Der absurde Rassismus-Vorwurf gegen Pegida: Kameruner Wissenschaftler spricht Tacheles auf Pegida-Dresden

Ferdinand aus Kamerun Redebeitrag bei Pegida am 4.Mai.15.

____________________

Kameruner Redner auf Pegida:
Deutschland ist ein tolles Land. Ihr Deutsche seit liebenswerte und hilfsbereite Menschen

Linke kotzen bei solchen Beiträgen ab. Weil diese ihr gesamtes Lügengebäude, Islamkritiker und Bewegungen seien "rassistisch", wie ein Kartenhaus einstürzen lassen. Wir haben sogar erlebt, wie linke Pöbler (politisch korrekt: "Gegendemonstranten") ausländische, afrikanische, thailändische und sudanesische Sprecher als "Rassisten" anbrüllten, wenn diese nicht die linken Hassparolen übernahmen und sich gegen den Islam und gegen ungezügelte Einwanderung aussprachen.. Damit wird klar, dass die linken Kampfbegriffe (Rassist/Neonazi/Ausländerfeind etc) nur hohle, inhaltsleere Phasen sind, die bei Licht betrachtet keinerlei Substanz haben. Ich empfehle meinen Leser, sich die kurze Rede des Kameruner auf Pegida anzuhören. Köstlich!

Michael Mannheimer, 2.November 2015

***

Tags »

41 Kommentare

  1. 1

    Ferdinad tut meiner Deutschen Seele gut !

    Meine Deutsche alte Seele blutet ,wenn ich sehen muss wie Deutsche ihr eigens Volk beschimpfen ,beleidigen und sogar entsorgen wollen .

    Ein englicher Autor sagte einmal : Wenn die Deutschen nicht gewesen wären ,wäre die Welt um vieles Ärmer .
    Weiß leider nicht mehr den Namen ,aber auch Er hat meiner Seele gut getan .
    Zu viele Erfindungen kamen aus Deutschland ,man kann sie garnicht alle auf zählen .

    Leider hat auch Napoleon recht gehabt . Wir Deutsche sind zu Gutmütig und Gutgläubig .

    In der heutigen Lage kann uns nur noch der Milltärische Putsch gegen die Politischen Verräter im Lande helfen .
    Öffentlich wird schon aufgerufen das Wir Besorgte Deutsche Bürger entsorgt werden soll .
    Ist das nicht schon ein besorgter Anlass ,diese Politiker zuentmachten ????
    Auch mit der Äusserung von Gabriel : Uns Deutsche als "Pack" zu beschimpfen ,ist ein Hinweiß des Verrats .
    Es können noch soviele Brandbriefe von OB ,Deutsche Bürger und Bürgerinnen ,Bundeswehrangehörige zu Merkel und co geschickt werden ,diese Briefe werden alle in den Mülleimer geschmissen .
    Auch die Pegida -Hogesa und andere Demos geht dennen Volksverräter am Hintern vorbei ,denn das erledigt die Lügenpresse .

    Die Deutsche Grenze wird nicht geschlossen werden ,es kommen Tagtäglich Tausende nach Deutschland rein . Die Polizei kann sie nicht mehr stoppen ,haben sie auch nicht . Dies ist Volksverrat ....

    Aber es ist politisch so gewollt und wenn die Linksgrünen Faschisten Öffentlich schon äussern können " Besorgte Bürger zuentsorgen ! Nach ja ,da müsste der naivste Deutsche doch wach werden .
    Wie heißt es so schön :" Zuviel Gutmütigkeit ist Dummheit !"

  2. 2

    Na ja, diese antifaschistischen Aktionen richten sich nur vordergründig gegen die Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen. Das eigentliche Ziel ist der bürgerliche und kapitalistische Staat, der angeblich die Wurzel des Faschismus in sich trägt. Letztendlich seien alle Probleme dieser Welt auf den Kapitalismus zurückzuführen.

  3. 3

    Antifa ist für mich eine Organisation, die auch Juden als Nzai bezeichnen.

  4. 4

    Und worüber regt Ihr Euch auf ? Wenn Ihr meint, daß es langsam reicht, dann erhebt doch Euren fetten A..... und schließt Euch den vielen bestehenden Organisationen oder Parteien an !

    Und falls es Euch interessiert...... ja , ich bin seit Monaten dabei !

  5. schwabenland-heimatland
    Montag, 2. November 2015 10:43
    5

    Politisches Irrenhaus Deutschland Teil 1- 4
    habe ich vor Kurzem schon auf den MM Blog gepostet- nun die Fortsetzung-für den Fall das diese junge Frau wieder mal bei facebook gesperrt wird. Sie hat keine Angst- die junge Frau hats drauf aufzurütteln. Ein Super Beispiel des deutschen Widerstandes eines einzelnen normal kritischen Menschen gegen die linke Politik und deren mathematisch variablen Flüchtlingswillkommenskultur und deren Zukunftsvision: „die Abschaffung Deutschlands“.

    die Patriotin Stephanie Schulz -

    Politisches Irrenhaus Deutschland Teil 5
    https://www.youtube.com/watch?v=m7VgFWgBt-Y

    Teil:6

  6. Bernhard von Klärwo
    Montag, 2. November 2015 10:52
    6

    OT

    02.11.2015
    ""Merkel muss weg! – Warum ich nach 26 Jahren aus der CDU austrat
    Thorsten Schulte

    Angela Merkel und Horst Seehofer konnten sich am Sonntag mit Transitzonen nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen. Es gärt in der Union. Ein Insider berichtete mir, dass selbst Staatssekretäre der Bundesregierung den Kurs von Merkel heftig kritisieren. Mir sagte selbst ein Mitglied des Machtzentrums der letzten Bundesregierung, dem Koalitionsausschuss: »Ich bin fassungslos, was Merkel da macht.«

    (...)

    Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtete am 25. Oktober: »Im vergangenen Jahr lebten 7200 Afghanen ohne Aufenthaltsrecht im Land.« Raten Sie mal, wie viele davon abgeschoben wurden! Seit 2012, heißt es in dem Bericht weiter, wurden in keinem Jahr mehr als zehn Afghanen abgeschoben. Merkels Bekundungen, es müsse mehr abgeschoben werden, sollten eher als Fensterreden angesehen werden.

    Ich fordere Sie dazu auf, sollten Sie CDU-Mitglied sein, es mir gleichzutun und mit lautem Protest gegen Merkels Flüchtlingspolitik auszutreten. Sind Sie nicht Mitglied der Partei Merkels, rufen Sie die CDU-Kreisgeschäftsführer an, rufen Sie das Adenauer-Haus in Berlin an, melden Sie sich bei Ihrem CDU-Bundestagsabgeordneten. »Wir sind das Volk«, sollten wir ihnen sagen.""
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/thorsten-schulte/merkel-muss-weg-warum-ich-nach-26-jahren-aus-der-cdu-austrat.html

  7. Bernhard von Klärwo
    Montag, 2. November 2015 11:00
    7

    ""Umfrage: Wer Kontakt zu Migranten hatte, sieht inneren Frieden eher gefährdet
    Epoch Times, Sonntag, 1. November 2015 17:26

    Der Meinungsforscher und Emnid-Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner stellte das Ergebnis auf N24 am 23. Oktober selbst vor. „Ist der innere Friede durch weiteren Zuzug gefährdet?“, war eine der Fragen. 68 Prozent der Deutschen sagen dazu „Ja“. 22 Prozent gehen davon aus, dass die Situation gleich bleiben wird und 3 Prozent glauben, dass sich Deutschlands innerer Friede durch die Migranten verbessert.

    Die Meinungsforscher untersuchten, wie viel die Bürger von der Flüchtlingskrise mitbekommen haben und stellten fest, „9 von 10 Deutschen haben zumindest mitbekommen, dass irgendetwas in der Nähe passiert“.

    „Persönliche Erfahrung führt dazu, Flüchtlinge deutlich kritischer gesehen werden“

    36 Prozent hatten schon persönlichen Kontakt zu Migranten, 64 Prozent noch nicht. In Kontakt waren vor allem jüngere Menschen bis 29 Jahre (da sagten 49 Prozent Ja und 51 Prozent Nein). Von den über 50-jährigen hatten nur 26 Prozent Kontakt.

    „Normalerweise sollte man meinen, dass persönliche Kenntnis die Empathie stärkt“, so der Meinungsforscher, „und durch persönlichen Kontakt die Einstellungen positiver ausfallen“. In diesem Fall sei es aber leider nicht so. „Wir haben mal die 36 Prozent mit dem persönlichen Kontakt ausgewertet“, so Schöppner, und das Ergebnis war: Hier gehen sogar 77 Prozent davon aus, dass weiterer Zuzug den inneren Frieden gefährdet. (Gleichbleibend schätzen hier 13 Prozent die Situation ein und 3 Prozent „besser“).

    „Das Problem ist, keiner weiß was in Zukunft passiert"...""
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/n24-umfrage-wer-kontakt-zu-migranten-hatte-sieht-inneren-frieden-eher-gefaehrdet-a1280917.html

  8. 8

    @ schwabenland-Heimatland 5

    Die Frau könnte ich mir gut als AfD-Sprecherin vorstellen.

  9. 9

    Ferdinand: Ihr wollt euer Land verteidigen, das ist normal. Das ist kein Rassismus.

    So einfach und so richtig!

  10. 10

    Das Problem ist, dass keiner weiß, was in der Zukunft passiert!
    Es ist doch relativ einfach, das vorauszusagen: Die islamischen ,,Gastarbeiter", die in den 60er Jahren kamen, (und nie mehr als Gesamtheit gingen, wer rennt schon vom Honigtopf weg) stellten nahezu alle keine Gefahr dar (außer für einheimische Arbeiter, die Löhne konnten gedrückt werden), sie lebten friedlich dahin. Slogan: Wir suchten Arbeiter und Menschen kamen > und mit ihnen auch ihre Problemme, ihre Familien, ihre Kultur. So lange der prozentuale Anteil an der Bevölkerung gering war, wurden keine Forderungen gestellt; aber dann kam der muttesprachliche Unterricht in den Schulen (jetzt schon Islamunterricht= Unterwerfungsunterricht vom Staat bezahlt), die ersten Imame, Ditib und andere Organisationen, Moscheen schossen aus dem Boden >> aber das kennt ja jeder selbst. Die Neuankömmlinge - fast alle Mohammedaner (verschiedener Konfession, aber dennoch dem Koran verpflichtet) werden ihre Sitten und Gebräuche weiterhin ausleben wollen - und tolerant, wie wir sind, gehört der Islam zu Deutschland. Also Ehrenmord, wenn die Tochter nicht spurt, Schariarecht, denn unser Gesetz ist von Menschen gemmacht, keine Freundschaft mit Ungläubigen (es sei denn, sie bringt Vorteile für die Ausbreitung des Islams, wenn das Ziel erreicht ist, endet die Freundschaft) - und letzlich die Übernahme des Landes. So war es im Kosovo, eigentlich in allen Ländern der Welt, wo sich der Islam ausbreitete. Eine kulturelle Bereicherung für die eroberten Länder war es nie, denn der Islam läßt nur seine Kultur gelten. Also, eine Prognose für die Zukunft: Wenn wir alle reinlassen und nicht rigoros durchgreifen, ist mit Deutschland und den Deutschen SCHLUSS. Aber das ist Naturgesetz: Nur das/der Starke setzt sich durch - und der Starke handelt zumeist unmoralisch, eigennützig, egoistisch und brutal. Aber er überlebt und seine Kinder erfeuen sich des gewonnen Landes - wenn die zu Unterwerfenden doof sind, doof waren.

  11. 11

    Jeder Bürger eines Staates ist Staatsbürger.

    Die Gemeinschaft wird von Bürgern eines Staates

    gebildet.

    Folglich sind die Bürger eines Staates also

    Bürger mit einer bestimmten Abstammung.

    Und genau aus diesem Grund nennt das Gesetz

    die als "Staatsvolk".

    Und wenn die Mehrheit dieses Staatsvolkes

    nicht, oder nur im kleinen Umfang, mit anderen

    zusammen leben will, dann ist dies ein

    Naturrecht.

    Und daraus leite ich in Hinblick auf die

    heutigen Zustände sogar eine Verpflichtung

    ab dies zu verteidigen.

    Alle Völker dieser Erde machen dies.

    Warum soll ich als Deutscher auf ein Recht

    verzichten?

    Nur, daß einige Träumer und Weltverbesserer

    ihr kruden Fantasien verwirklicht sehen wollen?

  12. 12

    Damals während des Balkan - Konfliktes kamen

    viele als Bürgerkriegsflüchtlinge zu uns.

    Wie viele sind zurück gegangen ???

    Ich will keine neue Bevölkerung.

    Ich will Deutscher bleiben.

    Das ist mein Recht!!!

  13. 13

    Alle die jetzt kommen sind:

    Nicht integrierbar. Sie wollen es nicht.

    Nicht ausgebildet. Teilweise Analphabeten.

    Für Ausbildung ungeeignet.

    Zu keinerlei Arbeit zu gebrauchen.

    Wir haben keine Handarbeiten mehr.

    Folglich:

    Werden sie uns auf der Tasche liegen und die

    Sozialsysteme gehen bis an den Rand.

    Und dann ist kein Geld mehr da.!

    Und dann holen die sich das was sie brauchen.

  14. 14

    diese jungen araber sind klasse.

    Am besten man hört selbst mal ein wenig zu, wenn die sich mal wieder gruppenweise irgendwo aufhalten.

    Wenn sich deutsche über computer unterhalten, so unterhlaten die sich über totschlagen, u.ä..
    Und das in gutem deutsch. das bedeutet, dass die entweder schon lange hier sind oder sogar hier geboren.

    Die integration scheint vorbildlich zu laufen....: immerhin haben die albaner sogar die Hells A rausgejagt und ganz vorbildlich die rotlichtviertel übernommen.

    "..............Politiker sind Menschen, die sich beruflich um Probleme kümmern, die es ohne Politiker gar nicht geben würde............."

  15. schwabenland-heimatland
    Montag, 2. November 2015 14:36
    15

    Der ganze Flüchtlings- und Einwanderungs Wahnsinn in Deutschland/Europa komprimiert erklärt:
    Zitat: Massen-Einwanderung schadet allen, außer einer kleinen Elite - Prof. Dr. Michael Vogt

  16. 16

    @ Iris G. 4

    Und...., habt ihr was erreicht ???
    Ich kann bisher leider NIX feststellen !!!!!

  17. 17

    02.11.2015
    ""Merkel muss weg! – Warum ich nach 26 Jahren aus der CDU austrat
    Thorsten Schulte

    Angela Merkel und Horst Seehofer konnten sich am Sonntag mit Transitzonen nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen. Es gärt in der Union. Ein Insider berichtete mir, dass selbst Staatssekretäre der Bundesregierung den Kurs von Merkel heftig kritisieren. Mir sagte selbst ein Mitglied des Machtzentrums der letzten Bundesregierung, dem Koalitionsausschuss: »Ich bin fassungslos, was Merkel da macht.«

    Mir ist es schleierhaft, warum sie, wenn sie gegen das Ferkel sind, nicht längst ein Mißtrauenvotum auf die Reihe gekriegt haben !!!

    Wenn nicht die, wer dann ???

    Wir Bürger hätten das längst erledigt, wenn wir deswegen dann nicht eingelocht werden würden. Leider werden wir seit 70 Jahren mehr oder weniger unterdrückt.
    Wir sind nur gut genug, um die Knete in das faschistische Regime reinzuschaufeln, damit es dann mit vollen Händen überall verteilt wird, nur nicht für uns !!!!

    Und daß der Seehofer wieder den Schwanz einzieht, war mir völlig klar! Hätte mich doch überaus gewundert, wenn der Eier in der Hose hätte.
    Der sitzt alles aus, wie seine Vorgänger Kohl und Merkel.

    Es wird sich überhaupt nichts tun, vonseiten ALLER PARTEIEN !!! Wir rauschen nur noch schneller in den Abgrund, das Chaos nimmt immer schneller Fahrt auf !!!

  18. 18

    Wann vertreiben uns die Barbaren, mit Waffengewalt, aus unseren Häusern/Wohnungen, halten uns beim Autofahren an, um uns mit roher Gewalt unsere Autos zu stehlen, plündern uns aus etc. ???

    Asylkoordinatorin: Flüchtlinge fragen oft „Wann bekomme ich mein Haus und mein Auto?"

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylkoordinatorin-ueber-wunschtraeume-fluechtlinge-fragen-oft-wann-bekomme-ich-mein-haus-und-mein-auto-a1280867.html

  19. 19

    Gemach, Gemach Liebe Biene!

    Es wird alles noch kommen.

    Aber schlimmer wie wir uns dies vorstellten.

  20. 20

    Ferdinand aus Kamerun ? . . . .Äähhmm . . . . ist das vielleicht ein Cousin Okulele O´Bongo ?
    Also diese Ähnlichkeit . . . . 😉

  21. 21

    @ Bernhard v. K.

    Ja, den "Meinungsforschern" gelingt es immer weniger, sich die REALITÄT so zurecht zu biegen, wie sie bzw. ihre "Auftraggeber" es gerne hätten! Natürlich kann ich zu einer "grenzenlos" hier einfallenden Menschenhorde nie soviel "Empathie" entwickeln wie zu Einzelpersonen, die mir entweder sympathisch oder unsympathisch sind. Wer es aber bedauert, daß sich aus der "persönlichen Begegnung" mit Einzelnen "leider" bei 77% keine Zustimmung zu Merkels unbegrenztem Massenzuzug Fremder entwickelt - nach dem Motto "Mehr davon" - der muß ja ideologisch völlig BEHÄMMERT sein! Was ist nur los mit diesen "Forschern"? Müssen die erst alle "bereichert", "gemessert" oder "vergewaltigt" worden sein, um von ihrer akuten Realitätsverweigerung geheilt zu werden?

  22. 22

    Nachher kommen die 20:00 "Nachrichten" bei ARD . . . !

    https://cdn.rt.com/deutsch/images/2015.11/original/563744f8c36188421a8b45a5.jpg

    Hähähähähähähä . . . . 😉 Lügenpresse eben !

  23. 23

    @ Terminator 20

    Hahaha...,das gleiche hab ich auch gedacht 😉

  24. 24

    @ Klabautermann 19

    ---Es wird alles noch kommen.
    Aber schlimmer wie wir uns dies vorstellten.---

    Da liegen Sie (leider) völlig richtig !

  25. 25

    Eritreische Migranten warnen Deutsche dass ihre Tage gezählt sind !

    https://www.youtube.com/watch?v=w0_9FrpYGlA

    Joouuuu , soweit sind wir also schon ! Erst werden sie von uns gefüttert , damit se groß und stark werden , dann drohen se uns mit Mord . Super !

    äähhmm . . . wie war das noch mit den Ratten im Hühnerstall ?

    WAS HALTEN SIE DAVON "HERR" MAAS ? ? ? ?

    . . . . muß ich mich wieder für sie schämen ?

  26. 26

    Worüber wundern wir uns eigentlich ?

    Gerhard Schröder - SPD - will die Auflösung Deutschlands !

    https://www.youtube.com/watch?v=_FKP6hXGVlM

    Von einem Kommentator :

    25,4% von denen , die ihre Stimme bei der Bundestagswahl 2013 abgegeben haben , haben die SPD gewählt , 8,4% die Grünen , die ins gleiche Horn blasen . Man kann also sagen , mindestens JEDEM DRITTEN Wähler geht es am Arsch, am Schxxxx und an der Fxxxx vorbei , ob er in Deutschland , in der EUdSSR , in Timbuktu oder Transnistrien lebt .

  27. 27

    Terminator 25

    --Eritreische Migranten warnen Deutsche dass ihre Tage gezählt sind !--

    Dafür gibts nur eine Option.....:-D

  28. 28

    War Gasgerd nicht auch Bilderberger-Mitglied?
    Dort werden die Menschenverachter gebrieft.

  29. 29

    Passauer Parallelwelten
    Beobachtungen und Erkenntnisse zur Masseneinwanderung
    Veröffentlicht am 1. November 2015 von buergerstimme in BRD

    “… So kam ich mit einem Polizisten ins Gespräch und erfuhr, dass der Passauer Bahnhof einer der Orte ist, von dem aus die ICE-Sonderzüge die Fremden quer durch Deutschland bringen.
    Die Züge halten unterwegs nicht. Sie starten in Passau und fahren direkt zum Zielort. Im Eisenbahner-Forum ICE-Treff wird darüber diskutiert, ob es auf diesen Sonderfahrten von teilweise 8 bis 10 Stunden Fahrt ohne Zwischenstopp ein Bord-Restaurant geben sollte. Dort erfährt man auch, dass die zunächst alle 2 Tage geplanten Sonderfahrten mittlerweile täglich stattfinden und die von der Bundesregierung bestellten Züge hinsichtlich Regelmäßigkeit oder den eingesetzten Zug-Garnituren im Grunde schon Fahrplan-Qualität haben. Die Eisenbahner rechnen damit, dass diese Sonderfahrten die nächsten fünf Jahre so weiter gehen.
    Wenn sich, wie die Berliner Zeitung schrieb, in jedem Sonderzug bis zu 450 Passagiere befinden und, wie mir der Beamte mitteilte, von Passau aus täglich vier bis fünf solcher Züge starten, macht das allein von diesem einen Ort aus (+/-) 2000 Menschen täglich. Mindestens ebenso viele treten ihre Reise von Rosenheim aus an – einem anderen Startpunkt der Sonderzüge. Ob es noch weitere Startorte gebe, wisse er nicht, meinte der Beamte. Davon unabhängig würden die „Flüchtlinge“ natürlich zusätzlich mit Bussen ins Land gefahren.
    Allein diese kurze Unterhaltung bestätigte also eine Größenordnung von 5000 bis 7000 Personen, die ganz offiziell Tag für Tag tief in unser Land hinein gefahren werden. Jeden Tag eine Kleinstadt. Jede Woche eine größere Kreisstadt. Jeden Monat eine Großstadt. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Vergessen wir nicht die, die den Weg über die grüne Grenze wählen. Vergessen wir auch nicht jene, die, nachdem sie Deutschland betreten haben, sofort untertauchen.
    Leider ist das immer noch nicht alles. Denn mein Besuch in Passau zeigte mir, dass ein weiterer Bereich der illegalen Einreise floriert. Ich kenne die A3 zwischen Deggendorf und Passau. Vor zwei Jahren musste ich wegen des Hochwassers die Fahrt nach Passau vorzeitig abbrechen. Auch danach war ich dort öfters unterwegs. Doch seit dem Frühjahr 2015 nicht mehr. Auf meiner jetzigen Fahrt nach Passau fielen mir sofort die vielen ausländischen Kennzeichen auf. Die hatte es dort früher nicht gegeben. Nahe der großen Städte ist es üblich, dass die dortigen Ortskennzeichen die Mehrheit auf der Autobahn bilden.
    Doch auf der gestrigen Hinfahrt, kurz vor Mittag, waren PA-ssauer und DEG-gendorfer Kennzeichen in der Minderheit. Statt dessen sah ich sehr viele österreichische Kennzeichen, aber auch jede Menge ungarische, rumänische, bulgarische sowie slowenische (SLO), die ich überhaupt noch nie auf deutschen Autobahnen gesehen hatte. Gerade die Slowenen schienen es besonders eilig zu haben – als würde ihnen der Teufel im Genick sitzen. Am späteren Nachmittag, auf dem Heimweg, nach einer Beobachtungsfahrt in die Berge und nach Österreich, hatten die einheimischen Kennzeichen dann ihre Majorität wieder zurückgewonnen; das ausländische Kennzeichen-Übergewicht war verschwunden. Offenbar wollen am Abend alle wieder zu Hause sein.
    Doch ein bulgarischer Kleintransporter war noch unterwegs und fuhr vor mir her. Das Kennzeichen P 7621 AP des weißen Mercedes Sprinter wies ihn als einen Transporter aus dem armen Norden Bulgariens aus. Die größte Minderheit dort sind mit knapp 11 Prozent übrigens die Türken. Ich überholte ihn langsam und schaute hinüber. Bingo! Auf den Rückbänken erkannte ich trotz der abgedunkelten Scheiben junge, südländische Männer. Gesteuert wurde der Transporter ebenfalls von zwei jungen Männern. Das Ganze machte den Eindruck einer Expedition: Die jungen Kerle hockten mit angezogenen Knien auf den Bänken, zwischen die sie ihre Rücksäcke geklemmt hatten. Wenn das keine Schlepperfahrt war, was dann?
    Ich wusste, dass sie mich bemerkt hatten. Zu auffällig hatte ich sie überholt. Ich fuhr danach absichtlich langsam und ließ mich wieder vom Transporter überholen. Als der Fahrer mit mir auf Augenhöhe war, gab ich etwas Gas und suchte Blickkontakt. Keine Chance – unser bulgarischer Schlepper blickte stur geradeaus. Also ließ ich mich zurückfallen und überholte dann den Transporter erneut. Dabei hielt ich mein Handy am ausgestreckten Arm quer zur Seitenscheibe und tat, als filme ich. Wieder suchte ich Blickkontakt. Wieder blickten die beiden Piloten verbissen geradeaus.
    Nach diesem Erlebnis und den vielen ausländischen Kennzeichen an Kleintransportern und Wagen mit abgedunkelten Scheiben war ich mir sicher, dass die private Schlepperei aus den Balkanstaaten und Österreich nach Deutschland auf Hochtouren läuft. Grenzübergang gesperrt? Kein Problem – die Schlepper nehmen eben die enge Serpentinenstraße durch die Berge. Zum nächsten kleinen Dorf-Grenzübergang. Und dann geht’s auf die Autobahn. Keiner kann sagen, wie viele hundert oder tausend auf diesem Wege täglich nach Deutschland gebracht werden.
    Österreichische Taxifahrer sollen für eine Fahrt von der slowenischen Grenze bis nach Wien 500 Euro nehmen – pro Fahrgast! Das bedeutet mit einem vollen Taxi 2000 Euro pro Fahrt. Jeder, der sich um sein Gewissen und die Zukunft Deutschlands nicht schert, wäre saudämlich, wenn er nicht in dieses Geschäft einsteigen würde. Auch Deutsche selbst werden sich vermutlich daran beteiligen, denn die einheimischen Kennzeichen mit nicht-bayerischer Herkunft waren ebenfalls weit überproportional vertreten.
    Zusammengefasst: Mein Besuch in Passau zeigte mir deutlich drei Realitäten. Erstens jene der Deutschen, die möglichst wenig von all dem mitbekommen sollen und dies auch nicht wollen. Diese gehen in der Passauer Altstadt shoppen wie jeden Tag. An ihnen zieht die Katastrophe relativ sauber abgeschirmt vorbei. Dann ist da der Versuch der offiziellen Krisenbewältigung durch den deutschen Staat. Hier drehen sich die Rädchen, hier greift die Befehlskette. Man ist um wenig Aufhebens bemüht. „Low-Profil“ in der Flüchtlingskrise. Und als dritte Realität sah ich die kaum zur Kenntnis genommene, sich aber vor aller Augen rotzfrech abspielende, totale Anarchie, wenn man nur genau hinschaute.“
    Via KOPP-online -https://buergerstimme.com/Design2/2015/11/passauer-parallelwelten/-

  30. Bernhard von Klärwo
    Montag, 2. November 2015 19:25
    30

    Neulich jammerte die "Huffington-Post" mit einem Moslem, wir hätten ihnen Zusagen gemacht.

    Heute beklagt sich "Die Welt" mit einem Muselmann aus Afghanistan.

    Pah! Was können wir denn dafür, wenn Orientalen an Märchen glauben u. nur Flausen im Hirn haben? Sind wir etwa die Ammen für erwachsene Fremdlinge?

    Wir sind zu gar nichts verpflichtet! Dann behaupten solche Mecker-Musels auch noch, sie würden am liebsten zurückgehen, hauen aber nicht ab. Der fette Braten Nordeuropa ist doch zu verlockend, gell!

    WENN FLUTLINGE BEI UNS ANKOMMEN, DANN HABEN SIE SCHON ZIGMAL GESETZE GEBROCHEN.

    ""Der größte Fehler seines Lebens:
    Ein afghanischer Flüchtling(ABENTEURER), aufgegriffen an der Grenze zwischen Slowenien und Österreich, findet drastische Worte für seine Flucht(SUCHE NACH LUXUS u. SCHLARAFFENLAND).

    So habe er sich Europa nicht vorgestellt(ZUSAMMENFANTASIERT), erklärt er einem Reuters-Videoreporter. Haschmat, 28, warnt seine Landsmänner eingehend davor, die Reise anzutreten.

    "Europa hat viele Probleme. Es ist zudem kalt hier, keiner kümmert sich um uns..." Am liebsten würde er nach Hause zurückkehren.
    (Anm.: DANN HAU DOCH AB, DU JAMMERLAPPEN)

    "Wir müssen weiter", erklärt er im Interview. "Es gibt keinen Weg zurück. Wir haben bereits sieben(!!!) oder acht(!!!) Grenzen überquert."

    Haschmat hat es bis Sentiji, nur Meter von der österreichischen Grenze entfernt, geschafft...

    Afghanen sind nach Syrern derzeit die zweitgrößte Gruppe von Menschen, die in Europa eintreffen...

    Afghanistan will alle afghanischen Staatsbürger zurücknehmen... (ANGEBLICH!)

    Ein Reintegrationsplan, der bislang für freiwillige Rückkehrer gelte, solle nun auch auf zurückgeführte Flüchtlinge ausgeweitet werden. Präsident Aschraf Ghani und Bundeskanzlerin Angela Merkel hätten die Angelegenheit vor Kurzem besprochen.

    120.000 Afghanen sollen in diesem Jahr das Land verlassen haben. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration sind 76.000 (BIS JETZT, GELL!) von ihnen nach Europa ausgewandert.""
    tan mit AP
    http://www.welt.de/politik/ausland/article148342236/Junger-Afghane-total-enttaeuscht-von-Europa.html?config=print

    (Anm. d. mich)

  31. 31

    Fakt ist, dass die meisten Einwanderer mit materiellen Versprechungen zu uns gelockt wurden.
    Abzusehen ist, dass deren Hemmschwelle bald brechen wird, sobald die nämlich mit Waffen ausgerüstet sind. Das Startsignal erfolgt über deren Smartphone. Phase 1 beginnt. Haben die uns Deutsche überwiegend beseitigt, beginnt Phase 2. Unser geraubtes Hab und Gut fällt brutalsten VERTEILUNGSKÄMPFEN zum Opfer. Dieser Bürgerkrieg wird sich über Jahre hinziehen, weil immer mehr Glücksritter kommen. Die Welt wird mit Hilfe der Medien rasch vergessen, das das eigentliche Ziel die Beseitigung des Deutschen Volkes war.
    Die Zahl 71 steht in der J. Kabbala für die Vernichtung der Christenheit, der Christlichen Göttlichkeit. Eine unserer neuen Kontonummern beginnt mit der 71 !

  32. 32

    Gewiss es gibt Ausnahmen,dieser Ferdinand ist wohl so eine.
    Doch dem Grauen das uns bevorsteht,findet geschichtlich keine Messlatte,es ist schon unter uns.Und wir wissen es.

    Vielleicht sind dies hier ja auch nur (noch)Ausnahmen,und haben mit dem jetzigen Geschehen in Deutschland nur Minderwert.

    Ein Gerichtsprozess in Hagen

    Kasuistik einer verwerflichen und verabscheuungswürdigen Tat.Wenn auch keine Bluttat,trotzdem,und gerade hier muss der Beobachter sein Interesse hinlenken,denn ohne Invasion wäre die Tat nie geschehen.

    11:30..noch herrscht Stille im Gerichtssaal.Es verspricht aber spannend zu werden.Dann ein knacken im Lautsprecher,die Strafrichterin ruft die Sache auf.Die Anklage ist gut vorbereitet.Ein Dolmetscher für Triginisch,der Amtssprache Eritreas ist gekommen.
    12:05 Der Prozess platzt,der Anwalt des Schwarzen,der bisher auch nur alleine und rauchend vor dem Gericht gesehen wurde,tritt ein.Er teilt lapidar mit das sein Mandant nicht erschienen sei.Sonst schweigt er.
    Polizeilich wird er nicht vorgeführt,keine Eintragungen und Register im Vorstrafenbereich.
    Die Richterin verliest ein Schreiben.Vom Max-Planc-Institut für ethnologische Forschung in Halle an der Saale.Bla bla zusammenfabuliert....die eritreische Gesellschaft kenne keine Toleranz bei sexuelller Bedrängung,sie sei sehr konservativ.
    Zum Urteil:
    Der 34jährige Aslbewerber hat keinerlei Einkünfte,nur Taschengeld......60 Tagessätze....300Euro im Namen des Volkes.Ein Raunen im Saal,entgeisterte Gesichter,das öffentliche Interesse war gross,wohl wegen der Seltenheit der Tat.
    Unendlich tat mir das Opfer leid,blass und elend sass sie da,sie weinte,ihre Freundin umarmte sie.

    Was war geschehen?Was ging dem Prozess vorraus?
    Es war im Frühsommer.Das Opfer,eine 18jähige,zierliche,und eher jünger aussehende junge Frau bestieg den Bus von Altena nach Werdohl.
    Sie nahm gleich links hinter dem Fahrer Platz.Der 34jährige setzte sich zu dem Opfer im Bus.
    Der Bus war laut Zeugen gut besetzt.Kaum nach Fahrtantritt begann er ihre Brüste,erst zu streicheln,dann als keine Gegenwehr kam,begann er zu kneten.So stark das es dem Opfer weh getan haben muss,man stellte hinterher blaugrüne Druckspuren und Kratzer fest.Auch versuchte er Zugang zum Geschlechtsteil durch den Hosenbund zu erreichen.Das Opfer war wie gelähmt,wie hypnotisiert...es leistete keinerlei Gegenwehr.
    (Bemerk. es gibt diese Schocklähmung in der Tat,ähnlich ist es im Tierreich,wer einen Vogel greift,egal ob Huhn oder Kanari,und ihn eine kleine Weile ganz still hält,kann ihn loslassen und das Tier verbleibt bis zu einigen Minuten schockähnlich in diser Haltung)
    An der Endstadion stiegen sie dann aus,und jetzt erst begannen die Augenzeugen mit Hilfsmassnahmen.Rufe..vereinzelnt Geschrei...der Täter wollte noch fliehen,jedoch wusste er wohl nicht die Nähe der Polizeistation,die direkt am Endbahnhof weilte.Weit kam er nicht.
    Jetzt erst kam das Opfer aus sich heraus.Es reagierte mit schwallartigem Erbrechen,als dieses vorbei erlitt sie einen Schwächeanfall und kam ins Klinikum.
    Es war dreist und widerlich...eine Tat mitten im geschäftigen Leben in einer deutschen Stadt,vor aller Augen,was muss der einzelne Augenzeuge emotionell gefühlt,oder gedacht haben.Nie zuvor,nicht das ich wüsste hat es dieses in seiner Aussenordentlickeit so je gegeben.
    Ich habe Angst das soetwas hier zur Regelmässigkeit wird,man nimmt sich was man will,man bedieent sich wie es beliebt und gerade recht ist.Der Fall zeigt aber auch wie es mittlerweile um unsere,deutsche Würde bestellt ist,er ist nicht bestraft,nicht in Uhaft genommen und keinerlei Strafe erhalten.Es verbittert in einer solchen Gesellschaft zu leben,die so ja angeblich keiner will.Möger der Herr uns Gnade schenken.

  33. 33

    ................die herrschenden hören erst dann auf zu herrschen, wenn die kriechenden aufhören zu kriechen............

    das ist ein naturgesetz!

    was ist kriechen?

    - du rufts bei der telekom an und wirst schlecht behandelt. Telekom-Ma sagt, da kann ich auch nichts für. Kriecher sagt: ja, das weis ich doch

    - man unterhält sich über die polizei: Kriecher sagt: in deren haut möchte ich auch nicht stecken. (die aber in ihrer, bis zu ihrer pension)

    - man wird vom amt verduselt: Kriecher sagt: ach, die können ja nichts dafür. (dann kann der bäcker auch nichts dafür das seine brötchen scheisse schmecken. Aber egal, haupotsache am monatsende ist lohn auf kto)

    - mann muss im krankenhaus wochenlang auf termin warten: Kriecher sagt: in afrika ist das noch schlimmer. (abgesehen das kriecher noch nie in afrika war, ja, in der antarktis ist das noch schlimmer)

    - wenn man inzwischen bei gewissen dingen seine unterschrift verweigert, wird man von dummen linksbekifften kindern genötigt mit den worten "dann muss ich hinschreiben "kunde verweigert unterschrift" Auch wenns eigentlich ganz klar ist, dass man kein kunde ist. Beispiel: bei gewissen besuchen von gewissen handwerkern bei mietern. Der kunde ist da nämlich der ET.

    ...ich denke das prinzip ist erkannt.

    Ausreden und entschuldigungen über alle maßen!

    Und dazu noch ein paar polizeisendungen in der privatsendern (privat= schmunzel) und jeder deutsche denkt, das polizisten rechtsberatungen geben dürfen, oder noch witziger "geben können"
    ...das ist verdummung hoch 8. Aber wozu gesetze auf diktatur ändern, wenn das dumme michelvolk eh alles glaubt.
    Die musels dagegen lachen die alle aus. Find ich fast schon sympatisch.

    Aber michel klatscht.....

  34. Bernhard von Klärwo
    Montag, 2. November 2015 23:06
    34

    DER STAATSAPPARAT GREIFT NACH UNSEREN KINDERN!

    ARBEITSDIENST FÜR DEUTSCHE JUGENDLICHE!

    ""Soziales Jahr oder Bundeswehr
    Asylkrise: CDU fordert Dienstpflicht für Jugendliche
    Eckhardt Rehberg: Jugendliche sollen Zwangsdienst für Asylbewerber ableisten Foto: dpa

    BERLIN. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat wegen der steigenden Asylzahlen einen Zwangsdienst für deutsche Jugendliche gefordert. „Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluß an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen“, sagte Rehberg dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

    Seiner Meinung nach sollten Jugendliche nach der Schule vor die Wahl gestellt werden, entweder ein Jahr zur Bundeswehr zu gehen oder ein soziales Jahr abzuleisten...

    Nur eine „Notmaßnahme“

    Unterstützung bekam er von Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU). Mit dieser Maßnahme könne die Bundeswehr mehr Nachwuchs rekrutieren. Eine Wiedereinführung der Wehrpflicht sei jedoch nicht Ziel. Es handele sich um eine reine Notmaßnahme angesichts der drohenden „humanitären Flüchtlingskatastrophe“, unterstrich Caffier...""
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/asylkrise-cdu-fordert-dienstpflicht-fuer-jugendliche/

  35. 35

    @ Bernhard

    Ja, ja, jetzt kommen sie plötzlich wieder auf die "Dienstpflicht" für junge Menschen zurück, wenn es darum geht, Deutsche "zwangszuverpflichten", damit diese den neuen Herrenmenschen die Klos putzen! Ein anti-deutsches PO-litiker-Pack, das keine, aber auch wirklich keine Schikane gegen Deutsche ausläßt! So auch hier:

    Wer "lohnt" sich mehr - ein deutscher Obdachloser oder ein fremder, illegaler Eindringling - die PO-litik steht natürlich auf Seiten des Letzteren:

    http://www.berlinjournal.biz/kaeltehilfe-in-not-betreiber-geben-keine-raeume-weil-berlin-fuer-obdachlose-15-euro-aber-fuer-fluechtlinge-50-euro-zahlt

    Deutsche können ruhig auf der Straße verrecken, weil sich der (noch nicht mal eingebürgerte) Ausländer für die Heim-Betreiber "besser rechnet" - das ist staatlich geförderter Völkermord, wie er jetzt auf Hochtouren in fast allen Lebensbereichen abläuft.

    Merkel-Deutschland 2015 - ein anti-deutsches DRECKSLOCH, wie es noch keines gab auf dem Boden unserer Heimat!

  36. 36

    http://nos.nl/nieuwsuur/video/2064682-ond-grotere-tegenstellingen-om-vluchtelingen-in-duitsla.html
    vluchtelingen in Duitsla

    "Flüchtlinge in Deutschland"

    Auf Björn Höckes facebook-seite gefunden:
    Zitat:" Es gibt ihn noch, den objektiven Journalismus – sogar beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen! Allerdings ist dieser Beitrag über die Erfurter AfD-Demos gegen die Asyl-Krise vom niederländischen Fernsehen. Sehen Sie selbst! Das allermeiste ist auch zu verstehen, wenn man kein Niederländisch spricht:"

    Ich kann mich noch gut an solche Berichte auchin unserer Presselandschaft erinnern. In der Bonner Republik war das ganz normal.
    Heute spielen sich diese Lügenprestituierten entweder als Inquisitoren auf, oder als Moralaposteln mit penetranten rhetorischen Fragen. Ekelhaft. Schämt euch was, ihr schamlosese Kriecherpack, die ihr nur den kleinlichen Geldverdienst im Sinn habt; dann geht doch zum Bäcker, Brötchen verkaufen, damit richtet ihr wenigstens keinen Schaden an.

  37. 37

    CDU manu man
    Adenauer würde sich im Grab umdrehen wenn er sehen würde ,wie Deutsche Politiker ihr Volk verraten .

    Sowas hat die Welt noch nicht gesehen ,was hier ab geht .
    Mein Kind würde ich nicht zum Frohndienst dieser Verräterbande schicken . Den Invasionen noch den Hintern abwaschen ,soweit kommt es noch .

    Schlägereien sind in den Invasionenheimen untereinander schon normal und da wollen sie Jugendliche zum Klo putzen ,Betten machen und Geschirr abwaschen schicken ? Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank diese CDUler .

    Dienstpflicht !

    Diese Politiker machen keine Anstalten die Dienstpflicht für unser Deutsches Volk zu über nehmen , das Gegenteil ist der Fall sie verraten ihr Deutsches Volk und dienen einer fremden Macht ,diese Verbrecher . Ihre Dienstpflicht haben sie verletzt und da verlangen sie von Jugendlichen die Putzfrau zu spielen .

    Wann endlich kommt Tribunal Nürnberg 2.0

    Wann endlich greift die Bundeswehr ein ???

    Worauf warten die Aufrichtigen noch ???

  38. 38

    Er (Ferdinand) sagt das, was viele heute nicht mehr auszusprechen wagen, da solches wegen linker Meinungsdiktatur politisch nicht korrekt ist und auf dem Index steht.

    Weil Afrikaner, sind seine Äußerungen unverdächtig und haben deshalb besonderes Gewicht, auch weil er mit wenigen Sätzen kurz und bündig das ausdrückt, was Deutschland auch heute noch ausmacht und was die Mehrheit der Bevölkerung im Grunde ihres Herzens weiß, zumindest aber erahnt.

    Davon wollen aber die Deutschland-Abschaffer, die sich den Staat zur Beute gemacht haben und sich an ihm satt mästen, natürlich nichts wissen und hören.

    Eines ist jedoch sicher: So wie naturgesetzlich vorgegeben Wasser von oben nach unten fließt und auf Aktionen Reaktionen folgen, so sind auch Unrecht, Mißbrauch von Recht und Gesetz sowie der Ausbeutung und Unterdrückung Grenzen gesetzt und werden keinen Bestand haben.

    Die Politiker, Parteien und Institutionen, die Grundgesetz widrig die Auflösung und Zerstörung Deutschlands und seines Volkes fördern und betreiben, werden sich zu verantworten haben.

  39. 39

    Gloriosa: Die Anzahl der kampffähigen Männer ist so groß (ich schätze zur Zeit so um die Million inklusive derer, die schon vorher hier waren), die Zahl ist also so groß, dass Knüppel reichen, um ganze Städte auszurotten. Was will eine Kleinstadt gegen 5000 Marodeure ausrichten? Nichts. Ich glaube auch, dass all oder fast all diese Leute über kurz oder kürzer organisiert werden - und dann irgendwann anfangen. Passieren wird ihnen nichts, sollte man sie fangen. Traumatisierte genießen Narrenfreiheit.

  40. schwabenland- heimatland
    Dienstag, 3. November 2015 20:01
    40

    Was o.g. Ferdinand sagt ist für einen Schwarzafrikaner eine beachtliche Leistung, Zugeständnis und Anerkennung der deutschen Tugenden,an dessen Intelligenz und Entwicklungs Know-How, Erfindungsgeist und zumindest relativen meist selbsterarbeiteten Wohlstand, nicht zuletzt Frieden, ect.pp. zu erinnern. Worum uns viele Länder auch sicherlich beneiden werden. Leider ist dies derzeit alles in großer Gefahr und kurz davor komplett den Bach hinunterzugehen. Es gilt deshalb von den Deutschen selbst diese bisherigen Pfründe mit allen Mitteln zu verteidigen.
    Leider bringen seine Landsleute und die vielen Länder um seine Heimat herum es nicht fertig, wenigstens nur im Ansatz aus eigenem Antrieb ähnlich Frieden und einigermaßen Wohlstand zu schaffen. Großteils besteht dieser riesige Kontinent nur aus Warlords, politischen Führungsdespoten,feudalen Familienclans und Wahnsinnigen. Korruption, Mord und Totschlag, Bürgerkriege, ideologische Glaubenskriege, nahezu ausschließlich durch den Islam /Koran begründet,der Wahnsinn ist an der Tagesordnung. Lethargie, Unwilligkeit und Unfähigkeit trotz enormer Resourcen,Bodenschätze, genügend Manpower - meist leider entstandener Überbevölkerung führt zu enormen Spannungen und Hass auf den Westen. Die ehemalige Kolonialisierung und die Kriege der USA und der Nato sowie wirtschaftlichen Interessen und Ausbeutung von Globalplayern in deren Länder sind zusätzlich negative Entwicklungen, dass Menschen in ihrer Heimat nicht gerade mit voller Begeisterung ihr eigenes Land mit viel Eigenitiative unterstützen,sondern mit weiteren Kriegs- und Rachegelüsten. Trotz alledem viele Milliarden von Entwicklungshilfegeldern vorranig des Westens, von Deutschland, sind längst im Sand versickert oder in den Taschen von korrupten Geldgierigen Menschen verschwunden. Offenbar hört diese Spirale in den Ländern Afrikas, des mittleren Osten, Norden inkl. der arabischen Ländern nie auf. (Wenn die Golfstaaten nicht auf einem Haufen Öl sitzen würden, wären diese Länder ebenfalls im gleichen sozialen, politischen und ideologisch verblendeten Zustand!) Deren Isamische Rechte und Rechstsprechungen und Terrorauslegungen sind ohnehin nicht mit menschenrechten vereinbar.
    Wieso ist nun der Westen, Deutschland/Europa ect. dazu verpflichtet auf Dauer aus Moralischen humanitären Gründen diesen ganzen Wahnsinn zu unterstützen, anstatt sich diese Länder sich auf ihre eigene Kraft und Intelligenz besinnen und damit sinnvoll für ihre Länder arbeiten würden? Diese negative Einstellung andere Menschen wären unentwegt an ihrem „Unglück“ schuld -gleichzeitig beamen sie sich jedoch ins Mittelalter zurück, bleibt mir ein Rätsel.

    Manchmal gibt es eine Presse die wenigstens über dieses Tham objektiver berichtet:

    http://www.brandeins.de/wissen/das-buch-der-fragen/das-versagen-der-helfer/

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/entwicklungspolitik-wer-afrika-helfen-will-darf-kein-geld-geben-1437005.html

    Inzwischen stehen 1 Million Menschen aus den Ländern aus unterschiedlichen Verhältnissen und Gründen vor unseren Grenzen, sogar schon mitten im Land, Merkels Willkommensgruss Millionenfach per Handy vernommen. Es ist wieder mal Krieg. Und das ganze deutsche Volk soll nun diesen Zustand des Wahnsinns einfach akzeptieren weil es Merkel und Co. so will? Als hätte die heutige Generation eine Bringschuld abzutragen?! Worte wie: „wir schaffen das“ sind die überheblichsten Phrasen aus einem linksabgedrifteten Gutmensch-Hirn entsprungen. Ich will dies gar nicht schaffen und akzeptieren, ebenso nicht wie viele andere. Ich fühle mich hierfür nicht zuständig und auch nicht verantwortlich. Auch nicht aus humanitären, mitmenschlichen Gründen. Denn, so ändert sich nie etwas. das System bleibt eine Einbahnstrasse ein Perpedum Mobile und das politische Etablishment drückt sich selbst aus der Verantwortung. Das Volk solls in ihrem Sinne richten, aus Mitleid, kostenlos, auf dessen Rücken und die Politik sammelt mit Tricks die "Siegerkränze" ein. Aber.. Sieger wird es nicht geben, nur Verlierer. Mit Gewalt ein Multikulti und Zwangs- Vielvölkerstaat auf Kosten deutschen Volkes, eines souveränen States.
    Davon abgesehen, wer und von was werden die dazu notwendigen 2 stelligen Milliardenbeträge finanziert? Wieso wurden diese plötzlich notwendigen, zur Verfügung gestellten Gelder im großen Stil nichtfür bereits bisherige, notwendige Projekte bereitgesetellt und verwendet? Bei der Bankenrettung-des Euro und der Griechenlandfinanzierung war jegliches Geld vorhanden und sonst... Null.!
    Plötzlich wird von der Politik, von Merkel und Co. eine völlig neue Rechnung aufgemacht.Und natürlich... die Bild hat schon alle Fakten in den Händen – und wers nicht glaubt ist dumm oder aber gescheit –inzwischen nicht mehr zu durchschauen – siehe Headline Bild-->
    "Zwischen Milliardenausgaben und mehr Wohlstand | Was kosten uns
    eigentlich die Flüchtlinge?"

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/was-deutschland-der-fluechtlingsansturm-kostet-43249752.bild.html

    Na dann... gute Nacht Deutschland, Du schafft das.... nämlich Deine Bürger ab.!

  41. schwabenland- heimatland
    Dienstag, 3. November 2015 20:51
    41

    Aktulle Ergänzung zu meinem Posting Nr. 40
    Die "Bild" klärt wieder mal die Menschheit auf und hetzt- klar wenn Pegida /AfD und Co. „böse Worte“ sagt, darf dieses Lügenblatt dies natürlich auch an 1. Stelle dagegen hetzen. Sie verteidigt nun aktuell Heio Funke (wer ist dieser „Extremismusforscher“ eigentlich?) und Heiko Maas, als hätten diese mit der Merkel Antibürgerkultur nichts zu tun. Sie denken, der Widerstand der Bürger ist ohnehin „unbegründet“. In welchem Paralell-Universum leben diese Landesokupations-Verteidiger eigentlich?

    --à Nazi-Eklat auf Pegida-Demo | Extremismus-Forscher
    warnt: „Es wird Tote geben!“
    http://www.bild.de/politik/inland/pegida/extremismus-forscher-warnt-es-wird-tote-geben-43250942.bild.html

    Jetzt wird’s richtig spannend! Erdogan Merkels neuer Freund und Flüchtlings-Verbündeter knüppelt schon mal als Vorgeschmack seine Kritiker zusammen. Und Deutschlands Regierung ist nur noch einen Millimeter weit davon entfernt!!