Auch die FDP eine Volksverräter-Partei

pegida

Die FDP hat gegenüber der islamischen Gefahr besonders versagt

Als ich vor Jahren in Mannheimer sprach, war es vor allem die Mannheimer FDP, die in Rundfunk, Medien und Plakaten massiv Front gegen den Islamkritiker Michael Mannheimer machte. Es begann die Zeit meiner Verteufelung durch Medien und Politik, die gegenwärtig ihren Höhepunkt erfährt. Doch die FDP hätte auch anders gekonnt. Als liberale Partei hatte sie die historische (und einmalige) Gelegenheit, sich als bestens aufgestellte Partei gegen die Gefahr des antilibertäten und antifreiheitlichen Islam zu positionieren. Sie hätte damals die Position der heutigen AfD innegehabt, nur mir einem westlich besseren Parteiapparat. Doch anstelle dessen machte sie ausgerechnet einen der wichtigsten Islamfunktionäre, Aiman Mazyek, zum Vorsitzenden und Bürgermeisterkandidat des FDP-Stadtverbandes Alsdorf. Mazek hatte ungeheuren, wenn nicht entscheidenden Einfluss auf die künftige Ausrichtung der FDP als islamophile Partei. Mit ihm hatte sie zwar eine Vorzeige-Immigrnaten, mit dem sie glaubte hausieren zu können. Doch sie verlor ihre angestammtes Wählerklientel und wurde im Lauf der Jahre aus sämtlichen Länder- und am Schluss auch aus dem Bundesparlament hinausgewählt. Heute ist die FDP eine unbedeutende Kleinstpartei, die um ihr politisches Überleben kämpft. Sie vor allem hätte es damals in der Hand gehabt, die Richtung, in die mit Merkel auch die übrigen konservativen Parteien gingen -. und zwar nach stramm links - noch ändern zu können. Eine heutige islamkritische FDP hätte das Zeug, eine 20-Plus-Prozent Partei zu sein. Wenn nicht mehr. Doch die FDP war zu feige, und zu schwach, sich dem politischen Mainstream entgegenzustellen. Das hat sie ihre Existenz gekostet.

Michael Mannheimer, 28.11.2015

***

 

, 24. Nov 2015 |

FDP stigmatisiert Pegida

Am 26. Oktober hat das FDP-Präsidium ein wahre „Heldentat“ im Rahmen des meinungsfaschistischen Denunziantentums vollbracht: Man erklärte Pegida-Sympathisanten in der nur scheinbar „liberalen“ Partei zu unwillkommenen Personen, da dort „rechtsnationales Gedankengut“ verbreitet, „Fremdenhass“ geschürt und „offen zu Hass und Gewalt“ aufgerufen werde. In völliger Verdrehung der Rede von Akif Pirinçci behaupten die politischen Geisterbahnfahrer aus der linksliberalen Wirrkopf-Fraktion, dass bei Pegida eine „Relativierung und Sympathiebekundung“ zum „Instrument der Konzentrationslager“ erfolge. Mit dieser Idiotie bestätigt sich mal wieder die Überzeugung, dass diese Partei auf den Müllplatz der Geschichte gehört.

(Von Michael Stürzenberger)

Dieser Beschluss des FDP-Präsidiums wird einmal als Schande für die deutsche Demokratie und als weiterer Sargnagel für die Meinungsfreiheit in die Geschichte eingehen:

1. Mit der Mitgliedschaft bei den Freien Demokraten ist es unvereinbar, sich zu Pegida zu bekennen oder ihre Ziele und Aufrufe sachlich und organisatorisch zu unterstützen.

2. Wir fordern Gliederungen der Freien Demokraten auf, Personen, die die Aufnahme bei den Freien Demokraten beantragen und deren Mitgliedschaft gemäß Ziff. 1 unvereinbar ist, nicht aufzunehmen. Wir fordern weiterhin die Vorstände der Gliederungen der Freien Demokraten auf, falls ihnen Fälle von Mitgliedern bekannt werden sollten, die unter Ziff. 1 fallen, diesen den Austritt aus den Freien Demokraten nahezulegen. Erforderlichenfalls sollten Ausschlussverfahren eingeleitet werden.

Damit bekundet die FDP auch indirekt, dass sie sich der klaren faktischen Islam-Aufklärung verschließt und der Kritik an dem derzeit stattfindenden massiven Rechtsbruch durch den Asylmissbrauch und die unkontrolliert hereinströmenden „Flüchtlings“-Ströme verweigert. Denn genau das artikuliert Pegida seit über einem Jahr.

Dass die 48 Mitglieder des FDP-Präsidiums allen Ernstes den einmal gezeigten Mini-Galgen eines einzelnen Bürgers unter weit mehr als 10.000 Kundgebungsteilnehmern dazu missbrauchen, um Pegida insgesamt zu verurteilen, zeugt von der Willkür, dem erbärmlichen Geisteszustand und der politischen Ahnungslosigkeit dieser widerlichen Versammlung von rückgratlosen Mainstream-Mitschwimmern.

Wer den in der Rede von Akif Pirinçci völlig eindeutigen Hinweis auf die nicht mehr in Betrieb befindlichen Konzentrationslager, in die die politisch Verantwortlichen wohl gerne die ihnen missliebigen Islamkritiker werfen würden, so völlig in seinem Sinn verdreht, beweist entweder mangelndes Urteilsvermögen oder vorsätzlichen politischen Missbrauchswillen. Hier der hochdosierte FDP-Schwachsinn:

Seit dem 20. Oktober 2014 organisiert die Gruppe „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) Demonstrationen, die rechtsnationales Gedankengut artikulieren und Fremdenhass schüren. Mittlerweile kommt es bei diesen Demonstrationen offen zum Aufruf zu Hass und Gewalt: Öffentlich werden Galgen für Politiker errichtet. Anlässlich einer der jüngsten Pegida-Demonstrationen kam es sogar zur Relativierung und Sympathiebekundung mit dem Instrument der Konzentrationslager. Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun, die in einer pluralistischen Demokratie auch bis an die Grenzen des Erträglichen gehen können muss. Hier werden die objektiven Werte des Grundgesetzes offen in Frage gestellt.

Das sind die Figuren des FDP-Bundesvorstandes, die Lindners, Kubickis, Strack-Zimmermanns, Sudings, Solms & Co, die diesen Blödsinn zu verantworten haben. Kontakt zum Oberhäuptling dieser verachtenswerten Mitläufer-Partei:

» christian.lindner@fdp.de

Quelle:
http://www.pi-news.net/2015/11/p492097/


 

Tags »

23 Kommentare

  1. 1

    Man errinere sich an das Jahr 1982 . . . . . Bundeskanzler Helmut Schmidt .
    FDP . . . Genscher . Sie sind Ihm in den Rücken gefallen . . . .
    Vertrauensfrage . . . . Helmut mußte gehen . Dann kam Kohl .
    FDP ? . . . Verräter ! . . . immer schon gewesen !

  2. 2

    Hoffen wir, dass diese Partei nie wieder aus der Bedeutungslosigkeit raus kommt. Die braucht keine Mensch. Die sind das Allerletzte!!!

  3. 3

    Eine Zeitlang hatte die FDP hier im Osten noch etwas Ansehen . Aber auch nur wegen Genscher. (Prager Botschaft) Erst im Nachhinein kristallisierte sich herraus wes Geistes Kind diese Partei war und immer noch ist !

    Etliche Lobbyisten werden sie 2016/2017 wieder pushen. Ich denke, das da die AfD weit mehr Erfolg hat.

  4. 4

    Tss,man achte mal auf die neue Farbgebung(Parteifarben) auf deren I-Net-Seiten.
    Fehlt nur noch das die mit "Alfa" fusionieren! Das traue ich denen beiden tatsächlich zu.

  5. 5

    Deutschland braucht die FDP ungefähr so dringend wie ein Mensch einen Kropf. Wir haben mit CDU, CSU, SPD, den Grünen und der Linkspartei schon so viele volksverräterische Parteien, dass wir auf die FDP herzlich gerne verzichten können.

  6. 6

    Ein solcher Faupax wird der FDP wohl demnach nicht wieder passieren und Herr Mazyek wird wieder aktiv. Na warten wirs ab.
    -------------------

    ....Derzeit ruht seine FDP-Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch, da er die Haltung der FDP zum Kopftuchverbot, zu verschärften Sicherheitsgesetzen und die Verleihung des FDP-nahen Freiheitspreises im Jahr 2010 an die Sozialwissenschaftlerin und Islamkritikerin Necla Kelek ablehnt....

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aiman_Mazyek

  7. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 28. November 2015 23:35
    7

    FDP versammelt heutzutage nur noch den karrieregeilen Kindergarten, solche, die nicht zur CDU, SPD, Grünen oder total Linken wollen, eben um sich 1cm abzuheben, aber keinesfalls anzuecken. Wer heute zur FDP geht, hat einen Fingerhut Rebellion in sich, mehr aber auch nicht. Ich kenne welche...

    +++++++++++++++++++++++++++++

    DINSLAKEN-LOHBERG*
    28.11.2015
    ""Lohberger Brigade": Paris-Attentäter hatten enge Kontakte zu deutschen Islamisten

    Der mutmaßliche Drahtzieher der Pariser Attentate hielt sich mehrfach in Deutschland auf. Nach Informationen des SPIEGEL hatte Abdelhamid Abaaoud enge Verbindungen zu Islamisten aus NRW - der sogenannten Lohberger Brigade...""

    HEIKO MAAS LÜGT:

    ""Laut Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) gäbe es "nach dem derzeitigen Ermittlungsstand keinen Bezug zwischen Deutschland und den Anschlägen in Paris"...

    Doch bereits im Frühjahr 2014 wohnten Abaaoud und seine Mitstreiter im nordsyrischen Asas sogar zusammen mit einigen Mitgliedern der "Lohberger Brigade" im selben Haus. Im Februar 2014 posierten Abaaouds Gruppe und Mustafa K. vor derselben Statue im Stadtzentrum von Asas mit abgeschlagenen Köpfen für Fotos...""
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paris-attentaeter-hatten-enge-kontakte-zu-deutschen-islamisten-a-1064933.html

    *DINSLAKEN-LOHBERG:
    ""Ab dem Schuljahr 2003/2004 unterrichtete sie(ISLAM-MISSIONARIN, TAQIYYA-MEISTERIN LAMYA KADDOR) an einer Grundschule und an der inzwischen geschlossenen Glückauf-Hauptschule in Dinslaken-Lohberg. Fünf Schüler des Projekts "Islamkunde in deutscher Sprache" zogen als Freiwillige für den Dschihad nach Syrien,...""
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lamya_Kaddor

    DAS KOMMT DAVON, WEIL SYRERIN KADDOR MÖCHTE, DASS JEDER DEN KORAN LESEN KÖNNEN SOLLTE.

    Daher beharrt sie auf Übersetzungen, schreibt selber islamische Schulbücher, was modern anmutet, tatsächlich aber den Schülern verhilft, jedem Allah-Befehl zu folgen. Sie ist ein Fan des Muslimbruderschafters Imam Bajrambejamin Idriz, München und Penzberg...

    Wer den Koran aus dem alten Hocharabischen in heutige Sprachen übersetzt, gibt zu, daß er als modern und immernoch gültig zu betrachten sei.

    ++++++++++++

    "Sie wurden im Irak geboren und kennen den Islam von klein auf: Warum entstehen in der Religion Mohammeds so leicht extremistische Bewegungen?

    Erzbischof Nona: Weil im Koran Verse enthalten sind, die zur Gewalt auffordern. Sie erklären alle Nicht-Moslems zu Ungläubigen, die entweder zum Islam bekehrt oder getötet werden müssen. Das Problem liegt in diesen Versen, die das mit aller Deutlichkeit sagen und die ein integraler Bestandteil des Islam sind. Einen Menschen in der arabischen Sprache als „Ungläubigen“ zu bezeichnen, ist sehr gefährlich. Der Ungläubige gilt als so minderwertig, daß ein Moslem, irgendein Moslem, jeder Moslem mit ihm machen kann, was er will: er kann ihn töten, kann sich seine Frau nehmen, kann seine Kinder versklaven und seinen Besitz an sich reißen.

    Besteht also keine Hoffnung, daß sich etwas ändert?

    Erzbischof Nona: Aus unserer Sicht würden wir sagen, man müßte diese Koran-Verse uminterpretieren, anders erklären. Im 7. Jahrhundert hatten sie eine andere Bedeutung als heute. Man sollte sie also nicht wörtlich nehmen.

    Das alles würden wir wohl nur zu gerne dazu sagen. Das Problem aber ist, daß es nicht an uns liegt, den Koran zu interpretieren. Das ist das Problem. Wir haben es mit einer anderen Denkweise und Weltanschauung zu tun. Ich kann die Frage also nicht beantworten.

    Die Idee, den Koran anders zu interpretieren, ist im Islam nicht groß in Mode.

    Erzbischof Nona: Nein, das ist es nicht. Die Moslems sehen im Koran etwas Ewiges und Unveränderliches. Der Koran ist für sie nicht irgendwann in einer Zeit und für eine Zeit geschrieben, sondern ein ewiger Text für alle Zeiten. Der Koran, so die islamische Vorstellung, existierte immer schon als Buch bei Gott, bis Gott ihn irgendwann in der Geschichte Mohammed übergab, um ihn den Menschen bekanntzumachen.

    Man kann die Verse daher nicht uminterpretieren oder sie im Licht der Vernunft oder zeitbedingt auslegen. Das geht völlig am islamischen Denken vorbei..."
    http://www.katholisches.info/2015/11/25/chaldaeischer-erzbischof-zu-den-attentaten-von-paris-wenn-der-westen-nicht-handelt-wird-sein-schicksal-schlimmer-als-unseres-sein/

    JEDER GLÄUBIGE MOSLEM IST RADIKAL FROMM,

    ANSONSTEN IST ER EIN UNGLÄUBIGER!

    KORAN (Fluch auf ihn)
    33;36
    „Und weder ein gläubiger Mann noch eine gläubige Frau dürfen, wenn Allah und sein Gesandter eine Angelegenheit (die sie betrifft) entschieden haben, in (dieser) ihrer Angelegenheit (frei) wählen. Wer gegen Allah und seinen Gesandten widerspenstig ist, ist (damit vom rechten Weg) offensichtlich abgeirrt.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure33.html

    10;15
    „Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: ‚Bring einen Quran, der anders ist als dieser oder ändere ihn.‘ Sprich: ‚Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages.'“

    10;17
    „Wer ist frevelhafter, als wer gegen Allah eine Lüge ausheckt oder Seine Verse für Lüge erklärt? Den Sündern/Schuldigen wird es nicht wohl ergehen…“

    17;9
    „Wahrlich, dieser Quran leitet zum wirklich Richtigen und bringt den Gläubigen, die gute Taten verrichten, die frohe Botschaft, auf daß ihnen großer Lohn zuteil werde.“

    17;10
    „Für die Ungläubigen aber, die nicht an das Jenseits glauben, haben Wir qualvolle Strafe bereitet.“

    3;19
    „Wahrlich, die (einzig wahre Religion vor Allah ist der Islam. Und die, denen das Buch gegeben ward, wurden uneins, erst nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war, aus gegenseitigem Neid. Und wer die Zeichen Allahs leugnet – dann, wahrlich, ist Allah schnell im Abrechnen.

    3;85
    „Wünscht/begehrt/bekennt sich jemand zu einer anderen Religion als zum Islam, wird Allah sein Bekenntnis nicht annehmen. Am Jüngsten Tag wird er zu den Verlierern gehören.“

    3;87
    „Der Lohn solcher ist, daß über ihnen der Fluch Allahs und der Engel und aller Menschen ist.“

    15;90
    „Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,“

    15;91
    „die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.“
    koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    2;2
    „Dieses Buch (der Koran) ist Allahs Offenbarung/ein vollkommenes Buch. Daran ist nicht zu zweifeln/zu rütteln. Es enthält Rechtleitung/Richtschnur für die Frommen/Rechtschaffenen,“

  8. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 28. November 2015 23:45
    8

    @ Kettenraucher #6

    Der syrische Muslimbruderschafter, Islam-Lobbyist Aiman Mazyek hat die mickrige FDP nicht mehr nötig. Er wurde erst Ende Sept. von Gauck, CDU, geadelt:

    "Um diese Menschen müssen wir uns bemühen, um sie müssen wir werben und ihnen dabei unsere Normen erklären und vorleben. Hier sehe ich eine besondere Aufgabe für jene Menschen, die schon früher angekommen sind in Deutschland. Gerade sie, viele sind heute unter uns, können zu Brückenbauern werden für die neuen Zuwanderungen. Ich ermutige Sie, das in Ihren Milieus, bei Ihren Bekannten und Freunden kräftig anzuschieben. Ich freue mich darauf, ich sehe Sie hier, Herr Mazyek, wir sehen uns oft, und ich weiß, dass Ihnen das auch am Herzen liegt. Wir wollen versuchen, eine gemeinsame Dynamik zu entwickeln auf diesem Gebiet."
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

  9. 9

    Der Präsidiums-Beschluß dieser Kasper-Truppe namens "FDP" ist an wichtigtuerischer Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten:

    Welcher Pegida-Unterstützer will schon Mitglied in einer der Deutschland-Abschaffer-Parteien wie dieser sog. "FDP" werden! Und einen solchen Haufen zu "unterwandern" mit dem Ziel, ihn wieder wählbar zu machen, ist so aussichtslos wie der Versuch, Alzheimer-Kranken nochmal das Denkvermögen zurückzugeben.

  10. 10

    Big-Refugee – die neue RTL Welcome Staffel

    http://qpress.de/2015/11/28/big-refugee-die-neue-rtl-welcome-staffel/

    DSDS - Deutschland sucht den Super-Re-Fug-Ihh !

    P.S.: Auch in schweren Zeiten darf der Humor nicht zu kurz kommen! 🙂

  11. 11

    FDP war noch nie wirklich glaubwürdig.
    Überhaupt kein Vergleich mit der AfD.

    Obwohl die letzere mir seit dem aktuellen Bundesparteitag in Hannover heute erstmals etwas schwummrig vorgekommen ist.
    Petry muß dringend aufhören, so derartig schlecht zu sprechen, das darf man von einer hochintelligenten und begabten Frau durchaus mal erwarten. Dieses Gehechel muß mal aufhören.

    Zum anderen ist mir ihr Auftritt mit Pretzell auf dem Pinocchio-Presseball als voll angepaßtes Päärchen kurz zuvor völlig unverständlich. Noch so eine Parteifunktionärin können wir gerade nicht gebrauchen. Die blaue Wangenknecht?

    Es ist ein Kapitalfehler dieser Partei, denjenigen, der ihnen den riesigen Aufschwung in den %ten gebracht hat, programmatisch auszublenden und noch dazu auszubremsen.

    Hier ist erstmals etwas eindeutig erkennbar geworden, was viele schon lange argwöhnen, und was mich an der Aufrichtigkeit von Petrys Absichten zweifeln läßt.

    Auch daß sie sich gegen die Grundsätze, die vom Gauland-Höcke-Duo ins Rampenlicht gestellt wurden, gestellt haben, was diese im Nachhinein dann in ihrer Wirkung bei dem von ihnen mobilisierten Publikum deutlich schwach aussehen läßt, gibt zu denken....

  12. 12

    OT

    Aktueller Stimmungsbarometer:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149383351/Merkel-zerreisst-mit-ihrer-Politik-das-Land.html
    Merkel zerreißt mit ihrer Politik das Land

    Die Kommentare sagen eigentlich schon alles.
    Besonders auffallend: die nicht-deutschen Kommentatoren sind am kritischsten und am realistischsten.

    Also. liebe Gutis: die hier lebenden Ausländer sind alle Nazis, jetzt seid ihr also nur noch von Nazis umzingelt. Alle Biodeutschen, alle hier lebenden nicht-islamischen Ausländer, alle anderen europäischen Nachbarländer, alle Dunkeldeutschen.

    Es wird langsam eng für euch auf eurer Insel-der-Guten. Wird euch die Palme reichen für Schatten und Nahrung?

  13. 13

    Die FDP ist schon lange eine Schwuchtelpartei und versucht mit ihrer billigen Hetze Kapital zu schlagen.
    Hoffentlich bricht sie sich endgültig das Kreuz.
    Ist ja ekelhaft mit denen.
    Habe den Lindner gesehen. Ein widerlicher Wurm!

  14. 14

    FDP ist lächerlich
    Ha ,da haben sie sich über den Galgen bei Pegida aufgeregt . Im Mittelalter war das gang und gebe für Vaterlandsverräter .

    Die Liste der Volksverräter wird immer länger ,keiner wird vergessen ,keiner .

    Video : " Flüchtlinge " danken Italien : Möbel und Müll aus Asylheim auf Strasse geworfen .

    Video : Illegale zerstören Grenzzaun zu Mazedonien
    !
    http://www.netzplanet.net

    Es dauert nicht mehr lang und die Illegalen schmeißen uns aus unseren Wohnungen und Häusern .
    Auch der Politiker und Journalisten die noch hilfreich den Illegalen zur Hand geht .

  15. 15

    Einen schönen 1. Advent wünsch Ich allen Usern

  16. 16

    Der polnische Außenminister hat folgendes über die syrische Flüchtlinge gesagt: "Die Trinken in Berlin und Warschau nur Kaffee und die EU Soldaten sollen in Syrien gegen ISIS kämpfen. Da es hauptsächlich um junge wehrpflichtige Männer handelt soll man die Kriegsdienstverweigerer an Assad ausliefern. In Polen und Deutschland ist es zehn mal wahrscheinlicher das ein ISIS Aktivist nicht durchschaut wird wie in Syrien selber. Das ist ein weiterer Grund die wehrpflichtige Männer nach Syrien auszufliegen."

  17. 17

    Wünsche Allen

    alles Gute zum ersten Advent.

    Dazu eine Andacht von Jörgen Bauer mit dem Beitrag

    „Der alte Mann und die Gutmenschen“ von Rolf Müller:

    http://www.auftanken.de/bl_andachten/2015-11-29/

  18. 18

    RolfWeichert 16#

    Merkel besteht auf die Jungen Illegalen ,denn das ist ihre Waffe uns Deutsche abschlachten zulassen .
    Natürlich nicht nur uns Deutsche sondern alle Europäer ,das hat man ja in Paris gesehen .
    Die Waffen von den Islamanhänger kamen aus Deutschland ,Deutschland ist schon islamisiert und von daher brauch Deutschland keine Angst vor Terror zuhaben . Die Islamanhänger sind hier sicher und können sich ohne Störung für ihren Dschihad vorbereiten .
    Wenn jetzt noch ein Deutschhasser den Verfassungsschutz am 1.Dezember übernimmt ,dann gehen in Deutschland die Weihnachtslichter aus .

    Der 11/9 wurde auch in Deutschland vorbereitet ,Beweise gibt es genug .

    Die Oststaaten haben Politiker die an ihr eigenes Volk denken und handeln ,wir im Westen ,Norden und Süden Europas haben nur Vaterlandsverräter und Islamarschtieftaucher .
    Sie wollen uns Europäer ausrotten .....
    Wo sind die Stauffenbergs in Europa ?
    Aber leider haben wir eine Bundeswehr die lieber dem Verrat am Volk nachgeht und den volksveräterischen Politiker den Arsch ablecken , so sieht es auch in Schweden ,Norwegen , Niederlande ,Spanien ,Italien ,Griechenland ,Frankreich ,England ....aus

  19. 19

    Die besten Wahlkämpfer von PEGIDA und AfD !

    FDP

    CDU

    Evangelische Kirche

  20. 20

    @eagle 1 Betrag 11

    Sie sprechen mir aus dem Herzen. Björn Höcke und Alexander Gauland vertraue ich, Frauke Petry nicht. Sie scheint die Aufgabe zu haben, die AFD endgültig aufs Abstellgleis zu führen, oder ihr die Zähne zu ziehen und sie wieder zu einer Pseudo-Oppositonspartei zu machen, wie sie sie unter den falsche Fuffzern Lucke und Henkel war.

    Petrys neuer Lebensgefährte Markus Pretzell grenzt die AFD in Nordrhein-Westfalen nicht nur von der NPD, sondern sogar von den Republikanern (!) und der Pro-Bewegung (!) ab. Wenn ihm schon die zahme Pro-Bewegung zu extrem ist, warum geht er dann nicht gleich zur CDU?
    Offenbar weil ihm die Funktion eines Bremsers und Saboteurs zugedacht ist.

    Deutschland schwebt, wie auch mehrere andere europäische Länder, in der grössten Gefahr seiner Geschichte. Nach dem Dreissigjährigen Krieg und nach dem Zweiten Weltkrieg lag Deutschland in Trümmern und hatte einen grossen Teil seiner Bevölkerung verloren, aber die biologische Substanz des deutschen Volkes und damit seine Begabung und sein Geist hatte beide Male überlebt. Doch wenn die Deutschen durch Nordafrikaner und Menschen aus dem Nahen Osten (durchschnittlicher IQ um 10 bis 15 Punkte niedriger als bei uns) oder aus Schwarzafrika (durchschnittlicher IQ um 30 Punkte niedriger als bei uns) ersetzt sind, ist es aus. Die Bewohner Deutschlands mögen dann in Ermangelung einer anderen gemeinsamen Sprache wohl Deutsch sprechen, so wie ein somalischer und ein afghanischer Asylant sich schon heute in gebrochenem Deutsch verständigen, aber das wird nicht heissen, dass sie Deutsche geworden wären.

    Und in dieser dramtischen Notlage predigen viele sogenannte "Patrioten" noch Abgrenzung und Ausgrenzung anderer Patrioten, die vielleicht ein wenig radikaler sind - in der Hoffnung, dadurch beim System Punkte zu sammeln. Lächerlich und kontraproduktiv ist das.

    Abgrenzen sollten wir uns nur von offenkundigen Provokateuren sowie von Leuten, die Gewalt predigen oder anwenden. Wer mit friedlichen Mitteln für den Bestand Deutschlands und Europas kämpft, ist unser Bundesgenosse, wer Deutschland abschaffen will, ist unser Feind. Hier verläuft die Scheidelinie.

    Insofern ist z. B. Michael Stürzenberger, der in entscheidenden Fragen unrecht hat, aber gegen die Abschaffung der Deutschen und gegen die Islamisierung kämpft, unser Verbündeter. Hingegen ist Sarah Wagenknecht unsere Feindin, obgleich sie in wichtigen Punkten (z. B Russland und Ukraine) die Wahrheit sagt.
    Sie ist für die Masseneinwanderung ("Die meisten Flüchtinge werden bleiben und müssen integriert werden") und stellt sich somit gegen ihr eigenes Volk. Sehr schade bei einer so intelligenten und gebildeten Frau, die dem Vernehmen nach den "Faust" auswendig kann. Was treibt sie zu diesem irren Selbsthass?

  21. 21

    ->Es ist ein Kapitalfehler dieser Partei, denjenigen, der ihnen den riesigen Aufschwung in den %ten gebracht hat, programmatisch auszublenden und noch dazu auszubremsen.<-
    ----------------------
    Vollste Zustimmung!
    ------------------------
    Gut AfD ist nun nicht sooo mein Ding aber dennoch gönn ich der AfD den Erfolg.

    -------------------

    Vor ca einer Stunde lief gerade bei Arte die (devinitiv letzte) Sendung "Square Europa" mit EPP Schulz . Was da wieder an Haß gegen die nationalen konservativen nichtangepßten Bürger und vor allem gegen M.Le Pen kam. Wiederlich!
    Das troff nur so aus der Glotze! Wird Zeit das der "kleine Diktator" von diesem Posten demokratisch entfernt wird! Ein wiederlicher Globalistischer ********!

  22. 22

    Q 18 Anita
    Wie Deutschen sind die Juden von heute. Die Flüchtlinge sind die SS des Herrn Gabriel. Antifa die SA der Frau Schleswig. Was hat Frau Merkel und der EZB Präsident Mario Dragi gemeinsam? Beide wollen Deutschland zerstören wie Adolf Hitler 1945!! Frau Merkel ist die Chefin von SA & SS!!!

  23. 23

    @ Gerhard Graf 20#

    Ja, das mit dem Vertrauen verhält sich bei mir genauso.
    Höcke ist Kanzler der Herzen.

    Ich habe mal einige Vokabeln aus der Lügenpresse näher betrachtet; die scheinen da auch etwas zu spüren:

    "Heimlicher Hauptdarsteller", meine absolute Lieblingsschöpfung.
    Höcke ist mitnichten heimlich.

    Er ist der einzige Hoffnungsträger weit und breit. Viele der anderen Köppe der AfD kommen eher als karrieregeile Opportunisten rüber. Das ist das Allerletzte, was Deutschland jetzt gebrauchen kann.

    Petry profitiert völlig zu Unrecht von Höckes großartiger Frontarbeit. Die klare Haltung zum Asylchaos ist genau der Auslöser für die steigenden Mitgliederzahlen und die steigende Beliebtheit.

    Ex-Luckes Euro und Petrys Gehechel ganz sicher nicht. Ehrlich, AfD-Leute, macht euch ganz klar, wir haben die Schnütz voll von Weibsen am Steuer!

    Es scheint so eine diffuse Manier eines unbewußten Genderismus zu sein, daß dauernd irgendwelche Frauen die schillerndsten Posten in großen Parteien besetzen müßten. Dem ist nicht so!

    Was für eine beruhigende Wirkung hat ein Mann wie Höcke, auch Byston kommt gut rüber; es ist eine sehr hitzige und kampfbereite Zeit, die auf uns zurollt.

    Eine Frauke in Blau auf dem Presseball mit ihrem schleimigen und redeschwachen und recht farblosen Pretzell daneben kann unsere Katastrophe sicher nicht mehr wenden. Im Gegenteil - ich habe mehr den Eindruck, daß sie zu sehr an ihrer Figur arbeitet, zu sehr - wie die meisten Frauen - an ihrem Privatleben rumdoktort und daß sie nebenbei einfach fehlbesetzt ist.

    Wieviele Kinder hat sie?
    Ist sie verheiratet? Kann sie überhaupt für eine ernsthafte konservative Familienpolitik stehen?
    Eine Frau Kelle könnte das überzeugend tun, Frauke nicht.

    Ich kann einfach kein Vertrauen mehr zu Karrierefrauen haben.
    Die einzige noch zu akzeptierende Strategie ist die, daß sie als Frau im Zweikampf mit Frau Merkel bessere Karten hat, als ein Mann, der gleich wieder in die Chauvie-Ecke gedrängt würde.
    Aber nur insoweit. Ist diese Hürde einmal genommen, muß sie sich wesentlich weiter hinten einreihen. ich habe so meine Zweifel, ob sie das auch so sieht...

    Außerdem ist sie eine wirklich miserable Rednerin. Es ist ein einziges immer gleichförmiges Gehechel, keine klare Message, selbst wenn sie inhaltlich völlig richtig liegt.

    Sie hat nicht das Format, das Deutschland gerade jetzt in dieser finsteren Stunde unbedingt braucht.
    Das hat sie auch gerade in ihrem Verhalten in Bezug auf Höcke bewiesen.

    Wer noch eine ernst zu nehmende Option ist, ist Höckes rechte Hand, Möller. Ein extrem intelligenter Jurist, guter Redner und sicher im Stand gerade auch in straffen Wortgefechten. Den kriegt so schnell nichts aus der Ruhe.

    Da die Politprofis ihre Reden ohnehin nicht selbst schreiben, sollten sie sich wenigstens auf die Tugenden der ausgefeilten Redekunst kaprizieren.

    Man kann nur abwarten und das beste hoffen, denn die AfD könnte das Ruder wirklich rumreißen.