Schweden: „Keine Wohnungen, keine Jobs, kein Einkauf ohne Schusswaffe“

Sweden-Islam

Oben: Moslems in Schweden verbrennen die schwedische Fahne. Wer dies als Schwede kritisiert, ist ein „Nazi“

_________________

Schweden zeigt, was auf Deutschland zukommen wird

In kaum einem andern Land Europas ist die Islamisierung so weit fortgeschritten wie im einstigen Vorzeigeland Schweden. Die dort herrschenden Sozialisten handeln gegenüber ihrem indigenen Volk nicht weniger verbrecherisch wie die deutsche. Wer als Schwede den Islam kritisiert, wird auch dort von den Medien niedergemacht wie hier. Obwohl Schweden kein Naziland war, und obwohl Schweden niemals Kolonien hatte, wird auch dort seitens der linken Medien der Nazi- und Kolonialistenhammer geschwungen wie bei uns. In Schwedens Großstädten herrscht nicht mehr die schwedische Staatsgewalt, sondern die Gewalt islamischer Einwandererclans. Feuerwehr und Notärzte wagen sich in bestimmte Gebiete nur noch in Polizeibegleitung – und auch die Polizei wagt es dort nur noch in Mannschaftsstärke hinein. Die verbrecherischen Linksmedien belügen die Schweden über den Islam und die durch Immigranten verursachten Zustände nach Strich und Faden. Moslems Kriminelle werden schwedisiert: sie erhalten in Berichten schwedische Vornamen  – und werden als „Schweden“ bezeichnet. Nirgendwo auf der Welt ist das Risiko, vergewaltigt zu werden, größer als in Schweden. Außer in Südafrika. Die schwedischen Linken haben ihr Land medial und politisch so total im Griff, dass Schweden aufgrund der völlig einseitigen Informationen nicht mehr als eine Demokratie bezeichnet werden kann. Denn dem schwedischen Wähler fehlen die dazu notwendigen Grundvoraussetzungen: eine halbwegs objektive Informierung über die Zustände im Land und auf der Welt. Der vorliegende Artikel der bekannten schwedischen Schriftstellerin Ingrid Carlquist beschreibt Zustände in Schweden, wie wir sie in Deutschland ebenfalls bekommen werden – und wie sie teilweise längst auchbei uns herrschen.

Michael Mannheimer, 31.10 2015

***

Von Ingrid Carlqvist 7. Oktober 2015, 24 Oktober 2015

Schweden in Not

Schweden: „Keine Wohnungen, keine Jobs, kein Einkauf ohne Schusswaffe“

Die Schweden sehen, dass das Wohlfahrtssystem sie im Stich lässt. Sie haben sich daran gewöhnen müssen, dass die Regierung Flüchtlingen und Migranten Vorrang einräumt gegenüber gebürtigen Schweden.

„Es gibt keine Wohnungen und keine Jobangebote; wir trauen uns nicht mehr [ohne Schusswaffe] einkaufen zu gehen, sollen aber denken, dass alles prima funktioniert. … Frauen und Mädchen werden von diesen Männern aus Übersee vergewaltigt, die hierher kommen und behaupten, unbegleitete Kinder zu sein, obwohl sie erwachsene Männer sind. … Ihr Minister lebt in euren schicken Wohngegenden, in denen es nur schwedische Nachbarn gibt. Es sollte für alle Politiker verpflichtend sein, für mindestens drei Monate in einem Viertel zu leben, das zum größten Teil aus Einwanderern besteht, und die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen zu müssen“,

schreibt Laila an den Ministerpräsidenten.

„Anstelle von Fackelzügen gegen Rassismus brauchen wir einen Ministerpräsidenten, der die Stimme gegen die Gewalt erhebt. … Vereine alle. … Mach daraus kein Rassismusding“,

schreibt Anders dem Ministerpräsidenten.

„Ehrlich gesagt habe ich nicht den Eindruck, dass sie [die Minister] die Probleme überhaupt sehen. … Es gibt in ihren Sitzungen niemanden, der ihnen sagen kann, wie das wirkliche Leben aussieht.“

Laila, über die Antwort, die sie von der Regierung erhalten hat.

In der Woche nach dem Doppelmord bei IKEA in Västerås, bei dem ein Mann aus Eritrea, dem das Asyl verweigert worden war, sich einige Messer geschnappt und damit Carola und Emil Herlin erstochen hatte, erreichte eine Schwemme von E-Mails und Briefen das Büro des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven.

Wütende, niedergeschlagene und verzweifelte Schweden beschworen den sozialdemokratischen Regierungschef, damit aufzuhören, das Land mit kriminellen Migranten aus der Dritten Welt zu füllen; anderenfalls, so schrieben sie, gebe es die ernsthafte Gefahr, dass sich Hass in Schweden breitmache. Eine Frau schlug vor: Weil die schwedischen Medien darüber nicht berichten werden, solle Löfven einmal ausländische Zeitungen lesen, damit ihm endlich klar werde, dass Schweden im Untergang begriffen sei.

Während der letzten Jahrzehnte mussten sich die Schweden daran gewöhnen, dass die Regierung (linke und rechte Parteien gleichermaßen) Flüchtlingen und Migranten Vorrang einräumt gegenüber gebürtigen Schweden. In der Vergangenheit wurden die hohen Steuersätze (der durchschnittliche Arbeiter zahlt 42 Prozent Einkommenssteuer) hingenommen, da die Leute wussten, dass wenn sie krank würden, in Rente gingen oder anderweitig auf staatliche Unterstützung angewiesen wären, sie diese Hilfe bekämen.

Inzwischen aber merken die Schweden, dass das Wohlfahrtssystem sie im Stich lässt

Immer mehr ältere Bürger gelten als „bedürftig“; fast 800.000 von Schwedens 2,1 Millionen Rentnern sind – obwohl sie ihr Leben lang gearbeitet haben – gezwungen, mit monatlich 4.500 bis 5.500 Kronen (480 bis 590 Euro) auszukommen. Gleichzeitig erhalten Senioren, die nach Schweden einwandern, die sogenannte „Seniorenunterstützung“ – in der Regel ein höherer Betrag –, obwohl sie in Schweden niemals Steuern gezahlt haben.

Schlimmer noch: 2013 beschloss die Regierung, dass Personen, die illegal im Land bleiben, ein Recht auf fast kostenlose ärztliche und zahnärztliche Versorgung haben.

Während also die bedürftigen schwedischen Senioren wählen müssen, ob sie 100.000 Kronen (10.700 Euro) bezahlen, um ein neues Gebiss zu bekommen, oder zahnlos leben wollen, kann sich jemand, der noch nicht einmal das Recht hat, in Schweden zu bleiben, für 50 Kronen (5,36 Euro) seine Zähne sanieren lassen.

Die Ungerechtigkeit, die Wohnungsknappheit, die Vergewaltigungswelle, das rund um die Flüchtlingslager herrschende Chaos sowie die massive Verschlechterung der Leistungen schwedischer Schüler bei den PISA-Tests – all dies hat bei den Schweden zu Resignation und Enttäuschung geführt. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war, dass Ministerpräsident Löfven kein einziges Wort über die Morde bei IKEA sagte.

Das Gatestone Institute hat die schwedische Regierung kontaktiert, um die E-Mails zu bekommen, die im Zuge der IKEA-Morde an den Ministerpräsidenten geschickt wurden. Laut dem „Prinzip des öffentlichen Zugangs zu offiziellen Dokumenten“ hat jeder Schwede das Recht, Einblick in bei Behörden lagernde öffentliche Dokumente zu erhalten, ohne dass nach der Identität oder dem Zweck gefragt wird. Die Regierung war allerdings keineswegs erfreut darüber, die E-Mails weiterverbreiten zu müssen: Es dauerte einen ganzen Monat – samt Erinnerungen und Telefonanrufen –, bis sie der Anfrage nachgab.

Im Folgenden Auszüge aus E-Mails, die Bürger dem Ministerpräsidenten Stefan Löfven geschickt haben:

Von Mattias, einem Sozialarbeiter und Vater von vier Kindern, einem „Vater, der will, dass meine Kinder in Schweden aufwachsen, so wie ich das Glück hatte, ohne Explosionen, Handgranaten, brennende Autos, Gewalt, Vergewaltigung und Mord bei IKEA“:

„Hallo Stefan. Ich bin ein 43 Jahre alter Vater von vier Kindern, der versucht, meinen Kindern im Alter zwischen 6 und 16 zu erklären, was in Schweden vor sich geht. Ich bin traurig, sagen zu müssen, dass du und deine Partei die Augen davor verschließt, was in Schweden passiert. All das, was passiert, ist auf den unkontrollierten Zustrom aus dem Ausland zurückzuführen. Ihr schafft in Schweden einen versteckten Hass. Wir sind unzufrieden mit der Art, wie die Einwanderung in Schweden gehandhabt wird, angefangen bei den Asylunterkünften bis zu schulischen Angelegenheiten. Und es dauert so lange, einen Job zu finden, viele Leute geben auf, bevor sie auch nur in die Nähe kommen. Mattias“

Marcus, 21, schreibt:

„Hallo Stefan, ich bin einer von den Leuten, die dich gewählt haben. Ich lebe in Helsingborg, immer noch bei meinen Eltern, weil es keine freien Wohnungen gibt. Wo ich lebe, kann ich sehen, dass immer dann, wenn eine ältere Person auszieht, sofort acht Ausländer einziehen: Wir jungen Schweden, die Schlange stehen, werden einfach übergangen. Bei all dem, was in Schweden passiert – Vergewaltigungen, Raubüberfälle, die IKEA-Morde usw. –, warum werden die Nichtschweden nicht in ihre Länder zurückgeschickt, wenn sie Verbrechen begehen?

Natürlich sollten wir Flüchtlingen helfen, aber sie sollten die richtige Art von Flüchtlingen sein. … Es tut mir leid, dass ich das sagen muss, Stefan, aber man sollte die Schwedendemokraten vier Jahre regieren lassen und die Leute abschieben, die sich nicht an die Gesetze halten und das Leben junger Frauen zerstören. Es ist furchtbar, ich habe einen schlecht bezahlten Job, weil es keine Arbeitsplätze gibt. In Schweden gibt es mehr Menschen als Arbeitsplätze.“ usw.

Aus Zorn über das Ausbleiben einer Reaktion der Regierung auf die IKEA-Morde gab es am 15. September eine Demonstration auf dem Sergels Torg, Stockholms Hauptplatz. Hunderte von Demonstranten verlangten den Rücktritt der Regierung und hielten für die ermordete Mutter und ihren ermordeten Sohn, Carola und Emil Herlin, eine Schweigeminute. Die Organisatoren planen, jeden Monat überall in Schweden ähnliche Proteste zu veranstalten.


Ingrid Carlqvist, eine in Schweden lebende Journalistin und Autorin,
ist ein Distinguished Senior Fellow des Gatestone Institute.

Englischer Originaltext: Sweden: ‚No Apartments, No Jobs, No Shopping Without a Gun‘ Übersetzung: Stefan Frank
GATESTONE INSTITUTE HTTP://DE.GATESTONEINSTITUTE.ORG/

Quelle:
http://www.nefesch.net/2015/10/4924/


 

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 31. Oktober 2015 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Kosten für islamische Immigration, Schweden und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

35 Kommentare

  1. 1

    Ich finde, die Flüchtilanten hier können auch nach Schweden durchgewunken werden.

  2. 2

    Erst wenn die Bürger erkennen, dass sie sich in einem Vernichtungskrieg befinden mit ihnen als Opfer, erst dann wird das ganze Ausmaß der Verbrechen der eigenen „Volksvertreter“ offenkundig.

    Diese „Volksvertreter“ exekutieren den Völkermord am eigenen Volk mit Hilfe von ins Land gelockten bzw. gedungenen Mörderbanden, denen die lebenslange Voll-Alimentation, Sippennachzugsrecht und Straffreiheit bei Raub, Vergewaltigung und Massenmord versprochen wird.

  3. 3

    So was könnte bei uns nie vorkommen.

    So etwas würden sich die Politiker und auch

    der einfache Mann/Frau auf der Straße nie

    gefallen lassen.

    Ironie aus!

  4. 4

    Mit Sozialismus kommen wir nicht weiter.

    Diese Anlehnungen an frühkindliche Gefühls –

    Duselei können und wollen wir uns nicht mehr

    leisten.

    Alle Völker sollen dort leben wo sie auf

    die Welt gekommen sind.

    Und wenn sich mal zwei Länder streiten, dann

    sollten wir dies auch mal zulassen.

    Und vor Allem !!!

    Die Rüstungsexporte in moslemische Länder

    muss sofort eingestellt werden.

    +++++

    Das Erpressungspotential ERDÖL existiert

    nicht mehr.

    Es gibt heute soviel Erdöl wie noch nie !!!

  5. 5

    Das Bild zeigt uns, daß die alleine schon

    anhand der Kleidung nicht willen sind sich

    zu integrieren.

    Man stelle sich folgendes vor.

    Ein Bayer konvertiert zum Islam.

    Er macht seine Hadschi nach Mokkha und

    behält dabei seine Lederhose an und hat

    auch einen Gamsbarthut.

    Jo mei do datens staune die Mohamettaner.

    Gell.

  6. 6

    Schweden ist schon völlig „Land unter“. Keine Ahnung, was man denen ins Knäckebrot getan hat..! Das erste Land in Europa, das in jeder Hinsicht kollabieren wird..!

  7. 7

    Das ist eine Schande was da passiert!

    Ich kenne jemanden der vor 10Jahren nach Schweden gezogen ist!! Und er hat mir vor kurzem gesagt das er seit er in Schweden wohnt ein Rassist geworden ist!! (Man ist auch ein Rassist wenn man Normal und sachlich Argumentiert)
    Er sagte mir das er die Schweden Demokraten wählt!! Und das als Zugereister!! Ziemlich interessante Entwicklung!!
    Da gibt es Kräfte die die Europäer mit Moslems absichtlich überfluten! Die Linken sind sozusagen nur die Handlanger!!
    Stichwort: Barbara Lerner!! Einfach mal Googlen!!
    Da verschlägt es einem die Sprache!!

  8. 8

    Noch ein Einzelfall:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylkrise-vierter-sexueller-uebergriff-auf-frauen-in-magdeburg-a1280476.html

  9. 9

    Hier in der BRD sind die „deutschen“ Opfer IMMER automatisch die Täter! Trotzdem, eine P99 oder was ähnliches im Hause wäre mir auch lieb!

    OT -Fundstück

    (Kurzer Textbeitrag auf der verl. Seite)

    IS: Günter Wallraff wollte sich als IS-Geisel anbieten

    München. Der Journalist Günter Wallraff, der durch seine Undercover-Recherchen bekannt wurde, bei denen er zeitweise als Afrikaner verkleidet durch Deutschland zog, bot sich der US-Botschaft zum Geiselaustausch an. Er wollte so einen US-Bürger aus der Hand des IS auslösen…….

    http://zuerst.de/2015/10/31/is-guenter-wallraff-wollte-sich-als-is-geisel-anbieten/

    ———————–

    Schlimm, wenn ältere Herrschaften langsam geistig umnachtet sind.

  10. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 31. Oktober 2015 17:55
    10

    Xenophil eingefärbte winzige Meldung in der Holzausgabe der „Neuen Westfälischen“, (SPD-Besitz), heute, den 31.10.2015, (Ich tippe haargenau ab):

    „Lebenslang für Ikea-Doppelmord
    Stockholm (AFP) Wegen eines Doppelmordes in einer Ikea-Filiale hat ein Gericht im schwedischen Västeras einen Flüchtling zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Asylbewerber (36) wurde für schuldig befunden im August eine 55-Jährige und ihren Sohn (28) erstochen zu haben. Zuvor hatte der von Abschiebung bedrohte Mann Messer aus dem Geschäft entwendet.“

    +++Wer mehr wissen will, muß Internet haben u. gugeln:

    +++Der rassistische Doppelmörder aus Eritrea heißt:
    Abraham Ukbagabir, dem Familiennamen nach also Moslem.

    „“Dass irgendjemand das rassistische Motiv des IKEA-Killers Abraham Ukbagabir, eines Migranten aus Eritrea, verurteilt, steht immer noch aus.

    Als dieser letzte Woche angeklagt wurde, kam heraus, dass Ukbagabir der Polizei gesagt hat, dass er die Opfer, Carola und Emil Herlin, ausgewählt habe, weil sie „schwedisch aussahen“. Laut der forensisch-psychiatrischen Untersuchung ist Ukbagabir „völlig ich-bezogen und betrachtet andere Menschen nur als Mittel, um seine eigenen Ziele zu erreichen“.

    Der Doppelmord, den er verübte, war offenbar ein Racheakt. Dem Polizeibericht zufolge fühlte er sich unfair behandelt – er hatte gedacht, er dürfe in Schweden bleiben…““
    Mit Foto des mörderischen Negers:
    http://de.gatestoneinstitute.org/6779/schweden-opfer-rassismus

    PAMELA GELLER:
    „“Sweden Protecting Muslim Asylum Seekers After One Allegedly Beheads Victim Inside IKEA, IKEA responds by stopping knife sales
    By Pamela Geller on August 14, 2015

    (…)

    Additional reports are surfacing that allege that one of the victims was beheaded, yet police have not yet confirmed that or stated any political or religious motivations behind the murders.

    +++Those reports also suggest that customers heard the killer shout “Allah Akbar” during the attack…““
    http://pamelageller.com/2015/08/muslim-asylum-seekers-behead-mother-and-son.html

    AROPOS „NW“, DIE BLOSS „ERSTOCHEN“ MELDETE:

    DER ISLAMISCHE ERITREER KÖPFTE JEDENFALLS EINES SEINER OPFER, FOTOS:

    „The Swedish government and media are doing their best to conceal any evidence that the Eritrean knife attackers who killed two people in IKEA were Muslims. But an independent photo obtained (below) appears to show that at least one of the victims was beheaded in the store…““
    http://www.barenakedislam.com/2015/08/12/sweden-new-photo-of-what-appears-to-be-a-beheading-victim-in-ikea-indicates-that-the-asylum-seeking-knife-attackers-were-likely-muslims/

    DER MÖRDERISCHE MOSLEM AUS ERITREA IM KRANKENBETT. er hatte sich selbst hysterisch in den Bauch gestochen:
    http://www.dailystormer.com/wp-content/uploads/2015/10/Abraham-Ukbagabir.jpg

    Hier das mörderische Islam-Negerlein im Gerichtssaal, Fotos, Video, Text schwed.:
    http://www.svt.se/nyheter/inrikes/ikea-mordaren-doms-till-livstids-fangelse

    Engl. Text mit Foto:
    http://diplomat.so/2015/10/31/swedish-court-sentences-eritrean-asylum-seeker-abraham-ukbagabir-to-life-in-prison-for-fatally-stabbing/

    Ein kleines dürres Negerlein,
    ein mörderisches Muslimschw…,
    kam jüngst direkt aus Afrika,
    sein Heimatland ist Eritrea.
    Schweden keine Dschizya mehr gab,
    so stach er zwei Schweden ins Grab.
    Nun fühlt der Neger sich sehr gut,
    er hat getan, was Moslemmann tut.
    Zwei Dhimmis hat er abgestochen;
    Schweden hatte den Vertrag* gebrochen.
    Wenn Dhimmis nicht mehr zahlen wollen,
    sind sie wolfsfrei, hat Allah ersonnen.
    http://images.scribblelive.com/2015/10/28/c5677eac-af26-4584-98bf-0f98caa0ffc3_1000.jpg

    *Koran 8;58
    „Und wenn du von einem Volk Verrat fürchtest, dann wirf ihnen den Vertrag ganz einfach hin!“

    Sure 8, „Die Beute/Al-Anfal“, erfand Mohammed, äh Allah, als Rechtfertigung nach der „Schlacht“ von Badr, im Ramadan, als Mohammed u. seine Räuber die Karawane von Mohammeds Geburtsstamm(Quraisch) siegreich überfielen, metzelten, Sklaven machten, Frauen u. Kinder vergewaltigten u. drei Tage lang, wie heute noch, diesen Sieg mit einer Orgie feierten: Id al fitr/Ramazan Bayrami/Seker Bayrami(Zuckerfest). Dabei stritten sie sich um die Beute.

    Schweden u. auch Deutschland sind Häuser des Vertrags. Die Länder pampern fürstlich die Muselmanen u. werden somit vom offenen Dschihad verschont, gelegentlich preschen einige Mudschahiddin mit Terror nach vorne, zwecks Einschüchterung der „Kuffar“:

    Länder wie Deutschland werden auch Dar-al-ahd, Haus des Vertrages genannt. Mio. Muslime können in Tausenden Moscheen ihre Religion frei ausüben. Sie können ihre Missionstätigkeit (Da’wa) ohne Behinderung durchziehen. Muslimische Normen schleichen sich in Bildungseinrichtungen, Medien, Politik, ja sogar Justiz und Gesetzgebung ein. Ein Dar-al-ahd kann über die friedlichen Formen des Dschihad in ein Dar-al-Islam(Haus des Islams) umgewandelt werden. Zunächst aber gilt ein Land, das nicht islamisch ist, bei Moslems als Haus des Kriegs, Dar al-Harb. Mehr hier:
    http://www.islamkritik.mx35.de/

  11. 11

    Heute feiern wir Reformationstag! 🙂

    Eine feste Burg ist unser Gott!

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/12196143_1191303290886428_445009306467011823_n.jpg?oh=30033b1b2ba54325289fa1e665b8df43&oe=56ADC281

  12. 12

  13. 13

    Es ist doch komisch !

    Scheint im Sommer die Sonne eine Stunde länger

    als sonst, bekommen die Grünen Schnappatmung

    wegen der Erderwärmung.

    Bei dem Thema Islamisierung bleiben die ganz

    ruhig.

    Ich verstehe das nicht.

  14. 14

    Merkel über Sabatina Johnes: die wollen wir hier nicht bei uns in Deutschland!

    Frau Merkel, da irren Sie sich. Wir wollen SIE hier nicht in Deutschland. Treten Sie augenblicklich zurück. Machen Sie endlich den Weg frei für Menschlichkeit in einem freien Deutschland.
    Schluß mit Ihrer SED-Diktatur!

    Merkel muß weg!
    Und im übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel scheitern muß, damit Deutschland weiter leben kann.

  15. 15

    Ach ja, mein heutiges Islamerlebnis der ganz besonderen Art!

    gerade auf der Heimfahrt, München, andauernd begleitet von Martinshörnern, was schon „normal“ geworden ist;

    plötzlich sagt Nachfahre 2, daß da was nicht stimmt, was das ist.
    Ich: wo? Und dann fahren da 11-12 nagelneue BMW Limousinen, schwarz, mit Warnblinker durch die Nacht im Konvoi zweireihig durch eine schmale Straße, halb auf der Gegenspur, laut hupend; „drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft“ ne, im Ernst, drinnen randvoll ne arabische Hochzeitsgesellschaft mit diesem Herrenmenschenhabitus und fahren allen Ersntes auf. Die fühlen sich hier schon als die Herren im Lande. Jetzt wirds Zeit.

    Höcke! Höcke! Höcke!

  16. 16

    Ich wähle Afd Herr Höcke hat das Zeug dazu.
    Einer der Geschichte gut kennt,der weiss das das tausendjährige Reich nicht die Hitler Zeit war sondern das Heilige Römische Reich deutscher Nation
    n zwischen 806 Otto I der Grosse und 1806 Franz II später nach Abdankung als Franz I Kaiser von Österreich.Herr Höcke macht den Altparteien und linken Meinungsvorscheibern Feuer unter Hintern.
    Herr Mannheimer auch in Schweden werden die Schwedendemokraten der Regierung Dampf machen.
    Es wird zu Massenausweisungen der Surensöhne und Töchter noch kommen.
    Konservative an die Macht
    Nationalbewustsein jawohl.

  17. 17

    http://terraherz.wordpress.com
    Das Video: mario prass Symbole,Anagramme & Schrift
    Die wissen, dass WIR ihnen auf den Fersen sind. Deshalb die Eile und die Wucht ihrer Straftaten gegen die europäischen Völker!
    EUROPA ohne das E vorn dran heißt UrOpa, also die Wiege der heutigen Zivilisation! Maria Magdal(en)a
    stammte aus MAGDALA! Guckt euch das Video an UND VERBREITET ES !

  18. 18

    Ein beklemmend realistischer Text. Wer schwedisch lesen kann, dem sei das dünne, aber inhaltsreiche Buch „Hur Sverige blev en mangkultur“ von M. Eckehart (erschienen 2007 bei Logik Förlag) sehr empfohlen. Dort wird anhand vieler Quellen aufgezeigt, welche Kräfte für den Niedergang Schwedens (wenn die Entwicklung noch ein paar Jahre weiter geht, kann man statt vom „Niedergang“ gleich vom „Untergang“ sprechen) verantwortlich sind.

    Wer nicht Schwedisch versteht, soll, wie
    @Tlouis 1691
    richtig vorschlägt, „Barbara Lerner Spectre“ googeln.

    Auch in Deutschland sind es die gleichen Kräfte, die die Volkszerstörung durch Einwanderung und Vermischung propagieren. Man führe sich die neulichen Zitate von Josef Schuster, Gregor Gysi und Anetta Kahn zu Gemüte. Und wer wissen will, was für ein Plan dem Ganzen zugrunde liegt, der lese Richard Coudenhove-Kalergis Buch „Praktischer Idealismus“ aus dem Jahre 1925. Es ist online verfügbar.

    Immer nur auf die „Linken“ schimpfen, hilft nicht weiter. In Schweden sind die „Moderaterna“ (Konservativen) genau gleich schuldig an der Katastrophe wie die Sozialisten. Der Unterschied zwischen „Linken“ und „Rechten“ ist wie in Deutschland nur noch Theater zur Irreführung der Massen.

    Nur eine Revolution kann Schweden, Deutschland und andere, fast ebenso stark gefähdete europäische Länder retten.

  19. 19

    Auch in Schweden gehören gehören dazu zwei!

    Was will man anderes erwarten? Dort gibt es (dicke) Mannsweiber, und die Männer saufen sich die Hucke voll. Woher soll also Gegenwehr kommen?

    Wer mag, kann vllt. bei Einar Schlereht (einartysken) um einen authentischen Bericht fragen.
    (BTW: Einen guten Blog hat er!)

  20. 20

    OT

    guckt Euch mal google an, mit diesem halloween-Spiel auf der Titelseite.

    „Such die eins von den 4 globalen Teams aus“ und dann sind da 4 geologisch abstrahierte Globuszonen repräsentiert mit diesen 4 so harmlos daherkommenden Halloween-Hexen.

    Spookey!

  21. 21

    @bla bla bla

    Offenbarung 22, 20

    Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald! Amen. – Ja, komm, Herr Jesus!

    Maranatha! Möge der Herr bald kommen. oh, freu!

  22. 22

    König Gustav ist eine Memme ,der Verräter seiner Landsleute -seiner Nation.

    Er hält seinen Hofstaat mit schwedischen Steuergeldern am laufen ,lebt wie ein König .
    Aber kein Wort über die Zerstörung an seinem Volke .
    Aber das ist in den ganzen Königshäuser zusehen .

    Schwedische Frauen werden in Massen von den Moslems vergewaltigt und dieser König schweigt ! Klar doch seine Töchter werden von Sicherungsleute bewacht ,aber die armen Schwedinnen werden in Schweden als Sex-Sklavinnen für die Moslems missbraucht und die gehen nicht gerade samt mit den Opfern um .
    Was ist nur mit den Wikingern los ,haben die schwedischen Männer keine Eier mehr in der Hose ??

  23. 23

    Vielleicht bekommen die Schweden auch übers Trinkwasser und über meist konsumierte Nahrungsmittel Psychopharmaka verabreicht, welche gleichgültig machen und abstumpfen. Das geht natürlich auch über Strahlung.
    Schließlich herrscht bei uns in der BRiD auch ein EINWANDERERFREUNDLICHES Wetter, was höchst seltsam ist für diese jahreszeit! Das merkt auch niemand, genau wie die Chemiestreifen am Himmel.

  24. 24

    mario prass – Symbole, Anagramme & Schrift

    Das bringt Licht ins Dunkel der Verräter

  25. 25

    Schweden ist uns etwa um 10 bis 15 Jahre voraus…Aber diese vergehen schneller als man denkt…!!!

    Dieser Artikel allerdings zeigt viel mehr auf, als einem auf den ersten Blick bewusst wird.
    Also die heutige GESAMTSITUATION in Schweden, welche so AUCH auf uns in Deutschland zukommt und diese aus 4 Kernfaktoren besteht.

    Erstens, dass Gebaren der „schwedischen“ Moslems, welches um ein vielfaches schlimmer ist, als das der „unsrigen“ Moslems hier in Deutschland und dieses resultiert nicht zuletzt aus den folgenden 3 Faktoren, sondern wird durch diese vielmehr erst auch noch gefördert (Stichwort Aktion-Reaktion):

    Also…

    Zweitens, die NOCH GRÖßERE Tatenlosigkeit der schwedischen Politiker und Sicherheitsbehörden gegenüber der Problematik, die durch die Moslems und Islams entsteht. Es scheint vielmehr sogar so zu sein, das je fordernder und brutaler die Moslems auftreten, desto schneller sich der schwedische Rechtsstaat zurückzieht.

    Drittens, die noch perfideren Versuche der schwedischen Medien und Presse, alle Kritiker nicht nur Mundtot zu machen, sondern auch wenn möglich deren ganze Existenz zu zerstören. Hinzu kommt auch noch das um ein vielfaches stärkere Denunziantentum der „Zivil“ Bevölkerung untereinander.

    Viertens, das weiterhin (aber nur auf den ersten Blick aussehende) „verschlafen-naive“ denken und vor allem das durch die (tatsächlich vorhandene) Furcht entstehende NICHT HANDELN der Schweden, gegenüber der islamischen Bedrohung, aber diese Angst entsteht genau erst durch die Faktoren 1, 2 und 3.

    Etwas was auch in Deutschland so kommen wird, denn noch macht der islamische Bevölkerungsanteil in DE „nur“ etwa 8% aus, in Schweden aber bereits über 15% und desto größer der jeweilige Anteil dieser Ideologie (und seiner Anhänger) an der Gesamtbevölkerung ist, desto stärker wird die Gesellschaft dadurch verändert, oder besser gesagt geschwächt, wodurch der Mut und die Überzeugung zur Gegenwehr überproportional sinkt.

    Jetzt könnte man logischer Weise meinen, desto größer die Gefahr, desto stärker die Gegenwehr der von ihr bedrohten Gesellschaft, dem ist aber NICHT so, jedenfalls nicht mehr ab einer kritischen Masse der Bedrohung aufwärts und dieser „Break even Point“ ist in Schweden längst überschritten.

    Das Hauptproblem eines jeden demokratischen Rechtsstaat und seiner zivilisierten Gesellschaft, ist die Unfähigkeit gegen radikale und undemokratische weil Barbarische Entwicklungen zu reagieren, denn ab einem bestimmten kritischen Punkt, agiert die Gesellschaft vielmehr mit dem Terror, oder besser gesagt, sie arrangiert sich mit ihm, man könnte auch sagen, sie kapituliert vor ihm.

    Und genau das passiert gerade in Schweden…GENAU DAS!!!

    Die Menschliche Psyche hat auf die Geschehnisse einen viel größeren Einfluss als man sich bewusst ist…

    Die überzeugten Nazis haben nur 15% der Deutschen ausgemacht, aber als Hitler an die Macht kam, wollte auf einmal jeder Deutsche ein strammer Nationalsozialist sein, um an dem neuen Regime zu partizipieren, oder von ihm nicht als Gegner angesehen werden und Deutschland wurde trotzdem und auch genau deswegen faschistisch, weil die Masse irrelevant war und ist, sobald die radikale Minderheit Gewehre hat, hat diese die Hoheit.

    Nach 45`wollte dann aber wiederum KEINER ein Nationalsozialist gewesen sein…

    Die überzeugten Kommunisten haben nur 15% der Russen ausgemacht aber als Lenin an die Macht kam, wollte auf einmal jeder Russe ein strammer Bolschewik sein, um an dem neuen Regime zu partizipieren, oder von ihm nicht als Gegner angesehen werden und Russland wurde trotzdem und auch genau deswegen Kommunistisch, weil die Masse irrelevant war und ist, sobald die radikale Minderheit Gewehre hat, hat diese die Hoheit.

    Nach 91`wollte dann aber wiederum KEINER ein Kommunist gewesen sein…

  26. 26

    @ Unwetter 25 #

    Unwetter, Sie sind auf dem besten Weg, meine Polit-Guru zu werden.

    🙂

  27. 27

    Die letzte Runde. Der schwedische Läufer führt. Wird er gewinnen? Es sieht so aus, aber der Deutsche legt einen fulminanten Endspurt hin. Kann er den Schweden noch vor der Ziellinie abfangen?
    Wir werden es bald sehen.

  28. 28

    Wenn die Deutschen nur zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle!

  29. 29

    @ Zerberus 28 #

    Yes, we can!

  30. Wolfram Hüttermann
    Sonntag, 1. November 2015 20:01
    30

    Ich hoffe, dass das Christentum in Europa wieder lebendiger wird. Bei uns in unserer Gemeinde gibt es eine ganze Menge an iranischen Christen. Preis dem Herr dafür in Ewigkeit.

    Wir brauchen wieder mehr Glauben an den Gott der Bibel. Auch der säkuläre Humanismus wird auf die Dauer scheitern, weil er selbst dem Islam nichts entgegenzusetzen hat.

    Aber Gott hat trotz des Chaosses die Fäden in der Hand.

  31. 31

    Das Wort Nazi ist ein dehnbarer Begriff. Für mich ist jeder streng gläubiger Moslem ein Nazi! Jeder versteht da was anderes.

  32. 32

    @ 26

    eagle

    Ja….das wird auch Zeit und wäre äusserst wünschenswert,Unwetter versteht was von Politik.Es die letzte Tür die noch offensteht.

    Kommentar Nummer 7
    https://michael-mannheimer.net/2015/10/23/unfassbar-afd-spitze-distanziert-sich-von-bjoern-hoecke/#comments

  33. 33

    Die zwei Verlinkungen zu dem aktuellen Bild und Bericht gehören dem schwedischen Radiosender „Sveriges Radio“ und können aus sendungsrechtlichen Gruenden wahrscheinlich nicht in Deutschland geöffnet werden.

    Anbei eine andere Verlinkung der schwedischen Tageszeitung „SYDSVENSKAN“

    http://www.sydsvenskan.se/sverige/lars-vilks-om-jihad-jane-jag-hade-slappt-henne-direkt/

  34. 34

    Das für Deutschland negative Vorbild Schwedens wird hier hoffentlich nicht „ausreifen“ können.

    Anlass darauf hoffen zu können, gibt es zwar momentan kaum, aber in nächster Zeit doch mehrere wichtige Wahlen, die zu einer nachhaltigen Änderung in der Parteienlandschaft und damit zu einer restriktiven Handhabung der Flüchtlingskrise führen werden/müssen!!!

    Dann gibt es da aber noch die von offizieller Stellen verschwiegene und unter dem Teppich gehaltene Zeitbombe Tausender unerkannt eingewanderter IS-Kämpfer, die sich nun in Ruhe für ihren Einsatz im Dar-al-Harb (Haus des Krieges) vorbereiten (siehe: https://koptisch.wordpress.com/2015/11/03/ex-geheimdienstchef-tausende-is-kaempfer-nach-europa-geschleust/#more-72271).

    Gott sei uns gnädig, steh uns bei und wandle die vorherrschende Unverantwortlichkeit der für unser Land Verantwortlichen zum Guten für Volk und Vaterland.

  35. 35

    Alle Schweden haben Internet.

    Alle Schweden duerfen die Schwedendemokraten waehlen.

    Die absolute Mehrheit ist moeglich – siehe Ungarn.

    Warum tun sie das nicht?!