Wähler zeigen Systemmedien zunehmend die rote Karte. “Junge Freiheit” gewinnt dramatisch an Lesergunst


Deutsche wenden sich immer mehr von der Lügenpresse ab und orientieren sich zunehmend an Medien, die von den linke Systempresse als “neurechts” bezeichnet werden. Gut so! Besonders erfreulich: Das Top-Lügenblatt “Der Stern”brach um gleich 25 Prozent ein. Im Vergleich dazu gewann die “Junge Freiheit” über 118 Prozent an Lesergunst. Fazit: Die linke Lügenpresse ist dabei, ihr Meinungsmonopol zu verlieren. Auch an Blogs wie PI und diesen hier.

Michael Mannheimer, 16.10.2015

***

Es brummt!

Es ist eine der Lieblingsfragen von JF-Chefredakteur Dieter Stein: „Und, brummt’s?“ Ja, es brummt. Und zwar so laut, daß sich die Online-Redaktion um Felix Krautkrämer bald Ohrenschützer anschaffen könnte. Die Monat für Monat rasant steigenden Zugriffszahlen auf der JF-Internetseite schlagen sich mehr und mehr auch in den sozialen Netzwerken nieder.

Welche Themen und Artikel bei Facebook, Twitter und Google+ besonders stark diskutiert, gelikt oder geteilt werden, wird sowohl von den Internetplattformen „10.000flies“ und „Storyclash“ ermittelt. In den September-Statistiken erreichte die JF nun bei beiden Untersuchungen Rekordwerte. Am Ende sprang bei „Storyclash“ Platz 16 und bei „10.000flies“ Platz 17 heraus.

Deutlicher Zuwachs für die JF Foto: Screenshot/www.horizont.net

Die JF landete dabei jeweils nur knapp hinter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Im Vergleich zum Vormonat steigerte sich die Präsenz der JF in den sozialen Medien um etwa 120 Prozent. Genau 678.556mal wurden dort im September JF-Artikel empfohlen, verbreitet und geteilt.



Die Wochenzeitung Junge Freiheit hat ihre verkaufte Auflage deutlich und gegen den Branchentrend gesteigert. Laut der „Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern“ (IVW) stieg die verkaufte Auflage der JF im zweiten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,3 Prozent auf 24.126 Exemplare.

Die Druckauflage sank um 10,8 Prozent auf 30.461 Exemplare. Die Zahl der verkauften E-Paper-Exemplare stieg im Gegenzug von 347 auf 1.222 Exemplare. Am Kiosk blieb die verkaufte Auflage mit 2.519 Exemplaren nahezu konstant.

Die Zahl der Abonnements einschließlich der „Sonstigen Verkäufe“ (Studenten-, Schüler- und Sozialabos) wuchs gegenüber dem Vorjahr um 7,3 Prozent auf 21.607.

Quelle:
https://jungefreiheit.de/pressemitteilung/2015/ivw-junge-freiheit-steigert-verkaufte-auflage-8/


Ein Allzeithoch. Hinter der JUNGEN FREIHEIT rangieren unter anderem die Internetseiten vom Tagesspiegel, T-Online, der Rheinischen Post, dem ZDF, dem Deutschen Fußball-Bund, der Schweizer NZZ, der taz, der Tagesschau sowie aller Regionalzeitungen. Es brummt.

Quelle:
https://jungefreiheit.de/sonderthema/2015/es-brummt/


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments