Tumultartige Szenen in deutschen Ratshäusern zeigen: Deutschland befindet sich dank der deutschenfeindlichen und proislamischen Asylpolitik der Linken im Ausnahmezustand.

wiener_roters

Die Asylpolitik der linken Blockparteien hat die demokratische Diskussionsstruktur längst zerstört. Deutschland bewegt sich in Riesenschritten in Richtung einer linken Diktatur

Die jahrelange Vorarbeit der SAntifa-Verbände der Linken haben gefruchtet - und die massive Unterdrückung der Meinungsfreiheit - sofern die Meinung von der herrschenden Linksmeinung abweicht -ist nun gesellschaftsfähig geworden. Vom linken Establishment abweichende Meinung wird nicht länger nur auf der Straße mit harten und rechtswidrigen Bandagen bekämpft, sondern nun auch in den Parlamenten der deutschen Städte. Die linksversifften Stadträte in Köln und Wuppertal lieferten die letzten Tage tumultartige Szenen, die man bislang nur aus Ländern der Dritten Welt kannte. In beiden Fällen wurden Sprecher (von Pro Köln und Pro Deutschland/Republikaner–Ratsfraktion), die asylkritische Meinungen brachten, niedergebrüllt mit "Raus!"-Rufen (SAntifa schreit auf der Straße: "Haut ab!") und in ihren Reden mit ständigen Zwischenrufen unterbrochen. Flankiert wurden sie von sich anschließenden Lügenberichten der jeweiligen Medien, die das Täter-Opfer-Schema in gewohnt linker Manier umdrehten. Deutschland befindet sich längst im Ausnahmezustand. Recht und Gesetz werden von Politikern und Parlamenten regelmäßig gebrochen. Bürgermeister veruntreuen Steuergelder zur Bekämpfung von Pegida und anderen missliebigen Bürgerbewegungen. Das Asylrecht spielt de facto keine Rolle mehr, und Polizisten werden zur Akzeptanz von Rechtsbrüchen in puncto Asyl von ihren politischen Vorgesetzten genötigt. Wir erleben derzeit das Aufkommen einer linken Medien- und Parteien-Diktatur wie in der DDR. Der Bürger, der Souverän unseres Staatswesens, bleibt außen vor und wird weder bei der Asylantenschwemme noch bei sonstigen existentiellen Entscheidungen wie ESM, Euro, Energiewende und anderen Punkten befragt.  Die Bestimmung des Grundgesetzes (Art20 Abs4 (2)) "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt" ist zur reinen Makulatur verkommen. Nun ist der Bürger aufgefordert, Recht und Ordnung wieder herzustellen. denn in ihrer Weisheit haben die Väter des Grundgesetzes eine Widerstands-Regelung in eben diesen Artikel 20 eingefügt gegen jene, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung beseitigen wollen: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Michael Mannheimer, 11.9.2015

***

Aus , 11. Sep 2015

Stadtrat Köln: Szenen aus dem Tollhaus

Die einheimische Bevölkerung wird dem inzwischen millionenfachen Missbrauch des deutschen Asylrechts zur Masseneinwanderung kulturfremder und meist minderqualifizierter Armutsflüchtlinge nicht mehr lange widerstandslos hinnehmen. Das wissen auch die verantwortlichen Politiker der Altparteien, die beim Thema Asyl immer hysterischer und dünnhäutiger reagieren. So auch gestern im Kölner Stadtrat, wo es nach einer asylkritischen Rede des PRO-KÖLN-Ratsmitglieds Markus Wiener (Bildmitte) zu tumultartigen Szenen kam, in deren Verlauf Wiener beinahe mit körperlicher Gewalt vom Rednerpult entfernt wurde. PI und tausende andere Zuschauer waren live bei der Internetübertragung der Kölner Ratssitzung dabei und erlebten hautnah Szenen, wie man sie sonst nur von Fernsehberichten über Tumulte aus exotischen Parlamenten im Ausland kennt.

Minutenlanges Geschrei der meisten der 85 Ratsmitglieder der Altparteien waren den Handgreiflichkeiten auf dem Rednerpult voraus gegangen. Mit Raus- und Buh-Rufen wollten die Vorzeigedemokraten der Kölner Multikulti-Parteien die einzig wirklich kritische Stimme in der großen Asyldebatte des Rates schlicht und einfach mundtot machen. Obwohl Wiener – so wie jedes andere gewählte Ratsmitglied – nur seine verbrieften Rederechte in Anspruch nahm. Doch abweichende Meinungen in Fragen der Asyl- und Einwanderungspolitik sind in diesen stürmischen Zeiten vom Establishment offenbar nicht erwünscht. Als ständige Zwischenrufe und rhythmische „Raus“-Rufe aber nicht den erwünschten Erfolg brachten und selbst das rechtswidrige Abschalten des Mikrofons durch Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD, Foto r.) den PRO-KÖLN-Ratsherrn nicht zum Schweigen bringen konnte, wurde Wiener sogar vom Büroleiter des Oberbürgermeisters körperlich bedrängt, während man zu dritt auf den unbotmäßigen Oppositionellen einredete.

PRO KÖLN schildert den Eklat heute ausführlich auf ihrer Internetseite und kommentiert den unwürdigen Tumult u.a. mit diesen Worten:

Wer diese Szenen aus dem Tollhaus gestern live im Ratssaal erlebt hat, kann sich jetzt auch ein wenig vorstellen, wie die SA in den 30er Jahren Andersdenkende in Parlamenten niedergebrüllt und zum Schweigen gebracht hatte. Ebenso konnte man gestern gut beobachten, wie in solchen Situationen Feigheit und Opportunismus von “objektiven Sitzungsleitern” und “unabhängigen Verwaltungsbeamten” über Recht und Gesetz die Oberhand erhalten kann.

Den Vogel schoss aber anschließend wieder mal die Kölner Lügenpresse ab. In verschiedenen Abstufungen verdrehten die DuMont-Tageszeitungen sowie Radio Köln und lokale Blogs die Wahrheit und nahmen eine klassische Täter/Opfer-Umkehrung vor. Der Übeltäter war demnach plötzlich der einsame PRO-KÖLN-Ratsherr Wiener, der angeblich alleine gegen 85 feindliche Ratsmitglieder, den Oberbürgermeister und seinen Verwaltungsapparat pöbelnd einen Skandal verursacht hat – ja sogar versucht haben soll, das Rednerpult zu „stürmen“ …

Mit am dreistesten trieb es hier wieder einmal das DuMont-Revolverblatt „Express“, deren Version der Ereignisse man getrost unter „Grimms Märchen“ abheften kann. Sicher würden sich die betroffenen Redaktionszentralen über ein ehrliches Feedback zu ihrer Arbeit freuen und auch Abo-Kündigungen unter aufrichtiger Angabe der Gründe zur Kenntnis nehmen …

Wer dagegen Stadtrat Wiener seine Solidarität dafür ausdrücken will, dass er – für uns alle! – auch in der „Höhle des Löwen“ mutig für die Wahrheit aufgestanden ist, der kann das gerne mit einem Like oder einer Nachricht auf Wieners Facebookseite machen!

 

Quelle:
http://www.pi-news.net/2015/09/stadtrat-koeln-szenen-aus-dem-tollhaus/

 


 

boette

Wenige Tage vor der Wuppertaler Oberbürgermeisterwahl am 13. September liegen die Nerven bei den Vertretern der Altparteien offenbar blank. Während der letzten Wuppertaler Ratssitzung kam es zu tumultartigen Szenen und dem Rauswurf des Pro-Deutschland-Fraktionsgeschäftsführers Andre Hüsgen samt einiger asylkritischer Zuschauer. Noch-Oberbürgermeister Peter Jung (CDU, auf dem Foto im Hintergrund) gebar sich dabei keineswegs als neutraler Sitzungsleiter, sondern als undemokratischer Autokrat, der offenbar wegen der von Pro Deutschland unterstützten OB-Kandidatur seines ehemaligen christdemokratischen Parteifreundes Markus Stranzenbach ins Schwitzen gerät.

Aktueller Anlass für die Eskalation war der Antrag der gemeinsamen Pro Deutschland / Republikaner–Ratsfraktion auf Einrichtung einer „Wuppertaler Kostenuhr“ für die explodierenden Ausgaben der Asylbewerberunterbringung in der Stadt. Nach der Rede der Fraktionsvorsitzenden Claudia Bötte (Foto oben) – stilecht im „Pack“ T-Shirt vorgetragen – kam es zu spontanen Beifallskundgebungen aus den Zuschauerrängen. Das brachte beim CDU-Oberbürgermeister das Fass zum Überlaufen und es hagelte Rauswürfe und Wortentzüge.

Wie kann sich das Pack Volk, auch nur erdreisten, der Opposition Beifall zu klatschen! Wo doch Jung mit seinem stetigen Missfallensblick und angewiderten Kopfschütteln bei Reden von Pro-Deutschland-Ratsmitgliedern unmissverständlich klar macht, was die Zuschauer darüber zu denken haben! Das grenzt ja schon fast an Majestätsbeleidigung – und das auch noch ausgerechnet wenige Tage vor seiner angestrebten Wiederwahl….

Ein (leider etwas zensiertes) Video des Tumults gibt es übrigens auf der Seite der Stadt Wuppertal zu sehen: einfach Tagesordnungspunkt 4.10 anklicken und dann noch kurz den Schluss des vorherigen Tagesordnungspunktes abwarten, bevor es losgeht.

Quelle:
http://www.pi-news.net/2015/09/eklat-im-wuppertaler-stadtrat/


Tags »

31 Kommentare

  1. 1

    ---Ebenso konnte man gestern gut beobachten, wie in solchen Situationen Feigheit und Opportunismus von “objektiven Sitzungsleitern” und “unabhängigen Verwaltungsbeamten” über Recht und Gesetz die Oberhand erhalten---

    Ich denke dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen...Auf den Punkt gebracht!!!...

    "Merkt euch ihre Gesichter und ihre Namen"...

  2. 2

    " Der Fisch stinkt zuerst am Kopf "

    "Offener Brief an Frau Merkel : " Warum verachten Sie das Deutsche Volk ? "
    http://www.netzplanet.net

    https://conservo.wordpress.com/2015/09/02/sturm-ueber-europa-die-stunde-der-patrioten/

    Das auch noch : Deutsche sollen länger arbeiten wegen Asylantenflut !
    Ursula von der Leyen versetzt Tausende Soldaten in Bereitschaft ! Natürlich um der Illigalen Asylantenflut (Eindringlinge) zur Hilfe zukommen !
    http://www.hartgeld.com/infos-de.html

    Hat vielleicht einer gedacht es wäre um unser Volk vor den Illegalen Eindringlinge zuverteidigen und sie aus unserem Land zuvertreiben? Ach sowas aber auch ...............
    Die armen Soldaten tun mir leid ,werden sie genauso genötigt wie die Deutsche Polizei .
    Was für ein Wahnsinn ,wir werden von Wahnsinnigen regiert .

  3. 3

    Ist es denn so schlimm auch mal andere Meinungen

    anzuhören???

    Wir lebten bisher in einer Demokratie.

    Jetzt ???

    NRW ist ein linksversifftes Drecksland

    geworden.

    Von der ollen Kraft oben angefangen.

  4. 4

    Auf lange Sicht sehe ich nur noch eine geographische wie national-kulturelle Abspaltung der Normalgebliebenen von den ganzen Idioten. Erstgenannte sind sowieso schon längst eine Minderheit im eigenen Lande...

  5. 5

    Ich kann das Video aus Wuppertal nicht aufmachen ,es wurde von der Wuppertaler Ratsherrengemeinde scheinbar für uns einfache Bürger getilgt .
    Heute Morgen hatte ich es schonmal versucht . Ich denke es wird nicht nur mir so ergehen .

    Es soll der Deutsche zahlen für seinen Tod durch den Islam ,denn bald geht der Terror los . Verantwortlich sind Deutsche Politiker Allah Coleur ,Merkel an Spitze .
    Ob erpresst worden oder nicht ! Es spielt beim Verrat an unserem Deutschen Volk keine Rolle ?

  6. 6

    Einfach nur beschämend und in höchstem Maße besorgniserregend, wie Demokratie und Meinungsäußerung in Deutschland mit Füßen getreten werden. Gesinnungsdiktatur, Denk- und Redeverbote, sowie Zensur und Desinformation haben freiheitliche und liberale Werte ersetzt. Da ist die Einführung der Sharia als nächster Schritt nur konsequent.

    Je suis Pack!

  7. 7

    " Meingungsdiktatur ohne Diktatur "

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/meinungsdiktatur-ohne-diktatur/

    Normaler Mensch 6#
    Zwangsislamisierung an uns Deutschen ! Und das durch die Eindringlingsflut im Schnelldurchgang ! Dann geht es schneller für die Islamischen Herrscher in Deutschland .
    Staat im Staate ! Islamischer Staat! Frau Merkel ist vom Islam so begeistert ,gell ?

    Ich bin gespannt wie es noch weiter geht ...

  8. 8

    Asylanten-Wahnsinn !! Terrorgefahr !! Das Ende der Nationalität!!

    http://www.europenews.dk/de

    Mit Video :
    Nigel Farage im EU-Parlament - Syrische Flüchtlinge &Deutschland
    http://www.wahrheitswegung.net

  9. 9

    Sorry
    http://www.wahrheitsbewegung.net

  10. 10

    https://www.youtube.com/watch?v=Cg6pwhiYFvs

    "Einreiseerlaubnis für Flüchtlinge: Scharfe Kritik aus der CSU"

    Aha.
    Mißtrauensvotum:
    https://www.youtube.com/watch?v=Pe9NYZfTBJ4

    Das waren noch Zeiten!! Das war noch ein Parlament!!!
    Da saßen noch Parlamentarier in Bonn im Parlament! Da saß überhaupt noch jemand im Parlament herum, wenn Plenarsitzung war.

  11. 11

    https://www.youtube.com/watch?v=RpLZBCqEKMg

    Illner vom 10.09.15.

    Noch können sie ja reden. Noch schnurrt das Show-Biz.

    Es brodelt schon ganz gewaltig jetzt nach der Sommerpause in den Parlamenten der Länder und Gemeinden.

    Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, aber es könnte gut sein, daß sich die große Hoffnung der EU-Globalisten jäh ins Gegenteil verkehrt.

    Die Stimmen der Gutis verebben sichtlich oder müssen öffentlich und medial mit immer stärkeren "Reizen" am Laufen gehalten werden.

  12. 12

    Wuppertal und Köln
    Sind das überhaupt noch deutsche Städte ? Wuppertal kann
    man bis auf Zoo, Schwebebahn und Van der Heydt Museum
    komplett vergessen, Deutsche findet man kaum noch.
    In köln wereben die Verkehrsbetriebe mit dem Slogan
    "Deuschland ist so schön bunt, wir beschäftigen auch
    Mitarbeiter aus 62 Ländern" ( zumindest mit ähnlichem
    Wortlaut)

  13. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. September 2015 19:49
    13

    NUR MAL SO:

    Habe gerade meinen einwanderungskritischen Sohn, der sich mit Linksliberaler beschreibt, in "seiner" Firma angerufen, wann es ihm recht wäre, nächste Woche mal bei mir vorbei zu kommen.

    Nebenbei fragte ich:
    "Und, steht Deutschland noch?"

    Antwort mit gequältem Lachen:
    "Knapp, verdammt knapp!"

    Wenn jetzt nicht der Groschen beim gutmütigsten Deutschen fällt, dann weiß ich auch nicht...!

  14. 14

    OT.
    Kam gerade in den Nachrichten : Kran stürzt auf die
    große Moschee in Mekka - ca.65 Tote !

    Um's gleich vorweg zu sagen :"Ich habe ein wasserdichtes Alibi"!

  15. 15

    PS.
    Ob das wohl ein Kreuzritter-Kran war?

  16. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. September 2015 19:59
    16

    Meldung vom 11.09.15 – 12:40 Uhr

    4.000 Soldaten wegen Flüchtlingskrise in Bereitschaft versetzt

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat 4.000 Solden in Rufbereitschaft versetzt.

    Die Soldaten sollen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise helfen, so die CDU-Politikerin.

    Die Bundeswehr solle „im Notfall mit anpacken können“, erklärt die Ministerin: „Was personelle Hilfe angeht, haben wir noch Luft nach oben.
    http://www.shortnews.de/id/1171086/4-000-soldaten-wegen-fluechtlingskrise-in-bereitschaft-versetzt

  17. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. September 2015 20:15
    17

    "Anfriff" auf Türkenmoschee (Ist es, siehe Foto, eine Bozkurt-Moschee?)
    in Bielefeld
    PKK-Parolen am Tatort
    http://m.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article146291593/Angriff-auf-Moschee-in-Bielefeld-PKK-Parolen-am-Tatort.html

    Gugeldigugel! Voilà - hatte doch Augen im Kopfe

    Moschee der türk. Grauen Wölfe:
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20565707_Maskierte-Kurden-ueberfallen-in-Bielefeld-tuerkische-Moschee-der-Grauen-Woelfe.html

    WESHALB SIND DIE BOZKURT-NAZIS NICHT IN DEUTSCHLAND VERBOTEN???

  18. 18

    der linksgrüne Gesinnungsterror entspricht dem nicht minder eklatanten Versagen der C-Parteien:
    unter welchen Regierungen/Wirtschaftslobbys wurde eine mögliche Neutralität bereits in den 40/50er Jahren verspielt? Wer machte sich für die immense "Gastarbeiter"-Anwerbung (Griechen, Türken, Italiener, Spanier)in den 60ern stark? Die umfassenste Einwanderungs-, Migranten-u. Asylpolitik sowie die Einführung des Euro/EU-Schengenabkommen etc. wurde unter der Kohl-CDU (12Jahre!) mit Gewalt durchgesetzt,nach dem kurzen Schröder-SPD-Zwischenspiel kam erneut die CDU mit der Quotenqueen Merkel an die Macht, welche ebenfalls die multikulturelle Zuwanderung förderte.
    Die Grünen/Tiefroten mögen lauter gebrüllt haben - die Regierungsverantwortung lag in der BRD fast durchweg in der Hand der "Konservativen", Liberalen u. den ihr angeschlossenen Wirtschaftsverbänden u. Bankenkartelle. SPD-Regierende waren W. Brandt, Helmut Schmidt u. Schröder - zusammen nur
    ca.10 Jahre! Das soll linksgrünen Multikulti-Utopismus nicht rechtfertigen, aber jetzt ausschliesslich ihnen den "schwarzen Peter" für die permanenten Einwanderungswellen, bzw. der Akzeptanz eines "deutschen Okkupations-Islam" zuzuschieben ist ein völlig überzogener Pauschalvorwurf. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern stellt Deutschland mit dieser Fehl-Entwicklung keine exotische Ausnahme dar: die Schweiz, Österreich, Frankreich, Skandinavien, Holland u. England sowie auch Spanien/Italien haben doch alle die gleichen Probleme - unabhängig von den jeweils regierenden Parteien u. ob mit o. ohne EU-Mitgliedschaft.
    Mir fällt dazu nur noch der Begriff "Schicksal" ein, es sollte wohl so kommen?

  19. 19

    Kammerjäger,
    ich wars auch nicht, ischwör

  20. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. September 2015 20:43
    20

    Nachschlag:

    Weshalb sind eigentlich die Bozkurt-Nazis in Deutschland nicht verboten?

    Nicht, daß ich mit Kurden sympathisieren würde...

    Plötzlich waren sie da!

    Bei mir um die Ecke wohnt eine große Kurdensippe mit relativ kleinen untersetzten Menschen(Alevitischer oder jesidischer Islam-Konfession, von den deutschen Nachbarn mit Türken bezeichnet. Die Alten, Er u. Sie, tragen aber weiße bzw. rotgemusterte Scheichlappen/Palituch mit schw. Halteringen auf dem Kopf u. schmuddelweiße Tagnachthemden).

    Nur wenige Meter weiter eine deutsch-türkische Bozkurt-Nazi-Familie. Wobei ein indigener hochgewachsener blonder Deutscher, Hardcore-Fan oder Mitglied der Band "Corvus Corax", ein Hidschabweib inkl. Familie heiratete.

    Noch sauberes bürgerl. Viertel mit ein bis zwei Familienhäusern u. Gärten. Sie halten sich (noch!) kaum auf der Straße auf, sondern ziehen sich zurück.

    Paar Meter weiter wohnen Aramäer. Dazwischen Deutsche, die ein grß. Porzellanschwein an der Außentreppe sitzen haben, hihihi!

    Wenn aber Moslemführer den Dschihad in Deutschland ausrufen, dann werden sie die Häuser der Christen u. Deutschen plündern. Dann bilden Kurden, Türken, Araber, Hindukuscher, Albaner, islamische Neger eine Einheitsfront gegen uns.

  21. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. September 2015 20:53
    21

    @ Kammerjäger u. Andere

    Mekka – Im saudiarabischen Pilgerort Mekka ist während Bauarbeiten ein riesiger Kran auf die berühmte Al-Haram-Moschee (auch Große oder Heilige Moschee) gekippt und riss an mehreren Stellen die Fassade und Decke des Gebäudes ein.

    Die „BBC“ meldet unter Bezug auf die saudiarabische Regierung 87 Tote!

    Blitze zuckten am Himmel! Unwetter, Gewitter, Regen!

    Außerdem sollen 180 Pilger verletzt worden sein.
    http://www.bild.de/news/ausland/mekka/kran-stuerzt-auf-grosse-moschee-tote-verletzte-42544350.bild.html

    Ist jetzt die schwarze Kiste, worin Allah Mondgötze haust auch kaputt?

    😛 KISMET - ALLAH HAT ES SO GEWOLLT; UND ER WOLLTE DIE GLÄUBIGEN(MUSLIME) PRÜFEN. UND ALLAH MACHT WAS ER WILL.

  22. 22

    BvK (21) ...

    Als Nächstes ist hoffentlich das schwarze "Dixie-Klo" dran!

  23. 23

    Unsere "seriösen" Politlumpen sind alle geschmiert, Gesocks in Sakkos. In Säcke gehören sie.

  24. 24

    Abgeordnerter xyz im Parlarment,ich kann Deine Gutmensch-Fresse einfach nicht mehr sehen. Du gehörst abgewählt!

  25. 25

    Satire darf bekanntlich alles. 😀

    http://www.zellerzeitung.de/index.php?id=152

  26. 26

    da gibts so vieles in Saudi-Arabien, wo mal ein Kran draufstürzen sollte - aber ein mittelgroßer Blitz in die Kaaba, ohne das Menschen zu Schaden kommen würde mir fürs erste auch schon reichen, Inschallah...

  27. 27

    Schon alleine das D a t u m finde ich intressant!

    (obwohl es bei den Twin-Towers etwa 3000 Opfer waren)
    Soviele Baukräne die für 'nen Ausgleich nötig wären,
    gibt es wohl in ganz Arabien nicht!

    Ob es wirklich eine "göttliche Gerechtigkeit" gibt?
    Fast sollte man es glauben!

  28. kommt endlich in die Pötte...
    Samstag, 12. September 2015 9:37
    28

    ...sonst wars das

    Nachdem sich Deutschland seit min. 20 Jahren schon im Ausnahmezustand befindet, wäre eine sofortige Festnahme dieses garantiert-weiterhin-Oberbürgermeisters das richtige gewesen, und ein Zeichen des Volkes.
    Von den anderen bisher benötigten Festnahmen mit längst benötigter Bestrafung ganz zu schweigen.
    Was muß noch passieren, damit die Deutschen mehr als nur für 5 Minuten sauer werden und endlich handeln?
    OHH UPPS, ich muß schnell heim, gleich kommt Fußball und demnächst Futtbohl.

    @ Anita 7.
    "Ich bin gespannt wie es noch weiter geht ..."
    Wir sind NICHT im Film, wir sind MITTENDRIN und die Sache ist Todernst (wie tausende bezeugen könnten).

    @ Kammerjäger 14.
    Fachkräfte?!

  29. 29

    Was da abgeht, kan kein normaler Bürger mehr verstehen..
    Gerade diejenigen, die sich für ganz schlau und auch gerissen halten, das krankhafte Helfersyndrom als Vorwand für ihre Zwecke zu benützen, geraten an die Grenzen ihrer Möglichkeiten.
    Was sie bisher vertuscht haben, warum alles das geschieht, was eben gerade geschieht , ist nicht mehr geheim zu halten. Alles platzt jetzt, sie sind mit ihrer Weisheit am Ende. Jetzt kommen die nackten Tatsachen ans Licht. Die bewusst geplante islamische Invasion. Die Deutschen und ihre gewählten Verantwortlichen, haben wieder mal ganze Arbeit geleistet, den Weg bereitet, für den kommenden Abgrund.
    Wer nicht hören will, nicht sehen will, der bekommt die brutalen Folgen zu spüren. Deutschland katapultiert sich "wieder mal " in eine Zeit, einen Zustand, geprägt von Not und Elend. Das kommt. so sicher wie das " AMEN in der KIRCHE" . Dass es uns Jahrzehnte lang gut ging, hat nicht gereicht, alle wollten mehr und mehr und mehr. Weltmeister wollten wir wieder mal sein , überall und allerorten. Hybris kommt vor dem Fall. De Deutschen lernen nix dazu.

  30. 30

    Linke Ideologie ist und war aufgrund ihrer cancerogenen Eigenschaften in ihrer Wirkung schon immer zerstörerisch und tödlich.

  31. Bewohnerin von Absurdistan
    Sonntag, 13. September 2015 21:45
    31

    vor ein paar Monaten, nach der Charlie Hebdo Sache, demonstrierten diese Damen und Herren noch für Presse- und Meinungsfreiheit!
    In einer Demokratie habe ich ein Mitspracherecht, da wir aber vor vollendete Tatsachen gestellt werden, nenne ich die heutige Regierungsform Diktatur!