Lügenpresse fordert nun auch Zwangsgebühr für Printmedien

gez-dafuer-zahl-ich-nicht

Wollt ihr die totale Zwangsabgabe? Totaler, als ihr euch diese je hätte vorstellen können?

Anstelle die Politik kritisch zu hinterfragen, wie es die vornehmste Aufgabe einer freien Presse ist, hat sich diese ganz freiwillig zu willfährigen Propaganda-Instrumenten der Merkel'schen Politik der Abschaffung Deutschland gemacht. Medien belügen ihr Volk nach Strich und Faden. Über die Gefahr des Islam. Über die Politik Merkels, die sie bejubeln, während sie  gleichzeitig die fortgesetzten Gesetzesbrüche der Merkel-Administration verschweigen. Über die absolute Gesetzmäßigkeit der Masseneinwanderung. Medien erklären ihr eigenes Volk zu Nazis, wenn es sich gegen seine Abschaffung wehrt. Das Volk hat nun begonnen zu durchschauen, dass die Medien neben der Politik ganz vorne dabei sind, wenn es darum geht, das Volk mit Abermillionen ungewollten islamischen Invasoren zu überschwemmen. Ganz vorne dabei, wenn es um immer neue Dutzende Milliarden an Unterstützung für ein südeuropäisches Land geht, das niemals in den Euroraum hätte zugelassen werden dürfen. Milliarden, die es zuvor angeblich nie gab, wenn es etwa um Erhöhung der Renten oder des Kindergelds ging. Und dann aber wieder für die Millionen zu uns gerufenen "Asylnaten" problemlos bereit stehen. All das wurde und wird von den Medien unterstützt, nie in Frage gestellt oder gar verurteilt. Die Deutschen begannen in der Folge, sich immer mehr von denen abzuwenden, die sich als ihr Feind erwiesen: von den Medien, die sie verdientermaßen als "Lügenpresse"  bezeichneten. Deren Umsätze brechen seit Jahren dramatisch ein. Viele Medien kämpfen längst um ihre Existenz, Nun stellen sie eine geradezu unerhörte Forderung: Über den Chef der Journalistengewerkschaft DJV Michael Konken fordern sie, was es nur in Diktaturen gibt - und was den Charakter jeder Marktwirtschaft auf den Kopf stellt: eine Zwangsgelder für die Printmedien. Deutlicher kann nicht dokumentiert werden, dass wir längst in einer linken Medien- und Parteiendikatatur  ala DDR oder Sowjetunion leben. Diese Abgabe darf niemals erhoben werden dürfen. Denn mit einer solchen sind der totalen Medienlüge, der ungestraften Dauerberieselung der Deutschen mit verlogenen und gefälschten Meldungen, sperrangelweit Tür und Tor geöffnet. Es gäbe ab dann keinerlei Korrektiv gegen eine schier unbegrenzte Medienmacht mehr. Die Medien würden dann sorglos jene belügen können, die sie für dieses Belügtwerden noch zur Kasse bitten. Zwangsweise. Ob wir wollen oder nicht. Und - das sagen wir den sozialistischen Volkserziehern auf den Kopf zu: Wir werden eine solche Abgabe niemals zahlen. Es wird Zeit, dass der Souverän dieses verrottete System endlich stürzt.

Michael Mannheimer, 5.11.2015

***

Von Petr Bystron, 3. November 2015

Skandal: Journalisten-Gewerkschaft fordert GEZ für Printtitel

Chef der Journalistengewerkschaft DJV Michael Konken fordert Zwangsgebühr auch für Printmedien.

Der scheidende Bundesvorsitzende der „Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten“ (DJV), Michael Konken, fordert eine Haushaltsabgabe auch für Printmedien – vergleichbar mit der GEZ-Zwangsgebühr beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Völlig unverblümt begründet Konken seinen Vorschlag mit den seit Jahren anhaltenden Auflagenrückgängen bei Printmedien. Offenbar ist der Gewerkschaftsboss zu der Überzeugung gelangt, das professionelle Versagen weiter Teile der Branche soll durch Alimentierung durch den Steuerzahler belohnt werden.

Dabei ist bereits die GEZ stark umstritten. Die Zwangsgebühr zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird seit 2013 pro Wohnung erhoben, unabhängig davon, ob überhaupt Empfangsgeräte für das Programm vorhanden sind. Kritiker wenden ein, es handele sich hierbei um eine versteckte Steuer. Die Abgabe ist dadurch im höchsten Maße ungerecht, da Sie unabhängig von der Nutzung des Angebots anfällt.

Die öffentlich-rechtlichen Anstalten ertrinken dadurch in Geld. Für dieses Jahr werden 8 Mrd. Euro Gebühren anfallen. Anstatt das Geld jedoch für die Erhöhung der Qualität der Berichterstattung zu investieren, wetteifern vor allem die Sender ARD und ZDF mit den Privaten um Zuschauer mit Hilfe von seichten Inhalten, Daily Soaps und fragwürdigen TV-Shows.

Kritiker werfen den öffentlich-rechtlichen Anstalten auch eine tendenziöse Berichterstattung zu Gunsten der etablierten Parteien. Dies könnte ein System immanenter Fehler sein, denn die Aufsichtsgremien der Sender werden nach Parteiproporz besetzt. Einzig die liberal-konservative Alternative für Deutschland (AfD) fordert die völlige Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühr.

http://www.huffingtonpost.de/petr-bystron/journalistengewerkschaft-gez-zwangsbeitrag-printmedien_b_8443026.html

Gefunden in:
http://journalistenwatch.com/cms/skandal-journalisten-gewerkschaft-fordert-gez-fuer-printtitel/


 

Tags »

15 Kommentare

  1. 1

    Doppel-plus ungut das ist!

  2. 2

    Nachdem sowieso alle einer Meinung sind und

    diese auch drucken, möchte ich die Frage in

    den Raum stellen.

    Warum brauchen wir dann davon verschiedene?

    Es reicht doch wie in der DDR eine Zeitung.

    Diese wäre auf Linie und alles wäre schlecht.

    Name der Zeitung: Aktuelle Woche mit Angela.

    +++++

    Merke: Zeitungen sind dafür da die Politik

    zu erklären. Nicht dazu, selbst Politik zu

    machen.

  3. 3

    Wie hoch schätzt Ihr die Chancen, daß die Dödels damit durchkommen?

    a) kleiner 2%
    b) kleiner/gleich 2%
    c) zwischen 2und 3%

  4. 4

    Unfassbar, weshalb noch für die Lügerei bezahlen? Das was man wissen müsste wird sowieso vertuscht.
    DIE STUMMEN SCHREIE DER LÄMMER

    Quelle: FotoFreunde Vor paar Wochen habe ich über die Angst der Schulbehörde aus Kleve/NRW berichtet, wo die Schulleitung Kinder und Eltern warnten, wobei ich dato damals nicht wusste, was der wirkliche Grund des Brandbriefes war.

    Nun, nichts ist so fein gesponnen, dass die Wahrheit sich unterdrücken lässt! Zum Glück hat mir ein Whistleblower aus der medizinischen OP Abteilung aus Kleve folgendes mitgeteilt, wobei diese Informationen unter ärztliche Schweigepflicht stehen und man wird unter Androhung des Arbeitsplatzverlustes zum Maulkorberlass gezwungen. Dies trifft auf Polizei, Ärzte, Sanitätskräfte, kommunale Politiker und die örtliche Presse bzw. Medien zu. Also – brutales Stillschweigen!

    In einem relativen kurzen Zeitraum, sind fünf Mädchen zwischen acht und zehn Jahren auf dem Schulweg brutal entführt und vergewaltigt worden und mussten mit schweren Verletzungen in die OP des Krankenhauses Kleve eingeliefert werden. Zur Zeit werden diese Mädchen abgeschottet und sind in psychiatrische Behandlung.

    Über die Vergewaltigungen an Erwachsenen will ich erst gar nicht schreiben, weil mein Schwerpunkt die Schulkinder sind. Die Frage aller Fragen ist doch DIE, warum darf die Öffentlichkeit dieses nicht erfahren? Weshalb wird dieses nicht berichtet. Für die Schlafschafe müssen diese “Flüchtlinge” nur ganz lieb sein, wobei die Dunkeldeutschen die ganz gefährlichen sind. Resümee des Verbrechens, wenn bestimmte Gruppen schwere Straftaten begehen, so werden diese Verbrechen einfach auf Kommando ausgeblendet und wer redet – der fliegt. Willkommen in der US-BRD Diktatur!!! Bitte um Verbreitung!

    Quelle: https://lotharhschulte.wordpress.com/2015/10/14/die-stumme-schreie-der-laemmer/

  5. 5

    Zeitungs-GEZ! Ein "Testballon" ,wie weit man schon gehen kann? Dem System ist alles zu zu trauen.
    Ist das überhaubt mit dem GG vereinbar ?
    -------
    @Klabautermann
    ""Merke: Zeitungen sind dafür da die Politik

    zu erklären. .""
    ----------
    NEIN!
    Mir muß man nix erklären!
    Zeitungen haben neutral zu informieren und zu berichten!

    Übrigens haben die Angst um Ihre Werbeeinnahmen. Einige fordern mit Vehemenz und "Blockade-Schirm" das Abschalten von Werbeblockern. (Adblock Edge, etc.) Wie z.B. Bild.de . Neee, nicht mit mir! Behaltet Euren Lüge-Mist.

  6. 6

    Ich gehe davon aus, dass ohnehin jede(r) hier längst keine GEZ-Steuer mehr zahlt.

    Denn: Man kann nicht einerseits gegen ARD und ZDF-Propaganda sein und gleichzeitig ganz untertänig das System finanziell unterstützen.

  7. 7

    Nachtrag zu #6:

    Spendet das Geld lieber MM, PI, Akif, Weißer Ring etc.

    ÜBERALL ist es besser aufgehoben als bei ö.-R.!!!

  8. 8

    Ich muß jedesmal grinsen, wenn ich bei der Blöd auf die Seite gehe. Die zeigen mir keinen Artikel, solange mein Blocker aktiv ist. Aber da gibt es ja das kleine x im Browser und schwupp bin ich wieder weg. Beim Focus nervt es ebenfalls, wenn man sich da einen Clip ansehen will und zuerst mit 20 Sekunden Werbung veralbert wird. Ebenfalls nur noch ein kurzer Klick aufs x und gut ist es. Die können mich mal mit ihrer Werbemanie gepflegt aber kräftig eben da, wo die Sonne nicht hin scheint.
    Im übrigen würde ich diese Zwangsabgabe komplett verweigern. Ich lese diese Schmierblätter einfach nicht. Die JF, PI und hier MM und noch ein paar andere wie DERUWA. Das ist ungeschminkte Info genug. Vor allem nicht Mainstreamkonform aber kritisch.

  9. 9

    @ Klabautermann

    "Demokratie ist heute nur noch FASSADE der PLUTOKRATIE."

    Die Plutokraten spiegeln uns "Meinungsvielfalt" nur vor, indem uns reiche Geldsäcke und Konzernherrn hunderte von Zeitungen oder hunderte von Fernsehprogrammen vorsetzen - die aber alle nur EINE Meinung vertreten! Alles andere ist "rrrääächtz", "Nahtzie", "populistisch", "krude", "Verschwörungstheorie" und wie die Totschlagswörter dieser "Meinungs-Faschisten" alle heißen, um andere Meinungen als die der Plutokraten, Geldsäcke und Dressureliten zu unterdrücken.

    Das ist VERLOGENER als Nordkorea oder die DDR!
    Alles "dank" der gelernten Agitpropsekretärin IM Erika Ferkel!

  10. 10

    Erinnert sich noch jemand?

    Zitat BvK Kommentar 3
    (Auszug):

    .....Update, 6.10:
    Regierungskreise (Kanzleramt) bestätigten eben noch einmal telefonisch, dass dieses Treffen stattgefunden hat. Es handelte sich um ein „informelles Gespräch“, das Anfang 2015 in die Wege geleitet wurde.""
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/merkel_laesst_alle_intendanten_antreten

    *IM = Informeller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der ehemaligen DDR.

    Zitat-Ende

    https://michael-mannheimer.net/2015/10/12/ab-sofort-jeden-tag-um-1800-merkel-muss-weg-rufer-im-ganzen-land/

    Danke BVK.
    Die Originalquelle ist nun leider nicht mehr erreichbar.

  11. 11

    Kettenraucher und andere !

    Ich füge hinzu :

    Zeitung sind normalerweise dazu dazu da Politik

    zu erklären.

    Was die Zeilenhuren heute abliefern ist unter

    aller Sau.

  12. 12

    https://www.facebook.com/politikversagen/photos/a.680843062021493.1073741828.612945148811285/695481367224329/?type=3&permPage=1

    Ohne Worte

  13. 13

    Der Cartoon ist gut! 😀

  14. 14

    Deren Umsätze brechen seit Jahren dramatisch ein...

    Jedenfalls nicht beim Springer Verlag!

    Berlin - Axel Springer hat im dritten Quartal seinen Gewinn kräftig gesteigert und dabei vom boomenden Internetgeschäft profitiert.

    Das Betriebsergebnis (bereinigtes Ebitda) stieg zwischen Juli und September binnen Jahresfrist um knapp ein Drittel auf 129 Millionen Euro, wie der Medienkonzern am Mittwoch in Berlin mitteilte. Der um Sondereffekte bereinigte Überschuss kletterte um 30 Prozent auf 62 Millionen Euro. Die Zahlen entsprachen weitgehend den Erwartungen der Finanzmärkte. Der Herausgeber von "Bild" und "Welt" bekräftigte seine Wachstumsprognose für den Gewinn in diesem Jahr und erhöhte sein Umsatzziel leicht.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Springer-steigert-Gewinn-kraeftig-und-erhoeht-Umsatzprognose-4590446

    Nur der Vollständigkeit halber.

  15. 15

    @ eagle1 3.
    d) größer 90%

    Die Lüge hat nur soviel Gewicht wie daran geglaubt und danach gehandelt wird.
    Die Lüge in unserem Land ist die schwerste seit jeher.

    Wo sind all die "Ungläubigen" z.B. bei Pegida, müßten das nicht wenigstens Hundertausende und mehr sein, oder sind es wirklich nur 3-4%?