MAROKKO: Deutsche Touristen (Christians ) an beliebtem Urlaubsziel brutal von Moslems mit Macheten niedergemetzelt

Terrified-tourists-are-left-covered-in-blood-after-two-men-hack-at-them-with-knives-in-random-attack-in-Morocco.jpg

Nirgendwo mehr sind wir Europäer sicher vor dem Angriff durch Moslems

Kein Land mehr ist sicher für Nichtmoslems. Weder islamische Länder – selbst jene nicht mehr, die bislang als friedlich galten – und bereits auch kein westliches Land, in denen Moslems leben. In Europa wurden in den letzten Jahren bereits Zehntausende eingeborene Europäer von Moslems getötet, und die Zahl der von ihnen Zusammengeschlagenen, Schwerverletzten geht ebenso wie die der Vergewaltigten in die Hunderttausende. Verräterische Politiker und Medien planen nun an Gesetzen, die die Erwähnung von Migrantenkriminalität strikt verbieten soll. Sollten diese durchgehen (was ein klarer Bruch mit der europäischen Aufklärung, aber auch die endgültige aushebeln der Meinungsfreiheit bedeuten würde – befände sich Europa endlich dort, wo es die Linken haben wollten: Europa wäre dann ein linkstotalitärer Überwachungsstaat nach dem Muster der untergegangenen UdSSR. Ob dies so weit kommen wird, liegt an jedem einzelnen von uns. Wenn wir uns das gefallen lassen, dann wird es auf uns zukommen.

Michael Mannheimer,7.11.2015

***

By on November 6, 2015 in Featured,

MOROCCO: German Christian tourists brutally hacked with knives by Muslim savages at popular vacation destination

Aus Zeitgründen habe ich den Artikel nicht übersetzt. Wer dies tun möchte, darf die Übersetzung gerne als Kommentar hier abliefern. Danke (MM)

By BI: All together now…why would anyone choose to vacation in a Muslim country like Morocco? Yet 500,000 Brits and millions of of Europeans vacation there every year. Unsuspecting victims are left badly injured and covered in blood on a Moroccan street as a sight-seeing day turned to terror.

UK Mirror   In this shocking footage the two men and a woman seem to be in desperate need of hospital care after the unprovoked attack in broad daylight in the city of Fez which is popular with tourists.

 

The trio, believed to have been German tourists, were visiting the neighbourhood of Talaa Lakbira, in northeastern Moroccan city of Fez often referred to as the country’s cultural capital.

The footage shows a commotion in the street as a group of passersby intervene to help the two men, including one who is bleeding from the head.

A few seconds later the cameraman runs over to another site where a number of good Samaritans have detained the two men, aged 21 and 25, who are believed to have been responsible.

men-382645

The film also picks up what appears to be a large bread knife that has been stabbed into the ground – while pools of blood can be seen all over the cobbled pavements.

The three victims were rushed to Fez University Hospital following the daylight incident.

The news of the attack has sparked concern for the safety of visitors to Morocco as the threat from ISIS continues to send shock waves through North African countries like Egypt and Tunisia which have been rocked by a number of terror incidents.

terror-map-340111

While this attack has not been linked to militants or Islamic fundamentalists, Moroccan and Spanish authorities seized 14 terror suspects from an Islamic State cell plotting to carry out attacks in the north African holiday hotspot.

Fez was the former capital of Morocco and is the second largest city. It is now regarded as the ‘Islamic spiritual capital’ but has become marred in recent years for its shocking crime rates.

 

Quelle:
http://shoebat.com/2015/11/06/morocco-german-christian-tourists-brutally-hacked-with-knives-by-muslim-savages-at-popular-vacation-destination/


 

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

25 Kommentare

  1. Ich würde nie und nimmer in ein muslimisches Land reisen, um dort Urlaub zu machen. Was dabei herauskommt, ist oben deutlich zu sehen! Ansonsten kommen wir dem Menschheitstraum vom Weltfrieden ein deutliches Stück näher, wenn der Islam endlich kaltgestellt und stillgelegt wird, egal wie…

  2. PRESSE:
    ein mutmasslicher deutscher wurde von gläubigen überfallen.
    einer der täter rief: „wir töten dich du hurensohn“

    Die kriminalpolizei sucht nun zeugen, die die stimme des „wir töten dich du hurensohn“ eindeutig wiedererkennen können.

    Sollte sich kein stimmenerkenner finden, so ist die justiz gezwungen die sachlage als einzelfall abzulegen.

  3. Wer als Christ noch in ein muslimisches Land reist ist doch von allen guten Geistern verlassen und begibt sich in akute Lebensgefahr.
    Menschen, die diese Länder bereisen, sollten vorher mal einen Blick in das übelste Machwerk der Menschheit, den Koran, werfen.
    Darin ist doch klar beschrieben das Kuffar, also Ungläubige zu töten sind.
    Der ganze Terror kommt direkt aus dem Herzen des Islam, nämlich dem Koran.
    Wer nicht lebensmüde ist hält sich aus islamischen Ländern fern.

  4. „Pfefferspray fast ausverkauft: Nachfrage nach Reizgas in Deutschland steigt rasant“
    http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/angst-in-der-fluechtlingskrise-600-prozent-mehr-nachfrage-pfefferspray-bundesweit-fast-ausverkauft_id_5067456.html

    „In Deutschland bekommt man Pfefferspray nur noch mit wochenlanger Wartezeit. Die Bestellungen sind in nur zwei Monaten um 600 Prozent gestiegen. Verängstigte Bundesbürger haben nach Herstellerangaben die Regale leer gekauft. Der angebliche Grund: die Flüchtlingskrise.“

    Das ist nicht der ANGEBLICHE sondern der TATSÄCHLICHE Grund. Bei Millionen eingedrungener INVASOREN aus Afrika, Asien und Osteuropa ist man seines Lebens auf deutschen Straßen nicht mehr sicher. Wir sind bereits im totalen Krieg. Kann nicht mehr lange dauern bis es die ersten Toten gibt. Ach ja, Kopfklatsch. Die gab es ja schon. Seit der Wiedervereinigung wurden 7500 Deutsche von Ausländern ermordet.

  5. Ich hatte darüber schon im vorigen Beitrag von Michael Mannheimer einen Kommentar dazu geschrieben, denn der Clou war, dass die Huffingpost verbreitet hat, dass dies nicht aufgrund der Invasion der Flüchtilsnten“ geschehe, sondern aus Angst vor Wölfen.
    Dies war heute morgen mein erster Lachanfall.
    Ich suche meinen Kommentar einmal heraus.

  6. backbone
    Samstag, 7. November 2015 9:29
    11
    Man braucht sich wohl keine Sorgen in Deutschland zu machen, wenn sich Leute mit Pfeferspray bewaffnen, da sie nur vor ankommenden Wölfen Angst haben.
    Ich habe nachts auch immer Angst vor Wölfen in der Innenstadt.

    Waffenfachhändler (VDB) bestätigte auf Anfrage der Huffington Post die Zunahme an Verkäufen von Pfeffersprays. Er sieht allerdings keinen Zusammenhang mit der Angst der Deutschen vor der Flüchtlingskrise.

    „Dass die Kunden aus Angst vor Flüchtlingen Pfeffersprays kaufen, können wir nicht bestätigen“, sagte der Sprecher. Das habe eine Telefonumfrage bei den Kunden von Waffenhändlern in den vergangenen vier Wochen ergeben. Vielmehr führt er den Anstieg der Verkäufe auf die vermehrte Berichterstattung über das Aufkommen von Wölfen in Deutschland zurück. „Die Menschen haben Angst, dass Wölfe in ihre Nachbarschaft kommen und wollen sich im Notfall schützen können“, sagte er der Huffington Post.

    http://www.huffingtonpost.de/2015/11/06/die-deutschen-ruesten-auf—aus-angst-vor-fluechtlingen_n_8486848.html

  7. @backbone

    Der übliche Lügen-Müll aus des Halbnegers BLUFFington. „Wölfe“, HaHaHa. Totlach 😆

    Das erinnert mich an einen Spruch von Professor Abronsius aus Polanskis „Tanz der Vampiere“

    „Wölfe“, „WÖLFE“, ihr wisst ganz genau wer diesem Mann das Blut ausgesaugt hat. „Ihr leugnet die WAHRHEIT und darum werdet ihr an eurer FEIGHEIT zu Grunde gehen.“

  8. Ich habe mich daran gegeben, den Text grob ins Deutsche zu übersetzen :

    Warum entscheidet sich jemand, in einem islamischen Land, wie Marokko Urlaub zu machen.
    Zur Zeit machen 500.000 Briten und Millionene von Europäern jedes Jahr dort Urlaub.
    Zu den Bildern:
    Ahnungslose Opfer wurden schwer verletzt und bedeckt mit Blut auf einer marokkanischen Strasse an einem Sight-Seeing Tag, der ein Tag des Terrors wurde, gefunden.
    Auf diesem Bildmaterial befinden sich 2 Männer und eine Frau in einer verzeifelten Lage. Sie müssen nach einem grundlosen Angriff am hellichten Tag in der Innenstadt von Fez, die voll mit Touristen ist, ins Krankenhaus gebracht werden.
    Die Drei, wahrscheinlich deutsche Touristen besuchten die Umgebung von Tala Lakbira im Nordosten der marokkanischen Stadt Fez, welche eine der Kulturellen Hauptstädte des Landes ist.
    Weiter zeigt das Bildmaterial Tumulte in der Strasse und wie eine Gruppe Passanten versucht den beiden Männern und einer Person, die am Kopf verletzt ist, zu helfen.
    Einige Sekunden später rennt der Kameramann auf die andere Seite, wo eine Anzahl von Helfern 2 Männer 21 und 25 Jahre alt festgehalten haben,
    von denen man glaubt, dass sie die Verantwortlichen für die Tat sind.
    Der Film zeigt außerdem ein großes Messer, welches wie ein Brotmesser aussah und Unmengen Blut auf dem gepflasterten Bürgersteig.
    Die 3 Opfer wurden in die Uniklinik von Fez gebarcht.
    Die Nachricht über diesen Angriff haben die Aufmerksamkeit über die Sicherheit von Touristen angefacht, da die Bedrohung durch ISIS Schockwellen in nordafrikanischen Ländern
    wie Ägypten, Marokko und Tunesien ausgelöst hat, die durch eine Anzahl von Angriffen erschüttert wurden.

    Während dieser Angriff nicht durch militante
    islamische Fundamentalisten ausgelöst wurde,
    stellten marokkanische und spanische Behörden fest, vermuteten, dass seitens der Zelle Islamischer Staat Verschwörungen über 14 Terrorangriffe geplant wurden.Diese Angriffe sollten nordafrikanischen touristischen Hochburgen gelten.
    Fez war die frühere Hauptstadt Marokkos und ist die zweitgrößte Stadt.
    Sie ist hoch angesehen als „spirituelle Hauptstadt“, dieser Ruf wurde aber durch die schockierende Rate an Kriminalität ruiniert.

  9. Ich habe mal einen Gewinn abgelehnt, der eine Reise nach Ägypten war. Mal abgesehen davon, dass es Nepp war, in ein Muselland, kreigen mich keine zehn Pferde!!

  10. @backbone,

    …naja, soo falsch lagen sie mit den Wölfen wohl auch nicht…

    evtl. meinten sie ja die, die aus den Schafspelzen schlüpfen….

    😆

  11. Mein Sohn ist gestern aus Djerba wieder gesund gelandet ,ich habe mir große Sorgen gemacht .
    Er ist leider ein Gutmensch und warnen vor islamischen Ländern hat keinen Zweck ,er ist alt genug um selber zu entscheiden .

    Ich würde niemals in islamische Länder reisen ,ich bleibe heute lieber daheim . Auch wenn wir in Deutschland auch nicht mehr sicher sind . Denn der Islamisierung haben sich die Deutschen Politiker ,Kirchen ,Gewerkschaften und die Wirtschaft zur ihrer Chefsache gemacht . Und uns Deutsche und Europäer in Großer Gefahr gebracht …………

    Wer den Islamanhängern hilft ist ein Völkermörder !!!
    Denn „Islam bedeutet Völkermord an den Europäischen Völkern“

    Es kommen noch Millionen von Moslems und moslemischen Negern .
    Man braucht da nicht viel überlegen ……
    Wenn Schweden jetzt die Schnauze voll hat und sagt die Invasionen sollen zurück nach Deutschland gehen ,sagt schon Alles .

    Aber die Merkel und die Politiker Allah Coleur haben noch nicht genug Moslems herein geholt die uns Deutsche töten können .
    Wieviel brauchen sie noch 10Millonen ? 30 Millonen ?

    Na, unsere Nachbarstaaten werden sich freuen ,ob Frankreich dies noch lange mitmacht . Hollande bekommt hoffendlich bald Angst und die Franzosen werden nicht simpelich sein .Denn die haben Waffen ,genauso wie die Italiäner ……

  12. Schweden : Ende der Aufnahmefähigkeit erreicht !!!!!!

    Deutschland – Frank Horn : Staat in Selbstauflösung !!!!!

    Alles auf : http://www.pi-news.net

    Merkel und die EU wollen Deutschland aufösen !!!
    Das ist der Plan von Angela Merkel und ihre Kompanen in Brüssel und US-Regierung !

    Das heisst Völkermord an uns Deutsche !!!!!!!!!

    Mustread ! Der Zusammenbruch der Moral des Westens

    von Paul Craig Roberts

    http://www.krisenfrei.de

  13. Merkel will in Afrika für weitere
    Einwanderung nach Deutschland werben.

    ..Aus diesen Antworten geht unmissverständlich hervor, dass Merkel ihre Einladung zu Immigration in Afrika erneuern wird. Es ist völlig unklar, ob diese Position mit den anderen EU-Staaten abgesprochen ist…

    ..Wir werden bald wissen, ob der nächste Merkel-Auftritt wieder gravierende Folgen für Deutschland und Europa haben wird…

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/08/merkel-will-in-afrika-fuer-einwanderung-nach-deutschland-werben/

    Mir fehlen die Worte. Es heißt doch, dass Europa zu Zerreißen drohe wegen den Flüchtlingen und was die Merkel, die will noch mehr nach Deutschland und Europa holen. Und täglich werden es mehr jeden Tag 8-10.000 Tausend allein in Deutschland.

  14. Reisen ist zum Risiko geworden. Man weiß nie, wo wer wann aktiv wird und masakriert.
    Terroristen sind überall, das kann man an keinem Ort mehr festmachen.
    Ich jedenfalls bleibe vorerst mal zu hause, steige in kein Flugzeug, reise schon gar nicht in muslimische Länder.
    Und, es geht mir sehr gut dabei. Man muß nicht überall gewesen sein, In Bayern haben wir Berge und Seen, mehr brauch ich nicht. Maseenveranstaltungen bleibe ich grundsätzlich fern.

  15. cashca ,leider ist auch zuhause bleiben
    ein Risiko geworden.
    Hier in Köln weiß ich nie, wann es los geht, da jetzt nebenan die Turnhalle gefüllt ist mit Invasoren, der Atombunker genannt Moschee ist
    und im Augenblick alle Turnhallen weit und breit gefüllt werden, auch in Vororten.
    Es isat dennoch besser zuhaus zu bleiben, um die Wohnung zu schützen, so gut es geht.

  16. @Spirit…..

    Die werben doch schon seit Jahren. Es gibt schon lange Anwerbebüros in Afrika, mit allem, was diese Leute anlockt. Da ist man nicht geizig. Auch EU Gelder sollen angeblich dahin fließen. Wenn die mir erzählen wollen, mit diesem Ansturm konnte keiner rechnen, dann lügen sie ganz unverschämt. Die Politiker wurden schon vor langer Zeit gewarnt, informiert, das MIllionen kommen werden. Und sie kamen und kommen weiter, wie wir sehen können. Kein Politiker kann sagen, das konnte man nicht wissen. Sie haben es gewußt.

  17. Habe nur die Überschrift gelesen – meine Gesundheit ist sonst in Gefahr.

    Haben denn alle Medien tagelang darüber berichtet?

    +++++++++++++++++

    Bin Urlaubsmuffel. Fahre nirgendwo hin.

Kommentare sind deaktiviert.