Pirinccis KZ-Äußerung: Lügenpresse knickt ein

Herr Steinhöfel: „Übernehmen Sie!“

Auch das obige Video von Rex Turquie verleumdet in geradezu schamloser Weise den Islamkritiker und Schriftsteller Akif Pirincci. Auf der Youtube-Site schreibt der Sender wahrheitswidrig: Wörtlich sagt er (gemeint ist Pirincci): „Es gebe noch andere Alternativen, aber die KZ´sind leider derzeit außer Betrieb.“ Akif Pirinçci, selbst ein Ausländer und türkischsprachiger Alevit, will die totale Ausrottung von Flüchtlingen.“(Veröffentlicht am 19.10.2015,)
Nichts dergleichen jedoch hat Prinicci gesagt.

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=jQSqBcDVYsM)

_______________________


Mehrheit der Lügenmedien entschuldigen sich für ihre Falschdarstellung zur KZ-Äußerung Pirinccis

„Während gegen mehrere Zeitschriften von uns Ende der Woche Verfügungsanträge eingereicht werden mussten, zeigte sich die Mehrheit der in Anspruch genommenen Medien einsichtig. Der „NDR“ korrigierte seine Veröffentlichung und bat auf seiner Website um Entschuldigung, die „Leipziger Volkszeitung“, die „Kieler Nachrichten“ und die „Hannoversche Allgemeine“ veröffentlichten Widerrufe, die „Südwest Presse“, das „Schwäbische Tagblatt“ und das „ZDF“ gaben Unterlassungserklärungen ab, „Die Zeit“ veröffentlichte online eine Richtigstellung. „Spiegel Online“ korrigierte sich vor anwaltlicher Inanspruchnahme und entschuldigte sich gegenüber einem Leser („Bitte entschuldigen Sie. Der Fehler wurde bereits erkannt und berichtigt.).“

***

Joachim Nikolaus Steinhöfel

Unterlassungserklärungen, Entschuldigungen, Widerrufe: Akif Pirincci geht erfolgreich gegen bundesdeutsche Medien vor

Hamburg, 31.10.2015 – Seit dieser Woche vertreten die Rechtsanwälte Steinhöfel, Hamburg, Herrn Akif Pirincci gegen verschiedene deutsche Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsender. Diverse Medien haben eine Äußerung unseres Mandanten aus seiner heftig kritisierten Pegida-Rede aufgenommen und in rechtswidriger Weise entstellt. Herrn Pirincci wurde dabei unterstellt, er habe für die Wiedereröffnung von Konzentrationslagern zur Bewältigung der Flüchtlingskrise plädiert. Das Gegenteil ist richtig. Tatsächlich äußerte er überspitzt-sarkastisch seine Sorge, dass sie wieder eröffnet werden könnten, und zwar gegen „Fremdenfeinde“.

Während gegen mehrere Zeitschriften von uns Ende der Woche Verfügungsanträge eingereicht werden mussten, zeigte sich die Mehrheit der in Anspruch genommenen Medien einsichtig. Der „NDR“ korrigierte seine Veröffentlichung und bat auf seiner Website um Entschuldigung, die „Leipziger Volkszeitung“, die „Kieler Nachrichten“ und die „Hannoversche Allgemeine“ veröffentlichten Widerrufe, die „Südwest Presse“, das „Schwäbische Tagblatt“ und das „ZDF“ gaben Unterlassungserklärungen ab, „Die Zeit“ veröffentlichte online eine Richtigstellung. „Spiegel Online“ korrigierte sich vor anwaltlicher Inanspruchnahme und entschuldigte sich gegenüber einem Leser („Bitte entschuldigen Sie. Der Fehler wurde bereits erkannt und berichtigt.).

Nur der „WDR“ hält die Unterstellung von Dirk Müller, unser Mandant habe zum „Massenmord aufgerufen“, für eine „zulässige Meinungsäußerung“.

Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel: „Der schlimmste Vorwurf, der einem Menschen in der Bundesrepublik Deutschland gemacht werden kann, ist der Vorwurf, Befürworter des Zivilisationsbruchs der Shoa zu sein und dazu aufzurufen, diesen gegenüber den Flüchtlingen zu wiederholen. Die völlige journalistische Verwahrlosung von Anstalten wie des WDR ist beispiellos. Herr Pirincci wird seine Unterlassungs- und Schmerzensgeldansprüche konsequent durchsetzen und die rufschädigenden Äußerungen verbieten lassen.“

Joachim Nikolaus Steinhöfel

Quelle:
https://www.facebook.com/joachim.steinhoefel/posts/10205812643970063?pnref=story


 

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 1. November 2015 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Medien und ihre Lügen, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Terror gegen Islamkritiker

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

30 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 1. November 2015 10:21
    1

    Das wäre mir neu, daß Akif Pirincci ein Alev(w)it sei. Hat er sich jemals zu dieser – in der mehrheitlich sunnitischen „Türkei“ – mal mehr, mal weniger verfolgten Islamkonfession Alevismus/Alevitentum der Kurden bekannt? Ist Akif Pirincci etwa ein Kurde?

    „alawitscher Faschist“? Das Alawitentum ist wiedererum eine andere Islamkonfession, im Irak entstanden heute meist in Syrien, aber auch Türkei u. Libanaon. Assad ist ein Alawit(Nusairier), mehr bei Wikipedia.

  2. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 1. November 2015 10:23
    2

    Pardon bitte; Zitat so korrekt: „alawitischer Faschist“?

  3. 3

    Der WDR ist unter Türkischer Herrschaft und das schon viele Jahre .
    Köln ist so Islamisch versifft ,am besten eine Mauer um Köln bauen .
    Und das sage ich als waschechte Kölnerin.

    Das der WDR noch den Karnevalszug im Fernsehen bringt, wundert mich . Aber noch müssen sie den Schein waren ,gell

    Der Kölner Dom wird Claudia Rotz Moschee
    Der Kölner Karneval wird zum Halal -Fest erkoren
    Und dat Kölsch wird verboten und nur türkischer Tee serviert

    Und alle Kölner Band ’s sind zum Islam konvertiert
    Denn mit dem “ Arsch Huh “ Konzerten haben sie sich dem Islam schon unterworfen

    Akif Pirincci gut gemacht ,er hat einen guten Anwalt .

  4. 4

    Gott sei Dank!
    Ich dachte schon, der Rechtsstaat wäre völlig außer Kraft.

    Heute morgen erhielt Björn Höcke und Frauke Petry eine öffentliche Morddrohung für heute.
    Auf deren eigener Homepage!

    „Ab heute läuft die Aktion „Nazis weg“ an! In den nächsten Tagen werden alle Kader der AfD öffentlich exekutiert. Petry und Höcke sind heute die ersten!
    XXXXX vor 14 Minuten“

    Sie wird sicher bald gelöscht werden. Seid Augen-Zeugen!

    http://www.bjoern-hoecke.de/#!contact/c1kcz

    Mein Vorschlag ist dieser:
    Diese „Kinder“ von der Antifa brauchen langsam aber sicher auch etwas mehr Gegenwind!

    So kann das nicht weiter gehen.

    Außerdem wenn sich hier auch nur 4 Augenzeugen für diese Ankündigung zur Exekution aller Kader der AfD finden, dann werden wir Maas verklagen, wegen Unterstützung zum Aufruf zum Mord!

  5. 5

    Anita 3

    Ich hoffe, dass ich mit meiner Familie noch aus Köln heraus komme, wenn eine Mauer darum gebaut wird.
    Es sind zum Glück aber auch viele hier lebende Menschen, die wie wir denken und sich halt nicht trauen, offentlich zu werden, da sie Angst um ihre Jobs haben. Davon etliche in Medie wie Funk-und Fernsehen. Es ist fatal.
    Ich habe immer gerne hier gelebt und es gibt mein soziales Umfeld.

  6. 6

    Asylkoordinatorin :
    „Sie fragen mich oft : Wann bekomme ich mein Haus und mein Auto ?“

    https://www.unzensuriert.at/content/0019122-Asylkoordinatorin-Sie-fragen-mich-oft-Wann-bekomme-ich-mein-Haus-und-mein-Auto

    Manchmal schmeckt ihnen das Essen nicht , weshalb es schon vorgekommen ist , dass sie es einfach auf den Boden werfen . In Kärnten streikten sie , weil sie 2.000 Euro Taschengeld forderten . Flüchtlinge haben falsche Vorstellungen vom „gelobten Land“ Österreich oder Deutschland . Wie falsch sie sind , zeigt nun ein Artikel in der Dachauer Rundschau . Darin wird die Asylkoordinatorin Isabell Sittner vom Landratsamt Bayern zu ihrer Arbeit interviewt . Auf die Frage der Redakteurin , was den Asylwerbern am meisten fehle, antwortet Isabell Sittner so :

    Ich stelle fest , dass die Meisten mit völlig unrealistischen Vorstellungen und Erwartungen hierher kommen . Sie fragen mich oft : „Wann bekomme ich mein Haus und mein Auto ?“ Diese fälschliche Vorstellungen, die vor allem durch die Schlepper vermittelt wurden . . . . . .

    2000 Euro Taschengeld . . . . hahahahaha . . . aber es würde mich nicht wundern , wenn die „Grünfinken“ dies auch noch Kopfnickend
    „begrüßen“ würden . Denen traue ich alles zu !

    . . . . ab , nach Hause . . . . SOFORT ! . . . eine Unverschämtheit sondergleichen .

    Wir Deutschen , gehen mal in irgend ein Land und benehmen uns dort auf solch unverschämte Art und Weise . . . . würde mich mal interessieren was dann passiert . . . . hähähähähä 🙂

  7. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 1. November 2015 11:40
    7

    Bei Akif Pirincci müssen sich einige entschuldigen:
    Verlage, Vertriebe, Verkäufer, Parteien, Vereine, Journalisten u. andere Einzelpersonen:

    Amazon, Kopp Verlag, Udo Ulfkotte, sogar Nicolaus Fest, Lutz Bachmann usw. Sie müssen alle verklagt werden, sie sollen alle Entschädigungen zahlen, je nach Größe ihres Portemonnaies.

    +++NICOLAUS FEST: „Akif Pirincci. Persönlich keine angenehme Gestalt, literarisch meist mit Lust in der Gosse. Nun also seine hasserfüllte, primitive Rede in Dresden. Hatte irgendjemand anderes erwartet?“
    http://nicolaus-fest.de/symbolisch-tattoos-und-mainz/

    +++LUTZ BACHMANN
    Ob Spiegel, Tagesspiegel oder sonst ein Lügenblatt, alle meldeten genüßlich:
    30.10.2015
    „“Pegida:
    Lutz Bachmann entschuldigt sich für Hetze von Akif Pirinçci
    Pirinçcis Rede sei ein „gravierender Fehler“ gewesen, sagt Pegida-Chef Lutz Bachmann. Pirinçcis Verlag Random House stoppt den Verkauf seiner Bücher.
    Pegdia-Chef Lutz Bachmann hat sich für den hetzerischen Auftritt des deutsch-türkischen Autors Akif Pirinçci bei der Kundgebung des fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden entschuldigt. Bei Facebook schrieb er am Dienstag von einem „gravierenden Fehler“. Pirinçci habe am Montagabend vor der Semperoper eine nicht abgesprochene Rede gehalten. „Ich hätte in diesem Moment die einzig richtige Entscheidung treffen müssen und sofort das Mikro abschalten.“

    (…)

    Inzwischen hat die Verlagsgruppe Random House alle Verträge mit Pirinçci gekündigt. Die Verlagsgruppe teilte auf Twitter mit, sie distanziere sich von Pirinçci. In einer Pressemitteilung hieß es: „Der Schutz von Demokratie und Menschenrechten ist für uns ein zentraler Bestandteil unseres verlegerischen Schaffens, ebenso wie der Respekt vor Traditionen und dem Wunsch nach kultureller Vielfalt. Die Aussagen von Akif Pirinçci stehen diesen Werten diametral entgegen.“ Der Verlag kündigte an, die schon vor Jahren veröffentlichten und ausschließlich belletristischen Bücher von Akif Pirinçci ab sofort nicht mehr zu verkaufen…““
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/pegida-lutz-bachmann-entschuldigung-akif-pirincci-rede-dresden

    +++UDO ULFKOTTE
    „Top-Rechercheur“ Ulfkotte versagt bei Akif – Politically …
    http://www.pi-news.net/2015/10/p487508/
    20.10.2015 – Udo Ulfkotte hat die Probleme mit dem Islam wissenschaftlich aufgearbeitet. … Hoffentlich wird Ulfkotte Akif Pirincci möglichst bald verteidigen.

    +++++++++++++++

    31.10.15
    „“Pegida-Rede
    Pirinçci geht wegen Rufschädigung gegen Medien vor

    Nach seiner umstrittenen Rede vor Pegida-Anhängern in Dresden schicken Anwälte von Akif Pirinçci Briefe an mehrere Medien. Diese sehen sich teils zu Widerrufen gezwungen…““
    Mit schönem Konterfei des Ungebrochenen; d.h. „Die Welt“ hat nicht extra ein unvorteilhaftes ausgesucht, was heutzutage ja auch schon was heißt:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148286602/Pirincci-geht-wegen-Rufschaedigung-gegen-Medien-vor.html?config=print

  8. 8

    „Wenn mir unsere hiesigen Medien sagen, dass der Himmel blau und das Gras grün ist, dann muss ich mich schon sehr anstrengen, das zu glauben.“

  9. 9

    Natürlich ohne Gänsefüßchen, sorry.

  10. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 1. November 2015 11:55
    10

    @ Terminator #6

    Die Scheinflüchtlinge sind, sofern sie erwachsen sind, selber schuld, wenn sie alles glaubten. Auch in ihrer orientalischen oder afrikanischen Kultur, werden Versprechungen gemacht und oft nicht gehalten. Insbesondere der Islam, also Allah u. Mohammed haben die Lüge befohlen. Auch in animistischen, meist schriftlosen primitiven Kulturen gilt die Lüge als gute Eigenschaft u. als heldenhafte Tat.

    Wenn den gierigen Abenteurern(„Flüchtlinge“) u. Landräubern die Fantasie durchgegangen ist, was können wir dafür?

    Überall in der Werbung wird gelogen. Das wissen die Fremdlinge auch. Sie wollen uns nur, mit angebl. von uns gemachten, Zusagen erpressen!

  11. 11

    OT
    Parteitag AfD
    Frauke Petry:

    https://www.youtube.com/watch?v=YYCkdJlIXjg
    AfD-Auftaktveranstaltung zur Landtagswahl 2016 in B.-W.

    Der Vortrag dort steht wohl unter großem Druck und Streß wegen der oben erwähnten Drohungen.
    Aber genau darin zeigt sich doch, ob ein Abgeordneter das Zeug dazu hat, wirklich das Parteiprogramm zu realisieren und in den demokratisch-parlamentarischen Prozess einzuspeisen.

    Ein wirklich schöner Kommentar auf PI unter dem Beitrag, Petry, bringt es aus meiner Sicht gut auf den Punkt:

    „#3 Wnn (01. Nov 2015 08:47)

    Es tut mir leid, aber die schnell dahin gehechelten Sätze dieser Frau überzeugen mich nicht.
    Sie sollte in BW einfach ruhig bleiben: keinerlei Sympathie oder echte Überzeugung kommt rüber, eine Marketing-Sprecherin irgend einer Tupperware Firma.
    Sie redet ohne Herz, eine Karrieristin ohne Volksnähe.“

    Genau das ist die weit verbreitete Krankheit in unserem Land, die meisten Leute hier sind feige und knicken ein oder lassen sich erschrecken, wenn es sich zuspitzt. Ich stehe inhaltlich natürlich weitgehend hinter Petry, was die parteipolitische Selbst-Definition betrifft, die sich aus meiner Sicht in keinem Punkt von Höckes Position unterscheidet.
    Einzig Höcke ist ein Mann, also hat naturgegeben mehr Mut.

    Das ist aus meiner Sicht wie im Sport. Olympiade – gleiche Disziplin, beispielsweise Hüdenlauf.
    Da treten ja auch nicht die Männer und die Frauen gemischt gegeneinander an. Die biologischen Voraussetzungen sinid unterschiedlich.

    Frauke ist verhetzt, weil sie unter enormer Bedrohung steht. Für eine Frau hält sie sich tapfer, aber sie ist keine Le Pen. Marine in Frankreich ist ein völlig anderes Kaliber und würde hier nicht säuseln oder hecheln.

    Rhetorik und verbale Meisterschaft ist sehr wohl eine Voraussetzung für einen Spitzenpolitiker. Im Theater will ich auch keine Flüstermäuschen hören, die kann ich ja nicht einmal verstehen.

    Um eine absolut gerechtfertigte und inhaltlich richtige Botschaft in den inzwischen zum lebensbedrohlichen Szenario gewordenen politischen Porzess einzubingen, muß man derzeit eben ein Höcke sein. Man muß laut und deutlich und fest im Stand sein und klar im Stoff stehen, um hier und jetzt eine Wende einzuleiten und anschließend durchzulenken.

    Dazu muß man die Fähigkeit besitzen, im maximalen Streß nicht Beschränkungen durch Lampenfieber oder planke Panik zu erliegen. Genau in dieser Bedrohung muß man tief durchatmen, ruhig alles andere ausblenden und seine Sache durchziehen können.

    Das kann Björn Höcke. Frauke Petry nicht. Sie ist eine sehr gut versierte Politikerin, die AfD braucht sie und sie ist tapfer und mutig, dennoch kann sie den Funken der Rebellion, die der Augenblick gebietet, nicht übertragen. Auch der liberale Flügel muß sich da anders aufstellen. Tut mir leid, aber das ist so.

    Starker Auftritt ist einfach wichtig. Gerade jetzt besonders.

  12. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 1. November 2015 12:04
    12

    OT

    Rückblick auf den

    KLODECKEL DES TAGES

    „“18. Oktober 2015
    Peinliche PR-Posse: Es fährt ein Boot nach nirgendwo

    (…)

    Neben den vielen bekannten NGOs wachsen immer wieder neue Organisationen aus dem Boden, die zumeist eher unterhalb der Wahrnehmungsschwelle agieren. Ihr Antrieb ist nicht der Wunsch, Schattenregierungen zu errichten, sondern purer Idealismus. Eine dieser jungen, idealistischen Organisationen ist “Sea Watch”, und es ist beachtlich, wie schnell das im Frühjahr gestartete Projekt die Politik erreicht hat. Der Verein, der sich der Ersthilfe für in Seenot geratene Flüchtlinge verschrieben hat, kommt Medien und Politik wie gerufen. Kein Wunder, dass einige nun gierig die sich bietende Chance zur Selbstinszenierung ergriffen haben, allen voran die frisch gewählten Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. Parallel zu ihrer Kür wollten beide das Blitzlichtgewitter für sich nutzen.

    Mehr als 120 Personen standen am Dienstag in einem Schlauchboot, dessen Kapazität nach Angaben von “Sea Watch” nur für ein Viertel der Mitfahrenden ausgelegt war. Mit ernsten Gesichtern posierten sie für die Fotografen, die das friedlich am Ufer der wellenlosen Spree dümpelnde Boot fotografierten und filmten. “Sea Watch” wollte mit der Aktion vor allem gegen die bewaffneten Anti-Schlepper-Einsätze der Europäischen Union protestieren, an denen auf dem Mittelmeer auch fast 1000 Bundeswehrsoldaten mitwirken. Doch Medienschaffende und Politiker schrieben lieber ihre eigene Story – sehr zum Leidwesen der Initiatoren. Weil sich der abstrakte Truppeneinsatz gegen anonyme Schleuser so viel schlechter für auflagenträchtige Schlagzeilen und die eigene Vermarktung eignen, wurde der spektakuläre Protest kurzerhand als Selbsterfahrung einer gefährlichen Mittelmeerüberfahrt inszeniert. Doch da hatten die Journalisten und ihre politischen Kumpanen die Rechnung ohne den inzwischen sensibilisierten Bürger gemacht, der längst die Nase voll hat vom medialen Flüchtlings-Overkill. “Peinlich, geschmacklos und pervers” fand ein großer Teil der Internetgemeinde das in den sozialen Netzwerken zur Schau gestellte Schlauchboot-Drama…

    Und was kommt als nächstes? Werden bald auch die Enthauptungen des Islamischen Staates “nachgespielt”? Ehrenwert wäre dies womöglich, und vielleicht wäre es sogar eine gute Idee, wenn auch an dieser Selbsterfahrung die hohe Politik teilnehmen würde. Es darf jedoch bezweifelt werden, dass sie sich hierfür hergibt. Mit einer Rettungsweste ins seichte Wasser zu fallen, ist eben doch etwas anderes, als wenn einen aus Versehen die Klinge trifft. Da belässt man es lieber bei einer Kaffeefahrt auf der Spree.““
    https://meinungsfreiheit24.wordpress.com/

    http://www.n-tv.de/politik/Politiker-fahren-Fluechtlingsboot-article16130796.html

  13. 13

    Es“TUT“ sich einiges!
    Eva Herman hatte nicht so viel Protest hinter sich als sie öffentlich medial zerlogen wurde. Obwohl auch damals Videos zu sehen waren traute sich kaum jemand zu protestieren.
    Eva gilt als Vorreiterin genau so wie PEGIDA !
    Grung stolz zu sein für beide !

  14. 14

    Lügenpresse knickt ein,
    quot erat expectandum .

  15. 15

    Nicht nur die Lügenpresse knickt ein.
    Die Alte schon auch.

    Die AfD-Demo in Passau zeigt, daß es hier eben nicht um ein abstraktes Problem, oder ein verbales geht, sondern um ein faktisches. Es ist eine Tatsache, daß der Krug nur so viel fassen kann, bis er randvoll is.

    Fertig aus. Die Realität bricht sich gerade Raum.

    https://www.youtube.com/watch?v=s_x59jdU4K8
    Passau: Erfolgreiche AfD-Demo zum Asylproblem am 31.10.2015

    http://www.bayernhymne-online.de/startseite.html

    Ein „Römer“ hat sie gedichtet und komponiert!

    https://www.youtube.com/watch?v=i0GzmFgOqwY
    Die Bayernhymne

  16. 16

    @ Terminator

    Immer daran denken: die „Grünlinge“ arbeiten nur den Wirtschaftsbossen zu, die jährlich eine halbe Million „Einwanderer“ fordern: Denn „Geld verschwindet nicht“ – wenn die 2000 Euronen „Taschengeld“ ausgegeben sind, hat sie eben „ein anderer“! Diesen Volksverrätern ist es nämlich egal, WER das Geld ausgibt – ja, ein Almosenempfänger ist ihnen sogar lieber, als ein aufgeklärter Staatsbürger, der „Rechenschaft“ über die Wirtschaftspolitik und seine künftige Rente verlangt!

    Solange der deutsche Steuerzahler-Depp diesen ganzen Wahnsinn auch noch finanziert, ist ihm nicht mehr zu helfen: STEUERSTREIK ist das mindeste, was man gegen diesen Sauladen unternehmen muß. Denn sonst finanziert man lediglich seine SELBSTABSCHAFFUNG (Sarrazin).

  17. 17

    @ Alter Sack 16 #

    Steuerstreik. Meine Rede. Ich hab ihn beim FA schon verbal angekündigt. Es gab nicht einmal Widerspruch. Das Argument mit der nicht mehr vorhandenen Staatlichkeit ist sehr stichhaltig.

  18. 18

    OT Aber WICHTIG…!!!

    Einige hier werden sich an meine Vorhersagen in Bezug auf die Printmedien erinnern, die ich schon vor Jahren und zwar immer wieder getätigt habe…

    Also das irgendwann, wenn die Auflagen der Zeitungen sinken werden, diese dann fordern werden auch unter dem GEZ „Schirm“ ein Plätzchen zu ergattern und sich deswegen so System treu verhalten…

    NUN IST ES SO WEIT…!!!

    UNGLAUBLICH…!!!

    Journalistenverband fordert eine Art GEZ für Printmedien!!!!!!!!!!

    „Sie erfinden russische Invasionen in der Ukraine. Sie täuschen deutsche Zuschauer mit Bildern von syrischen Kindern darüber hinweg, dass 80 Prozent der Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsmigranten junge Männer sind. Und sie führen sich in der Flüchtlingskrise auf wie das Erziehungsministerium von Angela Merkel. Weil ihnen als Reaktion auf solche Zumutungen das Publikum in Scharen davonläuft, rufen die Massenmedien durch den Deutschen Journalisten-Verband (DJV) nach dem Staat und damit nach der Hilfe der getäuschten Leser und Zuschauer.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/siechende-printmedien-jetzt-sollen-sie-an-den-tropf-der-steuerzahler.html;jsessionid=31D4546AE1FDE00CBAA95FD232C5818A

    …Als nächstes werden auch noch die Privatsender diese Forderung stellen…

  19. 19

    http://ef-magazin.de/2015/10/31/7847-asyldebatte-feuer-unter-merkels-dach

    Die Schweiz hat es gesagt. Diese Merkeldämmerung dauert schon viel viel zu lange. Wenn sie heute nicht abtritt und ihre ganzes Kabinett gleich mit und Neuwahlen ausgerufen werden, dann wird es spätestens am 07.11. zur Wende kommen.

  20. 20

    Lügenpresse, halt die Fresse!!

    https://www.youtube.com/watch?v=XqT3e271J8k
    Björn Höcke (AfD): ZDF-MoMa-Interview – unzensiert – (Erfurt, 28.10.2015)

  21. 21

    Die Medien-Diktatur hat gesiegt. Pirincci wurde erlegt, wenn auch alles andere als waidmännisch. Das Ergebnis zählt, die Methode ist sekundär.

    Ob sich der Autor wieder erholen wird, ist fraglich. Wenn er nun juristische Erfolge erzielt, mag ihm das Genugtuung verschaffen, doch verloren hat er trotzdem, und mit ihm Pegida und alle Islamkritiker. Dafür zahlen die Schergen der Diktatur gerne eine symbolische Strafe. In den Köpfen bleibt der Nazi hängen, der KZs forderte. Den Widerruf hört man dagegen kaum.

    Finanziell hat Pirincci vorher wie jetzt keine Sorgen, bedroht sollte er sich aber mehr denn je fühlen. Auch das haben die staatlich gleichgeschalteten Hetzer so gewollt.

    Es muß noch viel passieren, bis dieser Albtraum aufhört. Die Zeichen sprechen nicht dafür.

  22. 22

    @ Onkel Dapte 21#

    Hey, nur nicht in Altersdepression verfallen! 🙂

    Novemberrevolution. Jetzt.

  23. 23

    Da ist gleich die nächste Abmahnung fällig:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/als-ultima-ratio-nrw-afd-chef-fluechtlinge-notfalls-mit-schusswaffen-abwehren_id_5054939.html

  24. 24

    Die geschriebene Lüge respektive falsche Aussage

    steht bis man die Schmieranten von der Wahrheit

    überzeugt.

    Aber die Wort sind geschrieben und gelesen worden.

    Die Richtigstellung wird so klein ´geschrieben,

    daß sie eh keiner mehr liest.

    Für solche Lügen müsste man Sondersendungen

    in der Lügenglotze zur besten Sendezeit

    einrichten.

    Gut ist, wenn man dagegen vorgeht.

  25. 25

    Gut so. Merke wenn jemand die finanz. Mittel hat wird es schwerer für die Hetzmedien. Das gilt für Einzelpersonen und erst recht für nonkonforme Parteien. (siehe Parteienfinanzierung durch Steuergeld)
    Das wurmt diese Buntversiffte Politbagage am aller meisten!

  26. 26

    Müste sich eigentlich nicht auch die Jauchegrube entschuldigen?? Mir deucht da war mal was…………….!

  27. Wolfram Hüttermann
    Sonntag, 1. November 2015 19:49
    27

    Preis dem Herrn für den Erfolg von Akif Pirincçi. Ich hoffe, dass letzterer noch zu Jesus findet.

  28. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Sonntag, 1. November 2015 21:03
    28

    Noch einmal zum Thema:
    Relativ unkompliziert erhält man einen Widerruf.
    Dann wird der Widerruf veröffentlicht und darunter steht: Wir sind zu diesem Abdruck verpflichtet, die Zeitung XY bleibt bei ihrer Behauptung“.
    Eine Entschuldigung des Presseorgans ist schon eine Schlagzahl mehr!
    Herr Rechtsanwalt Steinhövel macht gute Arbeit.

  29. Bernhard von Klärwo
    Montag, 2. November 2015 12:55
    29

    Lügenpresse

    Kreuzworträtsel in der „Neuen Westfälischen“
    31.10/01.11.2015

    „Islam. Gotteshaus“ = MOSCHEE
    (Dabei ist eine Moschee ein Versammlungshaus für alle möglichen islamischen Belange, vom Basar übers Bückbeten bis zum Kriegsplanungsbüro)

    „Name Gottes im Islam“ = ALLAH
    (Ist aber nur der Name des islamischen Mondgötzen aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka)

    „Eine Weltreligion“ = ISLAM
    (Nur eine weitverbreitete kriegerische Religionsideologie)

    ++++++++
    ++++++++

    DIE FLUTUNGSHELFER BEIM DEUTSCHLAND ISLAMIESIEREN, DIE (CHRISTL.) KOPTEN:

    KOPT. VERRÄTER-BISCHOF, SCHLEUSUNGS-FÖRDERER, FLUTUNGS-GEWINNLER,

    BARMHERZIGKEITS-MIME, MOSLEM-BUHL u. SCHARLATAN ANBA DAMIAN
    (Fürn Appel u. ´n Ei die Desenberg-Kaserne usw. gekauft, jetzt teuer an NRW für islamische Flutlingsunterbringung verpachtet!)

    „“Borgentreich Kopten bauen Kirche in Flüchtlingsunterkunft im Kreis Höxter

    Gotteshaus für Gläubige aller Konfessionen soll bis Dezember fertig sein““
    http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/borgentreich/borgentreich/20612594_Kopten-bauen-Kirche-in-Fluechtlingsunterkunft-in-Hoexter.html

    AUSLÄNDER, DIE NICHT MINDESTENS 99 JAHRE IN DEUTSCHLAND LEBEN,

    SOLLTEN GAR KEINEN HAUS- u. GRUND ERWERBEN DÜRFEN. ANDERE HABEN AUCH EINSCHRÄNKUNGEN, ETWA BARBADOS!

  30. 30

    Akif Pirincci ist nicht der Erste und Letzte, den die PRESStituierte mittels Falschdarstellung bzw. Lüge diffamieren und seiner persönlichen Existenz berauben will, wie die falsche Wiedergabe der Äußerung von AfD-EUAbgeordneten Pretzell zeigt (siehe: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/schusswaffen-aeusserungen-pretzell-kritisiert-medien/).

    Die Lügenpresse schreibt ihr eigenes Grab.

    Deshalb wird gleich einmal vorsorglich eine Zwangsabgabe für Printmedien via GEZ gefordert.

    >>> http://www.freiewelt.net/nachricht/djv-chef-konken-fordert-zwangsshygebuehr-auch-fuer-printmedien-10064174/

    Verkommener geht es wohl nicht mehr!?