Unsere Medien: Musterschüler der Goebbel’schen Propaganda-Doktrin


Altes Dr. Josef Goebbels Zitat:

“Das Wesen der Propaganda ist – ich möchte fast sagen: eine Kunst. Und der Propagandist ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Künstler der Volkspsychologie. Seine wichtigste Aufgabe besteht darin, täglich und stündlich sein Ohr an den Herzschlag des Volkes zu legen und zu lauschen, wie es schlägt, und seine Maßnahmen auf den Takt dieses Herzschlages einzurichten. Das Wesen der Propaganda ist deswegen unentwegt die Einfachheit und die Wiederholung. Nur wer die Probleme auf die einfachste Formel bringen kann und den Mut hat, sie auch gegen die Einsprüche der Intellektuellen ewig in dieser vereinfachten Form zu wiederholen, der wird auf die Dauer zu grundlegenden Erfolgen in der Beeinflussung der öffentlichen Meinung kommen.”

(Aus dem Tagebuch von Josef Goebbels, Eintragung vom 29. Januar 1942)

***

Von Michael Mannheimer, 27.9.2015

Die zersetzende Medienarbeit der letzten Jahrzehnte folgt bis ins Detail der Goebbel’schen Doktrin von Einfachheit und permanenter Wiederholung

In den zurückliegenden Jahrzehnten haben unsere Medien in Goebbel’scher Manier den Deutschen unentwegt folgende Propaganda eingebleut: “Wir Deutsche sind schuld auf ewige Zeit”,  “Der Nazismus ist ein genetischer Bestandteil des Deutschen”, “Alles Nichtdeutsche ist höherwertig als Deutsches”. Sie taten dies gemäß der Goebbel’schen Formel: “Das Wesen der Propaganda ist deswegen unentwegt die Einfachheit und die Wiederholung.”

Die wahren Nachfolger der nationalen Sozialisten sind fraglos die internationalen Sozialisten, die sich in Medien, Parteien und Gewerkschaften konzentriert haben. Sie sind derzeit dabei, den alten sozialistischen Traum von der Zerstörung der chrlsilich-abendländischen Kultur in Deutschland zu verwirklichen.



13. März 1933: Goebbels wird nach der nationalsozialistischen Machtübernahme Leiter des neuerrichteten “Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda” und ist damit jüngster Minister im Kabinett.
Infolge der “Gleichschaltung” hat Goebbels die nahezu uneingeschränkte Kontrolle über sämtliche Bereiche des kulturellen Lebens und der Medien. Er konzentriert sich auf den Film und den Rundfunk als Instrumente der Massenbeeinflussung und treibt die Produktion des preisgünstigen “Volksempfängers” voran, den der Volksmund “Goebbels-Schnauze” nennt. Quelle


Heutige Sozialisten kommen ohne einen Propagandaminister aus

Einen Reichspropagandaminister wie damals die Nazis haben die heutigen Sozis nicht nötig. Ihr Auftraggeber und Zensor ist das Programm des Neomarxismus, welches verkürzt dargestellt, die systematische und kontinuierliche Destabilisierung der christlich-abendländischen Grundwerte auf allen Ebenen von Politik, Wirtschaft, Kunst und Literatur ist – sowie die sukzessive Zerstörung der bürgerlichen Familie, wie wir sie derzeit in der schleichenden Einführung des perversen Genderismus seitens der Linksgrünen (einschließlich der SPD) erleben.

Dieses Zersetzungs-Programm ist jedem linken Schreiber, Autor und Redakteur – ob bewusst oder unbewusst – quasi mit der Muttermilch eingeflößt worden und benötigt keinerlei ministeriellen Überwachung oder Kontrolle wie damals im Dritten Reich durch den ersten deutschen Reichspropagandaminister Goebbels. Es ist ein System, das – ähnlich dem Islam – von ganz allein läuft, da die ideologischen Grundlagen und organisatorischen Strukturen bereits bis im Detail existieren. Für die Ideologie hat der Neomarxismus der Frankfurter Schule gesorgt, für die Organsation die 68er, die den gesamten Erziehung- und Mediensektor beherrschen.

Hinter der Islamisierung stehen die Linken

Das Ziel des Neomarxismus ist bekanntlich die völlige Neugestaltung der “bürgerlich-feudalen”  Gesellschaft (als dem aus Sicht des Marxismus eigentlichen Grund der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen) durch einen revolutionären Umbau aller gesellschaftlichen Strukturen, die in der Schaffung eines “neuen Menschen” mündet. Dieser Prozess findet gerade statt.  Zur Aushebelung der christlich-abendländischen Kultur haben Linke deren größten natürlichen Feind nach Europa geholt: den Islam. Die Schaffung des “neuen Menschen” verfolgen europäische Sozialisten durch ihren wahnsinnigen Plan der Durchmischung der europäischen weißen Rasse mittels der aus Afrika und dem Nahen Osten importierten mediterran-negroiden Rassen. (ich berichtete).

Die Linken wiegen sich in der verhängnisvollen Illusion, diesen Prozess bis zum Ende steuern und kontrollieren zu können. Vergessen jedoch, dass sich die unterschiedlichen Rassen in aller Regel eben nicht vermischen und wenn, dann nur graduell. Und sie vergessen zudem, dass der Islam, hat er sich erst einmal in Europa zu einem Machtfaktor entwickelt, sich jeglicher linken Kontrolle entziehen und seine eigene Agenda fahren wird: Die Umgestaltung Europas zu einem islamischen Kalifat.

Die ersten Opfer dieser Islamisierung werden die europäischen Linken, die Schwulen- und Lesben Europas sein – die mit dem Islam heute zu ungeniert kooperieren in völliger Verkennung, mit wem sie sich da verbandelt haben.

Die Linken sind die eigentlichen Erfüller des Hitler’schen Nerobefehls

Man kann auch behaupten, dass die Linken die Erfüller des Hitler’schen Nerobefehls sind. Mit diesem Befehl wollte Hitler am Ende seiner Herrschaft das deutsche Volk für immer ins Mittelalter katapultieren. Denn, so Hitler, die Deutschen hätten sich doch als das schwächere Volk im Kampf gegen andere Völker erwiesen.

Womit sich ein weiteres mal bestätigt, dass die Primärinfektion Europas der Sozialismus ist. Und der Islam lediglich die durch diese primäre herbeigeholte sekundäre, wenngleich nicht minder tödliche Infektion der freien Völker des Westens.


 

Spenden für
Michael Mannheimer

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
31 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments