Unfassbar: AfD-Spitze distanziert sich von Björn Höcke

AfD-Chefin Petry und Björn Höcke (2014): Kritik an Auftritt Foto: dpa

 Oben: AfD-Chefin Petry und Björn Höcke (2014)

Distanzeritis: Die tödliche Krankheit

Du meine Güte! Nun hat die AfD endlich jemanden, der die Massen begeistert, der Tacheles redet, der seine Finger in die offene Wunde legt … und reagiert nun schon so, als wäre der geschasste Lucke noch in Amt und Würde. Was hat Höcke schon so schlimmes gesagt bei Jauch, dass sich nun die AfD-Spitze genötigt sieht, sich von ihrem thüringischen Landesvorsitzenden zu distanzieren? Wenn alle linken Parteien sich von ihren Trittins, Roths, Fischers oder Ströbeles immer dann distanziert hätten, wenn sie Radikales von sich gegeben hätten, wären die linken Parteien heute längst passe. Die AfD-Entsheidung gegen Höcke ist fatal und zeigt, dass auch die Petry-AfD über das vorgehalten Stöckchen linker Definitionshoheit zu politischen Begriffen zu springen gedenkt. Dumm nur, das das Stöckchen immer ein bißchen höher gehalten werden wird, je mehr sich die AfD von ihre derzeitigen Position entfernen wird – und zwar so lange, bis sie sie von den übrigen Parteien ncht mehr zu unterscheiden sein wird. Das wäre dann das vom System erwünschte endgültige Ende der AfD. Was soll das Volk von einer Partei denken, die nicht das Rückgrat hat, sich gegen Anfeindungen und Kritik durchzusetzen – besonders dann, wenn es um Sein oder Nichtsein Deutschlands geht? Ich bin sprachlos. Und bitte daher meine Leser, mir meine Sprache wiederzugeben.

Michael Mannheimer, 23.10.2015

***

Update: „Inhaltlich keine Differenzen“: Die AfD-Spitze hat sich eines Besseren besonnen.  Bei „Illner“ bekennt sich AfD-Frau Petry Björn Höcke.

Aus Junge Freiheit,
Streit über Auftritt bei Günther Jauch: AfD-Spitze distanziert sich von Björn Höcke

BERLIN. Die AfD-Führung hat sich vom Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke distanziert. Die Parteiführung und die Mehrheit der Mitglieder sehe sich „vom derzeitigen Stil des Auftretens“ von Höcke „nicht vertreten“, schrieben die Parteisprecher Frauke Petry und Jörg Meuthen in einer E-Mail an alle AfD-Mitglieder. „Er ist legitimiert für den Landesverband Thüringen zu sprechen, nicht aber für die Bundespartei.“

Hintergrund ist der Auftritt des Thüringer Landeschefs am vergangenen Sonntag in der Sendung von Günther Jauch. „Es mag mancher als befriedigend empfunden haben, daß das, was er schon immer mal selbst gesagt haben wollte, nun durch Björn Höcke zum Ausdruck gebracht wurde“, heißt es in der Nachricht. Dennoch sei das „Befriedigen persönlicher Gefühle unserer eigenen Klientel, beziehungsweise besser gesagt einer Teils derselben“ nicht „Zweck solcher Auftritte“.

AfD brauche eine „breite Verankerung in der Gesellschaft“

Ziel der AfD sei es, sich „nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich deutlich von denjenigen unterscheiden, die zu Recht im politischen Diskurs Deutschlands als Extremisten gebrandmarkt und damit ausgeschlossen sind“, betonten Petry und Meuthen. Die Partei brauche eine „breite Verankerung in der Gesellschaft“. .. Petry hatte bereits am Mittwoch einen geplanten Auftritt am 4. November bei einer Kundgebung des Landesverbandes in Erfurt abgesagt…

Thüringer Landesverband wirft Landesregierung Einschüchterungsversuche vor

Die AfD kritisierte am Donnerstag, es habe im Vorfeld der Kundgebung „massive Einschüchterungs- und Diffamierungsversuche von Politikern, Kirchen und Verbänden“ gegeben. Katholische und Evangelische Kirche hatten zuvor scharfe Kritik an der Demonstration geäußert. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland warf den Organisatoren „Menschenverachtung“ vor. Die Beleuchtung der Kirchen Auf dem Domplatz, dem Ort der AfD-Demonstration, sei aus diesem Grund ausgeschaltet worden.

Thüringens Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) hatte die Bürger aufgefordert, nicht an der Kundgebung teilzunehmen. „Wer den Scharfmachern hinterherläuft, macht sich auch für die Folgen der Stimmungsmache mitverantwortlich“, sagte er am Dienstag.

Morddrohungen gegen Höcke

… Der AfD-Fraktionschef hatte auf der Kundgebung am Mittwoch erstmals eine schußsichere Weste getragen. Zuvor waren Morddrohungen bei der Landespartei gegen ihn eingegangen. In seiner Rede wies der Landeschef die Vorwürfe der Fremdenfeindlichkeit scharf zurück. „Wir sind weltoffen und keine Ausländerfeinde. Wir sind aber – was eine Selbstverständlichkeit in jedem anderen Land ist – inländerfreundlich.“

Der rot-rot-grünen Landesregierung warf er vor, die Bevölkerung zu spalten. Der Thüringer Justizminister habe wie mehrere Minister der Bundesregierung sowie die Bundeskanzlerin „die Neutralitätspflicht verletzt“. (ho)


Ganzen Artike hier lesen:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-spitze-distanziert-sich-von-bjoern-hoecke/

 

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 23. Oktober 2015 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: AfD, Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

40 Kommentare

  1. 1

    Bei Petry beschleicht mich mittlerweile der Verdacht, dass sie vom VS gekauft ist.

    Dafür spricht ihr verschlagener Gesichtsausdruck, der Umstand, dass sie wegen ihrer Privatinsolvenz geldlichen Segnungen besonders zugeneigt sein dürft – besonders – wenn es sich dabei noch um Schwarzgeld handelt, und eben diese Spaltungsversuche.

    Den Verdacht, vom VS gekauft zu sein, habe ich übrigens auch bei Bachmann. Seine Vita spricht dafür und warum hat er sich nicht sofort vom Hitlerbärtchenfake distanziert und Anzeige wegen Verleumdung erstattet? Jeder Andere hätte das getan. Außerdem wird auf PEGIDA fast nie über Islam und Koran gesprochen, wo doch gerade Letzterer Steilvorlagen für Reden en Masse enthält. Einzig Geert Wilders hatte Koranverse zitiert.

    Ziel des VS ist es ja gerade, sich in Führungsebenen unliebsamer Parteien einzukaufen oder solche gar zu gründen (NPD) um unliebsame Wählerstimmen zu binden und unschädlich zu machen.

    Also AfD und PEGIDA: Aufgepasst! Schaut Beiden genau auf die Finger!

    Ich weiß auch nicht, was manche Herren an Petrys Optik finden. Mein Fall ist das nicht. Bei uns ist jedes zweite Mädel im Dorf hübscher.

  2. 2

    Ich bin mir sicher, Höcke wird sich nicht nur in Thüringen durchsetzen und Petry und Meuthen werden sich durch ihr Handeln in die dritte Reihe manövrieren. Da gehören sie bestenfalls hin.

  3. 3

    Nun Herr Mannheimer,ich bin keine Logopädin,das ihre Sprache weg ist,was irgendwann ja zwingend so kommen musste,ist aber so hoffe ich auch kein logopädisches Problem,sondern ein psychisch ausgelöstes.Tja wozu Enttäuschungen doch führen können.Die Abkanzelung von meinen mühevollen Versuchen,auch sie davon zu überzeugen was diese AFD für eine elendige Saat ist,hat sicher vieles noch hinzugetan das sie jetzt so leiden.
    Sprache gibts aber wieder…..ich sag nur eins noch dazu:
    Friedrich Thielen,20.10 1964:Es lebe unser gedemütigtes und geschlagenes deutsches Volk.N.
    Liebe Grüsse an Sie,und gute Besserung.
    Monika

    MM: Ich habe Sie nie abgekanzelt. Ich halte sie für eine sehr kluge, gebildete und welterfahrene Frau. Ihre Kommentare sind oft meisterlich. Doch auf meinem Blog ist eben kein Platz für NPD-Werbung.

  4. 4

    —Was hat Höcke schon so schlimmes gesagt bei Jauch, dass sich nun die AfD-Spitze genötigt sieht, sich von ihrem thüringischen Landesvorsitzenden zu distanzieren?—

    Der hat noch viel zu wenig gesagt, der hätte noch mehr harte Kante geben sollen und können…!

    Vielleicht ist es ein Innerparteilicher Machtkampf um die Führungsposition, oder genau das, was „Der böse Wolf“ oben geschrieben hat…

  5. 5

    —Wenn alle linken Parteien sich von ihren Trittins, Roths, Fischers oder Ströbeles immer dann distanziert hätten, wenn sie Radikales von sich gegeben hätten, wären die linken Parteien heute längst passe.—

    Genau so wie die Moslems, wenn die sich von allem distanziert hätten, dann gäbe es heute auch keinen Islam mehr…!

  6. 6

    Petry läuft in den Schuhen von Lucke! Die gesamte Parteien-
    verar…e läuft immer nach dem Motto: Der König ist tot, es
    lebe der König.

    Jedes Parteiengefüge übt am Ende Macht aus!
    Diese Form der Machtausübung richtet sich immer
    gegen das Volk. War es jemals anders? Wenn jemand
    ein positives Beispiel dafür findet, wäre ich äusserst
    dankbar.

  7. 7

    — Was soll das Volk von einer Partei denken, die nicht das Rückgrat hat, sich gegen Anfeindungen und Kritik durchzusetzen – besonders dann, wenn es um Sein oder Nichtsein Deutschlands geht? Ich bin sprachlos. Und bitte daher meine Leser, mir meine Sprache wiederzugeben.—

    Es gibt ja eine Partei und zwar eine die Ihnen Herr Mannheimer, Ihre Stimme zurückbringen könnte und vor allem Deutschland seine Stimme zurückgeben könnte…

    Aber diese Partei ist ja unerwünscht und auch bei Ihnen hier…

    Tja Herr Mannheimer, seien Sie mir bitte nicht böse, aber das was die Petry da gemacht hat, machen SIE selbst auch die ganze Zeit…

    Sie leiden nämlich auch unter der Distanzeritis…

    …Ohne es vielleicht sogar zu bemerken, oder so zu sehen…

    Das beweise ich Ihnen sogar mit der berühmten „Nagelprobe“…

    Mal sehen ob Sie das stehen lassen…Hier wird nämlich auch NUR Tacheles geredet…

    Gruß Ihr Kumpel unwetter 😉

    PS. Das Video ist auch für alle die, die meinen diese Partei wäre vom VS durchsiebt…Wohl kaum!

    „Es gibt keine Probleme mit dem Verfassungsschutz, er ist das Problem.“

  8. 8

    Ich vermute, daß es sich hier um ein Machtgerangel handeln könnte.

    Petry bemerkt, daß Höcke Mut und Vertrauen rüberbringt, und möglicherweise deshalb die AfD in ihrer Beliebtheit steigt, bzw. viele Parteieintritte erfolgten. Sie könnte nunmehr die Befürchtung haben, daß er ihre Macht als Parteivorsitzende streitig machen könnte.

    Im Gegensatz zu Höcke hört man so gut wie nichts von ihr, was ich merkwürdig finde.

    Der böse Wolf #1 könnte richtig liegen mit seiner Vermutung bzgl. VS. Dieser VS hat so gut wie überall seine dreckigen, blutverschmierten Finger im Spiel !

  9. 9

    „Wer die Macht hat, hat das Recht.“
    (Deutsches Sprichwort)

    ÜBERALL geht es letztendlich um MACHT.

    ALLES einzig und allein MACHTSPIELE !

    Das fängt zu 99,9 % in der Familie an…. und hört nicht mehr auf.

    Die infantile Menschheit verhält sich wie Kinder oder Pubertierende.

  10. 10

    laut Kommentaren auf PI- wie immer kontrovers- hat sich Petry nicht komplett distanziert sondern nur seinen Ton etwas kritisiert. Wenn das so ist darf sie das ja.
    Von daher vielleicht auch reine Taktik. Lieber mal abwarten, sie scheint sich ja ansonsten gut zu schlagen.
    Natürlich ist alles auf wackeligen Beinen, aber nix heraufbeschwören
    http://www.pi-news.net/2015/10/p487754/

  11. 11

    Petry: „Ich stimme mit Höcke inhaltlich überein“

    http://www.pi-news.net/2015/10/p487754/

  12. 12

    @ Hölderlin 6

    Das ist auch meine persönliche tiefe Überzeugung !!

  13. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 23. Oktober 2015 12:25
    13

    @ Der böse Wolf

    Vom Bauchgefühl her ist sie mir zu hart, zu protestantisch-preußisch – wie innen so außen u. umgekehrt – hihihi! Freundlich von den MSM mit „Brünette“ betitelt(u. vielleicht an Engelshaar-Oertel denkend), damit sie nicht schwarzhaarig schreiben müssen. Wer schwarzhaarig u. gut sei, bestimmt allein Gauck 😛

    +++++++++++++++
    +++++++++++++++

    BUNDESJUSTIZMINISTER MAAS HURT MIT DEM „SPIEGEL“ u. UMGEKEHRT

    MUSELBUHL, BUNDESJUSTIZMINISTER

    MAAS, ALS GASTAUTOR BEIM LINKEN „SPIEGEL“:

    „“Fremdenfeindlichkeit: Pegida wird zur Gefahr

    Die Politik muss die Sorgen der Menschen ernst nehmen. Bei Pegida aber werden Grenzen überschritten. Wer bei diesen Hetzern marschiert, ist kein Mitläufer mehr – sondern trägt moralische Mitverantwortung für Gewalt…““
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/justizminister-maas-pegida-wird-zur-gefahr-gastbeitrag-a-1059146.html

  14. 14

    Ein wichtiges Mittel gegen die Hetze der Lügenpresse sehe ich darin Öffentlichkeit zu schaffen.

    1.) Wir brauchen Volksabstimmungen und Befragungen. Die AfD/oder AfD Landesverbände sollten zusammen mit PEGIDA und anderen Kleinparteien solche durchführen.Es gibt die Schweizer Landsgemeinde und den Thing als Vorbild.Da sollte man jedesmal auch immer Bilder von Appenzellern oder Isländern zeigen.

    2.) Wir brauchen eine Konferenz von Islamkritikern und der postislamischen Bewegung und Anrainer-Staaten/Regionen der Umma oder solche die einen hohen Anteil von Mohammedanismus verzeichnen müssen.Diese Konferenz(en) sollte mit Vertretern aus aller Welt stattfinden.

    3.)Leute aus der AfD sollten ständig mit FPÖ oder UKIP Vetretern, aber auch Vetretern rechter Parteien aus Israel oder Organisationen wie Riposte Laïque konferieren.Solange bis die Lügenpresse nicht mehr ihr „Nahzii“hetzen kann ,bzw. bis dieses langweilig wird.

    4.)Kleinparteien und Einzelpersonen sollten sich mit der PEGIDA zusammenraufen und Frau Tatjana Festerling als Bundeskanzler portieren.(für die nächsten paar Bundestagswahlen).

  15. 15

    @ ist lahm 10

    Das kann genauso gut Taktik sein, um als gekaufte V-Frau nicht gleich enttarnt zu werden. Muss nicht – kann aber. Auf jeden Fall ist gesteigerte Aufmerksamkeit auf diese Person angesagt. Dann steht da auch noch die Äußerung zum Kopftuchurteil im Raum.*

    Auf die Gründe, warum sie für geldliche Zuwendungen anfällig ist, habe ich oben schon hingewiesen. By the way – womit verdient Bachmann eigentlich sein Geld?

    *Sowohl bei der Afd, als auch bei PEGIDA scheinen Koraninhalte eher unbekannt zu sein. Das muss sich dringend ändern! Koranverse en Masse verteilen! Vor allem an Entscheidungsträger! Wenn ich Ahnungslose mit Koranverse konfrontiere, kommt meist ungläubiges Staunen bis Entsetzen. Allah sei Dank, können Koraninhalte schnell und einfach überprüft werden.

    Habe hier wiederholt eine Sammlung von u.a. mit dem StGB kollidierenden Koranversen eingestellt. Auf Wunsch gerne wieder. Die sollten dann aber kopiert, ausgedruckt, vervielfältigt und verteilt werden.

  16. 16

    @ Bernhard von Klärwo 13

    Das Maasmännchen bekommt Muffensausen. Dem ist die Panik schon deutlich im Gesicht geschrieben.

  17. 17

    Petry ist ein U-Boot. Außerdem hat sie sich zur GF der AfD gemacht, also vollkommen Systhemkonform. AFD IST EINE GMBH sowie die BRD GmbH.

    https://www.upik.de/97f5f256cd4261e6dda4ddff0ecd3ce3/upik_datensatz.cgi?view=1&senden=Weiter&id=2&crypt=306be5709be848eccc83c3f1813a9079&code=v2aku&senden=Weiter
    Einlullung das ist was hier passiert!!!!!!!

    Während wir diskutieren kommen heute 10.000 Invasoren, Morgen kommen ebenfalls 10.000 Invasoren, Übermorgen nochmals 10.000 Invasoren etc. Jeden Tag kommen 10.000 Invasoren, aber hier wird gelabert und gelabert.

    Aber Hauptsache gelabert oder?

  18. 18

    Ich war gestern auf der AfD Versammlung in München.
    Da fühlte sich das gar nicht nach Distanzierung an.
    Tobender Applaus für Höcke von ALLEN.

    Voller Saal, abgewiesene Interessenten standen enttäuscht draußen vor der Tür. 5 oder 6 Manschgerl von dieser sinnlosen ANTIFA spinonierten herum, ein verwirrter Zwischenrufer aus dem Personal der Wirtschaft, der sich für Deutschland fremdschämen wollte, wegen Höckes Worten, zur allgemeinen Belustigung des Publikums. Ich habe selten eine stärkere, besser aufgestellte und entschlossenere Situation bei einer Parteiversammlung erlebt.

    Petry´s Illnerauftritt habe ich dann heute vormittag nachgeholt. Sehr sehr leise, die Gute. Ich hätte mir etwas anderes erwartet.
    Möglicherweise wird sie unter Druck gesetzt oder fürchtet eben um ihre Position an der Spitze der Partei. Bei der Phalanx, die derzeit Innenminister und Justizminister auffahren kein Wunder.

    Tatsache ist, daß die viel zitierten „Menschen“ wohl genug von Frauen am Steuer haben. Höcke ist der lebende Beweis, daß etwas mehr Testosteron am Rednerpult sich gerade in diesen bewegten Zeiten ziemlich gut macht.

    Deutschland ist viel zu lange in diesem Bittbüßerlumpenaufzug herumgelaufen. Höckes gepredigter neuer, bescheidener aber tiefgreifender Patriotismus stünde uns als Nation ganz gut. Ebenso wie etwas mehr Haltung ganz im Allgemeinen.

    Petry hat wohl die Seiten gleihzeitig mit dem Lebenspartner gewechselt. Das ist die Krux bei vielen Frauen, sie sind nicht standhaft. Von prinzipienlosen Umfallern haben wir jedoch in den letzten Jahrzehnten genug gehabt. Solch erschreckende Erscheinungen wie dieser Minister Buillon gehören hoffentlich bald der Vergangenheit an.

    Natürlich muß man es jetzt richtig rocken lassen. Gut dosiert versteht sich. Provokation darf nicht um ihrer selbst Willen stattfinden. Zum Durchbrechen der Schallmauer aber sehr wohl, und nichts anderes war der Jauch-Auftritt.

    Deutschland braucht jetzt dringender denn je solche Männer wie Höcke, zu Hauf. Aufrichtige, verantwortungsbewußte und mutige Demokraten und Patrioten. Genau diese will ich endlich wieder in unseren hohen Staatsämtern wissen, und nicht igendwelche Fahimis.

    Sehen wir uns doch nur den Unfug an, den die meisten Frauen, die sich in der Politik nach oben gearbeitet haben, anrichten. Ein endloses hin und her Pendeln, weiter nichts. Wir sollten aus der Demaskierung der Gender-Agenda auch noch lernen, daß eben nicht eine Frau Rittmeisterin von der Leyen oder eine Frau Doktor Kanzlerin die strahlenden Beweise weiblicher Führungsstärke sind. Sie stehen eben nicht als Garantinnen für Frieden. Mitnichten.

    Gerade weil sie eben nicht genau identifiziert sind mit dem, was die Substanz von territorialer Machtausübung ist und nichts anderes ist das Lenken einer Nation. Männliches Territorialverhalten.

    Nur weil ein Politiker das Gespür für unmittelbare Kommunikation mit dem Publikum hat, weil er darüber hinaus über sehr gute rhetorische Praxis verfügt und ein selbstbewußter Redner ist, ist er noch lange kein gemeingefährlicher Demagoge. Sehr wohl aber eine Bedrohung für Machtfiguren wie Kanzlerin, Maas und co.

    Wenn diese idiotische „Hitler“-Paranoia, die Deutschland 70 Jahre lang medial eingehämmert wurde, dazu geführt hat, daß wir uns nicht mehr aussprechen trauen, was wir aussprechen wollen und ich meine damit jedwede politische Ansicht, natürlich meine ich dabei das gesamte Spektrum von links nach rechts, denn nur dies ist lebendige Demokratie, dann hat zwar die gewünschte Konditionierung gegriffen, aber wir dürften dann wohl eher verloren sein.

    Es ist nichts weiter als kleindkindhafte Hysterie, in die unser Jauch, Mass, und die Misere und nun auf deren Anraten wohl auch noch so einige andere Instanzen verfallen, und die sie der ganzen Nation nun wiedereinmal einimpfen wollen. Ein neuer Links-Faschismus ist längst Realität. Sicher aber nicht bei Herrn Höcke.

    Den einsamen Rufer in der Nacht zum Staatsfeind Nummer 1 zu deklarieren, ist einfach nur lächerlich und zeugt von einem eklatanten Mangel an Bildung. Demokratische Auseinandersetzung in Italien, England oder fast jedem beliebigen Nachbarstaat sieht schon immer so aus, daß mit harten Bandagen gekämpft wird. Natürlich. Was denn sonst!
    Es handelt sich eben um Territorialverhalten. Und dieses ist sehr genau von der Natur des Menschen vorgegeben.

    Übrigens war gestern Abend auch ein Journalist der Süddeutschen Zeitung anwesend. Man darf ja gespannt sein, was der so zu berichten weiß.

  19. 19

    @ Hölderlin

    Sehr gut! Diese Leute verstehen unter „Demokratie“ seit jeher – ihre – „Herrschaft ÜBER das Volk“ (mit dem militärisch-industriellen Komplex im Rücken!), nicht aber „Herrschaft DES Volks“ in freier Selbstbestimmung, dessen Mandatare sie zu sein hätten.

    Alles, was sie tun und sagen, dient lediglich der VERSCHLEIERUNG dieses Sachverhalts und führt dazu, daß sie uns hier lediglich ein mehr oder weniger tragik-komisches THEATER mit dem zufälligen Namen „Demokratie“ VORSPIELEN. Darum handelt es sich bei ihnen durchweg um schlechte Schauspieler (der „Buffo“ Gabriel! das Merkel-Ferkel! usw.) und Lügen-PACK. Keine echten Demokraten also, sondern DEMOK-RATTEN, die VOLKS-Abstimmungen scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Solange das Volk aber weiterschläft, wird sich daran nichts ändern, bis schließlich der TODESSCHLAF den fetten, selbstzufriedenen Buntes-Deutschen ereilt! – Bei der sog. AfD fehlt mir die INTERNATIONALE, EUROPAWEITE VERNETZUNG mit den von „sirius“ angesprochenen Parteien – ein möglicher Hinweis darauf, daß dies eine rein „innerdeutsche“ Veranstaltung des bunzel-deutschen Staatsschutzes ist!

  20. 20

    @ eagle1 18

    Danke für den Bericht und guten Kommentar.

  21. schwabenland-heimatland
    Freitag, 23. Oktober 2015 14:36
    21

    Die unsägliche politische Refugee- Wellcome Mainstreamelite bringt es leider fertig unter dem Aspekt der dauernden Nachjustierung und Wiederholungen der Nazikeule durch die Medien transportiert auch die kritischen Bürger und selbst die AfD unter Petry und Co. so einzuschüchtern und mundtot zu machen, dass auch diese immer kleinere Brötchen backen.
    Überall geht die Angst um. Selbst in engstem bekanntenkreis redet man hinter vorgehalter Hand. War dies nicht in der EX DDR auch schon so?! Demokratie und meinungsfreiheit sieht anders aus.
    Übrigens was wäre erst aus der AfD unter Lucke geworden? Ein Taubenzüchterverein? Sein Alfa Partei ist im Nirwana verschwunden. Die AfD legt zu, man sollte sie unterstützen!
    Leider wird vom politischen Links Einheitsbrei alles versucht, die Kritiker klein zu kriegen und der große Teil als Rechts und Rassistisch, Fremdenfeindlich zu diskreditieren.
    Selbst die Kölner OB Wahl,die Messerattacke gegen die Kandidation H.Reker wurde benutzt um die Kritiker von H. Recker`s Politik, ganz Merkel konform – ins Abseits zu stellen. Gerade 47 % Wahbeteiligung spricht eine deutliche Sprache dass dies nicht sonderlich gelungen ist. siehe dazu:
    http://journalistenwatch.com/cms/alexander-kissler-ueber-ueber-die-bieger-in-der-ard/

    Die Seite des „Rechtsstaates“, die eigentlich für die richtige Einschätzung des aktuellen Problems zuständig wäre, reagierte seit vielen Jahren als hätte sich deren gesunden Menschenverstand auf den Kopf gestellt. Einenteils mit Über-Toleranz zugunsten der kommenden Islam-Gefahr, andernteils mit Besserwisserei und Überheblichkeit gegen Kritiker sich keiner Schuld bewusst, im Gegenteil in vorgetäuschter Siegerlaune. (siehe z.B. Laschet gestern abend beim Illner Talk) So wird die Angst und die Kritik der eigenen Bürger durch geschickte Winkelzüge negiert die früher im Mittelalter schon typisch waren. Hinterhältig und effizient wie zu Medici und Maciavellis Zeiten.
    Nicht wenige an der Spitze kommen längst dem Menschentyp „Soziopathen“ (Homo sozioapathensis) sehr nahe. Denn diese ticken ähnlich, nahezu identisch.

    Soziopathen sind Meister darin, zur Rechtfertigung ihres Handelns komplizierte fiktive Erklärungen abzugeben. Werden sie auf frischer Tat ertappt, reagieren sie mit Wut und Drohungen und erfinden umgehend neue Lügengespinste, mit denen sie wegdiskutieren, negieren und umdeuten was ihnen da vorgeworfen wird.
    Ein Soziopath, der mit einem Koffer voller Geld, das er gerade gestohlen hat, geschnappt wird, erklärt vielleicht, er habe das Geld gerettet, weil es jemand anders stehlen wollte, und er sei auf der Suche nach dem rechtmäßigen Besitzer gewesen. Er ist der Held, verstehen Sie? Und doch wird er in Wirklichkeit das Geld einstecken und behalten. Wenn Sie ihm Fragen dazu stellen, wird er Ihnen vorwerfen, seine Ehrlichkeit infrage zu stellen. Man kann sich ähnliche Vergleiche selbst ausmalen.
    Soziopathen sind Meister darin, sich als Helden von hoher Moral und philosophischem Anspruch darzustellen, aber dahinter verbirgt sich oft echtes kriminelles Denken, sie stehlen auch die Meinungsfreiheit, zersetzen, täuschen und stürzen oft genug ganze Gemeinschaften oder gar Völker ins Chaos. Sie verstehen es meisterhaft, Gruppen von Menschen gegeneinander auszuspielen und sich selbst als den einzigen wahren Retter zu präsentieren.Wo sie gehen und stehen, stiften sie Zwietracht, Streit und Hass, sind aber unfähig, ihre eigene Rolle dabei zu erkennen. Sie sind wahnhaft auf so vielen Ebenen, dass sich ihr Gehirn logischen Argumenten verweigert. Mit einem Soziopathen können Sie nicht rational diskutieren. Damit verschwenden Sie nur Ihre Zeit und verärgern den Soziopathen.Die Soziopathen die sich auch als Gutmensch präsentieren , gehen sogar selbst auf der Strasse gegen kritisch Andersdenkende vor.
    Aber versuchen Sie nicht, den Soziopathen dadurch auf die Probe zu stellen, dass Sie andere Personen fragen, die unter seinem Einfluss stehen. Ein Soziopath schart in der Regel eine kleine,oder große sektenähnliche Gruppe von Anhängern um sich, die nicht nur an die Lügengeschichten glauben, sondern sie sich so weit zu eigen machen, dass sie ihr eigenes Gedächtnis neu schreiben, damit es zu den Geschichten passt. Soziopathen antworten nie auf Tatsachen, sondern attackieren stets den Überbringer der Nachricht. Einen weiteren wertvollen Hinweis auf einen Soziopathen erhalten Sie, wenn sie beobachten, wie er reagiert, wenn seine Rechtschaffenheit in Zweifel gezogen wird. Werden einem Soziopathen Tatsachen, Dokumente und Beweise präsentiert, die zeigen, dass er gelogen oder getäuscht hat, dann wird er nicht etwa auf die Tatsachen antworten, sondern vielmehr den Überbringer als Schande, Unwissenden und als Pack attackieren! Wenn Sie ernsthaft versuchen, einen Soziopathen dazu zu bringen, auf dokumentierte Vorwürfe zu antworten, dann wird er auf Sie losgehen, Sie verleumden und erklären, Sie hätten sich insgeheim gegen ihn verschworen. Zur Not ändert er plötzlich erneut seine Taktik und sagt das Gegenteil. Überzeugt, dass dieses Recht ausschließlich ihm zusteht. Es gäbe noch viele Argumente wie man Soziopathen erkennt und wie sich diese Spezies verhält. Besonders im politischen Spektrum tritt dieses Phanomen inzwischen gehäuft auf.
    Dass die Einen unseren eigenen Selbstmord beschleunigt und die andere Gruppe übrig bleibt, scheint aufzugehen. Die Welt von Niccolo Machiavelli hat Hochkonjunktur.
    Zitat aus einem Interview: (…) Merkel hat von Machivelli gut gelernt. Fraglich ist ob sie es selbst getan hat, vermutlich haben das eher ihre Berater getan. Was dabei ihre Groko Freunde der SPD nicht begriffen haben, ist, dass sie in der Lage sein müssen, eine klar konturierte Alternative, eine Opposition darzustellen. BK A. Merkels Raffinement besteht darin, permanent selbst denen zu erklären, was sie tue, sei alternativlos, und man möchte fast meinen, die Opposition glaubt das auch. Sie starren alle auf sie wie das Kaninchen auf die Schlange,jeder Satz nachgeplappert. http://www.deutschlandradiokultur.de/was-merkel-von-machiavelli-gelernt-hat.954.de.html?dram:article_id=250974

    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/tid-24135/machiavelli-und-seine-lehren-loblied-der-skrupellosigkeit_aid_682797.html

    Kein Wunder, man kann nur staunen… plötzlich gibt es deshalb plötzlich aus taktischen Gründen einen „Merkelschen knallharten“ Abschiebe-Plan. Dieser wurde am 21.10.15 ausgerechnet auf einer ultralinken Onlinezeitung „neues Deutschland“ veröffentlicht. Siehe:
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/988618.anti-asyl-plan-deutschland-schiebt-radikal-ab.html

    Regiert in Deutschland nur noch den Wahnsinn?

  22. 22

    Frau Petry hat sich vom Stil, aber nicht vom Inhalt der Aussagen von Herrn Höcke distanziert.

  23. 23

    Die AfD und ihre Leitfiguren sollten sich jetzt nicht auseinander dividieren lassen, auch wenn der Druck von außen zunimmt und die Hatz auf die einzige Alternative zur alternativlosen Politik Merkels erst begonnen hat (sind deutliche Zeichen der Angst und großen Nervosität, die bei den etablierten Parteien und ihren willfährigen Medien herrschen).

    Innere Reibungen und persönliche Befindlichkeiten können, müssen und werden auch von der AfD überwunden werden – so ist zu hoffen.

    Die AfD hat das Potential, die Kraft und die vernünftigen Leute dazu.

    Die Hoffnung eines beträchtlichen Anteils der Wähler und bisheriger Nichtwähler auf Erneuerung von Politik und Gesellschaft mittels der AfD, darf jetzt nicht enttäuscht werden. Dessen sind sich die maßgeblichen Damen und Herren der AfD hoffentlich bewußt.

    Das noch offene Zeitfenster für die erfolgreiche Teilnahme an den nächstens anstehenden Landtagswahlen und den Einzug in den Bundestag 2017 (oder vielleicht schon früher?) darf jetzt nicht verfehlt werden.

    Wünsche der AfD auf ihrem weiteren Weg jedenfalls alles Gute und viel Erfolg.

  24. 24

    @ Spirit333 17

    …Jeden Tag kommen 10.000 Invasoren, aber hier wird gelabert und gelabert.

    Aber Hauptsache gelabert oder?

    Aber ja ! Wie wärs mit konstruktiven Vorschlägen Ihrerseits ?

  25. 25

    @ Monika Richter !

    Aufgepasst. Der Artikel ist von der Jungen

    Freiheit.

    Und genau diese Junge Freiheit hat den Akif

    über die Klinge springen lassen.

    Der Herr Stein von der Jungen Freiheit hat

    auch schon über den Herrn Böhm von JOWE

    gelästert.

    Ich gehe meinen Weg…..

    MM: Man darf nicht jede Zeitung, die einen fragwürdigen Artikel bringt, sofort in die Wüste schicken. Die Junge Freiheit gehört zu den ganz wenigen Medien, die Deutschland nicht verraten haben.

  26. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 23. Oktober 2015 17:46
    26

    @ Der böse Wolf

    Kein Politiker gibt wohl mehr Interviews, als der geltungssüchtige, mediengeile Bundesjustizminister Heiko Maas:
    http://www.bmjv.de/DE/Medien/Medienbeitraege/_node.html
    …und dann kokettiert er auch noch damit, daß er im Koran nur geblättert* habe.

    Nach den Morden an den Charlie-Hebdo-Karikaturisten u. an Juden, kroch das devote Hündchen Heiko bei den DITIB-Türken auf den Gebetsteppichen herum. Maas besuchte keine Kirche u. keine Synagoge!
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bundesjustizminister-heiko-maas-m-spd-begleitet-von-ender-cetin-l-vorsitzender-des-vereins-der-m-42789875-39267114/3,w=650,c=0.bild.jpg

    ++++++++++++++++++

    …und was Maas jetzt als Spiegelautor absondert ist unerträglich demagogisch:

    „“…Wir haben ein Integrationsproblem in Deutschland. Wir haben ein Problem mit Menschen, denen unsere demokratische Wertordnung fremd ist. Sie lauschen Hasspredigern und radikalisieren sich im Internet, sie hassen Schwule und hadern mit der Gleichberechtigung der Frau(Anm.: Hadert etwa Frauke Petry mit ihrer Gleichberechtigung? Wäre mir neu.). Sie tragen Gewalt in die Politik – und sie marschieren jeden Montag bei Pegida…

    Gewalt beginnt mit Worten. Victor Klemperer hat mal gesagt, Worte sind winzige Arsendosen: Zuerst werden sie unbemerkt verschluckt, aber nach einiger Zeit wirkt ihr Gift doch. Brennende Flüchtlingsheime, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bedroht werden und der Mordanschlag auf Kölns Oberbürgermeister-Kandidatin sind die Wirkung dieses Pegida-Giftes…

    In wehrhaften Demokratien gilt: keine Freiheit den Feinden der Freiheit. Die Justiz geht gegen Facebook-Hetzer jetzt immer konsequenter vor…

    Wer noch einen Funken Anstand im Leib hat, der kann nach Galgen, KZ-Rede und dem Kölner Mordanschlag bei Pegida nicht mehr mitmarschieren. Wer es dennoch tut, ist kein Mitläufer mehr, sondern trägt moralische Mitverantwortung für die Gewalt, die von dieser Hetze ausgeht…

    Solidarität und christliche Nächstenliebe stärkt man jedenfalls nicht mit Notstandsgerede. Wir brauchen stattdessen klare Kante gegen Rassismus und Hetze…

    Die wahren Patrioten sind für mich die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Flüchtlingsunterkünften. Denn sie verteidigen den höchsten Wert unseres Grundgesetzes: die Menschenwürde. Ich schlage sie hiermit kollektiv für das Bundesverdienstkreuz vor…

    Die Brandsätze auf Flüchtlingsheime fliegen heute schon, wir dürfen nicht abwarten, bis es die ersten Toten gibt…

    wir lassen uns von einer radikalen Minderheit unsere freie und offene Gesellschaft nicht kaputt machen. Nicht von islamischen Terroristen und auch nicht von den zündelnden Biedermännern bei Pegida.““
    (spiegel.de, Link oben in Komm. #13)

    ++++++++++++++

    *ORIGINALTEXT

    „“stern: Haben Sie schon mal in den Koran geguckt?

    Heiko Maas: Flüchtig.““
    http://www.bmjv.de/SharedDocs/Interviews/DE/2015/Print/20150115-Stern-Wir-duerfen-uns-nicht-einschuechtern-lassen.html?nn=1468620

  27. 27

    http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/bad-sooden-allendorf-ort83103/bjoern-hoecke-afd-soll-nicht-mehr-lehrer-sooden-allendorf-arbeiten-5677116.html

    Die spinnen jetzt total!
    Jetzt wird nicht nur Akif mit Berufsverbot überzogen und seine ganze Existenz versucht zu vernichten, nein jetzt gehen diese Pharisäer auch noch auf Höckes Existenz los!

    Feige Bagage!

  28. 28

    Politiker sind wie Bienen. Sie fliegen herum

    und schauen wo es etwas Blütenstaub gibt.

    Darum nennt man Politiker auch Abstauber.

    Frau Petry hat genau so wie der Pretzel gesagt,

    daß sie es anders ausgedrückt hätten.

    Aber sie haben auch gesagt, daß sie hinter dem

    Herrn B. Höcke stehen.

    Der Spaltpilz kommt von außen.

    Es hat schon immer gut getan alles vorher zu

    lesen.

    Und auch zu verstehen.

    Dann wäre dies nicht mit Akif passiert.

    Aber wenn ich etwas falsch verstehen will ….

  29. 29

    MM

    Sind Sie mir bitte nicht böse. Aber ich lese

    lieber hier bei M. Mannheimer.

  30. 30

    Lieber Herr Mannheimer,
    vielen lieben Dank für ihre Worte,tief bewegt und angerührt nehme ich sie zur Kenntnis.
    Herr Mannheimer…..ja möglicherweise,sicher….ich bin schwierig und hypersensitiv,persönlich,charaktär,ausserpolitisch aber eher das Gegenteil.Ich kann nicht abschalten,abends nach teilweise langem Tag,nehme ich das mit ins Bett,was mir den ganzen Tag schon auf der Seele brannte.Ich kann diese Bestialitäten der linken Szene,unseren Neokommunismus nicht mehr ertragen.Ich werde diesen Ekel einfach nicht mehr los.Anstatt einzuschlafen hämmert mir die Not und Verzweifelung unserer Heimat im Kopf herum,nichts hilft mehr dagegen.
    Innerlich ist diese Zerrissenheit kaum zu beschreiben……die täglichen Lügen,die elenden Ungerechtigkeiten die wir Tag für Tag zu ertragen haben.Oft noch lausche ich nachts im Radio diesen Verlogenheiten,es ist wie eine
    Presse die den Brustkorb eindrückt,man will schreien und kann es nicht.Der Körper reagiert,er will dieses Ekel ausschwitzen,wohin mit der Verzweifelung?Der Blutdruck steigt,oft gegen 180 Pulsschlag 130.Normal,sicher das Vegetative reagiert,der Sympathicus spielt den Organen ein Klavierstück.Ja Ablenkung wäre hilfreich,vielleicht Yoga,joggen oder sogar gesundvögeln?
    Ich möchte aber nicht abgelenkt werden!Einmal die Wahrheit erkannt,kann man niemals wieder vor ihr zurückweichen.Nur die Liebe und das Überleben Deutschlands zählt noch!Sie kennen das,und ich sehe und spüre die Glut ihres Herzens,wie ihr innerliches vibriert und für Deutschland kämpft und brennt.
    Die Ungeheuerlichkeiten und Widerwärtigkeiten werden täglich grösser,so als wenn das Regime und Linke spürt das wir die Oberhand gewinnen werden.Es verhält sich dementsprechend….was ist noch nicht links angerichtet?Worauf könnte es uns an Bestialitäten noch ankommen?……Alles scheint in grosser Hast und Eile zu geschehen,link sein solange man noch kann…die Verbrechen vollendet abschliessen.Den nationalen Rest irgendwie schnell noch niederzwingen.Ihre Kampfmaschinerien holen sie hastig noch schnell aus Afrika,diese Flutung erinnert mich an die letzten Wehen einer allerdings stählernen Maschinerie eines Hitlers.Denn dieses Regime handelte als Diktatur gegenteilig;es versuchte seine Verbrechen zu vertuschen,indem man alles was an sie erinnerte in aller Hast zerstörte.Dieses Regime ist noch aggressiver,er fördert,und holt mit letzter Kraft zu noch grösseren Bestialitäten gegen sein eigenes Volk aus.
    Wie unfassbar und doch wahr ist das denn??
    Herr Mannheimer,2015 war das schwerste und grauenvollste Jahr der deutschen Geschichte.Ich habe keine Zeit und keinen Sinn werbetaktil tätig zu werden.Was hier geschieht ist die grösste humane Katastrophe die je über diese Erde kam.Heute weiss ich das daran kein Zweifel mehr besteht,wir wissen also was geschehen soll und wird.Und wer hieran Zweifel hat,hat es einfach physisch wie psychisch noch nicht erfasst.Oder erfassen wollen.Denn solche Traumata gibt es in solchen Notsituationen als Durchgangssyndrom der psychischen Leitfähigkeit seelischer Vorgänge.
    Das erklärt warum selbst ansonsten Klarsehende immer noch an eine gute Endung,an eine benigne,barmherzigdemokratische Wendung hoffen und glauben.
    Ich verstehe aber auch sie,verstehe ihre parteipolitische Zurückhaltung,können wir dies aber in diesem Stadium der Untergangstechnik der linken Szene dem Volk noch lange vorenthalten?
    LG Monika

  31. 31

    Die AFD steht hinter Höcke! Und das ist gut so…

    (Fr. Petry meint nur das die sie die Form etwas anders gestalten würde. Inhaltlich ist sie der selben Meinung!)

    P.S. @Monika Richter
    Sie haben Ihr Problem erkannt. Fahren sie mal wieder etwas runter… mit der Brechstange geht gar nichts und damit ist auch niemanden geholfen. Dem deutschen Land am wenigsten!

    Übrigens kann es auch mal ganz gut sein wieder etwas emotionalen Abstand zu den Dingen zu erzeugen. Dann sieht man wieder klarer und kann auch wieder an der Wende arbeiten.
    Glauben sie mir. Mir ging es ähnlich.

    In diesem Sinne…

  32. 32

    @ 31 # TN

    Kann nicht schaden, mal wieder abzuschalten. Es waren ereignisreiche Wochen.

  33. 33

    Wichtig ist doch hier erstmal, dass auch Frau Petry sich nicht inhaltlich von Höcke distanziert hat. Ein wenig peinlich kommt er ja schon manchmal rüber.
    Aber das ist wohl Geschmacksache.
    Er halt halt seinen Stil, der mir persönlich etwas pathetisch – schwülstig vorkommt, so wie mein Stil manchen Leuten nicht gefällt.
    Wo ist das Problem, wenn man sich in grundlegenden Fragen einig ist ? …und sich im Rahmen des GG bewegt ?
    Gegen die Hetze gegen ihn sollte man Höcke auf jeden Fall mit allen Mitteln schützen.

  34. 34

    Der böse Wolf
    Freitag, 23. Oktober 2015 10:36

    Eigentlich wollte ich mich hier zu dem Thema äußern. Doch das brauche ich nicht. Sie haben bereits alles gesagt, was ich geschrieben hätte. 110% Zustimmung. Genauso denke ich auch über Bachmann und Petry. Um Letztere scheint es mir auch verdächtig still zu sein, für einen von ihr vollmundig angekündigten „Heißen Herbst“.

    Ich bin von Anfang an jeden Mittwoch in Erfurt mit dabei, Björn Höcke hat noch nie ein einziges radikales oder ausländerfeindliches Wort geäußert. Das Gegenteil ist der Fall. Er ist ein sympathischer, ehrenvoller und kluger Patriot, dem das Herz angesichts der wahnsinnigen Zustände in Deutschland blutet. Ein Mann, wie es ihn heute nur noch sehr selten gibt. Es wird noch eine Zeit anbrechen, wo Straßen und Plätze nach ihm benannt werden.

  35. 35

    Mein lieber Mann, wer hätte das denn ahnen können? 🙂 🙂 🙂

    Antwort:
    Nur die, welche nicht wieder darauf reingefallen sind, und das sind die üblichen 0,xxx%

    Wann lernt bzw. begreift der Deutsche endlich was mit ihm hierzulande passiert und mit ihm getan wird, aber das ist in seinem erbärmlich verkümmertem Denkvermögen nicht mehr enthalten.
    Schon erstaunlich, daß er teilweise noch Buuhh rufen kann, das wars dann aber auch schon.

    An den Taten sollt ihr sie erkennen.
    Nicht mal das können die Deutschen mehr.

    Wären die Deutschen eine Bombe, dann hätte diese nicht nur eine „Fehlzündung“ sondern nicht einmal Sprengstoff in sich.

  36. 36

    @ Freier Mann 34 #

    Das habe ich ihm auch schon geschrieben. Davon bin ich überzeugt.

    Die Sätze: „Eure Zukunft ist nicht unsere Zukunft“ werden in die Geschichtsbücher eingehen.

    Pathos, das so manchem hölzern oder lächerlich, weil ungewohnt, erscheinen mag, ist in seinem Falle ein ausnahmslos zu bewunderner Mut, der den meisten anderen Männern dieses verweichlichten Landes zu fehlen scheint. Pathos ist Leidenschaft.

    „Wer keinen Mut hat zu träumen, der hat auch keine Kraft zu kämpfen“, sagt ein Sprichwort.

    Man ist in unserem Land der rhetorischen Praxis entwöhnt, alles was Durchschlagskraft besitzen könnte, wird gleich mit Hitlerettikett beklebt. Höcke hat mit diesem größenwahnsinnigen, menschenverachtenden Egomanen Hitler absolut nichts zu tun, er ist vielmehr ein römischer Volkstribun, ein Senator mit brillanten Redekenntnissen und gutem PR-Team.

    Gauland bezeichnet ihn als Nationalromantiker, das kommt schon eher hin. Höke hat absolut nichts Verstiegenes in seinem Naturell. Er ist der globalen NWO-Elite einfach nur ein schlimmer Dorn im Auge.

    https://www.youtube.com/watch?v=83hmCke8Jgk
    Frankfurt, Mikrokosmos der Neuen Weltordnung – Manfred Klein

    Um Ihre Mittwoch-Abende in Erfurt kann ich Sie nur beneiden. Deutschland hat nun endlich auch seinen Geert Wilders.
    Björn Höcke verdient unseren maximalen Schutz und unsere maximale Solidarität.

    Seine eigenen Stellungnahmen zu diversen Themen, u. a. dem Jauchauftritt, leider in schlechter Qualität:

    https://www.youtube.com/watch?v=YgzQwPTQy1M
    Björn Höcke (AfD) in München Pasing über das Asyl-Chaos – 22.10.2015 (Teil 1)

    https://www.youtube.com/watch?v=QChG1z6NpjE
    Björn Höcke (AfD) in München Pasing über das Asyl-Chaos – 22.10.2015 (Teil 2)

    https://www.youtube.com/watch?v=_Zty0WlZ4L4
    Björn Höcke (AfD) in München Pasing über das Asyl-Chaos – 22.10.2015 (Teil 3)

    Am Ende dieser Rede – etwa 8-10 Minuten standing ovations.

  37. 37

    Wie man im Video sehr gut erkennt, forcieren die ÖSIS die Flut nach DE. Ich könnt kotzen.

    Die REALE Zahl der Flutlinge pro Tag ist in Wirklichkeit 3-4 mal höher als angegeben wird.

    Video von der österreichisch-slowenischen Grenze in Spielfeld vom 22.10.2015.
    Im Laufe des Tages haben lt. Exekutive an die 10.000 Flüchtlinge den Grenzübergang in Spielfeld / Steiermark erreicht.

  38. 38

    @Eagle1 36

    Ich habe heute ein schönes Interview von Salve-TV gefunden, das die Person Björn Höcke gut beleuchtet. Für mich, als bekennender Höcke-Fan eine Wohltat und ein absolutes Muß. So ein kluger, sympathischer Mann. Leute wie „Moslems-sollen-Deutschland-erobern“ Gabriel, Gauck oder NRW Nazi-Jäger erscheinen gegen ihn wie kleine, dumme Jungs.

    http://www.salve-tv.net/web/de/webtv/webtv.php?rubrikID=277&videoID=14839&autoplay=false&area

  39. 39

    @ Freier Mann 38 #

    Dem Kredo für Höcke kann ich mich nur anschließen.
    Habe auch schon so ziemlich alles über ihn aus dem Netz gefischt.

    Der Mann ist schwer in Ordnung und hochintelligent.
    Sein Motiv ist wirklich echter Patriotismus und die Zukunft seiner Kinder. Er wird nicht umsonst so angegriffen. Er ist der Shooting-Star der Politik. Alle anderen verblassen gegen ihn in Schutt und Asche.

    Ein Schwanenritter Lohengrin inmitten bückelnder Hofschranzen. Endlich!
    Natürlich wird so ein Maas da gleich ziemlich giftig, diese verschlagene Viper. Er will es ihm heimzahlen, daß Höcke ihn bei Jauch entlarvt hat. Maas war nicht vorbereitet, damit hatte er nicht gerechnet. Daß sein Gegner den Mut haben würde, sich zum Hofnarren zu machen, auf die Idee ist er im Traum nicht verfallen, weil er selbst ein eitler Stillemann ist, der es im Dunkeln krachen läßt. Wer also ist hier ein Bewohner von Dunkeldeutschland. Ja wir haben in der Tat ein Dunkeldeutschland, das wird von solchen feigen Gestalten wie unseren Abgeordneten im Bundestag bewohnt.

  40. 40

    Niemand hält Petry fest. Die kann gerne zum Lucke rüber marschieren.

    Gerade lese ich das hier auf der AfD-Homepage:

    „Betrieb und Wohnhaus von AfD-Vorstandsmitglied Poggenburg verwüstet“
    http://www.alternativefuer.de/

    Die Lage in Deutschland spitzt sich zu!