Merkels Chefsache: “Das Volk wird aufgelöst”


Laut Medien ist Kriminalität in Flüchtlingsheimen “gleich null”. Suhl liegt also offenbar nicht in Deutschland ….

Auszug:

“Doch dieser Staat bricht, offenbar auf Geheiß seiner Führungsriege, permanent geltendes Recht, indem er, erstens, von zehn abgelehnten Asylantragstellern nur einen abschieben lässt (während, nebenbei, qualifizierten Einwanderern aus sicheren Staaten so viele Steine wie möglich in den Weg gelegt werden), zweitens trifft er längst keine Unterscheidung mehr zwischen berechtigten Asylsuchenden und dreisten Asylforderern, drittens nimmt er Migranten aus sicheren Drittstaaten auf und lädt sie sogar offiziell ein. Inzwischen wird mancherorts überhaupt nicht mehr registriert, wer hereinkommt, man winkt die Leute einfach durch, obwohl die Behörden wissen, dass sich ein erheblicher Prozentsatz von ihnen keineswegs in die Auffangstellen begibt, sondern irgendwo in den Städten untertaucht. Mit anderen, hetzerischen Worten: Es findet eine unkontrollierte Masseneinwanderung statt. “

***

Von Michael Klonovsky, 11. September 2015

Das Volk wird aufgelöst

Unsereins würde die sogenannte Flüchtlingskrise gern auf sich beruhen lassen und beispielsweise lieber erörtern, ob Radu Lupus Interpretation der Brahms’schen f-Moll-Sonate am Ende nicht doch sogar jener von Sokolov mindestens ebenbürtig ist, wie unlängst ein Leser und Selberspieler in Vorschlag brachte. Nur zwangshalber setze ich den Sermon fort, angewidert von der sich Tag für Tag immer mehr verfestigenden Einsicht, dass es keineswegs nur eine Hetze gegen, sondern eben auch für mehr Einwanderung gibt.


So erfuhr ich gestern beim Zappen durchs Jammerdefilee deutschsprachiger Abendpropaganda – auf welchem Kanal, habe ich vergessen, aber es war Staatsfunk –, dass die Kriminalität im Umfeld der Flüchtlingsunterkünfte gleich Null sei – in Ziffern: 0,00 –; die einzigen Straftaten, die zugenommen hätten, seien Brandstiftung und Sachbeschädigung gewesen, meist bevor jemand in die Herbergen eingezogen war, und das könne man ja unmöglich den noch nicht einmal aufgetauchten Neuankömmlingen in die Schuhe schieben.

Suhl liegt also nicht in Deutschland, all die Brandstiftungen und Schlägereien in den Heimen, die Belästigungen, Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Ladendiebstähle drumherum: alles von rechten Hetzern und der Polizei, die sowieso von Rechtsextremen durchsetzt ist, fragen sie ihren Grünen-Abgeordneten, erfunden und aufgebauscht. Sela, Psalmenende.

Die Macht der Presse, um es zu wiederholen, besteht vor allem darin, was sie verschweigt.

(Wobei, eben lese ich folgende eine Woche zurückliegende Mitteilung: „Das ZDF bringt am 1. September um 19.00 Uhr eine Sondersendung zum Thema ‚Scheitert Europas Flüchtlingspolitik?‘. Damit werden die ‚Rosenheim Cops‘, denen dieser Sendeplatz gehört, auf 19.40 Uhr verlegt.“ Denen dieser Sendeplatz gehört – fehlt da nicht ein „eigentlich“ und ist das, ZDF, nicht doch etwas übertrieben?)

Dass sich die Ankömmlinge ihrerseits vollkommen rational verhalten, indem sie Deutschland als Ziel wählen, sei hier eingeflochten (und, für die EselInnen unter meinen LeserInnen, dass nur ein Bruchteil von ihnen Ärger bereitet, desgleichen).

Nicht dort liegt das Problem, es ist hausgemacht durch und durch. Außerdem sei konzediert, dass unter den Einwanderern viele Depossedierte, Vertriebene, Verzweifelte sind, denen zu helfen Menschenpflicht ist.

Doch dieser Staat bricht, offenbar auf Geheiß seiner Führungsriege, permanent geltendes Recht, indem er, erstens, von zehn abgelehnten Asylantragstellern nur einen abschieben lässt (während, nebenbei, qualifizierten Einwanderern aus sicheren Staaten so viele Steine wie möglich in den Weg gelegt werden), zweitens trifft er längst keine Unterscheidung mehr zwischen berechtigten Asylsuchenden und dreisten Asylforderern, drittens nimmt er Migranten aus sicheren Drittstaaten auf und lädt sie sogar offiziell ein.

Inzwischen wird mancherorts überhaupt nicht mehr registriert, wer hereinkommt, man winkt die Leute einfach durch, obwohl die Behörden wissen, dass sich ein erheblicher Prozentsatz von ihnen keineswegs in die Auffangstellen begibt, sondern irgendwo in den Städten untertaucht. Mit anderen, hetzerischen Worten: Es findet eine unkontrollierte Masseneinwanderung statt.

Ein Kollege erinnerte in diesem Zusammenhang an die bekannte Sottise Brechts nach dem Volksaufstand vom 17. Juni 1953, es sei vielleicht besser, die Regierung löste das Volk auf und wählte sich ein neues. Ergänzend fügte er hinzu: „Ich habe den Eindruck, genau das tut sie gerade.“

http://michael-klonovsky.de/acta-diurna


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
54 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments