Top aktuell!
Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!

Gelesen: 3.776

Immobilen-Enteignungen:
In Deutschland herrschen bereits Zustände wie bei unter der Ära von NSDAP und SED

Nicht nur, dass sich Rotgrün als die schlimmste politische Richtung nach der NSDAP erweist (eine „CDU“-Kanzlerin Merkel ist linker als die meisten SPDler), nicht nur, dass die Altparteien seit Jahren systematisch und ungeniert einen Völkermord an Deutschen durchführen – propagandistisch flankiert von den Systemmedien: Nun sollen die Deutschen auch noch für ihre eigene Abschaffung zur Kasse gebeten werden. Nun wissen wir längst, das dies seit langem geschieht. Ein einziger Immigrant etwa kostet den deutschen Steuerzahler laut Untersuchungen des Ifo-Instituts knapp 70.000 Euro. Jährlich wohlgemerkt. Während diejenigen, die unseren Wohlstand aufgebaut haben, im Alter oft nicht mehr wissen, wie sie um die Runden kommen sollen. Doch nun setzt das verbrecherische Politsystem dem ganzen noch eins drauf: Kuhn, Stuttgarts OB und einer der Ikonen der grünen Deutschlandabschaffer, droht jedem Besitzer leerstehender Immobilien mit einem Bußgeld von sage und schreibe 50.000 Euro. Ganz still und sorgsam von den Medien verschwiegen verabschiedete die rotgrüne Regierung in Baden-Württemberg ein sogenanntes „Zweckentfremdungsverbotsgesetz“ (ich berichtete). Was eigentlich muss noch passieren, bis die Deutschen diese Verbrecher aus dem Land jagen?

Michael Mannheimer, 28.9.2015

***

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: