MAROKKO: Deutsche Touristen (Christians ) an beliebtem Urlaubsziel brutal von Moslems mit Macheten niedergemetzelt

Terrified-tourists-are-left-covered-in-blood-after-two-men-hack-at-them-with-knives-in-random-attack-in-Morocco.jpg

Nirgendwo mehr sind wir Europäer sicher vor dem Angriff durch Moslems

Kein Land mehr ist sicher für Nichtmoslems. Weder islamische Länder – selbst jene nicht mehr, die bislang als friedlich galten – und bereits auch kein westliches Land, in denen Moslems leben. In Europa wurden in den letzten Jahren bereits Zehntausende eingeborene Europäer von Moslems getötet, und die Zahl der von ihnen Zusammengeschlagenen, Schwerverletzten geht ebenso wie die der Vergewaltigten in die Hunderttausende. Verräterische Politiker und Medien planen nun an Gesetzen, die die Erwähnung von Migrantenkriminalität strikt verbieten soll. Sollten diese durchgehen (was ein klarer Bruch mit der europäischen Aufklärung, aber auch die endgültige aushebeln der Meinungsfreiheit bedeuten würde – befände sich Europa endlich dort, wo es die Linken haben wollten: Europa wäre dann ein linkstotalitärer Überwachungsstaat nach dem Muster der untergegangenen UdSSR. Ob dies so weit kommen wird, liegt an jedem einzelnen von uns. Wenn wir uns das gefallen lassen, dann wird es auf uns zukommen.

Michael Mannheimer,7.11.2015

***

By on November 6, 2015 in Featured,

MOROCCO: German Christian tourists brutally hacked with knives by Muslim savages at popular vacation destination

Aus Zeitgründen habe ich den Artikel nicht übersetzt. Wer dies tun möchte, darf die Übersetzung gerne als Kommentar hier abliefern. Danke (MM)


By BI: All together now…why would anyone choose to vacation in a Muslim country like Morocco? Yet 500,000 Brits and millions of of Europeans vacation there every year. Unsuspecting victims are left badly injured and covered in blood on a Moroccan street as a sight-seeing day turned to terror.UK Mirror   In this shocking footage the two men and a woman seem to be in desperate need of hospital care after the unprovoked attack in broad daylight in the city of Fez which is popular with tourists.

 

The trio, believed to have been German tourists, were visiting the neighbourhood of Talaa Lakbira, in northeastern Moroccan city of Fez often referred to as the country’s cultural capital.

The footage shows a commotion in the street as a group of passersby intervene to help the two men, including one who is bleeding from the head.

A few seconds later the cameraman runs over to another site where a number of good Samaritans have detained the two men, aged 21 and 25, who are believed to have been responsible.

men-382645

The film also picks up what appears to be a large bread knife that has been stabbed into the ground – while pools of blood can be seen all over the cobbled pavements.

The three victims were rushed to Fez University Hospital following the daylight incident.

The news of the attack has sparked concern for the safety of visitors to Morocco as the threat from ISIS continues to send shock waves through North African countries like Egypt and Tunisia which have been rocked by a number of terror incidents.

terror-map-340111

While this attack has not been linked to militants or Islamic fundamentalists, Moroccan and Spanish authorities seized 14 terror suspects from an Islamic State cell plotting to carry out attacks in the north African holiday hotspot.

Fez was the former capital of Morocco and is the second largest city. It is now regarded as the ‘Islamic spiritual capital’ but has become marred in recent years for its shocking crime rates.

 

Quelle:
http://shoebat.com/2015/11/06/morocco-german-christian-tourists-brutally-hacked-with-knives-by-muslim-savages-at-popular-vacation-destination/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
25 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments