Als SPIEGEL&Co noch die Wahrheit über Immigration schrieben

Medcien-Wahrheit

Auszug:

"Der Spiegel nennt die Vorgehensweise der verantwortlichen Anti-Nazi-Ka?mpfer jedoch anders als heute beim Namen: "In einem gesellschaftspolitischen Experiment ohnegleichen scheint derzeit eine Nation sich selber den Fremdenhaß austreiben zu wollen - mit Millionenaufwand und mit allen Mitteln der Werbekunst. Selbst Landesregierungen schalten bundesweit Anzeigen mit Fotos sympathischer Einwanderer und mit Texten wie "Ohne Fremde sind wir allein" (Niedersachsen) oder "Wir sind Mitmenschen! Mitmachen! Dabeisein!" (Nordrhein-Westfalen).""

***

Von „Klabautermanns Welt“, September 2015

„Jeder streichelt seinen Bimbo“

Während heute eine Flächendeckende Ideologisierung und Emotionalisierung in der deutschen Presselandschaft eingesetzt hat, wundert man sich, wie vernünftig die gewählten Worte vor über 20 Jahren waren und wie sachlich Journalisten zum Thema Asyl und dessen Befürwortern berichteten. Der Blick in eine Spiegel-Ausgabe von 1992 (1/1992) verrät, dass sich die Zeiten hinsichtlich des Umgangs der Linken und gutmenschlichen Ideologen mit der Asylantenflut damals und heute stark ähneln und zurzeit sogar eine Wiederholung der Ereignisse stattfindet. Erstaunlicherweise behielten die großen Presseorgane und Hauptmedien bei der Berichterstattung zu diesem Thema jedoch damals einen sehr klaren Kopf. Einleitend heißt es im genannten Artikel:

Mit einer Werbekampagne ohnegleichen machen Politiker, Medien und Show-Prominenz zum Ende des Hoyerswerda-Jahres Front gegen Fremdenhaß. Kritiker halten den millionenteuren Anti-Pogrom- Rummel für "dämlich", weil er Konflikte verkleistere und die Minderheit militanter Fremdenfeinde weiter in die Brutalität treibe.

Ausführlich werden die damaligen Aktionen der mutigen Zeitgeist-Helden und guten Menschen beschrieben:

Angetan mit schneeweißen Wattebärten und mit purpurroten Mänteln, verteilten dunkelhäutige Männer aus Ghana und von der Elfenbeinküste auf dem Weihnachtsmarkt an der Roland-Statue 100 000 Tafeln Schokolade an Passanten. Gedacht war der Auftritt, finanziert vom Verein Bremen- Werbung, als "eine Aktion gegen den Rassismus", wie einer der schwarzen Nikoläuse erläuterte.

Zum "Tanz gegen den Rassismus" rief, zur selben Zeit, die Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik: "Der Erlös geht an von Abschiebung bedrohte Flüchtlinge." "Musik gegen Fremdenhaß" präsentierten, ebenfalls im Weihnachtsmonat, westafrikanische Musiker und Voodoo-Trommler in Kiel - Motto: "Für ein verständnisvolles Miteinander".

Bundesweit verbreiten Kirchenjugendliche seit Wochen den Slogan "Jesus war Asylant". Prominente, von Peter Maffay bis Götz George, verkünden auf Tausenden von deutschen Litfaßsäulen: "Ich bin ein Ausländer."

Außerdem heißt es:

Mal fließt auf den Postern, die westdeutsche Werbeagenturen gestaltet haben, Blut aus einer schwarzrotgoldenen Flagge; mal schallt einem fetten deutschen Touristen in Shorts und Netzhemd beim Kamelritt der Ruf entgegen: "Ausländer raus"; mal steht neben dem Porträt eines Mädchens mit dunklen Augen die Frage: "Wer hilft mit, Zeinab anzuzünden?"

Irritierend wirken Aktionen wie diese:

Da ertönt dann, zum Deutschlandlied, lautes Klirren von Fensterglas, und im Hintergrund sind Explosionen von Höllenmaschinen, Polizeisirenen und Marschtritte wie von SA-Kolonnen zu hören. "Wenn das so weitergeht", droht eine Stimme aus dem Off, "müssen vielleicht schon bald wieder Deutsche um Asyl im Ausland bitten."

Und auch die Kollegen der schreibenden Zunft nimmt der Spiegel-Journalist in seinem wohltuend sachlichen Artikel aufs Korn:

"Nach den Ausbrüchen von Fremdenfeindlichkeit", kommentiert die Hamburger Zeit die neue Stimmung, erlebe die Bundesrepublik nun einen "Ausbruch von Fremdenfreundlichkeit". Das Blatt, voll im Trend, servierte seinen Lesern gleich "einige ganz praktische Tips" für den Umgang mit Ausländern - etwa: "Kaufen Sie Obst beim Türken" und: "Setzen Sie sich in der U-Bahn das nächstemal neben einen Afrikaner."

Oder:

Häßliche deutsche Unmenschen gegen edle Fremdlinge, Inländerfeindlichkeit als Antidot gegen Ausländerfeindlichkeit - nach diesem Rezept verfahren derzeit auch die sogenannten Zeitgeist- Magazine.

Der Wiener, ein buntes Monatsblatt für den Multikulti-Yuppie, schickte eine Reporterin in das "Herz der Finsternis" zu Fremdenfeinden in einer Frankfurter Trinkhalle. Dort entdeckte sie "hessische Schweinsäuglein", die "ganz unverfroren" auf Türken glotzten: "Wo aufgedunsene Fleischwülste sich an Henninger-Flaschen klammern und beim Rülpsen Essensreste von sich geben, da sind deutsche Dummheit und Ignoranz nicht weit."

Das Konkurrenzblatt Tempo ließ Mitarbeiter ins pfälzische Haßloch ausschwärmen, eine "deutsche Durchschnittsstadt", wo "die Deutschen unter sich" sind. Die Reporter ("O Gott!") fanden nur Gräßliches in "Deutschtown": "Bodenständige Männer, die graue Socken und karierte Hemden trugen und mit den Fingern zwischen den Zähnen nach Fleischresten pulten. Sie rauchten Ernte 23, tranken Bier und hatten Sandalen an ihren Füßen." Fazit des Artikels: "Haßloch ist überall."

Um dieses "Dumm Dumm Deutschland" (Tempo) zu verändern und "um unsere schweinsgesichtige Teutonengesellschaft durch ein paar Benetton-Neger etwas bunter zu machen", hat das Blatt ("Hereinspaziert") eine Aktion "Ausländer her" gestartet - Ziel: "20, 30 Prozent Ausländeranteil" in der Bundesrepublik, gerade genug, "um den nur schwer zügelbaren deutschen Mob davon abzuhalten, auf eine kleine Minderheit einzuprügeln".

Der Spiegel nennt die Vorgehensweise der verantwortlichen Anti-Nazi-Ka?mpfer jedoch anders als heute beim Namen:

In einem gesellschaftspolitischen Experiment ohnegleichen scheint derzeit eine Nation sich selber den Fremdenhaß austreiben zu wollen - mit Millionenaufwand und mit allen Mitteln der Werbekunst. Selbst Landesregierungen schalten bundesweit Anzeigen mit Fotos sympathischer Einwanderer und mit Texten wie "Ohne Fremde sind wir allein" (Niedersachsen) oder "Wir sind Mitmenschen! Mitmachen! Dabeisein!" (Nordrhein-Westfalen).

Während die Sozen damals schon voll in ihrem Element waren, ...

Eine griesgrämige, fette, alte Deutsche und ein griesgrämiger, fetter, alter Deutscher, daneben freundlich lachende fremdländische Kinder - solche Bilder illustrieren ein Faltblatt, auf dem die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen eine soeben ins Leben gerufene "Initiative gastfreundliches Deutschland" vorstellt.

.... CDU/FDP alles taten um mit ihnen im Wettbewerb um das höchste Maß an Fremdenfreundlichkeit gleichzuziehen und sie zu kopieren, ....

Dumpfe Deutsche, 18 an der Zahl, allesamt mit einem Brett vor dem Kopf, neben netten Fremden mit Turban, die vergebens versuchen, den teutonischen Fieslingen die Hand zu guter Nachbarschaft zu reichen - solche Zeichnungen zieren eine Broschüre ("Miteinander leben in Berlin"), mit der Barbara John, die Ausländerbeauftragte des CDU/ FDP-Senats, im Volk für mehr Fremdenfreundlichkeit werben will.

....zeigten die deutschen Künstler – auch so wie heute (Till Schweiger, usw.) –, dass sie schon damals richtig einen an der Waffel hatten:

Der Schriftsteller Johannes Mario Simmel zog letzten Monat im SPD-Blatt Vorwärts eine gewagte historische Parallele. Unter der noblen Überschrift "Ich würde einen Flüchtling aufnehmen" behauptete der Erfolgsautor: "Nachdem es in Deutschland fast keine Juden mehr gibt, will man nun die Ausländer umbringen."

Der hervorragende Spiegel-Artikel belegt als wichtiges Zeitdokument, dass die Reaktion der Gutmenschen und Linksextremisen auf die Asylantenschwemme Anfang der 90er Jahre eigentlich noch schlimmer als heute war: Eine Vielzahl an einflussreichen gesellschaftlichen Kräften und Institutionen drehte völlig am Rad und fiel durch noch unsinnigere und dämlichere Aktionen auf. Dennoch war der Artikel damals ein Segen für die Meinungsvielfalt in der BRD. Er sprach die Wahrheit aus und machte sich sogar zu einem gewissen Grad lustig über die vielen „Ka?mpfer gegen rechts“ und ihre absurden Aktionen. Außerdem wurden die Massen, die damals nach Deutschland kamen, von Journalisten noch Asylbewerber bzw. Asylanten genannt, und den Begriff „Flüchtling“ überließ man den linken Demagogen.

Letztendlich zeigt der Artikel im Spiegel, wie sehr sich die Zeiten ins Negative verändert haben. Heute würde es ein solcher Text mit seinem kritischen Unterton nie in eine deutsche Zeitung, geschweige denn in ein großes Nachrichtenmagazin schaffen. Damals waren besonnene und weitsichtige Kritiker der Masseneinwanderung nach Deutschland noch keine schweigende Minderheit in der öffentlichen Debatte, die Mehrzahl der Journalisten musste noch nicht auf die Couch, und Typen wie Sascha Lobo (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hetze-gegen-auslaender-im-internet-nennt-sie-terroristen-a- 1045831.html) lebten auf der Straße anstatt durch die deutsche Fernseh- und Medienlandschaft zu tingeln.


 

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 1. Oktober 2015 6:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Medien - als sie noch die Wahrheit schrieben

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

21 Kommentare

  1. 1

    OT:

    Zeitung darf Mannheimer „Neonazi“ nennen

    Das Oberlandesgericht Stuttgart hat am 23. September in einem Berufungsverfahren das Skandal-Urteil des Stuttgarter Landsgerichts bestätigt, wonach der Publizist Michael Mannheimer von der Stuttgarter Zeitung als „bekannter Neonazi“ bezeichnet werden darf (PI berichtete). Schon die ersten Sätze des Vorsitzenden Richters Matthias Haag machten klar: Am (politisch gewollten) Urteil des Landgerichts gegen Mannheimer wird nichts geändert. [mehr]
    http://www.pi-news.net/2015/09/zeitung-darf-mannheimer-neonazi-nennen/

  2. 2

    Was die Lügenpresse verschweigt und was uns bevorsteht...

    https://www.youtube.com/watch?v=e_GYlnC5g2M

    Der logische Verstand kann es nicht erfassen, welch perfider Plan dahintersteckt oder anders gesagt warum unsere Regierung sich komplett gegen unser Land gewandt zu haben scheint.

  3. 3

    Achtung jetzt wird es aber wirklich interessant!!!

    Seehofer sagt folgendes: Merkel hat sich für andere Vision Deutschlands entschieden.

    Seehofer hat zudem davon gesprochen, Flüchtlinge in Bussen nach Berlin vor den Reichstag zu fahren.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/csu-chef-findet-deutliche-worte-seehofer-attackiert-merkel-kanzlerin-hat-sich-fuer-andere-vision-deutschlands-entschieden_id_4983994.html

    Und Vorgestern sagte er ja bereits, dass das System kollabiert.

    Der Mann hat glaube ich, die Schnauze voll.

  4. 4

    Diese Zeilen - Huren haben wirklich nichts

    verstanden.

    Es ist nicht die reine Anwesenheit eines

    Ausländers.

    Es ist die Dosis.

    Und wir erreichen langsam die tödliche Dosis !!!

  5. 5

    Und die INITIATOREN dürfen nirgendwo beim Namen genannt werden. Was sie tun und welche satanischen Pläne dahinterstecken kann man mittlerweile im Internet erfahren, auch WESSEN Ausgeburt kranker Hirne das sind.
    Angesichts der Logistik, der weltweiten "Einladung", der Terminvorgaben, der Kriminalisierung von Gegnern dieser Invasion, die wahrlich NICHTS mehr mit Asyl und "Flüchtlingen" (laut Definition) zu tun hat, der Vertuschung und Verharmlosung von Straftaten Engewanderter usw. hege ich den Verdacht, dass die Initiatoren selbst vor etwas/ jemandem Angst haben. Das muss mit Ethik, Moral, Friedfertigkeit, Natur- und Tierliebe, Ehrlichkeit, Redlichkeit, Hygiene, Forscherdrang, Heimatliebe, Friedenswille, Arbeitswille, Nächstenliebe, Wirtschaftskraft, technischem Fortschritt, Achtung vor und Einhaltung von Gesetzen zum Wohle ALLER und vor allem mit unserem Sozialsystem zu tun haben. Deshalb die Kriege, deshalb der regelmäßige Raub unserer Güter und Patente oder das Verbot diese zu veröffentlichen.
    Auch für die Invasoren gilt: Ihr werdet missbraucht, mit Versprechungen gelockt. habt ihr euren Job erfüllt, werdet auch ihr entsorgt. Auch ihr stellt in der Masse eine Gefahr für die gewollte Weltherrschaft der ppiiiiiipppp dar.

  6. 6

    Davon erfährt man in der Presse NICHTS!!

    Junge kräftige Asylanten dürfen sich aus ihren Heimatländern zur Triebbefriedigung als erstes minderjährige »Kinderbräute« nachholen.

    In Deutschland ist es ein (noch) gut gehütetes Geheimnis – in den Niederlanden ist es seit einer Woche das Gesprächsthema schlechthin

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/sex-in-the-city-beim-asyl-wahnsinn-kommen-jetzt-die-kinderbraeute.html;jsessionid=062ADCCBC377699FB3F05F093BC80B15

    Ich kann gar nicht in Worte fassen was ich fühle.

  7. 7

    In Bonn haben damals die Friedensbewegten

    folgendes gesungen !

    Lieber Pershing 3 als Peter Maffay !

    Noch Fragen ???

    Ich bin ein Inländer !!!

  8. 8

    +++EILT+++Keine Grenzkontrollen mehr- vermutete 30.000 unregistrierte Flüchtlinge pro Tag werden mit Zügen von Salzburg nach Freilassing und in andere Aufnahmelager nach Deutschland geschickt- Das Innenministerium schweigt bislang.

    Immer wenn der Druck zu groß ist, werde ein neuer Zug nach Deutschland geschickt, sagte ein Beamter, der an der Grenze seinen Dienst versieht.

    Am vergangenen Wochenende stellte allein die Bundespolizei rund 10.000 sogenannte unerlaubte Einreisen fest, die tatsächliche Zahl dürfte das Dreifache betragen. Denn die Züge, die etwa aus Salzburg über die deutsche Grenze fahren, werden von der Bundespolizei, die eigentlich für die Grenzsicherung zuständig ist, schon jetzt nicht mehr kontrolliert.

    Jeden Tag eine Kleinstadt. Jeden Monat eine Stadt in der Größe von Mannheim. Der Krieg wird schrecklich werden.

  9. 9

    +++EILT+++Keine Grenzkontrollen mehr- vermutete 30.000 unregistrierte Flüchtlinge pro Tag werden mit Zügen von Salzburg nach Freilassing und in andere Aufnahmelager nach Deutschland geschickt- Das Innenministerium schweigt bislang.

    Immer wenn der Druck zu groß ist, werde ein neuer Zug nach Deutschland geschickt, sagte ein Beamter, der an der Grenze seinen Dienst versieht.

    Am vergangenen Wochenende stellte allein die Bundespolizei rund 10.000 sogenannte unerlaubte Einreisen fest, die tatsächliche Zahl dürfte das Dreifache betragen. Denn die Züge, die etwa aus Salzburg über die deutsche Grenze fahren, werden von der Bundespolizei, die eigentlich für die Grenzsicherung zuständig ist, schon jetzt nicht mehr kontrolliert.

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/09/29/eiltkeine-grenzkontrollen-mehr-vermutete-30-000-unregistrierte-fluechtlinge-pro-tag-werden-mit-zuegen-nach-freilassing-geschickt-das-innenministerium-schweigt-bislang/

    Jeden Tag eine Kleinstadt. Jeden Monat eine Stadt in der Größe von Mannheim. Der Krieg wird schrecklich werden.

  10. 10

    Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft

    Die Öffentlichkeit erfährt nur einen Bruchteil

    ....Niemand kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt abschätzen, welche Gefahren für die innere Sicherheit entstehen werden. Die Politik macht jedenfalls nicht den Eindruck, dass sie die Krise unter Kontrolle hat. Die Flüchtlings-Krise wird weiter andauern, deshalb können wir über die Langzeitauswirkungen noch nichts sagen. Wenn der Zuzug nicht gestoppt wird, werden all die Konflikte unter den Flüchtlingen, auf unseren Straßen ausgetragen werden.....

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/01/polizeigewerkschaft-zur-asyl-gewalt-die-oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-bruchteil/

    Man bereitet uns langsam auf den Bürgerkrieg vor

  11. 11

    Die neue Bestrafung für Rechtspopulisten !

    Unterkünfte von "Schutzsuchenden" reinigen.

  12. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 1. Oktober 2015 12:20
    12

    Viele Bilder, die uns die Mainstreamjournaille präsentiert sind getürkt, gestellt, geschickt ausgewählt, doch manche Bilder zeigen auch mehr Wahrheit, als die Texte der Lohnschreiber, etwa wohlgenährte gutgekleidete männliche(!) "traumatisierte Flüchtlingsfamilien".

    PROPAGANDA FÜR FREMDLINGE/AUSLÄNDER AUF ALLEN KANÄLEN:

    "Hoffnung Deutschland
    n-tv Reporter folgt Flüchtlingen auf der Balkanroute"
    PRO DEUTSCHLANDFLUTUNG
    31.08.15 – 06:16 min
    Griechenland
    FACHKRÄFTE AUS AFGHANISTAN,
    ARABER ZWEI ACHMEDS MIT STUDIUM - ARABER DER DEUTSCH SPRICHT DIREKT AUS SYRIEN, haha! Fettwanste die angeblich tagelang nichts aßen. Germany, Alamania, fast alle "Flüchtlinge" wollen nach Deutschland. "Germany" ist überall zu hören, ein paar wenige wollen nach Schweden.
    Der Flüchtlingsstrom nach Europa reißt nicht ab. Oft ist es die pure Verzweiflung, die die Menschen dazu antreibt - Flucht vor Krieg und Verfolgung oder vor Hunger und Perspektivlosigkeit. Wie groß der Druck auf diese Menschen ist, zeigt sich nicht nur an der Mittelmeerküste, sondern derzeit auch in Osteuropa. An der Grenze zwischen Serbien und Ungarn lässt sich die pure Verzweiflung spüren. n-tv Reporter Dirk Emmerich ist vor Ort.
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/n-tv-Reporter-folgt-Fluechtlingen-auf-der-Balkanroute-article15812876.html

    Ahmed, Ahmad, Ahmet

    "Ahmed
    Gast

    Die Bedeutung des Namen Ahmed is wortwörtlich übersetzt der dankende bzw der dankbare.meine Eltern haben mich so gennant weil mein Großvater so hieß und wisst ihr was,Ahmed ist Boss,Ahmed ist King,Ahmed wird euch alle Platt machen.Der Name Ahmed wird als legendärer und revolutionärer Name in der Geschichte der Menschheit verewigt sein.ahmed der große,Ahmed der unantastbare,Ahmed der Eroberer und Revolutionär.Ahmed die Legende."

    ""arabisch sprechender
    Gast

    Im arabischen gibt es viel mehr unterscheidungen von ch- und h-lauten. ahmed wird mit einem h-laut geschrieben, aber dieser wird deutlich ausgesrochen, fast schon "gehechelt", so dass es sich für Europäer fast wie ch anhört. Im Gegensatz dazu ist der andere h-laut, den es im arabischen gibt, kaum zu hören (wie z.B. im dt. Kohle)""
    baby-vornamen.de/Jungen/A/Ah/Ahmed/

    +++++++++++++++++++++++

    SIND DEUTSCHE NEGER?

    PROPAGANDA FÜR NEGER ÜBERALL,

    ob für Mode, Punkte sammeln, Handys, Slipeinlagen u.Duschgel - hihihi! - oder Handys.

    Mode für deutsche Kinder?
    dealzclub.de/wp-content/uploads/Ernstings-family.com-Jahreskarte.jpg

    Mode für deutsche Frauen?
    aktuelleangebote.eu/al/191-takko-fashion/takko-fashion1.jpg

    Negerhand hält Handy:
    http://i.computer-bild.de/imgs/5/5/0/4/6/9/1/Apple-iPhone-6S-658x370-3f7c801ba21f63a6.jpg

    Fremdkulturelle bei der Deutschen Polizei:
    http://www.zukunftskinder.org/wp-content/uploads/2012/11/Multi-Kulti-Polizei-NRW.jpg

    Turnhalle der Polizeischule Stukenbrock, Krs. Gütersl. gefüllt mit Asyl-Forderern, 2014... diese demonstrierten u. forderten, bis sie Wunscherfüllung bekamen; inzwischen erneut befüllt u. zwar mit 500 Asylforderern.
    Angebl. überwiegend Syrer: "We want our rights!!":
    http://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xqKfknBZ0PBVxveglaich93s-Bach2ovEpktsb4os88_moFml_twpqA/141013-1957-888.jpg
    Foto von Herbst 2014 mit Neger:
    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/3791892780/1.3204738/article_multimedia_overview/alltag-in-der-fremde.jpg

    1000 Flutlinge in die Zelte Stukenbrock - kein temporäres Zeltdorf, sondern:
    "Dabei setze das Land NRW, „wo es sich anbietet“, auf Hallen oder winterfeste „Zelthallen“. Diese seien beheizt und klimatisiert, außerdem hätten sie einen festen Boden.

    Spaßgesellschaft Polizeischule Stukenbrock
    http://www.psv-stukenbrock-senne.de/budo_capoeira_kurs.html

    Malteser betreuen minderjährige u. talibanbärtige Flutlinge in Stukenbrock, 15.09.2015:
    http://cdn.weristcarl.de/fileadmin/_processed_/csm_Betreuung_Stukenbrock_6e80595109.jpg

    Ausländische Fachkräfte bereichern Deutschland, 06.09.2015
    "Mit Sonderzügen wie hier in Thüringen sind in der Nacht zu Sonntag zahlreiche Flüchtlinge aus Ungarn in Deutschland eingetroffen. Foto: dpa"
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Guetersloh/Schloss-Holte-Stukenbrock/2103720-Mehrere-hundert-Fluechtlinge-koennen-in-Stukenbrock-untergebracht-werden-Polizeischule-wird-Notunterkunft

  13. schwabenland heimatland
    Donnerstag, 1. Oktober 2015 13:45
    13

    @ Spirit 333
    Die Seehofer Schlagzeile steht nicht nur im focus, sondern heute morgen sogar als Top- Headline in der Lügenbild an 1. Stelle. Inzwischen ist der Bericht auf eine andere hintere Seite verbannt worden. Kurrios.
    Obwohl dieses jämmerliche Blatt inzwischen strategisch durch seinen Oberguru Kai Diekmann (sieht inzwischen aus wie ein geclonter Taliban) urplötzlich ganz auf der Linie "Multikulti- Refugee Wellcome" tickt und alles was anderes denkt sogar bei Bild das rechte Pack ist, hat dieses Blatt mal vielleicht ausnahmsweise das Richtige geschrieben!

    Zitat (..) :Dann der nächste Schlag: Zur Klausur im bayerischen Banz lud Seehofer Ungarns Premier Viktor Orbán (52) ein – Merkels ärgsten Widersacher. Der ging mit der Flüchtlingspolitik Deutschlands ins Gericht. Dienstag folgte die nächste Attacke Seehofers: Es sei „drängende Pflicht eines Politikers“, auf Deutschlands „begrenzte Aufnahmemöglichkeit hinzuweisen“. Und „über die Folgen unseres Tuns nachzudenken“! (Bemerkung: das machen inzwischen viele aufrechte Bürger!!!)
    .....(...) Das saß! Die Kanzlerin als kopflose Gefühlspolitikerin? Aus der Führungsriege der Union hat sich das bisher noch keiner herausgenommen. Will Seehofer Angela Merkel stürzen?" (..)
    (Bemerkung: Na und wenn.. hoffentlich . Selbst aus den eigenen Reihen kommt Druck ... wäre höchste Zeit) .(...) „ Dabei stellt der CSU-Chef auch die Grundsätze der bisherigen Zusammenarbeit mit Angela Merkel infrage: „Die Kanzlerin hat sich meiner Überzeugung nach für eine Vision eines anderen Deutschland entschieden“ sagte er"(..).
    http://www.bild.de/politik/inland/horst-seehofer/csu-chef-macht-stimmung-gegen-kanzlerin-42787150.bild.html

    (Bemerkung: Na klar, Die Merkel-Refugees sind schon da und machen uns das Leben schwer; auf Dauer! Umgekehrt unvorstellbar. Obwohl Seehofer in vielem typisch bayrisch herumpoltert hat er Recht. Und...Gibt es sonst politisch pragmatische Vernunft nur noch außerhalb Deutschlands? Ich habe jetzt schon von mehreren sicherlich gescheiten intellektuellen Menschen Z.B.der Schriftsteller Safranski, oder sogar Politikwissenschaftlern aus England und Deutschland ähnliches gehört und gelesen,.z:B. ist Merkel wahnsinnig geworden?

    https://www.youtube.com/watch?v=JdHWKxUpvMs

    Halt, Spiegel Printversion letzte Woche, Udo di Fabio, ehemaliger Verfassungsrichter, viel weniger scharf, die Richtung aber ähnlich. Dieser erklärt: behalten müsse der Staat die "Kontrolle über seine drei Elemente: über das Staatsgebiet, über die Zusammensetzung der Bevölkerung und über eine einheitliche Staatsgewalt". Merkel mancht das Gegenteil.
    Zu VIEL Zuwanderung, sagen Soziologen, können Gesellschaften kippen. Kann Frau Merkel vielleicht mal zuhören? Und hört dieses endlose Herumreiten auf christlicher Barmherzigkeit zum Durchdrücken eines politischen Ziels mal auf? Wenn ich privat in die Kirche gehen will, gehe ich in die Kirche und kann auch für alle Menschen die Frieden wollen beten. Obs nützt ist eine spirituelle, oder ganz weltliche frage, je nach Standpunkt.
    Aber Hallo BK Merkel... der 11.Sept. gabs auch trotz beten oder sie waren nicht dabei! Hier geht es um eine GANZE, unserer Gesellschaft, nicht NUR um Menschen, die vor Krieg flüchten und denen man helfen MUSS.
    Und kann es in den Nordafrikanischen/ bzw. Arabisch- Afrikanischen Ländern mir deren Islamischen Steinsteinideologie überhaupt jemals Frieden geben, ich glaube niemals. Dieser Politik+Religion Mischmasch züchtet selbst Bruderkriege, Despoten,Lethargie und Flüchtlingselend regelrecht an. Die Menschen sind völlig anders gepolt.
    Andere Yournalisten- das Gegenteil von der Bild - schreiben u.a. am 29.9.15 sogar: „ Merkel importiert Rassismus und Kriminalität. Doch Rassismus und Kriminalität müssen erst einmal benannt und nicht länger schön geschwiegen werden.“

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/merkel-importiert-rassismus-und-kriminalitaet/

    Seehofer hat/hätte also durchaus sehr gute Verbündete mit seinen Bemerkungen gegen Merkel und die Gutmensch- Refugee Willkommensindustrie. Er solllte sie einfach nur zu nutzen wissen, ins Boot holen. Und „wir das Volk“ (mindestens über 50%) ist auch noch da!
    Its Time für Change!

  14. 14

    @ Schwabenland Heimatland 13 #

    "Seehofer hat/hätte also durchaus sehr gute Verbündete mit seinen Bemerkungen gegen Merkel und die Gutmensch- Refugee Willkommensindustrie. Er solllte sie einfach nur zu nutzen wissen, ins Boot holen. Und „wir das Volk“ (mindestens über 50%) ist auch noch da!
    Its Time für Change!"
    __________________________________________________________

    Ja ich hab mich auch gewundert und gefreut.
    Aber die BILD gehört der Friede, und die steckt mit den Bilderbergern zusammen.

    Wie ich schon vermutet hatte, werden die was inszenieren, wie sie die Merkel losbringen und uns die Kaste trotzdem erhalten bleibt.

    Sie jagen uns ein bisschen Angst ein, lassen die Polizei zu leger, die Grenzen offen, lassen das Chaos sich etwas ausbreiten und machen einen überforderten Eindruck und dann Plan b, sie kredenzen uns den Horst als Kanzler und die Merkel wird UNO-Generalsekretärin und entgeht damit ihrem Schicksal im Gefängnis und macht sich weiter in der 3. Welt beliebt.

    Alle Futschies bleiben da und ales ist in Butter. Der Mindestlohn wird abgeschafft und die Schulen wieder geöffnet, so daß Michel wieder beruhigt ist und weitermaloocht und die Steuern reinholt. Und Eurafrika wird weitergespielt - zweite Halbzeit. Anpfiff.

    Die Deutschen sind nicht zum Rebellen geboren, wies aussieht.

  15. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 1. Oktober 2015 20:27
    15

    Angeblich:
    „“Nur sieben Prozent der erfassten(!) Flüchtlinge vom Balkan

    Von dpa

    Berlin (dpa) – Die Zahl der Asylbewerber aus Balkan-Staaten in Deutschland ist erheblich zurückgegangen. Vom 1. bis 27. September wurden 138 151 Flüchtlinge im bundesweiten Erfassungssystem «EASY» («Erstverteilung von Asylbegehrenden») aufgenommen.

    Nur 9774 – also etwa sieben Prozent – davon kamen aus den Balkan-Ländern Albanien, Serbien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Montenegro. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linke-Abgeordneten Ulla Jelpke hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

    Mehr als die Hälfte der im September erfassten Flüchtlinge (71 888) kam demnach aus Syrien. Hinzu kamen jeweils etwa 15 000 Menschen aus dem Irak und Afghanistan.

    Die Bundesregierung hat gerade erst ein Gesetzespaket mit vielen Verschärfungen für Balkan-Flüchtlinge auf den Weg gebracht, um den Andrang von Schutzsuchenden aus der Region einzudämmen. Jelpke hält das angesichts der Zahlen für realitätsfern.

    «Die aktuell geplanten Gesetzesverschärfungen richten sich vor allem gegen den angeblich drohenden massenhaften Asylmissbrauch durch Westbalkanflüchtlinge – und gehen damit weitgehend an der Realität vorbei, wie die aktuellen Zahlen noch einmal belegen», sagte Ulla Jelpke der dpa.

    Die Linke-Innenexpertin beklagte auch die mangelnde Klarheit über die tatsächlichen Asylzahlen. Nach Schätzungen des Bundes sind 290 000 Flüchtlinge im Land, die noch gar nicht registriert sind. Deshalb liegt die Zahl der im September angekommenen Flüchtlinge wohl auch deutlich über den «EASY»-Werten…““
    (Frechheit, DPA u. Westfalenblatt schreib brav ab, bringen die kommunistische Demagogin Jelpke ins Spiel, als sei sie eine seriöse Politikerin!)
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Thema-des-Tages/2132443-Migration-Nur-sieben-Prozent-der-erfassten-Fluechtlinge-vom-Balkan

    ++++++++++++++++++

    OT

    Junge vermißte Frau gefunden, aber tot. Mord. Der Begleiter, mit dem sie zulretzt gesehen worden war hat dunkles Haar u. ist bloß ca. 1,70 groß. Die Bevölkerung wird um Hilfe gebeten. Jedoch gibt es keine näheren Beschreibungen. Dunkles Haar – was soll das sein? Braun, dunkelbraun, schwarzbraun, lackschwarz oder?
    http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/petershagen/petershagen/20576184_23-Jaehrige-stirbt-eines-gewaltsamen-Todes.html

  16. 16

    Wir müssen den Afrikanern in Afrika helfen, nicht sie hier her holen. Und wir brauchen eine Vision, keine Reaktions-Puppen auf den Entscheidersesseln, die noch nie irgendwie bewiesen haben, daß sie kriesenfest sind.

    Herr Seehofer, sie sind der Mann der Stunde.
    Es ist Ihr Schicksal, unser Land zu leiten und das Schiff nicht auf die Klippen laufen zu lassen.

    Das Boot ist übervoll, aber wir müssen den wirklich Schutzlosen den Schutz geben, den sie brauchen. Unterbinden Sie bitte umgehend diesen sexuellen Mißbrauch in den Lagern. Schaffen sie die Abgelehnten sofort außer Landes. Rufen Sie die Notstandsgesetze aus und setzten sie das Militär ein.

    Es muß umgehend Platz geschaffen werden, um den Hifllosen unter den hier anwesenden Menschen sofort Schutz zu geben. Sofort.

    Keine Diskussionen über das wie und wo.
    Noch sind wir ein Rechtsstaat und haben Gesetze, wenden Sie diese umgehend an.

    Schützen sie die Frauen dort und verbieten Sie umgehend den Kindbrautnachzug in die Lager.
    Es ist vollkommen unmenschlich.

    Ein Mann muß lernen, seine Sexualität zu beherrschen. Wenn er das nicht lernen kann oder will, hat er hier ohnehin nichts zu suchen. Sofortige Ausweisung auch ohne Prügung eines Asylantrages ist durchaus gerechtfertigt.

    Stellen Sie Recht und Ordnung wieder her und machen Sie klar, wer hier in München, der Hauptstadt Bayerns das Sagen hat. Wir, das Volk, unsere Gesetze, und Sie als gewählter legitimer Ministerpräsident. Geben Sie umgehend Order an die Exekutive, daß sie auf international deutliche Art und Weise, das heißt für diese Leute Militärsprache, verstehen, daß sie sich hier fügen müssen, bis über sie entschieden wurde. Sonst sofort Ausschaffung außer Landes nach Afrika.

    Ich kenne diese Mentalität sehr gut. Sie werden sich beruhigen. Sie sind militante Vaterfiguren gewohnt, kein Weibergeschwätz. Das nehmen sie absolut nicht ernst.

    Schützen sie umgehend diese Frauen in den Lagern, die Kinder, die verschreckten Familien. Die Kranken sind hoffentlich ohnehin schon in Kliniken oder in Quarantäne.

    Wir sind Christen. Das bedeutet, wir vertrauen auf Gott.
    Jesus würde nicht durchdrehen, sondern beten. Ruhe finden.
    Lassen Sie nicht zu, daß Unruhestifter, sein es Fanatiker oder militante Spinner auch nur einen Mucks sagen dürfen. Sie können auf ihren Phones rumtippen. Das muß erst mal genügen.

    Geben Sie Regeln aus. Strengstes Reglement.
    Wer sich nicht peinlichst daran hält, muß sofort zurück nach Afrika oder Arabien.

    Diese Menschen sind nicht traumatisiert, die sind immer so.
    Das ist ihr Naturell.
    Sie kennen nichts anderes als Chaos.

    Ein großer afrikanischer Stammesführer und Ältester hat mir einmal gesagt, daß das Geheimnis, mit Afrikanern klar zu kommen sehr einfach ist:

    Du darfst NIE ihren Tanz tanzen!

    Was hier versucht wird, auch angeheizt und ferngesteuert durch kriegerisch feindliche Kräfte, ist: diese Leute zu flippen zu bringen und in diesem Zustand zu halten....

    Stoische Ruhe und Haltung und keinen Wimpernzucker weit auf ihre Forderungen eingehen.
    Sie bekommen von uns die Orders und wer betrügt fliegt.
    Sofort, und Sie werden sehen, es wird ruhiger und klarer werden. Man wir mit ihnen reden können. Unsere Gesetze, unser Land unser Geld.

    Phase 2, nicht von Integration reden. Hören wir endlich auf, diese Menschen anzulügen. Niemand will sie hier oder braucht sie hier. Sie sollen unterste Sklavenarbeiten machen.

    Wenn Deutschland etwa nicht mehr brauchen kann, dann sind das Lager voll mit Menschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Züge voll mit Menschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Für die man ARBEIT vorgesehen hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ARBEIT MACHT FREI!!! Erinnern Sie sich? Das brauchen wir nicht mehr. Niemals mehr.

    Keine Heere von fehlgeleiteten Arbeitskräften, von denen die Industrie hier träumt. Es sind Menschen, in der Tat. Menschen, die das Recht haben sollten, ihre eingenen Vorstellungen und Kulturen zu leben. Aber nicht hier. Diese Menschen, die gewaltsam eingedrungen sind, passen nicht zu uns, sie sind völlig unkompartibel.

  17. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 2. Oktober 2015 5:14
    17

    @ eagle1 #16

    Wir müssen den Afrikanern überhaupt nicht helfen! Wenn die leben wollen, wie Steinzeitmenschen, ist das doch deren Bier! Seit Jahrhunderten bringen wir denen techn. Know-How u. die Mehrheit nimmt es nicht an. Heute könnten die Neger im Internet sich die Errungenschaften abgucken. Sie wollen aber nicht. Sie wollen lieber ihre Negerkönige u. Kleptokraten mästen: für diese goldene Paläste, fürs Negervolk Hütten aus Kuhfladen. Des Negers Wille ist sein Himmelreich - in Afrika! Bei uns haben sie nichts zu suchen!

    Wir müssen nur uns helfen, die Grenzen dicht machen u. überwachen, wer hereinwill. Wer hinauswill - bittschön, gerne!

  18. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 2. Oktober 2015 5:40
    18

    ""Fernsehen für Flüchtlinge: »Gibt es noch Deutsche in Deutschland?«
    Markus Mähler

    Immer mehr Sender in Deutschland entdecken Flüchtlinge als die Zielgruppe der Stunde. Die Deutsche Welle spricht jetzt Arabisch, Paschtu, Dari und Urdu. Bei n-tv wird unser Land jetzt auf Arabisch erklärt: »Fremdenfeindlichkeit und No-go-Areas.« Vielen deutschen Zuschauern gefällt das Bild nicht, das unsere Medien hier abgeben. Das Publikum macht seinem Ärger Luft – und landet wieder am Pranger: »Dunkeldeutschland lässt grüßen«, ätzen die aufgebrachten Journalisten zurück...""
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/fernsehen-fuer-fluechtlinge-gibt-es-noch-deutsche-in-deutschland-.html

    +++++++++++++++++

    Arte hat angekündigt, den nächsten Dienstagabend bunte Flutlingsverklärung zu bringen:

    21:45 - 22:20
    Di 06.10.

    Quote, nein Danke! Osteuropa und die Flüchtlinge Doku Report
    ARTE

    22:20 - 22:50
    Di 06.10. Wohin mit den Flüchtlingen? Doku Report ARTE

    22:50 - 23:25
    Di 06.10. Was kommt noch? Doku Report ARTE

    23:25 - 01:10
    Di 06.10. Gelobte Länder Doku Report ARTE

    +++SCHWEIGEN/VERSCHWEIGEN IST AUCH GELOGEN!!!

    "Die Glocke", "Westfalen Blatt" u. "Neue Westfälische" haben wohl beschlossen, gar nichts mehr über die Flutung Schloß Holte-Stukenbrocks(SHS) zu bringen. Seit 21.09.2015 wird das Zeltdorf mit 1000 gierigen Fremdlingen gefüllt. Ob die nun da sind, wie die aussehen, wer sie sind, aus welchen Ländern, ob es mehrheitlich wiedermal Männer u. Moslems sind, erfahren wir nicht. Auch die Seite der Stadt SHS ist nicht mehr aktualisiert worden; hier werden lediglich die 500 direkt in der Polizeischule u. die 300 festes Kontingent voll zu Lasten der Stadt SHS erwähnt.

    ++++++++++++++++++

    "Alzheimer-Journalismus ? Die Leitmedien und die Flüchtlings-Fachkräfte
    Markus Gärtner

    Im deutschen Blätterwald dreht sich seit Tagen kräftig der Wind. (Anm.: WIRKLICH?) Das Willkommens-Spektakel im Flüchtlings-Herbst 2015 wird jetzt selbst denen, die monatelang für unbegrenztes Asyl getrommelt haben, zu viel. Das gilt für die Politik, wie für die Massenmedien..."
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/alzheimer-journalismus-die-leitmedien-und-die-fluechtlings-fachkraefte.html

  19. 19

    @ BvK 17#

    weiß ich doch. Aber so kommen wir nicht weiter.
    Helfen, damit meine ich nicht diese fehlgeleiteten Barmherzigkeitsorgien der "Wir sammeln gegen den Hunger"-Front.

    Dort sitzen Millionen von Menschen auf Trockendock, die nicht einmal den Ansatz einer Chance haben, sich gegen die Militärs dort zu wehren. Sie hungern, tragen Wasser aus schmutzigen Löchern und trinken sich die Cholera an.

    Sie sind Christ, richtig?
    Was genau denken Sie, ist unsere weltumspannenden Aufgabe in diesen Tagen als gesamte Menschheit?

    Ich spreche nicht von Deutschland.
    Selbstverständlich ist es unser Recht, uns abzugrenzen und unsere Interessen in den Vordergrund zu stellen. Ich bin auch schon lange für die Abschaffung von dieser sinnlosen Entwicklungshilfe.

    Mein Ansatz ist da viel viel radikaler. Kann ich ja mal bei Gelegenheit ausführen. Ich respektiere Ihre Ablehnung der "Neger". So einfach wird es nur nicht gehen, fürchte ich. Wir werden etwas diplomatischer miteinander umgehen müssen, was keinesfalls heißen soll, daß auch nur einer von den Illegalen hier bleiben sollte.

    Wir sollten die Stunde für umfassende Reformen der Weltgemeinschaft nutzen. Nicht der NWO. Die wird von uns jetzt in die Schranken gewiesen. Es ist wie Putin sehr treffend formuliert ein Wahnvorstellung der Amerikaner, eine neue Weltordnung schaffen zu wollen. Sie ist bereits gescheitert.

    Außerdem lernen diese "Neger", wie Sie sie nennen, durchaus sehr schnell und viele von ihnen sind an einer ernsthaften Weiterentwicklung ihrerselbst, ihrere Familien, ihrer Völker und Wirtschaften interessiert.

    https://www.youtube.com/watch?v=l8tS8Ots4RQ

    https://www.youtube.com/watch?v=SGpzTKGHDks

    Sie lernen also sehr gut und darüber hinaus spreche ich einer ganzen Weltbevölkerungsgruppe niemals ihre eigene Kreativität ab. Wann ist es denn zuletzt vorgekommen, seien wir doch mal ehrlich, daß so eine verwöhnte Wohlstandsbratze von uns aus Schrott irgendetwas zusammengebastelt hat?

    Diese Ansätze und Menschen dort kann man gezielt fördern. Die ganzen Entwicklungsgelder verpuffen bei den korrupten Staatsoberhäuptern. Das ist der Fehler. Und das ist so gewollt, von den Merkels, Obamas und den Rockefellers dieser Welt, die fleißigst daran stricken, daß die Heuchelfassade erhalten bleibt.

    Nur absoluter Respekt und Ruhe im gegenseitigen Umgang mit den anderen Völkern bringt uns weiter.

    Keine Entwicklungshilfe. Hilfe setzt voraus, daß ich den anderen für unmündig halte, für hilflos. Das ist nicht der Fall und war es auch nie. Es entsprach stets den Interessen irgendwelcher Imperialmächte, diese Völker arm und abhängig zu halten, um an deren geradezu unerschöpflichen Bodenschätzen und sonstigen Ressourcen zu profitieren.

    Zu unseren eigenen Interessen: richtig, wie schon oft ausgeführt...was hier anschwappt, ist nicht gerade die Creme de la creme....war hier gerade in Europa geschieht und die Zombiene intensiv befeuert, hat rein gar nichts mir der Lebenswirklichkeit in Afrika zu tun. Es ist ein Stück Kriegsgeschichte. Europäische und transatlantische Kriegsgeschichte.

    Natürlich müssen und dürfen wir auf keinen Fall dulden, daß Europa destabilisiert wird. Und auch illegale Invasoren haben hier absolut nichts zu suchen. Ich habe natürlich nur eine Heimat und meine Nachfahren ebenso. Ich möchte es erhalten wissen, daß sich unser Land auch in Zukunft Rechtsstaat nennen darf und sich in besonderen Einzelfällen auch großzügig erweisen kann.

    Dazu muß selbstverständlich auch die deutsche Wirtschaft und das Gefühl von Volkszusammengehörigkeit gestärkt werden. Echter Nationalstolz ist ganz etwas anderesm, als bei der WM die Flagge an den SUV-Panzerwagen zu hängen und besoffen umzugrölen, weil ein paar gekaufte internationale Sportprofis aus aller Welt sich als Nationalmannschaft definieren und ihren Millionenumsatz einfahren. Sowas hat mit Sport schon länger nichts mehr zu tun.

    Ich denke, das wissen wir alle hier sehr genau.
    Eine Gesundung der verletzten deutschen Nationalgefühle, die seit nunmehr 70 Jahren medial weiter maltretiert werden, werden wir nur dann erreichen, wenn wir uns alle beruhigen und in Besonnenheit Wege auffinden, wie die Deutschen sich wieder als ganzes Volk respektieren und wahrnehmen können.

    So eine Art Therapie der Volksseele tut not. Lange schon.
    Wir haben allen Grund, stolz auf unsere Geduld zu sein, die wir nun seit fast 100 Jahren aufbringen, und natürlich ist es unser Recht, unsere Grenzen zu schützen. Die Verunsicherung bei der jungen Generation geht auf jahrelange massive Manipulation und Gehirnwäsche durch Medien und die Entkoppelung durch die Computerisierung und Cyberweltisierung zurück.

    Gestern sprach ich mit einem völlig verunsicherten Mann um die 30, der fest mit beiden Beinen im Beruf steht. Er argumentierte in der vorliegenden Sache wie ein kleines Kind. Das ist das Eschreckende, nur emotional, nicht analytisch.

    Ganz tief ist die Botschaft eingebrannt, "Du darfst Dich nicht wehren, Du bist Deutscher, Deine Vergangenheit gebietet, daß Du Dich nicht wehrst". Es ist wahnsinnig traurig, das zu sehen.

    Bei einem Tier würde man von schwerer Depression und Verhaltensstörung reden, wenn es die Urinstinkte zur Selbstverteidigung nicht mehr aktivieren kann.

    Ich bin leider nicht mehr sehr jung, auch bin ich kein Scharfschütze. Ich habe eine Familie, die ich ernähren und schützen muß und werde. Ischschwöööas.

    Was ich wirklich gut kann, ist heilen. Ich habe gelernt, den schlimmsten Krankheiten ins Auge zu sehen, und ihren Kern zu erfassen. In meinem Leben haben ich mehrere gemeinhin als unheilbar angesehene Krankheitsfälle erfolgreich behoben, nachhaltig.

    ich kann zwar natürlich auch wütend sein, wenn mir und anderen Unrecht geschieht, meine Hauptkraft aber liegt im Erkennen und Zusammenfühen von Talenten, so daß eine handlungsfähige Alllianz dabei heraus kommt.

    Ich verabscheue alle destruktiven Prozesse, weiß aber sehr genau, daß sie bisweilen nötig sind, um eine Heilung im Anschluß zu ermöglichen. Man kennt das mit der Eiterblase, die aufbrechen muß, damit die Entzündung darunter heilen kann.

    Ich glaube an die umfassende Liebe zum Leben in der Natur, ich sehe sie überall, jede Minute, jeden Tag. Ich achte den Tod und halte respektvollen Abstand zu Freund Hain. Viele Menschen haben ich schon sterben gesehen. Der Tod ist groß, wir sind die seinen.

    Aber genau deshalb ist es mein ganzes Interesse, das Leben zu erhalten, gesund zu machen, was krank ist, hell zu machen, was dunkel ist, schlau zu machen, was dumm ist, in die Schranken zu weisen, was über seine Schranken hinausgewuchert ist.

    Und selbstverständlich muß Merkel weg. Damit ist es nur einfach nicht getan. Ich glaube außer an die Gottheit auch daran, daß wir unseren praktischen Verstand und alle unsere positiven Kräfte aufbringen müssen, um eine konstruktive Weiterentwicklung unseres Staatswesens zu gewährleisten.

    time for change, ohne zu wissen wohin es wechseln soll, wie es dann weiter gehen soll und ohne Vision ist, so fürchte ich, ebenfalls dann zum erneuten Scheitern verurteilt.

    Daher ist mir Björn Höcke so ungeheuer sympathisch.
    Er weiß sehr gut, wie man als Demagoge führt, hat aber eine klare Vision, wohin er gehen will und was dabei rauskommen soll.
    Und Björn Höcke ist ein besonnener Mann.
    Das sagt er von sich selbst, und das genau ist es, was Deutschland braucht.

    Natürlich ist eine Wiederholung der Ereignisse aus irgendwelchen vergangenen Zeiten nicht möglich. Geschichte wiederholt sich nie in genau der gleichen Form noch einmal.

    Hitler wurde von der damaligen und noch heute im Amt befindlichen Großindustrie aufgebaut und als Frontman eingesetzt. IGFarben etc. alles hinlänglich bekannt.
    Ohne Rückendeckung großer industrieller Interessen kommt niemand nach oben - zu keiner Zeit.

    Es ist aber in Zukunft von größter Wichtigkeit, daß wir Männer und von mir aus auch Frauen, aber nicht von dem Typ, der gerade oben ist, an den Regierungsschaltstellen haben, die eine klare innere Vision von ihrer Aufgaben haben, einen Staat zu lenken und ein Volk zu repräsentieren.

    Dazu brauchen wir diese positive Vision, wie dieses Volk denn sein könnte, da es im Moment eher ein Haufen von opportunistischen Angsthäschen zu sein scheint. Lenkbar und manipulierbar wie nie und weiter von seinen Wurzeln entfernt denn je. Das ist natürlich sehr gefährlich. Aber es ist auch der vor Spontanheilungen oft zu findende hypnotische Schub.

    Hitlers Geist ist nicht mehr unter uns und wird auch niemals wieder auferstehen. Aber Deutschland wird wieder ein freies Volk beherbergen, das sich starkt und intelligent, besonnen und bewunderungswürdig verhält. Sich offen bewegt und berechenbar sowie auch klar nach außen agiert.

    Niemand braucht Deutschland zu fürchten, weder die Menschen innerhalb dieses Volkes noch die europäischen Nachbarstaaten noch die, die aus anderen Völkern der Erde zu uns gekommen sind. Ebenso braucht auch niemand zu glauben, daß wir ihn fürchten und nicht imstande sind, uns im Notfall zu verteidigen.

    Ein Konzept muß her, ein Konzept der Befreiung vom Joch der Unterwürfigkeit und des vorauseilenden Gehorsams. Auch eine Befreiung des in Schuldgefühlen gefesselten Geistes.

    Intelligenz und Fröhlichkeit werden wieder durch die Schulhöfe unseres Landes hallen und in hitzigen Wortgefechten wird unsere Nachfolgegeneration wieder stolz auf seine Eltern und auf seine eigenen Denkleistungen sein.

    En archä ho logos. Im Anfang war das Wort/Geist/Sinn. (Genesis)
    mittlerweile sind wir soweit in der Synthese der Menschheitsentwicklung fortgediegen, daß wir uns an dem wunderbaren Punkt befinden, wo Physik und Glaube ein Übereinstimmung gebracht werden konnten.

    Die Erkenntnisse der heutigen Plasmaphysik und Quantephysik haben nun sogar auf wissenschaftlicher Eben den Gottesbeweis erbracht. Es ist inzwischen also unmöglich geworden, sich aus seiner ewigen Grundverantwortung herauszubewegen. Alles, auch alles, was wir tun, hat Folgen im gesamten Universum.

    Bleiben wir also vernünftig, mutig und wachsam und gestatten wir es einer böswilligen Pseudoelite, die den Lebenssinn verloren hat, und den von ihnen verhätschelten destruktiven Kräften nicht, unser aller Lebensgrundlage aufs Spiel zu setzen!

    Amen.

  20. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 2. Oktober 2015 13:18
    20

    DEUTSCHE EHRENAMTLICHE, HÖRT AUF DIE FREMDLINGE ZU PAMPERN!

    DEUTSCHE EHRENAMTLICHE, LASST DIE FLUTUNG ZUSAMMENBRECHEN!

    KEINE SPENDEN MEHR FÜR DRK, AWO, MALTESER, JOHANNITER & CO.!

    Nach der HNA vorliegenden Informationen hat es in den vergangenen Wochen noch weitere Vorfälle mit medizinischem Personal in der Caldener Unterkunft, in der aktuell 1380 Flüchtlinge untergebracht sind, gegeben.

    So sei beispielsweise einer Ärztin von einem männlichen Patienten bei einer Untersuchung ein Faustschlag in die Magengegend verpasst worden, erfuhr unsere Zeitung aus sicherer Quelle.

    Die Medizinerin habe ihre Tätigkeit für die Flüchtlinge in der Zeltstadt dennoch fortgesetzt – bei ihrem nächsten Aufenthalt dort allerdings mit Polizei in Rufweite.
    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/rettungsdienst-geht-polizei-caldener-zeltstadt-5590893.html

    Meine Wut auf dieses abartige Gesindel steigt von Tag zu Tag, man muß sich das vorstellen:

    Eine Ärztin kümmert sich um dieses Stück Sch::se und dieser boxt sie in den Bauch... und die einfältige Hiwi* kommt weiterhin zum Dienst an den gierigen Eroberern.

    +++++++++++++++

    *Hiwi = Hilfswillige

  21. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 2. Oktober 2015 13:22
    21

    @ eagle1 #19

    Es geht mir bei den Diskussionen mehr um stille Mitleser, auch um neue u. zufällige Leser, die etwa zufällig durch ihre Suchmaschine bei MM landeten.