BILD zeigt mal wieder, wie schamlos unsere Medien das deutsche Volk belügen




BILD und die Prawda-isierung der deutschen Medien

An anderer Stelle habe ich bereits darüber geschrieben, dass die Wahrheit immer das erste Opfer in einem Krieg ist. Was Islamisierung und den historisch beispiellosen  „Flüchtlings“-Tsunami anbetrifft, darf man ruhigen Gewissens behaupten, dass so gut wie alle Berichte, die wir von ARD&ZDF, von SPIEGEL, STERN und SÜDDEUTSCHE ZEITUNG geliefert bekommen, gefälscht und gelogen sind. Daten werden geschönt oder verschwiegen, Äpfel werden mit Birnen verglichen, friedliche deutsche Demonstranten werden von Politikern und Medien gleich kollektiv zu Neonazis erklärt. Besonders dreist ist das, was BILD nun lieferte: Unter dem Titel „7 Wahrheiten über Flüchtlinge“ verbreitet dieses Drecksblatt (anders kann ich es nach seinen tausenden Lügenberichten mehr bezeichnen, besonders nicht mehr nach dem Rausschmiss des stellvertretenden BamS-Chefredaktuers Nikolaus Fest, nachdem dieser die Wahrheit über die Integrationsunfähigkeit auch deutscher Moslems beschrieb) verpacken findige BILD-Journalisten 7 faustdicke Lügen über die als „Flüchtling“ euphemisierten Wirtschafts-Immigranten. PI, von dem der glänzende Verriss dieser BILD-Lüge stammt, beweist auf ein erneutes, dass man heute nur noch außerhalb der Mainstream-Medien verläßlich und valid informiert wird. Mit solchen Lügenartikeln nähern sich unsere Medien in Lichtgeschwindigkeit an die Berichterstattung in sozialistischen Ländern. Es war kein geringerer als ein gewisser Wladimir Iljitsch Uljanow – genannt „Lenin“ – der aus dem Exil heraus eine Tageszeitung gründete, die fortan Millionen Proletarier und Bauern Russlands und der Sowjetunion 70 Jahre lang über die Geschehnisse im „Arbeiter- und Bauernparadies“ und der Welt informieren sollte. Das Kennzeichen dieser Zeitung, die Lenin „PRAWDA“ taufte, war, dass sie allerdings ausschließlich das berichtete, was die Partei der Sowjetunion als wahr, richtig und berichtenswert erachtete. Selbst bei Parteigenossen war klar, dass sie bei der Prawda nichts als Lügen zu lesen bekamen. Was umso interessanter ist, als  – und damit sind wir wieder bei BILD –  „Prawda“ auf russisch „Die Wahrheit“ bedeutet.

Michael Mannheimer, 2. 9. 2015

***

Aus , 27. Aug 2015 |

BILD lügt wie gedruckt

Gestern manipulierte Fotos (PI berichtete), heute eine Liste von „Wahrheiten“ – die Propaganda-Abteilung der BILD greift wieder tief in die Klamottenkiste.

luegenpresse1

BILD verwechselt da etwas!

Die Gewährung von Asyl ist laut Gesetz eine auf drei Jahre angelegte Maßnahme zum Schutz politisch Verfolgter. Das Selbe gilt für den Duldungsstatus. Die Gewährung von Asyl dient nicht der Rekrutierung von Arbeitskräften. Hierzu gibt es die Blue Card. Wer in Deutschland arbeiten will, aber es nicht auf die Reihe bekommt, eine Blue Card zu beantragen, der ist für den deutschen Arbeitsmarkt generell nicht qualifiziert.

Vor dem dummen Herumschwadronieren hätte das Propaganda-Organ auch einen Blick in die Ausbildungsverordnungen der angeführten Berufe werfen können. Dann wäre klar gewesen, dass Verkäufer und Mechatroniker keine reinen Laberberufe wie z.B. BILD-Zeitungsredakteur und BILD-Reporter sind. Man muss einige Voraussetzungen mitbringen, um diese und andere Berufe erlernen zu können.

Je mehr Ausländer in unser Bildungssystem strömen, umso niedriger werden die Bildungsansprüche werden. Schon heute ist es so, dass die meisten Ausbildungsbetriebe nur Bewerber mit Fachoberschulreife annehmen, um sicher zu gehen, dass der Bewerber wenigstens lesen und schreiben kann und die vier Grundrechenarten einigermaßen beherrscht.

Wenn Firmen Arbeitskräfte aus dem Ausland rekrutieren möchten, steht es ihnen frei, zu inserieren und auf ihre Kosten entsprechende Bewerber nach Deutschland zu holen. Das ist eine privatwirtschaftliche Aufgabe und keine staatliche! Schon gar nicht darf der Staat die Grenzen für eine ungeregelte Einwanderung öffnen, um damit auf Kosten der Steuerzahler einen fiktiven Bewerberpool für die Privatwirtschaft anzulegen. Eine solche Argumentation ist geradezu kriminell.

luegenpresse2

Hierzu gibt es gar keine Daten!

Deswegen muss BILD einen Grünen als „Informationsquelle“ angeben  – niveaulos!

Es kann natürlich sein, dass so mancher Bürgerkriegsflüchtling – im Gegensatz zu den meisten Grünen – einen anständigen Beruf erlernt oder ein Studium abgeschlossen hat. Genau diese Leute werden gebraucht, um ihr Bürgerkriegsland wieder aufzubauen. Darüber denken die Asyl-Schwadronierer aber nicht nach.

Wenn jemand im Ausland Jura studiert hat, kann er hier damit übrigens wenig bis gar nichts anfangen.

Was haben syrische Ingenieure drauf? Über die syrische „Industrie“ kann man sich hier informieren.

Ärzte aus einem Bürgerkriegsland abzuwerben ist vollkommen unteriridisch. Verlässt ausgerechnet ein Arzt sein im Bürgerkrieg befindliches Heimatland, ist es mit seiner Berufsauffassung nicht weit her.


Ironischer Kommentar auf PI:

Da kommen nur Ärzte und Ingenieure zu uns. Lt. Erhebungen von Forsa mit Zahlen vom ADAC sind unter den 800.000 Invasoren ausschließlich nur gebildete Raumfahrtexperten, Teilchenphysiker, Gehirnchirurgen, Nanotechnologie-Spezialisten und hightech Computerchips-Hersteller.

Von den 800.000 Zuwanderer haben tatsächlich 820.000 einen Nobelpreis.

Neueste Umfragen stimmen weit über 123 Prozent der Bevölkerung der Ansiedlung dieser extremen Fachkräfte und Spezialisten zu und sage und schreibe 158 Prozent der Bevölkerung will unbedingt so eine Nobelpreis-Asylantenheim vor ihrer Haustüre.

Wer nicht sofort anfängt aktiv zu jubeln, wird zu Pack erklärt, dass man abräumen und in speziellen Lagern konzentrieren darf.


Die FAZ, die sich auch schon bemüßigt sah, die illegale Einwanderung schönzuschreiben, war immerhin so ehrlich, zuzugeben, dass der Staat keine Statistik über den Bildungs- bzw. Ausbildungsstand der Asylbewerber führt:

Anders als bei den Verfahren zur Fachkräfteeinwanderung spielt die Qualifikation der Flüchtlinge im Asylverfahren keine Rolle. Eine amtliche Statistik darüber gibt es deshalb nicht.

Was man in den Zeitungen dazu liest, sind also reine Mutmaßungen bzw. Wunschdenken.

Um die Illegalität der unkontrollierten Einwanderung über die Asylschiene zu übertünchen, wurde hektisch die Idee geboren, man könne die Asylbewerber ja irgendwie fit für die deutsche Arbeitswelt machen. Daher hat man einige ungeprüfte Eigenauskünfte von Asylbewerbern zu einer „Statistik“ aufgebauscht:

[…] Einige statistische Hinweise liefern Befragungen im Rahmen eines Förderprogramms zur Vorbereitung auf die deutsche Arbeitswelt: Von 16.000 Teilnehmern hatten 87 Prozent die Schule besucht, gut 60 Prozent mindestens neun Jahre lang. 12 Prozent hatten studiert.

Richtig muss es heißen: In einer Stichprobe von 16.000 Asylbewerbern behaupteten 12 Prozent, über eine akademische Ausbildung zu verfügen. 13 Prozent haben offenbar niemals eine Schule besucht und 27 Prozent noch nicht einmal das Niveau eines Hauptschulabschlusses der Klasse 9 erreicht. Über den Bildungsstand der übrigen 48 Prozent lässt wenig sagen, von regulären Berufsausbildungen ganz zu schweigen.

Hier einige Ausländer-Zahlen: 2014 lebten in Dortmund 18.333 ausländische Hartz-IV-Empfänger. In NRW sind 189.000 Ausländer arbeitslos gemeldet. Über die Blue Card sind diese Hartz-IV-Qualifizierten sicherlich nicht eingewandert…



luegenpresse3

Je länger der Aufenthalt, desto höher die staatlichen Leistungen!

Ab dem 4. Aufnahmemonat bekommen Asylbewerber 359 Euro zur Versorgung neben der Unterkunft, ab dem 15. Monat so viel wie ein Hartz-IV-Empfänger. 2013 waren dies 16 % der Asylbewerber, die nach der 15-Monate-Regel alimentiert wurden.

Darüber hinaus besteht auch nach Abschluss des Asylverfahrens bei Aufenthaltserlaubnis / Duldung und (!) bei Ausreisepflichtigen ein Anspruch auf Sozialhilfe in Höhe des Hartz-IV-Satzes. Diese Leute fallen also aus der Asylbewerber-Statistik heraus und bereichern völlig anonym unsere Sozialhilfe-Statistik.

Die wenigsten abgelehnten Asylbewerber reisen freiwillig aus oder werden zwangsweise abgeschoben. Die meisten bleiben und der Staat ist dazu verpflichtet, sie weiter zu alimentieren. Gegen eventuelle Kürzungen staatlicher Unterhaltsleistungen kann erfolgreich geklagt werden.

Zwischen dem, was Asylbewerber ausgezahlt bekommen und dem, was sie kosten, liegt eine erhebliche Diskrepanz!

Hinzu kommen: Mieten, Heizkosten, Ersteinrichtung, Beschulung, Sprachkurse, Verwaltungsapparat, der teure Klageweg…

Zu den Kosten pro Asylbewerber auf Gemeinde-Ebene liegen folgende Angaben vor:

12.500 bis 15.600 € pro Jahr (ohne Schulkosten und Betreuung für Kinder und Jugendliche, Verwaltung usw.). In Brandenburg 24.000 € pro Jahr. Insgesamt kann man feststellen: Asylbewerber kosten genauso viel wie Sozialhilfe-Empfänger bzw. Hartz IV Empfänger.

Da aber für Asylbewerber extra Wohnungen geschaffen oder saniert werden müssen, sind Asylbewerber teurer. Ebenso müssen sie speziell betreut werden, wofür zum Beispiel eine Gemeinde 833 € pro Person angesetzt hat. Asylbewerber sind also definitiv teurer als ein deutscher Hartz-IV-Empfänger!

Die Asylbewerberleistungen liegen auf jeden Fall über dem üblichen Einkommensniveau auf dem Balkan und wirken wie ein Magnet weit bis in den Balkan, nach Afrika und bis an den Hindukusch.

luegenpresse4

Sämtliche Personen, die einen sicheren Drittstaat hinter sich gelassen haben, in dem keine Gefahr für Leib und Leben bestand, sind wegen des Geldes nach Deutschland weitergereist!

Das trifft auf sämtliche Asylbewerber zu, die auf dem Landweg eingereist sind, also auf 99,999999999 Prozent aller Asylbewerber.

Das Taschengeld wird z.T. für mehrere Monate im Voraus ausbezahlt.

Viele kommen wegen kostenloser medizinischer Versorgung. Flüchtlinge genießen einen ähnlichen Status wie gesetzlich Versicherte. Zahnersatz oder künstliche Befruchtung können beispielsweise beantragt werden. Reguläres Mitglied einer Krankenkasse werden Asylanten und Geduldete nach dem Abschluss des Asylverfahrens sowie Asylbewerber nach 15 Monaten Aufenthalt. Kosten der  medizinische Versorgung der Refugees in NRW: 2012: 48 Mio. €, 2014: 100 Mio. €.

luegenpresse5

Fast alle Asylbewerber haben ihren Aufenthalt in Deutschland auf kriminelle Weise begonnen, weil sie über einen sicheren Schengen-Staat einreisten!

Daher liegt die Ausländerkriminalität in diesem Punkt besonders hoch. Das bedeutet aber nicht, dass es sich bei den übrigen Delikten um peanuts handelt. Die Straßenkriminalität durch Ausländer ist enorm gestiegen. Der Schwerpunkt liegt auf Vergewaltigungen und Raubdelikten. Besonders gefährdet sind Frauen, die in unbelebten Bereichen alleine unterwegs sind. Bei den Raubdelikten sehen sich Passanten oft mehreren Tätern oder einem mit Messer bewaffneten Täter gegenüber. Auch die Zahl der Taschendiebstähle und Trickdiebstähle ist enorm. Siehe Rubriken Bereicherung™, Einzelfälle™, Kriminalität, Migrantengewalt, Vergewaltigung.

Um die Ausländerkriminalitätsstatistik zu frisieren, hat die Regierung beschlossen, die illegalen Einreisen von Syrern zu legalisieren.

luegenpresse6

In den Erstaufnahmeinrichtungen sind die Asylbewerber nur einige Wochen. Spätestens nach drei Monaten werden sie auf die Gemeinden verteilt. Dann sollen sie möglichst „dezentral“ in Wohnungen untergebracht werden. Der Bund fördert den Neubau von Sozialwohnungen für Flüchtlinge mit 518 Mio. € pro Jahr. Bayern fordert wegen der Asylbewerber-Schwemme 2 Mrd. € jährlich für Wohnungsbauprogramme. Alleine in Nürnberg sind jährlich 400 Neubau-Wohnungen für Refugees geplant.

Beispiel Dortmund: Die Pleitestadt kann ihren Bürgern nicht mehr viel bieten. Aber für Asylbewerber geht immer noch etwas: Von 3.700 Asylbewerbern sind 2.100 in Wohnungen untergebracht. Strom erhalten sie kostenlos, während so manchem deutschen Hartz-IV-Empfänger schon der Strom abgestellt wurde.

Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt von seiner Stadt einen Wäschedienst? Welcher Hartz-IV-Empfänger braucht nicht selbst zu putzen? Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt funkelnagelneue Elektrogeräte frei Haus angeliefert? Welcher Hartz-IV-Empfänger bekommt eine frisch renovierte Wohnung mit Parkettfußboden? Welcher deutschen Hartz-IV-Familie hat die Stadt Oberhausen eine 96 qm Wohnung zur Verfügung gestellt?

luegenpresse7

Nicht der Bund, die Länder und Gemeinden haben irgendeinen Rekord aufgestellt, sondern die deutschen Steuerzahler!

Wir haben so viel Steuern gezahlt wie noch nie. Wir arbeiten im Schnitt mehr als sechs Monate pro Jahr nur für den Staat. Die Milliarden, von denen hier die Rede ist, sollen jetzt für illegal eingewanderte Ausländer zweckentfremdet werden. So wollen es unsere „Volksrepräsentanten“ und BILD.

Kann sich eigentlich noch irgendjemand ein Abo von so einem dämlichen Lügenblatt wie BILD leisten?

Gerade weil die deutsche Bevölkerung schrumpft, müssen jetzt endlich die über 2 Billionen € Staatsschulden abgebaut werden! Stattdessen sollen Hunderttausende illegale Einwanderer alimentiert werden. Einwanderer, die mehrere sichere Staaten durchquerten. Einwanderer, die aus anderen Kontinenten kommen.

Afrika boomt. Faule Afrikaner, die keinen Bock auf Arbeiten haben und nichts gelernt haben außer Drogen verticken, gehen natürlich lieber nach Europa als irgendwo im riesigen boomenden Afrika zu arbeiten. Aber auch hier sind sie noch wählerisch und wollen am liebsten nach Deutschland oder Großbritannien. Da bekommt nämlich jeder Loser ein Dach über den Kopf und Taschengeld. Den Rest kann man dann schwarz erwirtschaften. Diese Typen werden hier niemals Steuern zahlen und stattdessen die Gesundheit der Bevölkerung mit Drogen und Straßenraub gefährden.

Genauso die Zigeuner vom Balkan. Die angeblich Verfolgten durchqueren ebenfalls mehrere Staaten bevor sie hier mit möglichst vielen Bälgern auf der Matte stehen und die Hand aufhalten. Von dem hier eingesammelten Taschengeld können sie wieder ein paar Monate prima in ihrer Heimat leben. Sie reisen vor Abschluss des Asylverfahrens aus, damit sie bei der nächsten Einreise direkt wieder abkassieren können. Derweil haben sie hier im Winter ein kostenloses Dach über dem Kopf und erledigen ihre Arztbesuche. Bei diesem Lebensmodell besteht natürlich überhaupt kein Anlass, seinen Kindern irgendetwas anderes beizubringen außer Klauen und Betteln.

Kontakt: info@bild.de

, 27. Aug 2015 | http://www.pi-news.net/2015/08/bild-luegt-wie-gedruckt/





SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Achtung! Achtung! Breaking News…!!!

    Wie die Bild heute morgen berichtet, ist gestern in den frühen Abendstunden, ein vollbesetzter ADAC Verkehrswacht Hubschrauber, über dem STADTFRIEDHOF von Bad Salzuflen abgestürzt, die Bergungsmaßnahmen dauern immer noch an, die Rettungskräfte haben bis in die frühen Morgenstunden bereits über 180 Leichen geborgen, Bild Reporter vor Ort sprachen zuerst mit den verstorbenen…

  2. Die sind für mich alle von moslemischen Staaten bestochen. Ob Medien, Politik oder Wirtschaft. Die reichen Ölstaaten haben alles unterwandert, durch Bestechungsgelder, Aktienanteilen uvm. Und woher haben die das viele (Öl-)Geld! Es ist alles nur noch ein unbeschreiblicher Irrsinn.

  3. exguti— das Wort weiße Schlampe ist eine Beleidigung. Ich möchte Sie daran erinnern, dass die weißen Frauen diese Bezeichnung mit Sicherheit von unseren? ohnehin in der höher angelegten Zahl unserer muslimischen (NICHT) Freunde bekommen haben. Auch MEINE Frau ist weiß, und auch sie möchte gerne als Frau bezeichnet werden. Sicherlich gibt es hier auch Frauen die dem horizontalen Gewerbe dienlich sind, dieses mit Sicherheit nicht mehrheitlich weil sie es wollen, sondern weil sie dazu gezwungen werden. Von wessen Seite dieses geschieht ist sicherlich klar. Ich hoffe, dass dieses soweit zum Nachdenken angeregt hat.
    Nun mal etwas anderes, ich habe gestern mir rein interesse halber diese politisch sehr fragliche Sendung EXTRA 3 angeschaut. Ich kann dazu nur sagen, diese einst so recht lustig unterhaltsame Abendsendung (MCR Tresor in Berlin) ist mehr zu einer Gehirnwäsche mutiert. Was bekommt eigentich dieser Christian Ehring für diese Anmaßung UNS die Welt zu erklären? Ich kann dazu eigentlich nur sagen, dass es NIEMANDEN mehr zuzumuten ist. Und die Leute die in den Zuschauerräöngen sitzen und fleißig wie die kleinen Äffchen klatschen wenn die Applause-Lampe blinkt — Diesen Leuten kann ich nur sagen: SCHALTET BITTE VOR DEM KLATSCHEN EUER GEHIRN EIN! Dieses Flüchtlingsdesaster hat NICHTS in einer politischen Sendung von Gehirnwäscher zu Suchen Herr Ehring! Es ist ein sehr ernstes Thema und sich über besorgte Bürger die um IHRE EXISTENZ fürchten sich lustig zu machen, sollte Ihrer eigenen Sendund den goldenen Vollpfosten verleihen. Jedenfalls auch NACH der Sommerpause habt IHR NICHTS kappiert. Aber die Bild auseinander nehmen… Seid IHR BESSER? NEIN! Ich kommentiere zur Bild den Kommentar von Unwetter: Genau so ist es mein lieber genau so. Und wenn ich noch etwas hinzufügen darf: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Weder bei der Bild, Extra 3, Heute Show oder anderen Medien/Sendungen die, die Welt NICHT MEHR BRAUCHT.

  4. Irgendwann, wenn reihenweise Deutsche das Land verlassen, heißt’s auf deren Titelseite ganz stolz „Wir sind Flüchtling!“

  5. X.Y. war gestern ziemlich ‚Germanen-frei‘- Wie kommt’s?

    Stelle mir gerade vor, wie diese TV-Volksverdummer Tage-
    oder Wochenlang nach deutschen Verbrechern gesucht haben,
    aber Satz mit X – gab wohl nix!….. MAL sehen wann man
    ein paar deutsche „Gangster“ von irgend’ner Schauspiel-
    schule holen muß – um zumindest den Anschein zu wahren!
    (ein paar „kulturbereichernde Opfer“ hätten wir ja wohl genug!)
    Fehlen nurnoch die passenden Nahzies dazu! Wat mut – dat mut!

  6. hi,

    ich hab mir mal ein paar Kommentare zu mehreren Artikeln durchgelesen, und verstehe einiges nicht….

    1. Ihr versteht was vorgeht, tut aber nix.
    2. Ihr geht arbeiten, aber nicht für euch selbst.
    3. ihr meckert über die Politik, geht aber Wählen.
    4. Ihr wisst wie gefährlich der Islam ist, gebt aber eure christliche Kultur sowie den Glauben an Christus auf.
    5. Ihr werdet unterwandert, kauft und esst trotzdem bei Moslems und unterstützt diese damit auch noch.
    6. Ihr wisst wie gewaltbereit Muslime sind, zieht aber vor Angst den Schwanz ein und macht nur im www einen auf Patriot.
    7. Ihr wisst ihr werdet beklaut, ändert aber nix an den Massnahmen dieses zu unterbinden.
    8. Ihr wisst eure Kinder werden bedroht, dürfen aber trotzdem Moslems zum Freund haben.
    9. Ihr regt euch über die Geburtenrate der Ausländer auf, klammert euch aber trotzdem an euren Job und euren Hund, Anstatt selbst Kinder zu zeugen.
    10. Ihr regt euch über die Islamisierung auf, lasst aber zu das an jeder Ecke Moscheen gebaut werden.
    11. Ihr wisst das eure Politiker euch verraten haben, wurdet aber selbst zu Verrätern, und das nur weil der Kühlschrank voll ist.

    Fazit: Ihr wisst alles, tut aber nix! Ausser im Internet wo es warm ist Reden zu Schwingen!

    Für euch deutsche wie euch die Welt einst gesehen hat, und das ist kein Spruch, sondern erzählte mir mein Vater als ich noch klein war.

    „Die deutschen sind angstfrei, stark, mutig, klug, fleissig und ein Vorbild für die Welt!“

    Erst vor ein paar Tagen meinte mein Vater wieder zu mir, ist jetzt 78 Jahre alt.

    „wir Ausländer haben dieses Land zerstört, und die deutschen haben sich einfach aufgegeben und sich von dümmeren, faulen, aggressiven Ausländern einnehmen lassen.“

    Wir Aramäer wissen was es bedeutet, als Christen, in Islamischen Ländern zu leben! Ihr deutschen werdet es bald erfahren! Ihr meckert JETZT, werdet euch aber dann sogar das HEUTE zurückwünschen! Wird aber dann zu spät sein.

    Lg

    zwar kein deutscher vom Aussehen aber ein deutscher im Herzen.

  7. Zu Punkt 5.
    „Flüchtlinge sind besonders häufig krimminell“

    Nicht falsch sondern RICHTIG. 99,9% von Denen sind ASYLBETRÜGER weil sie uns LÜGENMÄRCHEN auftischen um an unsere Gelder zu kommen. Ein BETRÜGER ist ein Krimmineller da er BETRÜGT. Logisch, oder??? Die sind praktisch schon krimminell wenn sie hier reinkommen. Ganz zu Schweigen von den Straftaten die sie danach begehen. Wie Diebstahl, Raub, Vergewaltigungen, Mord, Belästigungen von Passanten, usw. usw.

    Zu Punkt 6.
    „Flüchtlinge wohnen besser als viele Deutsche“

    Absolut RICHTIG, denn:
    „Munish Emran (24) aus? Mazedonien fühlt sich? wohl in dem deutschen? Wohnzimmer?“

    „Munish Emran (24) kam mit seiner Frau Asbie (20) und den Kindern Antonio (3) und Sanie (1) nach Manheim. Er sagt: „Wir sind hier wirklich sehr zufrieden. Es ist warm. Wir haben Heizung, Strom, Wasser. Wir bekommen von der Stadt Geld, um Nahrungsmittel zu kaufen.“

    „Komisch“, der Artikel stand sogar in der BLÖD äähh BILD. Die müssten doch somit wissen was los ist und nicht schreiben daß es FALSCH wäre daß „Flüchtlinge besser leben als Deutsche“.
    http://www.bild.de/regional/koeln/asyl/besucht-in-manheim-38748954.bild.html

    Dieser „Flüchtling“ wohnt jetzt im eigenen Haus und dazu noch in einer ruhigen Gegend. Davon können Deutsche nur träumen die wie Ölsardienen in lärmende Hochhäuser gepresst „wohnen“ und dafür noch jeden Tag 8 Std. arbeiten gehen müssen um sich gerade so die Miete leisten zu können.

  8. HELL- u. DUNKELDEUTSCHLAND?

    „“…Statistiken werden gesucht … die Äpfel mit Birnen vergleichen

    Die Autoren des Bild-Artikels arbeiten außerdem unsauber. In den westdeutschen Ländern leben fast alle Migranten – oder anders gesagt:

    Nirgendwo sonst ist Deutschland noch so deutsch. Im Osten ist man ärmer, auch an Ausländern. Nicht nur die Bild benutzt damit Umfragen, die Äpfel mit Birnen vergleichen.

    +++Die Zahlen für den Westen werden durch die vielen Ausländer und Migranten verzerrt, die sich kaum selber hassen werden.

    +++Deshalb müssen Demografen und Statistiker diesen Personenkreis herausrechnen, wenn sie wirklich wissen wollen, wie ausländerfeindlich die Deutschen sind. In Ost und West.

    +++Die statistische Verzerrung ist dabei gigantisch. 2011 zählte man in der letzten Volkszählung 6,2 Millionen Ausländer und 15 Millionen Personen mit Migrationshintergrund.

    +++Die Grundgesamtheit für solch eine Umfrage wäre also nicht 80,2 Millionen. Es gibt nur 59 Millionen Deutsche, die überhaupt ausländerfeindlich sein können…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-harth/asyldebatte-die-milchmaedchenrechnung-vom-braunen-osten-.html

  9. Michael — Sie haben KEINE AHNUNG also hören Sie bitte auf, UNS IN DIE KÖPFE ZU SCHAUEN. Denn was Sie Ihrer Meinung nach dort sehen, entspricht nicht zu einem Prozent der Wahrheit. Dieses heht schon mal damit los, dass Wir bestimmt NICHT bei Muslemen FRESSEN!….

  10. Schulpflicht und Bildungssystem (12.08.2015)

    Der Mensch im Staat hat noch nie mehr als die Freiheit gehabt, zu konsumieren. Selbst die ältesten Überlieferungen von Rechtstexten kennen durchweg den Sklaven, Bürger, Weisungsempfänger. Die heutige Welt besteht aus tiefmittelalterlichen Glaubensgemeinschaften, die allerdings von den Wenigsten also solche erkannt werden.
    ……..

  11. GEHIRNWÄSCHE-OFFENSIVE

    HEILIGE FLÜCHTLINGE

    DEUTSCHLAND hat einen Knall:
    Perverse Xenophilie überall!
    Deutsche Kinder abgetrieben,
    um fremde Bälger zu lieben!

    „OWL* am Mittwoch“, Gratis-Printblatt aus dem Hause „Westfalen-Blatt“, Mi. 02.09.2015

    „Migration gestern und heute“
    Halle (Westf.), Krs. GT**

    Ich tippe ab:

    „Flüchtlinge und ihre Geschichte(n) – damals wie in aktueller Zeit – stehen im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung in Halle.

    Eine große Zahl von Flüchtlingen sucht in Deutschland Schutz, Zuflucht, ein sicheres Leben und eine neue Heimat.

    (…)

    Um dieses Thema dreht sich die Kunstausstellung der Bielefelder Fotografin Hermine Oberück und der Mindener Kulturmanagerin Gertraud Strohm-Katzer, die(Die Fr. Strohm-Katzer?) jetzt in Halle zu sehen ist.

    Die Ausstellung unter dem Motto „Ich integriere mich von frühmorgens bis spätabends – vom Wegmüssen und Ankommen“ möchte für Verständigung werben und zur konstruktiven Diskussion über das Thema Zuwanderung anregen.

    Bis zum 22. September zeigen Fotoportraits mit Texttafeln im Bürgerzentrum Remise Menschen(Was sonst?) (…) die nun in Deutschland leben, heimisch geworden oder auch fremd geblieben sind…

    Die Ausstellung ist seit 2006 ein ständig wachsendes Projekt, das inzwischen 70 Portraits umfaßt…

    Organisiert wird das Ausstellungsprojekt durch die Gleichstellungsstelle und das Kulturbüro der Stadt Halle sowie die Flüchtlingsberatung der Diakonie im Kirchenkreis Halle in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Migration-Integration…““ (Habe so komma-arm abgetippt, wie im Original!)

    Hermine Oberücks neudeutsche Schönheiten – Mich schreckt es, wenn ich ehrlich bin:
    Frieda A.
    http://www.kunst-und-kultur.de/index.php?Action=showMuseumExhibition&aId=29403&title=ausstellung-ich-integriere-mich-von-frahmorgens-bis-spatabends

    DAMIT BLOSS KEINER DEM BETROFFENHEITSWAHN ENTKOMME:
    http://www.migrationsausstellung.de/#portfolio

    ++++++++++++++++++

    GEHIRNWÄSCHE FLÄCHENDECKEND

    HEILIGE FLÜCHTLINGE

    „BONEWIE*** – Das Magazin für Avenwedde, Friedrichsdorf und Spexard“, Jahrg. 36, )/2015
    (Etwas größer als Din A5, stark stinkendes Hochglanzpapier/Druck, viel Werbung. Hefte Gratis liegen aus z.B. bei „Marktkauf“ usw.)
    Titelfoto mit hier bekannter Jalousienwerbung mit Negerin lugt aus dem Dunkeln ins Helle…)

    Inwendig Vorwort „Auf ein Wort“ von Henrik Martinschledde:

    „“Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    finden Sie die Welle der Hilfsbereitschaft, die über Gütersloh und das BONEWIE-Land schwappt, seitdem die ersten Flüchtlinge die Sporthallen in Friedrichsdorf und Spexard bezogen haben, nicht auch beeindruckend…““
    http://www.bonewie.de/startseite/

    +++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe
    **GT = Gütersloh
    ***Bonewie:
    GT-Avenwedde[Sprich aus: Afenwedde; 17.04.1196(Nach dem Julianischen Kalender?)beurkundet als Bauernschaft „Ovenwide“, nach Schaf- oder Mufflonweide:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Avenwedde#/media/File:Avenwedde.png
    GT-Friedrichsdorf(Fuchs im Wappen)
    GT-Spexard(Specht im Wappen)

    „“Avenwedde wird von seinen Einwohnern auch gerne einmal „Bonewie“ genannt. Entstanden ist der Ausdruck aus dem französischen Ausdruck „bonne ville“, was soviel heißt wie „schönes Dorf“. Somit stellt der Ausdruck „Bonewie“ eine Verballhornung des französischen Ausdrucks dar und stammt wahrscheinlich aus der französischen Besetzung Westfalens unter Napoleon.““ (guetersloh.de)

    +++++++++++++++

    Von den Fluchtstrapazen gezeichnete Gäste: ausgemergelt, abgekämpft, traumatisiert, verletzt, krank, schwach, zerlumpt in Bielefeld, Anf. Juli 2015:
    http://www.westfalen-blatt.de/var/storage/images/wb/startseite/owl/lokales/bielefeld/bielefeld/2036277-erstaufnahmeeinrichtung-am-suedring-waechst-von-250-auf-450-plaetze-so-viele-fluechtlinge-wie-nie/60747135-1-ger-DE/Erstaufnahmeeinrichtung-am-Suedring-waechst-von-250-auf-450-Plaetze-So-viele-Fluechtlinge-wie-nie_image_630_420f_wn.jpg

    Erbarmungswürdige kleine Kinder und Schwangere, Ende Juli 2015:
    „Auf dem Weg in die EU: Flüchtlinge aus Syrien, Irak und Afghanistan drängen sich in Belgrad in einen völlig überfüllten serbischen Zug. Foto: Koca Sulejmanovic(Also Muslima!)“
    http://www.westfalen-blatt.de/var/storage/images/wn/startseite/welt/thema/aktuell/2063839-fluechtlinge-analyse-abschreckungsprogramm-fuer-suedosteuropaeer/61392531-2-ger-DE/Fluechtlinge-Analyse-Abschreckungsprogramm-fuer-Suedosteuropaeer_opengraph.jpg

  12. OT

    WELTKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND

    DIE WAFFEN: MIGRANTENMASSEN!

    Udo Ulfkottes neues Buch: „Die Asylindustrie – Wie Politiker, Journalisten und Sozialverbände von der Flüchtlingswelle profitieren“, Kopp Vlg.; gebd., 288 S., Preis 19,95€ – erscheint 23. Sept. 2015

    03.09.2015
    „“Geostrategische Hintergründe: Migration als Waffe – provozierte Flüchtlingsströme

    Udo Ulfkotte

    (…)

    Schon 2011 informierte uns die Frankfurter Allgemeine Zeitung darüber, dass Migrationsströme eine neue »Superwaffe« seien. Auch die New York Times beschreibt ausführlich, wie Flüchtlingsströme als geostrategische Waffen missbraucht werden. Die Vereinten Nationen haben Sonderberichte dazu herausgegeben.

    (…)

    Vor 20 Jahren durfte der Spiegel noch darüber berichten, wie Flüchtlingsströme als gezielte Waffen eingesetzt werden – etwa von Kuba in Richtung USA. Heute ist das Wort »Migrationswaffe« in Deutschland ein Tabuwort.

    (…)

    Klar war: Die Türkei wollte den verhassten Nachbarn Griechenland destabilisieren und zugleich die syrischen, irakischen und afghanischen Flüchtlinge loswerden. Die Türkei will Europa mithilfe der endlosen Flüchtlingsströme gezielt destabilisieren und islamisieren.

    Nein, das sage nicht ich. Das sagt uns der frühere Chef des deutschen Nachrichtenmagazins Cicero, der unverdächtig ist, Verschwörungstheorien zu verbreiten. Die Türkei setzt ganz gezielt die »Migrationswaffe« ein. Ohne den Willen der Türkei wäre beispielsweise die humanitäre Katastrophe auf der griechischen Insel Kos unmöglich gewesen. Die Türkei ermunterte die Flüchtlinge dazu, nach Griechenland zu ziehen.

    Athen hatte zu jenem Zeitpunkt schon etwa 1,5 Millionen Flüchtlinge und drohte seit Monaten ganz offen damit, diese nach Deutschland zu schicken. Über den Athener Verteidigungsminister schrieb etwa der Berliner Tagesspiegel 2015: »Panos Kammenos droht Deutschland mit illegalen Flüchtlingen«. Gemeint ist die »Migrationswaffe«.

    Griechenland nutzte die Migrationswaffe also zur finanziellen Erpressung. Zur Erinnerung: Athen brauchte in jenen Monaten immer wieder neue Milliarden-Rettungspakete. Und Deutschland (der Hauptfinanzier) wollte nicht schon wieder zahlen.

    (…)

    Frankreich ließ Flüchtlinge, die danach an der italienischen Grenze einreisen wollten, einfach nicht ins Land. Frankreich steckt Flüchtlinge jetzt in Internierungslager. Frankreich wollte keine Flüchtlinge. Frankreich hat keine »Willkommenskultur« für die »Migrationswaffe«. Auch ganz Osteuropa brüllte: »Flüchtlinge? Nicht bei uns!«. Polen, Tschechien, Bulgarien – alle forderten im Chor, dass Deutschland seiner »historischen Verantwortung« gerecht werde.

    (…)

    Die Flüchtlinge sind nun einmal nichts anderes als eine Waffe, um Deutschland zu ruinieren. Denn solidarisch sind die anderen EU-Staaten mit Deutschland nur, wenn es ums Handaufhalten geht.

    (…)

    Im Frühjahr 2014 – wenige Monate vor dem Beginn der Flüchtlingswelle – warnte der damalige libysche Interims-Innenminister Salah Mazek in Tripolis die Europäer: »Im Hinblick auf die illegale Einwanderung warne ich die Europäische Union: Wenn sie ihrer Verantwortung nicht nachkommt, dann wird der Staat Libyen eine Position einnehmen, die die schnelle Durchreise dieser Flut von Menschen durch Libyen erleichtern könnte, weil Allah uns zum Transitpunkt für diese Flut gemacht hat.«

    Nach dem Sturz Gaddafis wollten Männer wie Salah Mazek Schmiergelder dafür, dass man Millionen afrikanische Wirtschaftsflüchtlinge von Europa fernhalten würde. Gaddafi hatte das zuvor gemacht. Salah Mazek sagte, Libyen »leide«, weil Tausende Flüchtlinge aus Schwarzafrika Krankheiten, Verbrechen und Drogen in Libyen verbreiteten. Mazek: »Libyen hat seinen Preis bezahlt, jetzt ist Europa dran, zu zahlen«. Es war die Drohung mit der Migrationswaffe.

    (…)

    So weit der Auszug aus meinem in wenigen Tagen erscheinenden neuen Sachbuch Asylindustrie. Darin schildere ich ausführlich, welche deutschen Journalisten und Politiker von den Flüchtlingsströmen profitieren, auf welche Geschäfte bekannte Konzerne beim Asyl-Tsunami hoffen und welche Folgen die Willkommenskultur für alle Konflikte der Welt künftig bei uns nach internen Papieren der Bundesregierung haben wird.

    Hier noch ein kleiner aber wichtiger Zusatz, der Vollständigkeit halber: Die Harvard University hat schon 2008 einen wissenschaftlichen Fachaufsatz zum Missbrauch von Flüchtlingsströmen als »Migrationswaffe« (»Migration as a weapon of War«) veröffentlicht. An der John F. Kennedy School of Government der Harvard University wird seither ganz offen über die »Migrationswaffe« gesprochen.

    Die Studien dazu werden in der Fachzeitschrift Civil Wars (»Bürgerkriege«) veröffentlicht, weil Migrationsströme nun einmal häufig in den Bürgerkrieg führen. Und an den Universitäten Stanford und Tufts lehrt heute die Harvard-Absolventin Professor Kelly Greenhill, die 2011 für ihr Buch über die »Migrationswaffe« (Weapons of Mass Migration) den Best Book of the Year Award erhalten hat. In den USA gibt es unter Wissenschaftlern keinen Zweifel daran, dass Flüchtlingsströme systematisch als »Migrationswaffe« eingesetzt werden.““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/geostrategische-hintergruende-migration-als-waffe-provozierte-fluechtlingsstroeme.html

  13. „Gewalt in Asylheimen: Massives Polizeiaufgebot wegen Raufereien zwischen Migranten“
    http://www.epochtimes.de/deutschland/gewalt-in-asylheimen-massives-polizeiaufgebot-wegen-raufereien-zwischen-migranten-a1266426.html

    „Zunehmend attackieren sich Migranten in den Asylheimen gegenseitig. Die Polizei kann die gewaltgeladenen Auseinandersetzungen nur mittels Großaufgeboten unter Kontrolle bringen.“

    ———
    Was das den Steuerzahler wieder zusätzlich kostet. Und für sowas soll das deutsche Volk täglich bis zum Burnout arbeiten gehen??? Nicht zu fassen. Die Polizei sollte überhaupt nicht eingreifen. Das schont Gelder und Polizeikräfte. Einfach mal laufen lassen diesen ganzen Quatsch. Nur später die Toten abtransportieren lassen. So erledigt sich das INVASOREN-PROBLEM von selbst.

    Alle überlebenden Beteiligten dieser Auseinandersetzungen natürlich sofort ABSCHIEBEN.

  14. Wackelkontakt — Wie wäre es, wenn auch Sie zur Abwechslung die Tastatur aus der Hand legen würden und sich mal aktiv unter dass Volk mischen. Dann könnten Sie nämlich sehen, Wer hier wirklich bellt und wer nur auf seinem Smartphone glotzt!

  15. @ 21

    Würde ich sehr gerne, nur mit meinem AOK-Schopper und durch andere Umstände komme ich nicht dazu!
    Tut mir Leid, ich habe zwar die Schnauze voll für zwei, kann es aber keinem beibringen.

    Gruß
    und werfen Sie einen für mich in Richtung seine Heimat.

  16. Nur so zur Entspannung:

    https://www.youtube.com/watch?v=mP5wXER0jOg

    Also Frau K. wurde im Internet auf verbalste Art „verbalisiert“ (beschimpft)…. aha, und Herr B. von den Grünen ist links verordnet. Welchen Arzt haben Sie denn? Ich hoffe, den, der Ihre geistige Verwirrung einigermaßen gut behandeln kann. Herr B.: es heißt verortet! Deutsch 6. Passt aber alles super gut zusammen.

    solche Politiker—xxx—innen brauchen wir wahrlich nicht zu fürchten. Sie werden sich aufgrund von Blödheit selbst zu Fall bringen. Sparen wir unsere Kräfte also für die noch bevorstehenden Zeiten und jeder—xxx–ee ersinne sich im Eilverfahren einen Plan B. Das heißt im Klartext: Wohin gehe ich mit meiner Familie bzw. Freunden, wenns richtig brenzlig wird? Wie verhindere ich am wirkungsvollsten meine zunächst teilweise, später vollständige Enteignung? Wo kann ich mir jetzt noch eine private Unterkunft kaufen, die mir dann nicht mit 10-40% Zwangsanleie belegt wird? Was kann ich jetzt schon mal verkaufen und in bare Münze umwandeln, um später nicht zu viel auf einmal zuverlieren? Plan A bleibt natürlich bestehen.
    Bleiben und kämpfen.

Kommentare sind deaktiviert.