Terrororganisation Islamischer Staat benutzt Häftlinge als menschliche Ersatzteillager

14437962731280x720-xs_.jpg

Oben: Der Führer des IS, Abu Bakr al-Baghdad, hat Islamwissenschaften studiert und darin promoviert

_______________

Der IS ist urislamisch. Die islamische Terrortruppe handelt in völliger Übereinstimmung mit den Regeln des Koran und der Vorgehensweise Mohammeds

Medien und sog. Islamwissenschaftler (meist konvertiert), die behaupten, der IS habe nicht mit dem Islam zu tun, lügen uns bewusst an. Denn der IS ist urislamisch und geht nach denselben grausamen und brutalen Prinzipien vor, wie sie vor 1400 Jahren vom Gründer des Islam, dem “Propheten” Mohammed, ebenfalls praktiziert worden waren. Beim derzeitigen Führer des IS, Abu Bakr al-Baghdadi, handelt es sich sogar um einen promovierten Islamwissenschaftler, der seine Truppe sowie die äußerst brutale und menschenverachtende Vorgehensweise gegen “Ungläubige” streng nach den Regeln des Koran und den Überlieferungen Mohammeds (Hadithe) ausrichtet. Zum Studium ging er in die Hauptstadt Bagdad, wo er ab seinem neunzehnten Lebensjahr für über zehn Jahre in einem zu einem privaten Moscheegebäude gehörenden Zimmer gelebt haben soll, das im von Sunniten und Schiiten bewohnten Stadtteil Tobtschi am westlichen Stadtrand lag. Er studierte an der „Universität für Islamisches Recht“ anfangs in der Abteilung für Islamische Rechtsprechung und wechselte später zur Koranwissenschaft. 1999 schloss er seinen Magister ab, danach arbeitet er einige Zeit als Muezzin und Lehrer für Koranrezitation in Tobtschi. Wie sehr sich das Vorgehen des IS mit den Regeln des islamischen Dschihads verträgt, zeigt eine kürzlich durchgeführte Umfrage in Saudi-Arabien. Laut dieser glauben 92 Prozent (!) der Saudis, dass “sich ISIS entsprechend den Werten des Islam und der Scharia verhält”. Damit wird klar, dass die Argumente seiten hier lebender Muslims, dass die Koranübersetzungen ins Deutsche “verfälscht” oder “aus dem Zusammenhang gerissen” seine, reine Schutzbehauptungen (Taqiya) sind. Denn der Koran ist auf arabisch geschrieben. Und niemand versteht ihn besser als Araber.

Michael Mannheimer, 9.10.2015

***

02. Oktober 2015

Terrororganisation Islamischer Staat benutzt Häftlinge als Ersatzteillager


Laut Abo Rida, dem die Flucht aus der Gefangenschaft geglückt war, entfernten die IS-Ärzte Häftlingen Organe wie Nieren oder Hornhaut.

Der Islamische Staat verfolgt dabei die Logik, dass die Gefangenen ohnehin dem Tod geweiht seien und die verwundeten IS-Kämpfer ihre Organe verdienten.

Laut den Aussagen behandelt die Terrormiliz kräftige und gesunde Häftlinge besonders gut, um sie für den Spendereinsatz zu schonen. Schwächere Häftlinge werden hingegen täglich gefoltert. Schon im Frühjahr wurden ähnliche Vorwürfe gegen die ISIS laut.

 

Quelle:
http://de.awdnews.com/politik/terrororganisation-islamischer-staat-benutzt-h%C3%A4ftlinge-als-ersatzteillager


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
26 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments