Linke Gesinnungsdiktatur: Wer heutzutage sagt, was er denkt, wird als Rechter diffamiert

Diktatur2

Wenn die Wahrheit nur noch hinter vorgehaltener Hand gesagt werden kann, lebt man in einer Diktatur

_______________

Auszug:

Wir sind auf dem Weg in eine Unter-uns-gesagt-Gesellschaft. Oder in eine Hinter-vorgehaltener-Hand-Gesellschaft. Normalerweise sind solche Gesellschaften Diktaturen. Wer was Falsches sagt, wandert ins Gefängnis. Eine solche Gesellschaft sind wir nicht. Wer bei uns was Falsches sagt, gerät lediglich unter Rechts-Verdacht. Und wer will das schon. Rechts ist Mist. Links ist wenigstens chic, auch wenn es blöd ist. Aber rechts? Nein, danke. Da sagt man, was man sagt, lieber hinter vorgehaltener Hand. Unter uns eben.

***

  25.11.2015

Die Also-unter-uns-gesagt-Gesellschaft

Also, unter uns gesagt. Komischer Anfang? Keineswegs. Immer mehr Gespräche fangen neuerdings so an. Also, unter uns gesagt: Ich hab schon ein Problem damit, dass eine Million Flüchtlinge großenteils unkontrolliert aus den nahöstlichen Kriegsgebieten zu uns kommen. Aber, wie gesagt, das muss unter uns bleiben.

Wir sind auf dem Weg in eine Unter-uns-gesagt-Gesellschaft. Oder in eine Hinter-vorgehaltener-Hand-Gesellschaft. Normalerweise sind solche Gesellschaften Diktaturen. Wer was Falsches sagt, wandert ins Gefängnis. Eine solche Gesellschaft sind wir nicht. Wer bei uns was Falsches sagt, gerät lediglich unter Rechts-Verdacht. Und wer will das schon. Rechts ist Mist. Links ist wenigstens chic, auch wenn es blöd ist. Aber rechts? Nein, danke. Da sagt man, was man sagt, lieber hinter vorgehaltener Hand. Unter uns eben.

Und was ist das Falsche, das man nicht sagen soll? Na, siehe oben. Wer ein Problem damit hat, dass eine Million Flüchtlinge oft ungehindert zu uns kommen. Das ist das Falsche. Aber es stimmt doch. Es ist doch richtig. Natürlich stimmt es. Aber das Richtige ist nun mal das Falsche. Und umgekehrt. Fair is foul and foul is fair, um Shakespeare zu bemühen.

Natürlich ist es richtig, wenn man ein Problem damit hat, dass derart massenhaft Leute zu uns kommen, die aus einer sehr anderen Gedankenwelt stammen. Ich kenne kaum jemanden, der kein Problem damit hat. Aber, so liest man bei Allensbach, fast die Hälfte unserer Landsleute wollen das nicht mehr offen sagen. Weil kein anständiger Bürger als rechts gebrandmarkt werden möchte.

Josef Schuster, Chef des Zentralrats der Juden hat darauf hingewiesen, dass viele Zuwanderer aus „Kulturen stammen, in denen Intoleranz und Judenhass ein fester Bestandteil ist“. O Mann o Mann. Er hat natürlich völlig recht. Und neuer Judenhass ist in unserem ziemlich anständig gewordenen Deutschland keine sehr schöne Aussicht. Aber so was sagt man doch nicht. Wo bleibt denn da die Willkommenskultur! Oder wenn man es sagt, dann doch nur unter uns. Hinter vorgehaltener Hand.

Wer sind denn nun die Leute, die solche Realitätshinweise so erfolgreich als unanständig tadeln? In der Politik findet man sie vor allem im grünen Bereich, wo man die schönsten Willkommensschilder bastelt. Auch in der SPD hat man den besorgten Josef Schuster sogleich reflexartig und gedankenfrei getadelt. Und bei den Hochmoralisten der „Linken“ herrscht, wie jedermann weiß, sowieso der reine Edelsinn.

Im öffentlich rechtlichen Fernsehen, wo man den journalistischen Auftrag gerne mal als Volkserziehungsauftrag missversteht, traten die Erzieher anfangs in den Nachrichtensendungen hervor, als es in den Flüchtlingsberichten nur so von syrischen Ärzten und afghanischen Ingenieuren wimmelte. Da hat man inzwischen die Kurve in Richtung bildungsferner Realität genommen. Aber in den Talk-Shows feiert die Volkserziehung weiter fröhliche Urständ. Wer sich nicht freudig zur deutschen Willkommenskultur bekennt, läuft Gefahr, lautstark und mehrheitlich an den rechten Schmuddelrand gedrängt zu werden.

Die mehreren, das sind im wirklichen Leben aber die anderen, nämlich die, die sich Sorgen machen, auch um die Zukunft unserer Gesellschaft. Da sie sich aber von den Beschönigern um ihre Meinungshoheit gebracht sehen, sagen sie nur noch hinter vorgehaltener Hand, was sie denken. Das ist nicht sehr mutig, sagt aber eine Menge über unser Klima aus.

Darum hier, unter uns gesagt, noch einmal eine kleine Problem-Auswahl:

Den unter Moslems weit verbreiteten Judenhass hatten wir schon. Ich erwähne ihn noch einmal, weil er im öffentlichen Gespräch so gut wie keine Rolle spielt und von den Willkommenskulturschaffenden völlig verdrängt wird. Er passt halt gar nicht ins Konzept.

Dass die Flüchtlinge aus einer Gegend, in der Intoleranz nicht nur Alltag sondern auch der wichtigste Kriegsgrund ist, kann eigentlich auch keiner bestreiten. Die Sorge, dass viele ihre eigene Intoleranz mit in unsere freie Gesellschaft bringen, ist wohlbegründet.

Und dann ist da noch die Sache mit den Frauen und Mädchen. Die haben dort, wo unsere Migranten herkommen, oft nur halbe Menschenrechte und stehen ebenso oft unter strenger Aufsicht ihrer Supermänner. Wie zuversichtlich können wir sein, dass die Ankömmlinge diese traditionelle Unsitte nicht bei uns einschleppen?

Dass die meisten nicht als Ärzte sondern ziemlich bildungsfern auf die Reise gegangen sind, wird wohl auch niemand im Ernst leugnen, es sei denn er oder sie hat sich mit einem Willkommensschild den Blick verstellt.

Und dass manche Alteingesessene, die seit einer Ewigkeit auf eine bezahlbare Wohnung hoffen, nun ohne große Freude sehen, was alles für die Flüchtlinge getan wird, gehört auch zu den Tatsachen des Lebens.

Was heißt das alles? Es heißt, dass eine Menge Arbeit auf unsere Gesellschaft zukommt. Integrationsarbeit, Ausbildungsarbeit, kulturelle Überzeugungsarbeit, und Polizeiarbeit, damit die bösen Buben, die in dem Flüchtlingsstrom mit schwimmen, erkannt und unschädlich gemacht werden. (Warum wir die Hassprediger, die schon da sind, weiter ungestört hasspredigen lassen, ist mir sowieso schleierhaft. Neue brauchen wir wirklich nicht.)

Ich ziehe meinen Hut vor allen, die diese Arbeit auf sich nehmen. Sie muss ja getan werden. Ein schönes Schild hoch zu halten, ist billig. Die Million in unsere Gesellschaft einzupassen, ist verdammt schwer und teuer. Ich glaube, dass wir es mit Hängen und Würgen schaffen werden. Aber nicht, wenn es unendlich so weiter geht wie bisher. Und schon gar nicht, wenn sich unser Land in ein Land der Moralimperialisten (da hat der unlustige Orban mal was Lustiges gesagt) und in ein Land der Unter-uns-gesagt-Skeptiker zerteilt.

Dass die Unter-uns-gesagt-Skeptiker hinter vorgehaltener Hand mit Abstand für die große Mehrheit sprechen, zeigt, welche Schlagseite der öffentliche Diskurs hat.

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_also_unter_uns_gesagt_gesellschaft


Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 29. November 2015 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

41 Kommentare

  1. 1

    Ich war gestern bei einer Veranstaltung der CDU

    zum Thema Flüchtlinge und Asyl.

    Es war erschreckend zu hören wie dilettantisch

    der Vortrag war.

    Es war sogar ein Staatssekretär aus dem Innen -

    Ministerium da.

    Hauptaussage: Man rechnet damit, daß alle hier

    bleiben.

    +++++

    Kein Mensch fragt uns Bürger ob wir dies überhaupt

    wollen.

    +++++

    Gott sei es gedankt, daß ich schon vorher meine

    Medikamente eingenommen habe.

    Sonst hätte man mich liegend raustragen müssen.

    Erschreckend.

    *****

    Die ist aber für mich ein großer Ansporn noch

    mehr aufklärerisch tätig zu sein.

  2. 2

    Als Rechter "diffamiert"? - Nein, als Rechter gewürdigt!

    Wann hört man endlich auf, übers rechte Stöckchen zu springen? Rechts bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit! - Im Gegensatz zu links.

  3. schwabenland-heimatland
    Sonntag, 29. November 2015 10:58
    3

    zu o.g. Thema passend aktuellst:

    Heute in der Lügenbild zu lesen: Headline
    Flüchtlingsdebatte: | „Bin ich rechts, wenn
    ich mir Sorgen mache?“
    Hoppla!
    Leider kann man die Antwort in der Bild nur gegen Bezahlung erfahren. Verrückt!
    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/bin-ich-rechts-wenn-ich-mir-um-deutschland-sorgen-mache-43586096,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    ----> Erstaunlich....!
    Es gibt jedoch immerhin ein Konzern Ableger des Springer Imperiums – das ist die „Welt“. Und wie dies meist so ist, schreibt diese „Welt“ Online wenigstens Fakten, die schon längst der kleine Mann auf dem Sofa, am Arbeitsplatz oder auf der Strasse schon längst mit Kopfschütteln und Wut im Bauch leider bisher ziemlich erfolglos sagt:
    Zitat: „Merkel zerreißt mit ihrer Politik das Land“
    " Die Flüchtlingskrise spaltet die Deutschen – und sie können darüber kaum miteinander reden. Wohlfeile Helfer-Ethik ersetzt Realitätssinn und Geschichtspolitik vergiftet das politische Klima. (..)
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149383351/Merkel-zerreisst-mit-ihrer-Politik-das-Land.html

    und vor wenigen Tagen am 21. 11.15 im gleichen Medium "Welt" geschrieben:

    Zitat:" Merkels Flüchtlingspolitik ist Größenwahn. Politisches Handeln führt oft zum Gegenteil dessen, was beabsichtigt war. Die Geschichte ist voll mit Beispielen gescheiterter Weltverbesserungsversuche. Das gilt auch für den Kampf gegen den Terror.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149096461/Merkels-Fluechtlingspolitik-ist-Groessenwahn.html

    Was sagt uns das?!
    > Wenn zwei dasselbe sagen ist es leider noch längst nicht dasselbe!<

  4. 4

    Wir sollten endlich begreifen, dass woanders die klügeren Leute wohnen. Schließlich vertrauen wir den Medien. Prantl&Co könne uns doch nicht etwa belügen?http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-in-den-asylunterkuenften-schlummert-grosses-potenzial-1.2173283

  5. 5

    Bin kürzlich auf diese drei Artikel aufmerksam geworden...

    "Mit welcher Psycho-Strategie zerstören Demokraten Deine Identität? - Mit welchen Deiner Gefühle spielen Demokraten am liebsten?"
    - http://www.gehirnwaesche.info/2015/10/06/mit-welcher-psycho-strategie-zerstören-demokraten-deine-identität-mit-welchen-deiner-gefühle-spielen-demokraten-am-liebsten-querdenker-impuls-nr-12-19-6-2015/

    "Die 20 Gebote der Befreiungs-Psychologie: Vision und Strategie."
    - http://www.gehirnwaesche.info/2015/10/09/die-20-gebote-der-befreiungs-psychologie-nr-1-vision-und-strategie-befreiungs-impuls-nr-16-11-9-15/

    "Die 20 Gebote der Befreiungs-Psychologie. Heute: Sei selbstbewußt, setze Humor und Ironie ein!"
    - http://www.gehirnwaesche.info/2015/10/09/die-20-gebote-der-befreiungs-psychologie-heute-sei-selbstbewußt-setze-humor-und-ironie-ein-befreiungs-impuls-nr-17/

    ---------------------------------------

    Bei sich bietender Gelegenheit (Desinformation bzw. Manipulation des Bürgers) Aufklärung durch themenbezogene Verlinkungen auf alternative Seiten:
    - https://propagandaschau.wordpress.com
    - http://de.sputniknews.com
    - http://www.epochtimes.de
    - http://info.kopp-verlag.de/index.html
    - Politically Incorrect
    - M.M.-Blog

  6. 6

    War gestern bei meinen Eltern zu Besuch...

    Meine Mama hat gesagt, die heutige Gesinnungs Situation in Deutschland ist fast die gleiche wie im damaligen kommunistischen Polen (Mein Onkel/ihr Bruder saß in den 70er Jahren 2 Jahre im polnischen Gefängnis als politischer Gefangener), nur das hier in Deutschland die Regale im Supermarkt NOCH!!! Voll sind...

    Meine Eltern sind inzwischen Rentner und wollen nach 33 Jahren in der Bundesrepublik, nächste Jahr wieder zurück nach Polen...

  7. 7

    Als Kind habe ich erlebt, wie die alten Männer, die nicht im Krieg waren, erschreckt auhörten zu sprechen, wenn jemand in ihre Nähe kam. Oft hörte ich wie einer sagte: ,,Hoals Maul, sunst kimmste aach ford!" Heute kommt keiner fort, aber seine Existenz wird zerstört, der Arbeitsplatz ist in Gefahr, der Gastwwirt hat keine Gäste mehr - und Produkte aus Israel sind plötzlich tabu, den Sprit aus islamischen Ländern aber tankt man. Ich hielt diese alten Männer lange für armselige Feiglinge - eigentlich zu UNRECHT, denn heute sind die Menschen auch feige, weil sie ihre Freiheit nicht verteidigen, weil sie ihr Land und die Zukunft ihrer Kinder einem Willkommenswahn opfern. Schon jetzt sind 800 000 Männer ohne Frauen hier - und wie die Natur lehrt, kann das nicht gut gehen. Ich denke, man solte mutig gegen diesen Wahn angehen, und mir ist es egal, ob man mich als RECHTS einstuft oder nicht (allein mein Vorname genügt, um einige Leute erschrecken zu lassen!! Ist das nicht schlimm?) Ich gehe auch noch mit 78 auf die Straße! Auch als alter Knacker will ich FREI sein!!

  8. 8

    @ Unwetter

    Deine Eltern tun das richtige!

    Ich hätte auch gerne eine politische Heimat ohne

    gleich als "Radikaler" beschimpft zu werden.

    Es erfüllt mich mit stolz NATIONAL und KONSERVTIV

    eingestellt zu sein.

    Er nach allen Seiten offen ist, hat zum Schluss

    den Arsch offen.

  9. 9

    Wir schliddern in eine Diktatur, die das Regime

    im Dritten Reich noch in den Schatten stellt.

    Die Merkel hat es nach gelernten Stasi-Methoden

    verstanden bei uns einen Kriecherstaat auf zu

    bauen.

    Und alle Lakaien klatschen sich die Hände

    blutig.

  10. 10

    Klabautermann #1

    slche Verantstaltungen sind nicht gut für die Gesundheit genau wie Fernsehen und Radio.
    Gerade bei Phönis . Ich habe nur kurz angezappt
    und sie da Todenhöfer verbreitet seine "Kenntnisse"vom friedlich Islam und des Missbrauches desselben durch böse Menschen, die nicht anders können, weil sie falsch verstanden werden, arm sind, böse Menschen um sie herum sind und so weiter.....- Um gesund zu bleiben kann man nur abschalten.

  11. 11

    Mein Gott , hab ich mich soeben erschrocken !
    Ja , ich hätte zuerst lesen sollen , statt mir das Photo an zu gucken !
    Ich dachte zuerst an Eichmann , als ich dieses Photo sah . . . ohhmann .

    http://img.welt.de/img/deutschland/crop143175177/7749408185-ci16x9-w780/German-Justice-Minister-Maas-arrives-for-weekly-cabinet-meeting-in-Berlin.jpg

    Tsja , so kann man sich irren ! 🙁

  12. 12

    Stimmt, passend zum Thema ein Vortrag dazu vom Soziologen; Manfred Kleine-Hartlage

    Deutschland soll gezielt zerstört werden.

  13. 13

    @ Klabauterman # 8

    "Die Merkel hat es nach gelernten Stasi-Methoden

    verstanden bei uns einen Kriecherstaat auf zu

    bauen" . . . . . .

    Worüber wundern wir uns ? Ist doch logisch , daß es so kommen mußte wie es jetzt ist ."Wachtula Zonensis" ist doch in einem "Hinter-vorgehaltener-Hand" Staat aufgewachsen ! Sie kennt doch sonst nichts .
    1968 hatte ich in Berlin gearbeitet . An einem Sonntag bin ich mit meinem Arbeitskamerad in den Osten Verwandte von Ihm besuchen .
    Erschreckend war dieses Erlebniss . Darauf hin bin ich mit Ihm nie wieder in die DDR .
    NIE WIEDER ! ! ! !

    So , und da kommt doch "unsere" Bundeskanzlerin her ! . . . . oder ?

  14. 14

    Manfred Kleine-Hartlage ist einer der hellsten Köpfe im heutigen Deutschland. Man lese unbedingt sein Buch "Die Sprache der BRD".

  15. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 29. November 2015 13:03
    15

    vom Staatsfernsehen bis zur Bäckerblume:
    REGIME-FUNK!

    +++++++++++++++

    WOLLT IHR DIE TOTALE GEHIRNWÄSCHE???

    In unseren örtlichen Käseblättchen, Hochglanzpapier dreierlei in Din A4, eines in Din A5, die hauptsächlich von den Anzeigen des lokalen Einzelhandels leben, ebenfalls nur Pro-Fremdlingspropaganda. Die Zahnarztpraxis, die für Flutlinge spendet, der Kosmetiksalon, der für Flutlinge spendet, die Privatinitiative, die für Flutlinge spendet, die Hausfrauen, die für Flutlinge nähen/spenden, Bertelsmann für Flutlinge spendet usw. Dazu schreiben, in süßlichem Stil, Hausfrauen erfundene Moralgeschichten über Kleiderspenden u. die aus den Turnhallen ausquartierten devoten Sportvereine, wie sie islamische u. oder negride Flutlingsmänner (Für den Kampf gegen uns?) trainieren.
    http://www.bonewie.de/fileadmin/Redakteure/Ausgaben/PDF/Bonewie_1511.pdf

    Hinzu kommen zweimal pro Woche die Gratisausgaben des "Westfalen-Blatt"(ursprl. ev.-pietistisch oder ev.-freikirchl. Touch): "OWL am Mittwoch" u. "OWL am Sonntag":

    Nachdem also die Ratgeberin, Dipl. Psychologin BARBARA EGGERT nebst Ratgeberecke/Kolumne, wegen angebl. Schwulenfeindlichkeit, hinausgeflogen ist, wurde "OWL am Sonntag" verstärkt boulevardisiert.
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article141277930/Westfalen-Blatt-trennt-sich-von-Kolumnistin.html
    Nachrichten eingeschränkt, dafür mehr Bagatellen wie Urlaubsländer, Mode u. Popsternchen. Nur der Lügenramsch über gute-gute Flutlinge findet noch breiten Raum:

    OWL AM SONNTAG, Nr. 48, 29.11.2015

    "Auf Borkum helfen Urlauber den Flüchtlingen - Deutschlands größte Jugendherberge ist auch in der Nebensaison gut ausgelastet" UND DIE KASSEN KLINGELN,

    DA IST DEN DEUTSCHEN GEWINNLERN PIEPEGAL,

    DASS SCHON ÜBERMORGEN SCHARIA HERRSCHT!

    Farbfoto einer fetten Moslemfamilie Haj(Hadsch) Istafi, angebl. aus Syrien: Kopftuchmatrone Jeda, Pascha Mohammed u. vier Plagen, der Stammhalter vielleicht 11 Jahre alt mit einem Bierbauch wie ein Alter. Die beiden kleinen Mädchen mit ins Gesicht gezogenen Mützen unter den darübergezogenen Anorakkapuzen! Das Ehepaar aus Aleppo hat es ins "'Wunschland Germany geschafft' und 'fühlt sich sehr glücklich'".

    "Kriegsfotos auf Handys, Folterspuren und seelische Wunden: Die Eindrücke(Märchen) der auf Borkum einquartierten Flüchtlinge erschüttern nicht nur Insulaner, sondern auch Touristen. Die Hilfsbereitschaft wächst täglich..."

    (Der Dolmetscher heißt Edlib u. erzählt Schauergeschichten über verängstigte Kinder u. Scharfschützen.)

    "Draußen, auf dem weitläufigen ehemaligen Gelände der Marinekaserne spielen Flüchtlingskinder(gemeint sind Knaben!) aus Syrien und Afgahnistan Fußball...

    'Angeblich sollen Urlauber wegen der Flüchtlinge abgereist sein - alles erfunden', schimpft Fokke Schmidt (von der Borkumer Flüchtlingshilfe u. Gewinnler). Seine(des Gewinnlers) eigenen Hotelgäste spenden extra Geld für die Flüchtlingshilfe...

    Allen populistischen Sprücheklopfern gibt er den Rat: 'Laßt uns einfach unsere Arbeit machen.'..." UND GELD SCHEFFELN, GELL!
    (Auszüge von mir abgetippt!)

    In derselben Gratis Ausgabe "OWL am Sonntag", Nr. 48, noch ein Propagandaartikel, der sich auch im Mutterblatt "Westfalen-Blatt" befindet.

    "Ahmed(DER MUSELMANN) möchte Lehrer bleiben(ISLAM MIT SCHARIA LEHREN?) - Caritas(Kath. Schleuser u. Gewinnlerverband) hilft syrischer Familie auf der Flucht nach Deutschland..."
    (Von Patrick Nicholson und Stephan Teplan, Caritas International)

    Foto mit den drei Muselmanen, Lehrer Ahmed Rahini(31)(DER FEIGE FAHNENFLÜCHTIGE NICHTSNUTZ) mit klapprigen Eltern, die Alte mit Kopftuch, alle drei mit verpixelter Augenpartie. Ahmeds Schwestern Fatima (22) u. Rehan (26) sind, ganz züchtig, nicht im Bild.

    Caritas- Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft(sic) gemeinsam mit Westfalen-Blatt, Leserspenden - Weinachtsspendenaktion(FÜR MOHAMMEDANER! "UNGLÄUBIGEN-GELD STINKT NICHT!)

    Bielefeld. Nach vier Jahren Studium in seiner Heimatstadt Aleppo hatte Ahmed Rahini (31) sein Ziel erreicht: Er war Lehrer und unterrichtete Englisch. Zwei Jahre später setzte der Krieg seiner Karriere ein Ende. Ahmed Rahini floh in die benachbarte Türkei, wo er zuerst noch als Lehrer arbeiten konnte. Seit Anfang Oktober lebt er in Hessen.

    »Ich bin Kurde«, erklärt Ahmed. In Syrien drohte ihm vor drei Jahren die Einberufung in Assads Armee. »Aber die militärische Führung traut den Kurden nicht und schickt uns meist an vorderste Front...""

    "LEHRER" AHMEDS SCHWESTERN MÖCHTEN STUDIEREN

    "ARCHITEKTUR UND MATHEMATIK" auf Steuermichels Kosten!!!
    http://www.westfalen-blatt.de/Aktion/Weihnachtsspendenaktion-2015/2183585-Caritas-hilft-syrischer-Familie-auf-der-Flucht-Ahmed-moechte-Lehrer-bleiben

    (Anm. d. mich)

    Paar Seiten weiter: "Kreis Gütersloh. Bettler setzen Rentner unter Druck", sie werden mit "Rumänen, die gemeinsam als Bande handeln" von einem namenlosen Polizeisprecher beschrieben, vermutl. handele es sich um Zigeuner, füge ich hiermit hinzu. Über Osteuropäer darf sowas straflos gesagt werden, insofern es keine Muselmanen sind.

    Noch ein Artikel in der heutigen Sonntagsausgabe(o.g. Nr. 48), der mit den islamischen Fremdlingsmassen zusammenhängt:

    "Den Terror erklären - Expertin gibt Tipps zum Umgang mit Angst bei Kindern und Jugendlichen"

    Die "Expertin" heißt Dr. Johanna Schulte Wermlinghoff(Ohne Bindestrich!), Fachärztin für Kinder u. Jugendpsychiatrie an der Marler Klinik für Kinder u. Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, Mutter eines 12-jährigen Sohnes.

    Ich kann den ganzen Sermon nicht abtippen, fasse nur zusammen, was man kindgerecht bzw. dem Alter des Kindes entsprechend sagen solle:

    Ein Terrorist ist in jedem Fall ein sehr kranker anormaler Mensch, aber am Ende siegt immer das Gute. Wenn Kinder den Terror nachspielen ist das positiv zu bewerten. Darauf achten, daß am Ende des Spiels den Opfern Hilfe zukommt, daß sie getröstet werden.(DEN LEICHEN AUCH? HA-HA!)

    Älteren Kindern, z.B. 12-jährigen, "kann man anhand einer Spirale erklären, daß sich Menschen in unterschiedlichen Entwicklungsstufen befinden. So geht es im Bewußtsein von Babys und Urvölkern vorrangig um das Überleben. Es folgen Ebenen, die geprägt sind von dem Streben nach einem Mythos, nach Dominanz, Wahrheit, Erfolg, Gemeinschaft, Ganzheitlichkeit oder Integration. Terroristen befinden sich auf einer sehr niedrigen Bewußtseinsebene, in der es wahrscheinlich sehr um Dominanz und Mythos und weniger um Gemeinschaft und Integration geht. Sie denken vermutlich schematisch und eng..."

    KEIN EINZIGES MAL FALLEN DIE TERROR-VERURSACHER

    ISLAM, KORAN, MOHAMMED UND ALLAH!

    Beigelegt sind Werbeprospekte verschiedener Firmen, u. a. WMF-Werbung: Gemeinsam für UNICEF die Kinderbesteck-Aktion, ein Besteck = 2 Euro für UNICEF.

    ++++++++++++

    OWL = Ostwestfalen-Lippe

    😛

  16. 16

    @ unwetter

    "...nur daß hier die Regale im Supermarkt noch voll sind."

    Ja, wir haben eben eine "DDR mit Bananen" hier - eine wahrhaftige "Bananenrepublik"!

    Sie kennen ihren Fehler von damals ganz genau: die "leeren Regale" und dementsprechend die "Freßpakete" aus dem Westen waren ein wichtiges Manko dieser Zonen-Diktatur, die daher nur durch ein strenges GRENZREGIME zu sichern war, damit ihnen die Menschen nicht "davonliefen"! Aus beruflichen Gründen konnte ich vor 89 den gesamten "Ostblock" bereisen und mußte dabei auch die zahlreichen GRENZSICHERUNGSANLAGEN auch zwischen den Ostblockstaaten "überwinden". Ich muß mich jedesmal schwer zusammenreißen, um nicht lauthals loszuschreien, wenn mir "Wachtula Zonensis" mit ihrer verlogenen Stasi-Mine erklären will, es gäbe keine Möglichkeit, unsere Staats-GRENZEN vor den sog. "Flüchtlingen" zu sichern. Zu solcher Verlogenheit sind wohl nur ganz ausgesuchte "Kader" fähig!

  17. 17

    @ Bernhard v. K.

    Eklig, was Sie da aus dem OWl berichten, aber typisch für die Lokalpresse, wo sich Gutmenschen und Institutionen als "Spender" ins Rampenlicht stellen wollen. Ohne das relativieren zu wollen: das alles ist zunächst mal "nur" GEDRUCKTES - "gedrucktes Chloroform" gewissermaßen, mit dem die System-Huren von den Zeitungen ihren Auftrag erfüllen, die Bevölkerung "still zu halten" angesichts der von den fremdvölkischen Massen verursachten riesigen Probleme!

    Ich kenne viele Menschen, die lesen die Lokalpresse eigentlich nur noch wegen der "Familienanzeigen" - mit dem übrigen "Käse" wickeln sie allenfalls noch Abfälle ein! Von den großen Zeitungen hört man, daß inzwischen ganze Wagenladungen gleich auf dem Wertstoffhof "entsorgt" werden. Mein Zeitschriftenladen hier, der früher morgens bechend voll war, ist jetzt gähnend leer! So gibt es viele Anzeichen, daß diese häßliche Staatspropaganda weitgehend verpufft. Sie übersieht auch einen wichtigen Punkt, der viele "aufwachen" läßt:

    "Ja, für Deutsche war früher NIE GELD da, wenn es um Kindergeld- oder um Rentenerhöhungen ging - aber für orientalische Großfamilien ist ,plötzlich' GELD WIE HEU da - und für ,die' sollen wir auch noch ,spenden'?!"

    Das ist m. E. eine Achillesferse des Lügensystems, auf die wir verstärt "draufhauen" sollten.

  18. 18

    ->Da sagt man, was man sagt, lieber hinter vorgehaltener Hand. Unter uns eben.<-
    ----------
    Tja, ist halt wie früher in der ""guten alten Zeit"", nicht wahr liebe mitlesenden "Ostalgie-Fans".

  19. 19

    Kommentar aus FB

    Burgos Von-Buchonia:
    An alle Flüchtlingshelfer in Deutschland !!!!!!

    Habt ihr eurem Volk auch so geholfen wie jetzt den Flüchtlingen?
    Habt ihr für deutsche arme Kinder Spendenaktionen ins Leben gerufen?
    Habt ihr eure Arbeitszeit kostenlos für deutsche arme Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung gestellt?
    Habt ihr eure Wohnräume für arme Deutsche zur Verfügung gestellt?
    Seid ihr auch die "liebe Oma" für deutsche Kinder?
    Sammelt ihr in Geschäften Lebensmittel ein, für die armen Deutschen, um sie dann an Obdachlose zu verteilen?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf haben?
    Zahlt ihr den armen Deutschen Pensionen und Hotels, damit sie da kostenfrei übernachten können?
    Interessieren euch die 30.000 obdachlosen Kinder in Deutschland?
    Kümmern euch die 1 Million Rentner die unter der Armutsgrenze leben und lässt ihr sie billiger in euren Wohnungen und Häusern wohnen?
    Sorgt ihr dafür, dass ganze Hallen für arme Deutsche angemietet und umgebaut werden, damit sie dort kostenfrei wohnen können?
    Sorgt ihr euch um eure Jugendlichen, damit sie immer ein Dach über dem Kopf und drei warme Mahlzeiten am Tag haben?
    Organisiert ihr Spendenaktionen in Supermärkten, damit die armen Familien in Deutschland für ihre Kinder genügend Windeln haben und genügend Pflegeprodukte?
    Startet ihr täglich Protestaktionen und Demonstrationen für die über 1 Million sanktionierter Deutscher im Existenzbereich?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche dreimal am Tag ein Essen hat?
    Finanziert ihr armen Deutschen den Strom?
    Überlässt ihr armen Deutschen eure Häuser, damit sie kostenfrei darin leben können?
    Dürfen die armen Deutschen in Deutschland kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren?
    Lässt ihr die Mütter in Deutschland weniger arbeiten, damit sie mehr Zeit für ihre Kinder haben?
    Unterstützt ihr die Deutschen so, dass sie weniger arbeiten müssen?
    Organisiert ihr euch so, dass es den Deutschen so gut geht wie nie zuvor?
    Verteilt ihr euer Geld an die armen Deutschen?
    Ermöglich ihr hier jedem Deutschen ein würdevolles Leben in Deutschland?
    Sorgt ihr dafür, dass kein Deutscher in Deutschland Existenznöte hat?
    Unterstützt ihr euch gegenseitig bei dem Überleben in Deutschland?
    Seid ihr euch wichtig?
    Wollt ihr, dass es euren Landsleuten in Deutschland gut geht?
    Interessiert euch ihr Schicksal?
    Kümmert ihr euch um die Menschen in Deutschland, die von den Behörden im Stich gelassen wurden?
    Kümmert ihr euch darum, dass Deutsche ihr Recht in Deutschland bekommen?
    Kümmert ihr euch darum, dass den Deutschen in Deutschland kein Unrecht geschieht?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso mit Respekt, Achtung und Fürsorge behandelt werden wie die Ausländer in Deutschland?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das gleiche Anrecht auf eine kostenfreie Unterkunft in Deutschland erhalten, wenn sie zu einer Auffangstation für Obdachlose kommen?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche in Deutschland sofort eine Mahlzeit bekommt, wenn er in ein Auffanglager für deutsche Obdachlose kommt?
    Kümmert ihr euch darum, dass es in jeder Stadt ein Auffanglager für Obdachlose gibt, das dafür sorgt, dass der Obdachlose das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf hat, ohne jegliche Bedingungen?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche zu Stellen gehen kann, die ihn mit dem gleichen Versorgen wie die Flüchtlinge in Deutschland?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen mit der gleichen Fürsorge in Deutschland betreut werden wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso bedingungslos so versorgt werden wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen die gleichen Freiheiten in ihren Auffanglagern genießen dürfen wie die Flüchtlinge?
    Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche das Recht hat, die gleichen Leistungen wie die Flüchtlinge in Deutschland zu erhalten, unter den gleichen Bedingungen?
    Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen sich an öffentliche Stellen wenden können, um dort sofort und vollkommen unbürokratisch ein Dach über dem Kopf zu bekommen, ganzjährig, Strom, Taschengeld von 390 Euro im Monat und drei warme Mahlzeiten am Tag, ohne Papiere, ohne jegliche Form von Forderungen und am gleichen Tag?
    Kümmert ihr euch mit öffentlichen Aktionen und Zeitungsaufrufen darum, dass das Leid der armen Deutschen in Deutschland gemindert wird?
    Wenn ihr das nicht jedem Deutschen in Deutschland ermöglicht und ihnen nicht die gleichen Chancen zum Überleben in Deutschland einräumt wie Ausländern, dann seid ihr Rassisten!

  20. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 29. November 2015 14:43
    20

    @ schwabenland-heimatland #3

    Die hinterfotzige Welt/WamS tief im Anus der Zarin Merkel: Sascha Lehnartz(geb. 1969), Frankreich-Korrespondent, kriecht u. windet sich durchs Gedärm!
    http://www.cicero.de/sites/default/files/n1215782275.jpg

    (Merkels Liebling Katharina d. Gr. hat nicht nur Rivalen ermorden lassen, sondern soll auch ziemlich lüstern u. pervers gewesen sein. Merkel genügte jüngst ein Auftritt in der Schleimshow der Anne Will. Es findet zusammen, was zusammengehört! Merkel spricht also nicht zum Volk, sondern plauscht öffentlich mit einer Lesbe.)

    29.11.15
    "Merkel-Bashing
    Die Angst der alten Männer vor jungen Flüchtlingen"

    Lehnartz hat keine Angst vor junger Männerkonkurrenz aus Islamien, er hat nur abgespeckt und macht jetzt auf Bubi der Mutti:
    http://image1-cdn.n24.de/image/5955560/2/large16x9/15g/sascha-lehnartz_900x510.jpg

    ""Die Kritik an der Kanzlerin wird immer schriller im Ton. Sie kommt komischerweise vor allem von Männern und hat ein Grundmotiv: Merkel wird Irrationalität in der Flüchtlingsfrage unterstellt.
    Von Sascha Lehnartz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sascha_Lehnartz

    (...)

    Rational, weiblich – was sie macht, passt nicht

    An jener Merkel, an der man heuer beklagte, dass es ihr (im Dialog mit Reem) an Empathie – ergo an mütterlichen Qualitäten – fehlte, kritisiert man nun das Gegenteil: ein bedrohliches Übermaß an weiblichen Reflexen. Innerhalb dieses Welt- und Frauenbildes ist die zu gütige, zu warmherzige Mutter, die plötzlich Moral als Maßstab politischen Handelns entdeckt zu haben scheint, eine politische Gefahr für das Vaterland.

    Denn sie ist nicht mehr in der Lage, rational zu handeln, nüchtern zu entscheiden. Der Anti-Merkel-Backlash basiert auf einem klassischen "double bind": Regiert sie kühl, stellt man ihre Weiblichkeit infrage, zeigt sie Gefühl, bezweifelt man ihren Verstand.

    Emotionsgesteuerte Irrationalität ist das, was Gerhard Schröder im ihm eigenen Sugar-Daddy-Style gerade seiner Nachfolgerin unterstellte: "Frau Merkel hatte ein Herz, aber sie hatte keinen Plan." Schröder ist da nicht weit entfernt von Wolfgang Schäuble, der – nicht ohne Lust an einer kleinen Perfidie – die Kanzlerin mit einem "unvorsichtigen Skifahrer" verglich, der eine Lawine auslöst...

    Fraglich aber auch, ob die überwiegend männliche, überwiegend heterosexuelle und überwiegend 50 plus x Jahre alte Riege deutscher Kommentatoren einen männlichen Kanzler ähnlich beißfreudig angegangen wäre, wie sie dies seit Wochen mit Angela Merkel tut...

    Sie sei die "Kanzlerin der Flüchtlinge, nicht der Deutschen" ("Handelsblatt"-Chef), habe "katastrophalste Fehler" ("Cicero"-Chef) begangen, verbräme Nichtstun moralisch (unser Herausgeber), befördere aus Naivität eine "wilde Völkerwanderung" (Ex-"Focus"-Chef) und habe keine Ahnung, wie die digitale Welt funktioniert (Ex-"Wirtschaftswoche"-Chef)...

    Für Hobbypsychoanalytiker ist an dieser Diskursformation interessant, dass einige der Männer, die bei der Kanzlerin die schiere weibliche Unvernunft walten sehen, zugleich befürchten, von "jungen Männern aus aller Herren Länder" (...) "in wilder, unkontrollierter Manier" überrannt zu werden.

    Leute mit einem Faible für ödipale Dreiecks-Konstellationen könnten da auf den Gedanken kommen, dass es sich um eine Art Endkampf um Muttis Gunst handelt. Die Alten fürchten, von den jungen, wilderen und potenteren überrannt zu werden, die aus weiter Ferne ihre "Mama Merkel"-Schilder in die Kameras recken.

    "Die lieben Mutti mehr als wir", fürchten deshalb die alten deutschen Männer, und "Mutti liebt sie mehr als uns". Das ist Deutschlands neuer Ödipus-Komplex.""
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149392745/Die-Angst-der-alten-Maenner-vor-jungen-Fluechtlingen.html?config=print

    Sascha Lehnartz: "Global Players. Warum wir nicht mehr erwachsen werden (2005), Fischer Taschenbuchverlag" - Lehnartz will es auch nicht, will lieber lügen u. bei Mutti Angela liegen!
    http://www.amazon.de/Global-Players-Warum-erwachsen-werden/dp/3596163684

  21. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 29. November 2015 15:09
    21

    @ Alter Sack #16

    Die letzten Wochen wurde ständig im TV für die Spendengala zugunsten krebskranker Kinder bzw. Kliniken in Deutschland geworben. Das ist doch eine Schande, daß dafür beim Volk gebettelt werden muß, während für Mio. Muselmanen deutsches Geld, wie Heu, locker gemacht wird.

    Ich schrieb ja schon mal, daß ich die Gratis-Zeitungen zum Einwickeln der Hinterlassenschaften meiner Katze, beim Saubermachen der Katzenklos, benutze: den Konterfeis der Merkel, Maas, Gauck, De Misère, Von der Leier oder Mazyek & Co. eine Schippe Katzenkot in die Visage klatschen macht einen Heidenspaß.

    ++++++++++++++++
    ++++++++++++++++

    ""Der „Fall“ Pirinçci
    Wenn Macht auf den Geist losgeht

    von Doris Neujahr

    Der „Fall“ von Akif Pirinçci läßt sich auf zweierlei Weise erzählen. Erstens als ein persönliches, von bösen Märchenmotiven durchwebtes Psychodrama. Darin gibt es einen Hans im Glück, den Katzenkrimi-Bestsellerautor, der mit einer zweiten Karriere als politischer Publizist durchstartet und für Furore sorgt, weil er Positionen angreift oder festklopft, wie das kein anderer in der Deutlichkeit auszudrücken wagt.

    Er wird von den Medien gehaßt, beschimpft und bekämpft, aber das mehrt nur seinen Ruhm. Einschüchtern läßt er sich nicht, denn der Goldklumpen, den er in der Hand hält – die Millionenauflage seiner Krimis –, ist ein unwiderlegbares Argument.

    Doch weil es immer noch schöner kommen soll, verliert er, unberaten und angefeuert von der Fangemeinde im Internet, den Sinn für die Kräfteverhältnisse und für die Grenzen, die sogar ihm, dem Unangreifbaren, gesetzt sind. Sie sind zwar willkürlich und ihre Übertretung ist gerechtfertigt, doch so zu tun, als existierten sie nicht, ist ab einem bestimmten Punkt nicht mehr tollkühn, sondern selbstmörderisch.

    Zum „Aussätzigen“ erklärt

    Und so kam, was kommen mußte: Die Pegida-Rede, die ihn auf einen neuen Gipfel provokanter Wirkung und des Ruhms führen sollte, stürzte ihn in die Niederungen der Verdammnis. Als politischer Publizist sowieso, aber auch als Schriftsteller und Person ist er zum „Aussätzigen“ (Jan Fleischhauer im Spiegel) geworden. Und der Goldklumpen hat sich mit der Entscheidung des zum Bertelsmann-Konzern gehörenden Verlags Random House, die Katzen-Krimis aus dem Sortiment zu nehmen, ebenfalls verflüchtigt.

    Die Erklärung aus dem Psychodrama ist nicht ganz falsch, aber zu simpel. Sie reduziert den Fall auf den eines Borderliners und weist ihm die Schuld zu. Weil sie die politische Dimension außer acht läßt, muß sie zweitens um eine exemplarische Lesart ergänzt werden, die die Mechanismen, gegen die Pirinçci angerannt ist und die ihn zu Fall gebracht haben, berücksichtigt.

    Faktisches Berufsverbot für Pirinçci

    Akif Pirinçci hat gegenwärtig nur noch eingeschränkte Publikations- und Erwerbsmöglichkeiten. Er unterliegt keinem formellen, aber einem faktischen Berufsverbot. Sein neues Sachbuch „Die große Verschwulung“ kann nicht beworben werden. Ausgerechnet das Organ des Buchhandels, das Börsenblatt, vermeldete im Tonfall des Triumphs die Auslistung und den Auslieferungsstopp seiner Bücher durch die großen Verteilerzentren – „als Konsequenz auf seine ‘KZ-Rede’“.

    Der Quasi-Monopolist Amazon boykottiert ihn, Facebook hatte ihn schon zuvor wiederholt gesperrt, der Internetauftritt wurde vorübergehend durch den eigenen Webmaster blockiert und in einem Akt persönlichen Vertrauensbruchs gegen ihn gerichtet.

    Fritz J. Raddatz stellte 1991 anläßlich von Sanktionen, die der Schriftstellerverband der DDR gegen mißliebige Autoren exekutiert hatte, den Unterschied zwischen der SED-Diktatur und der Bundesrepublik heraus: „Man kennt, bislang, keinen Beleg dafür, daß westliche Schriftsteller die eigenen Kollegen drangsalierten, sich – über die zum Metier gehörende Häme hinaus – beteiligten an Unrecht, die Hand reichten zur ‘Maßnahme’.“
    Heute muß man das Wörtchen „bislang“ dick unterstreichen.

    Maßnahmen wie aus DDR-Zeiten

    Das Verhalten des Börsenvereins ist den unkollegialen „Maßnahmen“ aus DDR-Zeiten durchaus vergleichbar. Und der hämische Spiegel-Online-Kommentar der Schriftstellerin Sibylle Berg: „Das Gute an dieser (Pirinçcis) Taktik – die Sache erledigt sich dann irgendwann von selber“, erinnert sehr an die Worte eines DDR-Verbandspräsidenten, der einem nach zermürbender Stasi-Observation ausgereisten Schriftstellerkollegen nachrief: „Kommt Zeit, vergeht Unrat.“...""
    https://jungefreiheit.de/kultur/2015/wenn-macht-auf-den-geist-losgeht/

    +++++++++++++++++++

    Allen einen gesegneten 1. Advent, auch Akif Pirincci, den Weihnachts-Fan
    http://www.pi-news.net/2009/02/akif-pirincci-ich-bin-mit-jeder-faser-deutscher/

    KLEINEN VORGESCHMACK

  22. 22

    1982 war für mich eine Niederlage der Demokratie!

    Dies werde ich nie vergessen.

    Ein Staatsmann wie Helmut Schmidt musste die

    Regierungsgeschäfte an einen Pfälzer Hallodri

    abgeben.

    +++++

    Dies haben wir einer verlotterten Partei und

    dem DDR - Hansel Genscher zu verdanken.

    Charakterlose Lumpen haben unser Land an einen

    Pfälzer Saumagen verraten!!!!

    +++++

    Wäre Helmut Schmidt Kanzler geblieben hätten wir

    die heutigen Verhältnisse mit Sicherheit nicht.

    +++++

    Er hat sich zu Lebzeiten immer gegen eine zu

    große Zahl von Einwanderern ausgesprochen.

    +++++

    Kohl hat alles laufen lassen !!!!

  23. 23

    @ Fledermaus

    Die Argumente habe ich mir ausgedruckt und werde

    die zur nächsten Sitzung der AfD mitnehmen.

    Es wäre gut, wenn wir die drucken lassen und

    auch verteilen.

    Danke

  24. 24

    Der Ex-Mann von Kathrin Oertel (Pegida/Mahnwachen ..) ist Islamismus-Experte des LKA Sachsens!

    http://www.sz-online.de/sachsen/islamismus-experte-des-lka-protestiert-vor-asylunterkunft-3261295.html

  25. 25

    Fledermaus 18

    die Argumente des facebook Users sind super
    und müssten laut verkündet werden.

  26. 26

    @21 Klabautermann

    Schmidt war m.M.n. ein Intellektueller hat aber nicht gehandelt!
    Kohl hat alles laufen lassen !!!!
    Richtig, weil Kohl die Vision (Wahn) vom Einheitsstaat Europa hatte (hat)!
    Der Niedergang in der alten BRD begann spätestens unter W.Brandt!(Willi wählen) Pöapö kamen dann die K-Gruppen RAF und die versifften Grünen!

  27. 27

    Hier , da hat doch tatsächlich jemand den Mut denen mal die Leviten zu lesen .

    Bürgerforum zu Moschee-Neubau in Leipzig Gohlis !

    https://www.youtube.com/watch?v=xK0XNvi55ic

    Ein Franzose meldet sich zur Wort . . . . 😉

    WIR SIND DEUTSCHE - WIR SIND DAS VOLK !
    "Merken Sie sich das OB Burkhard Jung". . . . .

    https://www.youtube.com/watch?v=ytnskGZqcpA

    So muß es laufen ! ! ! !

  28. 28

    @ Bernhard v. K. #20

    "Das ist eine Schande, daß... für Muselmanen deutsches Geld wie Heu locker gemacht wird."

    Ja, in diese offene Wunde dieses Verbrecher-Regimes müssen wir täglich reinhacken! Das tun derzeit immer mehr Blogger:

    "Das faschistische Merkel-Deutschland ist bereit, allein für die Ernährung der ,Flüchtlinge' MEHR GELD PRO TAG auszugeben, als einem arbeitslosen Deutschen zusteht." -

    Weitere Beispiele für dieses Schand-Regime, in dem Deutsche immer mehr zu "Menschen 2. Klasse" werden, weil sie - bis auf eine Handvoll fettgefressener "Eliten" - letztlich "aussterben" und einem Millionen-Heer von Moslems Platz machen sollen (Völkermord!), hier:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/11/29/neue-denkaufgabe

  29. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 29. November 2015 18:30
    29

    Komm. #86 Jens Eits, (29. Nov 2015 17:17), pi-news.net

    LÜGEN, VERSCHWEIGEN, VERTUSCHEN

    14-jährige von zwei Männern vergewaltigt !!!

    Pressemeldung vom 27.11.2015
    Staatsanwaltschaft:
    „Ob das Phantombild veröffentlicht wird, ist noch nicht klar, es ist nicht sehr aussagekräftig“
    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4875576/Leoben_14Jaehrige-offenbar-von-zwei-Maennern-vergewaltigt?from=gl.home_panorama

    Pressemeldung nur einen Tag später:

    Der gesuchte Mann habe einen dunklen Teint und schwarze, kurze Haare. Er sei etwa 20 bis 25 Jahre alt, 170cm groß, trage einen schwarzen Vollbart und buschige, dunkle Augenbrauen. Er sei am Tag der Tat mit einer braunen, hüftlangen Glattlederjacke, einer dunklen Hose und blauen Adidas Sportschuhen bekleidet gewesen. An seinem Handgelenk habe er eine goldene Armbanduhr getragen.

    Zum zweiten gesuchten Mann gibt es kaum Hinweise. Er habe das Mädchen von hinten festgehalten, sei mit 180cm größer als der Haupttäter gewesen und habe gelbe Sportschuhe getragen. Beide Männer hätten sich in arabischer Sprache oder auf deutsch mit arabischem Akzent unterhalten, heißt es von der Polizei.
    http://steiermark.orf.at/news/stories/2744747/

    ++++

    Komm. #88 Jens Eits, (29. Nov 2015 17:40), pi-news.net:

    LÜGEN, VERSCHWEIGEN, VERTUSCHEN (Teil II)

    Dresden: 26-jährige muss sich entscheiden, ob sie sich vergewaltigen lassen will oder doch lieber sterben möchte !!!

    Hier der PC-Bericht in der BILD-Zeitung ohne!!! Nennung der Herkunft des Täters:
    http://www.bild.de/regional/dresden/vergewaltigung/versuchte-vergewaltigung-auf-fete-43592668.bild.html

    Auch DNN hält sich politisch korrekt an den Unterschlagungskodex:
    http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker/Polizeiticker-Dresden/Versuchte-Vergewaltigung-auf-Neustadt-Party

    Und hier der Bericht auf MOPO24:
    Die alarmierten Beamten nahmen den Somalier vorläufig fest. Er soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.
    https://mopo24.de/nachrichten/versuchte-vergewaltigung-dresden-festnahme-29962

    +++++

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Anm. von BvK: "Jens Eits zitierte Maria Böhmer, Vorgängerin der Türkin Aydan Özoguz, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

  30. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 29. November 2015 18:58
    30

    @ Alter Sack #27

    ""Seit Monaten auf der WartelisteVater muss wegen Flüchtlingswelle auf Elterngeld warten
    Sonntag, 29.11.2015

    Ralf und Luise M. haben im August ein Kind bekommen. Seitdem warten sie auf Elterngeld.

    Weil ihr Landkreis mit den vielen Flüchtlingen überfordert ist, bleiben Anträge liegen - sagte ihnen die Sachbearbeiterin.

    Offenbar kein Einzelfall, wie FOCUS Online feststellte...""
    http://www.focus.de/finanzen/news/seit-monaten-auf-der-warteliste-vaeter-und-muetter-muessen-wegen-fluechtlingswelle-auf-elterngeld-warten_id_5040743.html

  31. 31

    Gedanken am ersten Advent,Gedanken über die Zefahrenheit dieser Zeit und ihres Geistes,Ausschlag gab mir ein ein Zeitungsinserat,genauer eine ausgeschriebene Stellenanzeige,man sucht,gekürzt und von mir stark kompremiert:

    Die Industrie-und Handelskammer zu Hagen ist die Einrichtung der Selbstverwaltung der Wirtschaft mit rund 46000 Mitgliedsunternehmen.
    Sie vertreten das GESAMTINTERESSE der regionalen Wirtschaft.
    Zum 16.1.16 sucht man hier nun einen
    """""""""""""""WILLKOMMENSLOTSEN""""""""""""
    zur Arbeitsmaktintegration von Flüchtlingen und Migranten.
    Die Herausforderungsideale wären
    a.gute arabische und südosteuropäische Sprachkenntnisse.
    b.Erfahrungen auf dem Gebiet der Beruflichen Bildung
    c.abgeschlossene Berufsausbildung mit Fachhochschulstudium mit wirtschafts-und sozialpädagogischer Ausrichtung.usw. und sofort.
    Also wer will....Adresse hab ich.........

    Man fragt sich wieviel Wahnsinn verträgt Deutschland,oder mittlerweile der ganze Kontinent noch?Wohin steuert das Ganze wirklich?Und wie sind wir überhaupt in diese Lage geraten?
    Es gibt keine Wirkung ohne Ursache.In der Welt von heute geht es mit der Gesellschaft mehr denn je bergab.Durch die etablierte Politik wird die Welt wissend und auch willlentlich zerstört,nämlich einem Abgrund zugeführt der nur noch Barbarei,Versklavung und Zerstörung enthält.Es scheint so,als solle die Menscheit in einem Dauerzustand der Unruhe,Instabilität und Angst gehalten werden.
    Die zugrundegehende Heimat ist eine Gesellschaft geworden die nur noch rücksichtslose Gewalt,Gleichgültigkeit und Negativismus kennt.Sie ist in dieses Joch hineingezwungen worden.Von Politikern die in Wahrheit den Teufel als ihren Gott anbeten.
    Die Probleme und Krisen werden mit Absicht produziert,um die Versklavung der Menschheit zu beschleunigen,und es spricht immer mehr dafür;in einer einheitlichen, gesamthandelnden, Weltendikatur unterzugehen.
    Durch Unzucht,Sittenverfall und nationalen Gegensätzen ist man bereits zu einer Satanshochburg verkommen.
    Der moralische Zerfall und die genderische Sexualerziehung der Jugend,die zunehmende Kriminalität durch Migranten,die Einführung moralisch zersetzender Ideen wie Liberalismus und Sozialismus,die Pornographie,die sich zu einer eigenständigen Grosslobby und Industrie entwickelt hat,die staatliche Kontrolle über die Erziehung,die Legalisierung von Drogen und Abtreibungen und der Flüchtlingsterrorismus sind ein sicheres Zeichen;einmal der Entkernung und Zerfahrenheit der Nation,und zum anderen die Zerstörung aller Werteeinheiten die ein Staat als die guten Sitten einmal gelehrt hat.Heute lehrt uns der Staat wie am besten Ehebruch,Hurerei und Homosexualtät gelebt wird.Die Homosexualität ist bereits in Schulbüchern der unteren Klassen etabliert.Kinder die teilweise erst fünf Jahre alt sind werden in die gleichgeschlechtliche Liebe eingeführt.Und vom christlichen Glauben erst gar nicht zu sprechen.Es ist eine Gleichschaltung aller Religionen und ihre Verschmelzung zu einer einzigen antichristlichen Religion geplant.
    Denn wer die Nationen beherrschen will,muss den Menschen verändern,dass Bewusstsein des elitären Charakters muss in neue,kaum zu glaubende und regelrecht dämonische Bahnen umstrukturiert werden.
    Um die neue Weltordnung und den Eineweltstaat zu verwirklichen ist es notwendig den Individualismus,das Nationalbewusstsein,die religösen,christlichen Dogmen und vor alllem und zuerst die tradionelle Familie aus den Gedanken der Menschheit zu bekommen.
    Die Kontrolle über die Erziehung der Kinder und Jugendlichen durch den sozialistischen Staat,die Beseitigung von Nationalbewusstsein und des Nationalismus,der Familie und der Institution der Ehe sind nur einige der angestrebten Punkte unserer Politiker.
    Der Nationalismus in Europa ist das grösste Problem dieser Bande.Um ihn auszubannen wird schon lange geplant alle Europäer zu einem willensschwachen,prinzipienlosen, und gefügigem Rassen-und Kulturmischling zu machen.Die etablierte Politik ist der Meinung,dass Mischlinge vielfach Charakterlosigkeit,Hemmungslosigkeit,Willensschwäche,Vielseitigkeit und Freiheit von Vorurteilen und Weite des Horizonts verbinden.Und deswegen wird Deutschland und Europa mit möglichst vielen Menschen aus möglichst entlegenen Weltgegenden überspült und geflutet.Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.Der Mensch der Zukunft wird Mischling sein,der Einheitsmensch ist in der vollen Planungs und Schaffensrate etablierter Politik fest eingebunden und wird bereits in die Tat umgesetzt.
    Wissend dieser Umstände,wird das Leben in Deutschland immer unerträglicher,Furcht und Depressionen dominieren,aber die Menschen lassen nicht zu das verändert wird,mit aller Gewalt hält man an der etablierten Jauche und Wahnsinnspolitik fest.
    Die amerikanische Psychiaterin Dr.Lyle Rossiter sieht in der Gutmenschenpolitik schizophrene Züge.Leider ist dies nur lapidar und völlig laienhaft ausgedrückt.Als Ärztin vom Fach müsste sie eigentlich ja wissen wie Psychosen des schizophrenen Formenkreises aussehen.Müsste doch wissen dass das Kriterium des "Gemachten" erst nachgewiesen sein muss um sich einer solchen Diagnose zu nähern.Müsste wissen das Stimmenhören und die verbale Ichstörung Symthome ersten Ranges bedeuten,keiner unserer Politiker hört Stimmen.Und keiner von ihnen hat diese spezielle Ichstörung.Schizoid,also nahe an der Psychose,liesse ich ja noch so eben gelten,aber auch hier ist der Kern wohl nicht zu suchen.
    Richtig ist wohl das eine besondere,spezielle Psychopathie diskutiert werden muss,aber leider kennen wir heute keine,die diesem Spezialwahnsinn,sage ich jetzt mal so,vollumfänglich gerecht käme,an der sich auch das Kollektivauftreten binden und erklären liesse.
    Vielleicht ist es ja auch gar keine krankheitswertige Psychopathie,und wir lernen nur das einfache und eigentliche,ja sogar verheissene Böse kennen,was sich uns hier vorstellt.Und ich glaube wir werden es bald wissen.Der Tag X wird kommen.
    Möge uns Gott reichliche Kraft und reichlichen Segen schenken dies auszuhalten.

  32. 32

    @ Fledermaus 18#

    Spitzenkommentar, den Sie uns da eingestellt haben.
    Genau das wollte ich auch schon länger mal zusammenfassen, das erübrigt sich jetzt. Besser und stringenter kann man es eigentlich nicht mehr sagen.
    Genau darum geht es.

    Liebe Gutis, genau darum geht es!
    Ihr Rassisten!

  33. 33

    Monika Richter #30

    so sehr ich Ihre Beiträge schätze, möchte
    ich doch einmal anmerken, dass ich es sehr befremdend finde, dass Sie Ehebruch, Hurerei und Homosexualität auf eine Stufe stellen.

    Es sucht sich niemand seine Sexualität aus und es leben Unzählige hier, die gar nicht damit einverstanden sind, dass ihre Sexualität an die große Glocke gehängt wird.Die Stigmatisierung mit dem Paragraphen 175, der bis vor nicht langer Zeit in Deutschland noch galt, war auch unerträglich.Auch Hurerei, Ehebruch, gleichgeschlechtliche Liebe gab es auch zu anderen noch christlicheren Zeiten, nur versteckt.

  34. 34

    Was soll es, ich nenne Dinge beim Namen. Selbst wenn die politisch-korrekten Angst schüren. Denn sie war noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Außerdem kann ich bei diesem Gefühl immer zu Jesus gehen, der nimmt sie mir. Denn es steht geschrieben in 1. Joh 4, 18:

    Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus

  35. 35

    @ 32

    backbone

    Römer 1:27

    ......desgleichen auch die Männer haben verlassen den natürlichen Brauch des Weibes und sind aneinander erhitzt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihres Irrtums an sich selbst empfangen.

    Sorry das ich die Sünde beim Namen nenne.
    Ich weiss jetzt nicht warum sie das jetzt so sehr berührt,persönlich möchte ich jedoch niemanden angreifen oder brüskieren.
    Aber kann es ihr wirklicher Ernst sein das dieses in Schulbüchern und in des Staates Hand gehört die Menschen dazu noch zu animieren und sogar edler hinstellt als die Heterosexualität??
    Von mir aus kann jeder praktizieren was er mag,ich bin nicht für das Seelenheil anderer verantwortlich,es ist aber moralisch verwerflich wenn Kinder hier schon mit aller Energie regelrecht zu getrimmt werden,schulisch wie staatlich,wer meint so zu praktizieren bleibt bitte unter sich,und färbt nicht das ganze Volk damit.

  36. 36

    Monika Richter #34

    wo lesen Sie, dass ich etwas in Schulbüchern oder in Staates Hand wissen möchte. Ich habe genau das Gegenteil geschrieben und zwar, dass viele Homosexuelle genau so wenig ihre Sexualität nach Aussen tragen möchten wie Heteros.

    Es hat nichts mit persönlich nehmen zu tun, denn dass Sie etwas Sünde nennen, ist Ihre persönlich Meinung und nicht gültig für alle Menschen. Fanatismus lehne ich ab auf allen Seiten. Ihre Sünden sind nicht die Sünden aller Menschen. Ich kämpfe gegen den Islam und nicht gegen Menschen, die friedlich ihr Leben leben und sich an die Gesetze halten.

    Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein......

  37. 37

    @ 36

    backbone

    Nun aber ich habe in meinem Kommentar doch nur was von Schulbüchern und staatlichen Vorgehensweisen geschrieben.Sie hingegen werden immer persönlicher.Ich frage mich nur warum bloss.
    Also wie sie schreiben,so schreibt kein Mann,sie müssen nach meinen Kenntnissen und Überlegungen eine Frau sein,eher sogar noch im etwas höheren Lebensalter.Frau darf ich doch sagen,nicht das sie mir noch zudem den Genderismus versüssen und schönreden wollen,lach. Was kann bloss einen solchen Einsatz von ihnen rechtfertigen?
    Es kommt ja nicht viel in Frage,sie müssen damit familiär befasst sein.Ein anderes ist kaum denkbar,vielleicht mal einen Partner an einen Mann verloren haben,vielleicht haben sie Kinder die so veranlagt sind,und sind oder waren mit der Situation gesellschaftlich wie auch persönlich nie glücklich geworden.Genau kann ich es selbverständlich nicht wissen,und es gleitet mir dann zu sehr ins Spekulative ab.
    Mir kann aber einer sagen was er will,so eine Haltung,oder besser Verteidigungshaltung nimmt nur jemand ein der damit und davon unmittelbar betroffen ist.Das ist keine allgemeine sondern eine persönliche Stellungnahme und Diskussion,deshalb ist sie für mich hier beendet.Sorry.Und alles Gute ihnen.

  38. 38

    -> die Menschen dazu noch zu animieren und sogar edler hinstellt als die Heterosexualität??<-
    -----------------------------
    Das kann ich unterschreiben!
    Sowas ist auch erst seit der "68` Frankfurter Schule" en vogue!

  39. 39

    Monika Richter 37

    Sie sind ganz schön ins Spekulieren geraten und versuchen auf eine persönliche Ebene zu kommen.
    Ich habe weder den Genderismus versüsst noch überhaupt etwas dazu geschrieben. Ich habe auch nicht über Sie persönlich spekuliert, sondern habe geschrieben, dass es mir missfällt, dass

    Sie Hurerei und Ehebruch und Homosexualität gleichsetzen.Wenn Sie richtig nachlesen, habe ich das<Wort Genderismus nicht einmal in den Mund genommen, was soll also dieses Theater.

  40. 40

    Da in den Augen der 68er unsere Gesellschaft unbelehrbar ist, versucht man von außerhalb neue Mitstreiter gegen den großen Feind, das Großkapital, zu finden.
    Schon Adolf Hitler war entzückt von den Moslems: Sie waren schon damals die größten Feinde der Juden und dem seiner Meinung damit verbundenen Großkapital, welches die Menschen versklavt.
    Gegen das Großkapital kämpfen sowohl Sozialisten als auch Nationalsozialisten.
    Bekannt ist auch, dass viele Moslems und Linke aktuell denselben großen Feind haben: die USA. Der Grund allen Übels.
    Nicht wegen moralischer Gründe sind Linke für Zuwanderung, sondern einzig und allein wegen taktischer: Sie wissen, dass sie sich in unseren westlichen Ländern mit ihrer Auffassung in der Minderheit befinden, jedoch mit einem großen Zuzug aus dem Nahen Osten könnte nach deren Ansicht noch der Sturz der Imperialisten gelingen.

    http://www.monatliche.at/holt-die-fluechtlinge-im-kampf-gegen-den-kapitalismus/

  41. 41

    Dieses System hat sich der naive Bundesbürger über Jahrzehnte selbst gewählt, jetzt erhält er und wir alle die Quittung.