlinge in Deutschland- auf Deutschland übertragen.

    Eine solche katastrophale Entwicklung konnte längst vorausgesehen werden. Z.B. auch aus den Begründungen des internat. renomierten Islam-Insiders und Islamkritikers -des pakistanischen Atomphysikers Pervez Hoodbhoy. Er erklärte bereits im Jan. 2013 Spiegel Online seine Meinung.Obwohl vom Spiegel damals veröffentlicht, werden derartige Interviews dem Bürger nicht mehr mitgeteilt oder gar unter Verschluss gehalten. Zumindest müsste vorsorlich auf diese Informationen erneut aufmerksam gemacht werden. Doch dies passiert nicht. man hat das Gefühl und es muss strategische Gründe haben, der Einfluss des Islam in Europa auch auf die EU unsere Regierung ist bereits unglaublich vorangeschritten und wird zum Chaos führen.
    Zitat SPoN…..
    “In islamischen Ländern rumort es, auch nach der Arabischen Revolution sind überall religiöse Kräfte auf dem Vormarsch. Der pakistanische Atomphysiker Pervez Hoodbhoy sieht ein “kollektives Scheitern” von muslimischen Gesellschaften. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt er seine These.
    Ausschnitt:
    “Der Arabische Frühling war lediglich eine Antwort auf autokratische Systeme und Despotismus, also auf die Gründe, die die arabische Welt in Dunkelheit haben versinken lassen. Die Proteste waren aber kein Verlangen einer kulturellen oder wissenschaftlichen Renaissance. Daher kann man keine großen Veränderungen erwarten. Eine wirkliche Befreiung wird es nur geben, wenn auf politische Veränderungen ein kultureller Wandel und eine Veränderung von Einstellungen folgt. Die arabischen Muslime müssen ihren falschen, aber weit verbreiteten Glauben ablegen, dass Wissenschaft in irgendeiner Weise Elemente von Religion enthält. Diese Inschallah-Mentalität, die für alles Gott verantwortlich macht, ist der Gegensatz zu wissenschaftlichem Denken. Ganz abgesehen davon ist die arabische Arbeitsmoral schlecht. Es gibt ständig Unterbrechungen, um religiöse Pflichten zu erfüllen. Um wettbewerbsfähig in der modernen Welt zu werden, müssen Dinge wie Pünktlichkeit und das Einhalten von Regeln, die Menschen aufstellen, nicht Gott, dramatisch verbessert werden.

    SPIEGEL ONLINE: Bekommen Sie wegen solcher Aussagen eigentlich Drohungen?

    Hoodbhoy: Drohungen nicht, aber man macht mir das Leben schwer. Ich wurde gerade an der Lahore University of Management Sciences entlassen, wo ich Physik gelehrt habe. Das ist eine sehr fortschrittliche private Universität, aber es gibt in dieser Gesellschaft Grenzen dessen, was man sagen darf. Auch hier in Islamabad ist es für mich nicht einfach. Da ich verbeamteter Professor bin, kann man mich nicht entlassen. Aber ich werde schon seit Monaten nicht mehr bezahlt. Dabei halte ich mich nur an Fakten: Welche bedeutende Erfindung oder Entdeckung haben Muslime in den vergangenen tausend Jahren gemacht? Strom? Elektromagnetische Wellen? Antibiotika? Den Verbrennungsmotor? Computer? Nein, nichts, jedenfalls nichts, was eine moderne Zivilisation ausmacht. So ist es nun einmal. Und wenn es nach den religiösen Fanatikern geht, macht das auch nichts. Die stecken gedanklich immer noch im zwölften Jahrhundert.

    SPIEGEL ONLINE: Es gibt durchaus sehr progressive Muslime, solche, die säkular sind und die moderne Welt schätzen. Und auch in religiöser Hinsicht sind die meisten doch eher moderat. Denen gegenüber sind Sie jetzt unfair.

    Hoodbhoy: Natürlich gab es Versuche in islamischen Gesellschaften, sich zu modernisieren, in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Pakistan war, als es 1947 gegründet wurde, eine sehr moderne Idee. Ägypten, Indonesien, Iran, das waren alles Gesellschaften, die Bildung und Fortschritt als etwas Gutes sahen. All das ist vorbei. Das hat mehrere Gründe. Der arabische Nationalismus scheiterte. Die Palästinenser wurden klein gehalten. Und der Westen setzte seine Interessen unabhängig von positiven Entwicklungen in islamischen Ländern durch, zum Beispiel wenn es um Öl ging. Wenn alles schiefläuft, blicken Menschen zu Gott.

    SPIEGEL ONLINE: Sie meinen, das genügt schon, um eine Radikalisierung zu entfachen?

    Hoodbhoy: Für viele Muslime steht die Frage im Raum: Warum ist es vorbei mit unserer Großartigkeit? Und die Antwort, die ihnen die Mullahs geben, lautet: Weil ihr keine guten Muslime seid! Betet! Fastet! Verhüllt eure Frauen! Denkt über eure Interpretation des Islam nach! Nur: So wird es keinen Fortschritt geben. Wir erleben ja die Konsequenzen. In Pakistan töten radikale Sunniten inzwischen täglich Schiiten, nur weil die für Ungläubige gehalten werden.

    SPIEGEL ONLINE: Und was ist Ihrer Meinung nach der richtige Weg, um diese Entwicklung zu stoppen?

    Hoodbhoy: Gesellschaften müssen ihre blutigen Erfahrungen machen. Auf diese Weise ist Europa säkular geworden. Früher gab es ständig Kriege zwischen Katholiken und Protestanten, und erst als das Blutvergießen lange genug andauerte, kamen die Menschen zu Sinnen. Ich befürchte, dass wir diese schrecklichen Erfahrungen gerade machen.(…).
    siehe:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/interview-mit-dem-pakistanischen-atomphysiker-pervez-hoodbhoy-a-879319.html

    Und die Wolkenkuckucksheim-Bild schreibt alternativ gestern und heute und morgen und übermorgen und überübermorgen …”Deutschland reicht Flüchtlingen die Hand”!Refugees Welcome -wir helfen”
    Wirklich ganz Deutschland, also ohne Dunkeldeutschland, ohne das Pack, ohne kritische Bürger, die die Lügen satt haben.
    Die nicht eines Tages in o.g. gescheitertem
    Multikultisystem leben möchten. Die ihre eigene deutsche,europäsiche Kultur weiterhin haben wollen -ohne die Kulturgenerierung der Bildzeitung mit dem Segen von Angela merkel und Claudia Fatima Roth.

    Helfen in der Not ja, alles OK….aber was hier stattfindet ist eine neue Form kollektiver deutscher Massenverblödung von den Deutschlandhassern,den Medien und der Politik.

    http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingshilfe/wir-helfen-42364620.bild.html

    Deutschland ist dank der Mithilfe der Bildzeitung verrückt geworden.Gibts hier überhaupt noch ein Gegenmittel das endlich wirkt? Kann der normale Bürger das überleben?

    Hallo Bild -Hallo SpiegelOn – was ist nun die Wahrheit? Keine Angst vor der Wahrheit?

  18. Meinen Informationen nach sind die “Flüchtlinge”

    vom Balkan alle schon mal dagewesen.

    Die kennen sich aus.

    Viele von Denen sind abgeschobene.

    Die werden nicht so dumm sein und ihre wahre

    Identität preisgeben.

    +++++

    Viele Politiker – Darsteller wollen es nicht

    wahr haben.

    Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür.

    Und dann ???

  19. Klabautsi ….

    “Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Und dann”?

    Dann werden wohl wieder etliche “d e u t s c h e” Obdachlose
    unter irgendwelchen Brücken erfrieren – wie gehabt!

    Die “Prioritäten” der karitativen Linken kennen wir ja
    alle zur Genüge!
    Moslem = Anhänger der “Religion” des Friedens (also halal!)
    Deutscher Obdachloser = Nahzie von Geburt an! (also haram!)
    W O lebe ich eigentlich? Ist D A S wirklich noch Deutschland???

  20. Dann? Dann bekommt jeder einen “Flüchtling” zugeteilt… Natürlich unter Zwang. Und wehe einer sträubt sich dagegen, dann ist er NAZIIEEEE — HIER WOHNT EIN äh Pardon hier wohnen millionen NaziiiiiiiiiiiiiiSS….

  21. Gerade im Prsseclub meinte eine Journalist ( ich glaube
    jörges) dass das alte Deutschland ein für allemal
    Geschichte ist. Deutschland wird sogar vor den USA der gröpte Schmelztiegel (aller Ethnien usw.) weltweit werden, was aber auch eine große Chance für unser Land sei.
    Dies wird, so sieht es aus, von der Politik angestrebt.
    Ich habe die von MM vertretenen Positionen als etwas
    übertrieben angesehen, mitlerweile denke ich anders.
    Man will uns (ethnisch Deutschen) nicht mehr, wir sind
    ein Auslaufmodell !

  22. Ich glaube ich mache mich langsam auf die

    Socken zu Okulele.

    Da unten in Kamerun werden die Deutschen noch

    geachtet..

    Oder ich gehe nach Samoa.

    Überall gibt es eine deutsche Brauerei.

  23. So, auch mal wieder etwas lachen. Ist nicht alles nur mies. 😀

    Die Invasoren bereichern doch! Also die Migrations- und Integrationsindustrie. Hahaha!

    Zu dem Link von Nr. 24: Es ist lustig, da ist es wieder: Deutschland über Alles. Deutsche Sprache wird verbreitet, Deutsche Sitten verbreitet, durch Integration werden Ausländer zu Deutschen etc. 😀
    Die strammen Grünlinken merken gar nicht, wie “rechtzz” sie sind. Ganz im Geiste der NSDAP. Hahaha!

    “Nie wieder Deutschland”? Hahaha, wir sind auf dem Weg, ein 100 Mio.-Volk zu werden.

  24. ‘Was Anderes: Guckt Euch mal die Visagen in diesem BLÖD-Artikel an: http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/hoert-uns-zu-42375908.bild.html

    Vier, ganze vier habe ich entdeckt, die ihr Einkommen selbst erarbeiten müssen, die also nicht parasitär von Steuereinnahmen und GEZ, erhalten. Der Rest lebt von dem, was sie abpressen.

    Bei einer differenzierten Betrachtung fällt auf, dass zwei von den Vieren Sportler sind.
    Und da die (sehr teuren) BL-Übertragungsrechte gern von den GEZ-Zwangseinnahmen “bezahlt” werden, hängen die zwei Sportler auch mittelbar am GEZ-Tropf.

    Also fast 100 Systemlinge! Gottseidank sehen Millionen Menschen es anders, aber das ist ein deutliches Beispiel, wie die BLÖD hier versucht, im Auftrag der Bundesregierung Politik zu machen und die Meinung der Bevölkerung zu manipulieren.

  25. Jeder bekommt das was er gewählt hat. Im Gasthaus kann ich mich auch nicht aufregen, wenn am Nachbartisch jemand ein leckeres Rumpfsteak verspeist während ich ein normales Schnitzel gewählt habe.

    Jetzt werden für dieses Jahr schon 1 Million Eindringlinge erwartet, bei dieser Hochrechnung wird es sicherlich nicht bleiben.
    Die erste Million ist bekanntlich immer die schwerste, danach geht es von alleine…
    hoffe nur dass Deutschland heuer noch kollabiert, dann bleiben uns die nächsten 4 Millionen vielleicht erspart 🙁

  26. unser Volk besteht aus 30 % Nazis. Tendenz steigend. Gut , dass die Linksfaschisten schon ihre Lager in der Ukraine aufgebaut haben. Irgendwann finden wir uns da wieder zur Umerziehung.

  27. In diesem Jahr 800.000! Lassen wir es dabei.
    Im letzten Jahr 200.000!
    Davor 600.000 die hier einfach Illegal bleiben.
    Pro Einzelfall 12.000€ im Jahr.
    Macht 19,2 Milliarden.
    Nimmt man ehrliche Zahlen aus Österreich dann kostet einer 25.000€ im Jahr.
    Macht dann 40 Milliarden € in die Rentenkasse, äh in die Schlünde dieser Eindringlinge!

  28. @ Elfe47

    Ich verwehre mich ganz entschieden dagegen das unser Volk zu 30 % aus “Nazis” besteht !!!
    Defenieren Sie “Nazi” bitte genau und erklären dazu warum ein Franzose der seine Nation/Volk/Kultur verteidigt kein “Nazi” ist sondern ein bewunderswerter Revoluzer !?
    Warum Amerikaner trotz mehrfachem Völkermord (Ureinwohner) und nachweislich zigfachem völkerrechtswidrigem Verhalten … … sich als “Heros der Welt” sehen und die Engländer nachdem sie Australien mit Schwerst-Kriminellen überflutete und den dortigen Ureinwohnern eine “Bereicherung” bescherte … die in Reservaten und bitterer Armut nun ihr Dasein fristen (wie die Indianer der USA ja auch) keine “Nazis” sind ??!!
    Schon mal in den USA in einem “speziellen deutschen Dorf” gewesen ? Oder das Experiment gewagt Kleidung/Dinge zu erwerben die hier unter hohen (!) Strafen bei Erwerb/Besitz verboten sind ?
    Alles kein Problem ! In den USA völlig legal und im Zusammenhang mit der Ukraine und den “Ausbildungs-Hilfen” der “Fakelzug-Anhänger mit rechtem Arm in der Erhebung” nicht im Widerspruch …

    Langer Schreibe kurzer Sinn :
    Ich liebe das Land meiner Ahnen, ich bin stolz auf die Dinge die uns immer und immer wieder aufstehen/trotzen ließen, trotz 30-und 100jähriger Kriege, zweier Weltkriege über deren wahre Urheberschaft sich trefflich streiten lässt …
    Ich mag Menschen die etwas TUN anstatt zu zweifeln/klagen/fordern mag es wenn Praxis über Theorie “siegt” ;-).
    Egal woher er kommt, welcher Religion er angehört oder welche Hautfarbe er hat — denn überall (!) gibt es solche Macher und “andere” die sich nur bedienen wollen an dem was die Macher produzierten/erwirtschafteten, je nach Stellung im “System” mal mehr mal weniger “effektiv” stehlen wollen — was im Übrigen noch nie anders war wenn man sich in die Geschichte der Menschheit einlässt und deren Wege die im Beispiel der Geschichte des “goldenen Kalbes” ja schon deutlich wurden …

    Fazit :
    Ich bin garantiert kein “Nazi”, bin aber genauso garantiert nicht auf “Ruhe-Puls” wenn ich sehe was derzeit abgeht gegen D bzw. West-Europa – galt es doch dem Imerium Rom schon gnadenlos gegen die Kelten/Germanen vorzugehen …
    Und im Heute mischt “Rom” auch tüchtig mit, wenn nicht gar als treibende Kraft, denn das Bankensystem erfanden die treuesten Diener des Vatikans = die Templer … deren Schicksal an einem Freitag dem 13 “besiegelt” wurde – nach einer Absprache zwischen einem König in Geldnöten und dem seinerzeitigem, erpressbaren Papst.
    Im Grunde hat sich NICHTS geändert, nach wie vor gilt : “…halt du sie arm, ich halt sie dumm” –
    Wer weiß denn das die “über ALLEM stehende 3 stufige “Krone” der Päpste bis 1963 … … seit 1963 in Washington DC steht, kein Papst seitdem wurde mit dieser “allumfassenden, unfehlbaren Symbolik” mehr “gekrönt” !
    Aber der jetzige – aus Argentienen kommende … – Papa der Bescheidenheit darf bald in den USA “auftreten”, dem Land welches den Nahen Osten und Afrika mit “Frieden und Stabilität”geradezu überschüttete … kann es sein, dass das “abtrünnige, vermehrt atheistische Europa” deshalb zum kulturellen Sterben verurteilt wurde weil es in Afrika nun so gewinnbringend … weitergehen soll wie seinerzeit in Europa ?
    In so ein “harmloses” Wort Christianisierung gekleidetes Grauen inkl. Scheiterhaufen ?
    Solange wie Politik und Religion in einem Bett liegen und sich die Gold/Geld-Decke sichern – und alte wie neue WISSENschaften von beiden massivst … unterdrückt werden wird sich die Menschheit in einer “Kriegs-Rotation” rund um den Erdenball befinden. 🙁

    Denn : … “sie dreht sich doch …” !!!

  29. “Die Katze aus dem Sack”
    In diesem Land, für dieses Volk, immer wenn es längst zu spät ist was zu ändern!
    Aber für die Mehrzahl immer noch zu hoch bzw. wird’s immer höher.
    .
    .
    Ich wünsche eine frohe neue Woche zum äähhh Beute machen;
    und pssst ey, Dieter Bohlen und sein Team starten ne neue Sendung.

  30. @ Jule Nr. 38
    liebe Jule, ich versuch mal, den Begriff Nazi zu de-
    finieren. Ein Nazi ist ein Anhänger der in Deutschland
    verbotenen Ideologie des Natioalsozialismus.
    Die wesentlichen Punkte dieser Ideologie :
    In der Natur herrscht das Gesetz des Stärkeren, das ist auch auf die Völker und deren Lebensraum zu übertragen
    Die arische Rasse (der weiße Mann) ist anderen Rassen
    besonders, der jüdischen, überlegen.
    Der Bolschewismus ist der Todfeind aller anderen
    Gesellschaftsssteme, die westlichen Demokratien sind
    schwach.
    Der Volkskörper muss für den Überlebenskampf stark sein, deshalb ist alles Minderwertige auszumerzen.
    Das deutsche Volk soll Lebensraum im Osten suchen.
    Soviel nach meinem Wissen.
    Ich habe noch keinen Nazi kennengelernt, Hitler meinte
    am Ende selber, dass der Nationalsozialimus tot sei.

  31. Jetzt beginnen auch schon die Ausländer, die Ausländer zu hassen..
    800.000 stimmt schon irgendwie, die Zahl – sie bezeichnet den Anteil der Muslime an den Eindringlingen….. 😉

  32. schnauzevoll 21 #

    vielen vielen Dank für diesen Link!!!

    hätte Deutschland einen Präsidenten/Kanzler wie Putin, wir wären niemals in dieser vehementen zum Himmel stinkenden Sch…..ße!

    Ein Spitzenpolitiker von dieser Karatzahl ist uns seit Jahrhunderten nicht mehr unter die Finger gekommen.
    Man man über den russischen Präsidenten sagen, was man will; eines hat er niemals getan: sein Volk verraten!!!!!!!

  33. Es wäre dringend erforderlich, dass Politiker das Volk nicht mehr belügen über solche Tatsachen. Die öffentliche Meinung wird derart manipuliert, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt. Es ist traurig, wenn man Flüchtlingskinder weinen sieht, aber es macht mich auch wütend, wenn ich junge Araber an Grenzzäunen rütteln und mit Steinen werfen sehe. Es macht mich wütend, wenn die Gesichts- und Körperverschleierung von Muslima als zu tolerierende Kultur dargestellt wird und nicht als das, was sie wirklich ist, nämlich die Unterdrückung der Frau im allgemeinen. Ich will das hier nicht haben.Wer hier um Asyl bittet, soll sich entsprechend benehmen und nicht in Aufnahmeheimen Massenschlägereien anzetteln. Außerdem können wir nicht den Rest der Welt finanzieren, und die einfachen Arbeiten sind eh schon alle nach Asien verlegt. Demnächst können wir alle als Gastarbeiter nach China auswandern, während die reichen Emire in Saudi-Arabien keinen ihrer Glaubensbrüder aufnehmen. Das macht erst recht wütend. Lesen Sie auch hier:
    http://wort-woche.blogspot.de/2015/09/online-hetze-bei-facebook-soll-kein.html

Kommentare sind deaktiviert.