Linke Gesinnungsdiktatur nun auch innerhalb der CDU: CDU-Ratsfrau nach Kritik am Flüchtlingswahnsinn aus Partei gedrängt




Linke Gesinnungsdiktatur nun auch innerhalb der CDU

Es trifft heute jeden. Ob Redakteur bei BILD – oder CDU-Mitglied. Wer es wagt, auch nur die leiseste Kritik am Islam oder an der Invasion durch Hunderttausende Flüchtlinge zeigt, wird erledigt. Bei Bild traf es den stellvertr. Chefredakteur von BamS, Nikolaus Fest, nachdem dieser die Wahrheit über die Integrationsfähigkeit der Moslems geschrieben hatte („Moslems integrieren sich nirgendwo in nichtislamischen Gesellschaften“). Der Rauswurf durch den (zum Islam konvertierten?) Kai Uwe Diekmann erfolgte prompt. Zwischen Diekmann und Fest liegen Welten. Ersterer hat ein einsemestriges (!) Germanistikstudium – dann Volontariat bei BILD. Das wars’s. Zweiterer ist promovierter Volljurist. So auch bei der nun Geschassten CDU-Politikerin Nora Müller. Diese ist Diplom-Mathematikerin (es dürften weniger als 1 Promille der Deutschen ein Mathematikstudium schaffen), wissenschaftliche Angestellte und promoviert derzeit in ihrem Fach. Die meisten (vermutlich alle) ihrer parteiinteren Gegner dürften ihr intellektuell nicht das Wasser reichen. Aber so läuft das Leben, das Parteileben zumal, eben nicht. Macht haben seit eh und je die Kleingeister, die angepassten, die Mitläufer. Und was das Mitlaufen mit dem rotgrünen Mainstream anbelangt, ist die CDU an vorderster Stelle. Auch sie, die christliche Partei, ist längst für den Islam. Und die Partei Adenauers ist ganz vorne dabei, wenn’s um mehr und immer mehr Flüchtlinge geht. Adenauer würde, wenn er heute lebte, kotzen, sähe er seine Partei im derzeitigen Zustand. Und er würde seine Partei mit dem eisernen Besen ausmisten – hätte er die Macht dazu. Nun, was tat diese Nora Müller so Böses, dass sie als amtierende Ratsfrau aus der Partei gedrängt wurde? Richtig: Sie konstatierte, was eh jeder weiß: Die Flüchtlinge würden dem Stadtteil »nur Nachteile« bringen. Dieser eine Satz reichte, um einen parteiinternen Shitstorm gegen die junge Mathematikerin zu entfachen. In einer Fraktionssitzung am Montagabend wurde sie nun aufgefordert worden, ihr Amt niederzulegen. Was sie dann auch tat – und dann die CDU-Mitliedschaft kündigte.

Michael Mannheimer, 3.9.2015

***

Mi., 02.09.2015

Nach Diskussionen um Flüchtlingsunterkunft CDU-Ratsfrau verlässt Partei

Bünde (WB/grot). In Bünde (Kreis Herford) hat die anhaltende Debatte um eine Flüchtlingsnotunterkunft personelle Konsequenzen im politischen Raum. Die 29-jährige CDU-Ratsfrau Nora Müller ist von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Sie legte ihr Ratsmandat nieder und hat auch die Partei verlassen.

 Die Diplom-Mathematikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Universität Bielefeld, war parteiintern in die Kritik geraten. Als eine Grundschule und eine Sporthalle im Stadtteil Ahle, für den Müller 2014 in den Rat gekommen war, kurzfristig mit Flüchtlingen belegt wurde, hatte die 29-Jährige, auch im örtlichen Sportverein aktiv, öffentlich ihrem Unmut darüber Luft gemacht. Sie hatte geäußert, die Flüchtlinge würden dem Stadtteil »nur Nachteile« bringen.

Müller nicht mehr tragbar

Damit war für ihre Fraktion Nora Müller als Mitglied des Integrationsrates nicht mehr tragbar. In einer Fraktionssitzung am Montagabend war sie aufgefordert worden, dieses Amt niederzulegen…



Die Bünder CDU-Spitze sprach am Dienstag von »unüberbrückbaren Differenzen«. Wer gegen die Prinzipien der Partei handele, müsse diese eben verlassen, sagte Fraktionssprecher Georg Kruthoff. ..

Ganzen Artikel hier lesen


 

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Unterstützen sie den politischen Kampf von Michael Mannheimer mit einer Spende

Dieser Blog existiert allein Dank Ihrer Spenden. Michael Mannheimer bedankt sich an dieser Stelle bei allen seinen Spendern!

***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Zitat des CDU Fraktionsvorsitzenden “ Wer die Prinzipien der Partei verletzt, muss die Partei verlassen.
    Ich frage mich, welche Prinzipien gemeint sind. Wohl
    nicht, dem deutschen Bürger zu dienen, der die Partei
    gewählt hat.
    Die Intelligenz wird, wie zur NS-Zeit das Land verlassen,wenn sie die unheilvolle Zukunft erahnt.
    Ich zitiere gerne Altkanzler Kohl, der die Hälfte der
    Türken in die Heimat zurückschicken wollte, weil :
    „Nicht integrierbar “
    Und heute ist das Selbstwertgefühl der Muslime, das
    nur auf ihrer Auserwähltheit durch Allah und
    Mohammed beruht, noch weitaus ausgeprägter als zu
    Zeiten von „Birne“

  2. Sven-Georg Adenauer
    (* 16. Oktober 1959 in Bonn) ist ein deutscher Politiker der CDU und Landrat des Kreises Gütersloh. Er ist ein Enkel von Konrad Adenauer.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sven-Georg_Adenauer

    GÜTSEL*
    „“Kreismitarbeiter werden in Notquartier helfen

    Der Kreis Gütersloh wird die vom Land geplante Flüchtlingsunterkunft in Schloß Holte-Stukenbrock personell unterstützen. Ab dem 21. September soll die Unterkunft aus Leichtbauhallen auf dem Gelände der Polizei-Akademie rund 1.000 Flüchtlingen Platz bieten …

    »Selbstverständlich leisten wir auch durch eine Bereitstellung von Personal eine wichtigen Beitrag zur Betreuung und Unterbringung der Flüchtlinge«, erklärt Landrat Sven-Georg Adenauer…““
    http://www.guetsel.de/content/guetersloh/13623/kreismitarbeiter-werden-in-notquartier-helfen.html

    *Gütsel, plattdeutsch für Gütersloh

  3. Haha, die einzige, die rechnen kann, wird rausgeekelt. Besser kann sich der Politabschaum gar nicht selbst darstellen!

  4. Ja Herr Mannheimer das sind SED und DDR Methoden.
    Die Dame sollte der AFD beitreten.
    Die CDU Passt sich immer mehr der rot grün linken Meinungszensur an.

  5. Die Dame hat nicht nur recht mit ihrer Aussage, sie hat sogar untertrieben. Denn: Diese illegalen Invasoren, die „Flüchtlinge“ genannt werden, sind nicht nur eine Belastung für den Stadtteil, sondern auch für die Stadt, das betr. Bundesland und die gesamte Bundesrepublik!

    Zu Nr. 4: Merkel, eine sozialistisch sozialisierte Grünlinke hat die CDU unterwandert und transformiert. :-/

  6. Schon vergessen?
    Im Westen machten Schmierenjournalisten plus Presse die Meinung und Jagd auf wehrlose Opfer. Jeder hatte Angst vor der Skandalpresse.
    Rufmord war eine gängige Praxis. Ich erinnere an die Affäre der Marita Blum!
    Wir DDR-Bürger bezeichneten sowas nach der Wende als Schweinejournalismus!
    Was hier abgeht hat seine Wurzeln ganz wo anders!

  7. Apropos Mathematik: Schon Dr. Thilo Sarrazin schrieb in seinem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ auf Seite 9,

    „dass man zwar 90 Prozent der Schüler einer Jahrgangsstufe zur Hochschulreife führen kann, aber dennoch nicht einmal 10 Prozent von diesen den Anforderungen eines Mathematikstudiums gewachsen sind“

  8. WER EINE ANDERE MEINUNG HAT, SEI UNEINSICHTIG

    Sie wurde zurückgetreten – ungeduldig war die CDU:

    „Bislang ist die so Attackierte der Forderung nicht nachgekommen.(Inzwischen schon, s.o.!)

    Die Christdemokraten hielten es für unangebracht, in einer ohnehin angespannten Situation Emotionen anzuheizen und sich in einer Art zu äußern, die in Richtung Fremdenfeindlichkeit interpretiert werden könne.

    Aus für gewöhnlich gut unterrichteter Quelle hieß es, in der Sitzung seien »deutliche Worte gefallen«. Müller habe sich gerechtfertigt, sie habe lediglich ihre Meinung als Bürgerin und Vertreterin des Sportvereins kundgetan.

    Dabei sei sie vielleicht emotionaler gewesen, als es für ein Ratsmitglied angebracht sei, habe sie allerdings eingeräumt. Ein Christdemokrat sagte: »Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie ihre Fehler eingesehen hat.“
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Herford/Buende/2100702-Nora-Mueller-soll-Integrationsrat-verlassen-CDU-attackiert-eigene-Ratsfrau

    Der Spießer Rainer Grotjohann[Westfalen-Blatt/Bünder-Zeitung(BZ)] tritt nochmals nach, CDU Bünde froh. Er meint, in Zeiten, wo Flüchtlingsheime von Rechtsradikalen abgefackelt würden, habe die CDU klare Kante gezeigt. Nora Müller eigne sich nicht zur Märtyrerin, zu der sie gewiß von einigen gemacht werden würde:
    https://www.facebook.com/cdu.buende

    +++++++++++++++++++

    VERBOTEN, NUR EINEN ZENTIMETER ABZUWEICHEN!

    +++DETAILS – DARUM GING ES:

    Aktualisiert am 03.09.2015
    „“Bünde CDU-Ratsfrau schmeißt hin

    Differenzen in grundsätzlicher Flüchtlingspolitik zwischen Fraktion und Nora Müller

    CDU-Ratsfrau Nora Müller ist am Dienstagabend mit sofortiger Wirkung von all ihren Ämtern zurückgetreten und hat auch ihre Mitgliedschaft in der CDU gekündigt. Als Begründung nennt sie „innerfraktionelle Differenzen“. Wegen öffentlicher Äußerungen im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Flüchtlingsunterkunft auf den Stadtteil Ahle wurde sie von ihrer Fraktion jetzt hart kritisiert.

    In erster Linie sei es um Aussagen gegangen, die Nora Müller in einem NW-Artikel über die Nutzung der Sporthalle an der ehemaligen Grundschule Ahle als Unterkunft für Flüchtlinge und die für den SV Schwarz-Weiß Ahle daraus resultierenden Probleme ging.

    Der Verein konnte vorübergehend seine sportlichen Angebote nicht aufrechterhalten und fürchtete auf lange Sicht gar um seine Existenz.

    Nora Müller, selbst aus Ahle stammend und als Ju-Jutsu-Trainerin in dem Sportverein aktiv, aber bislang auch Vorsitzende der CDU-Ortsunion Ahle-Holsen, sagte in dem Artikel vom 12. August:

    „Die Stadt hat in sehr kurzer Zeit eine Notunterkunft eingerichtet. Da wird sie es wohl schaffen, auch dabei eine schnelle Lösung zu finden.“ Ferner merkte sie an, dass sich die Auswirkungen, die durch die Notunterkunft entstanden seien, sich „ausschließlich als problematisch für den Ortsteil Ahle erweisen. Es muss aber zu einer Bünder Angelegenheit werden“.

    In den Augen der übrigen Fraktionsmitglieder hat Müller damit die Belange ihres Vereins über die Not der Flüchtlinge gestellt. Für die CDU-Fraktion gab es aber offenbar weitreichendere Gründe als nur die Äußerungen in der NW.

    +++So wurde Nora Müller vorgeworfen, sich bei einer Anwohnerversammlung am 9. August zur Notunterkunft unangemessen emotional verhalten und die eh schon angespannte Situation angeheizt zu haben, als sie lautstark ihren Unmut über die Belastung ihres Stadtteils durch die Flüchtlingsunterkunft bekundet haben soll und auch Bürgermeister Wolfgang Koch verbal angegangen sei.

    Das sorgte in Anbetracht ihrer Eigenschaft als Ratsmitglied für Verärgerung bei Bürgermeister und Fraktion…

    Dort hat man der 28-Jährigen nahegelegt, ihre Mitgliedschaft im Integrationsrat aufzugeben, da sich ihre Äußerungen gerade damit nicht vereinbaren ließen. Dass sie gleich alle Ämter in Ausschüssen, ihr Ratsmandat und gleich auch ihre Mitgliedschaft in der CDU aufgibt, kam für viele überraschend…

    „Ich habe den gesamten Tag darüber nachgedacht, ob ich den Weg eines kleinen oder großen Rücktritts gehe“, sagte Nora Müller im Gespräch mit der NW. „Wenn es um meinen Ortsteil geht, bin ich sehr emotional, aber ich möchte betonen, dass ich bei der Versammlung niemanden attackiert habe. Vielleicht hätte ich anders oder weniger ungeschickt agieren sollen, das sehe ich jetzt ein. Aber ich könnte nicht versprechen, dass ich es in einer ähnlichen Situation nicht wieder so machen würde. Aber dass ich als Ratsmitglied nicht mehr meine Meinung als Bürger sagen darf, habe ich vorher nicht gewusst“, so Nora Müller weiter…

    „Aber ich habe mich nicht negativ zu Flüchtlingen oder der Einrichtung geäußert, sondern nur dazu, wie mit der Situation umgegangen wird“, so Nora Müller, die sich eigenen Worten zufolge nun verstärkt für die Dorfgemeinschaft und ihren Sportverein engagieren will…““
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/buende/buende/20558201_CDU-Ratsfrau-schmeisst-hin.html

  9. Wer will denn heute noch in einer Partei sein? Die werden alle fremdbestimmt.

    Wir haben LEIDER nur eine alberne Staatssimulation? Was wollen wir damit noch?

    Alles Vorgegebene durch die heuchlerischen Staatssimulatoren muß abgelehnt werden. Die Menschen die diese Simulation erschaffen haben sollten erst einmal ihren eigenen Dreck vor ihrer Türe kehren bevor sie hier in Deutschland Moralapostel spielen.

    Auf Heuchler können wir alle verzichten. Die Einwanderungspolitik ist in jeder Hinsicht niederträchtig egal von welcher Seite man sie betrachtet.

  10. „Auf der nach oben offenen Peinlichkeitsskala rangeln sich unsere Politiker und die staatsnahen Medien um die Spitzenplätze. Siegmar Gabriel nennt das Wahlvolk „ Pack“, das hinter Gitter gehört. Grünenfraktionschefin Göring- Eckard, bezeichnet die Heidenauer, die gegen das von ihr mitverschuldete Asylchaos protestieren „Terroristen“.
    (… ) wird als Kampfansage gegen den Rechtsextremismus gewertet, für den Heidenau als Beweis herhalten muss. Aber: bei den Krawallen, die es dort gab, waren nur am Tag 1 NPD- Mitglieder beteiligt. Am Tag zwei und drei, randalierte nur noch die extreme Linke- und zwar gegen die Polizei. Das hat kein Geringerer als der Bürgermeister von Heidenau der Öffentlichkeit mitgeteilt.“ (siehe: http://www.freiewelt.net/blog/deutschland-ein-irrenhaus-10063373/)

    Hier das Interview des Bürgermeisters von Heidenau: https://www.youtube.com/watch?v=yH75e_Pcy3M

    Vielleicht muss der Bürgermeister von Heidenau auch bald zurücktreten.

  11. @MM

    Hallo Herr Mannheimer (aber natürlich auch alle Lesenden),
    ist Ihnen Alan Watts bekannt? Der Mann beschreibt z.B. unter der folgenden Adresse, wie die „NWO“ ein ursprünglich britisches Projekt war (und weiterhin ist), das von einigen stinkreichen britischen Herrenmenschen angestoßen wurde. Und daß es von Beginn an das Ziel der Kontrolle über die gesamte Welt, ihre Rohstoffe und alle Menschen hatte. Insbesondere gehörte und gehört dazu die vollständige Vereinheitlichung aller Menschen, ihrer Gedanken, Gefühle (+ dessen was sie essen, trinken, ja atmen). Wir kennen das heute ja unter dem hübschen Begriff „One world“ usw. Übrigens soll ja jetzt im September die neueste UN-„Agenda 2030“ herauskommen, in der genau diese Vereinheitlichungsgedanken plus Klima-Vergottung als neue Quasi-Religion für die Welt drinsteht. Endziel ist eine Art Welt-Sozialismus.

    Es gibt ja schon alle möglichen Quellen zu dieser Sache (also Geschichte dieser „Clubs“ bis hin zu CFR, Club of Rome, reihenweise Think Tanks, EU, UN; „Demokratie“ als Opium fürs Volk, Mediendiktatur, Presse/Nachrichten-Standardisierung). Bei diesem Herrn Watts gibt’s aber eine Gesamtschau mitsamt tiefergehenden Überlegungen und Kommentaren dazu, die erstaunlich ist.

    Leider spricht der Mann nicht nur Englisch, sondern ein oft schwierig zu verstehendes schottisches Englisch. Aber auch wenn man nicht jeden Satz des Monologs versteht und die Sache für den Hörer anstrengend ist, fällt immer noch reichlich Hochinteressantes ab; hier also die Beispielsendung zum Thema:
    https://www.youtube.com/watch?v=1IXvqJ0MyjM

    Man versteht dann auch, weshalb es überhaupt keine „rechten“, bürgerlichen Parteien (mehr) gibt. Dass diese nur noch Show sind. Und man versteht den von Beginn an engen Zusammenhang von privater Geldmacht und Kommunismus/Sozialismus. Es war halt kein Zufall, daß Marx seine Werke in England geschrieben hat. Und wer hat ihn dort finanziert? Ebenfalls wird die enge Verbindung zwischen dem royalen Scum und dem Rothschild-Imperium klarer, auch wenn Watts selber keine Namen nennt (was vielleicht seine Lebensversicherung ist). Diese Banden arbeiten (beispielhaft) für sich/ihre Klientel UND gleichzeitig zusammen.

    Man versteht auch, weshalb ausgerechnet zwei Briten „1984“ und „Brave new world“ verfasst haben. Sie waren den Quellen für die Zukunft einfach am nächsten.

    Kommunismus/Sozialismus und heute der ganze One-World-gegen-Climate-Change-Schrott wird dadurch erkennbar als schmierige/s Religion/Opium der machtgierigen (anglo-amerikanischen) Reichen, der „Eliten“ für uns, den Pöbel. (UN-Gebäude = auf Rockefeller-Land, welch „philantropische“ Güte dieser Geldsäcke)

    Es sind also nicht nur die Linken, die uns all das einbrocken. Die sind nur die nützlichsten Schwachköpfe der Stinkreichen, weil sie die gierigsten, dümmsten Opiumfresser/junkies sind. Marionetten sind alle.

    Sammlung der „Monologe“ von A.Watts auf Youtube:
    https://www.youtube.com/channel/UClZc-1qH3vCRrX5WfuTNmUQ

    Homepage:
    http://cuttingthroughthematrix.com/

  12. P.S. Man erkennt auch den Zynismus und die Volksvera… von solchen anglo-amerikanischen Propagandaprodukten wie „James Bond“, in denen der gediegene Brite und Mörder seiner Majestät die Welt vor einem größenwahnsinnig gewordenen Böse-Wicht mit Weltmacht-Gier (und natürlich Nazi-„Touch“) rettet. Denn es ist genau umgekehrt: Das „British Empire“, also die kleine Clique pädophiler, soziopathischer Geldsäcke Anglistans will die Weltherrschaft, und dabei vernichtet es jedes kleine Land, das versucht unabhängig zu sein. Und ihre eigenen Leute betrachten sie ebenfalls nur als Vieh.
    Derselbe Dreck mit Hollywood plus USA-„Eliten“.
    Die Vergewaltigungen unserer Hirne durch diese Banden ist eine totale. Unsere kleinen Korane sind amazon, netflix, google, Hollywood, Disney, reuters, dpa, Parteien usw. usf. (So lange sie nicht zum Jihad, Kopfabschneiden usw. aufrufen sind sie natürlich geringere Übel.)

  13. Wann muß Innenminister HERMANN CSU/ Bayern zurück treten?

    Der hatte Neger als Ausdrucksform eines guten Menschen benutzt – gemeint war Roberto Blanko…

    Messen die Parteibonzen wohl mit verschiedenen Meßinstruménten,
    was gestattet und verboten sei,
    vor lauter politischer Korrektheit ?

    Verweis: Reinhard Mey – Das Narrenschiff

    https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

    Paßt zur heutigen Gegenstandsanalyse BRDDR 2.0 !

  14. ZWEI SPANNENDE UND WICHTIGE ARTIKEL

    Vera Lengsfeld 02.09.2015 18:05
    „“Willkommen in Helldeutschland

    (…)

    Arm dran sind wir Normalbürger wirklich, denn es ist schwierig, dem „Wertekonsens“, den sich Helldeutschland statt einer Rechtsordnung gegeben hat, zu genügen. Schon kleine Abweichungen und Verstöße können drastische Konsequenzen haben.

    Während man sich im DDR- Original ein Berufsverbot durch längere hartnäckige Opposition redlich verdienen musste, genügt in Helldeutschland ein falscher Satz auf Twitter und man ist seinen Moderatoren-Job beim Radio los. Ein als falsch angesehener Ratschlag in einer Kolumne reicht aus, um gefeuert zu werden.

    Kürzlich hyperventilierte Helldeutschland, weil ein Landesminister, der noch in den seligen Zeiten von Negerpuppen, Negerküssen, Mohrenköpfen und Sarotti- Mohr aufgewachsen ist, in einem unbedachten Moment ins Sprachmuster seiner Kindheit zurückgefallen ist und von einem „wunderbaren Neger“ gesprochen hat. Eigentlich wäre der Rücktritt des „verdeckten Rassisten“ fällig gewesen, wie eine Edelfeder des Sturmgeschützes der Spiegelfechterei Helldeutschlands feststellte. Leider machte der wunderbare Roberto Blanco einen Strich durch die Rechnung, indem er öffentlich kundtat, sich nicht beleidigt zu fühlen.

    Da konnte selbst der willige Helfer Charles Huber nichts mehr retten, der sofort stellvertretend beleidigt war…

    Während das N- Wort tabu ist, behalten sich aufrechte hellgrüne Parteivorsitzende das Recht vor, das Wort „Mischpoche“* in Talkshows zu verwenden…

    Die Helldeutschen sind wachsam. Im Eifer der Gefahrenabwehr kennen sie keine Kritiker mehr, sie kennen nur noch Hetzer. Wer darauf hinweist, dass unser Grundgesetz lediglich formuliert: „Politisch Verfolgte genießen Asyl“ und nicht: „Wer sich als politisch Verfolgter ausgibt, genießt Asyl“, beweist sich der helldeutschen Wertegemeinschaft als unwürdig…

    Wen befremdet, dass viele der männlichen Schutzsuchenden ziemlich schnell Forderungen stellen, z. B. nach afrikanischem Essen, der ist besser beraten, den Mund zu halten, damit er sich selbigen nicht verbrennt.

    Auch die naive Vorstellung, unsere Gäste hätten sich an unsere emanzipatorischen Errungenschaften anzupassen, stört die Harmonie in Helldeutschland. Besonders eifrige Helldeutsche geben bereits „Kleidungsempfehlungen“ für Mädchen und junge Frauen heraus, die im Sinne der helldeutschen Willkommenskultur besser auf Hotpants oder kurze Röcke verzichten sollen.

    (…)

    So im helldeutschen Boulevardblatt „Bild“, das in einer Kampagne hübsche, unbedarfte Mädchen zur Abwechslung mal nicht oben ohne, sondern mit Schildern ablichtet, auf denen solch erhellende Dinge stehen wie: „Helfen kostet nichts“. Na klar, Staatsknete gibt es umsonst. Wenn die nicht reicht, wird nachgedruckt. Alle Langeweiler, die darauf hinweisen, dass etwas, das ausgegeben wird, vorher erarbeitet werden muss, sind fehl am Platz. Ab mit ihnen ins Dunkle, wo sie hingehören…““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/willkommen_in_helldeutschland

    ++++++++++++++++++++

    Vera Lengsfeld 03.09.2015 17:52
    „“Wider den grünen Wahn

    In Helldeutschland sollte man besser schon in Pension sein, bevor man ein fundamentalkritisches Buch zum herrschenden Zeitgeist veröffentlicht.

    Horst Demmler, 26 Jahre lang Professor an der Justus – Liebig Universität Giessen ist einer dieser Pensionäre, die nun ihrem Unmut Luft machen. Er liefert mit kühler, wissenschaftlicher Präzision eine Analyse, was fatal falsch läuft in unserer Gesellschaft, seit die Grünen den Zeitgeist und damit die Politik dominieren.

    Im ersten Kapitel von “Wider den grünen Wahn” erinnert Demmler daran, dass die Grünen das Erbe der Achtundsechziger angetreten haben. Diese Kinder der NS- Generation hatten in ihrem Bekenntnis zur deutschen Schuld ein Mittel zur moralischen Selbstüberhöhung gefunden. Sie lernten von den Achtundsechzigern, im Hochgefühl ihrer „unangreifbaren moralischen Überlegenheit „…die Rolle des Wächters und Warners, wie auch die des jederzeit sprungbereiten Anklägers zu übernehmen.“ Ihre „allzeit verfügbare moralische Entrüstung“ dient dazu, Andersdenkende zu verteufeln, sie „in die Sümpfe der moralischen Diskreditierung zu treiben und… aus der Gemeinschaft der Gutmenschen und Anständigen auszuschließen.“…

    Obwohl die apokalyptischen Szenarien, denen die Grünen ihren Aufstieg verdanken, sich allesamt als Hirngespinste erwiesen haben, was der Autor ebenso überzeugend wie lückenlos nachweist, haben sie die Politik maßgeblich beeinflusst.

    (…)

    Die Frage ist, ob die ausufernde deutsche Förderung, im Kern ein gigantisches Umverteilungsprogramm von unten (den Verbrauchern), nach oben (der Ökolobby), auch zum Ziel führt. Als das IPPC in seinem Summary for Policymakers feststellte, „dass bei einem Emissionshandelssystem mit verbindlich festgesetzter Gesamtemissionsmenge die Subventionierung erneuerbarer Energien die Emissionen nicht vermindert“, kam es schon mal zur Fälschung von Amts wegen. In der deutschen Version heißt es: „Der Emissionshandel beeinträchtigt die Wirkung anderer Maßnahmen, es sei denn die Anzahl der Zertifikate wird flexibel angepasst.“ Das glatte Gegenteil der originalen Aussage.

    Demmler führt noch mehr Beispiele von Amtshilfe für den grünen Zeitgeist an. Im Jahr 2013 gab das Umweltbundesamt eine Broschüre mit dem Titel: „Und sie erwärmt sich doch“ heraus. Das war der Versuch, eine wissenschaftliche Kontroverse von Amts wegen zu entscheiden.

    Gleichzeitig wird in dieser Broschüre Rufmord an Wissenschaftlern und Journalisten begangen, darunter mehrere Achse- Autoren, deren Ansichten das Amt für falsch hält. In dieser Broschüre wurde den Dissidenten unterstellt, nicht die entsprechende Fachausbildung zu haben, um sich zum Klimawandel äußern zu können…““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wider_den_gruenen_wahn

    ++++++++++++++++

    *Mischpoke, Mischpoche…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mischpoke

  15. Wer sollte diese Islam-Parteien aufhalten ?
    Das Deutsche Volk bestimmt nicht ,dafür hat es zu viele Dumme Deutsche die auch noch helfen . Die Kirchen sind auch wieder voll dabei unser Volk zuverraten .
    Fussballer der “ Mannschaft“ hetzen für den Asylanten Wahnsinn -auch Völkermord an uns Deutsche genannt.
    Die Bundeswehr wird es auch nicht versuchen und diese Volksverräter zu entmachten ,nein ,dafür gibt es in ihrer Kantine Halafleisch anstatt Schweinebraten .

    “ Islam -Islam über alles “

    Auch muss ich persönlich es endlich aufgeben an Gerhald Celente’s Vorhersage noch dran zu glauben .
    Der gesagt hat ,das alle Moslems aus Europa vertrieben werden (in ihre Herkunftslännder zurück geführt werden bis Ende2016) auch aus Deutschland .

    Wir haben den “ Europäischen Frühlingsanfang “ das hat Obama und die Nato gut hinbekommen ,uns endlich und wahrlich zu Islamisieren . Die Zukunft Europäischen Kinder ,wie sieht sie aus, Dunkel unter der Burka oder Freiheit ?
    80%Moslems Asyl-Besatzer da kann man an den Fingern abzählen wie Europa bald aus sehen wird ,bei diesen Feigen Europäern(Dhimmis) die ihnen noch den Hintern mit der blossen Hand abwaschen .Geschmierte Politiker ,geschmierte Journalisten ,geschmierte Generäle ,geschmierte Pfaffen ,geschmierte Schauspieler -Sänger mit Geld ,Macht oder Karriere….

    Nebenbei bemerkt : Haben wir keine millitärischen Spezialeinheiten in Europa die diese Verräter zu Fall bringt ?
    Und das in ganz Europa ,denn nicht nur Deutschland wird von den Politikern verraten ,die anderen europäischen Völkern leiden auch unter diesen Wahnsinnigen EU-Islam-Fanatikern.

    Ach ich vergaß ,das diese Europäischen Generäle heisse US-Atlantiker sind und keine Skrupel haben ihre Eigenen Völker für diesen VÖLKERMÖRDER-Staat USA zuverraten und uns Alle Europäer dem Islam und den Verräter in der Politik zum Frass vorzuwerfen .

    Die armen europäischen Kinder

    Man füllt sich als kleine Bürgerin machtlos
    Islam bringt uns den Tod ins europäische Haus
    Dies ist alles Politisch gewollt ,die massenhaften Asylanten wird Europa den Rest geben .

    Oh Heiliger Michael ,Behüter der Deutschen ,lass dein Schwert über die Verräter an unserem Volke kreisen, das sie die Angst spüren und sie verdammt sind in alle Ewigkeit.
    Amen

  16. Bielefeld / Herford / Bünde

    Diese Städte sind der äußerste Zipfel von NRW.

    Dort herrscht die Unfreiheit.

    NRW ist schon ein Teil des osmanischen Reiches.

  17. Das was F. J. Strauß über Rot-Grün 1986 äußerte und wovor er die zukünftige Generation warnte, ist leider – zu unser aller Nachteil und Schaden – eingetroffen und könnte aus heutiger Sicht fast als „erfüllte politische Prophezeiung“ deklariert werden.

  18. 😛 JUBILÄUM 70 JAHRE CDU

    INTERVIEW MIT SVEN-GEORG ADENAUER – ENKEL DES ALTEN –

    LANDRAT KREIS GÜTERSLOH

    „Wo sind aktuell die großen Herausforderungen für die CDU?

    Adenauer: Das ist zum einen das Thema Flüchtlinge. Dazu das Thema soziale Gerechtigkeit. Wir müssen aufpassen, dass wir in Deutschland keine Zwei-Klassen-Gesellschaft bekommen, in der sich die eine Klasse alles leisten kann und die andere nur noch auf den Staat angewiesen ist. Der soziale Sprengstoff in der Gesellschaft ist ein ganz wichtiges Thema für die Politik.“
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/?em_cnt=20559234&em_cnt_page=2

  19. DIE LÜGEN-PRESSE

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE I

    „Die Journalisten fahren mit den Flüchtlingen zusammen »im Zug nach Deutschland«. Eine Radioreporterin verköstigt die Neuankömmlinge mit Mutters selbstgemachter Marmelade. Das ZDF ist dabei, wenn Flüchtlinge nach (!) ihrer Flucht über das Mittelmeer hier Schwimmunterricht bekommen. »Mehr Flüchtlings-Hilfe als die Polizei erlaubt«, dichtet der öffentlich-rechtliche SWR. Ist das noch journalistisch relevant oder schon Asyl-Lobbyismus zum Wohlfühlen?“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/warum-der-hype-um-die-fluechtlinge-nervt-und-ein-land-lahmlegt.html

    DIE INVASOREN; NOCH IN UNGARN; HALTEN MERKEL-FOTOS IN DIE HÖH´!

    WER HAT SIE IHNEN MITGEBRACHT???

    DIE DEUTSCHEN STAATSFUNK-REPORTER?
    https://www.google.de/search?q=FL%C3%9CCHTLINGE+UNGARN+MERKEL+FOTOS&newwindow=1&biw=969&bih=506&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAmoVChMIx_PXxsLfxwIVxHxyCh17iQoH#newwindow=1&tbm=isch&q=FL%C3%9CCHTLINGE+UNGARN+MERKEL
    (Enschuldigung bitte…, da in den einzelnen Artikeln die Bilder nicht mehr immer zu sehen sind, mußte ich diesen Link Bilder-Google nehmen.)

    ++++++++++++

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE II

    DIE LINKE LÜGEN-PRESSE

    Sarrazin-Hasser, Turk-Moslem, rassistischer Schreiberling Deniz Yücel – von der Springer-Welt der taz abgekauft:
    „Die ertrunkenen Kinder, denen niemand helfen wollte“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article145999696/Die-ertrunkenen-Kinder-denen-niemand-helfen-wollte.html
    Syrer Abdullah Kurdi lebte schon seit 2012 in der Türkei, er hat(te) dort einen Job, seine Schwester(seit 20J. in Kanada lebend, Beruf Frisöse) unterstützte seine Familie(in der Türkei), Tima Kurdi bezahlte sogar deren Miete, siehe Link welt.de, Deniz Yücel oben.

    INSTRUMENTALISIERTE BILDER MIT TOTEN KINDERN

    Ein ertrunkenes Kleinkind zum Mitleid fischen…

    und sein egomanischer Vater: Abdullah Kurdi wollte ein neues Gebiß von Deutschland (bezahlt) haben, in unserem Sozialen Netz gammeln u. deutsche Frauen rammeln oder?

    „Vater des toten „Flüchtlings“-Kindes lebte in Türkei und wollte für neue Zähne nach Europa“
    http://www.pi-news.net/2015/09/vater-des-toten-fluechtlings-kindes-lebte-in-tuerkei-und-wollte-fuer-neue-zaehne-nach-europa/

    An welchem Tag ist der kleine Junge ertrunken?

    Die Medienberichte darüber stammen vom 3.9.2015. Der Vater hat bereits am 2. September um 22:12 die Karikatur seines Kindes bei FB eingestellt.
    https://www.facebook.com/Pinto1964?ref=ts&fref=ts

    „BILD“ VERÄNDERT IHRE STORY IN RICHTUNG WAHRHEIT:
    Jetzt spricht „der Opa“:
    Man wollte nach Deutschland
    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/jetzt-spricht-aylans-opa-42456904.bild.html

    FOTO: Das angespülte Kind
    http://www.altiokhaber.com/gundem/bodrumda-kacaklari-tasiyan-bot-batti-10-olu-h37448.html

    FRAGEN ÜBER FRAGEN

    Weshalb trug nur Abdullah Kurdi eine Schwimmweste?
    Wollte er seine Familie in den Tod schippern?
    Hat er seine Familie über Bord geworfen,
    um frei für das Paradies Deutschland
    und willige Blondinen zu sein?
    WAR ES MORD?
    IST Abdullah Kurdi EIN MÖRDER?

    FOTOS UM EUROPA ZU ERPRESSEN:

    INSTRUMENTALISIERTE TOTE KINDER
    „Spenden für die syrischen Flüchtlingskinder

    Wenn Sie für die Flüchtlingskinder aus Syrien spenden wollen, ist das beispielsweise über dieses Projekt der Kindernothilfe möglich. Auch die Aktion Deutschland Hilft bittet um Spenden für syrische Flüchtlinge, ebenso auch die Ärzte ohne Grenzen.“
    http://www.rosenheim24.de/news/deutschland-welt/syrischer-fluechtlingsjunge-aylan-ertrinkt-mittelmeer-fotos-entsetzen-europa-5477648.html

    ISLAM-KONVERTIT, Islam-Missionar beim SWR, REINHARD BAUMGARTEN LÜGT GERNE MIT:
    „Der Schrei des toten Jungen“
    http://www.tagesschau.de/ausland/tote-junge-101.html

    +++++++++++++++++++

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE III

    EIN WEITERES MISSBRAUCHTES FOTO

    „Zuletzt aktualisiert 04.09.2015
    Ungarn
    Ein Bild und seine Geschichte…

    Das Foto der Flüchtlingsmutter, die mit einem Baby auf den Gleisen im ungarischen Bicske liegt, erschüttert die Welt. Auf einem Video ist nun allerdings zu sehen, wie es wirklich zu dieser Situation kam.
    Von Manuela Swoboda.

    Eine Mutter mit Kind. Verzweifelt auf den Bahngleisen im ungarischen Bicske liegend. Eine erschütternde Aufnahme, die in der New York Times ebenso abgebildet wurde wie im Daily Telegraph oder in der Kleinen Zeitung.

    (…)

    Die Geschichte hinter dem Foto ist eine andere, als sie auf den ersten Blick vorgibt zu sein: Auf dem Video in voller Länge ist zu sehen, wie sich Polizisten um einen Mann und seine Frau scharen, die ihr Baby im Arm hält. Der Mann gestikuliert wild, die Frau weint. Dann drückt der Mann die Frau mit dem Baby im Arm auf die Schienen. Sie sucht am Hals, im Nacken ihres Mannes nach Halt. Mit der anderen Hand hält sie ihr Kind. Der Mann legt sich über seine Frau und das Kind, als ob er sie schützen wollte – doch er war derjenige, der sie auf die Gleise stieß.

    Dann kommt die Polizei, schnappt sich den Mann, zerrt ihn weg von seiner Frau, Frau und Baby liegen auf den Gleisen. In diesem Moment haben Fotografen auf den Auslöser gedrückt. Und eine Geschichte erzählt. Aber nicht die ganze:
    Das Video aus Bicske…“
    http://www.kleinezeitung.at/k/politik/aussenpolitik/4813460/Ungarn_Ein-Bild-und-seine-Geschichte

  20. WEIL IN DIE MOD GEKOMMEN, WAS TAGELANG DAUERN KANN, tilge ich den 10. Link, damit die Leser hier, die Infos sofort bekommen:

    DIE LÜGEN-PRESSE

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE I

    „Die Journalisten fahren mit den Flüchtlingen zusammen »im Zug nach Deutschland«. Eine Radioreporterin verköstigt die Neuankömmlinge mit Mutters selbstgemachter Marmelade. Das ZDF ist dabei, wenn Flüchtlinge nach (!) ihrer Flucht über das Mittelmeer hier Schwimmunterricht bekommen. »Mehr Flüchtlings-Hilfe als die Polizei erlaubt«, dichtet der öffentlich-rechtliche SWR. Ist das noch journalistisch relevant oder schon Asyl-Lobbyismus zum Wohlfühlen?“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/warum-der-hype-um-die-fluechtlinge-nervt-und-ein-land-lahmlegt.html

    DIE INVASOREN; NOCH IN UNGARN; HALTEN MERKEL-FOTOS IN DIE HÖH´!

    WER HAT SIE IHNEN MITGEBRACHT???

    DIE DEUTSCHEN STAATSFUNK-REPORTER?
    https://www.google.de/search?q=FL%C3%9CCHTLINGE+UNGARN+MERKEL+FOTOS&newwindow=1&biw=969&bih=506&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAmoVChMIx_PXxsLfxwIVxHxyCh17iQoH#newwindow=1&tbm=isch&q=FL%C3%9CCHTLINGE+UNGARN+MERKEL
    (Enschuldigung bitte…, da in den einzelnen Artikeln die Bilder nicht mehr immer zu sehen sind, mußte ich diesen Link Bilder-Google nehmen.)

    ++++++++++++

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE II

    DIE LINKE LÜGEN-PRESSE

    Sarrazin-Hasser, Turk-Moslem, rassistischer Schreiberling Deniz Yücel – von der Springer-Welt der taz abgekauft:
    „Die ertrunkenen Kinder, denen niemand helfen wollte“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article145999696/Die-ertrunkenen-Kinder-denen-niemand-helfen-wollte.html
    Syrer Abdullah Kurdi lebte schon seit 2012 in der Türkei, er hat(te) dort einen Job, seine Schwester(seit 20J. in Kanada lebend, Beruf Frisöse) unterstützte seine Familie(in der Türkei), Tima Kurdi bezahlte sogar deren Miete, siehe Link welt.de, Deniz Yücel oben.

    INSTRUMENTALISIERTE BILDER MIT TOTEN KINDERN

    Ein ertrunkenes Kleinkind zum Mitleid fischen…

    und sein egomanischer Vater: Abdullah Kurdi wollte ein neues Gebiß von Deutschland (bezahlt) haben, in unserem Sozialen Netz gammeln u. deutsche Frauen rammeln oder?

    „Vater des toten „Flüchtlings“-Kindes lebte in Türkei und wollte für neue Zähne nach Europa“
    http://www.pi-news.net/2015/09/vater-des-toten-fluechtlings-kindes-lebte-in-tuerkei-und-wollte-fuer-neue-zaehne-nach-europa/

    An welchem Tag ist der kleine Junge ertrunken?

    Die Medienberichte darüber stammen vom 3.9.2015. Der Vater hat bereits am 2. September um 22:12 die Karikatur seines Kindes bei FB eingestellt.
    https://www.facebook.com/Pinto1964?ref=ts&fref=ts

    „BILD“ VERÄNDERT IHRE STORY IN RICHTUNG WAHRHEIT:
    Jetzt spricht „der Opa“:
    Man wollte nach Deutschland
    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/jetzt-spricht-aylans-opa-42456904.bild.html

    FRAGEN ÜBER FRAGEN

    Weshalb trug nur Abdullah Kurdi eine Schwimmweste?
    Wollte er seine Familie in den Tod schippern?
    Hat er seine Familie über Bord geworfen,
    um frei für das Paradies Deutschland
    und willige Blondinen zu sein?
    WAR ES MORD?
    IST Abdullah Kurdi EIN MÖRDER?

    FOTOS UM EUROPA ZU ERPRESSEN:

    INSTRUMENTALISIERTE TOTE KINDER
    „Spenden für die syrischen Flüchtlingskinder

    Wenn Sie für die Flüchtlingskinder aus Syrien spenden wollen, ist das beispielsweise über dieses Projekt der Kindernothilfe möglich. Auch die Aktion Deutschland Hilft bittet um Spenden für syrische Flüchtlinge, ebenso auch die Ärzte ohne Grenzen.“
    http://www.rosenheim24.de/news/deutschland-welt/syrischer-fluechtlingsjunge-aylan-ertrinkt-mittelmeer-fotos-entsetzen-europa-5477648.html

    ISLAM-KONVERTIT, Islam-Missionar beim SWR, REINHARD BAUMGARTEN LÜGT GERNE MIT:
    „Der Schrei des toten Jungen“
    http://www.tagesschau.de/ausland/tote-junge-101.html

    +++++++++++++++++++

    DIE XENOPHILE MAINSTREAM-JOURNAILLE III

    EIN WEITERES MISSBRAUCHTES FOTO

    „Zuletzt aktualisiert 04.09.2015
    Ungarn
    Ein Bild und seine Geschichte…

    Das Foto der Flüchtlingsmutter, die mit einem Baby auf den Gleisen im ungarischen Bicske liegt, erschüttert die Welt. Auf einem Video ist nun allerdings zu sehen, wie es wirklich zu dieser Situation kam.
    Von Manuela Swoboda.

    Eine Mutter mit Kind. Verzweifelt auf den Bahngleisen im ungarischen Bicske liegend. Eine erschütternde Aufnahme, die in der New York Times ebenso abgebildet wurde wie im Daily Telegraph oder in der Kleinen Zeitung.

    (…)

    Die Geschichte hinter dem Foto ist eine andere, als sie auf den ersten Blick vorgibt zu sein: Auf dem Video in voller Länge ist zu sehen, wie sich Polizisten um einen Mann und seine Frau scharen, die ihr Baby im Arm hält. Der Mann gestikuliert wild, die Frau weint. Dann drückt der Mann die Frau mit dem Baby im Arm auf die Schienen. Sie sucht am Hals, im Nacken ihres Mannes nach Halt. Mit der anderen Hand hält sie ihr Kind. Der Mann legt sich über seine Frau und das Kind, als ob er sie schützen wollte – doch er war derjenige, der sie auf die Gleise stieß.

    Dann kommt die Polizei, schnappt sich den Mann, zerrt ihn weg von seiner Frau, Frau und Baby liegen auf den Gleisen. In diesem Moment haben Fotografen auf den Auslöser gedrückt. Und eine Geschichte erzählt. Aber nicht die ganze:
    Das Video aus Bicske…“
    http://www.kleinezeitung.at/k/politik/aussenpolitik/4813460/Ungarn_Ein-Bild-und-seine-Geschichte

  21. ERGÄNZUNG ZU KOMMENTAR NR. 22

    „Durchsuchung nach Hass-Posting im Netz zu ertrunkenem Flüchtlingskind
    Von dpa

    Berlin (dpa) – Wegen eines im Internet veröffentlichten Hass-Kommentars zu dem ertrunkenen drei Jahre alten Flüchtlingskind Aylan haben Ermittler eine Wohnung in Berlin-Hellersdorf durchsucht.

    Deren 26 Jahre alter Bewohner soll den Tod des Jungen auf Facebook mit drastischen Worten verunglimpft haben. Ein Computer und zwei Mobiltelefone wurden nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag sichergestellt.

    Die Leiche von Aylan war am Mittwoch am Strand im türkischen Bodrum angespült worden.“
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Meldungen/2103301-Migration-Durchsuchung-nach-Hass-Posting-im-Netz-zu-ertrunkenem-Fluechtlingskind

Kommentare sind deaktiviert.