Peter Helmes zu den Pariser Attentaten: „Wir sind im Krieg!“

Islam Weltkrieg

Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen.
Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

Bereits  Ende 2007 schrieb der in Berlin lebende türkische Autor Zafer Senocak: „Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten.“ (in DIE WELT: „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam“). Um zur conclusio zu kommen: „Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

MM, 16.11.2015

***

 

Von Peter Helmes, 14.11.2015

Wir sind im Krieg

Kein Zweifel, es ist Krieg! Unsere Kinder sind in den Schulen nicht mehr sicher, unsere Frauen und Töchter trauen sich kaum mehr auf die Straßen, unsere Politiker beschwichtigen und verharmlosen – und natürlich kommt wieder der Nazi-Reflex: Die „Rechten“ sind schuld.

Libanonisierung Europas – Schluß mit dem Wahnsinn „Offener Grenzen“

Aus und vorbei! Der Anschlag in Paris geht auf das Konto der wahnsinnigen Politik der „offenen Grenzen“, die die Tore für Freund und Feind geöffnet hatte. Herein kamen vor allem viele, die unsere Welt zerstören wollen. Religiöse Fanatiker.

„Ohne die wahnsinnige Politik der offenen Grenzen wäre dieser Anschlag niemals möglich gewesen. Die Toten in Paris gehen unmittelbar auf das Konto (…) der gesamten europäischen Politikerelite und nahezu aller westeuropäischen Medien, die die Völker Europas seit Jahren über die tödliche Gefahr des Islam täuschen. Frankreich ist kaum noch als das Land zu erkennen, das es einmal war. Nicht anders sieht es mit Schweden, England, Dänemark, Deutschland, Holland oder Italien aus. Die von der Politik nach Europa in Massen verfrachteten Moslems haben dort zahleich Städte bereits in weiten Teilen zu islamischen Hoheitsgebieten umgewandelt. Von dort aus führen sie längst Krieg gegen die „Ungläubigen“ Europas. Wie sicher sie sich schon fühlen, diesen Krieg gewinnen zu können, zeigt die momentane Anschlagsserie in Paris.

Wir erleben derzeit eine Libanonisierung Europas in geradezu atemberaubender Geschwindigkeit. Alles, wovor wo Islamkritiker seit Jahren warnen, tritt nun ein. Die europäischen Völker müssen (…) jetzt die Grenzen dicht machen, die Medien entmachten – und die Millionen Moslems wieder dahin zurück schicken, von wo sie gekommen sind. Geht nicht? Oh doch, das geht. Das schaffen wir!“ Wir brauchen eine andere Politik!

Michael Mannheimer, 14. 11.2015

Eine furchtbare Nacht“

Und Blogger „eagle1“ ergänzt (Samstag, 14. November 2015 3:12):

„Was sie nicht zu wissen scheinen: Das war erst der Auftakt. Da ist noch viel, viel mehr im Anrollen. Jeder denkfähige Mensch hätte das vorhersehen können. Jeder, der sich nicht dauernd vernebelt. Wohin dachten die, sind die ganzen unregistrierten Ausreißer abgetaucht? Ja, so einfach kann alles sein, so simpel.

Eine furchtbare Nacht. Diese Zyniker haben auch noch Freitag, den 13. dafür ausgesucht. Das haben die mit Absicht gemacht. Sie wissen, daß das bei uns als Unglückstag gilt. Und Unglück wollen sie bringen.

(…) Merkel hat uns dem Feind auf dem Präsentierteller serviert. Dabei noch geleugnet, daß der Islam selbst das Problem ist und sie alle bei uns etabliert. Das Krokodil füttern errettet nicht vor dem Gefressenwerden…“

Religion des Hasses

Politik und Medien suchen sich stets schnell einen Schuldigen und benennen bei solchen Attentaten selten die Täter in Klartext. Meist sind es die „schwierigen Umstände“, die „schwere Kindheit“, das Leben in Not und Entbehrung usw. Aber behüte Gott, doch nicht ein menschenverachtendes Weltbild, eine „Religion“, die sich von Haß nährt. Das darf man hier nicht sagen. Da zeigt man eher mit dem dicken Finger auf die Allschuldigen, die Rechten.

Es werden rechte Feinde erdacht, normale klar denkende Menschen, und die wahren Feinde werden übersehen. Wir lassen uns gegeneinander aufhetzen und schauen derweil zu, wie unser Land, unsere Kultur, unser Volk zerstört werden.

Wer sind diese Menschen aus uns fremden Gebieten, die uns vernichten wollen? Ja, es sind Menschen, die alles verloren haben, oft ihre Heimat und ihre Familien – aber nicht den Glauben an den rächenden Allah. Sie handeln nicht rational, sie sind nicht normal. Sie sind indoktriniert und von Haß gegen die „Ungläubigen“ zerfressen.

Ihrem Haß ordnen sie alles unter, auch jede Spur von Menschlichkeit. Sie fühlen sich im Recht, weil sie „von Gott Gesandte“ sein wollen. Welch ein Gott ist das denn, der Unrecht begrüßt? Unrecht bleibt Unrecht und darf durch keine Religion gebrochen werden. Der Tod unschuldiger Menschen mahnt uns, er ist unentschuldbar.

Und zum Schluß noch eine Mahnung:

Wer Augen hat zu sehen, der sehe, und wer Ohren hat zu hören, der höre: Charlie Hebdo, Pariser Oper etc. sind erst der Anfang. Der Terror ist nach Europa gekommen, er lebt mitten unter uns. Diese Anschläge sind der Auftakt für einen großen Krieg. Können wir uns schützen? Wer schützt uns? Oder ist es schon zu spät? Europa als Festung?

Soeben erreichen mich die Gedanken eines Freundes, die ich hier gerne wiedergebe:

Paris: Zeitenwende der terroristischen Bedrohung?

Weit mehr als hundert Tote, viele, viele Schwerverletzte. Paris hat den schwärzesten Tag seit dem Ende des 2. Weltkriegs erlebt. Selbst in Zeiten des Algerien-Krieges hat es nichts Vergleichbares zu den gleichzeitig an mehreren Orten ausgeführten Attentaten gegeben.

Die Trauer über die Toten, das Mitleid mit den Schwerverletzten und für immer Gezeichneten, der Horror in den Köpfen der Entkommenen, die Traumata der Rettungskräfte, all das ist schrecklich und von denjenigen, die es nicht selbst miterlebt haben, überhaupt nicht vorstellbar.

Das hat es jedoch auch schon vorher gegeben. Die Zahl der Toten des 11. September war wesentlich höher und das damit ausgelöste Leid, rein numerisch, noch viel größer. Hier soll keinerlei Relativierung des unermeßlichen Leids erfolgen, aber dennoch erscheinen die Massaker von Paris herauszustechen, ja geradezu eine Zeitenwende der terroristischen Bedrohung anzudeuten.

Erinnern wir uns: Mit dem Angriff auf das World Trade Center in New York im Jahr 2001 sollte ein Symbol getroffen werden: Die herausragenden Türme der „Wall Street“, des weltweit bekannte Wahrzeichen des amerikanischen Kapitalismus. Damals wollte Al-Kaida ein Symbol treffen.

Ähnlich in anderen Fällen, auch bei den Pariser Attentaten im Januar 2015. Damals wurde ein koscherer – mithin jüdischer – Supermarkt angegriffen und ein französisches Satire-Magazin. Der Haß gegenüber den Juden dient islamistischen Terroristen immer wieder als Vorwand für ihr Tun. Die Satiriker von Charlie Hebdo hatten sich in den Augen der fanatischen Muslime schuldig gemacht, indem sie ihren Propheten abgebildet, ja lächerlich gemacht hatten.

Damit soll nicht das geringste Verständnis für diese abscheulichen Mordtaten dokumentiert, jedoch ein Unterschied zu den aktuellen Pariser Anschlägen verdeutlicht werden. Gegen wen oder was richteten sich die aktuellen Attentate? Was hat eine Konzerthalle, wo eine austauschbare Rock-Truppe auftritt, mit dem Kampf der Islamisten gegen ihre vermeintlichen oder tatsächlichen Gegner zu tun? Welche Schuld – im Sinne der Terroristen – haben die Essensgäste eines kambodschanischen Restaurants im soundsovielten Pariser Bezirk auf sich geladen? Was ist also der „Sinn“, der hinter den Anschlägen steht?

Vermutlich ist die „Logik“ hinter diesen Taten, den Menschen der Welt (es gibt keine Stadt auf der Welt, die von mehr Touristen besucht wird, als Paris), besonders der westlichen Welt den Krieg zu erklären. Indem sogenannte „weiche Ziele“, die nicht zu schützen sind, angegriffen werden, wird eine Botschaft verschickt.

Niemand, der uns nicht paßt, ist irgendwo sicher, das ist wohl die Botschaft, die ISIS, oder wer auch immer hinter den Anschlägen steht, verbreiten will.

Welche Entwicklung kann das nehmen? Sind demnächst die Besucher eines Mitsommernachtsfestes in Norwegen ein lohnendes Ziel, die Badegäste in Rimini (war da nicht etwas in Tunesien?), die Einkäufer in einem Supermarkt irgendwo im Schwarzwald?

Der islamistische Terror hat der zivilisierten Welt – insgesamt – den Krieg erklärt.

Klaus Döhl)

www.conservo.wordpress.com


Tags »

Autor:
Datum: Montag, 16. November 2015 0:20
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Angriff des Islam gegen Europa, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Frankreich und Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

36 Kommentare

  1. 1

    Eine Frage? Zu wem hält wohl der moderate Islamist?!

    Der Islam ist wie Krebszellen im Körper Europas. Es kann jeden von uns treffen.

    Wir brauchen „Orbánmed Forte“!!

  2. 2

    Springer Chef sieht Bürgerkrieg kommen

    http://m.huffpost.com/de/entry/8567544

    Wahrheit aus diesem Sektor??

  3. 3

    —Das Krokodil füttern errettet nicht vor dem Gefressenwerden…—

    Deswegen haben diese Herrschaften ja auch schon vorgesorgt…

    „Training für den Ernstfall: Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor
    Redaktion

    Eine deutsche Eliteeinheit übt derzeit regelmäßig, deutsche Spitzenpolitiker aus künftigen deutschen Unruhegebieten auszufliegen und außer Landes zu bringen.

    Die Spezialeinsatzkräfte müssen demnach darauf vorbereitet sein, auch andere »wichtige Persönlichkeiten« in konzertierten Geheimoperationen möglichst schnell zu vorbestimmten »Fluchtzielen« zu transportieren.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/training-fuer-den-ernstfall-fluchthelfer-aus-der-politik-bereiten-ihre-eigene-flucht-vor.html

  4. 4

    Habe mir die Opfer von Paris mal angeschaut und über sie gelesen…

    Scheinen zum größten Teil der Fraktion Sozialromantiker angehört zu haben…

    Das lasse ich jetzt mal unkommentiert so stehen…..

  5. 5

    PS

    Hier einige Infos über die Opfer…

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/islamic-state/11995836/Paris-attacks-who-are-the-victims.html

  6. 6

    Wir müssen uns immer wieder in Erinnerung rufen, wieviele Anschläge es bereits alleine dieses Jahr schon gegeben hat…

    2015: Islamischer Terror gegen Europäer

    Mit dem Anschlag auf „Charlie Hebdo“ im Januar begann ein blutiges Jahr, gezeichnet von Anschlägen in Europa und Nordafrika.
    Der Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ bildete den Auftakt für ein blutiges Jahr. Seitdem gab es eine Reihe islamistischer Terrorangriffe auf Europäer – auf dem Kontinent selbst, aber auch in den nordafrikanischen Urlaubsländern.

    12. November
    Die italienische Polizei deckt ein islamistisches Terrornetz auf. Unter anderem sollen die verhafteten 16 Kurden und ein Kosovare vorgehabt haben, mit Geiselnahmen den in Norwegen inhaftierten Terrorchef Mullah Krekar freizupressen.

    31. Oktober
    Über der ägyptischen Halbinsel Sinai stürzt ein Airbus A321 der sibirischen Airline Kolavia mit 224 Passagieren – vor allem russischen Urlaubern – ab. Großbritannien und andere Länder meinen aufgrund von Geheimdienst-Informationen: wegen einer Bombenexplosion. Die Islamistengruppe Ansar Beit al-Makdis („Unterstützer Jerusalems“) behauptet, dafür verantwortlich zu sein.

    21. August
    Ein 25-jähriger marokkanischer Islamist wird im Thalys-Schnellzug Brüssel – Paris bei einem Anschlagsversuch mit einer Kalaschnikow von Fahrgästen überwältigt. Zwei Passagiere werden verletzt.

    26. Juni
    An einem Hotelstrand in der Nähe der tunesischen Touristenhochburg Sousse erschießt ein 24-jähriger Einheimischer mit Verbindungen zu radikalen Gruppen 38 ausländische Touristen, vor allem Briten.

    18. März
    Extremisten erschießen im Bardo-Museum der tunesischen Hauptstadt Tunis 21 Menschen, in der Mehrheit ausländische Touristen. Die Terrormiliz IS bekennt sich zur Tat.

    14. Februar
    In Kopenhagen feuert ein arabischstämmiger 22-Jähriger auf ein Kulturcafé, ein Mann stirbt. Der Anschlag gilt vermutlich einem Mohammed-Karikaturisten, der unverletzt bleibt. Vor einer Synagoge erschießt der Attentäter einen Wachmann, bevor er von Polizeikugeln tödlich getroffen wird.

    7. Januar
    Beim Attentat auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ werden in Paris zwölf Menschen getötet. Die beiden Täter kommen zwei Tage später bei einer Polizeiaktion ums Leben. Zu dem Anschlag bekennt sich die Terrororganisation Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel.

    …..Aber hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun…

    http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/2015-islamisten-terror-gegen-europaeer-21771-art1306744.html

  7. 7

    Ich wohne im Ruhrgebiet. In 46562 Voerde, Stadtteil Möllen gibt es auf der Schlesierstraße zwei muslimisches Kaffees, welches kulturelle Begegnungsstätten sein sollten.

    Beim linken Kaffee, haben sie aus der Leuchtschrift die deutsche Fahne mit Steinen etc. kaputtgeschmissen. Es ist nur noch die türkische zu sehen.

    Ich bin mir zu 100% sicher, dass die „Menschen“
    sich einen Scheiß um Normen und Gesetze kümmern, da dort einige Musel-Straftäter zu finden sind.

    Ich wurde von ihnen bedroht, als ich einen Kollegen bei einer Aussage gegen sie unterstützte.
    Eingeschüchtert bekommen haben sie mich aber natürlich nicht.

    Wer nicht im Wissen, was der Islam darstellt, gegen den Islam kämpft, kann sich aufhängen oder „konvertieren“. An beides stirbt man!

  8. 8

    Die Welt weiß es mein lieber Michael Mannheimer, sie weiß es.
    Sie spricht nur nicht gerne offen davon und hofft sich da irgendwie möglichst ungeschoren durch zu lavieren.
    Manchmal wird es auch wie von Merkel & Co vergessen weil es nach hinten verdrängt wird. Es ist wie wenn ein Alkoholiker denkt ein Schluck geht schon noch! Den hat er im Griff! 🙁

  9. 9

    @Der Koordinator

    Und wenn wir schon sterben, dann stehend!

  10. 10

    @James Cook

    Genau. Lieber stehend sterben, als kniend leben.

    Es klingt hart aber..

    Ich bin mir sicher, dass ich im schlechtesten Falle
    den Befreiungskampf nicht überleben werde.

    Wenn es wirklich zum Bürgerkrieg kommen wird, werde ich helfen. Nix fliehen oder verschanzen.

    Ich hoffe jedoch, dass ich von irgendjemand pro europäischem Institut militärisch ausgebildet werde, oder zumindest an eine
    vollautomatischen Waffe gelange.

    Bundeswehr war ich nicht (hat priv. Gründe). Es reicht mir jedoch eine Art Grundausbildung. Habe sehr gute mentale und physische Kapazitäten.

    Nur wer für sein eigenes Land an Ort und Stelle kämpft(wer es physisch kann), dessen Leben hat Wertigkeit.

  11. 11

    „““ Brandbrief einer Autobahnpolizistin : „““
    “ Wenn die Bürger wüßten , was bei uns abgeht ,gäbe es einen Aufstand “

    http://www.netzplanet.net

  12. 12

    Wie will die Bundeswehr Krieg führen gegen Iran, Kuwait u.s.w. wenn sie nicht einmal in der Lage sind islamische Eindringlinge wie Kriegsgefangene in Haft zu nehmen.

  13. 13

    Hey Unwetter, auch die halbe Nacht wach?

    Danke für die gute Zusammenfassung. Liste der Anschläge in 2015, noch unvollständig.
    November und Weihnachten sind schon angekündigt.

  14. 14

    144162 Zugriffe bei Mannheimer laut blogcounter
    http://schwanzvergleich.blogcounter.de/schwanzvergleich.html
    Und somit vor PI!
    Kann sich der Counter derart verzählen?

    @Mannheimer
    Beobachten ob sich das die Tage so hält.
    Wenn ja Werbung schalten.

  15. 15

    Und ich hatte so gehofft, daß jetzt die moderaten

    Moslems auf die Straße gehen und gegen den Terror

    ihrer Glaubensbrüder demonstrieren.

    Fazit:

    Ich muss also annehmen, daß die es stillschweigend

    dulden und sogar eine gewisse Freunde haben, es

    den Ungläubigen mal wieder gezeigt zu haben.

    +++++

    Und wir sprechen von einer Änderung der Lage.

    Geht’s noch perverser ?

  16. 16

    Positiv finde ich zumindest schon mal die Reaktion Frankreichs auf die Angriffe. Die haben direkt ihre Bomber losgeschickt.

    In Deutschland gäbe es dagegen, hätten diese Angriffe bei uns stattgefunden, Menschenketten zusammen mit den Dschihadisten neben Merkel, gabiriel und und und, und hätten Stoßgebete gen Himmel abgesetzt – Margot Käßmann „hülf üns nicht in Versüchung zu geraten und einander zü Spalten ünd Haß zü säen (BILD am Sonntag)

    Aaaach jaaa, gerade Mekel wieder im Fernsehen (N24): Wir sind stärker als der Terrorismus und Taqiyya-Meister Aiman Mazyek gerade im Studio, meint (sinngemäß): „Die wollen die Gesellschaft spalten und Muslime haben vielleicht sogar größere Angst vor dem Terror als Nichtmuslime!!!; Seinen Koran hat er natürlich vorsichthalber mal zu Hause gelassen.

  17. 17

    Westkultur,

    wie ich es in versciedenen Foren lese, wo sich auch ab und zu mohammedaner zu Wort melden und sich einbilden, sie könnten uns etwas über den Islam erzählen. Uns die wir den Koran wenigstens kennen und den Islam.Sie alle sehen sich zur Zeit wieder einmal als Opfer und völlig falsch verstanden, da sie ja bestimmen, dass der Terror nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Fazit ich schreibe immer wieder:“Der Islam hat nichts mirt dem Islam zu tun“.

  18. Schwabenland- heimatland
    Montag, 16. November 2015 8:54
    18

    nach Paris – Wir sind im Krieg –
    und was ist das? Sozialromantik?
    Eine neue Art Balkan- Afrika Willkommenskultur?
    Was ist da los ?
    Ausgerechnet der SpiegelON berichtert darüber- solche Eskalationen unter Menschen in Westeuropäischen Kulturen
    unvorstellbar!
    Und Deutschlands Politiker machen in ihrer Beschwichtungspolitik weiter als wäre dies eine Art Kindergeburtstag. Wahnsinn. O- Ton …“ und da wollten Sie doch den Krieg hinter sich lassen“(…)
    werden diese Worte nun nicht gerade jetzt erneut als „pro Wellcome Flüchtlings Argument“ gegen Kritiker verwendet?!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingsunterkunft-in-messstetten-haftbefehl-nach-schlaegerei-a-1062954.html

    http://www.spiegel.de/video/spiegel-tv-ueber-konflikte-in-fluechtlingsheimen-video-1614033.html

  19. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. November 2015 9:15
    19

    PARIS, KUNST, KULTUR UND STADT DER LIEBE,
    BEKAM HASSERFÜLLTE ISLAMISCHE HIEBE!

    DER MUSEL GÖNNT UNS KEIN GLÜCKLICHSEIN,
    FÜR IHN ZÄHLT METZELN FÜR ALLAH ALLEIN!

    DSCHIHAD IN BRÜSSEL UND KOPENHAGEN! BALD BERLIN?
    NACH WELCHER GROSSSTADT STEHT DES MOSLEMS SINN?

    WIRD ES DEMNÄCHST DAS ILLUSTRE MÜNCHEN SEIN?
    NEIN, DA KOMMT EIN ISLAM-MACHTZENTRUM HINEIN!

    KÖLN KÖNNTE DAS NÄCHSTE OPFER SEIN,
    MIT DEM WELTBEKANNTEN DOM AM RHEIN.

    VIELLEICHT IST IN BÄLDE DIE EWIGE STADT DRAN,
    ZWEI JAHRTAUSEND CHRISTENZENTRALE IM VATIKAN!

    ES BUHLT DER SOZI-PAPST FRANZ MIT DEM ISLAM,
    DAS IST RADIKAL-FROMMEN MOSLEMS SOWIESO EGAL!

    DIE HAUEN DREIN, WANN IMMER SIE KÖNNEN;
    ALLAH: UNGLÄUBIGEN-STÄDTE SOLLEN BRENNEN!

    KORAN

    15;72
    „Wahrhaftig! Sie waren in ihrem Wahn (befangen), so daß sie (zuletzt) weder aus noch ein wußten.“

    15;73
    „Der ungeheure, vernichtende Schrei ergriff sie, als die Sonne aufging.“

    15;74
    „Und Wir kehrten das Oberste zuunterst, und Wir ließen auf sie brennende Backsteine niederregnen.“

    15;75
    „Wahrlich, hierin liegen Zeichen für die Einsichtigen.“

    15;80
    „Und (auch) das Volk von al-Hidschr haben die Gesandten (Allahs) der Lüge geziehen.“

    15;81
    „Wir brachten ihnen unsere Zeichen, aber sie wandten sich davon ab.“

    15;82
    „Und sie pflegten sich Wohnungen zur Sicherheit in die Berge einzuhauen.“

    15;83
    „Der ungeheure, vernichtende Schrei ergriff sie am Morgen.“

    Aus der Lieblingssure des „liberalen“ libanesischen Imams, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide(Taqiyya-Schleimer), Islam-Lehrstuhl Münster/Westf. Überall geht er hausieren mit 15;49 – aber unterschlägt 15;50 und den Rest eh:

    15;49
    „Verkünde Meinen Dienern, daß Ich wahrlich der Allverzeihende, der Barmherzige bin,“

    15;50
    „und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

    15;90
    „Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,“

    15;91
    „die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    Tja, so ergeht es im Islam sündigen Städten, wie Sodom, wobei die sexuellen Perversionen genüßlich erzählt werden; die Strafe folgt aber nicht deshalb, sondern weil sie nicht islamisch werden wollen!!!

    „Ungläubige“ haben die Qual der Wahl:
    endweder freiwillig zum Islam konvertieren
    oder das islamische Schwert verspüren!

    Koran
    2;256
    „In der Religion gibt es keinen Zwang. Der rechte Weg (des Glaubens) ist (durch die Verkündigung des Islam) klar geworden (so daß er sich) vor der Verirrung (des heidnischen Unglaubens deutlich abhebt)…“

    2;257
    „Allah ist der Freund derer, die gläubig sind. Er bringt sie aus der Finsternis hinaus ins Licht. Die Unläubigen aber haben die Götzen zu Freunden. Die bringen sie aus dem Licht hinaus in die Finsternis. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen.“

    2;191
    „Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt! … Das ist der Lohn der Ungläubigen/das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen.

    +++++++++++++++

    PROTESTANTISCHE MAFIA:

    Die Kritik an der evangel. Pastorentochter Angela Merkel[geb. 1954, verh. kinderlos, Lockvogel für Muselmanenmassen, um Deutschland zu kippen, für ein kommunistisches Reich Europa u. sie als oberster Bolschewik. Doch Moslems kochen – islamgetreu – ihr eigenes Süppchen. Wirtin Merkel hat die Rechnung(letzten Freitag im ZDF sprach sie von „meinem Plan“) ohne die islamischen Gäste gemacht!] aus den eigenen Reihen wird lauter.

    „“Erstmals spekuliert ein CDU-Bundestagsabgeordneter(Klaus-Peter Willsch, geb. 1961, evangel., verh., 5 Kinder) offen über ein Ende ihrer Kanzlerschaft.

    Rückendeckung bekommt sie vom fromm evangel. Fraktionschef Volker Kauder(geb. 1949, verh., kinderlos).

    Klaus-Peter Willsch sagte der „Bild am Sonntag“: „Wir müssen dazu kommen, Flüchtlinge an den Grenzen zurückzuweisen. Gelingt uns das nicht, werden die Bürger der Kanzlerin das Vertrauen entziehen.“

    Willsch berichtete von wachsender Frustration: „In der Fraktion herrscht Verzweiflung darüber, dass die Regierungsspitze nicht aufnimmt, was an sie herangetragen wird.“

    Unionsfraktionschef Volker Kauder sieht im parteiinternen Streit den Grund für den Umfrage-Absturz von CDU/CSU und wies die Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik zurück:

    „Ich halte den Kurs von Angela Merkel uneingeschränkt für richtig.

    Deswegen stehe ich zu ihr, wie auch die Mehrheit der Fraktion.“ Kauder hofft, dass Merkel für eine weitere Amtszeit antritt:

    „Deutschland könnte wirklich froh sein, wenn Angela Merkel sagt, ich mach’s noch einmal (…) Angela Merkel ist eine herausragende(ZERSTÖRERIN DEUTSCHLANDS) Kanzlerin.“…““
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-cdu-abgeordneter-stellt-merkels-kanzlerschaft-infrage-a-1062879.html

    (Anm. d. mich)

  20. 20

    Der Vorsitzende des Zentralrates der islamischen Gemeinden in Deutschland, Aimam Mazyek, sagte gestern im Fernsehen, wer die eigentlichen Opfer des Pariser Anschlages wären, nämlich die Moslems, weil sie durch diese Tat in Misskredit gebracht würden.
    Mit der gleichen Logik könnte ich nun sagen (sage ich aber nicht) das eigentliche Opfer von Hitler und seinen Mordgesellen ist der Nationalsozialismus, weil er durch Hitler und seine Mordgesellen in Misskredit gebracht wurde.
    Die Mordaufrufe im Koran erwähnt Mazyek geflissentlich nicht und wer alles zu den Schweinen zählt. Aber was soll es, wenn die Justiz nicht erkennen will, dass der Koran ein Buch ist, welches zu schweren Straftaten aufruft, weil das Buch so alt ist und es Millionen Moslems gibt oder so.

  21. 21

    So sehen richtige politische Entscheidungen aus, GENAU SO-UND NICHT ANDERS!!! Kurwa mac!!! (Verdammt nochmal!!!)

    —Polens Außenminister: Syrische Flüchtlinge sollen um Befreiung ihrer Heimat kämpfen—

    „““Die Flüchtlinge aus Syrien, die in hunderttausenden in Europa eintreffen, sollen nach entsprechendem Training zur Befreiung ihrer Heimat entsandt werden, wie der neue polnische Außenminister Witold Waszczykowski in einem Fernsehinterview äußerte.“““

    http://de.sputniknews.com/politik/20151116/305657042/polen-syrien-fluechtlinge-kaempfen.html

  22. 22

    So sehen richtige politische Entscheidungen aus, GENAU SO-UND NICHT ANDERS!!! Kurwa mac!!! (Verdammt nochmal!!!)

    TEIL II

    —Polen: Keine Immigranten-Aufnahme mehr—

    „““Als Konsequenz aus den Anschlägen von Paris wird Polen trotz vorheriger Zusage keine Immigranten mehr aufnehmen. Polen müsse die volle Kontrolle über seine Grenzen, über seine Asyl- und Migrationspolitik behalten.“““

    http://www.metropolico.org/2015/11/15/polen-keine-immigranten-aufnahme-mehr/

  23. 23

    Die Kopfabschneider sind schon bei uns und weiter auf dem Weg zu uns.

    >>> https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10156215717380162&set=a.10150619807490162.692303.526020161&type=3

  24. 24

    @eagle1
    #13

    —Hey Unwetter, auch die halbe Nacht wach?—

    Du sagst es…War erst um 4 in der Kiste 😉 😉 😉 Gruß

  25. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. November 2015 9:57
    25

    PARIS

    ISLAMISCHER ANGRIFF AUF

    FRANKREICH u. DEUTSCHLAND:

    16.11.2015
    „“Fakten aus Geheimdienstkreisen: Der Krieg in unseren Städten
    Udo Ulfkotte

    (…)

    Klar ist demnach aus der Sicht des BND, dass die Anschläge rund um das Pariser Fußballstadion, in dem die

    +++deutsche und die französische Nationalmannschaft spielten, aus Sicht der Drahtzieher »schief« gingen.

    Mindestens drei Attentäter hatten demnach Karten für das Fußballspiel und sollten nach dem eigentlichen Plan mit Sprengstoffwesten auf die gefüllten Tribünen gehen und die Sprengstoffgürtel erst dort zünden.

    +++Es sollten also gezielt französische UND deutsche Zuschauer getötet werden – vor den Augen deutscher und französischer Politiker, die im Stadion auf der Ehrentribüne das Spiel beobachteten.

    In deutschen Medien wurde nach diesen Angaben aus BND-Kreisen bislang auch verschwiegen, dass der IS in einem sieben Minuten langen Video ausdrücklich hervorgehoben hat,

    +++mit dem Pariser »Anschlagsziel Fußballstadion« Deutschland UND Frankreich gemeinsam als »Kreuzfahrernationen« zu treffen.

    (…)

    +++Nicht nur Frankreich, auch Deutschland wurde mit den Pariser Attentaten der Krieg erklärt…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/fakten-aus-geheimdienstkreisen-der-krieg-in-unseren-staedten.html

    +++SOMIT IST DEUTSCHLAND nicht mehr länger „Haus des Vertrags“(Dar al-Ahd), sondern wieder „Haus des Krieges“(Dar al-Harb).
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    Koran 8;58
    „Und wenn du von einem Volk Verrat befürchtest, dann wirf ihnen den Vertrag ganz einfach hin!“

    AUSZUG AUS DEM IS-BEKENNERSCHREIBEN:

    „Acht Brüder haben mit Sprengstoffgürteln und Sturmgewehren sorgfältig ausgewählte Ziele im Zentrum der Hauptstadt Frankreichs angegriffen. Zu diesen Zielen gehörte das Stade de France während eines Fußballspiels –

    +++zwischen den Teams aus Deutschland und Frankreich, die beide Kreuzfahrer-Nationen sind – “

    IS-BEKENNERSCHREIBEN, ALLES:
    http://www.stern.de/politik/ausland/nach-anschlaegen-von-paris–das-bekennerschreiben-des-is-im-wortlaut-6555432.html

    Der „Stern“ druckte sogar „Allah ist der Größte“ u. nicht gefälschte Übersetzung „Allah ist groß“.

    Beim „Focus“ ist listig so übersetzt, daß Deutschland nicht extra angesprochen wird:
    http://www.focus.de/politik/ausland/terror-attacke-in-paris-das-bekennerschreiben-des-is-im-wortlaut_id_5088281.html

    Die „Alpen-Prawda“ zitiert nur kleine Stücke u. merkt an:
    „Die Echtheit und der Inhalt des Bekennerschreibens konnten zunächst nicht unabhängig überprüft werden. Die Wortwahl erinnert jedoch an frühere Bekennerschreiben des IS.“
    http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/terrorismus-is-droht-frankreich-mit-neuem-terror-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-151114-99-03602

  26. 26

    Erstaunt und fassungslos kann nur sein, wer nicht mitbekommen hat, dass es über 20 000 islamische Attentate seit der Zerstörung der Twin Towers in New York gegeben hat. Der anschlag war einfach furchtbar, aber aus islamischer Sicht gottesdienst. Die Opfer sind durch die unsinnige Politik der unbegrenzrten Zuiwanderung zu verantworten. Das unendliche Leid der Betroffenen kann durch Worthülsen der Politiker (und neuen Einschränkungen der Meinungsfreigheit)nicht gelindert werden. Ob anschläge dieser Art in deutschland zu befürchten sind, sei dahin gestestellt. Denn schließlich tut das deutsche Parlement (von UNS gewählt und mit der Leitung Deutschlands beauftragt!!) alles, um diesen Staat in einen islamischen Staat zu überführen (allein diese Jahr über eine Million kampffähiger Mohammedaner als Flüchtlinge herzlich willkommen geheißen – welch ein Wahnsinn!!). Höchstens dass ungeduldige, junge Mohammedaner dem geduldigen Übernahmeprozedere nicht folgen wollen und eine rasche Lösung (Übernahme Deutschlands) herbeiführen wollen. Anschlääge in deutschland, die nicht zum erwünschten Erfolg führen, werden natürlich von den islamischen Funktionären verurteilt. Die Menschen könnten aufwachen. Krieg herrscht seit 1400 Jahren und hat zwishen 300 Millionen und vielleicht 700 Millionen Menschen das Leben gekostet. Wer also überrascht ist, kennt den Koran nicht, hat keine oder nur naive Ahnung vom Islam und verkennt die Realität.
    Zitat:
    Krieg im Namen Gottes auf dem Pfad Gottes
    Zitat aus: … UND DIE ANDEREN RELIGIONEN, Werner Gitt,CLV Christliche Literaturverbreitung e. V. Postfach 110135; 33661 Bielefeld, 9. Auflage 2006
    ISBN 3-89397-146-7 Seite 54, Was ist der Heilige Krieg im Islam? (Quelle: Bekenntnisbewegung „Kein anderes Evangelium“, Westfalen Lippe, Regionale Information
    Nr. 97, Januar 2002 S, 15 – 32) Ich habe das durch Zufall am 23. 12. 08 gefunden und füge es ein:
    In der arabischen Sprache gibt es fünf verschiedene Wörter für „Kampf und Krieg“, davon kommt ein Begriff, nämlich Kifah, nicht im Koran vor. Kifah bedeutet den ideellen Kampf, also den Umgang mit Worten und Argumenten…
    Die anderen vier Begriffe stehen im Koran, und sie bedeuten den Kampf mit der Waffe.
    1. Jihad: Das bedeutet „sich anstrengen, um einen Einsatz für Allah zu leisten, verbunden mit Mühe und Opfer“. Dieser Begriff kommt im Koran 28-mal vor und ist zur islamischen Fachbezeichnung für den Kampf der Muslime gegen die Ungläubigen geworden. Er schließt den Kampf mit der Waffe ein.
    2. Quital: Dieses Wort steht 33-mal im Koran und bezeichnet den Kampf mit der Waffe in der Hand. Das Ziel ist dabei, den Feind mit Gewalt zu besiegen und ihn, wenn nötig, im Nahkampf zu töten. Dies geschieht mit dem Risiko, auch selbst getötet zu werden. Zum Beispiel
    Sure 2,191: „Erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung ist schlimmer als Totschlag.“ (In der von mir benutzten Übersetzung ist es Sure 2 Vers 187).
    3. Hiaraba: Dieses Wort kommt sechsmal im Koran vor und bezeichnet einen Angriff gegen Allah und Mohammed oder eine islamische Kriegserklärung gegen diejenigen, die sich den Gesetzen des Islam widersetzen. Zum Beispiel Sure 5,33: Siehe der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden und Verderben auf die Erde betreiben, ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an den Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Land vertrieben werden“ (In der von mir benutzten Übersetzung ist es Sure 5 Vers 37).
    4. Fi Sabil Allah: Dieser Ausdruck kommt im Koran 45-mal vor und bedeutet soviel wie „auf dem Weg Allahs“ oder „für die Sache Allahs“ Zum Beispiel Sure 3,13 „Ein Haufen kämpfte in Allahs Weg, und der andere war Ungläubig.“ (In der von mir benutzten Übersetzung ist das Sure 3 Vers 11:Bereits ist euch ein Wunder geworden als die beiden Scharen zusammentrafen— Erklärung Seite 471: Die kleine Schar Mohammeds mit der 2fach, nach anderen 3fach starken Schar der Mekkaner, das Treffen (bei Bedr) endete mit einem entscheidenden Sieg der ersteren— die eine Schar kämpfte für den Pfad Gottes, die andere aber war ungläubig, diese erschienen mit dem wahrnehmbaren Auge doppelt so viel wie jene, aber Gott stärkt durch seine Hilfe, wen er will…).
    All diese Befunde zeigen uns, dass im Koran nicht von einem „heiligen oder geistlichem“ Kampf gesprochen wird, sondern von einem blutigen Krieg… Zitatende. Die unvollständige Anzahl der Auszüge, die folgen, bestätigen das in hohem Maße).

    Der Islam unterscheidet drei territoriale Zustände

    1. DAR EL ISLAM = Land der Unterwerfung >>> der Islam regiert uneingeschränkt mit seinen
    unumstößlichen archaischen Gesetze: Sure 47, Vers 37: Ihr sollt nicht schwach sein und nach Frieden rufen, da ihr doch die Oberhand habt und Gott mit euch ist; und nie wird er euch um eure Werke betrügen.

    2. DAR EL HAB = Land des Krieges>>> hier herrschen Ungläubige. Dieser Teil ist zu
    islamisieren, sei es durch Missionierung, Unterwanderung, Gebären oder Gewalt.

    3. DAR EL SUHL = Land des Waffenstillstandes >>> hier ist der Islam zwar noch in der Minderheit und muss sich vorläufig noch anpassen, aber jeder dort lebende Muslim muss alles unternehmen, um dem Islam zum Sieg zu verhelfen. Muslime haben in dieser Phase/Situation die ,,Lokale“ Rechtsordnung zu beachten und zu befolgen (Charta des ZMD, Abs. 10, DGA 213 -222). Dazu gehören unser Grundgesetz. die AEMR und alle darauf basierenden Rechte und Gesetze. Nach
    Bouffier, hess. Minister, CDU, ,, Legalitätstaktik“. Ziel ist die Endherrschaft des Islam. So lange führt man den ,,Heiligen Krieg“ = fi sabili Allah = auf dem Weg Allahs, auf dem Pfad Gottes.
    Dieser Begriff wird ganz selten gebraucht, da die beiden ersten Begriffe alles beinhalten.

    O Herr, lass auf Erden von den Ungläubigen keinen ( Sura 71, Vers 27 )
    SO ISSES!

  27. 27

    Es gibt Videos, die sprechen einfach für sich.
    Hier lernen Maximalpigmentierte, das man die Frau eines Kampfsportlers nicht anfassen sollte.

  28. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. November 2015 10:11
    28

    OT

    VOM SATAN VERFÜHRTE GELDGEILE KATHOLEN:

    15.11.2015
    Kloster entledigt sich alter Mieter und erweitert Flüchtlingsquartiere
    https://www.unzensuriert.at/content/0019222-Kloster-entledigt-sich-alter-Mieter-und-erweitert-Fluechtlingsquartiere

  29. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. November 2015 10:35
    29

    @ Adolf Breitmeier

    Zitierten Sie aus einem Ahmadiyya-Koran?

    Oder haben Sie nicht beachtet, daß in vielen Koranübersetzungen, z.B. dem Salafisten-Gratis-Lies-Koran, die Verszahlen immer am Ende des Verses stehen?

    Ich denke Sie meinen Koran 71;26
    „Herr! Laß auf der Erde keinen von den Ungläubigen (am Leben/übrig)!“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure71.html
    (Hier, im Surenvergleich, ist die Ahmadiyya-Verszählung auf die übliche umgestellt.)

    Vermutl. meinen Sie Dar al-Harb

    In späterer Zeit wurden Begriffe wie Dar as-Sulh(auch Dar al-Sulh) („Gebiet mit Friedensvertrag“) und gleichbedeutend Dar al-Ahd geschaffen
    https://de.wikipedia.org/wiki/D%C4%81r_al-Harb

  30. 30

    —„Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen.
    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.“—

    Die „Welt“…?

    Das ist so nicht ganz richtig, denn die Arabische Welt, also die Welt des nahen Ostens weiß das ganz genau…

    Und auch die östlichen Länder, sowie viele andere, sich ebenso dieser Tatsache bewusst sind…

    Es ist eigentlich nur die Westliche Welt, die Zivilisierte Welt, die Liberale Welt, die ihre Augen davor verschließt…

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf in ihrer Links-Grünen Agenda und zwar das eben nicht alle Menschen, Kulturen und Religionen gleich sind…!

    Würden die politisch korrekten und verblendeten Gutmenschen nämlich die Realität zugeben müssen, würde ihr ganzes Weltbild zusammenbrechen und damit auch ihre Macht über andere, oder besser gesagt andersdenkende…

  31. 31

    http://uncut-news.ch/terror/juedische-eigentuemer-verkauften-bataclan-theater-vor-2-monaten/

    Jüdische Eigentümer verkauften Bataclan Theater vor 2 Monaten
    geschrieben am 15/11/2015 von Link im roten Text am Ende des Artikels
    Jüdische Eigentümer verkauften das Bataclan Theater
    vor 2 Monaten und emigrierten nach Israel
    Bild © picture alliance / dpa
    FAKTEN!
    Le Bataclan, gehörte bis zum 11. September 2015 (passendes Datum)
    den franz-Juden Brüdern Pascal und Joel Laloux

    Das Bataclan Theater, das in den Pariser Terroranschlägen von Freitagnacht ins Visier genommen wurde, war seit Jahrzehnten jüdisch, wurde aber vor zwei Monaten verkauft, hatten seine ehemaligen Eigentümer gesagt.

    Die französische Zeitschrift Le Point hat früh am Samstag geschrieben, dass Bataclan, in dem mindestens 80 Menschen Freitagsnacht niedergemetzelt wurden, schon seit Jahren das Ziel von Antizionistengruppen war, weil die jüdischen Eigentümer häufig Pro-Israelische Veranstaltungen hatten. Die Zeitschrift hat ein Mitglied der extremistischen Gruppenarmee des Islams zitiert. Der französische Geheimdienst hatte 2011 schon darauf hingewiesen das dieses Theater zum Ziel von Terroranschlägen werden könnte, da die Eigentümer jüdisch sind.”

    Die Band „Eagles of Death Metal“, die am Theater spielte, als der Terroranschlag stattfand, hat die Tourne in Tel Avivs Barby Klub im Juli begonnen .

    Pascal Laloux, einer der ehemaligen Eigentümer des Theaters, hat am Samstag gesagt, dass das Theater im September nach 40 Jahren “verkauft wurde.”

    “Wir werden verwüstet, weil wir jeden gekannt haben, der dort gearbeitet hat”, hatte er Israels Kanal 2 Nachrichten erzählt.

    Sein Bruder Joel, der Miteigentümer, hat Kanal 2 gesagt, dass sie das Theater am 11. September verkauft haben, und erst kürzlich nach Israel emigrierten. Er erzählte, dass er einen Anruf vom Theater zur Zeit des Angriffs entgegengenommen hat “und dabei das Geschützfeuer hören konnte.”

    Er hat auch gesagt, dass ein Mitglied „Eagles of Death Metal“ durch eine Kugel “getroffen wurde und getötet wurde.” Es gab aber keine Bestätigung davon. “Es gibt Blut überall”, hat er gesagt. “Man wird drei Tage brauchen, um gerade das zu reinigen.”

    Pascal hat auch gesagt, dass sich die Einwohner von Paris nach diesen Terroranschlägen nicht mehr sicher fühlen,”

    “Die Terroristen haben keine Regeln”, hat Pascal gesagt. „Im Kampf gegen den Terror müssen wir den Stier an den Hörnern packen”! „Aber Frankreich macht das nie!!“
    Quelle: Times of Israel
    Jewish owners recently sold Paris’s Bataclan theater, where IS killed dozens
    ‘We’re devastated because we knew everyone who worked there,’ says former owner Pascal Laloux
    By Times of Israel staff

    The Bataclan theater, targeted in Friday night’s Paris terror attacks, was Jewish-owned for decades, but was sold two months ago, its former owners said. Hier zum Original….

  32. Bernhard von Klärwo
    Montag, 16. November 2015 11:22
    32

    GESCHIEHT DEN GIERIGEN, MEIST ISLAMISCHEN, EROBERERN RECHT:

    15.11.15
    „“Anschläge in Paris
    Flüchtlinge sehen sich unter Generalverdacht

    Die Terroranschläge von Paris verunsichern die Asylsuchenden in Deutschland: Sie spüren mehr Furcht und Ablehnung. Flüchtlingshelfer berichten zugleich von beängstigenden Erfahrungen. Von Sabine Menkens

    Holger Michel ist noch immer ganz entsetzt, wenn er daran denkt, wie schnell nach den Anschlägen von Paris (…) die ersten hämischen Einträge auf Facebook auftauchten. „Ihr holt sie ins Land, jetzt habt ihr den Salat“ – so in etwa lauteten einschlägige Kommentare im Netz. „Dabei sind die meisten der Flüchtlinge, die wir hier betreuen, genau vor diesem Terror des IS geflohen“, sagt(LÜGT) der Sprecher der freiwilligen Helfer in der Flüchtlingsunterkunft im Berliner Rathaus Wilmersdorf. „Das Entsetzen über die Anschläge in Frankreich war groß.““ DENN NUN AHNEN SIE DAS BRÖCKELN DER WILLKOMMENKULTUR, HIHIHI!

    (…)

    Für ein Paar sei der samstägliche Einkauf zu einem regelrechten Spießrutenlauf ausgeufert. Überall habe es Getuschel und halblaut ausgesprochene Schmähungen gegeben, so Hennings. „Die Flüchtlinge sind sich bewusst, welche Ängste der Anschlag in der Bevölkerung auslöst – und dass es genau der Plan der Terroristen ist, die westliche Gesellschaft zu verunsichern und zu spalten.“
    DA GIBT´S NICHTS ZU SPALTEN, DENN ORIENTALEN GEHÖREN EH NICHT ZUM OKZIDENT!!!

    (…)

    Die Bundestagsabgeordnete(GRÜNE FRANZISKA BRANTNER) hat selbst während des Studiums ein Jahr lang in der Gegend um das Pariser Konzerthaus Bataclan gelebt, war zahlreiche Male in dem attackierten Restaurant „Le Petit Cambodge“ essen.““

    FAST KÖNNTE ICH SCHADENFEUDE EMPFINDEN:

    „“Das Schockierende ist, dass die Täter genau die Orte ausgesucht haben, in denen das linke, weltoffene, multikulturelle Milieu verkehrt“, sagt Brantner, die froh ist, keinen ihrer Freunde verloren zu haben. „Das macht den Leuten am meisten Angst: dass die Täter unter uns sind(GEGEN UNS LINKE ISLAM-VERSTEHER SIND, GELL!).

    Das sieht auch Victoria Baxter so. Vor 30 Jahren kam sie aus Ghana nach Deutschland. Heute möchte sie dem Land, das so viel für sie getan hat, etwas zurückgeben. Seit vier Monaten engagiert sie sich ehrenamtlich als Helferin am Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso)…““
    UM DEN FREMDLINGEN WILLKOMMENSKULTUR ANGEDEIHEN ZU LASSEN, DAMIT SIE SCHÖNE LOCK-BILDER IN IHRE STEINZEITLÄNDER SCHICKEN KÖNNEN!

    „“Unter den Security-Angestellten seien auch Islamisten (Link: http://www.welt.de/148853786) , die sich gezielt Flüchtlinge herauspickten, berichtet sie.

    Ein radikaler Syrer hätte sie sogar tätlich angegriffen und beschimpft, von einer „Negerin“ lasse er sich gar nichts sagen. „Die IS-Leute sind schon da“, sagt Baxter.““
    QUATSCH, DAS SIND DOCH GANZ NORMALE ISLAM-FROMME ARABER, DIE DEN HAUTFARBEN-RASSISMUS ERFUNDEN HABEN!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148874543/Fluechtlinge-sehen-sich-unter-Generalverdacht.html?config=print

    WAS SIND DAS EIGENTLICH für Security-Firmen, die Berlin beschäftigt? Türkische Mafia u. arabische multikriminelle Großfamilienmitglieder???

  33. 33

    „Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.“

    Und klar ist auch warum. Das übliche eben. FAULHEIT und FEIGHEIT dagegen vorzugehen. Man will halt einfach nicht wahrhaben daß man jetzt plötzlich ARBEITEN soll. Zusätzlich zu den Arbeiten die man sonst schon hat. Jetzt auch noch in den Krieg ziehen? Da ist man halt noch ein bischen träge. Aber meistens steigert man sich dann immer mehr wenn man erst mal angefangen hat. Positiv bleiben Leute. Letztenendes werden wir diesen Feind vollständig zerstören.

  34. 34

    „Putin ruft nach Anschlägen zum Kampf auf“ ( SEHR GUT ).

    „Moskau wirft schon seit Wochen Bomben auf die Terrormiliz in Syrien. Jetzt bekennt sich der IS zu den Anschlägen in Paris. Putin spricht vom „Teufel“ und will, dass sich die internationale Gemeinschaft im Kampf gegen den Terrorismus vereint.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach den Anschlägen von Paris die internationale Gemeinschaft zum gemeinsamen „Kampf gegen den Teufel“ aufgerufen. „Diese Tragödie ist ein erneuter Beweis für die Barbarei des Terrorismus, der eine Herausforderung für die menschliche Zivilisation ist“, heißt es in einem Beileidstelegramm Putins an den französischen Präsidenten François Hollande. „Die internationale Gemeinschaft muss sich zu einem effektiven Kampf gegen den Teufel vereinen.“ Putin bot Frankreich zudem Unterstützung bei den Ermittlungen an.

    Mit dem Aufruf geht Moskau über Solidaritätsbekundungen hinaus. Vielmehr bekräftigte Russland seine Forderung nach einer „Koalition der Gleichgesinnten“ im Kampf gegen den Islamischen Staat. „Politische Solidarität reicht nicht. Russland und der Westen müssen eine breite Militärkoordination bilden, um die Quellen des Extremismus zu liquidieren“, sagte der einflussreiche Außenpolitiker Alexej Puschkow in Moskau. Es gehe insbesondere um eine gemeinsame Strategie, den IS in Syrien und im Irak zu stoppen, sagte der Abgeordnete.

    Die Terrormiliz hat weite Teile Syriens und des Iraks erobert und dort ein Kalifat ausgerufen und versucht andere Staaten mit Anschlägen zu destabilisieren. Russland fliegt bereits seit einigen Wochen gegen den IS Luftangriffe in Syrien.

    TEUFEL, 👿 stimmt ganz genau. Putin ist ein weiser Mann. Wäre Trump jetzt schon dran, dann wäre die Sache mit dem Bündniss geritzt. Bei Obama bin ich mir noch nicht ganz sicher. Aber mal abwarten. Villeicht wird selbst er jetzt zu einem Mann, den man gebrauchen kann.

  35. 35

    Doch glatt den Link verpennt.
    http://www.n-tv.de/politik/Putin-ruft-nach-Anschlaegen-zum-Kampf-auf-article16353701.html

  36. 36

    @ Carl Weldle
    # 27

    Schade, daß das Video inzwischen gesperrt wurde.
    War echt witzig zu sehen, wie die großen afrikanischen Kämpfer der Reihe nach zu Boden gegangen sind. So toll scheinen die Muskeln dann auch nicht zu funktionieren.

    Und Blondienen angrapschen ist ziemlich schmerzhaft, manchmal jedenfalls. Die brauchen dringend Gegenwind. Sie scheinen nämlich zu glauben, daß sie hier alles machen können, was ihnen so unterm verbannten Ponny druchzischt.

    Sie müssen es einfach spüren. Theorie ist nicht deren Stärke. Dann lernen sie das auch und respektieren uns hier. Sie wissen, dann, daß wir keine erbärmlichen prinzipienlosen Feiglinge sind.