Deutsche Ortsschilder mit arabischen Namen überklebt

Ortschilder auf arabisch

Statt Deutschland bald Arabienland?

Wird so unsere Zukunft aussehen? Wenn wir Merkel weiter regiern lassen, können wir mit einem ziemlich eindeutigen Ja antworten

Michael Mannheimer, 3.10.2015

***

Samstag, 3. Oktober 2015

In einer „Nacht und Nebel“-Aktion 29 Ortsschilder mit arabischen Schriftzeichen überklebt

Ludwigsburg: Viele Bewohner aus dem Kreis Ludwigsburg dürften am Freitagmorgen ganz schön verwundert gewesen sein. Im Verlauf der Nacht zum Freitag haben bislang unbekannte Täter in Ludwigsburg und weiteren Stadtteilen insgesamt 29 Ortsschilder mit gelber Folie überklebt.

Wer die insgesamt 29 Schilder beklebt hat, ist bislang nicht bekannt.

Wer die insgesamt 29 Schilder beklebt hat, ist bislang nicht bekannt

Quelle:
http://www.berliner-kurier.de/panorama/in-einer--nacht-und-nebel--aktion-29-ortsschilder-mit-arabischen-schriftzeichen-ueberklebt,7169224,32073322.html


Wenn Sie einen Facebook-Account haben: Posten Sie meine Artikel dort so weitflächig wie möglich.

Facebook hat mich gesperrt.


 

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 3. Oktober 2015 19:07
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Abschaffung Deutschlands und Europas, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung: Fakten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

19 Kommentare

  1. 1

    Der Prozentsatz an Mohammedanern ist mittlerweile hoch genug für solche Aktionen, physische Gewalttaten in weit höherem Ausmass als jetzt werden bald folgen, aber dann sitzen unsere Eliten schon lange auf ihrer Datscha in Chile bei Margot. Natürlich wird man die Täter nicht finden . und wenn doch, dann war es nur ein bisschen jugendlicher Unfug, war doch nicht sooo schlimm. Allerdings können solche ,,Kleinigkeiten" vielleicht doch den einen oder anderen zum Nachdenken oder gar Gesinnungswandel anregen. Mal sehen, wann die erste Ortschaft platt gemacht wird, schließlich haben wir wie einst Troja unsere Eroberer schon ins Land geholt. Was blieb von Troja übrig? Nur das Land, worauf es stand.

  2. 2

    Ich finde dies eine gute Aktion.

    Bei uns im Kreis Konstanz sagt schon der

    Kreisleiter, daß wir das mit den "Flüchtlingen"

    nicht schaffen.

    Und der Herr Hämmerle betonte, daß man die

    Menschen nicht anlügen darf.

    Ja Ja

  3. 3

    Die jungen Leute benutzen schon seit langem

    das Wort "Türk-lingen" wenn Sie von Tuttlingen

    reden.

    Eigentlich erstaunlich

  4. 4

    Die ganze Geschichte riecht (besser:stinkt!) verdammt
    stark nach diesen Assifa-Schmarotzern - also DIE,welche
    (trotz :"Deutschland verrecke") hier aller-
    bestens auf Kosten der arbeitenden Steuerzahler leben
    und versorgt werden (ohne jemals eine Gegenleistung zu
    erbringen.) ..... Daß DIE ihre Drogen hauptsächlich von
    Arabern beziehen - spielt dabei wohl auch eine Rolle!

  5. 5

    KölscherPole #2
    Zitat:
    "Ich verstehe es einfach nicht: warum unterdrückt man hierzulande Menschen wie Michael Mannheimer und hoffiert dagegen solche Paras.. ähm Flüchtlinge ...?!"

    Das ist der Unterschied, ich weiss es und andere wollen es nicht wissen.

  6. 6

    Wenn es Linke oder Moslems waren, war das eher ein Eigentor ...

  7. 7

    Das überklebte Stadtschild sieht echt wiederlich aus,
    gerade im Netz habe ich ein 6-jähriges vermummtes
    MÄdchen mit Schulranzen im Netz gesehen.
    Sie kommen hierhin, schmarotzen nur und stellen schon
    Ansprüche. Ich habe es schon mal geschrieben aber
    mitlerweile hasse ich diese Land, in dem ich lebe.

  8. 8

    Es werden nicht nur Ortsschilder überklebt.

    Wahlplakate werden von vornherein "richtig" und für die richtig wichtigen Leute bedruckt, wie beispielsweise in Österreich.

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=zzYqwdAPq4Y

    Das sagt doch alles.

  9. 9

    Ha, ha, ha, ha, ha, hier ein deutscher Polizist bei den Einheitsfeierlichkeiten ..

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpl1/v/t1.0-9/12079150_610742129067640_2651283455554578668_n.jpg?oh=00b95d91af00e0daf87895c4ac2a8177&oe=5685A182

    Könnte der Bruder vom deutschen EX-KPD Mitglied und heute überzeugter Salafist/ Wahabi Jens Ranft sein?! 🙂

    https://www.facebook.com/deradmin.aladalade?fref=ts

    Der Wichser Jens Ranft schreibt übrigens regelmässig für das Bitch-Blatt Eigentümlich Frei! lol

  10. 10

    Von wem auch immer die Aktion war - hoffentlich hat sie einige geweckt.
    Mittlerweile wünsch ich mir übrigens schon fast Scharia-Polizei und zwar da, wo die Grünen und Linken sich gerne aufhalten: keine nackte Haut, keine Musik, kein Alk, ...
    Die Grünen und die Linken werden die ersten sein, die hängen. Aus der Geschichte (z. B. Iran) nichts gelernt!

  11. 11

    Derartige Aktionen sind zu begrüßen, egal von wem sie kommen. Die Wirkung dürfte positiv sein. Eine Art Denkanstoß.

  12. 12

    Invasoren gehen den Weg des geringsten Widerstandes und können nur so weit gehen, wie msn sie lässt. Was tut das deutsche Volk, um der Invasion Einhalt zu bieten ? Also im Moment fällt mir nichts ein, aber vieleicht klärt mich wer auf.

  13. Neues Deutschland???
    Sonntag, 4. Oktober 2015 10:53
    13

    #9 topaz:
    kann ich verstehen, obwohl Hass ja nichts bringt, außer blinde Wut, die sich gegen einen selbst richtet. Wir müssen wieder konstruktiv werden und denken. Zunächst müssen wir aufhören, dieses System als Staat und als hoheitlich handelnd anzuerkennen. Es ist eine Firma. (Deshalb sind die Feierlichkeiten zur "Wiedervereinigung" mit Ferkel und Gaukler in Frankfurt/Main begangen worden, weil der Laden 1990 dort gegründet wurde, seither sind wir hier nur noch im Handelsrecht und man vertickt uns an die Bankster!!!).
    Ich kann nur dringend ans Herz legen, das Buch "Die BRD GmbH" von Dr. Claus Maurer zu lesen und Beiträge von z.B. Conrebbi, Bernd Schober auf youtube anzuschauen. Unter den Links ist auch ein Video, in dem ich ein Interview mache, hier die Links:
    https://www.youtube.com/watch?v=M21trqR0-_g
    https://www.youtube.com/watch?v=uGcklJ_tudw

  14. 14

    Ich denke auch das da die Antifa dahintersteckt!!
    Weil da steht der Matschige Spruch
    ``Refuges Welcome``
    Da merkt man das die das Land mit Zuwanderung auflösen wollen!!!
    Einfach Krank diese Leute!!

  15. 15

    Wer kann noch Sütterlin lesen und schreiben?

  16. 16

    An die Mitkommentatoren, die diese Aktion bei der Antifa verorten: Was ist, wenn das eine gelunge Aktion einer identitären Gruppe war? Das die Menschen zum Nachdenken anregen soll? Ich habe ja dieses Foto an meine Freunde und Bekannte geschickt, weil ich im LK Ludwigsburg wohne, und die denken auch, das dies eher eine Gegenaktion war. Auch der Aufkleber "Refutschiees Wälkam" könnte das ganze eher karikieren.

  17. Neues Deutschland???
    Sonntag, 4. Oktober 2015 22:08
    17

    #17 Zeberus:
    Ich!

  18. 18

    Antifa oder Identitäre, egal, es sieht grauenhaft aus!

    Refugees - raus!

  19. liberaler_demokrat
    Dienstag, 6. Oktober 2015 4:13
    19

    Im Radio hörte ich, in Brandenburg hätte kürzlich jemand selbstgedruckte Plakate, wohl sinngemäß mit der Aufschrift "Merkel = Volksverräterin" an Straßenlaternen gehängt.

    Jetzt ermittelt der Staatsschutz wegen Verunglimpfung von Verfassungsorganen!

    Soviel zur Meinungsfreiheit in Deutschland.
    Ist schon wieder wie früher - regierungskritische Flugblätter öffentlich zu verteilen, geht nur noch höchst konspirativ.