Tagesspiegel zur Messerattacke gegen Kölner OB-Kandidatin: „Pegida hat in Köln mitgestochen“

Pegida hat mitgestochen

„Die Messerstiche gingen nicht von Pegida aus, Herr Lügenjounalist Niewendick. Sie, Ihre Kollegen von der Lügenpresse und das deutschenfeindliche Establishment um Merkel&Co haben die Bedingungen für diese Messerattacke geschaffen“

Er hat das typisch arrogante Grinsen eines linken pseudo-intellektuellen Schreiberlings drauf. Er glaubt wohl noch immer an das ungebrochene Meinungsmonopol der linken Systempresse. Und er glaubt wohl auch an den Sieg seiner Klientel, die er vertritt: Das deutschenfeindliche politische Establishment, das – angeführt von Merkel – es sich vorgenommen hat, Deutschland den Todesstoß zu versetzen. Martin Niewendick: Dieser Journalist, der sich seine Sporen in der linksextremen Jungle World verdient hat, scheint für den Tagesspiegel jedenfalls genau der richtige zu sein, um im Zusammenhang mit der Messerattacke gegen die Kölner OB-Kandidatin Henriette Reker gegen Pegida zu hetzen. „Pegida hat mitgestochen“, darf dieser Linksextremist tönen. Aha. Halten wir hier einmal inne, und erinnern uns, was von Kollegen dieses unsäglichen Niewendicks (er trägt seinen Bart so, wie er auch von Moslembrüdern getragen wird) bei allen Attacken, die von seiten des Islam gegen die westliche Welt durchgeführt wurden, regelmäßig reflexhaft entschlüpft: 1. Diese hätte nichts mit dem Islam zu tun. 2. Wenn eine solche Attacke dennoch von einem bislang als moderat bekannten Moslems ausgeführt wurde, dann handelt es sich a) immer um einen Einzelfall und b) um einen geistig verwirrten Moslem. Doch diese feinsinnige Relativierung gilt nur für den Islam. Seine Kritiker werden hingegen stets schonungslos und pauschal abgeurteilt. Niewendick macht das geradezu perfekt. Er weiß: „Völlig egal, ob der Mann geistesgestört ist oder noch alle Sinne beisammen hat: Die Saat der Hetze gegen Asylbewerber ist aufgegangen. Pegida hat mitgestochen.“

Michael Mannheimer, 17.10.2015

***

 Update: Niewendick zeigt sich auf
Facebook selber mit einem gezückten Messer!
Von Michael Stürzenberger, 17. Okt 2015

Tagesspiegel: Pegida hat in Köln mitgestochen

Martin Niewendick (Foto) ist seit Dezember 2014 Volontär beim Tagesspiegel. Der 28-jährige, der zuvor auch für das extrem linke Jungle World arbeitete, ist ganz offenbar ein besonders wahrnehmungsgestörter Schreiberling der Lügenpresse. In seinem aktuellen Artikel zu der heutigen Attacke in Köln, bei der die OB-Kandidatin Henriette Reker von dem 44-jährigen arbeitslosen Maler und Lackierer Frank S. niedergestochen wurde (PI berichtete), unterstellt er der Pegida-Bewegung, sie hätte „mitgestochen“. Das bedeutet eine neue Höchstleistung bei der Diffamierung patriotisch eingestellter Bürger durch die linke Hetz-Propaganda.


Der Lohnknecht des Tageslügels faselt:

Die OB-Kandidatin Henriette Reker wird am Wahlkampfstand schwer verletzt. Das ist auch das Ergebnis der Hetze fremdenfeindlicher Gruppen.

Von einem selbstgezimmerten Mini-Galgen mit Symbolcharakter für Merkel und Gabriel, durch einen der offiziell angegebenen 9000 Spaziergänger bei Pegida in Dresden gebastelt, konstruiert dieser „Qualitäts-Journalist“ einen direkten Zusammenhang mit dem Attentat in Köln:

Köln, fünf Tage später: Ein Mann attackiert die Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker mit einem Messer, verletzt sie schwer am Hals. „Ich habe das wegen Rekers Flüchtlingspolitik getan“, sagt er nach Angaben von Zeugen.

Völlig egal, ob der Mann geistesgestört ist oder noch alle Sinne beisammen hat: Die Saat der Hetze gegen Asylbewerber ist aufgegangen. Pegida hat mitgestochen.

Dieser „Logik“ folgend, wäre jeder Moslem bei uns zwingend in Sippenhaftung zu nehmen, wenn einer seiner Glaubensbrüder irgendwo in Deutschland Gewalt ausübt, verletzt, raubt, vergewaltigt oder mordet. Schließlich haben alle die gleiche Gebrauchsanleitung und kennen die brandgefährlichen Befehle ihres „Gottes“. Man kann sich ausmalen, was los wäre, wenn auf PI ein Artikel in dem Duktus des Martin Niewendick, auf Moslems bezogen, erscheinen würde: Die langen Arme der Staatsanwaltschaft wären schneller unterwegs, als der Artikel zu Ende gelesen werden könnte. Aber gegen Pegida, im absurden Kampf gegen Rechts™, ist wohl alles erlaubt.


Einschub von Michael Mannheimer:

Herausgeber des Tagesspiegels ist Giovanni di Lorenzo. Dieser Jorunalist brüstete sich bei der letzten Europawahl vor laufender Kamera, gleich zweimal zur Wahlurnen gegangen zu sein: Einmal mit seinem deutschen, ein zweites mal mit seinem italienischen Pass. Dass dies illegal und eine Straftat war, kümmerte ihn offenbar nicht. Journalisten scheinen – wie unsere Kanzlerin – über dem Gesetz zu schweben.

Doch auch mit dem Tagesspiegel geht es abwärts: In den letzten 5 Jahren brach die verkaufte Auflage um 20 Prozent ein.

Grafik-Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tagesspiegel

 


 

niew-4(links sein Facebookfoto) relativiert zwar im Anschluss, dass „nicht jeder“ der 9000 Demonstranten in Dresden die „Volksverräter“ umbringen wolle. „Wenn überhaupt“, dann würde dies „nur auf eine Minderheit“ zutreffen. Diesem Linksgestörten zufolge ist also eine „Minderheit“ bei Pegida möglicherweise gewalt- und tötungsbereit. Wie „Lutz Bachmann und Co“ die Menschen mit „Hetzreden“ aufpeitschten und „Feindseligkeiten gegenüber Flüchtlingen“ äußerten, zeige zudem eine „klare Sprache“. In dieser Sprache sieht Niewendick allen Ernstes einen direkten Bezug zum National-Sozialismus:

„Volksverräter“ ist NS-Jargon. Bereits 1933 führten die Nationalsozialisten für „Hochverrat“ die Todesstrafe ein. „Lügenpresse auf die Fresse“ ist ebenso als eine klare Handlungsempfehlung zu verstehen.


Hinweis von Michael Mannheimer:

Auch dies ist eine beliebte Lüge der Linken. Der Begriff Volksverräter wird nämlich auch völlig ungezwungen von Linken und Linksextremisten verwendet. Wie etwa von Christin Löchner (Die Linke). Diese sagte :

„Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die TschechInnen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen …“

Quelle


 

Als ob es Volks- und Hochverrat nicht schon immer in der Geschichte der Nationen gegeben hätte. Diese krampfhaften Versuche, Pegida irgendwie in die Nazi-Tonne treten zu können, sind schon extrem dümmlich und eigentlich nicht mehr die Zeit wert, darauf einzugehen. Aber mit dieser verleumdenden Propaganda wird in ganz Deutschland Politik gemacht, um kritische Bürger mit gesundem Menschenverstand einschüchtern zu können. Hier der gesamte Hetz-Artikel aus dem Tagesspiegel. Lutz Bachmann ließ verlauten, dass der Anwalt von Pegida bereits eingeschaltet sei.

Dieser Martin Niewendick hat am 30. September 2013 bei den „Ruhrbaronen“ auch schon völlig bescheuert über mich gehetzt:

So erhielt „Die Freiheit“ bei der letzten Landtagswahl in Bayern nur 0,1 Prozent der Stimmen, und das obwohl ihr dortiger Ober-Agitator Michael Stürzenberger jede Woche auf Marktplätzen gegen Ausländer anschreit.

„Gegen Ausländer anschreit“, das sagt viel über den wirren Geisteszustand dieses Widerlings. An Kundgebungen der Freiheit haben immer schon sehr viel Ausländer teilgenommen. Es geht um den Islam als totalitär-faschistische Ideologie, nicht um die Menschen, die dummerweise an ihn glauben, und schon gar nicht um „Ausländer“. Aber das kapieren linksverdrehte Journalisten wie auch kürzlich der ARD-Mann Jo Goll offensichtlich nie. Hier Auszüge aus dem Interview, in dem er immer wieder versuchte, mir „Hetze gegen Ausländer“ zu unterstellen:

Niewendick ist der Prototyp des faktenresistenten linksverbohrten Betonkopfes, der von der Materie keine Ahnung hat, aber mit Dreck nach den Menschen wirft, die noch ihren Verstand benutzen, die Gefahren erkennen und rechtzeitig davor warnen. Er ähnelt den Blockwarten der DDR und des National-Sozialismus, die nicht in der Lage waren, die Realität jenseits der totalitären Propaganda zu erkennen, aber jene diffamierten, die über den Tellerrand zu blicken imstande waren.

niew-3Niewendick lebt in seiner eigenen Welt, in der jeder Gegner des idiotischen „All-Refugees-are-Welcome“-Mantras und alle Kritiker des Islams in die Tonne „fremdenfeindliche und gewaltbereite Neonazis“ getreten werden. Er ist eine typische Schöpfung der linksverdrehten 68er und ihrer Nachkommen, die in Schulen und Universitäten ihre Gehirnwäsche seit Jahrzehnten durchführen. Mit solchen hirnentleerten Prototypen wie Niewendick, die überall in Medien und Politik eingesickert sind, wird Deutschland untergehen.

Es ist Zeit, dass alle klar denkenden Menschen aufstehen, um dieses Land von solchen Wirrköpfen zu befreien. Wohlgemerkt, friedlich, ohne Anwendung von Gewalt. Wenn sich das Volk erst einmal aufgerafft hat und sich gegen die totale Verblödung durch links konsequent wehrt, werden die Realität, die Fakten und die richtigen Argumente solche Typen wie Niewendick von selbst in die Wüste schicken.


Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 17. Oktober 2015 23:41
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Pegida u.a. Widerstandorganisationen, Terror gegen Islamkritiker

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

64 Kommentare

  1. 1

    @Er glaubt wohl noch immer an das ungebrochene Meinungsmonopol der linken Systempresse. :

    Noch 1930 stellten die Roten den kanzler.

  2. 2

    Dieser IS-Schlächter-Sympatisanten-Bart ist wirklich höchst adrett.

    Genau das ist es, was wir als Deutsche an Solidarisierung von solchen „vaterlandslosen Gesellen“ zu erwarten haben, die entweder bereits zum Islam konvertiert sind oder die sich aufgrund ihres Migrationshintergrundes absolut überhaupt nicht vorstellen können, wie sich die besondere Solidarität anfühlt, die Landsleute untereinander pflegen.

    Ich wette was, der Vater war in der Familie der Migrant, weil sich Junker Schreiberling sogar nicht mit dem patriotischen Teil des Volkes identifizieren oder zumindest solidarisieren mag.

    Solche Dreadlock-freaks sind auch meist ziemlich verwirrt. Wehe denen, die von so etwas regiert werden. Reicht auch schon, von ihnen beschrieben zu werden…

  3. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 18. Oktober 2015 1:24
    3

    MARTIN NIEWENDICK – Ein linksverblödeter sexuell verwahrloster perverser Lustmolch

    „“Unser Kollege Martin Niewendick ist genervt von Monogamisten. – Foto: Thilo Rückeis

    Sex in Berlin
    Liebe? Langweilig!
    18.04.2015 11:14 UhrVon Martin Niewendick

    Ihr wollt hier den Partner fürs Leben finden, gar heiraten? Damit stört ihr nur den Rhythmus dieser schnellen Stadt. Warum nicht zu mehreren Menschen lustvolle Beziehungen pflegen? Ein Plädoyer für die Polyamorie…““
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/sex-in-berlin-liebe-langweilig/11653530.html

    DIESES EKELPAKET WÜRDE ICH NICHT MAL ANFASSEN, WENN ES MIT DOMESTOS GEREINIGT WÄRE!

  4. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 18. Oktober 2015 2:04
    4

    DER LÜGNER MACHT AUF MIMÖSCHEN

    ER MEINT, POLITSCH INKORREKT ZU SEIN

    MARTIN NIEWENDICK, DER HALB-NEGER, WURDE ALS KIND GEHÄNSELT 😛

    HATTE ALSO EINE SCHLECHTE KINDHEIT 😛

    SEINE NABEL-KREISEREI:

    „“…Viele wissen nicht, wie sich Rassismus anfühlt. Vor allem in den Neunzigerjahren war die Stimmung in Deutschland für ‚Neudeutsche‘ ziemlich ungemütlich. Im September ‘91 war Hoyerswerda, August ’92 Rostock-Lichtenhagen, November ’92 Mölln und im Mai ’93 Solingen. Rassismus war en vogue, und es herrschte eine bedrohliche Grundstimmung, das habe ich schon als Kind mitbekommen.

    Wer nie Betroffener war, kann auch nicht verstehen, wie es sich anfühlt, wenn jemandem „Nigger“ an den Kopf geworfen wird. Nur wer diese Erfahrungen mal selbst gemacht hat, hat eine Ahnung davon, was für ein Gefühl da in einem hochsteigt. Das Wort „Neger“ ist ein Trigger. Ein unerträgliches Wort…““
    http://www.ruhrbarone.de/ich-entschuldige-mich-nicht/52511

    EIN LEBEN OHNE FACEBOOK KÖNNE ER SICH NICHT MEHR VORSTELLEN

    ER IST WAHNSINNIG SELBSTVERLIEBT u. IRGENDWIE SCHWUL od. BI, Fan der Polyamorie, rumbumsen quer durch alle Generationen, also promisk. Auch pädophil?
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=411773269033540&set=a.104715569739313.1073741825.100006026107193&type=3&theater

    Geb. ist er wohl 1987, verheiratet seit 1.1.2013
    https://www.facebook.com/zahalgoy/about
    Seinen Namen hat er auch noch in ??? geschrieben. Urdu oder was? Oder ist es Hebräisch?
    http://www.tagesspiegel.de/politik/geplante-intifada-kundgebung-es-geht-den-veranstaltern-um-die-vernichtung-israels/12450992.html
    HIER MIT ISRAEL-WIMPEL
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=366956950181839&set=a.104715569739313.1073741825.100006026107193&type=3&theater
    ER IST FAN DER KOMMUNISTIN u. JÜDIN ANETTA KAHANE u. ihres Vereins

    FINDET DIE ARABISCH GEDRUCKTE BZ(BERLINER ZEITUNG, SPRINGER VLG.) GUT

    Ein widerlicher Eintopf in dem er sich suhlt!

  5. 5

    Bis zum 8. Mai 45 war Stauffenberg ein kranker Psychopath. Wie durch ein Wunder wandelte er sich seit dem zum unbedingten Helden (richtigerweise).

    Merke: Nicht nur die Physik hat ihre Relativitätstheorie. Auch die Geschichtswissenschaften sind abhängig vom Beobachter im Koordinatensystem.

    Seit der Grenzöffnung am 5.9.2015 durch die mächtigste Frau der Welt ist Deutschland kein Rechtsstaat mehr. Artikel 20(4) GG der BRD … gilt.

  6. 6

    Immer diese falschen Vermutungen.
    Was der Kerl im Einvernehmen mit anderen privat macht ist mir schnuppe.

    Was wichtiger ist… Wie sieht der Messerstecher aus?
    Ein deutschen Pass kann heute jeder haben…
    Auch macht sich der Staat gerne seine Feinde selber… Von wegen Neo-Nazi – die Szene ist vom VA und Geheimdiensten unterwandert und aufgebaut und durch und durch verdorben und verlogen. Sie wird benutzt um die Leute zu verängstigen und sich selber immer mehr zu hassen, was nie notwendig ist. Nichts ist wichtiger für die Matrix als einen Feund zu haben.

    Es ist wichtig sich nichts einreden oder vormachen zu lassen.

  7. 7

    Überarbeitet

    Kommentar zum Messer-Attentat-Artikel in der EXPRESS v. 18. Oktober 2015

    Soeben halte ich den EXPRESS (Sonntag 18. Oktober) in meiner Hand. Ein großer Aufmacher auf der Titelseite von oben bis zum untersten Rand:

    „Das ist der feige Täter“, könnte man sogar noch aus 50 Metern Entfernung deutlich lesen. Wie jede Attacke auf Menschen ist natürlich auch dieser zu verurteilen. Nur, dieser Fall ist etwas ganz anderes. Hier ist unserer Lügenpresse nämlich ein saftiger Braten zwischen die Pfoten gelandet und zum Fressen gern; ein Geschenk des Himmels. Es werden noch einige Wochen vergehen, bis die Knochen zum Vorschein kommen. Den hat sie auf insgesamt fünf Seiten, schön im Kontext der Flüchtlingspolitik breit ausgewalzt;. Ein Allahu-Akbar-Rufer hätte so eine mediale Aufmerksamkeit nicht bekommen. Auf Seite 2 lamentiert der Kommentator Carsten Fiedler das als einen „Anschlag auf unser friedliches Miteinander“ in einer Überschrift seiner Kolumne. „Diffuser Fremdenhass“ gibt er als einen Grund unter anderem an, wobei mich etwas befremdet, daß Fremdenhass auch „diffus“ (??) sein kann.

    Auf Seite 4 kommt dann Hannelore Kraft, selbstverständlich und vor allem anständig „tief erschüttert“, zu Wort und meint bestürzt, „Ein Anschlag auf uns alle“, in großen Lettern, mit man es auch ja nicht übersieht.

    Einzeltäter + Messer = „rechte Szene“ (Synonym: Anti-Asyl-Szene)!

    „Drohen nun weitere Anschläge?“, wird weiter unten ein weiterer Text überschrieben. Spätestens hier taucht zum ersten Male der „Pegida-Galgen“ in Verbindung mit der Morddrohung gegenüber einem Staatsanwalt auf, nachdem der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt – wir kennen ihn mittlerweile, und zwar aus anderen Zusammenhängen, die ihm weit mehr Kopfzerbrechen bereiten (sollten!) aber medial unterbelichtet sind und aus naheliegenden Gründen auch bleiben – die Anti-Asyl-Szene als „zunehmend radikalisiert“ bewertet. „Wir müssen unbedingt verhindern, dass sich in Deutschland eine zweite NSU-Gruppe bildet“. Damit wäre der Propaganda-Cocktail (gegen Pegida)fertig gemixt; wir haben also, „weitere Anschläge?“, „Radikalisierung der Anti-Asyl-Szene“ (Anti-Asylpolitik wird als Begriff bewußt vermieden, denn es gibt ja schließlich nur „Anti-Asyl“), NSU und – PEGIDA! Kontingenzherstellung gelungen. Die Öffentlichkeit wird darauf hin konditioniert (dressiert), an diese „Nomenklatur“ nicht ohne Pegida zu denken.
    Ein Avatar von Cem Özdemir ist noch neben dem der anderen abgebildet, jeweils mit einem Statementumlauf. Er ist „fassungslos“, sagt er, wieviel Gewaltpotenzial in solchen Leuten stecken kann. Dabei müßte ihn doch nichts mehr schocken dürfen, hat er doch mehr Anschauungsmaterial dazu aus 1400 Jahren Geschichte in seinem Bücherregal, aber er tut so, als sein er fassungslos, welch elender Heuchler.

    Der Parteichef der Grünen (NRW), Sven Lehman, will dann auch gleich klargestellt wissen, daß dieser „Anschlag“ („Attacke“ wenn ein Muslime messert) nicht als „Tat eines ‚Wirrkopfs'“ bezeichnet wird, so seine Ferndiagnose, zumal es „Verwirrtheit“ nur bei messernden Muslimen geben kann, ein strafmildender „Geburtsfehler“ also. Flankiert wird das Ganze dann noch von Solidaritätsorgien auf der nächsten, letzten Seite des Themas. Das zu kommentieren spare ich mir hier.

    Es bleibt also spannend für die nächsten Wochen, vor allem für Pegida und andere patriotische, friedliche Bürgerbewegungen.

  8. 8

    Man muss nicht einmal das Ganze lesen, das Foto reicht aus (und spricht Bände): Ich sehe hier auf den ersten Blick die freche Konterfei eines Terroristen / Dschihadisten / „Heiligen Kriegers“ und eines IS-Anhängers. Sollte er ein Deutscher sein, ist er – nach der Visage zu urteilen – ein Konvertit zum Museltum und als solcher nach seinem neuen „Heiligen Buch“ verpflichtet, sich der Taqyyia zu bedienen. Dann passt auch alles zusammen. Es bleibt nur die Frage offen, wie die angeblich „unabhängige“ & „unparteiische“ Presse solche Leute überhaupt einstellen kann, wenn die Besonderheiten des Korans inzwischen allgemein, pflichtgemäß auch der Medien, bekannt sind.
    Aber wen überrascht es.. – inzwischen ist ja auch die gesamte Politik mit v. a. türkischen Museln komplett verseucht. Schleichend seit mindestens einem Verteljahrhundert. Und der senile exotische Papst sucht Annäherung an Islam, weil – wörtlich – „wir alle zum selben Gott beten“ (Franziskus zurück auf die Schulbank!!) und ermutigt damit nur weitere, v. a. junge Menschen zur Konversion, die noch zögern.

    Solange man in allen diesen Sachen keine Ordnung macht (etwa durch Gesetzeänderungen, um Ausbürgerungen rückwirkend zu ermöglichen, um die Poitik & Medien rigoros von den Museln zu desinfizieren), gibt es wenig Hoffnung, dass andere Maßnahmen wie Pegida- u. a. Demos, alternative Massenwerbung etc. etwas bewirken können.

    Doch WER soll die Gesetze ändern? Die Musel, die schon lange in der Politik spuken, sollen Änderungen gegen sich selbst machen? Werden sie bestimmt nicht tun.

    Lustig, oder?
    Wie konnte man es überhaupt so weit kommen lassen.. – ?

  9. 9

    Da Linksextreme tun gern Straftaten selber begehen und als recht extrem vortäuschen. Journalisten die über rechte Straftaten schreiben und bei linksextreme schweigen sind für mich die Größten Nazi!

  10. Lionheart's Ghost
    Sonntag, 18. Oktober 2015 7:50
    10

    „44-jährigen arbeitslosen Maler“

    Wie kann es überhaupt sein daß eine 44 jährige deutsche FACHKRAFT ( eine TASÄCHLICHE Fachkraft ) hier arbeitslos ist??? Ich denke die suchen Händeringend nach FACHKRÄFTEN. Jeder deutsche Arbeitslose, der nicht arbeitslos sein will und trotzdem arbeitslos ist obwohl er sich zigfach beworben hat sollte den deutschen Staat VERKLAGEN. Auf SCHADENSERSATZ für die schwere psychische Belastung.

    ARBEITLOSIGKEIT die ungewollt ist macht KRANK. Psychisch und somit auch körperlich. Zudem altert man schneller. Kein Wunder daß der 44 jährige die Schnauze voll hatte von diesen Politikern die fremden EINDRINGLINGEN hier Arbeitsplätze beschaffen wollen bei 3 Millionen ( oder mehr ) deutschen ARBEITSLOSEN. Da wird die WUT grenzenlos. Das wird sich noch stark steigern.

    Wie auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière erkennt:

    „weiteren Beleg für die zunehmende Radikalisierung der Flüchtlingsdebatte“

    Wie plapperte doch ROTH über ihre ausländischen Lieblinge?: „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“. Das wenden wir bei diesem 44 jährigen gleich mal an. Da ist es wahrscheinlich endlich mal gerechtfertigt. Wer weiß wieviel Hilferufe der per Bewerbungen ( die negativ beantwortet wurden ) schon ausgesendet hatte?

    Na wie auch immer, was hat PEGIDA mit der Tat zu tun??? ABSOLUT GAR NICHTS.

  11. 11

    # 3 BvK

    „sexuell verwahrloster perverser Lustmolch“
    ————————————————

    Auweia! – Sie betreten hier ein gefährlich dünnes Eis – Sexualität ist in diesem Blog TABU, Perverse genießen hier Schutz und Narrenfreiheit – diese dürfen hier Homo-Bi-Transgender-&-Co.-Kritiker nach Herzenslust vulgär beschimpfen und mithilfe des Blogbetreibers wegmobben: Sie riskieren gelöscht oder gesperrt zu werden! (Beispiele gib es genug.)

  12. 12

    Der Typ ist doch der klare Beweis für meine Gen-Theorie!
    Affen-Gene sind dominanter – weil viel älter! Daß Er
    ’nen deutschen Vornamen hat zeigt nur daß sein „Erzeuger“
    noch vor seiner Geburt „zu nextes deitsches Schlampe“
    weitergezogen ist.
    Und genau diese Art von „Bereicherung“ können wir bei
    fast allen Assifas A U C H feststellen, wenn wir uns
    die Mühe machen mal genauer hinzuschauen! Affen-Gene –
    wohin das Auge blickt!

  13. 13

    @ Jurist 5

    Moral ist beliebig.
    Sittlichkeit ist verankert in der Brust.

  14. 14

    Ich dachte im ersten Moment wirklich, da ist MM ein falsches Bild reingerutscht, der Typ sieht aus wie einer von der IS.

  15. 15

    Eine Lanze für Niewendick.
    Festzustellen wäre seine Unschuld an seiner biologischen Natur.
    Ebenso unschuldig ist er für seine Prägung.
    Er ist in diese Welt geworfen worden wie alle auf Erden.

    Nur an dem Zustand ob er zu seiner Umwelt paßt, läßt sich etwas ändern.

    Wie sagt der Schneidermeister zu seinem Lehrling:
    trennen, trennen ist unser Los.

  16. 16

    @ Lionheart’s Ghost 10 #

    „Wie kann es überhaupt sein daß eine 44 jährige deutsche FACHKRAFT ( eine TASÄCHLICHE Fachkraft ) hier arbeitslos ist??? Ich denke die suchen Händeringend nach FACHKRÄFTEN. Jeder deutsche Arbeitslose, der nicht arbeitslos sein will und trotzdem arbeitslos ist obwohl er sich zigfach beworben hat sollte den deutschen Staat VERKLAGEN. Auf SCHADENSERSATZ für die schwere psychische Belastung.“

    ________________________________________________________

    Eine SEHR SEHR HOCHINTERESSANTE Herangehensweise.!!!!!
    Wo ein Wille ist, da auch ein Weg.

    Ganz genau. Der Mann braucht, falls er wirklich ein deutscher Maler ist, nur einen guten Psychodoc und einen guten Anwalt.
    Dann ist er in Kürze wieder in Lohn und Brot.

    Denn wir lassen ja auch ohne jegliche Bedenken kriminelle Türken und Araber durch unsere Straßen ziehen, die sich desselben Deliktes, nämlich der Messerstecherei, nachweislich mehrfach schuldig gemacht haben. Allen voran die (Selbstzensur) von der arabischen Mafia in Berlin.

    Der Maler, falls er denn kein Lügenkonstrukt der Lügenpresse ist, müßte nach derzeitig gültiger Rechtsauslegung und Rechtspraxis sehr bald mit Lohnerhöhung auf einer der tausend gerade entstehenden Baustellen seinen Facharbeiterberuf ausüben.

    Sollte er noch Malermeister dazu sein, müßte er sofort eine Kohorte von AzuBis zugewiesen bekommen, damit er in der vorliegenden selbstgemachten „Notlage“ dem deutschen Helfersyndrom unterstützend zuhilfe kommen kann. Prognose zur Auftragslage im nächsten Jahrzent: extrem positiv!

    Was aber wollen wir von SO WAS in unseren Schaltstellen der Macht erwarten…………… siehe Video…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Q-Hkz3909QA
    Verdammt aufpassen! – Komplette BPK vom 7. Oktober 2015

  17. 17

    Martin Niewendick: Gestern noch das Messer für die IS in Syrien, heute den Kuli für den Tagesspiegel in der Hand. Zumindest sieht er auf dem Bild so aus…

  18. 18

    Nachtrag: zu 16

    Das mit dem Fachkräftemangel war schon immer eine Lüge.

    https://www.youtube.com/watch?v=5pFCOBZ4lsw
    Fachkräftemangel in Deutschland? Schwachsinn! Besser: Eine PR-Lüge der Wirtschaftsverbände

    https://www.youtube.com/watch?v=n0SC8BpgjJE
    Fachkräftemangel – Lüge mit falschem Zahlenspiel

    Habe mal persönlich im Rahmen meines Berufes über 2 Jahre lang eine regelmäßig wiederholte Umfrage für ein Fachmagazin im bereich Produktion/Metallindustrie gemacht. Zwecks Erstellung von Wirtschaftsentwicklungsprognosen.

    War noch nicht zu lange her.

    Dabei führte ich unter anderem Gespräche mit hochrangigen Personaldirektoren und Produktionsleitern.

    Es gibt in Deutschlands Kernindustrie absolute keinen Fachkräftemangel. Die Betriebe, allen voran auch die großen Autohersteller oder im Maschinenbau ziehen sich konsequent und systematisch ihren Fachkräftenachwuchs aus qualifizierten Schülern direkt nach dem Schulabschluß selbst auf eingene Kosten heran und fahren damit hervorragend.

    Unterm Strich kann man feststellen, daß es den Betrieben desto besser geht, desto mehr und stärker selektiert sie in ihren Ausbildungsabteilungen vorgehen. Sehr beliebt sind inzwischen bei Bewerbungsgesprächen für einen Ausbildungsplatz die Fragen, wie jemand persönlich aufgestellt ist, Benehmen, soziale Kompetenz etc.

    Man hat lange schon begriffen, daß Zeugnisnoten allein kein Hinweis auf die Befähigungen und Eignungen sind. Gute Noten sind bei Vorhandensein von gutem Benehmen und Teamfähigkeit sowie einem einwandfreien polizeilichen Führungszeugnis natürlich von großem Vorteil, das ist auch klar.

    Alle Befragten äußerten wiederholt, daß in ihren Betrieben der Fachkräftemangel keinerlei Rolle spiele, sie hätten keinen. Im Gegenteil, sie fänden es sehr erfreulich, wie bemüht sich viele Jugendliche bei ihrer Ausbildungsplatzwahl einsetzen. Dies sei sehr vorbildlich und erfreulich. Einen Fachkräftemangel fürchten sie NICHT und könnten ihn auch nicht feststellen. In ihren Betrieben sorge man dauerhaft füf den benötigten Fachkräfte-Nachwuchs selbst.

    —————————————————————————

    Ein solcher Mangel, wie er dauern hypnotisch konstatiert wird, existiert wahrscheinlich bei Amazon, Mc Donalds, H&M, Zalando, und co. also diesen unsäglichen Heuschreckenbetrieben, die ohnehin zu nichts zu gebrauchen sind, und nur schädliche und knünstliche Bedürfnisse einer dekadent gewordenen Konsumentenschaft erfüllen wollen.

    Auf alle diese Betriebe können wir unmittelbar sofort dankend verzichten. Ich suche schon jahrelang einen guten Schuster, da man die Schuhe aus den Billigläden sowieso gleich nach 2 Wochen wegen Selbstauflösung in allgemeines Wohlgefallen wieder wegwerfen muß.

    Solche Heuschreckenbetriebe tragen nichts zur Stabilisierung eines Staatswesens bei. Sie sind überflüssig und nicht nachhaltig. Sie födern nur den Zerfall der Wirtschaft. Daran könnten diese Grünlinge sich doch mal versuchen… diese so ganz und gar nicht nachhaltigen Betriebe von der Bildfläche streichen. Damit wüden sie dann sogar noch als Beifang den Regenwald retten. Alle diese Pappkartons müssen ja schließlich aus Holz hergestellt werden, nur um dann gleich wieder nach Auspacken der 50. Schrottschuhe weggeworfen zu werden und damit extrem viel sinnlosen Müll zu „produzieren“.

    Streichen dürfen sie ebenso diese Leiharbeitsfirmen und dreiviertel der Belegschaft der Arbeitsämter.
    Ab mit denen in die Produktion.

    Alle wirklich poduzierenden Betriebe, die sich vernünftig aufgestellt haben und ein bißchen mehr als nur kurzfristige Gewinnmaximierung im Hirn hatten, werden davon blitzartig profitieren und dieser vielzitierte Markt, unser scheues Reh, würde seine Zähnchen zeigen. Er ist nämlich mitnichten ein Reh, der Markt. Eher ein Wolf.

    https://www.youtube.com/watch?v=btXMYFhlK94
    Plusminus – Trugbild gesuchter Ingenieur

  19. 19

    Gerade bin ich aus dem Wahllokal gekommen, da wurde ich von mehreren hier in der Gegend wohnenden auch wählenden Leuten angesprochen
    “ Ist das nicht furchtbar mit der Frau Reker „,
    ich antwortete :“ ja, das ist es „.

    die anderen Leute :“ die Deutschen werden immer brutaler“, was ist das für eine Welt“.
    Meine Antwort “ von den ungeheuer brutalen Angriffen auf Deutsche ständig hören Sie wohl nichts ?“
    Komische Gesichter und keine Antwort.
    Meine Reaktion darauf, können Sie sich vorstellen, dass der Mann verzweifelt sein könnte über seine Lage und über das, was hier passiert ?“ ( habe aber auch gesagt, das ich die Tat verurteile, egal wer sie begeht.

    Antwort:“ der ist schon lange arbeitslos und wer weiß, was das für ein Typ ist“ .

    Fazit: die Leute sind allesamt gehirngewaschen und sind blind.
    Frau Reker wird mit ihrer PRO Flüchtlingspolitik ungeheuer viele Stimmen einheimsen, zumal sie als vorbildlich und tapfer angesehen wird, dass sie vom Krankenbett aus wählt.

    Schluss-Satz meiner „Diskussions-Gegener“
    was ist aus Deutschland geworden ?
    Womit sie ja recht haben, allerdings ist ihnen nicht klar, was dahinter steckt, denn in ihren Augen sind die Deutschen, die es satt haben,als Pack bezeichnet zu werden, die Bösen.

    Da konnte ich nur noch einen ruhigen und sonnigen Sonntag wünschen in ihrer Traumwelt.

  20. 20

    Pegida! Jetzt erst recht! Messerstecher ein deutscher?Sicher, wenn er sich in Deutschland aufhält… Es reicht! Seht ENDLICH ein IHR POLITWAHNSINNIGEN IHR HABT VERLOREN! Packt EURE schwarzen Koffer und Aktentaschen UND verpisst EUCH endlich aus UNSEREN AUGEN!!! Bevor WIRKLICH wieder rechts marschiert wird! IHR SEID DIE WEGBEREITER! DENKT EINFACH MAL NACH – Oh… Entschuldigt bitte, ohne Hirn ist dieses ja nicht möglich – na dann…

  21. 21

    Wieso kommt mir über den Zufall einen Tag vor der OB Wahl in Köln spontan das Oktoberfestattentat in den Sinn?

    Damals war das Jahr der Landtagswahl in Bayern.

    Da gibt es doch einen Vogel namens Nachtigall…

  22. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 18. Oktober 2015 11:42
    22

    APROPOS LÜGENPRESSE u. STAATSFUNK

    „Massenmedien: Spieglein, Spieglein an der Wand, warum ist das Publikum weggerannt?
    Markus Gärtner

    Die etablierte Medienlandschaft ist in Auflösung begriffen. Dem Mainstream-Journalismus laufen in Scharen die Leser und Zuschauer davon. Die Werbung bricht weg. Das Vertrauen des Publikums in die Nachrichten, Reportagen und Kommentare ist schwer lädiert, wenn nicht dauerhaft gestört…“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/wirtschaft-und-finanzen/markus-gaertner/massenmedien-spieglein-spieglein-an-der-wand-warum-ist-das-publikum-weggerannt-.html

  23. 23

    @ Kammerjäger # 12

    Genau so ! . . . . wie Du hier schreibst , so ist es . Die Gene . . . . Ja , ja , ja .
    Ich kenne mich auch damit aus . . . . . „Rassegeflügelzuchtverein“ . . . . 😉

    . . . . und ich hatte es von Anfang an geahnt . Genetischer Schrott , dieser Nie-wenn-dick . Ein Deutschhasser durch und durch . Hasst sich selber , weil er von einem Neger abstammt . Und würde am liebsten die DEUTSCHEN vergiften , weil er uns das Wasser nicht reichen kann . So eine Null .
    Genetischer Müll , nennt man so was !
    Aber , wenn ihm hier in unserem Deutschland etwas nicht gefällt . . . . oder passt , dann möge er dort hin gehen , wo seinesgleichen Hausen , nach AFRIKA oder nach Kanakien . Dort würde er sich bestimmt wohler fühlen .

    Wer sowas in Deutschland , in einem Schmierblatt kritzelt , gehört unverzüglich aus dem Land gejagt . Ob deutscher Pass oder nicht , egal .

    RAUS ! ! ! !

  24. 24

    … und was natürlich direkt in den Medien kundgetan
    wurde : Dass es sich um einen deutschen Täter handelte.
    Das durfte auf keinen Fall fehlen, um die Tat als extem fremdenfeindlich zu kennzeichen und in Zukunft auch politisch auszunutzen.
    Vor kurzem gab es doch einen Beitrag im Blog, dass die
    Nationalität ausländischer Straftäter in den Medien
    verschwiegen werden soll. Jetzt aber das genaue Gegen-
    teil.
    Im Berliner Tagesspiegel handelt es sich um einen
    Kommentar, der die persönliche Meinung des Autors,
    natürlich auch der Tageszeitung, wiedergibt.
    Ich weiß nicht, ob dies so klar ist.

  25. 25

    …der kleine, feine Unterschied:

    http://www.pro-deutschland.nrw/koeln-messer-attacke-auf-ob-kandidatin/

  26. 26

    Mir ist es gleichgültig, wie jemand aussieht, die innere Gesinnung und das äußere Verhalten sind maßgebend. Und da zeigt der junge Mann, dass er ein etwas ,,schräges“ Weltbild hat, weil er nicht im journalistischem Sinn objektiv berichtet,sollte sein Beitrag ein Kommentar sein (und als solcher gekennzeichnet), dann kann er sagen, was er will >> muss allerdings dann auch dafür gerade stehen. Von der Aufklärung hat er jedoch nicht viel mitbekommen, und eigenständiges Denken mit folgerichtigen Schlussfolgerungen scheinen ihm auch fremd zu sein. aber was soll´s.

  27. 27

    Trotzdem, MIT DER HEUTIGEN POLITIK SIND DIE WAHREN RECHTSRADIKALE die, die diese Zustände zulassen. Punkt um! Es sind die Wegbereiter einer Gruppierung von RECHTEN UND DEREN GEDANKENGUT. ES SIND DIE PARTEIEN! UND NIEMAND ANDERS. Diese Parteien ließen diese katastrophalen Entwicklungen erst zu! Damit sind diese auch die URHEBER! Ausnahme die neu gegründeten “ anderen “ NUR DIESE WERDEN NIEMALS ALS VOLLWERTIGE PARTEIEN VON DEN ALTPARTEIEN ANGESEHEN. ES IST JA EINE EXISTENZGEFAHR IHRES ABARTIGEN PLANES…

  28. 28

    @ Schnauzevoll # 20

    Denken Sie dran ? . . . . Punkt 18:00 ? . . . Fenster auf , Kopf raus und brüllen was das Zeug´s hält ?

    . . . . „Ihr könnt mich mal alle am . . . . . lecken . . . ich mach eueren . . . . . nicht mehr länger mit“ . . . . . 🙂

    Ich machs , garantiert !

    Zum Thema :

    „Wer bei Pegida mitl(s)äuft ist Schuld“ !

    http://www.metropolico.org/2015/10/18/wer-bei-pegida-mitlaeuft-ist-schuld/

    Wer am kommenden Montag bei Pegida zum einjährigen Geburtstag mitlaufe , der ist auch für das Anzünden von Immigrantenunterkünften verantwortlich . Es gibt für „Bundesinnenminister“ Heiko Maas (SPD) keinen Unterschied mehr . AfD- und Pegida-Unterstützer sind radikale Hetzer .

    http://www.metropolico.org/wp-content/uploads/2015/01/Maas_Pressefoto_Quer_03-300×197.jpg

    MAAS – SED . . . . . Äähhmm . . . . . SPD wollt ich sagen ! . . . hahahahähähähä 🙂 Oohhmann . . hab mir mal wieder den Sonntag versaut.

    EKELHAFT ! !

  29. 29

    Maas??? Was reimt sich noch mal darauf? Hm ja ich habs. Also tiiiiief Luft holen und: MAAAAAAAAAAAAS LECK MICH AM….

  30. 30

    @ blackbone Nr. 9
    echt erstaunlich, im Cafe nach dem Kirchgang habe ich
    genauso argumeniert wie Sie. Was hat die Verzweifelung
    des Mannes ausgelöst ohne die Tat rechtfertigen zu
    wollen ? Eine ältere Dame hat die Gefahr der Islamisierung erkannt, eine jüngere wollte alles als
    Gottgegeben hinnehmen. Da kann man dann nicht weiter
    diskutieren. Aber man kann nicht alle über einen Kamm
    scheren.
    Ich hoffe, Sie haben die richtige Partei bei Ihrer Wahl gefunden, Frau Reker ist parteilos, da wüsste ich außer der Flüchtlingspolitik gar nicht, wofür sie sonst steht. Aber sicherlich hat sie einen Attentats-
    bonus.
    Presseclub ARD heute : Wird die Opposition gegen die
    Flüchtlingspolitk stärker ? Fazit : Auch die Journalisten werden kritischer, Merkel scheint durch
    ihre Türkeireise von der bisherigen Politik der offenen Grenzen abweichen zu wollen und hat in der CDU
    immer mehr Widerstand. Noch einen schönen, hoffentlich
    friedlichen Sonntag !

  31. 31

    @eagle1 16 u. 18

    „Eine SEHR SEHR HOCHINTERESSANTE Herangehensweise.!!!!! Wo ein Wille ist, da auch ein Weg.“

    DANKE.
    Dazu sollten sich mal MEHRERE ( evtl. Langzeitarbeitslose ) aufraffen. Villeicht haben die in Jahren der Arbeitslosigkeit viel mehr Stress durchmachen müssen als diese angeblichen „Flüchtlinge“.

    „Das mit dem Fachkräftemangel war schon immer eine Lüge.“
    https://www.youtube.com/watch?v=5pFCOBZ4lsw
    Fachkräftemangel in Deutschland? Schwachsinn! Besser: Eine PR-Lüge der Wirtschaftsverbände.

    GENAU RICHTIG. Sehr guter Link. Hatte diesen selber mal vor Jahren irgendwo gepostet.

    „Ich suche schon jahrelang einen guten Schuster, da man die Schuhe aus den Billigläden sowieso gleich nach 2 Wochen wegen Selbstauflösung in allgemeines Wohlgefallen wieder wegwerfen muß.“

    Schuhe mit geplanter Obsoleszenz. „HYDROLYSE“ in der Sohle.

    Wer’s noch nich kennt. Hier eintragen den ganzen MURKS.
    http://www.murks-nein-danke.de/murksmelden/murksmeldung-schuhsohlen/

  32. 32

    Genau das was ich immer sage: Fachkräftemangel gibt es nicht einmal im Märchenwald. Wenn EINER von den 7 Zwergen sich mit Aschenputtel vergnügt…

  33. 33

    Topaz 30,

    bei der Wahl gab es nicht so viele Möglichkeiten.
    Ich habe Hendrik Rottmann AfD gewählt und einige Freundinnen in den letzten Tagen aufgeklärt, dass sie nicht Frau Reker wählen sollen, da sie sie ja die Vorsitzende für Integration usw. hier ist und dafür steht, dass Sozialwohnungen für „Asylanten“ gebaut werden. Dies steht nur im Parteiprogramm. Die meisten Leute haben sich täuschn lassen durch ihr Lächeln und dan auf den Plakaten erscheinedenden Spruch „Unsere Kultur erhalten“,
    damit ist gemeint : Opernaufführungen und Strassenfeste, das ist bei ihr Kultur. Ich denke, dass heute viele Leute sie aus Mitleid gewählt haben. Die ausländischen Medien sind entsetzt über die fremdenfeindlichkeit in Deutschland, die so eine schreckliche Tat ermöglichen. Ja, ansonsten ist ja auch alles soooooo friedlich.

  34. 34

    P.S. Frau Reker (Parteilos) wird unterstützt von den Grünen, SPD und FDP. so steht es auch auf dem Wahlplakat- und sagt doch alles.

  35. 35

    Bald werde ich wohl in meinem Viertel unbeliebt sein, weil ich meine Meinung sage, wenn auch höflich und ruhig und mit Argumenten.

  36. 36

    War klar das die MSM das ausschlachten.
    Ich nenne sowas den „Breivik-Effekt“ !
    Die Sozialdezernentin wird darauf hin wohl etliche % gewinnen. Meine persönliche Schätzung:

    Wahlbeteiligung um die 67-69%
    Davon für Fr. Reker ca 43%
    Stichwahl ? mit dem SPD-Fuzzi.

    Wer stand eigentlich noch zur Wahl des OBs ??

  37. 37

    @35 backbone

    Willkommen im Club. 😀

  38. 38

    Kettenraucher :

    Die anderen Kandidaten sind :
    Marcel Hövelmann (parteilis) Diplom Geograph
    neben Reker der aussichtsreichste Kandidat in Köln :
    Jochen Ott (SPD) Oberstudienrat a.D. eb, 1974

    Mark Benecke ( Die Partei) ( der Madenspezialist bei Kriminalfällen)

    Sabine Nemeyer (parteilos) Reisegewerbekauffrau aus Wien ( kann „Asylanten zu Heimreisen verhelfen und Reisen verkaufen)

    Kevin Krieger( Republikaner)
    AZUBI geb. 1991

  39. 39

    @ 38backbone

    Ah. Danke für die Info. Mal sehen ob irgendwo im TIVI Ergebnisse kommen,bis jetzt ist da keine „News“ dazu.

  40. 40

    Fussball im Ersten! Na das ist aber sowas von Wichtig. Hilfe.

  41. 41

    Ununterbrochene Meldung in den Medien:

    Attentäter von Köln ist voll schuldfähig

    ATTENTÄTER VON KÖLN IST VOLL SCHULDFÄHIG

    A T T E N T Ä T E R V O N K Ö L N I S T V O L L S C H U L D F Ä H I G
    _________________________________________________________

    Ja was denn sonst? War er es? Oder war er es nicht?

    Einen „Bonus“ gibt es nicht.

    Frau Reker wünsche ich gute und vollständige Genesung.

  42. 42

    Tagesscha24 (Sender): Täter war angehblich vor 20 (zwanzig) Jahren bei den „Rechten“!
    Hochrechnungen Nada!

  43. 43

    Ich kann mir ja denken, wie es bei uns in Köln ausgeht. Immer das gleiche Drama. Und da ich auch mit Wahlbetrug rechne werden unsere AfD Stimmen irgendwo unter ferner liefen verschwinden.

    Vielleicht passiert aber noch ein Wunder ?!

  44. 44

    Kettenraucher 42

    und was „unsere“ Politiker und wo waren (gruseli) fragt keiner der Journalisten -Vollpfosten und Lügner nach. Alles geschönt.

  45. 45

    Heute ist mal ne Ausnahme für mich, denn Herr Höcke (AfD) ist im Studio. Ich weiß, ALLE gegen einen , aber Höcke hat Charisma.

    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/

  46. 46

    Reker liegt bei den Wahlen im Moment an vorderster Stelle.
    Wahlbeteiligung liegt bei 39,7 Prozent.

    Henriette Reker konnte selber nicht wählen, sie wurde aus medizinischen Gründen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen im Schlaf gehalten.

  47. 47

    „“Wahlbeteiligung liegt bei 39,7 Prozent““

    AU WEIA ! Köln schafft sich ab?
    Liebe (Rest-) Deutsche Patrioten in Köln kommt in den Osten, lasst die Musellanten und deren Politschickeria alleine!

  48. 48

    Zersetzen
    Diffamieren
    Fälschen

    hetzt wieder mal !

  49. 49

    Kettenraucher,

    ich überlege ja schon öfter, hier wegzugehen.
    Allerdings habe ich hier noch einen einziges
    Familienmitglied, Freunde und Umfeld und arbeite noch, obwohl Rentnerin. Es geht nicht anders.
    Wäre aber bereit, wenn ich merke, dass hier alles hoch geht, „zu flüchten“.

  50. 50

    War auch „Drüben“ in Bayern. Ganze 2 Jahre habe ich den Scheiss (Multikulti-ethnowahn) ausgehalten . Ne! Hier ist Heimat (noch) hier bin ich (noch) unter Landsleuten!

  51. 51

    Kettenraucher,

    das stelle ich mir wie das Paradies vor.

  52. 52

    backbone

    Stell Dir eine Westdeutsche Kleinstadt um ca. 1970-75 vor, dann kommste den Verhältnissen bei uns recht nahe.

  53. 53

    Aber es wird schlimmer.
    Bis vor ca 5 Jahren konnte man Haus, Hof, Wohnung noch unverschlossen lassen wenn man bei Nachbars Fete war und im Suff ist man heile heim gekommen oder sogar gerbracht worden .
    Heute UNMÖGLICH!

  54. 54

    ich kann mich noch sehr gut daran erinnern.Es kommt mir wie eine Zeit aus einem Film oder einer anderen Welt vor, die ich nur geträumt habe.
    Das hört sich shehr gut an.

  55. 55

    @54 backbone
    Eben, das ist auch ein Grund warum in „Ost“-Deutschland die Bürger protestieren. Wir wollen den Pseudo-internationalismus,eigentlich Mono-Islamismus, NICHT.
    So 20.00 .Essen fertigmachen und bin erst mal weg.
    friedlichen Sonntag noch an alle.

  56. 56

    Wie ich es voraus gesagt habe. Henriette Reker
    hat die OB Wahl in Köln mit 52 Prozent gewonnen.

    Der Mitleid Bonus hat auf allen Ebenen gewirkt.
    Sie hat die Symphatien auch der Leute gewonnen, die sie ansonsten gar nicht kennen.

  57. 57

    Gibt es denn glaubwürdige Beweise für diese Messerattacke, oder war das nur Wahlwerbung? Ein fake? Eine lebensgefährliche Verletzung oder ein kleiner Kratzer? Vielleicht sogar ein „gekaufter Arbeitsloser“, der „danach“ schuldenfrei ist? Also, bei Tötungsabsicht gehen gestandene Handwerker anders vor! Die ganze Sache stink erbärmlich. Lügen, Lügen über alles!

  58. 58

    @ RH 57 #

    müßte man genauer recherchieren…..
    klingt aber in sich schlüssig. winwin, einerseits ein Hieb gegen die bösen Pegidas und gleich noch ein paar Prozente mehr erpreßt für den eigenen Wahlkampf.

  59. schwabenland-heimatland
    Montag, 19. Oktober 2015 0:42
    59

    Hallo MM Blogkommentatoren-
    Die Kölner Wahl ist durch. Die OB-Kandidatin Henriette Reker wurde angeblich mit absoluter Mehrheit gewählt. Ich bedauere sehr den schrecklichen Messeranschlag auf sie und wünsche ihr aus dem Süden Deutschlands alles Gute, dass sie wieder vollstens gesund wird. Sie hat sehr viel Glück gehabt. Ich vermute fast dies wird in anderer Form von ganz anderer Seite wieder passieren. Ob die Presse, MP Kraft und Co. dann auch so bestürzt ist, oder lieber schweigt, ich bin sehr gespannt. Aber…ihre Asylpolitik und die von H. Reker kritisiere ich trotzdem, ja ich schüttle den Kopf, dass man die Konsequenzen nicht erkennen will. Wenn ich dann noch an die Riesenmoschee in Köln Ehrenfeld denke wird mir schlecht.Das ist doch der Wahnsinn hoch 10. Ralf Giordano der Mahner was noch kommen wird hatte Recht!

    Und letztendlich.. was sagt eigentlich die Wahl von H. Reker nun aus? Nicht einmal 40% der Kölner gingen zur Wahl trotz größter medialer Mobilisierung und Hetze gegen Andersdenkende und den „jetzt erst recht“ Parolen. was sollte dies? Über 60 % der Wahlberechtigten blieben Zuhause, warum sollte man mal erforschen. Ich kanns mir denken. Aus Protest gegen die Merkel- Willkommenskultur oder es ist Gleichgültigkeit was morgen ist.
    Auf jeden Fall- Hurrageschrei ist völlig fehl am Platz. (Ähnlich wie die letzte Wahl in Hamburg!)
    Ich habe heute Abend im Fernsehen zufällig von (linken) jungen Leuten aus Köln gehört, dass sie den Ausgang der Wahl super fänden.ist dies ihr Ernst? Ich möchte und werde gottseidank unter der Politik von H.Reker keinen Tag in Köln leben. Schon gar nicht, wenn ich nur an die Zukunft dieser Stadt und den jungen Menschen angesichts derzeitiger politisch völlig falschen Refugee Willkommenskultur denke. Genau die jetzigen Befürworter werden sich eines Tages noch wundern. Gute Nacht Deutschland. Ich hoffe immer noch es kommt nicht soweit, da doch noch mutige patriotische Menschen mit ihrer Meinung und Engagement dagegensteuern werden.

    Allerdings… ob Parteilos und von CDU -SPD,Linke und Grüne geduldete oder gleich das Original Merkel oder der grüne Ministerpräsident Kretschmann im BW Ländle …das Übel in Deutschland kommt Landauf -Landab – von Kiel bis Lindau aufs Gleiche heraus. Das deutsche Volk wird für Dumm und Rechts verkauft.
    Darum habe ich mir zumindest den Youtube Clip von Ken Jebsen für die Zukunft Deutschlands gut gemerkt:
    https://www.youtube.com/watch?v=Fvc01ijkoqc

    Ich bin überzeugt K.J. hat Recht!

  60. 60

    Als ich Morgens von dem Anschlag erfahren hatte, wusste ich zu diesem Zeitpunkt bereits schon, dass man damit die AfD, NPD oder Pegida ins Spiel bringen wird.

    Das Schlimme an der ganzen Sache ist doch, der Mob lässt sich so einfach manipulieren, wie eine Banane zu schälen ist. Da wird noch nicht mal mit etwas Intelligenz oder Stil heran gegangen, sondern richtig plump und doof.

    Wenn man sich die Bilder der angeblichen Tat genau anschaut, dann ist diese Frau nicht besonders ernsthaft verletzt worden.

    Für mich sieht das nach False Flag aus.

    Aber was soll man dazu sagen? 60 Jahre hat sich der BRDLer ohne mit der Wimper zu zucken verarschen lassen und nun mucken einige auf. Was erwartet ihr eigentlich?

  61. 61

    Ich sehe es genau so, wie die Kommentatoren der letzten Beiträge. Und unter den Nicht-Wählern sind einfac sehr viele, die resigniert haben und saen, dass mann sowieso nichts ändern kann. Ich weiß, dass sehr viele AfD gewählt haben, müsste bei der niedrigen Wahlbeteiligung ja zum Vorschein gekommen sein. Un d dass der anebliche Halsstecher dies aus fremenfeindlichkeit gemacht hat, wie nun alle Medien heraus schreien/blöken bezwefle ich. Es war pure Verzweiflung.

  62. 62

    Eine hätte ich vor dem Bericht selber nicht möglich gehalten, Das der Täter ein Moslem, ein Linker ist. Durch das gezückte Messer bei Facebook bin ich hellhörig geworden! In diese Szene ermittelt unsere DDR Presse nicht. Ich bezeichne die Lügenpresse DDR Presse. Man kann Sie auch Nazi Presse nennen. ich nennt Sie so nicht.

  63. 63

    html und Textgrößen Test.

    MASSEN-INVASION

    Font Size 5
    TEXTPROBE

    H2
    TEXTPROBE

    BIG 2 fach
    TEXTPROBE

  64. 64

    … und Merkel, Gauck, Gabriel, und und und haben mit vergewaltigt, mit Köpfe getreten, mit zusammengeschlagen und und und, sie schächten = Tierquälerei!!! unsere Mitgeschöpfe zu Tode auf grausamste Weise.
    Diese Clique kann lügen wie sie will. WIR wissen längst was die vorhaben. Und WIR wissen auch, dass WIR starke Freunde haben.