Deutschrumänische Vertriebene: “Trotz deutscher Mutter hatte ich 15 Jahre gebraucht, bis ich die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt. Heute wird sie jedem Neuankömmling nachgeworfen”


Wie deutschenfeindlich die Politik hier ist, zeigt das folgende Schicksal einer deutschstämmigen Vertriebenen

Auszug:

“Deutschland war für mich damals DAS LAND wo ich leben wollte. Warum? Na ja… Freiheit…, Demokratie.., korrekte Menschen.., keine Spur von Betrug…gute Jobs… nach Tarif ausbezahlte Löhne…Sauberkeit, Respekt dem anderen gegenüber.. und und und …viele gute Gründe um hier leben zu wollen…Nach 10 Jahren!!! aber der große Schock! Polizei stand vor der Türe und verlangte nach unseren Personalausweisen. Die Behörden hätten es gemeint…wir sind doch keine Deutsche…da wir keine Vertriebenenausweise haben. Obwohl meine Mutter Deutsche war und  in Deutschland lebte. Und so mussten wir nach 10 Jahren die Personalausweise abgeben und als Rumänen hier weiter leben. Und die Merkel Ära war gerade angefangen. Meiner Meinung nach…Deutschland bewegt sich zur Zeit mit großen Schritten in Richtung Kommunismus.”

***

Von einer Leserin des Michael-Mannheimer-Blogs, 26.9.2015

Kommentar einer vertriebenen Deutsch-Rumänin zur Asylantenschwemme

Ich komme aus Rumänien und lebe seit 28 Jahren in Deutschland. Auch ich weiß, was Kommunismus bedeutet. Ich sollte damals hier als Vertriebene anerkannt werden. (Mutter Deutsche, geborene Klöss, und lebte in Deutschland). Ich habe Personalausweis sofort gekriegt aber als Vertriebene wurde ich nicht anerkannt. Weil die Behörden…und das Gericht anderer Meinung waren. Mit der Begründung:


  • Ich wurde nicht im Deutschen Sinne erzogen.
  • Ich sprach damals nur gebrochen Deutsch.
  • Ich wurde orthodox getauft. (Mutter evangelisch)
  • Ich hatte (in Rumänien) nur rumänische Schulen besucht.
  • Weil mein Vater Rumäne war. (Wurde aber nach meiner Mutter als Vertriebener anerkannt!).
  • Rita ist kein Deutscher Name…ist Italienisch und kommt von Margarita.

Ich war sehr enttäuscht… aber das sind halt die deutschen Gesetze und Deutschland war für mich damals DAS LAND wo ich leben wollte. Warum?

Na ja… Freiheit…, Demokratie.., korrekte Menschen.., keine Spur von Betrug…gute Jobs… nach Tarif ausbezahlte Löhne…Sauberkeit, Respekt dem anderen gegenüber.. und und und …viele gute Gründe um hier leben zu wollen.

Also einen Job gesucht und gleich gefunden, nach ca. 6 Jahre eine kleine Eigentumswohnung finanziert, mein Sohn wurde zu Bundeswehr gerufen und das Leben lief glücklich und zufrieden weiter.

Nach zehn Jahren der Schock

Nach 10 Jahren!!! aber der große Schock! Polizei stand vor der Türe und verlangte nach unseren Personalausweisen. Die Behörden hätten es gemeint…wir sind doch keine Deutsche…da wir keine Vertriebenenausweise haben. Und so mussten wir nach 10 Jahren die Personalausweise abgeben und als Rumänen hier weiter leben. Und die Merkel Ära war gerade angefangen.

Warum ich das alles erzähle?

Na ja…weil es weh tut. Ja, es tut weh zu sehen wer alles und wie leicht man heutzutage nach Deutschland kommen kann. Da fragt keiner mehr nach Deutschen besuchten Schulen, nach Religion, nach Kenntnisse der deutschen Sprache, und und und… um in Deutschland bleiben zu dürfen. Und DAS zu sehen tut verdammt weh… denn …ich habe mehr als 15 Jahre gebraucht (mit deutscher Mutter!!!) um die deutsche Staatsbürgerschaft zu kriegen.

Meiner Meinung nach…Deutschland bewegt sich zur Zeit mit großen Schritten in Richtung Kommunismus.

Deutschland ist schon lange nicht mehr DAS LAND was es mal früher war. Ich bin in meinem Leben viel verreist und habe viele Länder gesehen… andere Menschen, Traditionen und Mentalitäten kennengelernt. Aber immer wieder hatte ich “Heimweh” und habe mich auf wieder Zuhause gefreut…auf Deutschland!

Und HEUTE?

Heute brauche ich gar nicht mehr in Urlaub zu fahren. Ich fühle mich hier im Urlaub…vor meiner Nase…in der Fußgängerzone. Und Nein… es ist nicht mehr schön…allein das Bild das man vor Augen hat…und die zig verschiedenen Sprachen die man um sich rum hört. Und natürlich auch der berühmte Satz” haben 10 Cent für mich?”

Traurig ist es sowas. Vergessen wir nicht auch die Menschen, die nach hier kommen und die Gutmütigkeit der Deutschen ausnützen, indem sie durch Betrug und Lügen ans Geld kommen wollen. Wie es mir vor zwei Tagen passiert ist. Ich habe ganz normal und nach Vorschrift geparkt und bin einkaufen gegangen.

Nach 2 Stunden war ich wieder am Auto angekommen und da standen 5 Muslime … 2 davon “neutrale” Zeugen …und Polizei selbstverständlich …ich hätte denen das Auto beschädigt. Schaden…ein Kratzer an der Stoßstange 4mm x 1mm, kaum sichtbar. Selbstverständlich habe ich den Kratzer nicht verursacht … Nix hat geholfen…habe eine Anzeige am Hals…wegen Fahrerflucht. Ich habe nach einer versteckten Kamera gesucht. Vergeblich!

Ja, das ist Deutschland von heute…

Herr Seehofer… Merkel will ein anderes Deutschland? Nein…sie hat schon ein anderes Deutschland!!! Und die neueste Meldung…macht mir nur ANGST!

Die USA beginnen mit der Stationierung neuer Atomwaffen in Deutschland. Der Bundestag hatte erst im Jahre 2009 mit Mehrheit beschlossen, die USA sollten ihre Atomwaffen abziehen. Doch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offenkundig untätig geblieben. Stattdessen müssen nun die deutschen Steuerzahler die Modernisierung der Flughäfen für die US-Air Force bezahlen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel zeigten dem Bundestag die kalte Schulter und gestatten den USA die Aufrüstung in Deutschland.


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments