Mitreißende Stürzenberger-Rede auf Pegida Nürnberg: „Wir erleben gerade die letzten Zuckungen eines bis in die letzte Ader verseuchten und kranken Systems“

 

Stürzenberger: „Es ist nur die Frage, wie lange das deutsche Volk das System noch zucken lässt“

hier in meiner Nürnberger Rede bei 27:40 meine Solidaritätsbekundung mit Dir. Das sind die letzten Zuckungen eines bis in die letzte Ader verseuchten und kranken Systems. Es ist nur die Frage, wie lange das deutsche Volk es noch zucken lässt..

Beste Grüße

Michael Stürzenberger*

*Aus einer email an Michael Mannheimer


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

8 Kommentare

  1. Ich persönlich verrecke mit meinen Idealen lieber in der Gosse, als dass ich mich nur eine Sekunde den Idealen unserer Feinde anschließe.

  2. Und noch was: Heute ist der Tag der Deutschen Einheit. Und an diesem Tag denkt man natürlich auch unweigerlich an den Fall der Mauer. Für alle Pink Floyd Fans:

    A Great Day for Freedom (David Gilmour, Polly Samson)

    https://www.youtube.com/watch?v=A4dDvNL9f1w

    Ich tippe das mal eben ab:

    Ein grosser Tag für die Freiheit

    An dem Tag, an dem die Mauer fiel
    Warfen sie die Schlösser auf die Erde
    Mit erhobenen Glässern verfielen wir in Freudengeschrei über die wieder gewonnene Freiheit

    An dem Tag, an dem die Mauer fiel
    Das Schiff der Narren ist endlich auf Grund gelaufen
    Versprechungen erleuchteten die Nacht, wie Papierschwalben im Wind

    Ich träumte, dass Du von meiner Seite geganngen warst
    Keine Wärme, nicht einmal Stolz blieb zurück
    Und obschon Du mich brauchtest
    War es klar, dass ich nichts für dich tun konnte

    Nun wird das Leben wertloser mit jedem Tag
    Und Freunde und Nachbarn wenden sich ab
    Und da ist ein Wechsel, der, nicht mal mit Bedauern, ungeschehen gemacht werden kann

    Nun verschieben sich die Grenzen wie Wüstensand
    Während die Nationen ihre blutigen Hände der Loyalität und der Geschichte in Schattierungen in Grau, waschen

    Ich erwache zum Klang von Trommeln
    Die Musik spielte, die Morgensonne strömte hinein
    Ich drehe mich und schaute Dich an
    Und alles bis auf einen bitteren Rückstand gleitete davon…gleitete davon

    Quelle: Eclipsed von Uwe Göller, 1. Auflage (Dezember 2001), Seite 168-169

    „There was a wonderful moment of optimism when the Wall came down – the release of Eastern Europe from the non-democratic side of the socialist system. But what they have now doesn’t seem to be much better. Again, I’m fairly pessimistic about it all. I sort of wish and live in hope, but I tend to think that history moves at a much slower pace than we think it does. I feel that real change takes a long, long time.“

    David Gilmour

    Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/A_Great_Day_for_Freedom#Writing

  3. TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

    GOOGLE HAT SEIN COVER ANGEPASST

    DEUTSCHE WILLKOMMEN NEGER!

    WIRD MIR SCHLECHT!

  4. @ Bernhard von K.

    Ja, SO „offen“ wollten wir dann doch nicht sein! Offenheit für Volksgenossen ist was fundamental anderes als grenzenlose Offenheit für 7 Milliarden Mööönschen. Denke mal, das war auch von Anfang an der „Plan“: Man läßt den (damals noch!) gefürchteten und verhaßten Deutschen nochmal die Einheit, weil man sowieso ihre „Abschaffung“ durch Flutung ihres Landes mit Nicht-Deutschen vorhatte! Viele Indizien der Nachwendezeit sprechen dafür.

  5. Die letzten Zuckungen eines kranken Systems?
    Oder die letzten Zuckungen eines Rechtsstaates und einer Demokratie?

  6. OT

    „“Ein strategisch-politischer Vorschlag an die CSU
    Verehrte CSU, bereiten Sie dem Spuk mit Namen Merkel ein Ende!
    Von Bettina Röhl
    Fr, 2. Oktober 2015

    Politische Duldungsstarre heißt das erschütternde vorherrschende politische Verhaltensmuster. Das Ende der GroKo, baldige Neuwahlen und ein grundlegender Politikwechsel sind notwendig.

    Für ein sehr kurzes Zeitfenster hält die CSU einen ganz großen Schlüssel, einen historischen Schlüssel der Deutschland- und der Europa-Politik in ihren Händen. Vorschlag: Die CSU nimmt das Heft des Handelns in die Hand. Sie beendet die große Koalition sofort und schickt Merkel postwendend in die politische Wüste. Sonst werden die nächsten Bundestagswahlen erst im Herbst 2017 stattfinden.

    Die Amtskleber Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier, Andrea Nahles, Heiko Maas, Barbara Hendricks, Manuela Schwesig werden, immer in der Lauer hockend, ob sich ein vorzeitiger Koalitionsbruch für sie lohnt, diese Legislaturperiode bräsig bis zum Letzten auskosten. Merkel wird ebenfalls an ihrem Amt kleben und dies bis zum letzten Tag der Legislaturperiode. Es sei denn, und dieser Fall wird immer wahrscheinlicher, sie nimmt das Heft des Handelns selber in die Hand, um für sich persönlich einen den Umständen entsprechenden optimalen Abgang in Szene zu setzen…““
    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/verehrte-csu-bereiten-sie-dem-spuk-mit-namen-merkel-ein-ende/
    (Artikel 3 Seiten lang)

Kommentare sind deaktiviert.