Ungarn: Nun zeigen die moslemischen Invasoren ihr wahres, ihr gewalttätiges Gesicht


Flüchtlinge? Wer mit Steinen gegen Europäer wirft und diese mit Stöcken angreift, ist kein Flüchtling. Er ist ein Okkupant.

***

15.9.2015

Es sind keine Flüchtlinge. Es sind Invasoren.

Die INVASOREN zeigen nun ihr wahres Gesicht und greifen an. Wer die Gewaltszenen in Ungarn und an den ungarischen Grenzen seitens der “Asylanten” gesehen hat, wird sich nur schwer des Eindruck erwehren können, dass es sich eben nicht um Flüchtlinge, sondern um Invasoren handelt. Bei den angeblichen Flüchtlingen handelt es sich fast nur Männer, gut genährt in sauberen Klamotten, und von diesen sind die allermeisten alle im besten Mannesalter. Hilfesuchende Flüchtlinge verhalten sich anders.

“Ungarn setzt Tränengas und Wasserwerfer gegen “Flüchtlinge” ein”

17.58 Uhr: Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen der Polizei mit Flüchtlingen am serbisch-ungarischen Grenzübergang Horgos/Röszke wird dieser für einen Monat geschlossen. Das teilte der ungarische Botschafter in Belgrad dem serbischen Außenministerium mit, berichteten die Medien am Mittwoch übereinstimmend in der serbischen Hauptstadt. Der Autobahngrenzübergang war wie der benachbarte Übergang auf der Landstraße und der nahe gelegene Übergang Backi vinogradi vor zwei Tagen wegen des Flüchtlingsansturms geschlossen worden.

Bundeskabinett beschließt bewaffneten Einsatz gegen Schlepper.

16.47 Uhr: Die Bundeswehr soll sich nach dem Willen der Bundesregierung mit bis zu 950 Soldaten an dem EU-Einsatz gegen Schlepper im Mittelmeer beteiligen. Die Ministerrunde billigte am Mittwoch in Berlin eine entsprechende Vorlage. Der Bundestag muss der Beteiligung noch zustimmen. Die Linkspartei kritisierte das Vorhaben.

Quelle

Ausgerechnet Die Linkspartei! Jene Rechtsnachfolgerin der Mauermörderpartei SED, jene Partei also, die bis heute noch ehemalige SED-Mitglieder in ihren Reihen hat und diese in politische Ämter hievt.  Jene Partei, die ihr Land wie ein Gefängnis gegen den Rest der Welt abschottete, die mehr als 1000 ihrer Bürger, darunter Jugendliche, die aus dem Land fliehen wollten, erschießen ließ. Die jeden “Grenzverstoß” wie ein Staatsverbrechen behandelte, die an den Grenzen erschossenen Bürger einäschern ließ, damit die Angehörigen nicht in einer Autopsie den wahren Grund des Todes ermitteln konnten. Die am Ende der DDR fast das ganze Volksvermögen verschwinden ließ und dessen Ort bis heute nicht preisgibt.

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments