Schweiz: Supersieg des liberal-konservativen Chefredakteurs Roger Köppel

Koeppel

Oben: Der streitbare Roger Köppel ist mit einem Superergebnis in den Nationalrat der Schweiz gewählt worden

Noch nie hat ein Parlamentarier in der Schweiz so viele Stimmen erhalten. Auch in der Schweiz tut sich was gegen den linken Mainstream. Immer mehr Länder wachen auf. Es gibt noch Hoffnung für Europa. Packen wir's an.

MM, 20.10.2015

***

19.10. 2010,

Schweiz: Supersieg des liberal-konservativen Chefredakteurs Roger Köppel

Chef der “Weltwoche” mit Rekord-Ergebnis im Nationalrat

Auch in Deutschland ist Roger Köppel vielen Bürgern durchaus ein Begriff, hat er doch in Talksendungen hierzulande immer wieder gegen linke Vorurteile angekämpft und sich entschieden für klassisch-liberale und bürgerliche Belange eingesetzt.

Der schlagfertige und unbeugsame Köppel ist Chefredakteur des bekannten Wochenmagazins Die WELTWOCHE (die in unserem CHRISTLICHEN FORUM *) in der Link-Liste auf der Startseite enthalten ist). Die Zeitschrift greift bisweilen auch explizit konservative Anliegen auf (z. B. bei Artikeln gegen Abtreibung.)

Der zeitgeistkritische Publizist trat bei der gestrigen Wahl als Kandidat der konservativen SVP für den Nationalrat an. Er erhielt das beste Wahlergebnis aller SVP-Kandidaten: Platz 1 durch 178.090 Stimmen. Bei der Aufstellung der Kandidaten durch die Partei war Köppel zuvor lediglich auf Platz 17 gesetzt worden.

Noch nie hat ein Parlamentarier in der Schweiz so viele Stimmen erhalten.

In einem Fernsehinterview erklärte Köppel, was ihm als Politiker besonders wichtig ist: Wahrung der Schweizer Unabhängigkeit von der EU, direkte Demokratie, keine weitere Mißachtung von Volksrechten, Eintreten gegen das Staatswachstum und für die bewaffnete Neutralität.

Vor kurzem schrieb Köppel in seinem Editorial über das nicht selten dreiste Auftreten roter Politiker und Medienleute folgendes:

“Besonders unflätig werden die linken Wortführer, wenn man sie mit begründetem Widerspruch behelligt. (…) Meine Vermutung: Die Substanz des linken Denkens könnte historisch mittlerweile derart widerlegt sein, dass anstelle von Argumenten oft nur Beschimpfungen und Selbst­gerechtigkeit übrig bleiben. Moralischer Dünkel füllt die Hohlräume des Denkens.”

*) (Erschienen auf: https://charismatismus.wordpress.com/2015/10/19/schweiz-supersieg-des-liberal-konservativen-chefredakteurs-rogel-koeppel/)

www.conservo.wordpress.com

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 20. Oktober 2015 17:26
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Erfolge der Islamkritik, Schweiz und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

22 Kommentare

  1. 1

    Ob bei uns Pirinci auch so viele Stimmen bekäme. Er wurde vom Bertelsmann Verlag gefeuert, vielleicht nimmt ihn ja der Kopp Verlag, der hat wohl als einziger noch Mut. Es tut gut zu sdehen, dass wenigstens die Schweizer aufwachen, aber die haben ja auch noch ein Nationalgefühl.

  2. 2

    Vorsicht : Kotzeimer und Küchenrolle bereit halten !

    Roger Köppel - VS - Claudia Roth / Michel Friedman - 8.9.2015

    https://www.youtube.com/watch?v=qo7hje4s9ag

    Roger Köppel kritisiert Claudia Roth und Michel Friedman , die pauschal alle Kritiker dieser Asyl - und Einwanderungspolitik als Rassisten bezeichnen .

    Ich persönlich verstehe Menschen wie den Herr Köppel nicht . Wie kann man sich nur mit so einem Pack an einen Tisch setzen !
    Versteh ich einfach nicht . . . so ein intelligenter Mann !

  3. 3

    Zumindest haben die Schweizer mal wieder gezeigt,
    daß Sie sich nicht jeden Dreck als "Bereicherung"
    andrehen lassen. Im Gegensatz zu ihren Nachbarn -
    denen man (größtenteils) sogar Hundekot als Marmelade
    andrehen kann (wenn der linke Führer es befiehlt!)

    Und DAMIT meinte ich NICHT die Italiener!

  4. 4

    Bin Ende der 80er, Anfang der 90er in der Schweiz zur Schule gegangen, dort habe ich meinen politischen "Feinschliff" (bei dem FANTASTISCHEN Herrn Bernhard Schaub)bekommen, den ich bis heute noch habe...! Großartige Neuigkeiten...!!! ODRRRRRRRRRR...??? 🙂

  5. 5

    Die Schweizer Partei "SVP" soll sich umtaufen

    lassen.

    Neu: Schweizer Vernunft Partei !!!

    +++++

    Warum lässt sich die SVP dies gefallen? Es ist

    die größte Partei und geht bei allen Ämtern in

    der Schweiz leer aus?

    Die Schweiz hat noch größere Probleme als wir.

    Dort wird gerade die AHV von den Invasoren

    geplündert.

    die

  6. 6

    “Besonders unflätig werden die linken Wortführer, wenn man sie mit begründetem Widerspruch behelligt. (…) Meine Vermutung: Die Substanz des linken Denkens könnte historisch mittlerweile derart widerlegt sein, dass anstelle von Argumenten oft nur Beschimpfungen und Selbst­gerechtigkeit übrig bleiben. Moralischer Dünkel füllt die Hohlräume des Denkens.”

    Chapeau, Herr Köppel, Treffer würde ich mal sagen. Gut fundierte Analyse, mehr kann man eigentlich über diese linken Wirrköpfe nicht mehr sagen. Alles in einem Satz umfassend dargelegt. Ein journalistisches Kustwerk! Schweizer Haiku-Meister.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haiku

    Als ich das am Sonntag abend erfahren habe, war der Tag für mich gerettet.
    Und man höre und staune..... die Asylkriese soll da irgendwas damit zu tun gehabt haben... kann ich mir gar nicht vorstellen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wahlen-in-der-schweiz-der-rechtsrutsch-der-eidgenossen-13863422.html

    Und auch die Hanseaten-"Geldsäcke" haben mit ihren neuen Störtebekers zu tun.... immer diese Rebellen und Piraten.....

    https://www.youtube.com/watch?v=p3LTCahdIIU
    Die Flu?chtlings Politik der Kanzlerin ist strafbar Dirk Nockemann AfD Fraktion Hamburg MdL

    Und wiederum das Handelsblatt entblödet sich nicht, Höcke als Rechtsextremisten zu bezeichnen, auch noch eindeutig!

    Jaja, Herr Maas, gelle, die Bild (nebst all solchen Schmierblättern) und die Blöden, mit denen konnten Sie und Ihresgleichen es ja schon immer machen...

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/thueringen-afd-chef-hoecke-eindeutig-rechtsextremistisch/12474498.html

    Wie sagte doch Altkanzelr Schröder so schön?
    "Das macht nichts, das kriegen wir schon hin, wir haben ja immer noch die Glotze, har har har"

  7. 7

    Roger Köppel gehört einmal als Gastredner auf die Bühne von PEGIDA!

    Herzlichen Glückwunsch zum Mandat, Herr Köppel!

  8. 8

    vielleicht nimmt ihn ja der Kopp Verlag. .

    Auch der Kopp-Verlag ging auf Distanz und gab an, keine Bücher Pirinçcis zu publizieren.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/pegida-distanziert-sich-von-akif-pirincci/

  9. 9

    Herzlichen Glückwunsch, Schweiz, du hast es besser!

    Bei uns grassiert dagegen immer noch die "Distanzeritis"! Also wenn ich da die "Herumkrittelei" an Herrn Höcke oder seinem Verteidiger Kewil bei einigen PI-Kommentatoren lese, kommt mir das letzte Mittagessen wieder hoch:

    1. Höcke (und auch Pirincci, selbst wenn er mal einen Fehler gemacht hat) ist "einer von uns".

    2. "Einer von uns" hat immer recht, wenn es um den Kampf gegen das linke Verbrecherpack geht, solange er nicht gegen die Gesetze verstößt.

    3. Nehmt euch diesbezüglich mal die linken Zecken durchaus zum Vorbild: SOLIDARITÄT, ZUSAMMENHALT - das können sie, und genau das sind auch die Tugenden, die jetzt von uns gefragt sind im Kampf gegen das Ferkel-Regime, das unser deutsches Volk vernichten will. Sonst können wir gleich zu Hause bleiben und "hinter dem Ofen" so weltfremden Quatsch absondern wie JF-Chef Stein, mit dem er quasi den mutigen Auftritt von Herrn Höcke in der stinkigen Jauche-Grube nachträglich schlecht redet und sabotiert.

  10. 10

    @ Klabautermann # ?

    Es gibt auch noch andere Saarländer/in/nnen !

    Nicht nur Maas , oder Altmaier oder Oskar oder Honecker . . . . nein , es gibt auch noch andere 😉

    Sandra - Maria Magdalena 1985 (HD version)

    https://www.youtube.com/watch?v=l1DIV8V_zwQ

    . . . . hier muß man sich NICHT schämen !

  11. 11

    Daß jetzt auf einmal alle den Pirincci fertig machen wollen, ist ein abgekartetes Spiel von dieser Merkel-DDR-Spinne.
    Intrigen einfädeln und ihre härtesten Gegner absägen, das kann sie. Und nur das.
    Sie hat es angekündigt und ihr Maas hilft ihr ganz gut dabei.

    Wie ich schon an anderer Stelle sagte, das Regime zeigt jetzt sein wahres Gesicht. Zensur, Hatespeech-Knüppel, wos nur geht.
    Die Verlage haben ihn gefeuert. Der Staatsanwalt ermittelt.

    Sind die alle zu blöd, um einen Satz im Zusammenhang zu verstehen? Wissen sie nicht mehr, was echter Zynismus und Sarkasmus ist?
    Der ausgedörrte Intellekt gewisser Staatsoberhäuptlinge scheint langsam am Linksradikalismus zu verenden.

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/akif-pirin-ci-bertelsmann-verlag-random-house-kuendigen-vertraege-a-1058711.html

    Naja, der Bertelsmannverlag ist ohnehin ein Banalistenclub.
    Von denen darf man nicht allzuviel erwarten, aber warum distanziert sich Bachmann?

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/pegida-lutz-bachmann-entschuldigung-akif-pirincci-rede-dresden

    Der Nazivergleich war konsequent umgedreht worden, ein aus Sicht der künstlerischen Freiheit völlig normales Vorgehen und gegen das menschenverachtende Geschwätz dieser predigenden Salafisten sagt auch keiner was. Was ist mit all den Ehrenmorden und den TATEN dieser heiliggesprochenen Glaubensbrüder!

    Der Gesinnungsterrorstaat schlägt zu.
    Jetzt darf man das Wort Nazi nicht einmal mehr in Sarkastischen Reden verwenden und die Methoden des 3. Reichs nicht mehr in Vergleich setzen?
    Die Methodik ist durchaus vergleichbar, wenn auch nicht die Größenordnung, zumindest was die Anfänge der Machtübernahemphase betrifft. SS-Schlägertrupps haben wir auch schon wieder, sie nennen sich Antifa. Der Staat bezahlt sie zum Prügeln. Eine bestimmte Gruppe wird vom Staat selbst mit allen Machtmitteln verhetzt. Sie wird zuvor zu Unrecht abgestempelt und falsch gelabelt und dann systematisch fertig gemacht. Wo ist der Unterschied zum frühen Regimeterror von Adolf dem Schrecklichen?

    Und sind nicht auch jetzt massenhaft Menschen ins Land geschleust worden? Sie wurden hereingelassen. Jetzt leben sie in Provisorien, es geschehen fürchterliche Verbrechen an Frauen und Kindern in manchen solchen Aufnahmelagern. Falsche Berichterstattung, Verschweigen, offene Lügen in der Presse. Die Assoziazionen zu einer Extremsituation sind nicht weit an den Haaren herbeigezogen.

  12. 12

    Zentrop: Da haben wir es ganz klar: Wer nicht spurt, dessen Existenz wird vernichtet , und so richtig gründlich. Wenn er nicht genug Geld hat, kann er seine Bücher noch nicht einmal im Eigenverlag verkaufen.

  13. 13

    Nachdem zwei Weltkriege Deutschland nicht in die Knie zwingen konnten und es sich jedesmal wieder hochgerappelt hat, müssen jetzt die INvasoren aus Muselstan die Drecksarbeit machen.

    "Das Böse ist in sich selbst uneins!" Diese Worte von Jesus Christus geben mir noch Hoffnung!

  14. 14

    1) . Das verschweigt uns die Lu?genpresse !

    https://www.youtube.com/watch?v=Hh4ZT9Ijo0c

    Was halten sie davon Herr Maas ? ? . . . . cool , oder ? . . Ganz nach ihrem Geschmack ?

    . . . . gucken se mal hier !

    2) . WIDERSTAND 2 - Der Kampf des Volkes gegen die Lügenpresse !
    Jürgen Elsässer :

    https://www.youtube.com/watch?v=MualbxRruho

    Sehr guter Beitrag ! Wir brauchen wieder mehr Deutsche die auch deutsch denken. Dieses Land gehört uns, den Deutschen, und nicht irgendwelchen Wirtschaftsflüchtlingen aus vollig fremden Kulturen und Ethnien die sich hier nur für unser Geld interessieren und uns und unsere Werte im Grunde verachten. Insbesondere die Muslime für die wir nur Dreck sind (Kuffar). Der Koran billigt ausdrücklich und ruft sogar dazu auf uns, die Ungläubigen, die Kuffar umzubringen und auszurauben. Aus diesem "Kulturkreis" lassen wir jährlich hunderttausende in unser Land. Wenn es dann zu Terroranschlägen und Morden kommt gibt es eine geheuchelte internationale Betroffenheit mit riesigen Kundgebungen, Wirklich, dümmer gehts nimmer!
    Und ja außerdem: Ami go home!. . . . 🙂

  15. 15

    Nachtrag zu 11 #

    Diese derzeitige Extremsituation hat nicht Akif Pirincci erzeugt, sondern die immer noch fest an ihrer Macht klebenden Kanzlerin.
    Die realen Katastrophen hat sie zu verantworten und nicht irgendein Systemkritiker, sei seine Ausdrucksweise auch noch so derbe oder unpassend.

    Viel derber ist das bösartige Spiel dieser Machelite, die gerne weiter mit ihrer Macht spielen will. Das ist extrem ungesund. Wirklich extrem ungesund für einen Staat.

    Frau MERKEL: beenden Sie sofort Ihre Kanzlerschaft. Sie stürzen unser Land in ein innere Zerreißprobe, die allein Sie durch ihre inkompetende Machtausübugn im Alleingang verursacht haben.
    Es gibt keinen Grund, die vielen illegalen Einwanderer zu beherbergen und gleichzeitig massenhaften Rechtsbruch zu begehen. Sie sind nicht mehr tragbar. Treten Sie zurück! Sofort!
    Jeder weitere Schritt ist ein Schritt in die Vernichtung unseres Gesellschaftsgefüges.
    Sie haben grauenhaft versagt! Treten Sie sofort zurück!

    Pirinccis Nazizeit-Vergleich mag geschmacklos sein, auch verfehlt möglicherweise, aber nicht unzulässig.

    Die Regierenden und Ihre Systempresse entblöden sich auch seit Jahren nicht, alle möglichen Menschen als Nazis zu bezeichnen. Warum ist in diesen Fällen übelster Verfemung kein Verlag und kein Sender von diesen geschmacklosen Beleidigungen, die alle Opfer der KZts verhöhnen, angeekelt und angewidert und wendete sich ab, verweigerte sich, an solch billiger Hetzpropaganda mitzuwirken!

  16. 16

    eagle1
    Ja!
    (Selbstzensur) ...etc können die.

    Der Link ist tot.
    http://der-kleine-akif.de/

    ""Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung""

  17. 17

    Nee also...:
    Die Rache des (linksversifften ? ) Ex ???

    Internal Server Error

    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

    Please contact the server administrator, and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

    More information about this error may be available in the server error log.

    Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.

    http://der-kleine-akif.de/2015/10/20/von-der-scham-ein-offener-brief-an-akif-pirincci/

  18. 18

    @ zentrop Nr. 8
    Ich wundere mich mal wieder nur noch : Pinincci ist
    Schriftsteller, der unverblümt auf die Kacke haut, was
    hatte man denn anderes erwartet ?
    Seine Texte sind mehr zum Lesen als zum Vorlesen
    geeignet. Für eine Großveranstaltung ungeeignet, da man
    intensiv zuhören musste.
    Dass Bachmann zurückrudert, enttäuscht mich, er hätte
    alles als Realsatire erklären sollen. Die KZ sind aus
    dem Zusammenhang gerissen worden, da sind keine
    Migranten volksverhetzt worden.

  19. 19

    @ topaz 18 #

    also wie ich das verstanden habe, haben die Ankläger ihm vorgeworfen, er habe suggeriert , daß man alle Politiker in den KZts einsperren sollte.... oder schlimmeres.

    Daß das sicher nicht so gemeint ist und ganz klar ausgedrückt, da gibts keine Zweifel, das sieht jeder, der lesen oder hören kann.

    Aber ich seh noch was:
    allein schon, daß sie so hochfahren und jetzt volle Kanone ihre Geschütze hochfahren, zeigt, daß sie selbst sich sehr sehr bedroht fühlen.

    Es ist ein groß angelegter Einschüchterungsversuch gegen die gesamte aufmüpfige Volksbewegung an sich. Auch andere, also wir oder jeder Asylkritike ist damit adressiert. Es geht gegen uns. Außer wir werden wieder ganz brav und winken, wenn die Merkel in ihrer Queen-Kutsche vorbeifährt.

  20. 20

    “Besonders unflätig werden die linken Wortführer, wenn man sie mit begründetem Widerspruch behelligt. (…) Meine Vermutung: Die Substanz des linken Denkens könnte historisch mittlerweile derart widerlegt sein, dass anstelle von Argumenten oft nur Beschimpfungen und Selbst-gerechtigkeit übrig bleiben. Moralischer Dünkel füllt die Hohlräume des Denkens.”

    Damit wird von Roger Köppel ausgedrückt, was immer mehr Menschen spüren und bewegt, die die Gängelung und Bevormundung von PC satt haben und dagegen aufbegehren.

    Das Wahlergebnis, zu dem ich beglückwünsche, spricht für sich und ist ein gutes Zeichen auch für die hiesigen Bürger.

  21. schwabenland- heimatland
    Mittwoch, 21. Oktober 2015 12:40
    21

    Also liebe Leute und Kommentatoren - meinen Kommentar und div. Infos über Princci habe ich schon vor Kurzem auf einer anderen MM Blog Seite/div. Ruprik geschrieben.Ein paar Zeilen zusätzlich nun hier. Was nun hier über A.P.lobend geschrieben wird, kann ich gar nicht, trotz selbst Islam- Medien, Flüchtlings- Wellcome- und Politikkritiker bestätigen und nachvollziehen. Er ist leider auf seine Weise in falscher Form und falschem Anlass an der Veranstaltung über das eigentliche gedachte Ziel von ihm selbst und Pegida hinausgeschossen und voll ins Klo gegriffen. Pegida war damit völlig falsch beraten, ich glaube nun auch der Bewegung insgesamt geschadet,nur Wirbel gebracht,keinen Millimeter weiter gekommen.Die ganze Sache ein Fressen für die Politik, und ein unnötiger Veriss der Medien von Pegida,obwohl man auch sonst damit rechnen musste, klar. Und nun.. der aalglatte Maas und seine zynische Clique (wenn ich ihn sehe läufts mir kalt den Rücken hinunter –er erinnert mich an die historischen Berichte über die Demagogen des 3. Reiches mit den schwarzen Ledermänteln) reibt sich die Hände und wäscht sich selbst in Unschuld.Etwas besseres konnte den Pseudo Deutschland Gesetzeschützern gar nicht passieren.
    (Ex DDR Milke sagte auch mal: „was wollt ihr denn, ich hatte doch alle Menschen lieb!“
    Furchtbar. Wahnsinn.
    Wie sicherlich viele vom MM Blog hier, oder auch draussen auf den Sofas- waren noch nie auf einer Pegida Demo. Auch ich nicht. Da muss noch einiges mehr, ganz unerwartet, passieren.
    Ich möchte auch nicht mit div. nazimittläufern in einem Boot sitzen und so wahr genommen worden. Sondern als Bürger mit kritik an dieser Merkelschen Alleinmeinungsherrschaft.

    Uns ist doch klar der/dieser Gegner Politik, Medien machen auch immer mehr Fehler.Auch diese stellen sich selbst ein Bein. Das Volk registriert schon was wahr ist und was nicht.Aber mit auf die Strasse gehen hat dies eben nicht unbedingt etwas zu tun. Auch ich werde nie in Dresden oder sonstwo erscheinen. 1. wegen der Entfernung und 2. möchte ich nicht von solchen Menschen wie die Politik- und staatsgeduldete und finanzierte "Antifa" von deren verbalen oder gewalttätigen Taten nie im Fernsehen oder den Medien auch nur einen Bruchteil hört belästigt oder gar verletzt werden. 3. Nicht zuletzt durch das Medium Fernsehen, Polizei, ect. während der Demo visuell so überwacht werden, dass man um sein Privatspäre, seinen Arbeitsplatz, seine freie Meinung, seinen Namen, um seine physische und psychische Gesundheit,ja sogar um sein Leben in Freiheit fürchten muss. Auch dann nicht, wenn ich den Grund, dass viele Menschen auf der Strasse sind auch für richtig halte.Politische Demos in fundamentaler Sache werden vom Staat -der in der regel als Gegner auftritt mit anderem zur Verfügung stehendem Instrumentarium gehändelt, als eine Arbeitnehmerdemo oder Greenpace oder Umweltaktion, oder sogar TTip oder gegen die Genderideologie. Diesmal steht für den Staat alles auf dem Spiel -und wer in diesem Spiel gewinnt ist noch unklar. Ob Merkel oder die Freiheit und Soveränität des deutschen Volkes- oder aber Multikulti und ein Vielvölkerstaat wo immer mehr aufgrund der jahrzehnte überbordenden abverlangten Toleranz der deutschen Bürger der Islam nach dessen Regeln das Sagen hat.
    Alternativ werde mit anderen Mitteln andere Wege gehen, gegen diese Politik und Meinungsdikatur zu kämpfen. Indem ich mich mit anderen Menschen austausche oder mich im Netz in der Lügenpresse anders ausgedrückt äußere. Ursache- Wirkung- wie beim Schmetterling der plötzlich einen Orkan versachen kann. (siehe 1989/ 11.9.01- ect.pp)

    Zu Pirincci...sowohl seine nahezu pornografischen,vulgären Sprache allgemein die ja auch in seinen Büchern zu finden ist, als auch seine . Seine direkte Art der Didaktik und Verbalisierung war auf jeden Fall bei Pegida absolut deplatziert,hat nicht gut getan.Jeder kann ihn lesen oder hören wer will, wem es gefällt,aber bitte wenn wirklich Interesse, freiwillig.Sonst fühle ich mich in seiner machilaischen Sprache fast schon wie 2vergewaltigt". Ich kann damit nicht viel anfangen, trotz seiner künstlerischen Freiheit den Mut dazu aufzubringen. U.U. ist ihm der Ruhm genau so schreiben aber nur für Insider -ansonsten vielen „normalen“ konservativen und progressiven Bürgern (meistens links) nicht ganz verständlich, er wirkt wie "auffallen um jeden Preis" alleine zum Zeck der Selbstinszenierung.
    Seine Äußerungen zu dem Oberregierungs-präsidenten Fuzzi Lübke in Kassel Lohfelden waren zwar berechtigt, glitten jedoch leider ab in seine nun deutschlandweit medial nun ausgeschlachteten Worte, zumal diese im Kontext seiner Kritik völlig aus dem Zusammenhang gerissen und völlig auf den Kopf gestellt wurden. Das hat er leider selbst nicht klug durchdacht und als sonst sicherlich intelligenter(Bestseller) Autor und Kritiker wissen müssen, was da auf ihn voraussichtlich wie eine Dampflock zukommt.
    In einem Buch Kritik schreiben –wie bei „Deutschland von Sinnen“ –oder bei Pegida diese Sprache benutzen ist nun mal zweierlei. Er hätte sich eher an die Worte um in seinem Genre zu bleiben von Salman Rushdi halten und verpacken sollen, der zwangsläufig als ehemaliger Asylsuchender durch den Islam mit einer Fatwa –einem Todesurteil bedroht und verfolgt, auf der Frankfurter Buchmesse u.a. sagte: Das Recht auf freie Rede dürfe nicht durch religiöse Intoleranz beschnitten werden. Und auch nicht durch Political Correctness.“ Ohne Meinungsfreiheit gibt es keine anderen Rechte", betonte der 68-jährige Autor. "Eigentlich sollten wir nicht wegen der Freiheit des Wortes diskutieren müssen."Ein Rezipient sagte darauf: „Kunst ist eben doch keine Demokratie !“
    Um zu o.g. Headline zu kommen...
    da hat sich offenbar der Autor und Verleger Roger Köpel mit seinem Erfolg wenn auch von den Medien und Politkmainstream angegriffen, wesentlich geschickter verhalten, obwohl er letztendlich genau den gleichen Protest ausdrückt. Die Schweizer Bürger stehen auf seiner Seite! Ob es Maas,Merkel,,Roth und Co. oder ganz Afrika passt oder nicht – die Schweiz ist trotzdem mitteln in Europa nicht zuletzt durch deren Bodengeerdeten konservativen Ansichten und Lebensart als eines der angesehendsten und reichsten Länder der Erde. Die Schweizer kämpfen patriotisch um ihr Land – und ich finde es toll. Lieber Akif Du hässtest Dich vor deiner Rede mal mit Roger in Verbindung setzen sollen wie Öffentlichkeitsarbeit für Kritiker und Patrioten im derzeitigen Deutschland funktionieren kann!

  22. schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 22. Oktober 2015 12:22
    22

    zu meinem Kommentar Nr. 21
    aus aktuellen Gründen in Ergänzung:
    gestern am 21.10.15 schreibt der "tagesspiegel"
    Zitat: "Rassistische Rhetorik
    Warum die Rede von Akif Pirincci so widerwärtig war".
    Siehe dazu:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/rassistische-rhetorik-warum-die-rede-von-akif-pirincci-so-widerwaertig-war/12479374.html

    Zumindest hat dieses OL Blatt in dem Kommentar berichtigt und zugegeben, dass von Pirincci die Sätze völlig anders gesagt,bzw. der Sinn auf den Kopf gestellt wurde. Leider wurde dies von den Medien und div. aalglatten Heiko Maas sofort (wohl mit voller Absicht!)der Adressat der Umformulierung ein völlig anderer.
    Zitat: "Vielfach wird in den Debatten um die so genannte KZ-Rede nun nur noch der Satz „Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb" als Beleg angeführt.
    Die Kritik an Pirincci beruht sich zwar als erste Reaktion auf falsche Leseart und dem falsch dargestellten Hinausposaunen durch die Medien, lt. Tagesspiegel liese sich die Korrektur jedoch von ihrer Seite aus zu leicht "auskontern".
    Es enstände nämlich durch die Richtigstellung nun für die Anhänger Pirinccis ein leichtes, der gesamten Rede den Mantel der Harmlosigkeit überzuwerfen. Denn wenn sich dieser Kernsatz als angeblich harmlos entlarven lässt, kann der Rest ja so schlimm nicht sein.Dabei wäre dies ein viel geeigneterer Fixpunkt, um den Nazi-Jargon zu entlarven" (..).
    Toll.
    Ja natürlich, so kann man es von den linken Medien nun erneut auch sehen. Ob sie,Maas und Co. allerdings mit dessen angeblicher Anzeige wegen "Volksverhetzung", ect. und deren Argumentation so rechtlich durchkommt, ist eine andere Sache. u:U. werden sie doch ganz schnell zurückrudern müssen. Unabhängig davon dass sich Perincci unnötig, kontraproduktiv -siehe auch mein Kommentar selbst in diese Lage gebracht hat. Bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung und Akif P. alles Gute.

    Interessant ist dazu allerdings auch div. Kommentar im TS: Zitat von "Wilrath" von heute 22.10.15 -

    Zitat:" Danke für diese Klarstellung!
    Ich habe die schreckliche Rede auch live mitbekommen und den Sinn der "KZ-Passage" sofort "richtig" verstanden. Es war schlimm und beschämend genug. Der Sinn ist ja, wie Sie richtig anmerken, richtig verstanden nicht weniger geschmacklos. Aber ich war ebenso irritiert über die sich anschließenden Berichterstattung: Für mich wirft die kollektive Fehlwahrnehmung der (fast) kompletten Medienöffentlichkeit bis hin zum Justizminister schon auch Fragen auf: Zeigt sich in solchen Verzerrungen und Selektionen nicht ebenso eine gefährliche Spaltung und Radikalisierung der Öffentlichkeit? Lässt sich Herr Maas und die unsaubere Berichterstattung nicht ein beträchtliches Stück auf das Niveau von Pirincci herunterziehen, wenn man es an so prominenter Stelle nicht einmal schafft, ihn korrekt wiederzugeben, sondern statt dessen eigene Klischees vom Neofaschisten Pirincci breittritt? Ihre Analyse ist absolut berechtigt, aber muss man nicht weitergehen und fragen, wie so etwas passieren kann und wie es zu vermeiden wäre ?"

    Na dann, immerhin!