Über 1 Million “Flüchtlinge” für dieses Jahr erwartet. Grüne fordern bereits Steuererhöhungen


Protestmarsch von Flüchtlingen. Bild: Flickr / Montecruz Foto CC BY-SA 2.0
Protestmarsch von Flüchtlingen
Bild: Flickr / Montecruz Foto CC BY-SA 2.0
__________________________

Die Masseneinwanderung ist ein Putsch des politischen Establishments gegen das deutsche Volk und die Verfassung der Deutschen

Der nachfolgende Artikel ist keine 14 Tage alt, und bereits von den Fakten überholt. Anfangs des Jahres sprachen Politiker und Medien von 40.000 zu erwartenden “Flüchtlingen”. Dann schnellte die Zahl blitzartig auf 100.00, dann auf 400.000 hoch – bis sie sich bei 750.000 einpendelte. Nun verkündete Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, dass die magische Grenze von 1 Million Wirtschaftsflüchtlingen (um solche handelt es sich, auch wenn Bouffier dies natürlich nicht so sagte) bis Ende 2015 in Deutschland erwartet würden. Die Grünen bereiten die Deutschen schon mal auf Steuererhöhungen vor – und schwören uns bereits auf eine langanhaltende Phase von Flüchtlingsströmen ein. Als handele es sich dabei um eine unabwendbare Naturkatastrophe wie Hochwasser, wird systematisch verschwiegen, dass die “Flüchtlinge” nur deshalb zu uns kommen, weil dies von Seiten der Politik und Medien (die Zusammenarbeit beider Kräfte zeigt, dass wir längst in einer linken Medien-und Parteiendiktatur ala DDR leben) genau so gewollt und auch geplant ist. Man fragt sich, woher die Invasoren die ungeheure Geldmenge von bis zu 10.000 Euro für ihre “Flucht” herhaben. Dass sie dies aus eigener Tasche aufbringen, ist ausgeschlossen. Mit 10.000 Euro wären die meisten Afrikaner in ihren Ländern reich. Sehr reich sogar. Bei einem Jahreseinkommen von oft nicht einmal 1.000 Euro sind das satte 10 Jahresgehälter. Der Verdacht fällt dabei auf islamische Ölstaaten, auf die USA (die sich mittlerweile auch für mich als der große Drahtzieher zu entpuppen scheint) – und auf die hiesige Immigrations-Industrie, die sich an den Invasoren eine goldene Nase verdient. Die von Sarrazin attestierte Abschaffung Deutschlands geht derzeit in einem geradezu atemberaubenden Tempo vonstatten.  Rückblickend betrachtet erweisen sich all die auf sein Buch folgenden empörten Artikel der Linkspresse sowie all die Talkshows zur Widerlegung seiner “rassistischen” These als heuchlerisch und verlogen. Die Masseneinwanderung ist in Wahrheit ein Putsch des politischen Establishments gegen das deutsche Volk und die Verfassung der Deutschen. Sie verstößt gegen die Verfassung und gegen diverse höchstrichterliche Urteile des BVerfG, die klar definieren, dass Deutschland ein Land der Deutschen ist. Die Masseneinwanderung hat mittlerweile den Charakter eines Völkermords (s.u.) an uns Deutschen angenommen. Sie kann nur noch durch einen Aufstand des Souveräns gegen seine Unterdrücker und Abschaffer aufgehalten werden.

Michael Mannheimer, 2. September 2015

***

Von Marco Maier, Mitte August 2015

Deutschland: 750.000 Flüchtlinge werden dieses Jahr erwartet

Die Prognosen hinsichtlich der zu erwartenden Flüchtlinge in Deutschland werden laufend erhöht. Dieser Entwicklung wird auf politischer Ebene jedoch nicht Rechnung getragen. Europa erlebt derzeit das größte Flüchtlingsdrama seit Jahrzehnten.


Deutschland entpuppt sich immer mehr zum Ziel von Flüchtlingen. Neben Syrern und Afrikanern versuchen auch viele Südosteuropäer ihr Glück im angeblichen Paradies. Ging man bislang davon aus, dass es 450.000 Menschen sein werden, die in Deutschland Zuflucht zuchen, hieß es kürzlich noch, dass die Zahl wohl etwas angehoben werden muss. Nun liegen neuere Daten vor. Die Prognose: 650.000 bis 750.000 Asylwerber sollen es allein in diesem Jahr sein.

Am Mittwoch will Bundesinnenminister Thomas de Maizière die neue Vorhersage des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge öffentlich präsentieren. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob die Zahlen bis zum Ende des Jahres nicht noch weiter erhöht werden müssen, zumal derzeit die Zustände in Süd- und Südosteuropa geradezu eskalieren und unzählige Menschen in Richtung Mittel- und Nordeuropa drängen.


Einschub von Michael Mannheimer

Völkerstrafgesetzbuch

§ 6 Völkermord

(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

  1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
  2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
  3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
  4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
  5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.


Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hatte angesichts des weiter anhaltenden Flüchtlingsstroms aus Syrien mehr Unterstützung durch die EU für die Nachbarstaaten des Bürgerkriegslandes gefordert. Die Europäische Union müsse ihre Anstrengungen weiter verstärken, “den Menschen dort zu helfen, wohin sie in ihrer größten Not zuerst geflohen sind – in die Nachbarstaaten Syriens”, sagte der CSU-Politiker der Zeitung “Die Welt”. Dafür forderte er ein Notprogramm der EU ein, welches 10 Milliarden Euro umfassen solle. “Wenn wir die Probleme nicht vor Ort lösen, kommen die Probleme zu uns”, sagte Müller. Deshalb brauche die EU eine “entwicklungspolitische Großoffensive” für die größte Flüchtlingskrise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Indessen fordert die Grünen-Politikerin Monika Heinold Steuererhöhungen, um die steigenden Unterhaltskosten für Asylwerber finanzieren zu können. Wenn es nicht anders ginge, müsse der Staat “die Einnahmeseite verbessern”, sagte die Finanzministerin von Schleswig-Holstein gegenüber dem Flensburger Tageblatt. “Ich denke da an die Erbschaftssteuer oder die Transaktionssteuer. Bei den Großen ist noch viel Potential.” Allein dieses Bundesland rechnet mit 20.000 Flüchtlingen in diesem Jahr, für die das hochverschuldete Land bereits 300 Millionen Euro zur Unterbringung eingeplant hat. “Wir haben alles zusammengekratzt, wissen aber nicht, ob das reicht”, sagte Heinold. Dabei betonte sie die “humanitäre Verantwortung” Deutschlands.

Quelle:
http://www.contra-magazin.com/2015/08/deutschland-750-000-fluechtlinge-werden-dieses-jahr-erwartet/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
26 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments