Auch deutscher Politologe sieht Suizid des Abendlandes

Untergang EU

Deutscher Politologe bestätigt Geheimpapier des österreichischen Innenministeriums: Islamisierung wird zu Religionskriegen in Europa führen

Der deutsche Politologe Michael Ley ist - neben dem linken Soziologen Hartmut Krauss - einer der wenigen klar denkenden und nonkonformistischen Intellektuellen, die sich von der Gesinnungsdiktatur der linken political correctness nicht haben korrumpieren lassen. Seine Analyse über die Islamisierung zeigt, das er nicht nur von Politik, sondern vor allem vom Islam Ahnung hat (daran fehlt es den meisten Linken). Und er kommt genau zu demselben Schluss wie etwa das Geheimpapier des österreichischen Innenministeriums (ich berichtete): Die Millionen Moslems in Europa werden sich niemals integrieren. Sondern ihren Plan von der Weltherrschaft des Islam umsetzen.Bereits kurzfristig wird es zu inner-religiösen Auseiandersetzungen kommen, die an den  Bürgerkrieg im Libanon oder Nigeria erinnern. Der Zusammenbruch der staatlichen Ordnung Europas ist voraussehbar.

Michael Mannheimer, 30.9.2015

***

Von Christian Ortner,  27.09.2015
Aus: Wiener Zeitung

Suizid des Abendlandes?

Europa drohen nach einer gewaltigen Völkerwanderung Religionskriege zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, Failed States und eine Entwicklung wie im Libanon, prophezeit Michael Ley.  Zukunft in multikultureller Harmonie wird aus Sicht von Michael Ley höchstwahrscheinlich eine Utopie bleiben.



Es ist ein düsterer, beunruhigender Blick in die Zukunft, den der in Wien lebende Politologe Michael Ley in seinem neuen Buch niedergeschrieben hat. Es ist eine Zukunft, in der es zu blutigen Kämpfen zwischen den Muslimen und den Nichtmuslimen kommt, einer Art von permanentem europäischem Bürgerkrieg und der Bildung neuer muslimischer Staaten mitten in Europa.

Das heutige Europa der Nationalstaaten und der EU würde sich "zurückentwickeln in ein Europa der Kleinstaaterei. Dies wäre die Konsequenz einer europäischen Balkanisierung, eines politisch zerfallenden Kontinents, der nicht nur seinen inneren Zusammenhalt verlöre, sondern auch zum politischen Spielball würde. Die europäischen Kulturen wären auf bestimmte Regionen begrenzt und würden durch eine fortschreitende Islamisierung zunehmend bedroht."

Harmonisches Zusammenleben schließt Ley aus

Fortschreitende Islamisierung, das ist das zentrale Thema von Leys jüngstem Buch "Der Selbstmord des Abendlandes - Die Islamisierung Europas". Obwohl das Manuskript schon vor etwa einem Jahr verfasst worden ist, könnte das Buch aktueller nicht sein. Angesichts der zehntausenden Muslime, die im Zuge der Migrationswelle dieses Sommers nach Österreich gekommen sind und noch kommen, fragen sich nicht wenige Österreicher, welche Folgen das auf das Zusammenleben in diesem Lande haben wird.

Keine sehr erfreulichen, meint Ley. Anstatt sich der üblichen politisch korrekten Trennung zwischen einer "winzig kleinen islamistischen Minderheit" und den "99,99 Prozent friedlicher Muslime" zu unterwerfen, arbeitet er die Probleme heraus, die der Islam an sich mit einer westlich-liberalen Demokratie hat - und umgekehrt.

Dazu gehört vor allem die bei Muslimen durchaus mehrheitsfähige Ansicht, der Koran stünde über dem weltlichen Gesetz, der Überlegenheitsanspruch des Islam anderen Religionen oder dem Atheismus gegenüber, der dem Islam immanente Drang zu missionieren, der im muslimischen migrantischen Milieu grassierende Antisemitismus und natürlich auch die Degradierung der Frau in der islamischen Welt.


Einschub von Michael Mannheimer:

Auch de folgende Mann weiß, wovon er spricht.

"Geben wir uns keinen Illusionen hin. Europa wird das Schlachtfeld für einen großen Kampf zwischen der Ordnung des Islam und ihren Feinden!" Alfred Ellinger

Alfred Ellinger, Präsident der im Mai 2003 gegründeten "Vereinigung österreichischer Kriminalisten", ist Strafrichter und Vizepräsident des Landesgerichts Eisenstadt. Als lebenslang mit Schwer- und Schwerstdelikten Befasster kennt er sich mit Kriminalstatistiken naturgemäß bestens aus. Und da er in seiner Analyse und Interpretation dieser Statistiken - anders als die meisten Politiker - sich berufsbedingt keine ideologischen Scheuklappen anlegen kann, ist ihm die auffallend hohe Teilhabe muslimischer Immigranten an Schwer- und Schwerstkriminalität in Österreich geradezu ins Auge geschossen.

Quelle: Österreichischer Polizeipräsident: „Europa wird Schlachtfeld für einen großen Kampf werden“


Dass Muslime und Nichtmuslime dauerhaft und nachhaltig harmonisch miteinander leben können, schließt Ley aus. Schließlich sei es Pflicht aller Muslime, die "globale Herrschaft des Islam herbeizuführen (...). Dieses politische Ziel des Islam schließt jede Form eines toleranten Zusammenlebens zwischen Muslimen und Andersgläubigen aus." (Ley) Weshalb der Autor den Ideen einer multikulturellen, postnationalen Gesellschaft eher skeptisch gegenübersteht.

"Der Kampf der Vordenker eines radikalen postnationalen Europas gilt jeder nationalen Identität: Die autochthonen Europäer sollen offensichtlich auf jegliche nationale, kulturelle, religiöse sowie letztlich auch auf eine traditionelle sexuelle Identität verzichten. Selbst die radikalsten kommunistischen Intellektuellen gingen seinerzeit in ihren Forderungen nicht so weit. Die Diskussionen nehmen geradezu groteske Formen an. Die Eliten der Gesellschaft werden nicht müde, große Teile der eigenen Bevölkerung des Rassismus und der Xenophobie zu bezichtigen, während große Teile der Bevölkerung längst das Vertrauen in die vermeintlichen politischen und medialen Vordenker verloren haben." (Ley)

Das mag etwas zugespitzt formuliert sein, beschreibt das grundlegende Problem jedoch durchaus zutreffend, wie ja auch die enorme Kluft zwischen der öffentlichen und der veröffentlichten Meinung über die Migrationswelle dieses Jahres beweist.

Religionspolitischer Alptraum statt multikultureller Utopie

Für all jene autochthonen Europäer, die ihre Identitäten aber nicht wechseln wollen, hat Ley nur eine düstere Prognose parat: "Aus der multikulturellen Utopie wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein religionspolitischer Albtraum werden: Homo- und Transsexuelle werden ebenso wie Genderisten von der Bildfläche verschwinden und in Regionen flüchten, die sich gegen ein drohendes Kalifat verteidigen. Dieses Schicksal werden viele süd-, west- und nordeuropäische Gesellschaften erleiden: Es werden im Grunde binationale Staaten entstehen, die sich in mehrheitlich muslimisch und mehrheitlich nicht muslimisch regierte Regionen aufteilen."

Es ist kein laues Buch, das Ley da vorlegt; seinen Kritikern erleichtert der Autor die Arbeit, indem er neben zahllosen hochseriösen Quellen auch eine eher dubiose Internet-Website namens "Fjordman" zitiert. Was freilich nichts daran ändert, dass dies eines der interessantesten Bücher zum Thema dieses Jahres geworden ist.

Quelle:
http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/literatur/buecher_aktuell/776860_Suizid-des-Abendlandes.html


Sachbuch

Der Selbstmord des Abendlandes. Die Islamisierung Europas

Michael Ley

Hintergrund Verlag, 254 Seiten. 19,50 Euro


 

Tags »

20 Kommentare

  1. 1

    Ja, was kann man dazu noch sagen.....
    Refugees welcome!

    https://www.youtube.com/watch?v=FYBMn51iPNY

    Vollgas in den Untergang - der Asylwahnsinn

  2. 2

    Homo- und Transsexuelle werden ebenso wie Genderisten von der Bildfläche verschwinden und in Regionen flüchten, die sich gegen ein drohendes Kalifat verteidigen.

    Wenn ich in dieser Region bin in welche sich die Homos- und Gutmenschen flüchten wollen, kommen die ganz bestimmt nicht rein.

    Ein wenig Sauerteig verdirbt den ganzen Teig.

    Habe die Ehre

  3. 3

    https://www.youtube.com/watch?v=ygcpbgvIoCA
    Asyl Wahnsinn EU

    Nur die Ruhe, ich bin mir sicher, daß unsere verantwortungsvollen Politprofis gerade einmütig einige Obdachlosenheime besuchen, um dort nachhaltig wirksame Dokus zu drehen, um den armen Obdachlosen zu helfen.

    Oder wo sind sie sonst?
    Erst in aller Ruhe in die Sommerpause gehen und sich fröhlich auf den Malediven oder Hawai erholen, währenddessen hier quietschfidel die Massenivasion läuft und die Grenzen sperrangelweit offen sind. Absichtlich natürlich.

    Dann im September wieder eintrudeln und ein bisschen verschlafen noch losregieren, besser drauflosreagieren....

    So groß kann gar kein Schlauchboot sein, um diesen Wahn außer Landes zu befördern...

  4. 4

    Wir müssen mal eines ganz klar herausheben !

    MM: Gelöscht! Rassistische Aussagen bringen diesen Qualitätsblog in Verruf! Ich habe Ihnen dies bereits mehrfach gesagt. Bitte halten sie sich daran.

    Ich will Stiefmutter Merkel nicht in Schutz

    nehmen.

    Aber das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes

    von Mitte 2012 hat doch erst die Ströme der

    Moslems anwachsen lassen.

    Diese Botschaft war doch eine Einladung an alle

    arbeitsscheuen Elemente nach Deutschland zu

    kommen.

    Es wird höchste Zeit, daß dieses Urteil sofort

    revidiert wird.

    Dazu kommt der zunehmende Realitätsverlust der

    ( Noch ) Kanzlerin.

    Hoffentlich kommen wir da ohne große Opfer

    wieder raus !!!

    Deutschland importiert Armut.

    Und die Wirtschaft applaudiert.

    Die Leute die kommen wollen nicht arbeiten.

    Und sie wollen sich auch nicht integrieren.

    Sie wollen fressen und fi....

    Auf unsere Kosten.

  5. 5

    Zur Auffassung es würde sich um eine religiöse Auseinandersetzung handeln, kann ich nur sagen:

    Wen die Götter vernichten wollen den blenden sie, dessen Geist verwirren sie.

    Besagte Auseinandersetzung ist nicht religiös sondern rassisch.
    Seßhafte gegen Nomaden.

    Oder germanisch ausgedrückt: Ragnarök

  6. 6

    Was Herr Ley in sienem Buch (lt Auszug) schreibt, wissen die Leute hier im Blg seit Jahren. Es ist einfach unmöglich, Mohammedaner (von verschwindend kleinen Ausnahmen abgesehen) zu integrieren (oder gar zu assimilieren), weil sie es nicht dürfen, nicht wollen (wer soll sie denn sonst ernähren)>> sie wollen und müssen die Welt Stück für Stückk erobern, Kollaborateuere WELCOME.

    Harmonisches Zusammenleben auf Dauer??? Lachhaft! An Idiotie nícht zu überbieten, wie die Weltgeschichte und der tagtägliche Umgang des Islams mit Andersgläubigen (oder Falschgläubigen) zeigt. Selbstverständlich wird es zum Bürgerkroieg kommem, zum (an und für sich schon längst begonnenen) Krieg gegen deutsche Bürger, ein rassistisch-religöser Krieg, ohne Pardon, brutal, wie es nur Menschen sein können. Und wenn WIR Glück haben, ganz, ganz großes Glück, bleiben vielleicht 40 Millonen (im Augenblick sind WIR etwa 60 Millionen und über 20 Millionen Ausländer oder Migranten) Autochthone übrig.

    Aber nur, wenn WIR uns verteidigen, mit Zähnen und Klauen, denn wie brutal und menaschenverachtend der Islam kämpft, sehen alle Menschen der nichtislamischen Welt in Syrien IS, in Nigeria Boko Haram, in Afghanistan Al Kaida und weltweit hin und wieder bei Attentaten, wozu auch die weit über 2000 ,,Ehrenmorde" in Deutschland gehören (was sind sie anderes als Terror?) Übrigens Rückzugsgebiete für Homos, Transsexuelle (gegen die ich gar nichts habe) und Genderisten werden rein biologisch (da sie sich nicht biologisch, sondern nur in toleranten Gesellschaften ,,vermehren") nur kurze Zeit besehen, denn wo soll denn der Nachwuchs herkommen?

    Gerade DIESE müssten an vorderster Front (im wahrsten Sinne des Wortes)stehen und sich den Knüppeln und Steinen der 600 000 jungen Muslimen entgegenwerfen (wahrscheinlich werden sie auch Waffen haben - hat die Bundeswehr eigentlich noch die angeblich danebenscchießenden _Gewehre, oder sind auch die schon ,,eingesammelt"?

  7. 7

    @ A. Breitmeier

    Die Mohammedaner sind zwar dumm und integrationsunfähig (was ihnen bekanntlich auch verboten ist, sich in fremde Kulturen zu "integrieren"), aber so schlau sind sie immerhin, daß sie wissen: Deutschland wird von IRREN regiert, die alles, wirklich alles unternehmen, damit die Vernünftigen (ob rechts oder links, wie der sympathische Herr Krauss) mundtot gemacht werden! Ich denke da insbesondere an das neue Stuttgarter Skandal-
    Urteil gegen Herrn Mannheimer:

    "Er distanziert sich von Nazis - also ist er ein Naaahtzziii!" Auf diese irre "Logik" läuft die kaum wiederzugebende Stellungnahme des "Rechts"(!)-Anwalts des beklagten Stuttgarter Lügen-Blatts hinaus! He, he, in welchem Irrenhaus leben wir eigentlich? Kann dieser "Anwalt" überhaupt noch morgens in den Spiegel schauen? Ich betrete jedenfalls die inzwischen völlig heruntergekommene Stadt Stuttgart nie wieder, SOLANGE dort solche Irren agieren, die sich "Richter", "Anwälte", "Bürgermeister", "Minsterpräsidenten" usw. nennen. Das sind ja alles nur noch WORTHÜLSEN für Profiteure oder Repräsentanten eines verkommenen Systems, die zufälligerweise in Roben oder mit Doktortitel daherkommen. Und damit viel Geld auf Steuerzahlerkosten verdienen, damit solcher Irrsinn nie enden möge. Sie schaffen den deutschen RECHTSSTAAT ab, die Scharia kann kommen. Das wissen die "dummen" Mohammedaner ganz genau, nur das "gscheite" schwäbische Michele hat's (noch) nicht begriffen!

  8. 8

    Ergänzung:

    "Berliner Historiker warnt:
    MEINUNGSDIKTATUR richtet Deutschland zu Grunde" -

    hier:

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/09/30/Berliner-Historiker-warnt-Meinungsdiktatur

    10 Thesen von Prof. Jörg Babrowski, veröffentlicht in der NZZ

  9. 9

    Das Neueste: überall wendet es sich, siehe Österreich, siehe Schweiz, siehe Dänemark, siehe Ungarn etc. und dann schreiben unsere Schreiberlinge diese Kanzlerin wieder schön.
    Jetzt soll sie also auch noch entscheidungsstark sein.
    Die "Basta-Kanzlerin"! Daß ich nicht lache.
    Seit wann sind denn das ihre eigenen Entscheidungen, die sie da trifft.

    Die zieht nur ihr Programm durch.

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/merkel-basta-kanzlerin-30964490

    Ach übrigens: vier zint jetzz aaale phöse Nahziiis.
    steht in PI.

  10. 10

    Hallo Herr Mannheimer,

    haben eben auf Pi in dem Artikel über Ihr Berufungsverfahren im Skandalurteil des "Stuttgarter" Landgerichts einen Kommentar hinterlassen mit dem Inhalt, Ihnen am WE eine Spende zukommen zu lassen. Dieser Kommentar wurde unter Moderation gestellt. Was halten Sie davon?

  11. 11

    Die gewollte Destabiliserung Deutschlands ist der einzig für mich nachvollziehbare -wenn auch total abzulehnende- Grund für die derzeitige Invasion Deutschlands mit jungen, männlichen Moslems. Es gibt definitiv Länder, die ein Interesse an einem geschwächten Deutschland haben. Dies heiße ich keinesfalls gut, kann es aber rational noch verstehen.
    Dass jedoch die deutsche Regierung und die deutschen Medien diesen totalen Wahnsinn anheizen und propagandistisch begleiten, ist für mich nicht mehr greifbar und verstehbar.
    Ist der deutsche Selbsthass und die Lust am nationalen Suizid denn wirklich so verbreitet im Lande? Wenn ja, dann hat Deutschland fertig.

  12. 12

    Nananaaaa.... Ich habe die stille Hoffnung, dass es einen Funken bis zum Knall entfernt ist. Noch sind WIR in der Überzahl! Und sicherlich, auf die Politik brauch man keine Brücken mehr bauen. Die Polizei in der Unterzahl ist auch nicht unbedingt eine Hilfe. Aber wenn der Kampfgeist des Deutschen erst einmal geweckt wurde, dann werden hier die Fetzen fliegen und zwar mit Sicherheit. Die Geschichte der Deutschen zeigt dieses ja auch in historischen Schlachten. Wie gesagt die steigende Dunkelziffer von Waffen aller Art spricht eigentlich Bände... Wenn die Ersten Deutschen richtig abdrehen dann ist der Startschuss der ZURÜCK EROBERUNG unserer Heimat gefallen. Und dann rate ich jeden Musel freiwillig dieses Land zu verlassen...

  13. 13

    Gut zuhören !! Nochmals zu den Gedanken Prof. Schachtschneiders:

  14. 14

    Ich schaue gerade extra3... VW... Anstatt sich BEWUST zu sein, dass dieses ein absolutes Desaster für die Wirtschaft bedeutet, WIRD SICH DARÜBER LUSTIG GEMACHT! Christian Ehring sollte sich WIRKLICH mal Gedanken machen, ob er nicht selbst dazu BEITRÄGT UNSER LAND ZU SCHÄDIGEN! Hier sollte einfach mal das Gehirn eingeschaltet werden...

  15. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Mittwoch, 30. September 2015 23:11
    15

    Wieso ist "Fjordman" eine dubiose Quelle?
    Die Essays von ihm waren hochprofessionell, prophetisch und lesenswert.
    Schade, daß er nicht mehr schreibt.

  16. 16

    "Suizid des Abendlandes"

    Nachfolgend die bunten OBER-Suizidler.

    Nach dem Willen von SPD, Grünen und Linken sollen leerstehende Gewerbe-Immobilien auch gegen den Willen der Eigentümer als Unterkünfte genutzt werden können.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-hamburg-will-leerstehende-immobilien-beschlagnahmen-a-1055586.html
    Hamburg steht kurz davor, leerstehende Gewerbe-Immobilien für Flüchtlinge zu beschlagnahmen. In erster Lesung stimmte die Bürgerschaft am Mittwoch mehrheitlich dem umstrittenen "Gesetz zur Sicherung der Flüchtlingsunterbringung in Einrichtungen" zu.

    Nach dem Willen von SPD, Grünen und Linken sollen damit leerstehende Gewerbe-Immobilien auch gegen den Willen der Eigentümer als Unterkünfte genutzt werden können. In namentlicher Abstimmung votierten 81 Abgeordnete für das Gesetz, 37 stimmten dagegen. Eine abschließende zweite Lesung im Parlament verhinderten CDU, AfD und FDP. Endgültig verabschiedet werden soll das Gesetz nun am Donnerstag.

    Jetzt fangen SPD, Grüne und Linke völlig an zu spinnen. Die Ober-Steigbügelhalter der ASYLBETRUGS-INVASOREN. Ich hoffe daß solche deutschfeindlichen Verhaltensweisen eines Tages zur schwersten Straftat werden. 15 Jahre Knast wären noch das Mindeste dafür. Spätestens JETZT müsste eigendlich jedem NICHT-Suizidler klar sein daß man diese 3 Parteien, SPD, Grüne und Linke, nie mehr wählen darf.

  17. 17

    Ich sehe das weit weniger als Suizid, sondern vielmehr als Mord am deutschen Volk. Begangen von Politikern, denen jegliche Moral unter Macht und Einfluss verloren gegangen ist. Sie sind sich nur in einem einig: der ideologische Konsens muss unter allen gegebenen Umständen beibehalten werden. Sowohl auf europäischer, als auch auf nationaler Ebene.

  18. 18

    Demo in Erfurt Rede von Bjo?rn Ho?cke AfD am 30 09 2015

  19. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 2. Oktober 2015 5:44
    19

    02.10.2015
    ""Deutschlands Ende: Der europäische Polizeistaat übernimmt
    Redaktion

    Als wir vor rund fünf Jahren an dieser Stelle über die europäische Sondereinheit EUROGENDFOR berichtet haben, da hielten viele die aufgezeigten Fakten für eine Verschwörungstheorie.

    Die europäischen Sondereingreiftruppe namens »EUROGENDFOR« wurde auf Initiative der früheren französischen Verteidigungsministerin Alliot-Marie eingerichtet, nachdem es in Frankreich immer öfter innere Unruhen zugewanderter muslimischer Jugendlicher mit Straßenschlachten und Plünderungen gegeben hatte. Heute gibt es solche Unruhen europaweit – vor allem in jenen Asylantenlagern, wo viele junge Muslime leben. Und zwar von Italien bis Deutschland, wo die Polizei immer öfter hilflos ist. Auch in Ungarn randalieren die Asylanten.

    Die mit geheimdienstlichen Kompetenzen ausgestattete Truppe soll in enger Zusammenarbeit mit europäischen Militärs die »Sicherheit in europäischen Krisengebieten« gewährleisten. Ihre Aufgabe ist es, als Polizeitruppe Aufstände niederzuschlagen...""
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/deutschlands-ende-der-europaeische-polizeistaat-uebernimmt.html

  20. 20

    Die Titanic bewegt sich bereits im Eisfeld.

    Und das Kommando heißt jetzt: Motoren volle Kraft voraus!