Eine Nacht bei den Flüchtlingen an der Grenze zu Ungarn: Bundesregierung ist rücktrittsreif!

DSCN3922-300x209.jpg

„Anmerkung der Redaktion: Josef Kaltenegger [im Bild 2.v.r.] verbrachte von Montag 14.9. auf Dienstag 15.9. die Nacht in Nickelsdorf an der Grenze zu Ungarn. Wir veröffentlichen hier seinen Bericht kommentarlos und unzensiert, ein Luxus, den wir uns auf Grund unserer Unabhängigkeit gerne leisten.“

Info-direkt.at

***

 

Von Josef Kaltenegger, 17.9.2015

Eine Nacht bei den Flüchtlingen! Bundesregierung ist rücktrittsreif

Die heutige Nacht werde ich aus mehreren Gründen nicht vergessen. Ich bin gestern am Abend nach Nickelsdorf an die Grenze zu Ungarn gefahren und heute am Morgen zurück gekehrt. Warum?

Erstens
Weil wir eine Bundesregierung bzw. einen Bundeskanzler haben, die/der uns nicht die Wahrheit sagt!

Zweitens
Weil wir leider zum Teil eine mediale Berichterstattung bzw. Medien haben, die gleichgeschaltet einer zum Teil völligen inkompetenten Regierung den Bürgern Märchen erzählen!

Drittens
Weil wir teilweise ein Unverständnis für die Ursachen bzw. Auslöser dieser Massenflucht und die dringendst notwendigen Maßnahmen dagegen vor Ort in den Krisenregionen bei der heimischen Bevölkerung haben.

Viertens
Weil wir derzeit nur die Spitze des Eisberges von dem erleben, was wir vor allem in Mitteleuropa – mit ausgelöst durch kein Handeln der Europäer wie der eigenen Regierung – noch auslöffeln dürfen!

Millionen am Weg
Es sind noch Millionen – allein aus Syrien auf der Flucht. Mindestens 4 Millionen sind schon in der Türkei, im Libanon oder in Jordanien. Man muss mit mindestens weiteren 4-5 Millionen allein aus Syrien rechnen. Zieht man die weiteren Krisenregionen dazu, dann werden es wahrscheinlich bis zu 50 Millionen Menschen oder mehr sein, die sich Richtung Europa bewegen!
Hört man sich die nicht mehr nachvollziehbaren Kommentare zu den Problemen z.B. einer Frau Merkel oder eines Herrn Faymann an, gibt es eigentlich nur eine Antwort: sofort zurück treten. Sie sind hauptverantwortlich dafür, dass derzeit teilweise kein Gesetz mehr gilt und das Bürger der Krisenregionen meinen, es ist in Deutschland und Österreich ein Schlaraffenland – für jeden, der wegrennen will.

Die Bilder der heutigen Nacht
Einerseits bestätigt sich, dass vorwiegende junge Männer zwischen 20 und 30 Jahren kommen. Dazu auch viele Familien – Männer, Frauen und Kindern. Ja, erschütternd, beklemmend, sprachlos. Die beigestellten Impressionen sagen mehr als tausend Worte. DSCN3922

Über die Fluchtgründe
Einige erzählten, sie hätten zwar Geld aber vieles sei in der Heimat kaputt geschossen. Andere sagen, sie wollen nicht in den Krieg bzw. dass deren Söhne in den sinnlosen Bürgerkrieg ziehen müssen. Andere sehen keine Perspektiven auf Grund des Bürgerkrieges – mit kräftiger Unterstützung aus dem Westen angezettelt. Man spürt aber auch bei vielen – möglicherweise ist jetzt die einzige Chance, nach Europa zu kommen!
Der Arroganz Anfall – aus den USA und zum Teil aus Europa, weltweit Gesellschaften unsere „demokratischen Vorstellungen“ aufs Aug drücken zu wollen erzeugt immer nur Kriege, Blut, Tränen und Not. Wobei es ja in Wahrheit nicht um Demokratie geht, sondern nur um Rohstoffe und Weltherrschaft.

Freiwillige Helfer sind grandios
Das Gefühl in Nickelsdorf heute Nacht war beklemmend. Es ist eine eigenartige Stille, es ist schlimm – was man sieht. Damit die Unterstützung der Flüchtlinge überhaupt einigermaßen funktioniert, muss man den Freiwilligen danken – sich vor diesen tief verneigen. Würde man sich nur auf die Regierung verlassen, dann wäre man verlassen.
Natürlich gibt es wie immer auch Nutznießer. Die Taxibetreiber stehen Schlange, um Flüchtlinge weiter zu transportieren. Zum Teil gegen sehr teures Entgelt, Geld vor Barmherzigkeit! Oder Busunternehmer – aus ganz Ost- und Südösterreich. Man transportiert die Menschen im Minutentakt weiter. Wohin? Das weiß keiner. Nur weg, man hat das Gefühl – das „Problem“ will man so schnell wie möglich weiterbringen.

Das Handeln der Bundesregierung empört
Spricht man mit den offiziellen wie privaten Helfern vor Ort, dann spürt man deren Ohnmacht wie Verbitterung gegenüber der Bundesregierung. Diese versage nicht nur sang- und klanglos bei der Ersthilfe. Es gebe keine Konzepte, keine durchdachten Aktionen.
Keine Einsatzpläne, manche „Helfer“ sind seit Tagen nonstop da, ohne das konkrete Ende zu wissen. Und geht’s hier nur um Wechselwäsche oder Zahnbürstel. Es ist ein Sittenbild einer inferioren österreichischen Bundesregierung mit einem Bundeskanzler, der augenscheinlich nicht weiß, was er tut oder spricht. Und niemand entfernt ihn vom Steuerruder!

Kontrollen & keine Kontrollen
Die Realität, dass es keine Grenzkontrollen gibt, öffnet Tür und Tor für jeden Missbrauch. Als heimischer Bürger wird man unter dem Titel Terrorismusbekämpfung von vorne bis hinten täglich gefilzt. Egal ob Datenspeicherung bei EDV, PC, Telefon, Bankomat, Kreditkarte, E-Card – der eigene Bürger wird täglich durchleuchtet. Aber bei den Flüchtlingen gilt das alles nicht.

Keine Grenzkontrollen, keine Dolmetscher
Grenzkontrollen sind auch praktisch nicht mehr umsetzbar, weil ein paar Exekutivbeamte stehen zigtausenden Flüchtlingen gegenüber. Die Polizei muss froh sein, nicht niedergerannt zu werden. Sie kann nur versuchen, das absolute Chaos zu verhindern. Diesen Zustand gibt es seit Monaten.
Die Dolmetscher an den Grenzen sind Freiwillige, die Führungsriegen aus Bundesregierung oder Landesregierungen schicken niemanden. Die Schilderungen der Zustände aus Traiskirchen (seit Monaten) bis nun nach Nickelsdorf sind eine Bankrotterklärung – für die Bundesregierung aber auch zum Teil der Landesregierungen.

Gedanken & Taten
Es sind hunderte Gedanken, die einem angesichts dessen was abgeht durch den Kopf gehen. Ich fühle mich auch in meinen persönlichen Zugängen zu den Riesenproblemen bestärkt, die wir bereits haben aber vor allem auch, die noch auf uns zukommen, wenn wir das Übel nicht bei der Wurzel anpacken.
Unterschiedlichste Ethnien, unterschiedlichste Kulturen und insbesondere die Tatsache, dass es hunderttausende Muslime sind – das passt nicht zu unserem Kulturkreis. Die Vorstellungen vom Zusammenleben, welche uns die Muslime in vielen Regionen weltweit vorleben, sind für mich nicht akzeptabel und abzulehnen.

Daher kann es nur heißen:
1) Sofortiges militärisches Eingreifen einer Internationalen Armee unter UNO Mandat gegen den ISIS Terror wie gegen jeden sonstigen Terror gegenüber Bürgergesellschaften
2) Sofortige Stärkung wie verbesserte Unterstützung der Anrainerstaaten, um mit diesen gemeinsam Schutzzonen vor Ort für die Bürger einzurichten! Konkret also die Türkei, den Nordirak, Jordanien oder den Libanon
3) Sofortige Aufforderung der Arabischen Liga, dass sie hilft. Es gibt zig riesige fertige Zeltlagerstätten z.B. u.a. in Saudi Arabien. Es braucht nicht Moscheen, sondern Essen, Trinken, ein Dach über den Kopf sowie neue Perspektiven für Ausbildungen und Jobs – in der Region
4) Sofortiger Beginn von wirtschaftlichen Aufbauhilfen in den Schutzzonen, damit die Flüchtlinge nicht nur geschützt sind, sondern wieder Lebenssinn bekommen. Konkret: für Schulbildung, Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln, Entwicklung von Produktionsbetrieben – damit das Knowhow direkt vor Ort für eine positive Entwicklung bleibt bzw. genutzt wird

Die Nutzen
a) Die betroffenen Bürger bleiben in ihrer „Heimatregion“, also in Ihrem Kulturkreis.
b) Sie werden nicht entwurzelt und entwickeln ihre eigenen Regionen weiter.
c) Die „Helfer“ – die Internationale Staatengemeinschaft, vor allem aber Europa – sparen sich viel Geld, da es vor Ort deutlich billiger ist Hilfe zu leisten – somit bleibt Geld, das man dringendst für die eigene Bevölkerung braucht.
d) Wir haben keine Verfremdung und damit keine entstehenden Parallelgesellschaften.
e) Eine vor Ort angesetzte Hilfe stärkt auch die europäische Wirtschaft, weil sie an der Entwicklung in den Schutzzonen mit Produkten und Knowhow Transfer mithelfen kann.
f) Wir entwickeln so nicht mit Waffen sondern mit wirtschaftlichen Innovationen die Regionen weiter und zeigen, dass man auf friedlichem Weg Wohlstand schaffen kann.

 

IMG_20150915_002716 kl

DSCN3890

 

Alle Bilder: Josef Kaltenegger


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

14 Kommentare

  1. Man sollte erst schauen wer Frau Merkels Kritiker ist aus Kanada (Der Kritiker ist Jüdischer Abstammung). Und dann schauen wer hinter der Volkerwanderung steht u.a.USA ,ISRAEL, Saudi Arabien, Türkei und GB.
    Nun Frage ich, wie Glaubhaft ist dann diese Kritik an Frau Merkel?
    Oder handelt sie nicht nach deren Anweisung?

    MM: Jeder ist verantwortlich für seine eigenen Taten. Das ist nicht nur moralisch so, sondern danach richten sich sämtliche Gesetze der weltweiten Justiz. Wenn Merkel befiehlt, dass Deutschlands Grenzen sperrangelweit zu öffnen sind für jedermann, dann ist das ihr Befehl – und nicht einer von den obskuren Mächten, die Sie oben nannten.

    Mit Ihrer Konstruktion scheinbarerer finsterer Mächte, die das Handeln unserer Politiker bestimmen, sprechen Sie unsere politischen Verbrecher frei – und öffnen ein Scheunentor für sämtliche Verschwörungstheorien. Die Sie und keiner sonst, der diese aufstellt, jedoch auch nur ansatzweise beweisen kann.

    Selbst für den Fall, dass Sie Recht hätten, könnte sich Merkel vor dem deutschen Volk erklären und sagen, dass sie erpresst würde. Auch dies liegt in ihrer alleinigen Verantwortung.

    Das Aufstellen dieser von Ihnen vertretenen Verschwörungstheorien ist der Befreiung Deutschlands vom Joch der Merkel-Diktatur nicht nur nicht nützlich, sondern lähmt jeden Widerstand. Motto: Es sind Kräfte am Werk, die wir weder sehen noch bekämpfen können. Widerstand also zwecklos!

    Ist es das, was Sie bezwecken mit Ihren Ausführungen?

  2. Ich hatte vor einiger Zeit schon einen einigermaßen umfassenden Befund erhoben.
    Rücktrittsforderungen laufen.
    Sie hat fertig. Sieht auch fertig aus. Alkohol glaube ich nicht. Sieht eher nach stark sedierenden Drogen und Vitamincoctails in Überdosis aus.

    Palliativpolitik.
    Und das mit den beiden kinderlosen Kanzlern stimmt ja nun voll mit meiner Auffassung über das erhöhte Risiko für suizidale Schizophrenie überein. Wir sollten nie mehr einen Menschen ohne eigene Kinder ans Ruder lassen. Menschen ohne roten Faden in die Zukunft, keine eigenen familiären Verpflichtungen in die Zukunft. Vorhandensein einer eigenen Familie mit Kindern sollte zukünftig Zugangvoraussetzung zu hohen Staatsämtern sein.

    Wenn es um Schuldgefühle geht, wie der jüdische Kanadier konstatiert, so wohl um ihre Schuldgefühle, die sie in den letzten Jahren angehäuft hat, als sie uns „regiert“ hatte.

    Es ist vorbei. Sie hält es keine 2 Tage mehr.
    Die ganze Situation hat etwas völlig absurdes. Erinnert an Theaterinszenierungen von Jean Genet. Die Kanzlerin-Oma (ohne Enkelkinder) voll ruhiggestellt und durchmedikamentiert, hormonell manipuliert, damit die Haut jünger aussehen soll, auch die ganze Rafinesse der anti-ageging-Trickkiste kann nicht ewig helfen.

    Wir lassen uns von einem Fall für die Geriatrie unsere Lebensgrundlagen entziehen!! Abteilung manisch-depressiver Größenwahn mit sadistischen Gewalt- und Auslöschungsphantasien. Der Führrrrrrrrrrerrrrrrrr wäre stolz auf sein Mädel. Wenn der Boss versagt, muß ganz Deutschland dafür mit der Ausrottung bestraft werden, weil es nicht wert ist zu leben, wenn´s Führrrrrrrrrrrrrrerrrrrrrrrrrs Wahnvorstellungen nicht erfüllen konnte.

    Wo verdammt noch mal sind die Stimmen im Parlament, die LAUT den sofortigen Rücktritt fordern!!!!!!!!!!

  3. eagle1

    Ich betone, daß ich Merkel keineswegs in Schutz nehme, aber Ihre Behauptungen über ihren körperlich Zustand finde ich aus der Luft gegriffen.

    Merkel sieht genauso aus wie die meisten Frauen in ihrem Alter.

    Ich unterstelle ihr weder Alkohol noch andere Drogen.

    Das ist das Eine.

    Das Andere, ihre Taten, wiegen so unglaublich schwer, daß mir die Spucke weg bleibt.

    Das faschistische Merkel-Regime muß weg !!!
    Am besten heute noch !!!

  4. Auszug aus obigem Beitrag:

    Millionen am Weg
    Es sind noch Millionen – allein aus Syrien auf der Flucht. Mindestens 4 Millionen sind schon in der Türkei, im Libanon oder in Jordanien. Man muss mit mindestens weiteren 4-5 Millionen allein aus Syrien rechnen. Zieht man die weiteren Krisenregionen dazu, dann werden es wahrscheinlich bis zu 50 Millionen Menschen oder mehr sein, die sich Richtung Europa bewegen!

    Deutschland hatte in 2014 ca. 81 Mio. Einwohner.
    Ca. 50 Mio. (vllt. noch mehr !) werden hier reinströmen, einer Überflutung gleich !!

    Ihr wißt, was das bedeutet !

  5. OT

    FREMDENFLUT ÜBER DEUTSCHLAND

    DIE DEUTSCHEN LEIDEN unter krankhaft übersteigerter Xenophilie

    Deutsche Polizei u. Justiz vernachlässigen Verfolgung bei Ladendiebstahl
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2117428-Kritik-an-Polizei-und-Justiz-Einzelhaendler-fuehlt-sich-nach-Ladendiebstahl-nicht-ernst-genommen-An-Strafverfolgung-nicht-interessiert

    Schon wieder fremdkulturelle Abenteurer aus dem Mittelmeer gefischt!
    19.09.2015; dpa
    Mehr als 4300 Flüchtlinge sind alleine heute aus dem Mittelmeer gerettet worden. Beim größten von insgesamt 20 Rettungseinsätzen in den Gewässern vor Libyen wurden 1137 Menschen von zwei überfüllten Schiffen in Sicherheit gebracht. Das teilte die italienische Küstenwache mit. Seit Jahresbeginn sind nach Zählung der Internationalen Organisation für Migration mehr als 2600 Menschen beim Versuch ums Leben gekommen, von Libyen aus über das Mittelmeer nach Italien zu gelangen.

    +++++++++++++++++

    Überall in Deutschland jetzt Herbstfeste, Kirmessen, Rummel, Jahrmärkte usw.

    ++++++++++++

    Stukenbrock(Kreis GT) bekommt ab Montag 21.09.2015 also 1000 Zeltdorfbewohner. Daneben in der Polizeischule hausen bereits 500 Fremdlinge. Nun gut, da ist die Polente ja schon gleich da…! Die fremdkulturellen Unbekannten dürfen sich überall frei bewegen.

    Entfernung Gütersloh(ev. pietistisch) nach Schloß Holte-Stukenbrock(kath.) mit dem Fahrrad: ca. 30km

    Pollhans Schloß Holte 17. bis 19.10.2015
    Berühmte Weiberfasnacht Stukenbrock
    Safaripark Stukenbrock(Heino ist mit der Fam. Wurms seit Jahrzehnten befreundet!)
    Antikriegstag des Arbeitskreises Blumen für Stukenbrock im September auf dem ehemaligen Gelände des Stalag 326
    Weihnachtsmarkt; Schützenfest

    ++++++++++++++

    BITTE AUFGEPASST! TRICKY ZAHLENSPIELE:

    „“Wie viele Flüchtlinge gibt es in Schloß Holte-Stukenbrock?

    In der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock leben momentan 285 Flüchtlinge (Stand 11. Sep. 2015). Zugewiesen wurden der Stadt in diesem Jahr 157 Personen. Sie kommen aus 28 verschiedenen Nationen, überwiegend Syrien und Albanien. Die häufigsten Sprachen sind Arabisch, Syrisch und Kurdisch.

    Für die Flüchtlinge auf dem Gelände der Polizeischule in Stukenbrock-Senne ist die Bezirksregierung Detmold verantwortlich. In der Notunterkunft der Polizeischule in Stukenbrock-Senne sind momentan 502 Flüchtlinge untergebracht. In der momentan im Bau befindlichen Zeltstadt sollen weitere 1000 Flüchtlinge untergebracht werden…

    Etwa 125 der 500 Flüchtlinge, die in der Polizeischule untergebracht sind, sind unter 14 Jahre. Der Anteil der Kinder liegt hier bei etwa 25 Prozent. Die Kinder in der Erstaufnahmeeinrichtung gehen nicht zur Schule…

    Was ist eine Erstaufnahme im Gegensatz zu den der Stadt zugewiesenen Flüchtlingen?

    Eine Erstaufnahmeeinrichtung wie die in der Landespolizeischule in Stukenbrock-Senne wird vom Land betrieben und stellt den reibungslosen Beginn des Asylverfahrens sicher. Sie dient der Registrierung und Verteilung der Flüchtlinge innerhalb des Landes NRW. Daher bleiben die Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung zwei Tage bis maximal zwei Wochen. Dort erhalten die Flüchtlinge Vollverpflegung. Eine Erstaufnahmeeinrichtung wird unmittelbar vom Land finanziert, dazu zählen insbesondere die Kosten für die erstmalige Errichtung, eine Instandsetzung bestehender Immobilien und den laufenden Betrieb.
    Hingegen werden in städtischen Unterkünften ausschließlich die Flüchtlinge während der Durchführung ihres Asylverfahrens untergebracht, die das Land Nordrhein-Westfalen der Stadt zugewiesen hat. Hat eine Stadt eine Erstaufnahmeeinrichtung, dann werden diese Plätze auf die Gesamtzahl der aufzunehmenden Flüchtlinge angerechnet…

    TURK-ISLAMISCHE WÜHLMAUS u. MISSIONAR:

    Mustafa Haroglu ist der Flüchtlingsberater und Koordinator für die Ehrenamtliche Hilfe für die städtischen Flüchtlinge…

    Bericht über den Runden Tisch „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ 31.08.2015

    Am 31.08.2015 fand um 18 Uhr der 1. Runde Tisch zur „Ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in Schloß Holte-Stukenbrock“ statt. Ziel des Abends war es einen Überblick zu bekommen, was an ehrenamtlicher Arbeit bisher geleistet wurde und Wege zu finden diese in Zukunft besser zu koordinieren. Es kamen ungefähr 60 Teilnehmer, darunter waren die Kirchengemeinden, Sportvereine, Vertreter von Schulen, soziale Einrichtungen und Vertreter der Kommunalen Politik. Es kamen aber auch viele interessierte Bürger, die sich in Zukunft engagieren wollen.

    Außerdem hat sich der Flüchtlingsberater Herr Haroglu mit seiner Arbeit vorgestellt…

    Geplante Aufgabengebiete und Arbeitsgruppen:

    „Niederschwellige“ Sprachangebote
    Hausaufgabenhilfe
    Paten
    AG Wohnraum-Organisation
    AG Fahrradaufbereitung und -reparatur(Ist ja hier alles plattes Land! …zwecks Erkundungsfahrten u. Flucht: Entdecke die Möglichkeiten!)

    AG Sachspenden
    AG Info
    AG Shuttle- und Einkaufsservice
    http://www.schlossholtestukenbrock.de/030/sr_seiten/artikel/112120100000031061.php

    (Anm. d. mich)

    ++++++++++++++

    15.09.2015, Höxter, OWL
    250 überwiegend schwarzköpfige dunkle Männer begrüßt: Sehen wie Inder oder Pakistaner aus, ok, es sollen mehrheitl. Bengalen sein. 49 Fotos u.a. Willkommensjubelbrigade, ein teerschwarzer Neger ist auch dabei(Foto 21) mit modischer Undercutfrisur, fast Irokesenschnitt. Finstere unheimliche Gestalt! Oder ist das jetzt schon rassistisch? Ex-Bundeswehr-Offiziersheim: Parkett oder Laminat(ich kann das nicht unterscheiden) in der noblen Unterkunft(Foto 22)! Senioren als Betüddlerbrigade bis zu ihrem letzten Atemzug junge fremde Männer bedienen. Zigeunerin guckt giftig. Zigeuner hält Kleinkind in die Kamera – Mitleidstrick kapiert, Kind macht Habenwollen-gib-mir-Geste!(Foto 28),Zigeunerweiber/Balkanesinnen mit gelbstichig blondsträhnig gefärbten Haaren. unter den Claqueuren bzw. Rotkreuzlern echte weißblonde Deutsche(Foto 41 u. 42); feiner Hausflur mit Kronleuchtern, alter Riesenzinkiger macht sich an deutschen Senior ran – schon mal Vorteile/Bevorzugung sichern, bei der Willkomensbrigade sind blonde Frauen, viele Senioren u. Seniorinnen über 65 u. Ausländer, die schon länger in Höxter schmarotzen. Foto 49 Vollverblödete Deutsche u. Bengale o.ä.:

    Mit Bussen sind die Asylbewerber aus Bangladesch (großer Anteil), Irak, Syrien, Afghanistan und vom Balkan nach Höxter gebracht worden. Vor dem Ex-Offiziersheim standen ab 17.30 Uhr dutzende Bürger, um die Flüchtlinge willkommen zu heißen. Es gab Applaus. Willkommensschilder wurden hochgehalten. Anwohner und die Welcome-Gruppe hatten die Aktion organisiert. »Mir war es ein großes Anliegen, die Menschen hier nett zu begrüßen«, sagte Ulrike Möhring, die mit ihren Kindern spontan gekommen war.

    Landrat Friedhelm Spieker und Bürgermeister Alexander Fischer hießen die Flüchtlinge willkommen und erklärten ihnen zusammen mit den vielen Helfern die Abläufe.

    Die Menschen(Was sonst?! Auftrag von ganz oben, pro Artikel mindestens dreimal das Wort „Menschen“ einfügen, gell!) wurden vom Appellplatz in der General-Weber-Kaserne aus in kleinen Gruppen in die Unterkünfte an der Brenkhäuser Straße geführt.

    Mit wenigen Habseligkeiten und Taschen kamen die überwiegend jungen Leute direkt aus Bielefeld nach Höxter.

    ZWEI KOMMENTARE:

    Gomzo schrieb:

    16.09.2015 11:53
    Überwiegend junge Männer

    Um die 500 Flüchtlinge in Höxter, fast nur junge Männer aus anderen Kulturkreisen. Die Bundeskanzlerin mutet den Kommunen ganz schön was zu. Bin gespannt ob die Integration funktioniert und die Begeisterung der Nachbarn anhält. Zu wünschen wäre es, aber ich bin skeptisch.

    Gerd Olaf Horstmann schrieb:

    15.09.2015 17:29
    Flüchtlinge ( Leserbrief )

    Meine Frage, wer sind eigentlich Flüchtlinge?? Ist Bangladesch und vom Balkan Kriegsgebiet??
    Irak,Syrien und Afghanistan das sind Flüchtlinge, warum läßt Deutschland ( Europa ) das zu??
    Das vom Balkan und Bangladesch die Leute als Flüchtlinge auf genommen werden??
    Warum kommt Amerika nicht mit Boot?? Amerika hat doch viel dazu bei getragen in den Ländern.
    Oder ist Amerika nur dafür zuständig Krieg zu führen?? Wir in Deutschland können stolz darauf sein wie wir mit den Flüchtlingen umgehen. Wir dürfen die gute Stimmung nicht zum kippen bringen.
    Mfg. Gerd Olaf Horstmabb
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Hoexter/2114559-Buerger-begruessen-Asylbewerber-mit-Applaus-viele-junge-Leute-250-Fluechtlinge-beziehen-Bundeswehrgebaeude

  6. Ich denke schon auch, dass Merkel genau das tut, wofür sie eingesetzt wurde als Bundeskanzlerin und ich denke auch, dass es so eine Art Regierung hinter den Regierungen gibt … die Frage ist: wie war das möglich ?
    Ebenfalls denke ich, dass eine eigentliche Rettung nur darin bestünde, dass wir wirklich zu GOTT zurückkehren, man sieht an der Geschichte Israels wie das läuft, wenn man gottlos lebt … sie haben geglaubt, dann sich von den sie umgebenden Völkern anstecken lassen, was Götzendienst betrifft, dann gejammert und wirklich bereut, GOTT hat sich ihrer erbarmt, und dann haben sie sich wieder abgewendet. So machen die Christen es auch, es gibt auf PI einen sehr guten Artikel dazu. Und weil die Christen hier so rückgratlos sind und eben GOTT verraten haben, wird der ISlam so stark bei uns.
    Die Gefahr besteht nämlich, dass GOTT uns fallen lässt .. was seit den 60er Jahren in den westlichen Ländern abgeht ist absolut pervers und verdorben.
    Und ich denk auch, dass es tatsächlich Verbindungen zu Juden gibt, sowie den Rothschilds… was eben mit Geld zu tun hat.
    Und doch hat MM unbedingt Recht: jeder ist für seine Handlungen voll verantwortlich und deshalb muss jeder das in seinem Bereich Mögliche tun, um dem allem zu widerstehen,
    Das bedeutet aber, etwas zu riskieren,
    Sind wir dazu bereit ?
    So wie die verfolgten Christen ? Möglicherweise alle zu verlieren, nicht gemocht zu werden, keine Karriere zu machen … uswusw
    ??????????????????????????????????????????????????

  7. Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    mein Kommentar war nicht auf den Artikel bezogen sondern auf das Video von den oberen Kommentar. Der Wiederstand der Deutschen halte ich für unabdingbar es ist die letzte Möglichkeit etwas dagegen zu tun.

    Da ich Vermute das der Kritiker von Frau Merkel aus den Denkfabriken von Herrn Soros stammt.
    Es ist so ähnlich wie bei der Welt J. Schuster betreibt die Hetze gegen die Deutschen und H. Broder gibt sich Kritisch es ist wie guter Bulle böser Bulle. Also wenig glaubhaft und das meine ich ist der Merkel Kritiker auch.

    Der Name Soros dürfe Ihnen sicher nicht unbekannt sein und seine Aktionen. Zum Beispiel geht des Gerücht um das Soros über seine Firmen einen „Reiseführer“ für Flüchtlinge gedruckt haben soll. Ob das der Wahrheit einspricht vermag ich nicht beurteilen.

    Frau Merkel begeht nach meiner Auffassung in jeden Fall Hochverrat. Ich ebenfalls der Meinung das sie endlich zugeben sollte das sie erpresst wird das wäre eigentlich die Konsequenz die sie als erstes hätte ziehen sollen.
    Aber in Russischen Medien geht man längst davon aus das die USA , Israel , die Türkei und Saudi Arabien die Flüchtlingsströme organisieren von daher sind das alles andere als Verschwörungstheorien. Sagen wir es mal so es ist ein Verdacht der sich erhärtet. Ebenso das die oben genannten Staaten die Terrororganisation IS unterstützen.
    Zu welchen Zweck sie das tun darüber müsste man Spekulieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    seb.

  8. Der Korken muss wieder in die Flasche !!!

    Wir müssen es mit Hilfe der UNO schaffen, eine

    internationale Friedenstruppe gegen die ISIS auf

    zu stellen.

    Nur so können wir Menschen da unten wieder eine

    Perspektive bieten.

    Die ISIS ist aller Feind.

    Vor allem der Freiheit.

  9. @ Jutta 7

    Die Gefahr besteht nämlich, dass GOTT uns fallen lässt…

    NEIN ! Gott kann uns gar nicht fallen lassen, und er straft auch nie !

    Gott ist Weisheit, Wahrheit und unfaßbare Liebe. Er ist allgegenwärtig und allwissend.

    Und wegen seiner grenzenlosen, für uns unfaßbaren Liebe KANN er uns gar nicht fallen lassen. Wir können anstellen was wir wollen, weil wir einen freien Willen haben. Er liebt uns trotz allem ewiglich!

    PS: Ich gehöre keiner Kirche an (kath. getauft), aus der Bibel sind mir nur die Psalme 23 und 91 bekannt.

    Und trotzdem bin ich tief gläubig. Ich glaube an Gott, Jesus und den Hl. Geist. Aber in anderer Weise, als die Kirchen uns vermitteln.

  10. “Revolution von Oben”
    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb’ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.

    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch’ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd’ ihn infiltrieren!

    Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg’ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!”

    Angela Merkel, 1967

  11. Stalins, Hitlers, Honeckers und -erfolgreich betrogen- auch Kohls Mädchen ist nun endlich am Ziel seiner Träume schon als Kind.

    Um den Kapitalismus/Liberalismus dauerhaft und endgültig auszurotten kommen ihr die Moslems gerade recht.

    Moslems werden zur Krönung und Festigung des sozialistischen Paradieses daher millionenfach importiert.

    Erfolgsbilanz einer SCHWERST-Verbrecherin

  12. @ Bine 4.
    Im Video von HetaFan hatten xx Leute die Gelegenheit die Vernichterin unverzüglich aus dem Verkehr zu ziehen, aber nichts anderes im Kopf als sich vernünftig zu benehmen, ja nicht aufzufallen und Schiss in der Hose.
    Wo sonst in der Welt kann ein „Oberhaupt“ so mit seinen eigenem Volk teden, und ungeschoren davonkommen?
    Nur beim Dummgewordenmichel!
    Leider? Nein, die sind vorbelastet und eben wegen ihrer …… im Arsch.

Kommentare sind deaktiviert.