Blogs wie PI und Mannheimer-Blog werden zur Konkurrenz für Systemmedien


Mannheimer-Blog überspringt 16-Millionen-Marke der Gesamtzugriffe

Als ich mit meinem Blog im Januar 2010 begann, hatte ich während eines Monats gerade mal 2.000-5.000 Zugriffe. Insgesamt schaffte es mein Blog im Gesamtjahr 2010 auf 48.172 Zugriffe. So viele habe ich heute an einem durchschnittlichen einzelnen Tag. Allein in diesem Jahr verdoppelte sich die Zahl der Zugriffe im Vergleich zum letzten Jahr auf bereits acht Millionen. Vor wenigen Augenblicken übersprang der Blogzähler die 16-Millionen-Marke. Für diesen unglaublich Erfolg danke ich meinen langjährigen treuen Lesern, aber auch den täglich immer mehr werdenden Stammlesern.

***

Von Michael Mannheimer, 30.10.2015

Deutsche sind die Lügenberichte der Systemmedien satt. Internetblogs laufen den Systemmedien den Rang ab.

Der Erfolg der islamkritischen/politischen Blogs steht im umgekehrten Verhältnis zum Einbruch der Systemmedien, die – mit wenigen Ausnahmen – monatlich dramatische Umsatzeinbußen und Leserrückgänge zu verzeichnen haben. Die Deutschen wachen offenbar auf – und wenden sich von der geballten Lügenpropaganda, mit denen sie in allen Fernseh-, Rundfunkanstalten und nahezu allen Printmedien konfrontiert werden, erkennbar ab. Auf meinen Reden in der ehemaligen DDR werde ich – auf das Thema der Medien- und Parteiendiktatur hingewiesen, in der wir heute leben – stets mit dem Hinweis konfrontiert, dass die Zustände heute sogar noch schlimmer seien als zu SED-Zeiten.

Die schleichende Metamorphose Deutschlands von einem demokratischen Gebilde zu einem totalitären Linksstaat

Die Ex-DDRler müssen’s wissen. Junge Deutsche, die nicht mindestens 30 Jahr alt sind, haben bereits keine unmittelbare Erfahrung mehr mit einer pluralen Medienlandschaft, in welcher Meinungen aller politischen Couleur vorzufinden sind – wie es Standard in der Bonner Republik war. Binnen weniger Jahrzehnte hat sich unser Land zu einer Gesinnungsdiktatur entwickelt, die sich von der DDR kaum noch unterscheidet.

Die “Wende” war nicht etwa das Aufgehen der kleineren DDR in der größeren BRD, sondern es war genau umgekehrt: Die große BRD wurde ideologisch von der DDR geschluckt. In zahllosen Medien arbeiten heute frühere SED-Journalisten, zum Teil an führender Stelle. Unsere gesamte politische Spitze ist in der DDR sozialisiert worden. Gauck geißelt sein Volk ganz so, wie es Honecker anlässlich der Montagsdemonstrationen tat. Und Merkel ist – man fasst es kaum – trotz ihrer Karriere als IM der Stasi – dennoch Vorsitzende der CDU und Kanzlerin Deutschlands geworden.


Kohls Fehler bei den Vereinigungsverträgen

Bei den Vereinigungsverträgen haben Kohl und sein damaliger Vertrauter Schäuble, geradezu verheerende Fehler gemacht, wie man heute im Rückblick erkennen muss. Die SED hätte verboten und aufgelöst gehört. Das DDR-Volksvermögen, das sie gestohlen hat, und das die Rechtsnachfolgerin der Mauermörderpartei – die Linke – zur vermutlich mit Abstand reichsten Partei der Welt macht, hätte konfisziert gehört und in den Aufbau Ost eingebracht werden müssen.  Heute gewinnt die Linke allein über ihr monetäres Diebesgut derart an politischer Macht, dass sie – neben der SPD mit ihrem Medienimperium – als der wahre heimliche Herrscher Deutschlands genannt werden darf.

Victor Orban hat Recht: In Deutschland gibt es nur noch linke Parteien und Medien

Dank Merkel, Gauck, dank Gysi und Lafontaine, dank des Total-Kotaus aller Altparteien vor dem linkstotalitären Zeitgeist der political correctness, dank der vorauseilenden Unterwerfung der gesamten politischen Klasse unter den Islam, und besonders dank zahlreicher und fortgesetzter Fundamentalverstöße der Politiker gegen Gesetz und Verfassung, gibt es heute nur noch die Option des Volkswiderstands gegen seine neuerlichen Unterdrücker.

Die Montagsdemonstrationen 1989 waren damit nicht das Ende, sondern müssen aus heutiger Sicht als der Anfang des Widerstands der Deutschen gegen politische Willkür und sozialistische Gleichschaltung gesehen werden. Wer sich heute das Geschehen in unserem Land immer nur noch aus seinem bequemen Fernsehsessel aus betrachtet, versagt vor der Geschichte genauso wie unsere Vorväter 1933. Entmachten wie unsere Unterdrücker. Gemeinsam.

Wir schaffen das!


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments