„Bild“-Redakteure geistig nicht mehr zurechnungsfähig?

Einzelfaelle2

Wider besseres Wissen belügen BILD&Co die deutschen geradezu schamlos über die tödliche Gefahr, die vom Islam und den Millionen zu uns immigrierten Moslems für die Zukunft Deutschlands ausgehen. Glaubt man BILD, dann sind die in die Hunderttausende gehen kriminellen Delikte seitens islamischer Zugewanderter gegen Deutsche alles Einzelfälle. Wehren sich jedoch hin und wieder einzelne Deutsche gegen die Islamisierung, so sind das plötzlich keine Einzelfälle mehr, sondern das Symptom einer angeblich rechten Gefahr, die - folgt man den ins Absurde gesteigerten Anti-Neonazi-Kampagnen der Systempresse - derzeit größer ist als selbst während des Dritten Reichs.

Michael Mannheimer, 22.9.2015

***

Von YouWatch, 17.9.2015

„Bild“-Redakteure geistig nicht mehr zurechnungsfähig?

Schon merkwürdig, immer wenn ein gewaltbereiter Muslim in Deutschland zusticht, kommt die „Bild“ daher und faselt von einem „Verwirrten“:

Alarm am Donnerstagvormittag. Ein Mann attackierte Polizisten mit einem Messer. Ein Beamter schoss auf den Täter!

Gegen 9.48 rufen Passanten die Polizei: „Da läuft ein Verrückter mit einem Messer rum“. Vier Funkwagen rasen nach Berlin-Spandau. Eine Beamtin (44) und ihr Kollege (30) sind zuerst vor Ort. Zeugin Alice Besser (32) zu BILD: „Polizisten folgten dem Mann in einen Park.“ Dann eskalierte die Situation!

Der offenbar geistig verwirrte Mann attackierte die Polizistin, sticht sie mit einem Messer zu Boden. Die Mutter eines Kindes erleidet schwere Wunden im Bauchbereich, schreit um Hilfe.

Dann schießt ihr Kollege vier Mal auf den Angreifer!..

http://www.bild.de/regional/berlin/schiesserei/mit-mehreren-verletzten-42612444.bild.html

Bevor man so ein dummes Zeugs in die Welt setzt, sollte man doch vorher recherchieren. Einige Kollegen können das anscheinend noch:

Der Angreifer, der am Donnerstag in Berlin eine Polizistin mit einem Messer attackierte und erschossen wurde, war nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Islamist. Der 41-jährige Iraker wohnte in Berlin und habe der Islamistenszene angehört, sagte Oberstaatsanwalt Dirk Feuerberg. Der Mann sei bereits 2008 vom Oberlandesgericht Stuttgart wegen Mitgliedschaft in einer terrorististischen Organisation zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Er sei auf freiem Fuß gewesen, habe unter Führungsaufsicht gestanden und eine elektronische Fußfessel getragen, die er aber am Morgen entfernt habe. Der mehrfach islamistisch aufgetretene Mann sei „ausgesprochen aggressiv aufgetreten“ und habe vor kurzem in einer Gerichtsverhandlung eine Richterin bedroht.

http://www.focus.de/regional/berlin/staatsanwalt-gibt-bekannt-erschossener-angreifer-gehoerte-zur-islamistenszene_id_4955104.html

Es sei denn, Herr Diekmann und seine Textknechte wollen uns erzählen, dass Muslime nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, dass der Koran irre macht im Kopf, oder dass nur Irre dieser Glaubensrichtung angehören wollen.

Wenn das so ist, dann muss Herr Diekmann aber in nächster Zeit seinen Kopf einziehen, sonst fällt der irgendwann mal auf die Straße.

Als Therapie empfehlen wir der „Bild“-Redaktion das nächste Mal, wenn St. Pauli gegen Union Berlin antritt, sich mit einem Stapel Zeitungen vor das Stadion zu stellen und „Allahu akbar“ zu rufen.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/bild-redakteure-geistig-nicht-mehr-zurechnungsfaehig/


 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 22. September 2015 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Asylantenkriminalität, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

33 Kommentare

  1. 1

    Aber Hauptsache man schickt Menschen ein paar Monate
    in den Knast - weil sie ihre Erfahrungswerte von 6 Jahren
    Aufenthalt in islamischen Ländern, hier im Internet
    wahrheitsgetreu mitgeteilt haben - so wie es mir gerade
    passiert ist !... Da wird "Antifaschismus" plötzlich zur
    Straftat od.Majestätsbeleidigung und aus bestialischem Islamfaschismus
    wird - oh Wunder - eine humanistische "Religion" des Friedens!
    PS.
    Wen intressieren schon die zig-tausend Einzelfälle im
    Namen Allahs ? ... Genau S O darf man sich die Apokalypse vorstellen.

  2. 2

    Nach Kai Diekmann's Gesichtsbehaarung zu urteilen, ist er längst zum Islam konvertiert.

  3. 3

    Es scheint eine übliche Methode zu sein, diejenigen die ihren "Glauben" so richtig ausleben, als psychisch gestört abzutun.

    Allerdings wäre eine Früherkennung und rechtzeitige Behandlung erforderlich. Was aber bei der großen Zahl erkrankter schwierig werden dürfte.

    Andere Beispiele, in denen Psychopharmaka und psychische Störungen als Ausreden herhalten mußten:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/mutter-von-sechs-kindern-in-kreuzberg-ermordet-ehemann-enthauptet-seine-frau,10809148,16293578.html

    http://www.mopo.de/news/eissendorf-frau-gekoepft,5066732,5685612.html

    http://www.mopo.de/umland/doppelmord-im-kinderzimmer-glinde--zahnarzt-ersticht-tochter--4--und-sohn--6-,5066728,25981008.html

    Wenn die Krankheit nicht benannt wird, so wird sie sich immer weiter ausbreiten. Und verharmloser wie Diekmann sind mitschuldig an allen weiteren Folgen dieser "Krankheit".

  4. 4

    Kammerjäger Dienstag, 22. September 2015 13:29 #1

    Aber Hauptsache man schickt Menschen ein paar Monate
    in den Knast - weil sie ihre Erfahrungswerte von 6 Jahren Aufenthalt in islamischen Ländern, hier im Internet wahrheitsgetreu mitgeteilt haben - so wie es mir gerade passiert ist !...

    Glaube ich nicht. Nicht mal Rechtsmittel eingelegt ???

  5. 5

    Selbst wenn es gelingen würde diese Geisteskrankheit
    Islam aus diesen Kreaturen herauszubekommen - würde
    Das wohl nochmal 1400 dauern, und soviel Zeit haben
    wir längst nichtmehr.

    Daß diese Seuche mittlerweile hochansteckend ist,
    führen uns doch gerade solche Deppen wie Diekmann
    (und ähnliche Msoschisten) recht deutlich vor Augen.

    Die berühmte Grage :"Wie konntet Ihr SOWAS zulassen"?
    wird sich danach nichtmehr stellen! ... Warum wohl?

  6. 6

    HetaFan (4) ...

    Hatte spontan vorgeschlagen das Ganze in "Sozialstunden"
    umzuwandeln - bin aber mittlerweile wieder davon abgekommen
    weil ich mir irgendwie vergewaltigt vorkomme und DAS
    auch gerne vor einem ordentlichen Gericht begründen
    möchte. Ersatzweise wurden mir 1800 Euro Strafe angeboten,
    was aber noch beschis*ener in meiner jetzigen Situation
    wäre.
    PS.
    Kenne Niemanden der mehr legitime Gründe hätte, gegen
    diesen islamischen Primitiv-Faschismus zu sein!

  7. 7

    PS.
    Bist du'n Fan von unserer Heta aus Neustadt?

  8. 8

    Sie werden auch noch die Täter als verwirrt

    darstellen wenn sie selbst Opfer einer Tat

    werden.

    Das sind total beknackte Typen.

    Zeilen - Huren halt.

  9. 9

    Nochmal: Es IST alles so gewollt! Von unserem "Freund", der USA.

  10. 10

    Aus meiner Sicht war BILD noch nie zurechnungsfähig. Sondern immer schon propagandistisch und volksverhetzend auf der untersten Schublade.

    Mal was anderes:

    http://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-13-09-2015/

    Diese Position entspricht zwar nicht besonders stark meinen Vorstellungen, hat aber im Ansatz gute Lösungswege fomuliert und ist sofort umsetzbar. Das wird sehr nötig sein.
    Und die CSU ist keine open petition; als etablierte Partei und Landesregierung von Bayern hat sie die Möglichkeit zu großer direkter Einflussnahme auf den aktuellen Prozess.

    Ich hatte daher Herrn Ministerpräsident Seehofer als Büger persönlich angeschrieben und seine Entscheidung und Bemühungen vom 13.09.2015, die ich für historisch halte, ausdrücklich unterstützt. Auch Abgeordnete und Ministerpräsidenten in Regierungen brauchen in Krisensituationen etwas Schützenhilfe aus dem Volk.

    Außerdem halte ich es fürgut, durch positiven Zuspruch von UNTEN einen im Ansatz richtigen Weg der Politik zu unterstützen. Wir brauchen zuallererst schnellstens Schadesnbegrenzung. Hauptsache erst mal die Notbremse.

    ____________________________________________________

    Gerade kam diese Antwort von der Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung: (wörtliches Zitat)

    Sehr...........xxxx....,

    vielen Dank für Ihr Schreiben an Ministerpräsident Seehofer.

    Er erhält in diesen Tagen so viele Briefe besonders zu dem von Ihnen angesprochenen Thema Asyl, dass er nicht allen, die sich an ihn wenden, selbst antworten kann.

    Aber das große Vertrauen, das ihm entgegengebracht wird, ist ihm Ansporn für das weitere Handeln. Die von Ihnen angesprochenen Probleme und Risiken nimmt er sehr ernst.

    Informationen zu der Haltung der Bayerischen Staatsregierung finden Sie unter http://www.bayern.de

    Mit freundlichen Grüßen

    Gisela Kuttner
    -------------------------------------------------------------------------
    BAYERN|DIREKT - Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung
    Telefon: 089 122220
    eMail: direkt@bayern.de
    http://www.bayern.de
    -------------------------------------------------------------------------

    Besuchen Sie auch unsere Seiten
    http://www.bayern.de und http://www.mobile.bayern.de
    http://www.youtube.com/bayern
    http://www.facebook.com/bayern
    http://www.googleplus.bayern.de -----------------------------"--Zitat Ende

    ____________________________________________________

    Mir ist klar, daß es sich um eine vorformulierte Rundbriefantwort handelt. Trotzdem ist sie ein Grund zu hoffen. Sie offenbart eine starke aktive Bügerbeteiligung.
    Vielleicht ist es auch eine weitere Möglichkeit, sich aktiv in den laufenden Prozess einzubringen: sich persönlich an die Abgeordneten zu wenden, die noch nicht den Verstand verloren haben.

    Ich wegere mich, den Glauben an meine Heimat zu verlieren, denn das wäre der allererste Sieg der Invasoren über uns.

    Noch etws scheint mir wichtig:
    Hören wir umgehend damit auf, der ganzen Welt zu erzählen, daß wir als deutsches Volk "überaltert" oder sonst etwas in der Art sind. Es wirkt auf die Heerscharen der Eroberungswilligen wie eine Waffenniederlegung. Auch deshalb muß Merkel sofort weg! Sie ist eine alte Frau und damit der kollektive Archetyjp für Wehrlosigkeit!

    Wir sind eine der stärksten Industrienationen der Erde!
    Was das bedeutet, müssen wirsie umgehend spüren lassen. Weg mit diesen Begrüßungskomitees, sie sind nicht nur peinlich, sondern fatal.

    An Bahnhöfen haben ausschließlich MIlitärs und Politzei postiert zu sein. Scharfe Kontrollen jeder Person und Gehorsamsparolen an die Flutenden. Alle friedlichen und wirklich hilflosen Menschen werden sich selbstverständlich daran halten.

    Deutschland braucht keine internationalen Werbefeldzug für sympatisches Image. Wem sollte das was bringen. Deutschland muß nach außen hin Stärke und Selbstbewußtsein demonstrieren und dazu können niemals kleine Kinder, dümmliche Jugendliche und gutmenschliche Ahnungslose dienen. Sie müssen ebenfalls abgezogen werden. Sofort.

  11. 11

    @ eagle1

    Wir befinden uns im ASYLKRIEG:

    https://www.compact-online.de/der-asylrkeig-gegen-die-deutschen/

    Insbesondere befinden wir uns auch im KRIEGszustand mit der eigenen ReGIERung Merkel, die die fremden Söldner hier ansiedelt, z. T. sogar KASERNIERT! Es "greift" jetzt also Art. 20, Absatz 4,GG, weil die ReGIErung SELBST die "freiheitlich-demokratische Ordnung" vernichtet, indem ihre Rädelsführerin Merkel ganz offen verkündet, sie wolle dafür sorgen, daß wir Deutschland NICHT WIEDERERKENNEN!!! Was ist das anderes als eine Kampfansage an das eigene Grundgesetz: Das Deutschland des Artikels 20 ist eine KLAR ERKENNBARE Größe - wer die abschaffen oder bis zur UNKENNTLICHKEIT verändern will, gegen den darf jeder Deutsche die Hand erheben, ja er muß es sogar! VERHAFTET endlich Merkel, bevor sie weiteren Schaden über unser Volk bringen kann!

  12. 12

    @ Herr von Pack aus PACKistan #11

    Das ist mir vollkommen bewußt.

    Genau deshalb brauchen wir ALLE zur Verfügung stehenden Mittel, um eine Notbremse zu installieren.
    Merkel diskutiere ich dabei gar nicht mehr. Sie ist gerade im freien Fall. Die Mainstreampresse hat sie schon auf die Abschreibeliste gesetzt. Das bedeutet. Finis.

    Es geht um sofort umsetzbare Maßnahmen. Es geht um Abwehr.
    Jeden Strohhalm in diesem Chaos, auf gar keinen Fall aber geht es darum, das Schiff noch von innen zu durchlöchern, um den Untergang mit zu beschleunigen.

    Wenn ein starkes Bundesland einen zwar komprimißhaften, aber gangbaren Weg zur Krisenbewältigung vorgib, kann man das ja schon mal umsetzen. Weitere viel grundsätzlichere Schritte werden ohnehin folgen. Nur kann der Straßenkampf keine wirklich erstrebenswerte Option sein, weil wir dabei noch mehr ausbluten. Unsere Zivilbevölkerung ist völlig überrascht und unvorbereitet. Sie träumen fast alle noch.

    Ich jedenfalls habe keinerlei Interesse daran, meine Landsleute bluten zu sehen. Weder meine Familie, noch meine Freunde, nicht einmal meine politischen Gegner. Wenn Seehofer der "Mann der Stunde" ist, dann ist das nicht die allerschlechteste Option, die wir haben.

    Man wil die Revolte provozieren, wird aber nur eine Revolution damit verhindern. Deshalb den Kopf nicht verlieren. Handlungsfähig bleiben und auch der Demokratie bzw. was davon noch übrig ist, die Handlungsmöglichkeiten aufrecht erhalten. Das wäre mein Königsweg.

  13. 13

    @ eagle1

    Wir dürfen darauf hoffen, daß unsere Stiefmutti

    bald das Zepter aus der Hand gibt.

    Ich plädiere für einen sauberen Übergang.

    Der Bosbach wäre für eine Übergangsregierung ein

    vernünftiger Mann.

    Hosti eiert mir zu sehr rum.

    Wichtig wäre, daß alles friedlich bleibt.

  14. 14

    . . . . aaachhh , der Dieckmann schon wieder . . . . Schwerverbrecher !

    Hier speziell für sie , "Herr" Dickmann ! :

    CBS News :
    New ISIS video allegedly shows mass execution of Ethiopian Christians !

    https://www.youtube.com/watch?v=lCOhfi2gOzM

    . . . oder das hier :

    ISIS burns four Iraqi Shiite fighters alive !

    https://www.youtube.com/watch?v=8VkJWPK5mak

    . . . . und für die "Gutmenschentrottel" hab ich auch was . . . . oohhh ja , ihr die Hochintelligenten Antifatrottel dürft euch das auch anschauen . Bitteschön !

    Im Sog der Salafisten - Dokumentation 05.05.2015 !

    https://www.youtube.com/watch?v=-nEblgvbKts

    Jetzt haben wir den Dreck , Abschaum im Land ! . . . . jeden Tag sind welche bei den Invasoren dabei .

  15. 15

    So ein langer Diekmann Bart war vor 150 Jahren in Mode ... oder heute, bei den Islamisten!

  16. 16

    Die Lüge als Wirklichkeit zu verkaufen, das ist schon gigantisch. Irgendwie entwickeln aber auch viele Zeitgenossen Abwehrkräfte, die schalten bei Kleber und Co. ab, die Bildzeitung wird für die Fußballergebnisse nur noch gelesen. Aber oft machen auch "rechte" Internetblogs mit, indem sie selbst auf Klischees hereinfallen, und z.B. solch einen mutigen und standhaften Münchener Stadtrat als den Teufel schlechthin darstellen, wenn über den überhaupt berichtet wird. Dennoch ist das doch vernünftig was er zu den Zuständen in seiner Stadt sagt. Nachdenklich stimmt es schon.

    https://rundertischdgf.wordpress.com/2015/09/19/ein-boeser-muenchener-stadtrat-schwimmt-gegen-den-strom/

  17. 17

    Klabautermann . . . !

    War beim Anwalt. Ruf einfach mal an, ok?
    (war hochintressant!)

  18. 18

    Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing.

  19. 19

    OT: Mein erster näherer Kontakt zu Asylbewerbern.
    Fuhr gestern Abend mit dem Auto durch ein Wohngebiet. Am Straßenrand zwei junge Mädels (so um die 15 oder 16 Jahre alt), die augenscheinlich von 3 "Neu-Deutschen" belästigt wurden. Hielt in eingen Metern Entfernung an, und fragte ob sie die Unterhaltung und den schon relativ engen Körperkontakt befürworten würden. Als Antwort ein klares "Nein" und die Bitte um Unterstützung. Ich zum Kofferraum, die langstielige Axt rausgeholt und zielstrebig auf die "Fachkräfte" zu. Ihr hättet mal sehen sollen, wie die gerannt sind. Nach ca. 50m hab ich aufgegeben - die Axt ist doch recht schwer. Fazit: Legt Euch was ins Auto, etwas was selbst einen messerschwingenden "Chemielaboranten" beeindruckt.

  20. 20

    Das Opferfest der Muslime hat begonnen:
    https://www.facebook.com/mohamedsaleh.az/videos/568547426623143/?fref=nf

  21. 21

    Wer nur Stroh im Kopf hat, der fürchtet den Funken der Wahrheit!

  22. 22

    Es ist sowieso alles zusammen gelogen. Der amerikanische Präsident Roosevelt sagte 1945, man wolle Deutschland und Japan "unterwerfen", von "befreien" war damals nicht die Rede. Unsere "Freunde" kennen nur unterworfene Vasallenstaaten, freie unabhängige starke Staaten wollen sie nicht akzeptieren. Damals ging es mit Stalin, den sie liebevoll Onkel Jo nannten, gegen Deutschland, heute soll es mit Deutschland gegen Russland gehen. In der Wahl ihrer Freunde sind unsere "Freunde" nicht sehr wählerisch.
    Ich hatte gehofft, dass mit der EU eine gewisse Unabhängigkeit bzw. ein Gegengewicht zu unseren "Freunden" entsteht, sehe mich aber getäuscht, denn unsere "Freunde" haben schon wieder überall ihre Finger drin, siehe "Frei"-Handelsabkommen.
    Man denke daran, dass die Alliierten sich Siegerrechte bis ins Jahr 2099 vorbehalten haben, z.B. um die Deutsche Presse zu bevormunden.

  23. 23

    "Von Kamerafrau getretener "Flüchtling" gehört Terrorgruppe an"
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/von-kamerafrau-getretener-fluechtling-gehoert-terrorgruppe-an.html;jsessionid=B62677C2D018736F189693AD4AA634EC

    "Im Internet verbreitet sich derzeit ein Video, in dem zu sehen ist, wie eine ungarische Kamerafrau am ungarischen Grenzübergang in Röszke einen syrischen Flüchtling mit seinem Sohn zu Fall bringt. Die kurdische Partei der demokratischen Union (Partiya Yekitîya Demokrat, PYD) erklärte nun am vergangenen Freitag, bei dem Syrer handele es sich um Osama Abdul Mohsen, der der al-Qaida zugerechneten Terrormiliz Al-Nusra-Front angehöre."

    »Osama Abdul schloss sich der Rebellengruppe 2011 an und hat Verbrechen gegen zivile Minderheiten, darunter auch Kurden, begangen«, hieß es in der Stellungnahme. Als Beleg für seine Beteiligung bei Aktivitäten der Al-Nusra-Front verwies die PYD auf »Aussagen … vieler Kurden sowie Bilder [auf der Facebook-Seite Mohsens]«. In der PYD-Erklärung heißt es weiter, Mohsen sei nicht nur Mitglied der Al-Nusra-Front gewesen, sondern habe auch direkt in den syrischen Städten Amudeh, Serekaniye und Afrin gegen Kurden gekämpft und sei an Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung beteiligt gewesen.

    Darüber hinaus wirft die PYD Mohsen vor, 2004 nach einem Spiel zwischen den Fußballmannschaften von al-Fatwa aus Deir ez-Zor und dem Dschihad-Club aus Qamishlo gewalttätige Ausschreitungen provoziert zu haben. Mohsen habe zwischen 2004 und 2010 als Trainer von al-Fatwa immer wieder zu gewalttätigen Zusammenstößen aufgehetzt, bei denen damals 50 Kurden getötet worden seien.

    Gebt der guten Kamerafrau sofort ihren Arbeitsplatz zurück plus Entschädigung plus Ehrenorden. BEFEHL. Wie schrieb ich neulich noch: Hervorragende TV-Reporterin hält unter Einsatz ihres Lebens eindringende INVASOREN auf. Unter Einsatz ihres Lebens war also gar nicht mal übertrieben.

  24. 24

    "Zahlreiche Flüchtlinge an Knollenblätterpilz vergiftet"
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/16/zahlreiche-fluechtlinge-an-knollenblaetterpilz-vergiftet/

    "Der Knollenblätterpilz ist einer der giftigsten Pilze in Deutschland und für 90 Prozent aller tödlichen Pilzvergiftungen verantwortlich. Das Gift wirkt erst mehrere Stunden nach dem Verzehr. Zunächst treten Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auf, nach ein bis zwei Tagen kann es zur Schädigung der Leber kommen, die von Blutgerinnungs- und Nierenfunktionsstörungen begleitet werden kann. Im schlimmsten Fall stellt die Leber ihre Funktion ein, so dass nur noch eine Lebertransplantation das Leben des Patienten retten kann."

    "16-jähriger Flüchtling stirbt an Vergiftung"
    http://www.aerztezeitung.de/panorama/article/894774/knollenblaetterpilz-gegessen-16-jaehriger-fluechtling-stirbt-vergiftung.html

  25. 25

    Die Zeit kommt und dann landet der Typ am Galgen

  26. 26

    Leider gibt es so wenig Pilze im Wald

  27. 27

    @Blutaar #19 Wunderbar, habe sofort Knüppel auf den Beifahrersitz gelegt. Pfefferspray und Alarmanlage liegen auch schon bereit. Werde "denen", wenn sie kommen Munü mit Knollenblätterpilzen anbieten...Merkel bekommt davon 'ne Suppe! Was ist mit den Amis? Stationieren jetzt ihre Bomben hier??? Langsam wird's mir zuviel....(Blutaar,passen Sie bloß auf!)

  28. 28

    @Bine #2 Sie haben völlig recht. Der macht auch 5x am Tag den Hintern hoch!

  29. 29

    @ Blutaar # 20

    Das Opferfest der Muslime hat begonnen :

    Sind das Menschen ? Nein ! Es ist der Abschaum der Menschheit !

    Sie haben keine Achtung vor dem Leben und sie haben auch keine Achtung vor der Kreatur . Es ist halt Abschaum !

  30. 30

    @ Klabautermann 13#

    Das ist mir eigentlich nicht so wichtig, wer genau den Übergangskanzler abgibt. Bayern ist schon warmgespielt.
    Und "Horsti" hat ne Menge Fans, wenn man so will. Er bräuchte nicht so laut auf die Pauke zu hauen, um das Gefolge zu mobilisieren.

    Ist übrigens hochinteressant, wie es in München läuft, seit die Wies´n angepfiffen wurde.

    Man sieht nur noch bayerische Bus- und Tramfahrer, hört auch mal wieder eine dialektdurchwachsene U-Bahn-Ansage. Kaum zu fassen, sonst sind es fast nur noch Mihugrus, die diese Jobs machen. Auch hört man das Wort Asyl nirgends mehr auf der Straße, nur Friede, Freude, Eierkuchen und Lederhosen nebst
    Dirndln wallen übers Pflaster.

    Schon allein daran kann man genau sehen, wie manipulativ die Medien die Stimmung im Alltag steuern.
    Auch die lästigen Bettler auf den Straßen, denen man das organisierte Bandengeschäft geradezu ansieht, sind so gut wie ausgestorben.

    Wie haben sie das nur wieder hingekriegt. Mitten in der Krise ist München nun ein Hort des fröhlich weltoffenen Feierns geworden. Keiner ahnt auch nur etwas von den mehr als 140 Asylunterkünften überall in der Stadt. Als wäre es nur ein Spuk gewesen. Außer den direkten Nachbarn der Unterkünfte natürlich.

    Betroffenheitskult wurde übergangslos in Besoffenheitskult umettikettiert. Derzeit schwimmen auch viele von den aufgestachelten radikallinken Jugendlichen ziellos umher, finden anscheinend gar keine Angriffsfläche mehr und es mangelt ihnen wohl darüberhinaus noch an konkreten Einsatzbefehlen. Wirken irgendwie desorientiert, die Gepiercten. Vor lauter Wies´n-Gaudi ist ihnen der Terminplan fürs Gegen-Demonstrieren scheints abhanden gekommen.

  31. 31

    @ #27 Päckchen:
    Knüppel, Messer, Axt etc. ist gut. Aber man muß auch wissen, damit umzugehen. Was hinter dem Umgang mit Messern, Knüppel, Schwert etc. steckt, lernte ich in Selbstverteidigungskursen. Teilnahme unbedingt empfehlenswert. Übrigens liegt die Chance ungeschoren davon zu kommen, wenn der Gegner ein Messer hat und ich keins, bei etwa mickrigen 5%. Zu nächtlicher Stunde gehe ich nicht mehr ohne Messer raus - und ich kann mittlerweile auch ganz gut damit umgehen.

  32. 32

    eagle1 30

    Ozapft is !
    Oans, zwoa, gsuffa !

  33. schwabenland- heimatland
    Donnerstag, 24. September 2015 19:45
    33

    Lieber MM nicht nur das Lügenblatt Bild und ihre Akteure dreht schon längst komplett durch.
    Es gibt noch ein paar andere aus der gleichen Fraktion die offenbar geistig nicht ganz zurechnungsfähig sind, z:B. die nicht zu ertragende weitere verkappte Pastorin - letztendlich aber ohne einen einzigen abgeschlossenen Beruf aber wie einige andere im Bundestag sitzend:
    Ich meine Karin Göhring Eckardt, eine der Vorstände der Grünen. Sie sorgt in letzter Zeit immer mehr für Stress als Talkshow Dauergast (zuletzt bei Hart aber fair- /Kaum zu ertragen- musste abschalten!) Was sie als geistigen Betroffenheits Müll zugunsten der Willkommenskultur daherredet- einfach der Wahnsinn.

    Wegen eines Kommentars über Ostdeutsche beziehen Nutzer seit einigen Tagen auf Facebook über die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt verbal Stellung. Dabei kommt sie selbst aus Gotha in Thüringen. Auf der facebook Seite wird der Rücktritt der Fraktionsvorsitzenden von allen politischen Ämtern gefordert. Zudem sollen möglichst viele Menschen einen Strafantrag gegen Göring-Eckardt stellen.
    Leider stellt die Frankfurter Rundschau den Sachverhalt mal wieder ganz anders dar, ja geradezu auf den Kopf. Typisch Grünen Konform. Kein Wunder.
    Die Zeitung und K.G.E. spricht von: "Das ist Hetze von Hassbürgern" .
    Für den Grünen-Sprecher steht fest: „Das ist Hetze von Hassbürgern gegen Ausländer. Der Debattenkultur in Deutschland mangelt es offensichtlich an Respekt.“
    siehe:
    http://www.fr-online.de/digital/goering-eckardt-ossi-kommentar-sorgt-fuer-aufruhr-,1472406,31787264.html

    Keine/r von den oben genannten hat offenbar der Ernst der Lage begriffen und die Bürger ob auf der Strasse oder Online ist Dunkedeutschland.
    Deutschland schafft sich ab. Deutschland verrecke ...das ist wohl die eigentliche Absicht der Grünen!