Islamterror in Paris: Eine unmittelbare Folge von Merkels wahnsinniger Politik der offenen Grenzen

Merkel Kriegsstifterin

"Flüchtlinge" bringen eine Mio. Waffen mit (Quelle)

Am meisten empört mich das ohrenbetäubende Schweigen zu den Verursachern des Anschlags. Hier kann ich nur Benjamin Netanjahu mit seiner Schweigeminute vor der UN anschliessen (https://www.youtube.com/watch?v=YllqrXMkDWo). NUR das Handelsblatt verweist auf den Hintergrund IS / Islam. Auch wenn jedem klar ist, wo das Muster herkommt (Sprengstoffgürtel, Selbstmordattentäter etc.), KEINER spricht es aus – denn keiner will ein Nazi sein! Die Gesellschaft erstickt an ihren Tabus. Ein rationaler Diskurs über Ursachen ist nicht  mehr möglich.

***

 

Michael Mannheimer, 17.11.2015

Ohrenbetäubendes Schweigen von Medien und Politik zur wahren Ursache der Pariser Anschläge

Nun ist es gewiss: Der Anschlag in Paris war das Werk einer hoch organisierten islamischen Terrorgruppe, die sich gezielt das jüdische Theater Bataclan aussuchte. Die Französische Ausgabe von Le Point veröffentlichte einen Kommentar zu den Terroranschlägen in Paris mit dem Hinweis, dass das Theater Bataclan ein seit Jahren traditionelles Ziel für die antizionistischen/antiisraelische Gruppen sei. Le Point weist darauf hin, dass der Grund für diese Angriffe u.a. der jüdische Eigentümer Bataclan sei. Dazu kommt noch, dass in diesem Theater jüdische Organisationen regelmäßig ihre Konferenzen abhalten, zusätzlich gab es Veranstaltungen, um Spenden für die israelische Grenzpolizei MAGAV zu sammeln. (LePoint http://www.lepoint.fr/societe/le-bataclan-une-cible-regulierement-visee-14-11-2015-1981544_23.php

Und es ist gewiss: Ohne die verbrecherische Politik Merkels (Verbrecherisch, weil sie fortgesetzt dutzende von deutschen Hoheitsgesetzen bricht und übergeht) wäre dieser Anschlag vermutlich nicht, jedenfalls nicht in dieser verheerenden Form möglich gewesen. Denn die Waffen kamen zum Teil über die offenen Grenzen von Merkels-Deutschland So wurde einer der mutmaßlichen Attentäter in Bayern gefasst, rein zufällig als Ergebnis im Zug einer durchgeführten Schleierfahnung. (http://www.br.de/nachrichten/schleierfahnder-attentat-paris-100.html)

Damit ist Merkel eine der Hauptschuldigen an diesem Anschlag - und kann sich ihre heuchlerische Anteilnahme bei den zurückgebliebenen der Opfer sparen. Einen entsprechenden wütenden Brief einer Französin an Merkel werde ich die nächsten Stunden publizieren.

Paris-Attentäter reisten vermutlich über Deutschland ein

Reisten die Terroristen von Paris über Deutschland ein? Ein möglicher Komplize der acht getöteten Terroristen könnte bereits am vergangenen Donnerstag in Bayern gefasst worden sein. - Französische Behörden wurden informiert. (Meldung vom 14.11.2015)

Nach den Terror-Anschlägen von Paris läuft die Suche nach den Hintermännern. Ein möglicher Komplize der acht getöteten Terroristen könnte bereits am vergangenen Donnerstag in Bayern gefasst worden sein. Das berichtet der "Bayerische Rundfunk" unter Berufung auf Polizeikreise.

Schleierfahnder der Rosenheimer Polizei hätten demnach vor wenigen Tagen einen aus Montenegro stammenden Mann festgenommen, der vermutlich zum Kreis der Attentäter von Paris gehört. Der verhaftete Mann sei in seinem Wagen auf der Autobahn Salzburg-München unterwegs gewesen und routinemäßig kontrolliert worden... (http://www.mmnews.de/index.php/politik/58291-2015-11-14-09-44-35)

Die Lügenpresse macht ihrem Ruf mal wieder alle Ehre

Bis zum Schluss verschwiegen die meisten Medien den jüdischen Hintergrund der Pariser Attentate. Bis zum Schluss machten sie einen geradezu auffälligen Bogen um die Erwähnung des Wortes "Islam". Bis zum Schluss sagten sie, irgend jemand habe  wohl "Allahu-Akhbar-Rufe" gehört.  Das habe aber nichts zu bedeuten habe und solle nicht überintrepretiert werden. Zu der Zeit war bereits klar, dass über hundert Menschen von den Moslems ermordet waren.

Und bis heute verschweigen sie, dass in vielen Ländern Jubel und Jubelstürme bei Moslems ausbrachen. Jewsnews berichtet in seinem Artikel darüber: Anhaltende und auch unverhohlene Freude über die Terroranschläge bei vielen Muslimen (http://www.jewsnews.co.il/2015/01/08/hundreds-of-muslims-in-sweden-celebrate-paris-terrorist-attack-on-a-fb-page-declaring-islam-will-take-over-the-world/).

Wo hatten wir das schon mal: richtig: Bei 9711 war die Freude der Moslems weltweit zu hören. In Gaza tanzten damals die Weiber, und die Männer schossen mit ihren Gewehren in die Luft. Auch in Deutschland jubelten viele Türken. Berichtet hat dies kein einziges Medium.

"Pro-Asyl"-Erfinder Jürgen Micksch, ev. Theologe u. Pfarrer, in seiner Jugend Schauspieler, warnte 2013 schon: "Grundsätzlich sollte der Begriff „Islamismus“ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt." ( „Micksch: 'Grundsätzlich sollte der Begriff 'Islamismus' vermieden werden'”, in: „grenzgängerbeatz – Eren Güvercin's Schreibecke“, 17. Juni 2013). Ja Herr Miksch. Hätten sie in Ihrer unendlichen Gutmenschlichkeit im Dritten Reich vielleicht auch folgebndes von sich gegeben:

"Grundsätzlich sollte der Begriff „Nagionalsozialismus“ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Nagionalsozialismus und Gewalt nahegelegt."

 

Merkel ist "tief erschüttert. Das Wort Islam kommt in ihrer Erschütterungsrede allerdings nirgendwo vor

Die Wörter Islam, Muslime, Koran, Alahu Akbar kommen im Zusammenhang mit diesen abscheulichen Verbrechen in Paris so gut wie nie in den Medien vor. Auch bei MERKEL nicht. Zitat aus der Tagesschau vom 14.11.2015 02:20 Uh:

Kanzlerin Merkel will sich um 9.00 Uhr im Kanzleramt zu den Vorgängen äußern. Schriftlich erklärte sie bereits: "Ich bin tief erschüttert von den Nachrichten und Bildern, die uns aus Paris erreichen. Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei den Opfern der offensichtlich terroristischen Angriffe, ihren Angehörigen sowie allen Menschen in Paris." Die Bundesregierung stehe in Kontakt mit der französischen Regierung und habe ihr die Anteilnahme und Solidarität der Menschen in Deutschland übermittelt.""
https://www.tagesschau.de/anschlaege-paris-111.html

 

Was getan werden müsste. Aber nicht getan wird.

Jetzt sind alle paralysiert vor Angst und wollen mehr Sicherheit. Was wird also gemacht?

Nein, sie schicken nicht alle Moslems aus dem Land und schließen alle Moscheen und sperren alle Netzwerke, in denen Jugendliche und junge dumme Mädchen mit ihren Dschihadistenhelden chatten können - ohne allerdings in Terrorverdacht zui geraten, wohingegen jede rechts zugeordnete Äußerung per se schon der Terror selbst ist. Sie entziehen auch nicht den hunderten Syrienheimkehrern - geübt nun im Bombenlegen und Kopfabschneiden - den Pass und schieben diese systematisch in ihre Heimatländer ab. Sie unterbinden nicht sofort jeden Islamunterricht an den Schulen - wo ein Islam gelehrt wird, den es nicht gibt. Sie stoppen nicht jeden weiteren Moscheenbau, sondern im Gegenteil sie sehen in den Moscheen die Lösung für das Problem. Weil dort der "friedliche" islam gelehrt wird. Hier zwei Beispiele, was in den Moscheen Deutschlands gepredigt wird:

Sure 2, Vers 191:
"Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ..."

 
Sure 2, Vers 193:
"Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. ..."

Unmenschliche Maßnahmen? Nein. Eine adäquate und notwendige Form der Antwort zur wahren globalen Gefahr: Denn der Terror kommt direkt aus dem Herzen des Islam. Und niemand weiß das besser als Moslems. Die ägyptischen Behörden etwa ließen zehntausende (!) Moscheen und Hinterhof-Gebetsräume schließen, um die dortigen terroristischen Umtreibe zu unterbinden. Publiziert hat das hier kaum ein Medium.

Merkel und Co handeln jedoch vorsätzlich. Hochverrat und Schlepperei und wie  Merkels Worte vor wenigen  das sie bei ihrer Aussage bleibt, dass es keine Obergrenze geben wird, lassen noch Schlimmeres ahnen.

Merkel hat lebende Bomben in die Länder geholt. Und  hat dafür gesorgt, daß sich solche Terroristen überall "frei bewegen" können und an jede Art von Waffen gelangen.

Der vom Westen verfemte syrische Präsident und Staatschef Baschar al-Assad hat europäische Staaten davor gewarnt, Waffen an die Rebellen in seinem Land zu liefern. "Wenn die Europäer Waffen liefern, wird der Hinterhof Europas terroristisch, und Europa wird den Preis dafür zahlen", sagte Assad in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Eine Folge von Lieferungen an die Opposition wäre der Export des Terrorismus nach Europa, sagte Assad. "Terroristen werden kampferfahren und mit extremistischer Ideologie ausgerüstet zurückkehren."

Weitere Schuldige: Presse, Regierung, Justiz

Ohne Frage hat an diesen Anschlägen die Lügenpresse durch ihre Verweigerungshaltung zur Wahrheit auch einen besonders großen, wenn nicht entscheidenden Anteil Schuld. Wer Verbrecher nicht als das benennt, was sie sind, handelt bösartig und fahrlässig. Und hintergeht das Volk, indem es dieses angesichts einer tödlichen Gefahr im Dunkeln tappen lässt. Es ist in etwa so - und man beachte, dies ist ein Analogieschluss - als wäre bei uns die Pest ausgebrochen. Und als würden die an der Regierung sitzenden Tierschützer die Ursache der Pest - die Ratte - verschweigen aus Angst, dass es alle Ratten fortan gejagt und vertreiben würden.

Aber auch im Justizministerium sitzen Hochverräter. Dort will man die verbindlichen Asylgesetze und Einreisebestimmungen umgehen durch neue Gesetze, die für Illegale Immigranten Ausnahmeregelungen schaffen sollen. (https://www.netzplanet.net/illegale-einreise-nach-deutschland-strafbare-handlung/). Auch das ist ein weiterer unfassbarer Verstoß gegen das Grundgesetz, wo es in Art3 Absatz 3 wie folgt heißt:

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Das deutsche Volk muss sich erheben. Es hat niemanden, der ihm beiseite steht. Im Gegenteil: sämtliche Kräfte der Gesellschaft, einschließlich der Kirchen), haben sich gegen den Souverän verschworen. Wir haben es in der Hand: Schweigend untergehen - oder kämpfend zu einer neuen, stolzen Nation werden.


 

Tags »

53 Kommentare

  1. 1

    Warum macht Frankreich seine Grenzen zu? Ist doch ganz leicht zu verstehen: Dann können keine ,,Flüchtlinge" aus Deutschland nach Frankreich strömen unds sie bleiben schön in Deutschland - Frau Dr. Merkel hat sie gerufen. Und damit sie bleiben können, werden Gesetze reihenweise gebrochen, sogar Bauvorschriften werden außer Kraft gesetzt (aklso waren sie bisher nur Schikane). eigentlich müsste man alle Spitzbuben (außer Gewaltverbrecher) aus den Kittchen entlassen, sie sind harmlos gegen unsere Parlamentarier auf allen Ebenen und aus allen Parteien.

  2. 2

    Wer nach allen Seiten offen ist, hat irgendwann

    mal den Arsch offen.

    +++++

    Warum nur haben wir solche Pfeifen in Bruxelles???

    +++++

    In Europa sind sich alle nur einig, wenn es darum

    geht Deutschland zu melken.

    Sollten wir mal Wünsche vorbringen, ducken sich

    Alle weg.

    Alle !!!

  3. 3

    @ Klabautermann # 2

    Richtig !

    Aber . Die Franzosen sind stinkig ! Die kriegen das ja auch mit , daß "unsere" Wachtula mit absoluter Gewalt die Grenzen offen lassen läßt . Frankreich macht dicht und Deutschland läßt alles sperrangelweit auf .
    Das gibt Ärger . Wetten , daß spätestens nächste Woche der Laden dicht ist ?
    Die Franzmänner haben jetzt genug von Wachtulas Spielchen !
    Ich hab mir die Nachrichten angesehen bei FRANCE24 , was es da zu hören gibt ist schon bemerkenswert . Die sind wie gesagt stocksauer !
    Marine le Pen wird Staatspräsidentin und dann muß sich "Wachtula Zonensis" warm anziehen !
    Dann ist Schluß mit lustig .

    LG . . . . "Törminäter" 😉

  4. 4

    Wer nicht hören will , muß fühlen . . . hähähähä 😉

    https://lh3.googleusercontent.com/proxy/8KYKjDVMAju8p7b1TRT7-32sTcY4-y9ihU0J4clj3riPj0nqdF-XitvLYSacJqyekpl4YXzhImLqIee0e5z4n10-YPHyKM93Jvm9H5rbsuNpGSVVUkpXUpPrK_WX=w633-h352

    Frau von der Leine , der schmale Gabriel und der Steinbeisser sind auch schon da !
    Ab , nach Camp David . . . . hähähähääääääää !

  5. 5

    Persönlich bin ich der Meinung, dass Europa KEINEM einzigen mohammedanischen sog. "Flüchtling" gestatten sollte a) einzureisen und b) einen Asylantrag zu stellen. Sollen sich die reichen Glaubensbrüder am Golf oder eines der anderen 57 OIC Länder um diese "Menschen" kümmern.

    Wir brauchen keinen einzigen Sprenggläubigen in unseren Ländern. Sie können nichts außer uns zu gefährden und in der Tasche zu liegen.

    Weiters sind mohammedanische Verbrecher, nach ihrer Haftstrafe, abzuschieben. Ihre abhängigen Angehörigen müssen folgen. Ob die Angehörigen gerade in einer Ausbildung stecken oder krank sind kümmert mich nicht.

  6. 6

    A b s a g e.

    Gerade kommt die Nachricht, dass das Fußball Länderspiel zwischen der "Mannschaft" und der niederländischen Nationalmannschaft abgesagt wurde.

    Mal ein gute Nachricht, denn dieses Spiel als "Solidarität" und "wir knicken nicht ein" der islamophilen Eliten symbolisch durchzuführen war einfach nur peinlich, denn die Ursache "Islam/islamische Kultur wollen die Eliten ums Verrecken nicht wahr haben.

    Dagegen hilft auch kein Militär.

    Dem Islam und seine Sprenggläubigen muss der Kampf gelten, wenn die Menschheit zivil bleiben möchte.

    Dazu muss auch der Westen bereit sei, um auch einige sozialistische Fehlentwicklungen bei sich zu korrigieren.

  7. Wolfram Hüttermann
    Dienstag, 17. November 2015 19:40
    7

    Es gibt eine Philosophie, an die fast alle Kommentatoren hier gemeinsam mit unseren Politikern glauben. Das ist der säkulare Humanismus. Dort sagt man, der Mensch sei im Kern gut und Gott brauche man nicht.

    Aber das stimmt nicht. Der Mensch ist im Kern nicht gut und Gott ist nötig und greift auch immer wieder ein, wenn es sein muss.

    Ich hoffe, dass möglichst viele Kommentatoren sich dieser Philosophie entledigen und zu Jesus kommen.

  8. 8

    Terminator

    Wir müssen aber auch festhalten, daß die Franzen

    damals als wir bei Wien gegen die Osmanen und die

    Hilfstruppen gekämpft haben, die Franzen aufgrund

    des Spanischen Erbfolgekrieges uns in den Rücken

    gefallen sind und in der Pfalz einmarschiert sind.

  9. 9

    Unser Leben war schön!

    Wer kam auch die MM. Gelöscht! Idee Moslems nach Europa

    herein zu lassen ??

    Wir hätten doch gewarnt sein sollen.

    Oder wollten die Wien beim Prater - Bau helfen ???

  10. 10

    Re-nationalisierung ist ein Baustein gegen diesen Wahnsinn. Europaweit. So hat jedes Land die Mittel im Inneren für Recht, Gesetz, Sicherheit, Wohlstand, etc des eigenen Volkes zu sorgen!

    Die finanz. Mittel bleiben im Lande (eig.Währung) und können entsprechend verwendet werden! Dabei ist die Zugehörigkeit zu einer Ethnie völlig unerheblich, sondern die Assimilierung von Einwanderern in das jeweilige Staatsvolk und die jeweilige Leitkultur zwingend notwendig!

  11. 11

    So, jetzt wird Fussball zum Terrrorfeld. Wenn nix, dann aber werden die Deutschen doch endlich aufwachen und auf die Barrikaden gehen. Vielleicht noch 2-3 Anschläge mit Toten und die Muskels können auswandern. Der IS ist doch für etwas gut! Die Wut auf die Kamelficker wird exponentiell hochgehen. Endlich zeigt diese Primatenideologie ihr wahres Gesicht. Jetzt nur weg mit den Schweinepolitikern und zurückschlagen!

  12. 12

    @ Wolfram Hüttermann

    Nö! Seit ich in einer völlig linksversifften Stadt wohne - und das tue ich schon seit einigen Jahren, rein beruflich bedingt - weiß ich, dass es sogar ein äußerst krasses Gefälle in Sachen Intelligenz, Bildung, sozialem Verhalten, Fleiß, Kompetenz und geistig-kulturellem Niveau gibt! Und ohne in rassistische Gefilde abdriften zu wollen, kann man die verschiedenen Gattungen der Menschheit leider in zwei Kategorien unterteilen, zu der auf der einen Seite die westlich-zivilisierte Welt und die Asiaten, auf der anderen Seite und als Gegenpol die Osteuropäer, Türken, Schwarzafrikaner und die Menschen aus dem Bereich Vorderasien-Arabien gehören.

  13. 13

    @7Wolfram Hüttermann

    Vergessen Sie es.
    Ich brauch keinen Übervater um in Selbstkasteiung, Verleugnung und Schuldkomplexen durch die Welt zu gehen! Der Glaube, es sei Ihnen aber gegönnt.

  14. 14

    @11Pimentos

    Was muss das für eine friedliche Zeit gewesen sein als Deutschland das aller erste Mal Weltmeister geworden ist.

    Keine Polizei. Keine aggro. Linken,Moslems,Hools,keine Bomben-Stimmung! Keine überbezahlten Buntlinge auf dem Platz. Die Hymne wurde, so glaube ich, wohl auch noch gesungen....

  15. 15

    @ Pimentos

    Die reGIERende Verbrecherbande und ihre Propagandamaschinerie tun alles, damit sich die "Wut" des Schlafmichels eben NICHT "gegen die Kamelficker" oder gegen die Wahnsinnigen richtet, die sie ohne Not zu tausenden unkontrolliert hereinlassen:

    Heut abend muß der Michel sein Bier halt ohne Fußball trinken.

    Wenn sie ihm aber auch noch das Bierchen verbieten, ist es bereits zu spät!

    Wer das Leben verschläft, der wird hart bestraft!

  16. Wolfram Hüttermann
    Dienstag, 17. November 2015 20:53
    16

    @Kettenraucher

    Wenn Sie meinen, dass Sie gut sind, dann glaube ich das nur, wenn Sie noch nie ihre Eltern oder Erziehungsberechtigten angelogen haben. Das hat bis auf Jesus schon jeder.

  17. 17

    Fußball abgesagt? = 2 Prozent mehr für die AfD.
    Nimm dem Proloarsch alles weg. Bier, Zigaretten.
    Beim Fußball hört es auf.

  18. 18

    Solange Malle offen ist und die Absage nicht zum Dauerzustand wird geschiet garnichts. Nicht mal wenns Bier und der Glimmstengel teurer werden muckt einer auf.

    Erst wenns merkbar ans Geld/Auto/Wohnung geht, dann eventuell!

    Aber dafür werden die Hanygebühren billiger und das Roaming fällt weg. Ja welch Fortschritt, danke EU ! Grrrr!

  19. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 17. November 2015 22:30
    19

    Wo ist Merkel, Gabriel, de Misiere, Maas und Co. die im Hannover Fussballstadion für die letzten blutigen Terrortagen von Paris „ein Zeichen“ setzen wollten? Mehrere tausend teuer finanzierte, hochgerüstete Polizisten inkl. der Innenministerium-Stab bringen es nicht fertig ein nun politisch instrumentalisiertes Fussballspiel zu schützen! Das Spiel wurde wegen Verdacht auf einen Anschlag nun wie in allen Medien bekanntgeworden, abgesagt.Eine deutsche Stadt ist nun im Ausnahmezustand. Es zeigt, dass dieses großspurige, politikprotzige- zynische „Zeichen setzen“ wie kleine Kinder: „es darf nicht sein, was sein kann“, nun kläglich in die Hose gegangen ist. Wenn die derzeitige Gefährdungslage nicht so extrem wäre, man hat es fast schon im Voraus erahnt dass es so kommen wird.
    Einenteils ist Gottseidank nichts passiert, andernteils wo führt dieser Wahnsinn nun hin? Mitten in den Islam –Terrorkrieg in Europa und mitten in die völlig falsche Flüchtlings- und Einwanderungspolitik – die Abschaffung der Freiheit, unsere freie Lebensart und unsere westlichen Werte stehen auf dem Spiel, wenn nicht sogar die Abschaffung Deutschlands wie wir es noch kennen. Und Merkel –als wäre es ihr Land - ganz Vorne als Input dabei.Wann hört dieser Albtraum endlich auf?
    Und was trägt die AfD dazu bei?

    Ps. Und die Bild ist mit Reklame nun auch schon auf der "die Welt".
    Passt ganz in oben beschriebenes Szenario.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148924867/Fuer-Pegida-ist-Merkel-die-gefaehrlichste-Frau-Europas.html

  20. 20

    Vielen Dank Frau Merkel!

    Durch Ihre weltbewegende Kuschelpolitik und die daraus resultierende Installation von Jihadisten in jedem hochfrequentierten Ort Europas, verleihen wir Ihnen das Bundesverdienstkreuz erster Klasse!

  21. 21

    Man darf doch nicht das Thema Flüchtlinge und Anschläge zusammen in einen Topf werfen. Die fliehen doch schließlich selber eben ganz genau vor diesem schrecklichen IS -
    so behaupten seit Tagen viele "Gut"Menschen.

    ABER:

    "Mehrheit der Syrer flieht vor Assad, und nicht vor dem IS."

    So zu lesen z.B. in DIE ZEIT v. 7.10.2015
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/fluechtlinge-syrien-baschar-al-assad-gewalt-fluchtgrund

    Womöglich weil sie mit dem IS sogar sympathisieren oder vorher gemeinsam mit ihm gegen Assad kämpften?

    Wie auch immer, man darf das eine nicht ohne das andere betrachten.

  22. 22

    Wahnsinn ? Was geht darüber hinaus ?
    Es ist die Besessenheit.
    Merkel ist besessen und viele Menschen beschwichtigen dies mit Wahnsinn.
    Solange dies beschwichtigt wird in dem Begriff "Wahnsinn" können wir keine Lösung erreichen.

  23. 23

    "Jetzt sind alle paralysiert vor Angst und wollen mehr Sicherheit. Was wird also gemacht?

    Nein, sie schicken nicht alle Moslems aus dem Land und schließen alle Moscheen und sperren alle Netzwerke, in denen Jugendliche und junge dumme Mädchen mit ihren Dschihadistenhelden chatten können - ohne allerdings in Terrorverdacht zu geraten, wohingegen jede rechts zugeordnete Äußerung per se schon der Terror selbst ist."

    Den fand ich ganz gut..... 😉

    @ schwabenland-heimatland
    19 #

    Dieser Welt-Artikel ist ziemlich unterirdisch.
    Um einmal mit Straches Worten zu reden:

    "Wahr ist, daß das die beste Rede war, die JEMALS und bis heute auf deutschem Boden gehalten wurde."

    https://www.youtube.com/watch?v=wLzu9BMMnik
    PEGIDA Dresden 16.11.2015 Rede von Tatjana Festerling 1 vor über 30 000 Patrioten

    https://www.youtube.com/watch?v=xyKTSq5fqwk
    PEGIDA Dresden 16.11.2015 Rede von Tatjana Festerling (2) vor über 30 000 Patrioten

    Und könnte dieser Welt-Schmierfink auch nur annähernd schreiben, oder eine Situation beurteilen können, dann würde er sogar in einer richtigen Redaktion arbeiten dürfen. Jaja, Tja Tja, die Festerling "giftet" ....... und die Merkel LANGWEILT und schreitet tapfer im nationalen Selbstmordprogramm fort!

    Heute konnte ich einen Nichtwähler zur AfD bekehren.
    Mein Weinhändler wollte mich am Telefon wiedermal anschnattern, um mir was anzudrehen. Da ich zur Zeit nix brauche, als genug Nachschub vorhanden, dachte ich mir, ich nutze das mal umgedreht. Überhaupt werde ich jetzt jeden Werbe-Nerv-Anruf mit Gegenpropaganda beantworten und für die AfD werben. HÖHÖ.

    Win Win,sozusagen. 🙂
    Der war aber auch leicht zu knacken, ziemlich frustriert und gegen diesen Asylwahnsinn. Ich mußte nur sagen, daß er so die Alte am schnellsten los werden kann. Und schwupps, hat er ja gesagt. Also Leute, macht euch ran! Das schaffen wir....

  24. 24

    @ Gerd 21

    Ich möchte niemand belehren. Aber. Syriens

    Präsident Bschar al Assad ist aus Sicht des

    griechisch- melekitischen Patriarchen das

    Opfer gezielter Diffamierung.

    Und so weiter.

    Assad wird schlecht geredet !!!

    Syrien ist das einzige Land in der Region,

    in dem der Islam nicht Staatsreligion ist.

  25. 25

    @ Gerd 21 #

    in Anlehnung an Klabauter 24 #

    da gibts einen guten Beitrag dazu, den ich für realtiv kompetent halte.

    https://www.youtube.com/watch?v=4sk3unMulUY&list=PL3sHP4UzOos4pNmTpwvKtslf-_wveqdwb
    ISIS könnte ganz leicht besiegt werden - Webster Tarpley bei NuoViso-Talk

    Fakten, die nicht ganz uninteressant sind,wie ich finde.
    Auch Putin spricht von 40 Ländern, die sich aktiv an der Finanzierung dieses IS beteiligen, laut seinen Geheimdienstinformationen.

    Assad geht uns nix an. Das ist Sache der Syrer, wen die als Chef akzeptieren, nicht unsere.

    https://www.youtube.com/watch?v=fy5ieKElJrg
    Syrer über Putin und Russland: Was westliche Medien nicht zeigen #syrien #russland #putin

  26. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. November 2015 0:01
    26

    OT

    Mein Bruder, mein Sohn u. ich hatten schon ihr erbauendes Wort vermißt 😛

    15.11.2015
    ""Mehr als Ja und Amen | Großer Gott, hilf, dass wir nicht zu Hass verführt werden...

    Von MARGOT KÄSSMANN

    Lass nicht zu, Gott,
    dass Dein Name missbraucht wird für Terror und Mord...""
    http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/grosser-gott-hilf-dass-wir-nicht-verfuehrt-werden-zu-hass-und-ausgrenzung-43390322.bild.html

    Sie hat ein ver-rücktes Gebet kreiert,
    in dem ein einziger Gott regiert.
    Eh, Margot, da haben Sie sich vertan,
    Kaaba-Götze nicht unser Gott sein kann!
    Seit wann heißt unser Gott Allah?
    Bei Gutmenschin Käßmann - na klar!

    Für nichts mißbraucht wurde der Name Allah
    des Mondgotts, aus der schwarzen Kiste Kaaba.
    Allah verlangt nämlich "Ungläubige" zu töten;
    sowas hatte der Christengott noch nie vonnöten.
    Eh Margott, fallen Sie nicht darauf herein;
    Allah will größer als unser Herrgott sein!

    Koran 5;51
    "Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde (aber nicht mit euch). Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen). Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht."

    Koran 4;47
    "O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubet an das, was Wir herabsandten, bestätigend das, was (schon) bei euch ist, bevor Wir einige der Führer vernichten und sie umlegen auf ihre Rücken oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute(Juden) verfluchten. Und Allahs Befehl wird vollzogen werden."

    Koran 4;172
    "Christus wird es nicht verschmähen, ein (bloßer) Diener Allahs zu sein, auch nicht die (Allah) nahestehenden Engel. Und wenn einer es verschmäht, Allah zu dienen, und (zu) hochmütig (dazu) ist (hat das nichts zu bedeuten). Er wird sie (dereinst) alle zu sich versammeln."

    Koran 9;30
    "Und die Juden sagen, Esra/Uzair sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet!/Wie sie lügen!

    Koran 9;31
    "Sie haben sich ihre Gelehrten und Mönche sowie Christus, den Sohn der Maria, an Allahs Statt zu Herren genommen. Dabei ist ihnen (doch) nichts anderes befohlen worden, als einem einzigen Gott zu dienen, außer dem es keinen Gott gibt. Gepriesen sei er! (Er ist erhaben) über das, was sie (ihm an anderen Göttern) beigesellen."

    Koran 9;33
    "Er(Allah) ist es, Der Seinen Gesandten(Mohammed) mit der Rechtleitung und dem wahren Glauben(Islam) entsandt hat; Er setzt den wahren Glauben durch, bis Er die Oberhand über alle Religionen gewinnt, auch wenn das den Götzendienern zuwider ist."
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure9.html

  27. 27

    Nur mal zur INFO:

    Der IS ist nicht einfach der IS, also die paar Spackenloser, die auf dicke Hose machen.

    Diese ganze IS Thematik ist nur eine billige Ablenkung.

    Die IS ist der Islam per se, mit Saudi-Arabien, Katar, der Türkei, und direkt und indirekt, als
    Unterstützer und Förderer die USA und Europa, an der Spitze.

    Wir wissen doch, dass es DREI STUFEN DER ISLAMISIERUNG gibt, und der IS steht "nur" für die dritte Stufe. Während die "schleichende" Islamisierung und Dawa weitergeht.

    Der IS macht gerade mal 5% des Islamproblems aus, das kurz über lang zu lösen wäre.

    Die Islamisierung ist das Problem, das jetzt aber schön relativiert und vergessen wird.

  28. 28

    P.S. Diese Terroristen sind keine Terroristen im eigentlichen Sinne, sondern sind Soldaten der Islamländer, die Krieg führen. Keine käme auf die Idee, die Truppen der Länder im WK2 als verfeindete Terrorgruppen zu bezeichnen. Das wäre Orwellsches Neusprech.

  29. 29

    P.S.S. Viele Moslems sind gegen den IS, sah ich gerade im TV, mal wieder 😉 (viele Sympathisieren natürlich auch mit denen, gerade Männer, jüngere). ABER so gut wie alle, sind für die Islamisierung der westlichen Welt, Halal, Kopftuch, etc.......etc.....

    Scheiss auf den IS!! Das Problem Islamisierung war vor dem IS das Thema, und ist es auch während und nach dem IS das Thema. Wobei der IS eh nur der Kopf der Islamisierung ist, die auf vielen Fronten gekämpft wird.

  30. 30

    Wow! Respekt! Scharfsinnig!

    "Im Rahmen eines Interviews werde ich gefragt, wie Deutschland im Jahr 2035 aussehen werde. Die Antwort ist nicht leicht, [...]. Dennoch ein Versuch.

    Aller Voraussicht nach wird die Regierung der illegalen Invasion noch eine Weile zuschauen. Wegen der Winterstürme auf dem Mittelmeer und auf den Hochlanden in Afghanistan, Irak und Syrien wird der Zustrom ohnehin geringer, ab März wieder zunehmen. Mitte oder Ende 2016 wird auch die SPD einsehen, dass es so nicht weitergeht, und der Grenzschließung zustimmen, EU hin oder her. Bis die Grenzzäune stehen, werden rund 2-3 Millionen ‚Flüchtlinge’ eingewandert sein. Da die Lage in Syrien, Nordirak und Afrika auf Jahre hin wenig einladend bleibt und Asylverfahren der Rechtsanwaltsbranche einträgliche Geschäfte sichert, wird nur in Einzelfällen abgeschoben. Also richten sich die Migranten dauerhaft hier ein. Über den Familiennachzug kommen in den folgenden Jahren weitere 5 Millionen Fremde ins Land, davon 90% Muslime. Ob darüber hinaus über EU-Quoten oder im Rahmen deutscher humanitärer Alleingänge weitere Migranten einwandern, ist nicht zu sagen und bleibt außer Betracht. Unwahrscheinlich ist es nicht.

    Die meisten der rund 8 Millionen neuen Einwohner sprechen kein Deutsch, viele können weder lesen noch schreiben. Für das Wirtschaftsleben sind sie, von Handlangerjobs abgesehen, unbrauchbar. Das bestätigen auch die nun bekanntgewordenen Prognosen von Frau Nahles zur künftigen Zahl von Hartz IV-Empfängern. Hinzu kommen kulturspezifische Hürden. Viele Afghanen und Afrikaner sind in halbkriminellen Clanstrukturen aufgewachsen, die Idee der bürgerlichen, regelmäßigen Arbeit ist ihnen fremd. Schon jetzt berichten Sozialarbeiter, viele jugendliche Migranten – also die Mehrheit – würde allein nach dem Recht des Stärkeren leben; jeder Respekt vor dem Eigentum oder sonstigen Grenzen fehle. Von der kulturkreisbedingten Faulheit, Lethargie und Bildungsferne speziell der Muslime war hier schon öfter die Rede. Dass diese Prägungen sich ändern, ist so wenig zu erwarten wie ein Gelingen der Integration. Bisher sind alle europäischen Länder hieran gescheitert, und zwar ohne Ausnahme und trotz milliardenteurer Hilfsprogramme.

    Die acht Millionen Zuwanderer müssen nicht nur versorgt, sondern unterrichtet und ausgebildet werden. Das ist schlicht nicht möglich. Es fehlt an Lehrern, die Deutsch als Fremdsprache lehren können, es fehlt an Sozialarbeitern und Betreuern. Zu erwarten ist daher, dass sich viele Migranten gleichsam unbegleitet in der neuen Heimat einrichten – ohne die Sprache zu lernen, ohne Aussicht auf irgendeinen Job. In den Schulen wird das Niveau noch deutlicher sinken, der Weg vom Unterricht zur therapeutischen Verwahrung weiter beschritten. Privatschulen werden boomen, Leute mit halbwegs bürgerlichen Ansprüchen an die Ausbildung ihrer Kinder in bessere Viertel wegziehen. Das verstärkt Segregation und Ghettoisierung, die schon existierenden Parallelgesellschaften und No-Go-Areas werden wachsen.

    Schon jetzt erfordert die Versorgung der Migranten Milliarden, weit größere Beträge werden Krankenversorgung, Integrationsmaßnahmen, Wohnungsbau und die Mitte 2016 beschlossenen Grenzsicherungen verschlingen. Noch wehrt sich die Regierung gegen Steuererhöhungen, würde dies die Willkommenskultur doch endgültig kippen lassen. Also wird man zuerst die Haushaltssperre aufheben, schon lange ein Dorn im Auge der SPD, und neue Schulden machen. Auch das wird allerdings, wie schon jetzt in Griechenland, spätestens 2025 an ein Ende kommen. Dann bleiben nur neue Steuern. Dass die Regierung dann die Wirtschaft belastet, die doch Arbeitsplätze für all die Einwanderer stellen soll, ist unwahrscheinlich; auch die Erhöhung der Einkommenssteuer wird nicht reichen. So werden vermutlich Abgaben und solche Steuern erhöht, die alle betreffen: Mineralöl-, Versicherungs-, Mehrwertsteuer. Die Vermögenssteuer wird kommen und damit denen die Vermögenssubstanz entziehen, die ihr Geld nicht für Reisen oder Konsum ausgegeben, sondern für ihre Kinder Werte geschaffen haben.

    Auch diese Mehreinnahmen werden dauerhaft nicht genügen. Allein die Krankenversicherung von 8 Millionen Einwanderern kostet – ohne die Aufwendungen für Zahnbehandlungen ­– nach heutigem Stand 24 Milliarden Euro pro Jahr. Ferner gehen die Babyboomer in 10-15 Jahren in Rente, werden also von Steuerzahlern zu Transferempfängern. Dass dann die Neudeutschen und ihre bildungsfernen Nachkommen die Sozialversicherungen tragen, ist nach den bisherigen Erfahrungen mit muslimischen Einwanderern nicht zu erwarten. Folglich müssen Renten-, Pflege- und KV-Leistungen massiv gekürzt werden. Ebenso wird Hartz-IV auf den Prüfstand kommen. Mit dem Argument, den sozialen Frieden erhalten zu müssen, wird der Staat auf weitere Vermögenswerte zugreifen, sei es über Zwangshypotheken oder das Verbot von Auslandsbesitz. Die Worte des Essener Bischofs Franz-Josef Overbeck, Deutsche müssten Abschied „vom gewohnten Wohlstand“ nehmen, sind – auch wenn vom Kirchenmann eher als Glück verstanden – die treffende Einschätzung des Kommenden: Das Wohlstandniveau in Deutschland wird deutlich sinken, oder richtiger: Die Deutschen werden erfahren, was Armut wirklich heißt, und zwar weit entfernt von der jetzigen Armutsdefinition der Sozialverbände.

    Einher damit gehen politische Veränderungen. Weder die Wählerschaften der CDU noch die der SPD werden dem fiskalischen Entzug ihrer Lebensleistung freundlich zuschauen. Auch die sprunghaft steigende, klar migrationsbedingte Kriminalität sorgt dafür, dass sich die Wähler in Scharen abwenden. Sollte es zu schweren terroristischen Anschlägen durch eingewanderte Dschihadisten kommen, wird sich dieser Trend dramatisch verschärfen. So werden die beiden großen Volksparteien vermutlich untergehen. Zu groß ist der Vertrauensverlust in die Regierungsparteien, nicht sichtbar eine Person, die den Kurs ändern könnte. Neue Parteien mit klar konservativem Profil entstehen, wie schon in Frankreich, Holland, Finnland, Schweden, Ungarn oder Dänemark. Das wird die innere Spaltung des Landes vertiefen. Auf der einen Seite GRÜNE, LINKE und frühere Sozialdemokraten der Fahimi- und Nahles-Fraktion, ihnen gegenüber die konservativen Neuparteien. Zwischen beiden herrscht, wie derzeit in den USA, keine Verständigung. Politisch ist das Land kaum noch handlungsfähig.

    Auch die Einwanderer werden Parteien gründen. Da sich viele von ihnen über ihre Religion als Gemeinschaft verstehen, zu existierenden und teils ‚christlichen’ Parteien aber keine Bindung haben oder haben wollen, werden sie weitgehend einheitlich für ihre Neugründungen stimmen. Damit werden sie erst lokal-, dann auch bundespolitisch eine Macht, die Einfluß auf Gesetzgebung und Erziehung nimmt und vor allem Transferleistungen für ihre Wähler sichert.

    Spätestens dann, voraussichtlich um 2025, werden die Verteilungskämpfe schärfer, eventuell verstärkt durch den Streit um neue, pro-islamische Gesetze. Alle Parteien werden sich radikalisieren, weil sie nur dadurch ihre Wähler halten können. Diese Veränderungen werden auch Institutionen wie Bundesverfassungsgericht, Justiz oder Bundeswehr erfassen und wandeln. Das Gemeinsame schwindet, die Gegensätze werden an Kraft gewinnen.

    Folgt man diesen Überlegungen, bleiben – jenseits der unvermeidlichen Verarmung – für 2035 drei Szenarien: Deutschland ist auf dem Weg, den die Türkei in den letzten Jahren genommen hat, also zu einem islamischen, wenn auch offiziell noch säkularen Staatswesen. Zweite Möglichkeit: Bürgerkrieg, wie ihn alle Multikultistaaten, ob Jugoslawien, Ruanda oder Libanon, irgendwann erleben. CIA-Studien prognostizieren solche Konflikte in Westeuropa für 2030. Drittens, aber am wenigsten wahrscheinlich: Rechte Parteien haben die Regierungsverantwortung übernommen und setzen eine radikale Integrationspolitik durch: Wer sich nicht vollständig assimiliert, muss das Land verlassen. Staatsbürger- und Sozialrecht werden entsprechend geändert, Transferleistungen für Migranten weitgehend gestrichen. Wenn sie klug sind, nehmen diese Parteien all jene mit, deren Position oder Leben vom Islam bedroht wird: Frauen, Homosexuelle, Juden, Intellektuelle. Wahrscheinlicher ist jedoch eine Re-Christianisierung im Sinne eines konservativen Christentums. Deutschland bleibt zwar ein westliches Land, wird aber deutlich weniger freiheitlich und liberal. Die gesellschaftliche Spaltung wirkt auf Jahre fort."
    (Quelle: http://nicolaus-fest.de/ )

  31. 31

    Zu PeterT (Nr. 17):

    Aber dann haben die Terrorist(inn)en gewonnen!
    Wenn Sie es schaffen, uns eine Verhaltensänderung zu oktroieren.

    Wahre Größe ist, diesen Unholden zu zeigen: Schaut her, Ihr mordet, Ihr terrorisiert - aber das beeindruckt uns nicht! 😛

  32. 32

    "Auch der Begriff ‚Parallelgesellschaft’ ist ein Euphemismus. Richtigerweise müsse man von Contra-Gesellschaft sprechen, also von einer, die der anderen, westlichen Gesellschaft feindlich gegenübersteht."

    (Quelle: Rupert Scholz, ehem. Verteidigungsminister und Verfassungsrechtler, gesehen bei: http://nicolaus-fest.de/ )

  33. 33

    Zu den Folgekosten der Massenimmigration, Kritik

    "Mal eine einfache Rechnung. Laut Auskunft der Debeka sind für einen 25-jährigen Mann Krankenversicherungskosten von 250 – 300 Euro im Monat anzusetzen; Frauen kosten etwas mehr, doch dürfe ihnen dies aufgrund der Anti-Diskriminierungsgesetzgebung der EU nicht mehr in Rechnung gestellt werden. Ein Thema für sich, aber hier nicht von Belang. Geht man vom niedrigeren Betrag aus, hat man jährliche Kosten von 3000 Euro pro Kopf. Für die 1,5 Millionen Flüchtlinge, denen Frau Merkel eine kostenlose Krankenversorgung in Aussicht stellt, summieren sich die Kosten mithin auf jährlich 4,5 Milliarden Euro – ohne Berücksichtigung etwaiger Traumatisierungen, eingeschleppter Krankheiten, kostspieliger Zahnbehandlungen. Kommen über den Familiennachzug wie bisher 2,6 Personen pro Einwanderer, steigen die KV-Kosten für die insgesamt 5,4 Millionen Migranten auf 16,2 Milliarden Euro – pro Jahr, beim niedrigsten anzusetzenden Satz, ohne Berücksichtigung weiterer Zuwanderer. Und all dies aus Versicherungsrücklagen, in die die Migranten nicht einen einzigen Cent eingezahlt haben, und ganz abgesehen von den sonstigen Kosten für Unterbringung, Verpflegung, Wohnungsbau, Integration. Das kann man großzügig nennen, oder auch die Ausplünderung eines Landes und seiner Beitragszahler."

    (Quelle: Ebenfalls http://nicolaus-fest.de/)

    Der Denkfehler ist, dass durch die Versteuerung der mediz. Dienstleister (Steuersatz ca. 35 - 45 %) der deutsche Staat wiederum Milliarden einnimmt.
    Jedoch, wenn man das gesamte Bild sehen möchte, waren es vorher Beitragszahlungen, aber die Einnahmen sind Steuern! Über erstere können die Kassen verfügen, über Letztere der Staat. Also eine bemerkenswerte Umverteilung...

  34. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. November 2015 1:15
    34

    Turkish Soccer Fans Chant ‘Allahu Akbar’ During Moment of Silence for Paris Victims: https://www.youtube.com/watch?v=Wt9bMYcmUFg

  35. 35

    @31 MartinP

    >Wahre Größe ist, diesen Unholden zu zeigen: Schaut her, Ihr mordet, Ihr terrorisiert - aber das beeindruckt uns nicht!<
    -------
    Soweit so gut aber das wichtigste vergessen:

    Wir,die Bürger, werden uns wehren!!

    Und genau das versucht die deutsche Politcamarillia NICHT zu zulassen!

  36. 36

    Ich krieg mich mit diesem Welt-Schmierfinken gleich gar nicht mehr ein!
    Also - nach langer Schnappatmungspause meinerseits:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148924867/Fuer-Pegida-ist-Merkel-die-gefaehrlichste-Frau-Europas.html

    Zitat: "Vor der verdunkelten Semperoper stehen voluminöse Lodenmantelherren neben gebeugten Trinkstubenmännern mit "Freiberger Bier"-Baseballmützen neben Discomädchen mit glitzernden Handyhüllen neben haarigen Metalheads mit "Walhalla statt Allah"-Hoodie neben den Fremdenfeinden der sogenannten Identitären Bewegung neben gesetzten Damen neben vielen, sehr vielen Jack-Wolfskin-Normalos. Die etwa 500 Gegendemonstranten können sich nur selten von der Elbe her mit "Nazis raus!"-Rufen in den Redepausen bemerkbar machen."

    http://www.welt.de/autor/marcel-leubecher/

    Also Marcel Leubecher, an Sie persönlich gerichtet Folgendes:
    Sie sprechen wahlweise von 12.000 Teilnehmern, die Polizei schätzt 20.000, Pegida selbst scheint 30.000 als vorsichtige Schätzung wahrzunehmen. Das klingt für mich schon ein bißchen nach kognitiver Dissonanz, finden Sie nicht? Sie sind also nicht gerade ein Recherchetalent, ok, soweit so gut. Damit müssen sie dann eben leben, das ist so.

    Weiter im Text -
    gehen wir also mal auf Ihren tollen Textteil etwa in der Mitte Ihrer Finkerei ein:

    Sie bemühen da Ihren spärlichen Grips für ein gesellschaftliches Gruppenbild mit Dame. Nun gut, wenn einem halt sonst nicht so viel einfällt und man das Papier voll kriegen muß, ich habe ja Mitleid mit den Arbeitenden dieser Erde.

    Trotzdem: Sie bemühen sich also um dieses verbal nicht ganz ausgewogene Gesellschaftsportrait, ok, um die Minderwertigkeit der rechten Szene dem geneigten Leserdeppen aus der selbsternannten unteren Mittelschicht zu kredenzen. Bißchen dünn, aber noch zu verstehen, in Anbetracht der Joblage und diversen pekuniären Sachzwängen.

    Man hätte ja auch etwas Papier mit der Wiedergabe einiger Inhalte der Reden füllen können, Argumenten also und Fakten, denen man dann als Fink seine entsprechenden Gegendarstellungen beifügen hätte können. War aber nix damit. Steht zu vermuten, daß Sie das nicht durften. Sie sind nicht zu beneiden, mit Ihrem Job da in Ihrer Welt-Reaktion.... ganz und gar nicht.

    Anstatt sich aber in heldenhafter Fairness zu üben und ein wenig genauer hinzuhören oder hinzusehen, also nicht nur den üblichen Disco-Türsteher-Klamotten-Check, hätten sie auch noch ein paar detailliertere Worte in Sachen Gegendemonstranten erwähnen können. Jene Türstehership kam Ihnen jedoch nur rudimentär über die Lippen, pardon, die Finger.

    Sie sprechen immerhin von der jämmerlichen Anzahl der Gegendemonstranten, also ca. 500, wie Sie sagen, die sichtlich bemitleidenswert von der Elbe herüberrufen, wie ein Häuflein arme, vergessene Nachtigallen, so mag es scheinen. Tjaja, die nächtliche Dresden-Romantik eben, ein bißchen Elbhochwasser klingt mit an, man ahnt noch die Nachklänge aus dem Theater, stille wards, der Mond schien helle.....diese tapferen Kinder, die sich dem Neofaschismus im dunkeldeutschen Dresden aufopferungsvoll bis zur Lungenentzündung entgegenwerfen.

    Zzzzuzzkkkkkrrrrrrkkkkkkzzzsssss-
    Doch stopp; kehren wir wieder auf den rauen Boden der Tatsachen zurück:

    Lassen Sie mich Ihnen ein wenig Nachhilfe im Finken geben, einverstanden?
    Ich werde also den fehlenden Part anfügen:

    Hinten, ganz hinten im nebelig verschwommenen Dunkel des Elbufers hört man vereinzelt die aufgehetzten Stimmen der bekanntermaßen bezahlten Berufsdemonstranten (litterariscch wertvolle Alliteration! Sic) aus der bunt zusammengewürfelten Agitprop-Front der „Nazis raus!“-Rufer. Neben gut betuchten Künstlerschal-Polit- und Funktionärsbonzen aus etablierten Parteien, NGOs und Gewerkschaft stehen dicht an dicht (antiquierte Formel, besonders clouy) mosaikhaft zusammengewürfelt Peace-Luftballons schwenkende Schülerklaster vereinzelt flankiert von Ökopulli-Lehrerinnen ganz unverblümt neben fuselangeheiterten Spät68ger Secondhand-Schlabberlook-Hartzern in trautem Einvernehmen mit versprengten kirchlichen Eiferern in Zivil. Farblich konterkariert vom schwarz vermummten Block der sogenannten Antifa-Eisenstangenextremisten sowie umrahmt von studentenbewegten modischen Verirrungen aller Coleur keifen betagte Müsli-Suffragetten zu allem entschlossen gegen martialisch behelmte Sicherheitskräfte in Kampfmontur an. Das wöchentliche Betroffen- wohl besser Besoffenheitsritual gegen alles und jeden ohne Sinn und Verstand also, wie es leibt und lebt. Ein paar Jack-Wolfskin-Normalos stünden der illustren Runde ganz gut zu Gesicht, nur sieht man diese dort nicht. (ironischer Reim, besonders witzig)

    freundlichen Gruß, ein Hobbyschmierfink.

  37. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. November 2015 1:42
    37

    @ MartinP #31

    Wahre Größe ist, Moslems zu zeigen, daß wir uns dies nicht gefallen lassen: Aug´ um Aug´, Zahn um Zahn!

    Hinsitzen u. versnobt nichts tun, geht nicht. Wir müssen sie fertig machen, damit rechnen sie nämlich nicht.

    Moslems profitieren nur davon, wenn wir naserümpfend auf sie herabblicken. Moslems haben uns den Fehdehandschuh hingeschmissen u. wir müssen ihn aufheben...

    ++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++

    ""Zu Integration zählt für die Kanzlerin (re.), "dass die Gesellschaft vielleicht auch eine gewisse Sehnsucht danach hat, dass sie vielfältiger werden wird"...""
    (Quelle: reuters)

    Foto: Neben Merkel sitzt das türk. U-Boot Aydan Özoguz u. strahlt ob der rasanten Islamisierung Deutschlands.

    ""Angela Merkel wünscht sich bei den Deutschen eine "Sehnsucht" danach, dass das Land vielfältiger wird. Das sei Voraussetzung für Integration, sagte die Bundeskanzlerin nach dem Integrationsgipfel in Berlin...""

    MERKEL WÜNSCHT SCHARIA, STEINIGUNGEN, EHRENMORDE, POLYGYNIE, KLEINMÄDCHEN-/ZWANGSVERHEIRATUNG JUDEN- u. CHRISTENHASS IN DEUTSCHLAND ODER:

    ""Zu Integration zähle zudem, "dass die Gesellschaft auch bereit ist, tolerant zu sein und vielleicht auch eine gewisse Sehnsucht danach hat, dass sie vielfältiger werden wird, dass sie auch andere Eindrücke aufnimmt und dass sie bereit ist, das als Bereicherungen zu verstehen". Integration bedeute nicht, dass jemand auf seine kulturelle Prägung verzichten solle...

    Özoguz würde gerne das Gesundheitssystem für Flüchtlinge öffnen...""
    http://www.heute.de/nach-dem-integrationsgipfel-wuenscht-sich-angela-merkel-eine-sehnsucht-nach-mehr-vielfalt-die-spd-will-gesundheitswesen-fuer-migranten-oeffnen-41027314.html

  38. 38

    Hört Hört, die hat noch lange nicht vor, Platz zu machen...

    http://magazine.tnn-online.net/blog/merkel-eheman-sauer-wird-vorstand-der-springer-stiftung/

    die will jetzt das Agit-Prop-Zentrum stürmen.
    Da explodiert Paris, wir stehen vor einem innenpolitischen Fiasko und Angelinchen kümmert sich um Erdogan und Springer-Presse-im-Alleingang-untern-Nagel-reißen.

    Merkel muß weg!!

  39. 39

    Marianne Birthler
    =Ex-Birthler-Behörde ?? (Stasi-Aufarbeitungszentrum)

    Prof. Dr. Horst Köhler
    = Ex-Bundespräsident ??

    Dr. Joachim Sauer
    =Merkels Eheman

    Dr.h.c. Friede Springer
    =Geldadel

    Die anderen sagen mir ad hoc nichts.

    Fehlt eigentlich nur ein reicher Moslem in der Runde.

  40. 40

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich habe gerade das Video mit Ihrer Rede gesehen.

    Meine volle Anerkennung dafür.

    Bis auf ihre Kritik an Adolf Hitler, also

    99 Prozent Ihrer Rede, kann ich alles voll

    unterscheiben.

    Am Wichtigsten ist inzwischen die emotionale

    Entschlossenheit geworden, daß man merkt, daß

    jemand voll hinter seinen Worten steht, so wie

    bei Ihnen! Weiter so!

    Für diejenigen, die die Rede nicht kennen, hier

    der Link:

    http://www.youtube.com/watch?v=VOHSnTRc3AU

    Demo Öhringen: Hohenlohe wacht auf -

    14.11.2015 Gast: Michael Mannheimer]

    1:00:47

    MM: wenn Sie Hitler gut finden, sind Sie hier definitiv falsch. Dann sollten Sie sich einen anderen Blog suchen. Danke.

  41. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. November 2015 7:21
    41

    Pastorentochter Merkels Sprachrohr, Springer-Verlag, hat einen der letzten aufrechten konservativen kath. Journalisten entlassen:

    ""Meedia berichtet:

    In der Dienstagkonferenz der Welt am Sonntag kam das Posting noch einmal zur Rede, woraufhin Matussek offenbar die Fassung verlor. So hat der 61-Jährige seinen Chefredakteur als „durchgeknalltes Arschloch“ bezeichnet. Poschardt, der die Konferenz leitete, bezeichnete er als „Arschloch“. Wie eine Sprecherin der Axel Springer SE nun gegenüber MEEDIA mitgeteilt hat, wird sich die Welt-Gruppe „mit sofortiger Wirkung“ von ihrem Autor trennen.

    Matussek hatte am Freitag unmittelbar nach den Anschlägen in Paris ein Facebook-Posting abgesetzt, in dem es hieß: „Ich schätze mal, der Terror von Paris wird auch unsere Debatten über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande in eine ganz neue frische Richtung bewegen..“ Den Beitrag schloss er mit einem Smiley ab (MEEDIA berichtete).

    Welt-Chef Peters ging daraufhin im Namen der Zeitung auf Distanz und verurteilte das Posting als „durchgeknallt“...""
    http://www.pi-news.net/2015/11/p491174/

    +++

    RECHTSANWÄLTE STEINHÖFEL GEMEINSCHAFT BEI FACEBOOK:

    ""In verschiedenen Medien werden verschiedene Äußerungen kolportiert, die unser Mandant, Herr Matthias Matussek, heute getan haben soll. Diese Berichte sind unzutreffend. Wir stellen im Namen unseres Mandanten fest: Herr Matussek hat weder Herrn Peters noch Herrn Poschardt als „durchgeknallt“ und/oder „Arschloch“ und/oder „durchgeknalltes Arschloch“ bezeichnet. Er hat den Konferenzraum gar nicht betreten und ist Herrn Peters heute auch nicht begegnet.""
    https://www.facebook.com/pages/Rechtsanwalte-Steinhofel/127246604007688

  42. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. November 2015 7:45
    42

    16.11.2015
    Schweizer Extremisten feiern die Attentäter
    Schweizer Islamisten demonstrieren offensiv Desinteresse am Terror von Paris. Manche zeigen aber auch unverhohlene Freude.

    (...)

    So schrieb etwa ein Samir K. auf der Facebook-Seite des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS): «Ich bin extrem traurig. Kann mich vor Trauer kaum einkriegen. Ich heule schon den ganzen Tag. Nur 140…» Als sich die anderen User über seinen zynischen Kommentar empörten, schrieb K., solche Anschläge würden sich fortsetzen, solange sich die westlichen Länder nicht aus dem Nahen Osten zurückziehen würden.

    [Anm.: Vorsicht, dies ist islamische Propaganda! Hier wird verschwiegen, daß zwecks islamischer Weltmission der "ungläubige Westen", egal wie er sich benimmt, angegriffen werden muß: Koran 8;39Und kämpft gegen sie..., bis nur noch Allah verehrt wird! 8;13Dies alles geschieht ihnen recht, weil sie sich Allah u. seinem Gesandten wiedersetzt haben. 9;29Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören ... (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand Tribut entrichten!]

    Ähnlicher Meinung ist ein weiterer User. Er sagt, die Europäer seien «zehn Mal schlimmer als der Isis». Ein Mohammed K., der auf Twitter fleissig den IZRS retweetet, beschimpft Muslime, die sich vom Terror distanzieren: «Es ist erstaunlich, dass es nach jahrzehntelangen Massakern durch die Kuffar («Ungläubigen») immer noch Muslime gibt, die meinen, Speichellecken wäre nützlich.»

    Muslime, die um die Opfer von Paris trauern, werden dafür auf Social Media teils scharf kritisiert. So wurde Ali A. beschimpft, weil er schrieb, er schäme sich, Muslim zu sein, da durch die Taten des IS alle Muslime als Terroristen angesehen würden. Die Antwort: A. solle doch Christ werden, Muslime, die sich schämten, seien nicht brauchbar. Ein anderer beschimpfte ihn als Papier-Muslim...""
    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/11016061

  43. 43

    Was da stattfindet, ist -entgegen den plumpen Einfachst-Losungen gewisser Klugscheißer- längst nicht völlig entwirrt.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    DOKU

    Ich bin seit 2002 im Counterjihad engagiert und führe seit 2009 das Blog „Madrasa of Time“. Niemand kann erwarten, nach so langer Zeit hier noch wesentlich Neues über den Mohammedanismus, den Jihad und seine Bekämpfung zu erfahren. So scheint ein Sinn dieses virtuellen Ortes das Gedächtnis und ein anderer das Beharren zu sein.

    Zur Erinnerung: Mehr als einmal nannte ich zwei wesentliche Maßnahmen zur Lösung des globalen Problems, das wir seit 1.400 Jahren bearbeiten müssen.

    Maßnahme 1: Es ist zu erkennen, dass das Problem eine ebenso bösartige wie komplexe Ideologie ist, die ganzheitlich und total ausgerichtet ist. Diese Ideologie ist der Islam. Es gibt keinen guten oder bösen, keinen gewalttätigen oder friedlichen, keinen radikalen oder moderaten Islam. Es gibt verschiedene Phasen eines einzigen wahnsinnigen und destruktiven Islam, der auf den Lehren des grausamen und perversen Religionsstifters Muhammad beruht. Es ist zu erkennen: Das Problem ist der Islam.

    Rukhsana Kauser

    Die indische Bauerntochter Rukhsana Kauser entwaffnete im November 2009 einen Jihad-Boss, der bei ihr eingebrochen war, griff ihn mit einer Axt an und schoss ihn schließlich mit seinem eigenen Gewehr tot. Im Besitz einer eigenen Waffe hätte sie den Job sicher schneller erledigt.

    Maßnahme 2: Die kleinkarierte, egoistische und abergläubische Religion des Mohammedanismus ist aus zwei Gründen am Ende. Zum einen ist das Lehrgebäude angesichts der wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten 500 Jahre als ganz offensichtlicher Mumpitz und übellauniger Dreck erkennbar. Zum anderen sind die Ressourcen der Ork-Staaten am Ende. Die Scheichs können noch so mit Geldscheinen um sich werfen, aber sie können nicht einmal Kugelschreiber produzieren. Es wird heiß, das Wasser ist alle und das Erdöl bald auch. Deshalb basiert die Kriegsführung der Kräfte der Finsternis auf Terror und Razzien gegen Wehrlose. Wer aber außer unseren willfährigen politisch-medialen Eliten gesteht den Orks zu, dass das auf ewig so weiter gehen muss? Natürlich kann man nicht den Blutdurst junger mohammedanistischer Männer stillen, aber man kann ihn drastisch eingrenzen, indem man verhindert, dass er sich gegen Wehrlose richtet. Das wiederum kann nicht durch Funktionärs-Gewäsch geschehen, sondern einzig, effektiv und zudem wirtschaftsfördernd dadurch, dass man die Wehrlosen wehrhaft macht. Es ist zu erkennen: Das Gebot der Stunde ist Volksbewaffnung.

    _____

    Time am 16. November 2015

    -https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/11/16/was-tun-9/

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  44. 44

    RE: "MERKEL WÜNSCHT SCHARIA, STEINIGUNGEN, EHRENMORDE, POLYGYNIE, KLEINMÄDCHEN-/ZWANGSVERHEIRATUNG JUDEN- u. CHRISTENHASS IN DEUTSCHLAND ODER:"

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß das alles nur dummes Gutmenschentum ist in Lebensferne und Realitätsflucht und-oder echte Geisteskrankheit wie bei vielen lange von der Basis des Volkes und Lebens abgeschnittenen Potentaten zuvor,

    sondern mir schwant, daß die so redet, weil sie als Marionette, Agentin der Globalmächtigen agiert, auftreten muß (wegen ihrer Stasi-Akte besonders), welche die europäischen Völker und Kultur zerstören wollen.

    Bei hartgeld schwirrt rum die skurrile These, daß die Globalmächte das alles inszenieren, um beim erwarteten Totalzusammenbruch die politische Klasse und den Islam als Sündenböcke zur Vertreibung präsentieren zu können für Systemabbruch und Neuordnung!!

  45. 45

    aus FB

    Siegfried Kociuba: Das Schweigen hat ein Ende Die grenzenlose Freiheit für Terroristen .Die Pariser Zeitung " Le Figaro " schreibt genau das !!! Merkel ist für die Einschleusung von Terroristen verantwortlich.. Wie wird ein Terrorist unbehelligt nach Frankreich kommen ? Ganz einfach . Mit viel € in der Tasche mit dem Auto bis an die deutsche Grenze, dann zu Fuss über die Grenze inmitten von Flüchtlinge . So sind viele gesuchte und unbekannte Terroristen ins Land gekommen . Die werden allen Maulhelden das Maul stopfen und das Singen der Nationale wird in ein Gejammer übergehen .

  46. 46

    DOKU antifa frankfurt

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    -http://www.antifa-frankfurt.org/

    Islamistische Terrorserie in Paris - RassistInnen mißbrauchen die Opfer Islamisten morden in Paris

    Islamistische Terroristen haben an sechs ver­schie­denen Orten in Paris min­des­tens 130 Men­schen er­mor­det, mehr als 350 wei­tere wurden ver­letzt. Die meis­ten Opfer gab es beim Angriff auf ein Rock-Kon­zert im Bataclan. Viele an­dere Opfer feier­ten in Bars oder be­such­ten Res­tau­rants. 7 der 8 Täter spreng­ten sich selbst in Luft.

    Der Islamische Staat (IS) hat sich zu dem Mas­saker be­kannt. Das Kon­zert im Bataclan sehen die Isla­mis­ten als per­ver­se Veran­stal­tung und Paris als Haupt­stadt der Un­zucht und des Lasters.

    Mit den An­schlä­gen hat der IS erneut ge­zeigt, dass er das Leben ver­achtet und den Tod vergöttert.

    Paris: Explosionen, Tote, Geiselnahme Telepolis
    Terroranschläge vom 13. November 2015 in Paris WikiPedia
    IS gesteht Anschläge von Paris Telepolis
    RassistInnen mißbrauchen die Toten von Paris für ihre Hetze

    Von Söder und Matussek über Ester Seitz und PI bis zur NPD: Auf den Web­sites und Bloggs der rech­ten Het­zer wer­den die Flücht­linge für die isla­mis­tischen Morde in Paris verant­wort­lich ge­macht und ein Stopp der Ein­wan­de­rung ge­fordert. Die WOWs ziehen eine di­rek­te Ver­bin­dung von den Will­kom­men-Ak­tio­nen für Flücht­linge in den Bahn­höfen und be­haup­ten Mutti hat mit­ge­bombt. Die rech­ten Leic­hen­fled­derIn­nen hof­fen, so Ras­sis­mus und Ängste vor dem Islam mobi­lisie­ren zu können.

    Die Frankfurter Fundamentalistin Heidi Mund hat sich ange­sichts des Pari­ser Mas­sa­kers posi­tiv auf die Kreuz­züge bezo­gen. Diese begingen Mas­sa­ker an Juden, Mus­limen und nicht recht­gläu­bigen Chris­ten. Sie und ihre Freien Bürger für Deutsch­land stel­len die ande­re Seite des poli­tisch-reli­giösen Fana­tismus dar, gegen den jede eman­zipa­tori­sche Bewegung kämpfen muss.

    An die Islam-Hasser, die gerade wieder aus ihren Löchern kommen The Huffington Post
    Nach Anschlägen in Paris: Merkel unter Druck Telepolis
    CSU schlägt Bogen zur Flüchtlingspolitik MiGaZin
    Das Anheizen nach den Schüssen TAZ über AfD und PEgIdA

    Neu: Xenophobe und autoritäre Welle in Frankreich Autonome Antifa Freiburg
    Sind arabische Leben weniger wert? Libanesischer Bloggbeitrag (SZ)
    Man kommt nicht mit dem Fressen hinterher, um zu kotzen Bernhard Schmid

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  47. 47

    DOKU

    http://www.n-tv.de/politik/Einer-muss-mal-ein-Zeichen-setzen-article16381201.html

    Ex-Landesminister verlässt CDU: „Einer muss mal ein Zeichen setzen“

    Ex-Landesminister Jürgen Reinholz kehrt der CDU den Rücken. „Hiermit erkläre ich mit sofortiger Wirkung meinen Austritt aus der CDU-Thüringen und der CDU-Fraktion des Thüringer Landtags“, schreibt der 60 -Jährige in einem auf einem Nordthüringer Portal nnz-online veröffentlichten Brief. Seinen Schritt begründete mit der Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Einer muss mal ein Zeichen setzen“, schreibt er.

    „Mein Grund für den Austritt liegt allein auf Bundesebene. Er hat seinen Hintergrund in der Politik unserer Bundesvorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Beginnend mit ihrer Politik in der Griechenlandfrage bis hin zu ihrer Asylpolitik. Für all das bin ich 1989 nicht auf die Straße gegangen und auch nicht vor 25 Jahren in die CDU eingetreten“, schreibt er.

  48. 48

    @disco45 #47#

    Herr Ex-Landesminister Jürgen Reinholz, Sie sind rehabilitiert. Sie sind ein Held!!!

  49. 49

    Ich wußte es doch, daß da im Thüringer Landtag die ganzen Avantgardisten ihr Nest haben!!

    Danke Thüringen! Danke Björn Höcke! Danke Stefan Möller! Danke Wiebke Muhsal! Danke Stephan Brandner! Danke Corinna Herold! Danke an alle!

    Thüringen muß ein besonders guter Fleck Erde sein.

  50. 50

    Roger # 27

    Vollkommen richtig !

  51. 51

    Disco45

    Die ANTIFA der verlängerte Arm der Grünen-Regierung .

    Merkel macht Grünen -Islam Politik
    Die Grünen fordern keine Schließung der Deutschen Grenzen
    Die Antifa wird auch noch von unseren Steuergeldern bezahlt durch die Regierung

    Die ANTIFA und Grünen wollen den Volkstod der Deutschen ,genauso wie Merkel und co die stehen gemeinsam auf einer Linie ,natürlich darf man die SPD-Türkenpartei bei der Abschaffung und Abschlachten an unserem Volk nicht vergessen .

  52. 52

    das was hier in Frankreich passiert ist hat nichts mit der Politik in Deutschland zu tun und wenn ihr in Deutschland keine richtigen Informationen bekommt dann liegt es an euren Medien . Die terroristen haben in keinster weise was mit Fluechtlingen zu tun . Sie sind alle in Frankreich geboren . Das was man hier denn Politikern und der Polizei vorwirft ist das sie 3 monate vorher von dem Anschlag wussten und nichts dagegen getan haben . Genauso war es im Januar bei Charlie und das vergessen die meisten . 5 der Taeter waren hier in Frankreich als Ficher bekannt und von 4 ren wussten sie das sie in Syrien waren . Die Frage ist doch warum wurde das Konzert nicht abgesagt , warum hat Charlie damals keinen Polizeischutz bekommen , warum wurden die Wohnungen nicht durchsucht . Genauso wie von denn anderen terroristen die hier im Land sind und Polizei bekannt sind . Wie konnten Waffen und Bomben von Belgien nach Paris gebracht werden obwohl Tage lang die Grenzen kontrolliert wurden ? es ist fuerchterlich das das Massaker in Paris als Hetzkampagne genommen wird mit falschen informationen oder was denkt ihr warum sich am Samstag nach der Tat die Pilitiker und die Polizei selber grobe Fehler in denn Nachrichen eingestanden haben . Das hier in Frankreich die Grenzen geschlossen werden ist auch nicht richtig . Hollande will sogar noch mehr Fluechtlinge aufnehmen .

  53. 53

    Im Koran sind Christen und Juden aber gläubige - selbst der IS interpretiert Christen und Juden als Gläubige! Ein islamischer Hintergrund macht so überhaupt gar keinen Sinn!
    Auf jedenfalls nicht im Bezug auf das Lokal, weil - wie gesagt - Juden und Christen dem Koran nach auch gläubige sind die unter Schutz stehen.

    MM: Was für ein Unsinn sie da quatschen Sie sind offenbar ein Moslem, der wie die meisten Moslems keine -ahnung über seine religion hat. Juden und Christen Gelten als Dhimmis ("Schutzbefohlene"), dir zum Recht ihrer Mitexistenz in einer islamischem Umma eine Dhimmisteuer (Dschizya) zu zahlen hat. Ist in etwa das Gleiche wie eine "Schutzsteuer", die die Mafia gegenüber Restaurants und Betrieben erhebt.
    Da gibt es etwa eine Weihnachtsfatwa, die wie folgt heißt: „Muslime dürfen nicht an den Feierlichkeiten der Juden, Christen oder anderen Ungläubiger teilnehmen“ (https://michael-mannheimer.net/2014/12/26/weihnachts-fatwa-muslime-durfen-nicht-an-den-feierlichkeiten-der-juden-christen-oder-anderen-unglaubiger-teilnehmen/).

    Ungläubige werden als schlimmer denn das Vieh bezeichnet. Das kennt nur der Islam" Sure 8:55, wo es wörtlich heißt:
    “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Christen werden im Koran für Muslime verbindlich und unbezweifelbar zu feindlichen "Ungläubigen" definiert:

    Sure 5:17:
    "Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!"

    Sure 5:72:
    "Fürwahr, ungläubig sind die, die da sagen "Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria."

    Im Erscheinungsdatum des Rechtsgutachtens (Fatwa): 31.2.2002 wurde von dem prominenten muslimischen Geistlichen Dr. Jusuf al-Qaradawi folgende Fatwa eratellt zum Thema, ob Juden und Christen Gläubige" seien.

    Frage:
    Gelten Juden und Christen im Islam als Ungläubige?

    Antwort:
    "Das Wort 'ungläubig' beinhaltet mehrere Bedeutungen. Manchmal bedeutet es 'Atheist', d. h. es wird eine Person damit bezeichnet, die weder an Allah noch an den Gerichtstag glaubt. Dies gilt nicht für Juden und Christen. Juden und Christen gelten als Ungläubige, weil sie nicht an die Botschaft [Muhammads] glauben. Jeder, der nicht an die Botschaft Muhammads glaubt, ist ungläubig."

    Quelle:
    http://qaradawi.net/?cu_no=2&item_no=2875&version=1&template_id=105&parent_id=16

    IHRE OBIGE BEHAUPTUNG ALSO, DASS SELBST DER IS DIE CHRISTEN UND JUDEN ALS GLÄUBIGE ANSIEHT, IST HÖCHST UNPROFESSIONEL,. SIE IST FALSCH, VERMUTLICH SOGAR VON IHNEN ALS LÜGE HIER IN DIE DISKUSSION GEBRACHT. JEDENFALLS WIRFT SIE EIN VERHEERENDES LICHT AUF DIE AHNUNGSLOSIGLEIT DER MEISTEN MOSLEMS ÜBER IHRE EIGEN RELIOGON.