CDU-Parteimitglied an Merkel: „Viele können Ihren Satz: „Wir schaffen das“ nicht mehr hören können.“

Deutschland abschaffen2

Auszug:

„„Sie haben gesagt: Wir schaffen das. Wer ist wir? Wurde das Volk vorher gefragt? Sie haben die Schleusen geöffnet, indem sie alle eingeladen haben. (donnernder Applaus) Sie wissen wahrscheinlich selbst nicht, wie viele Flüchtlinge hier sind. Ich habe Angst für meine Kinder und Kindeskinder. Bitte Frau Bundeskanzlerin, machen Sie die Grenzen dicht! Es geht nicht, wir können nicht alle aufnehmen…“ (Applaus)“

***

Von Peter Helmes, 15.10.15, www.conservo.wordpress.com

CDU: Empörung an der Basis, vor allem über Merkel

Es kommt, wie es kommen mußte: Wer meint, er müsse „die Menschen in unserem Land“ nicht „mitnehmen“, darf sich nicht wundern, daß „die Menschen“ nicht mitgehen. Schon gar nicht in der (immer noch) eher bürgerlichen CDU, in der abrupte Wendungen auf starkes Unbehagen stoßen, wie z. B. bei den Themen Wehrpflicht, Atomausstieg, Eurorettung besichtigt werden konnte und noch kann.

Das eigene Parteivolk verunsichert – „Wir schaffen das nicht!“

Merkels Führung war gefragt und vonnöten. Doch sie ließ offen, wohin die Reise gehen soll. Die Verunsicherung über ihre Politik nimmt immer stärker zu, die Kritik auch. Vor allem das eigene Parteivolk ist verunsichert und fühlt sich nicht mehr geführt, sondern verraten. Einsame Entschlüsse, einsame Parteispitze. „Das Volk mault“, murmelt ein nachdenklicher Funktionär. Nein, das Volk mault nicht, es schreit laut auf (siehe pi-Bericht unten). Was da gestern in der CDU Sachsens passierte, kennzeichnet die Lage der Partei in allen Landesverbänden.

Die Parteimitglieder wehren sich nicht gegen Asylanten oder Flüchtlinge, die aus Notlagen gekommen sind. Ihnen gehört unsere ganze Solidarität – aus christlicher Verantwortung. Sie wehren sich aber gegen die, die unsere Toleranz ausnutzen und durch die von Merkel weit geöffneten Tore in unser Land strömen, ohne bereit zu sein, die Grundlagen unseres Landes zu respektieren, also sich zu integrieren. Und da fühlen sie sich von der Politik, besonders von ihrer Vorsitzenden, im Stich gelassen. Statt „Wir schaffen das“ heißt es klar: „Wir schaffen das nicht!“

Gespür verloren

Die früher meist als „besonnen“ charakterisierte Kanzlerin hat offenbar ihr Gespür verlassen, wie das Folgende deutlichmacht. Im „Focus“ wird Angela Merkel mit diesen unglaublichen Worten zitiert:

„Mein Maßstab ist die Aufgabe, die ich als Bundeskanzlerin habe: die Probleme zu lösen. Und darauf konzentriere ich mich voll und ganz. Jedes Kanzlerjahr hat seine eigene Herausforderung.“ Und dann kommt´s:

Sie persönlich könne sich allerdings nicht vorstellen, bei sich zu Hause Flüchtlinge aufzunehmen, sagte die Kanzlerin der „Bild“:

„Auch wenn ich großen Respekt für die Menschen habe, die das tun, könnte ich mir das für mich derzeit nicht vorstellen. Ich sehe es außerdem als meine Aufgabe an, alles zu tun, dass der Staat dieser Aufgabe so vernünftig wie möglich nachkommen kann.“…

Oh, wenn sie doch geschwiegen hätte! Da rufen in einem anschwellenden Bockgesang Politiker seit Monaten das liebe Volk dazu auf, Flüchtlinge mit offenen Armen aufzunehmen, und da posaunt die Vorsitzende einer christlich-demokratischen Partei ein deutliches „Ich aber bitte nicht!“ Was ist das nur für eine Kanzlerin, die ihren Bürgern etwas zumutet, das sie sich selber niemals antun würde? (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2015/10/12/merkel-will-keine-fluechtlinge-bei-sich-zu-hause-aufnehmen/)

„Gespensterstunden“

Christian Geyer, FAZ-Redakteur, schrieb am 9.10.15 einen skeptischen Artikel mit dem Untertitel:

“Nun wissen wir, wer unsere Kanzlerin ist” und zitiert zunächst Angela Merkel wie folgt: „Ich möchte mich an den Zahlen, an den Statistiken, die im Augenblick herumgereicht werden, jetzt gar nicht beteiligen.”

Geyer schreibt weiter:

„Genau das bringt die Leute derzeit in Rage“, denn: „Dass Angela Merkel, wie zuletzt bei „Anne Will“, die Zahlen für unwichtig erklärte, sie als „egal“ bezeichnete, stattdessen ihre autokratische Glaubensgewissheit (…) als demokratische Haltung und als Führungsqualität ausgibt – das ist das Gespenstische an der sogenannten klaren Linie der Kanzlerin.”

Merkel-Dämmerung liegt in der Luft.

Zum Schluß seines Beitrages wird Geyer FAZ-untypisch deutlich:

„Man ist zunehmend beunruhigt, daß die Zukunft des Landes an einer Person hängen soll. Gespensterstunden häufen sich.”

Kein Zweifel, das Klima wird für die Kanzlerin erkennbar rauer. Die „gegenwärtig praktizierte ´Politik der offenen Grenzen’“ entspräche weder dem europäischen oder deutschen Recht, noch stehe sie „im Einklang mit dem Programm der CDU“, heißt es in einem Brief von 34 Führungsfunktionären der CDU an ihre Vorsitzende (siehe: https://conservo.wordpress.com/2015/10/07/34-cdu-politiker-mahnen-merkel-wg-asyl-politik/)

Ein großer Teil der CDU-Mitglieder und Wähler fühle sich daher von der gegenwärtigen Linie der CDU-geführten Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik nicht mehr vertreten. Es seien „klare Maßnahmen“ nötig, um den Flüchtlingsandrang effektiv zu verringern, heißt es in diesem Brief weiter. Der Text war deutlich, wurde aber gestern auf einem Treffen zwischen Merkel und der CDU-Basis in Sachsen übertroffen:

„Sachsen: CDU-Basis empört über Merkel“

„Politically Incorrect“ (pi-news) berichtet heute über diese Konferenz. Fazit: Die Stimmung gegen Merkel hat ein hohes Niveau erreicht. Sie könnte sich die Finger verbrennen. Bitte lesen Sie den Bericht:

„Nicht nur innerhalb der Unionsfraktion wird die Kritik an Merkels desaströser Flüchtlingspolitik immer lauter (PI berichtete), nein, auch an der CDU-Basis rumort es. Und wie! Hier einige O-Töne von der gestrigen Zukunftskonferenz der CDU in Sachsen mit Angela Merkel:

Michael Weikert (Stadtrat in Leipzig, CDU-Pressesprecher): „Sie haben geredet, aber wenig gesagt. Viele Freunde in meinem Ortsverband sagen mir, dass die Partei von Ihnen und Herrn Tauber nicht mehr unsere Partei ist.“

Ein einfaches CDU-Mitglied:

„Wir sind hergekommen, um mal Klartext zu reden: Sie werden wissen, dass viele Ihren Satz: „Wir schaffen das“ nicht mehr hören können. Ich fordere Sie auf, einen Schwellenwert im Asylrecht festzulegen, danach wird keiner mehr reingelassen. Ich fordere Sie auf von dieser Stelle, dass das Grundgesetz angepasst und verändert wird. Die GroKo ist die beste Gelegenheit dafür. Wenn sie sagen, dass das nicht umsetzbar ist, muss ich an ihrer Politikfähigkeit zweifeln.“

Ein anderer:

„Sie haben gesagt: Wir schaffen das. Wer ist wir? Wurde das Volk vorher gefragt? Sie haben die Schleusen geöffnet, indem sie alle eingeladen haben. (donnernder Applaus) Sie wissen wahrscheinlich selbst nicht, wie viele Flüchtlinge hier sind. Ich habe Angst für meine Kinder und Kindeskinder. Bitte Frau Bundeskanzlerin, machen Sie die Grenzen dicht! Es geht nicht, wir können nicht alle aufnehmen…“ (Applaus)

„Frau Bundeskanzlerin, ich muss Ihnen sagen, dass Sie als Regierungschefin versagt haben. Sie haben nicht nur nichts gegen diesen Flüchtlingsstrom getan, sie haben die Menschen auch noch ermutigt, zu uns zu kommen. Allein mit christlicher Nächstenliebe lässt sich keine staatliche Ordnung aufrechterhalten. Sie haben versagt. Wenn wir diese Prozesse nicht stoppen, wird Deutschland vor die Hunde gehen. Ihre Pflichten als Bundeskanzlerin können oder wollen sie offenbar nicht nachkommen.“

Bernhard Nordhof, Kreisvorsitzender in Anhalt-Bitterfeld:

„Bei uns sind jetzt Asylbewerber angekommen, nur Männer, die wir in einer Schule untergebracht haben. Wir haben kurz vorher die Duschen für 100 000 Euro neu machen lassen. Jetzt ist die Stimmung gekippt: Sie haben Essen nicht angenommen, einen Sitzstreik begonnen, weil sie in eigene Häuser wollten… Wir haben schon die höchste Arbeitslosigkeit in unserem Land. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Ein Problem ist die so genannte Willkommenskultur, wir dürfen nicht falsche Hoffnungen wecken und Feste mit diesen Menschen feiern…“

Karsten Albrecht, Stadtrat in Leipzig:

„Sie haben gesagt, das Grundrecht auf Asyl hat keine Obergrenze, die Stadt Leipzig hat aber Grenzen. Es sind noch 3000 Menschen unterzubringen, wissen aber nicht wie.“

Volker Schimpf, früherer CDU-Landtagsabgeordneter:

„Der Souverän ist nicht dumm, er mag es nicht, wenn er belogen wird, und es gefällt ihm nicht. Zu den Unwahrheiten gehört das Wort Flüchtling: Nur 1% oder 2% sind wirklich politisch verfolgt, alle anderen kommen aus sicheren Lagern im Libanon und der Türkei. Flüchtlinge sind nicht solche, die sich ihren Wohnort aussuchen, es sind nicht alles Flüchtlinge, und es ist einfach lächerlich, ihnen das Grundgesetz in die Hand zu drücken: Das Grundgesetz bindet nicht die Flüchtlinge, sondern den Staat. Unsere Leitkultur ist nicht das Grundgesetz, sondern unsere deutsche, europäische Kultur. Man müsste das Volk mal fragen, ob es diese Veränderung unseres Landes will!“ (donnernder Applaus)

Manfred Kolbe, früherer CDU-Bundestagsabgeordneter:

„Ich fahre leider beunruhigter nach Hause, als ich gekommen bin. Sie haben nichts zu Obergrenzen gesagt. England und Polen nehmen so gut wie gar keine Flüchtlinge auf. Und Sie werden doch nicht glauben, dass die da bleiben. Ich beschwöre sie, korrigieren Sie ihren Fehler von diesem Sommer, alle nach Deutschland einzuladen. Zu mir sagen immer mehr Bürger: Das ist nicht mehr unsere Kanzlerin!“

Maximilian Herder:

„Die Presse soll mal nicht nur über Flüchtlinge berichten, sondern über die Belange der Deutschen, da muss man sich nicht wundern, wenn von Lügenpresse die Rede ist – nicht nur bei Pegida. Warum wehren sie sich nicht gegen unbegrenzte Zuwanderung?“ (Quelle: http://www.pi-news.net/2015/10/sachsen-cdu-basis-empoert-ueber-merkel/#more-486587)

www.conservo.wordpress.com


Tags »

Autor:
Datum: Montag, 19. Oktober 2015 15:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Abschaffung Deutschlands und Europas, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

27 Kommentare

  1. 1

    Da reden doch CDUler im Jargon von AfD und Oegida, so ein ,,Pack“ (ich meine die Leute nicht wirklich, ich will nur illustrieren, dass es kein PACK gibt, jedoch vernunft!) Den Aussagen kann man eigentlich nichts hinzufügen.

  2. 2

    Ohne die Zusage von Frau Merkel und Herr Steinmeier hätte Österreich schon längst die Grenze zu Ungarn und Slowenien dicht gemacht.Das bestätige der östereichischer aAßenminister dem österreichische Parlament.

  3. 3

    A.B. 100 Punkte !

  4. schwabenland- heimatland
    Montag, 19. Oktober 2015 15:55
    4

    der Aktualität halber möcht ich nochmals auf die heutige Online Doku über den großen Umfragen Absturz von A.Merkel hinweisen, dass mittlerweile 59 Prozent das Merkel-Wort „Wir schaffen das“ nicht mehr glauben. Nur noch 37 Prozent sagen, jawohl, das wird so sein.
    Manche Zeitungen bringen das jetzt auf den kurzen Satz „Die Stimmung kippt“.
    Die Infos habe ich unter der letzten MM Ruprik „Lügenpresse“ heute um 15.20 Uhr gepostet!

    Ufff- für heute Aufregung und Freude genug !

  5. 5

    guten tag!

    sehr gute auflistung von meinungen
    wie es wirklich unter einem großen teil
    von politikern aussieht.

    DANKE!

  6. 6

    Merkel O-Ton:

    „…Steuerung und Ordnung von dort herkommen müssen, wo auch die Flüchtlinge herkommen.“

    aus. 20min.ch

    Geistig verwirrter ist nicht mehr möglich.
    Die Führung eines Volkes ist dessen Spiegelbild.

  7. 7

    Folgende Frage an Frau Merkel :
    Wer soll was und warum schaffen und warum die anderen
    nicht auch ???????
    Ich war gerade beim Friseur, die bekommen ja am meisten
    von der Stimmunslage im Lande mit :
    Er meinte – für mich doch überraschend – Die Leute haben
    die Schnauze voll und auch Angst in der überwiegenden Mehrheit.

  8. 8

    Saarländischer Innenminister :
    Bouillon bot AfD-Mann bei Jauch Paroli :

    „Fühlte mich an die Nazi-Zeit erinnert“

    . . . . . äähhmm , was ? . . . . wie bitte ?

    In der Talkrunde von Günther Jauch holte der Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke eine Deutschlandflagge hervor und provozierte mit seinen Aussagen . Ebenfalls im Studio: Saarlands Innenminister Klaus Bouillon . FOCUS Online erzählte er , warum ihm irgendwann der Kragen platzte .

    FOCUS Online :
    Herr Bouillon (mit Ei) , gestern saßen Sie gemeinsam mit Björn Höcke im Talk-Studio von Günther Jauch . Wir haben Sie den Vorsitzenden der thüringischen AfD-Landtagsfraktion erlebt ?

    Klaus Bouillon (mit Ei) :
    Ich war erschüttert . Als ich die Auszüge aus seinen Reden bei den Demonstrationen gesehen habe , habe ich mich an die Nazi-Zeit erinnert gefühlt .

    FOCUS Online :
    Und was war persönlicher Ihr Eindruck im Studio ?

    Bouillon (mit Ei) :
    Der Mann ist eiskalt und extrem gefährlich . Er versucht jene . . . .

    . . . . ab nach Sibirien ! . . . und nimm den Maas(los) gleich mit !

  9. Bernhard von Klärwo
    Montag, 19. Oktober 2015 17:48
    9

    OT

    Irgendjemand hat mir heute am Supermarkt aufgelauert u. das Ventil am Hinterrad geklaut. Und dabei sich bestimmt die Pfoten eingesaut, da eine Mischung aus Öl u. schw. Staub überall dranpappt, hihihi! Ich ahne wer: so eine möchtegern-neumodische Hidschabtussi, mit Hinterkopf aufgepolstert(Soll wohl Gehirngrütze vortäuschen, dabei ist außer Gerissenheit nichts drin), aus der Türkei o.ä., die heute dort herumlungerte, hatte aber gar nichts zu ihr gesagt, weil ich es sehr eilig hatte.

    Allerdings habe ich am Lenker einen schwarz-rot-goldenen Puschel, außerdem einen Papa-Benedikt-Aufkleber u. eine Christophorus Plakette mit einer Muttergottes am Rad.

    Und „MERKEL MUSS WEG“ an der Kappe…

    Die Hidschabtussie werde ich mir demnächst vorknöpfen. Wenn sie im Beisein ihrer ca. 4-jährigen Tochter an meinem Fahrrad manipulieren kann, dann muß sie auch aushalten, daß ich sie vor ihrem Bankert zur Schnecke mache.

    Mein Fahrrad stelle ich nun so zu den Imbißbuden, daß jeder der rangeht gesehen wird. Neulich hat mir schon jmd. Ziffern an der Gangschaltung weggeschabt…

    Zum Glück konnte ich gegenüber im Technikmarkt gleich Ventile kaufen u. ein Verkäufer pumpte mir auf. Nur Streß war es, Lauferei mit Einkaufstaschen unterm Arm, bei den VerkäuferInnen Männchen machen, der zuständige war in der Pause, aus angebl. nur 2 Min. warten wurden 10… Da bin ich direkt froh, daß ich heute keine 10kg Katzenstreu gekauft hatte…

    Und nun will Merkel dem Erdowahn für seinen Ausschuß, sowie seine Islam-Missionare u. osmanischen Landräuber Visaerleichterungen bei der EU durchboxen:
    http://de.euronews.com/2015/10/18/tuerkei-besuch-merkel-unterstuetzt-visa-erleichterungen-fuer-tuerken/

    Was hasse ich dieses Weib! Jetzt kann man sehen, wie verlebt IM-Erika ist, da die meisten Käseblätter das Kanzlerin-Konterfei nicht mehr retuschieren.

    Meinen Hängebusen kann man hochheben:
    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/1195569112/1.3863206/default/merkel-und-davutoglu-am.jpg

    ZWEI DIKTATOREN AUF MONDGÖTZENTHRONEN
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/4185876556/1.3863569/article_multimedia_overview/merkel-und-erdogan.jpg

    MERKEL GRINST DURCHTRIEBEN; ERDOWAHN GRINST ZUFRIEDEN (Archivbild von 2013)
    http://www.wiwo.de/images/bundeskanzlerin-merkel-in-der-tuerkei/12461802/3-format2101.jpg

  10. 10

    Es wäre geil wenn 9 November 2015 das gleiche wie 9 November 1989!

  11. 11

    Wie eine ferngesteuerte „Selbstmord-Attentäterin“ will uns Frau Ferkel mit in den Tod reißen!

    Denn: KEINE „Obergrenze“ für Zuwanderung ist SELBSTMORD jedes Volks!

    Und das WILL sie offenbar, denn sie sagt: „Wir schaffen das“ – und meint diesen SELBSTMORD des deutschen Volks durch UNBEGRENZTE Zuwanderung!

    Den Rest besorgen uns ihre „Freunde“ mit ihren Angriffen auf die deutschen Schlüssel-Industrien:

    http://www.brd.uy/vw-das-tafelsilber-wird-zerschlagen

  12. 12

    War der Berlin-Termin nicht 07.11.?

    pegia-lifesteam ist seit den letzten beiden Malen leider in unterirdischer Qualität. Ich vermute Störaktionen aus dem staatlich gelenkten Gegnerlager.

    Unverschämteste DDR-Manier!!!
    Frechheit. Damit werden sie diesmal nicht durchkommen.

    Maas mausert sich in der Tat zum Zensurminister No 1.

    Ich weiß jetzt endlich auch, warum die alle so hektisch Asylunterkünfte in hoher Zahl aufbauen, anstatt die Flüchtlinge gleich wieder abzuschieben, was auch ginge.

    Der Auftrag muß sein, daß Merkel hier ein SYSTEM installieren soll, die Grundlagen also, damit jederzeit alljährlich ab sofort jede Menge Menschen aus fremden Ländern bei Bedarf bei uns (und in Eruopa) in großer Zahl untergebacht werden können. Dieser Afrika-Plan ist die gestalterische Grundlage dafür.

    Die ganze Nebelkerzernwerferei soll verhindern, daß man bemerkt, daß hier systematisch in großer Menge Unterkünfte für menschliche Wanderbewegungen erbaut werden und damit dem Staat auch in Zukunft zur Verfügung stehen. Daher ist Merkel auch so cool und zieht ganz ruhig durch. Es geht ihr nicht um diese Flut von Asylbewerbern im Lande, die wird bald gelöst werden und viele werden zurück müssen.

    Sie will einfach nur Gelder aus EU etc. für das Projekt Wanderarbeiter EUrafrika, Eurabien Mittelmeerraum fließen lassen und damit die perfekte infrasturkturelle Grundlage zur größenwahnsinnigen NWO Agenda erschaffen. Sie hat tatsächlich Adolfs Größenwahn!!! Dann wird noch dem Erdenwahn Geld nachgeworfen und er nimmt seine Schäflein alle wieder zurück.

    Michels kuschen alle und sind froh, daß der Spuk vorbei ist und erlauben Erdenwahn, seine Muselns ins Land zu fluten, wie immer sie wollen.

    Es geht um Infrastrukturprogramme, so etwas wäre auch viel typischer für einen totalitaristischen Sozialismus, als diese Barmherzigkeitsorgie. Sie dient nur als Ablenkungsmanöver und Druckkulisse, um den Plan in extremer Eile abzuwickeln.

  13. Wolfram Hüttermann
    Montag, 19. Oktober 2015 18:57
    13

    Wir werden die Krise schon meistern, auch sie wird vergehen. Aber dann fast sicher ohne Merkel.

  14. 14

    Meine Frau ist Altenpflegerin und in einer

    leitenden Stellung bei einem ambulanten

    Pflege – Dienst.

    Ihre Meinung zu Angela Merkel:

    Beginnender Alters – Starrsinn.

  15. Bernhard von Klärwo
    Montag, 19. Oktober 2015 19:07
    15

    Maizière-Misère entpuppt sich als linker verleumderischer Kotzbrocken:

    „“Diejenigen, die das organisieren, sind harte Rechtsextremisten“, sagte de Maizière am Sonntagabend im ARD-“Bericht aus Berlin“. „Sie bezeichnen Asylbewerber pauschal(BITTE?) als Verbrecher(Anm.: WENN SIE AUS SICHEREN DRITTLÄNDERN EINREISEN, IST ES KRIMINELL!), alle(NÖ!) Politiker als Hochverräter. Das ist fernab jedes demokratischen Konsenses(HÄ?)“. Wer an Pegida-Demonstrationen teilnehme, müsse wissen, „dass er Rattenfängern hinterherläuft“. Maizière forderte „alle diejenigen, die sich Sorgen machen“ auf: „Bleiben Sie weg von denen, die diesen Hass, dieses Gift in unser Land spritzen.““

    Anm.: O-o, „spritzen“! Was würde Sigmund Freud wohl dazu sagen?
    Dazu sein Konterfei…, also ehrlich, diese verschlagenen Visage möchte ich nicht haben! Wobei das ja keine angeborene Eigenschaft ist, sondern eine, die er sich angeeignet hat, kann man alos nicht mit schlechten Genen entschuldigen:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ein-jahr-pegida-harte-rechtsextremisten-13863942.html

    (Anm. d. mich)

  16. 16

    Was zeigen mir solche Kommentare (die aus dem Artikel, nicht die zum Artikel)? Die ganzen Figuren da, egal ob aus der CDU Basis oder woher auch sonst, haben gar nicht begriffen, was da abläuft.

    Eine Obergrenze für die Invasion? Lächerlich, dann kommen die halt einfach so rein, wer soll die aufhalten?

    Das Asyl eine Sache auf zeit sein sollte und seit Jahrzehnten eine Einwanderung über die Zeitachse ist, also eine staatskriminelle Handlung? Ach interessiert nicht.

    Das die geltenden Asylgesetze nicht eingehalten werden und nur deshalb die Invasoren überhaupt illegale Asylverfahren / Duldungen bekommen können, interessiert nicht. Was also sollen andere Gesetze ändern können?

    Ja, die geltenden Gesetze sind beim Thema Asyl völlig in Ordnung, sie werden, seit Schaffung 1993, nur konsequent ignoriert = staatskriminelle Handlungen, millionenfach. Jeder der über auch nur einen sicheren Drittstaat kam, darf weder Asyl, Asylverfahren, Schutz oder Duldung bekommen. Das ist die Kernaussage des geltenden Rechts – was will/braucht man daran verbessern?

  17. 17

    Angelinchen – Das Plappermäulchen

    siehe hier: http://www.christliche-impulse.de/?pg=2283

  18. Bernhard von Klärwo
    Montag, 19. Oktober 2015 19:32
    18

    OT

    HAMBURG
    14 ABGEFACKELTE ASYLANTEN-CONTAINER

    Soll ein Streit ums Bad zwischen ASYL-FORDERERN gewesen sein

    NICHT SCHLIMM, DER DEUTSCHE MICHEL ZAHLT NEUE! 😛

    „In Sülldorf brannten in der Nacht zu Sonntag 14 Wohncontainer einer Folgeunterbringung völlig aus

    28 Bewohner wurden durch den Brand obdachlos, sie wurden noch in der Nacht in andere Einrichtungen untergebracht.“

    MIT VIDEO: „Flüchtling erhebt schwere Vorwürfe gegen andere Bewohner“
    http://www.bild.de/regional/hamburg/brand/brandstiftung-in-fluechtlingsunterkunft-43054582.bild.html

  19. 19

    19.10.2015

    Kroatien hat überraschend wieder ihre Grenze wieder geöffnet !

    Kroatien öffnet Grenze zu Serbien – Tausende Flüchtlinge stürzen los !

    http://de.sputniknews.com/politik/20151019/305041641/fluechtline-kroatien-serbien-grenze.html

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20151019/305041641/fluechtline-kroatien-serbien-grenze.html#ixzz3p2NT6hrI

    300.000 Invasoren sind auf dem Weg nach Deutschland ! . . . Bayern !

    . . . . wann dreht Horst Seehoher durch ? Oh weh , oh weh !

    Da kommt was auf uns zu ! . . . . 🙁

  20. 20

    Zu # 19

    . . . . wann dreht Horst Seehofer durch ? Oh weh , oh weh !

    . . . . 😉

  21. 21

    „Das können wir den Asylanten nicht zumuten“
    …sagte ein Regierungspräsident der CDU.
    Das wäre ja noch schöner, wenn man sie dazu auffordern würde, ihre eigene Scheiße wegzumachen. Wofür gibt es denn Putzfrauen? Invasoren kommen halt nicht zum Putzen.

  22. 22

    @ Bine # 21

    Zu Ihrem Video . So labert ein Volk & Vaterlandsverräter !

    Ab nach Sibirien mit ihm in den Premafrost ! 40° minus . . . und Ruh is !

  23. 23

    Terminator,

    Merkel & Co = Ab nach Sibirien Steine klopfen bei Wasser und Brot. Und die von ihnen Gehätschelten gleich mit.
    Dort ist genug Platz für alle !

  24. Lionheart's Ghost
    Montag, 19. Oktober 2015 22:26
    24

    „Aufnahme verrät, was die Polizeigewerkschaft über die Flüchtlingskrise denkt“
    http://www.focus.de/politik/videos/vielsagendes-interview-aufnahme-verraet-was-die-deutsche-polizeigewerkschaft-wirklich-ueber-die-fluechtlingskrise-denkt_id_4999193.html

    „??Der Chef der deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, gibt ein Interview – und verrät, was er wirklich über die deutsche Politik in der Flüchtlingskrise denkt. Unter anderem sagt er: „In unseren Asylunterkünften ist der Teufel los.“

    Na klar. Wenn neidische INVASOREN hier eindrangen war schon immer der Teufel los. Die Polizei hat den Durchblick. Im Gegensatz zu vielen DUMM-Politikern. Bei vielen Politikern aber spielt FEIGHEIT, die Sache beim Namen zu nennen, die Hauptrolle.

    Wie sprach doch Prof. Abronsius in Polanski’s „Tanz der Vampire“?
    „Ihr leugnet die WAHRHEIT und darum werdet ihr an eurer FEIGHEIT zu Grunde gehen.“

    Wie wahr, wie wahr. Aus ANGST leugnen sie und weil sie ihre Ruhe haben wollen. FAULHEIT kommt also auch noch hinzu. Wer solche negativen Eigenschaften hat sollte kein VOLKSVERTRETER werden.

  25. schwabenland- heimatland
    Montag, 19. Oktober 2015 23:06
    25

    Ganz aktuell…unterstützungs- und sehenswert!
    Stephanie Schulz aus dem Internet rechnet mit Merkels Politik ab. Stephanie, die Frau hats drauf. Sie sollte öffentlich ohne Punkt und Komma ihre Kommentare bei Pegida
    oder bei PI oder MM vortragen.
    Die Frau hat Talent den aktuellen Flüchtlingswahnsinn auf den Punkt zu bringen.
    Super! Weiter so.Stephanie- Ich bin voll auf
    Ihrer Seite! Ohne Abstriche- Daumen hoch !
    Nr.1
    https://www.youtube.com/watch?v=R2t5lhAJqVE
    Nr.2
    https://www.youtube.com/watch?v=Ck7Y0PGOVxc
    Nr.3
    https://www.youtube.com/watch?v=fCt4RnA3kmI
    Nr.4

  26. 26

    Behördenwillkür: Schwerbehinderter während er im Krankenhaus Lag wegen Migranten rausgeworfen.

    Als er nach Hause kommt wohnen bereits Asylanten drin.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/behoerdenwillkuer-schwerbehinderter-nach-krankenhausaufenthalt-wegen-migranten-rausgeworfen-a1277711.html

    Man kann es kaum noch ertragen.

  27. 27

    Auszug aus Studie 27: »Flüchtlingsindustrie« – Masseneinwanderungsprofiteure
    ___________________________________________________________

    „Die Vermutung liegt nahe, daß sich die Bundesrepublik durch die Schaffung von Profitmöglichkeiten für die eigene Bevölkerung, eigenen Unternehmen und Behörden Zustimmung zu einer unkontrollierten Einwanderung erkauft.“

    siehe: http://staatspolitik.de/