Frankreich: Le Pen triumphiert

Le Pen wahlsieg

 

Le Pens triumphaler Wahlsieg wir Europa verändern

Keine Partei erhielt mehr Stimmen. Rund 30 Prozent der Wählerstimmen wurden dem FN nach Umfrageergebnissen vorhergesagt. Nun sieht es so aus als läge die Partei in manchen Regionen sogar bei über 40 Prozent. In der invasionsgeplagten Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie wird derzeit von 40,3 bis 43 Prozent ausgegangen.  Sarkozys Konservativ-Bürgerliche kommen nach den Hochrechnungen gerade mal auf rund 27 Prozent, die Sozialisten unter Präsident Hollande liegen bei bescheidenen 22 Prozent. Auch in Frankreich zeigt sich an der Wahlbeteiligung, wie sehr die Wähler sich von der Politik bereits abgewandt haben. Bei gerade mal 43 Prozent Wahlbeteiligung bestimmen rechnerisch ganze 21,8 Prozent der Wähler das Geschick aller Franzosen. Ein gefährliche Entwicklung. Denn man weiß, dass die Wahlenthaltung besonders bei der bürgerlichen Mitte - der Mehrheit also - am höchsten ist. Und man weiß, dass die radikalen Parteien - besonders die Linken - ihre Wähler immer bestens mobilisieren können. Damit stimmt jeder, der nicht zu Wahl geht, für seinen Gegner. Ob er will oder nicht. 

***

Michael Mannheimer, 7.12.2015

Frankreich: Wahl-Triumph für Marine Le Pen

Die deutsche Lügenpresse schäumt, die Politik schaut dumm, ja ängstlich aus der Wäsche. Angebliche „Rechtsextreme“ und deren Ängste seien verantwortlich für den Wahlausgang, schreiben sinngemäß die meisten deutschen Blätter.  In Frankreich geht nichts mehr gegen Le Pen. Sie dürfte jetzt der aussichtsreichste Präsidentschaftskandidat sein. Ihre Front Nationale hat das Zeug, nicht nur Frankreich, sondern Europa zu verändern. Mit einem konservativen Frankreich wird durch Europa vielleicht in letzter Sekunde der ersehnte Ruck gehen, der diesen ehrwürdigen Kontinent vor seinem Untergang und  seiner Vereinnahmung durch den Islam retten wird.

Götterdämmerung für die europafeindliche Linke auch in Frankreich

Ein europäisches Land nach dem anderen fällt in die Hände patriotischer Europäer. Nach einer jahrzehntelangen linken Dominanz, die Europa an den Rand des Untergangs geführt hat, besinnen sich immer mehr Europäer ihrer kulturellen und zivilisatorischen Wurzeln. Und verweigern den auto-rassistischen Linken die Gefolgschaft.

Ganz Osteuropa ist für die linke EU-Adminstration bereits verloren. In Schweden verlieren die dortigen Sozialdemokraten dramatisch an Einfluss, in Finnland haben sie diesen bereits verloren. So auch in Dänemark.

Die linkesten Bastionen Europas sind derzeit Deutschland, Schweden und England. Ersteres ist heute nicht mehr wiederzukennen. Alle Parteien - mit Ausnahme der AfD - haben sich der Islamisierung und Abschaffung der Deutschen durch Massenimmigration verschrieben. Orban sagte zu Recht, wenn er nach Deutschland blickt, sieht er nur noch linke Parteien und linke Medien. Und fühlt sich an die vergangene sozialistische Diktatur seines Landes erinnert.

Englands Merkel heißt Tony Blair. Unter ihm wurde dieses einstmals stolze Bollwerk von Menschenrechten und Demokratie zu einem Schatten seiner selbst. Der Sozialist Blair hat die Tore geöffnet für eine beispiellose Immigration von Moslems, die in seinem Land zu mehreren schweren islamischen Terrorattacken geführt hat - und das demokratische Antlitz der Insel bis zur Unkenntlichkeit verzerrt hat.

Europas Hoffnungen liegen nun auf Frankreich: Le Pens Partei nun Nummer eins im Land

Medien und Politiker sind entsetzt, dass all die Schönwetterpropaganda in Sachen Islam und Immigration nichts genutzt haben. Die französischen Wähler gehen dem dortigen politischen Links-Establishment nicht länger auf den Leim. Was vor Tagen schon prognostiziert wurde, trifft nun ein. Die Front Nationale unter Marine Le Pen verbucht die erste Runde der französischen Regionalwahlen klar für sich.

Der Urnengang vom Sonntag ist der letzte Test vor den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2017. In einer ersten Reaktion triumphierte Wahlsiegerin Le Pen, das Ergebnis mache ihre "nationale Bewegung ab sofort unbestreitbar zur ersten Partei in Frankreich.

Damit ruhen die Hoffnungen für die Mehrheit der europäischer Wähler auf Frankreich. Dieses Land allein hat das politische Gewicht, sich gegen den wahnwitzigen Kurs der deutschen Regierung zu stemmen - und die politische Vormachtstellung Merkels auszuhebeln. Zusammen mit England - und nur mit ihm - kann es gelingen, Europas dramatische Übernahme durch den Islam zu stoppen, und das Rad der Geschichte zumindest ein Stück zurückzudrehen. Noch ist Europa nicht verloren.


Tags »

Autor:
Datum: Montag, 7. Dezember 2015 0:22
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Erfolge der Islamkritik, Frankreich und Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

34 Kommentare

  1. 1

    Die Meldung habe ich im Videotext gelesen. Unsere Lug und Trug-Medien schäumen,laut den Aussagen in anderen Bloggs. Heute ist bei mir "Nachrichtensperre", denn ich will diesen "bunten Nachrichtenrotz" nicht sehen oder hören!

    Vive la France!!
    Merci Beaucoup France!

    Diese Büttel-EU geht krachen!

  2. 2

    Die Wahlbeteiligung ist,laut Videotext, gegenüber dem letztenmal GESTIEGEN !
    -------------
    ->Damit stimmt jeder, der nicht zu Wahl geht, für seinen Gegner. Ob er will oder nicht.<-
    ---------------

    Ja,vollkommen richtig! Leider begreifen das so wenige Mitbürger. Es wird von einigen sogar versucht Wähler durch Defetismus vom Wählen ab zu bringen. Auch hier im Blogg las ich solche Texte.

    "Wenn Wahlen blablabla" etc. !

  3. 3

    "Noch ist Europa nicht verloren."

    Das wollen wir doch hoffen.

    Wenn eine Wende zum Besseren zu schaffen ist, dann geht das nicht von Deutschland aus, sondern von der "Ausstrahlung" Frankreichs aus, wie es schon im 18. und 19. Jahrhundert war.

  4. 4

    Mhhm,2.Wahlgang nächster Sonntag.

    Zitat FAZ:

    Die rechtspopulistische Partei Front National (FN) triumphiert im ersten Wahlgang der Regionalwahlen in Frankreich am Sonntag. Mit einem Stimmanteil von knapp 29 Prozent (2010: 11,4 Prozent) landesweit ist der Front National laut Hochrechnungen zur stärksten politischen Kraft aufgestiegen. Die regierenden Sozialisten sind von den Wählern auf den dritten Platz verwiesen worden und erzielten etwa 23 Prozent der Wählerstimmen. Premierminister Manuel Valls hat aufgrund des schlechten Abschneidens seiner Partei entschieden, das Ergebnis am Wahlabend nicht zu kommentieren.

    Er brauche jetzt eine „Bedenkzeit“, teilte Valls mit. Der Premierminister hatte dazu aufgerufen, „alles zu tun“, um einen Wahlerfolg des FN zu verhindern.

    ..Das rechtsbürgerliche Parteienbündnis unter Führung des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy (Die Republikaner) kam auf etwa 27 Prozent der Stimmen. Sarkozy deutete das Ergebnis als Zeichen „der tiefen Verärgerung“ der Franzosen. „Wir müssen ihre Verärgerung verstehen“, sagte Sarkozy. Er kritisierte die Politik der sozialistischen Regierung.

    Sarkozy lehnte es ab, Zweckbündnisse mit den Sozialisten im zweiten Wahlgang zu schließen. Auch ein Verzicht von Kandidaten der bürgerlichen Rechten, um einen Sieg des FN zu verhindern, schloss er aus. Er rief hingegen die Wähler auf, seiner Partei als „einzig wahrer Alternative“ die Stimme zu geben. Im zweiten Wahlgang am nächsten Sonntag (13. Dezember) können alle Kandidaten antreten, die im ersten Wahlgang mindestens 10 Prozent der Stimmen erzielt haben.

    Zitatende

    einzig wahre Alternative...
    So So!

  5. 5

    Upps,die Quelle:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/front-national-staerkste-kraft-bei-regionalwahlen-in-frankreich-13952085.html

  6. 6

    Bin ich blöd,oder haben die den Text geändert ??

    Auszug FAZ 01:30Uhr
    --------------------
    Spitzenplatz für FN in sechs Regionen

    Marine Le Pen sprach von einem „wundervollen Ergebnis“, das sie mit „Bescheidenheit“ und „Ernst“ aufnehme. Ihre Partei sei berufen, „eine nationale Einheit“ aller Patrioten zu schaffen. Sie verwies auf ihr Rekordergebnis von mehr als 50 Prozent der Stimmen in der Stadt Calais, die ein wildes Flüchtlingslager beherbergt. Auch Le Pens Nichte Marion Maréchal-Le Pen liegt in der Mittelmeerregion Provence-Alpes-Cote-d'Azur (Paca) mit gut 41 Prozent der Stimmen weit vorn. In insgesamt sechs Regionen erzielte der FN den Spitzenplatz. In der grenznahen Region Elsass-Lothringen-Champagne-Ardenne kam der stellvertretende FN-Vorsitzende Florian Philippot mit gut 35 Prozent der Stimmen auf den Spitzenplatz. Im Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrenäen erzielte der Lebensgefährte von Marine Le Pen, Louis Aliot, 31 Prozent der Stimmen und schnitt damit als stärkster Kandidat ab. Auch in der Bourgogne-Franche-Comté und in der Region Centre liegt der FN vorn.

    ----------------

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/front-national-staerkste-kraft-bei-regionalwahlen-in-frankreich-13952085.html
    ------------------------
    Neuer Text am gleichen Link!

  7. 7

    ---vor den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2017---

    Na ja,...Das sind allerdings noch fast ein und halb Jahre bis dahin, ob es dann nicht bereits zu spät sein wird...???

  8. 8

    Noch ist Polen nicht verloren !!!

    Nicht immer so pessimistisch sein!!!

  9. 9

    Sarkozy der die Franzosen abschaffen will genauso wie die anderen Hachverräter in Europa, schwört auf die Bürger ein, bestimmt hat Sarkozy die Islamische Besatzer in Frankreich auf seiner Seite . Aber in Frankreich gibt es genauso viele Gutmenschen wie in Deutschland die ihre eigenen Kinder wenn sie welche haben an den Islamanhängern verkaufen .
    Pinoccio Sarkozy

    Deutschland
    Merkel 's Regime's Plan
    Ehemaliger GSG-9-Polizist : " Terroranschläge sind nur eine Frage der Zeit !"

    http://www.netzplanet.net

    Ja,sie könnten wenn sie wollten die ganzen Moslems ,Neger und Zigeuner rausschaffen aus Europa .

    Aber das Gegenteil ist der Fall ,sie wollen die Europäer töten lassen ,die Islamanhänger warten auf den TagX .

    Ob Le Pen dies noch verhindern kann in Frankreich, ist fraglich ?
    Da muß Sie ihre ganzen Landsleute ob Millitär ,Polizei und das Französiche Volk auffordern zu den Waffen zugreifen um diese Massenmörderund Kinderf..Anbeter aus ihrem Land zuverjagen.

    Die Islamische Invasion muß dann umgekehrt laufen ,alle Moslems, Neger und Zigeuner zurück Marsch Marsch in ihre Islamischen-Afrikanischen Herkunftsländer zurück .

  10. 10

    Ist sie nicht schön!

    Hab mich gestern schon schief gefreut!
    Das war ein Nikolausgeschenk!

    Ja, sehe ich auch so, daß jetzt von Frankreich der Impuls ausgeht, die Achse, um die sich Europa endlich dreht. Die vielen kleineren Länder im Osten sind schon vorausgegangen, haben aber nicht die gleiche Wucht.

    Außer in Deutschland hat die Presse sich in keinem anderen Land Europas dermaßen im Ton vergriffen.
    Das ist keine politische Berichterstattung mehr.
    Wenn sich die Atlantikbrücke verschluckt, schon beim Vorlesen in den Nachrichten, dann sind wir wirklich ein ganzes Stück weit von deren Zielen weg gerückt (worden) mit diesem phantastischen Wahlsieg von Le Pen.

    Super Photo!
    So sieht eine strahlende Siegerin aus.

    Nicht wie unser Makel nach seiner letzten Wahl.... das war das peinlichste, was Deutschland je erleben mußte. Fahneneklat und öde Apparatschicksine im Hosenanzug mit unerträglichem Gesichtsausdruck, der wie eingemeißelt an ihr klebt, egal was passiert.

    Allein schon das zeigt den gravierenden Unterschied. Le Pen ist ein Mensch, und was für ein Prachtexemplar davon in jeder Hinsicht. Unsere Schattenmorelle dagegen die Person gewordene Beleidigung jedes Betrachters.

  11. 11

    Ich hoffe immer noch, daß bei uns und in Europa

    die Vernunft siegen wird.

    Den Zeilenhuren müssen die Finger weh getan

    haben als sie die Berichte schreiben mussten.

    Recht so!

  12. 12

    Heute kommt dauernd in den Nachrichten
    das Wort" die rechtsexterme Partei Front national". Es ist unglaublich wie dumm diese Moderatoren sind bzw. selbst wenn sie es besser wüssten, würden sie nichts anderes sagen, da das Jobverlust bedeuten würde.

  13. 13

    Ich sage nur Danke den Franzosen , ich wünsche
    mir auch eine echt starke Konserative Partei in Deutschland.

    Ich mag das linksgrüne versiffte in Deutschland nicht!!!!
    Dafür bin ich nicht 1989 auf die Strasse gegangen.
    Danke Auch Herr Mannheimer für Ihre hervorragende Arbeit hier .

    Gruß Anny2015

  14. 14

    @ 12

    backbone

    Nee nee soweit stimmt das schon....rechtsextreme Partei.Da wollen wir uns mal nichts vormachen.
    Dei front de nationale liegt eineiig-zwillingsgleich auf Augenhöhe mit der deutschen NPD.Die Parteiprogremme sind nahezu identisch.
    Man muss es so sehen,Frankreich wehrt sich eben radikal,wir Deutschen kriegen das einfach nicht fertig.So einfach ist das.

  15. 15

    @monika richter 13

    .......
    Man muss es so sehen, Frankreich wehrt sich eben radikal, wir Deutschen kriegen das einfach nicht fertig. So einfach ist das.......

    Ja so sehe ich das auch, die Deutschen kriegen es einfach nicht hin!!!!!!!!!! Man will ja nicht als Nazi dastehen.

    Habe es schon mal geschrieben:

    Weizäcker hatte Recht, die Deutschen werden erst kämpfen wenn es nichts mehr gibt für was es sich zu Kämpfen lohnt.

    Noch 1 Jahr oder 2 oder 3 Jahre weiter so wie bisher, und unser Land ist verloren, dann hat es keine Chance mehr. Dann sind viel zu viele Ausländische Männer in den besten Jahren in unserem Land gegen die wir kaum noch entsprechend gleichwertige Bio-Deutsche Männer entgegen bringen können. Aber Hauptsache wir haben uns weder im Ton vergriffen noch haben wir uns gewehrt wenn man unsere Frauen und Mädchen Vergewaltigt und unseren Männern und Jungen die Köpfe abhaut. Man möchte ja nicht als Nazi vor dem Schöpfer da stehen.

  16. 16

    dann müsste man Linke, Grüne usw. auch Linksextreme nennen. Mich stört einfach dieser Begriff, da man weiß und auch signalisiert wird,
    dass dies eine "kriminelle" Partei ist, um es überspitzt auszudrücken. Und wie das beim "normalen" Publikum ankommt, wissen wir auch.

  17. 17

    Das der FN solch Zulauf hat freut mich. Aber sehe ich was falsch wenn ich mal feststelle, das es in der Politik Frankreichs nichts ändern wird.

    - Der FN hat keine absolute Mehrheit!
    - Er wird keine Gesetze durchdrücken können.

    Sarkozys Konservative-bürgerliche haben die Koalition schon kategorisch ausgeschlossen. Und die Roten werden alles nur erdenkliche tun um jeden Ansatz von Vernunft in Frankreich zu boykottieren.
    Was wird nach diesem Sieg also geschehen? Er wird Frankreich für die nächste Zeit in noch mehr Chaos stürzen… Daraus wird die Erkenntnis gewonnen werden, das man mit Wahlen nichts verändern kann. Die Konsequenzen dürften jetzt schon jedem bekannt sein….

    Aber ich bin nicht mit dem französischen Regierungsgebilde vertraut. Wenn Ihr mich eines besseren informieren könnt wär ich dankbar.

  18. 18

    Oh ein Fehler, ich wollte schreiben "französischen Regierungsgebilde NICHT vertraut"

  19. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Montag, 7. Dezember 2015 14:21
    19

    Mal ein wenig Schleichwerbung:

    Kennt Ihr schon "Les Brigandes"?
    Eine französische patriotische Junge-Frauen-Band.
    Auf YOU-TUBE anzusehen mit deutschen Untertiteln, wenn man "Les Brigandes de" eingibt.
    Phantastisch!!
    Mit hohem künstlerischem Niveau!
    Sie könnens einfach, les francais!

  20. 20

    @ 15

    backbone

    Ja ganz sicher ist der Begriff "rechtsextrem" unertäglich,aber was gleich ist,ist gleich.Die front de nationale ist in Frankreich das,was man hier NPD nennt.
    Und die Grünen müsste man dann Linksextreme nennen,meinen sie?
    Frau backbone,dass sind sie, nichts anderes ist es.Und das so verkommen und perfide das einem die Worte fehlen,so elendig das der Verstand es nicht fassen will.Und es ist noch nicht alles.Auch die CDU und die SPD sind heutzutage als eine einzige Stufe im Neosozialismus zu verwerten.Es ist nichts anderes mehr als eine Vision des Grauens.Eine Gesamtheit der Täuschung und des Verlogenen.
    Viehisch,und barbarisch.Verkommen und satanisch ausgebildet auch unsere Lehrerschaft.Alles ist in diesem Kommunismus rot grün schwarz verzahnt und verwoben,es ist eine Elite der es nicht schnell genug geht die Welt zu verslaven.Das geht weit über Linksextremismus hinaus.Es ist die Stufe des Übels,allgegenwärtig und überall.Alles ist betroffen,Medien,Schulwesen,einfach alle Dinge des täglichen Lebens,wir machen kaum noch einen Schritt ohne sie.Alle Amtshandlungen,Gerichtbarkeit und Justiz,alles arbeitet wie ein abgestimmtes,präzise laufendes Räderwerk,immer weiter den Abgrund hinunter.Und man denkt.....einmal muss Schluss sein mit bergab,nein wie ein Wasserlauf findet dieses etablierte Elend immer neue Wege nach unten.Das ist ja das verwegene an der Sache,man dachte die Islamisierung sei abgeschlossen,oh nein,es war nur ein müder Anfang,wer hätte denn Anfang des Jahres gedacht,wenn ich gesagt hätte ......wartet mal,dass schlimmste steht erst bevor.Abwinkend hätte man mir erklärt....ach Frau Richter...wie wollen sie denn noch weiter runter?Wir sind es bereits,wir sind ganz unten.
    Nein wohin Linksextremismus führt wissen wir noch nicht einmal,Stufe für Stufe lernen wir ihn nur jeden Tag besser kennen,wohin das gipfelt ist zur Zeit gar net mehr absehbar.
    Wenn wir uns gegen einen solchen Extremismus nicht extrem wehren,werden wir diejenigen sein,und wie es aussieht wird es auch so kommen,die als erstes ihre Nationalstaatlichkeit,unwiederbringlich begraben werden.Sie werden staunen was links alles noch möglich machen wird.Und wenn die erst weg ist,und der nächste linke Auswurf zur Vereinigung der Welt ruft,gehts für die Restdeutschen zur Schlachtbank,dann ist das neue,dunkelhäutige Einheitsvolk bereits um Klassen in der absoluten Mehrheit.
    Frankreich verteidigt sich nun "extrem"wir wollen noch warten,gell.Noch ein Weilchen "demokratisieren" und mit der alles zu rettenden Diplomatie noch grösszügiger verfahren.
    Die NPD,stimmt,ist verrufen und schlechtgemacht,und sie wissen ja, obendrein noch vom britischen Geheimdienst gegründet,aber,und da die AFD ja kein richtiges Programm hat,will man natürlich am Liebsten das Parteiprogramm der NPD,aber eben dieses bittschön ohne diese verrufene Partei.
    Und dieses dann auch nur ganz sachte und sanft bitte,umpudert und gezuckert mit unserer allgegenwärtigen,hochgepriesenen "Demokratie".
    Frankreich hats kapiert,Dänemark steht kurz davor,und Deutschland gibt seine Nationalität auf,ja bitte was und wie wäre das auch in Deutschland anders noch möglich?
    LG

  21. 21

    Ja oben,sehe ich jetzt erst,Spirit kann ihnen das noch besser erklären,lesen sie ihn mal,so siehsts aus.
    Komment 14

  22. schwabenland-heimatland
    Montag, 7. Dezember 2015 18:08
    22

    Mit war L Pen eigentlich nicht so wichtig. hab mich auch zu wenig kundig gemacht was sie in Frankreich politisch eigentlich sagt und will.
    Oder ein paar verbale Leichen im Keller hat. das haben die etablierten, unfähigen linken Parteioberen jeden Tag,egal wie sie alle heissen. Letztendlich ist offensicht Marie Le Pen und ihre Partei FN die Einzige die als dringenst notwendiges Korrektiv (wie die AfD) des gleichen linken Wahnsinns wie in Deutschland, funktioniert und wirkt. Beiden wird vom politschen "correkten" Estabishment und den Medien Rechtspopulismus und rechte Gesinnung vorgeworfen... aber das kennt man ja schon lange. Es zieht längst nicht mehr. Es fällt auf, es gibt es zwei politische Entwicklungs-Parallelen von Frankriech und Deutschland. Beide Länder haben mit ihrer linken Appeasementpolitik und Islamtoleranz absolut total versagt. Nur links reden, weil angeblich modern, weltoffen und Mainstream in den linken Zeiten der Multikulti-Ideologie und des vereinigten EU Vielvölkerstaat-(von Junker,Schulze, Merkel) Finanzierungs-Wahnsinns und dabei das eigene Volk und deren eigenen nationalen Interessen verraten,für blöd, unfähig gehalten selbst zu entscheiden, musste irgendwann in die Hose gehen.Der Punkt ist erreicht.Dieses einseitige Spiel der Neo Feudalfürsten von Europa wird vom Volk nicht mehr mitgemacht. Links ist Out - viele Jahre nur Schwchsinn Genderideologie, Murx und Marx produziert.
    DIe Osteurop. Länder sind schon längst davon geheilt und entscheiden sich wieder für die Interessen ihrer Bürger.
    SP Hollande hat nur ein großes Maul, ansonsten ist er ein zahnloser Tiger. Er verbreitet nur Aktionismus um die Menschen nach den Anschlägen in Paris&co. in seinen erzeugten Banlieue`s &Co. zu beruhigen und weiterhin einzulullen. Selbst die linke Süddeutsche Zeitung berichtete schon 2010 darüber:
    http://www.sueddeutsche.de/geld/integration-pariser-banlieues-wie-man-es-nicht-machen-sollte-1.347616

    Und... Merkel und ihre gesamtes Einheits- Politbüro mancht genau das Gleiche, hält sich dabei nicht einmal an deutsche Europ. Gesetze, benimmt sich wie eine Königin mit alleinigem Entscheidungsrecht- denn sonst ist es "nicht mehr ihr Land". Verrückt. Und die linken deutschen Leitmedien mischen dabei kräftig mit,sehenden Auges der Flüchtlings-Katastrophe und deren "wir schaffen das nicht" Konsequenzen. Von der Intergration des Islam in Deutschland mal ganz zu schweigen, bis der Muezzin auf deren 1000 Moscheen in Deutschland schreit. Der nächste Wahnsinn in Europa, von der Politik und seinem Helferlein Helldeutschland Syndrom verursacht.Wurden die Bürger dazu gefragt- Nein, ich will das nicht. Ich will mein Deutschland zurück und nach Frankreich oder sonstwohin reisen ohne Islamterror und seine direkten oder indirekten Sympatisanten!

    Kein Wunder... natürlich das musste kommen so logisch wie der nächste Terroranschlag: Heute abend in der Lügenbild:

    Zitat: "Le Pen-Schock! | Wie ein Familien-Clan Frankreich zerstört" --->

    http://www.bild.de/politik/ausland/nationale-front-frankreich/wie-ein-familien-clan-frankreich-zerstoert-43702302.bild.html

    Aber Hallo Lügen Bild was schreibt Ihr wieder für einen Müll ? Europa/Deutschland implodiert längst durch Hollande und Merkel`s Toleranz- Politik Kaste. Haltet Ihr, die links- verblendete Medien- und Politkclicue wei es Euch gerade beliebt die französischen und deutschen Bürger wirklich für so blöd?
    2 Länder - ein Irrenhaus!

  23. 23

    Die Konservativen und die Sozialisten wollen

    jetzt gemeinsam Front gegen Le Pen oder die

    Front National machen.

    Politik ist nichts für aufrechte Menschen !!!

  24. 24

    Ich habe echt Angst um Marine le Pen. Es würde mich nicht überraschen, wenn sie plötzlich einen Autounfall oder ähnliches erleidet.
    Jörg Haider, Österreich, läßt Grüßen!
    Ich traue den Linken Lumpen ALLES zu.

  25. 25

    @ michi.ensch 23#

    Zu so einer Sonnenkönigin paßt das Shwarzgesehe einfach nicht.
    Sie wird die neue Präsidentin von Frankreich. Sicher. Sie werden es sehen.

  26. 26

    Ich verstehe nicht, wie deutsche Medien dann von einem "Schock" bei der Wahl in Frankreich faseln können...
    Die Wähler(innen) haben sie doch gewählt! Für die ist das sicher nicht überraschend daher.
    Höchstens für den/die politische Gegner(in).

    Objektive Berichterstattung sieht anders aus als das, was wir zwangsfinanzieren müssen. 🙁

  27. 27

    https://www.youtube.com/watch?v=sKhRxOKA8PY
    Régionales 2015: pour Marine Le Pen le FN est "le premier parti de France"

    Marine ist Löwin!
    Das paßt.

    Stolze Kämpferin, feurig, die Engländerixe sagen Full Stuff Woman.
    Vor der darfste dir in Acht nehmen, Angie!

    https://www.youtube.com/watch?v=Yi5RoPjPCjE
    Frankreich - Nationalhymne

  28. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Dezember 2015 1:06
    28

    Na ja, ich würde FN nicht wählen, bin aber schadenfroh, gönne es Hollande u. den anderen Linken Frankreichs, daß sie was auf die Mütze bekommen. 😛

    ++++++++++++++++

    Österreich baut Zaun:
    http://www.t-online.de/nachrichten/id_76341128/oesterreich-beginnt-mit-zaunbau-an-grenze-zu-slowenien.html

    ++++++++++++++++

    DANK GAUCK, MERKEL, DE MISÈRE & CO.:

    SPENGE; OWL, NRW

    ""Schutz von Frauen und Kindern vor sexueller Gewalt immer schwieriger
    Afghane (18) missbraucht Schulkind auf Nachhauseweg

    ""Epoch Times, Montag, 7. Dezember 2015 15:27
    In Nordrhein-Westfalen wurde ein 18-jähriger Asylbewerber festgenommen, weil er ein Schulkind auf dem Nachhauseweg sexuell missbraucht haben soll. Über Einzelheiten der Tat wollte die Polizei bisher nicht sprechen. Polizeisprecher Mackel betont, dass es keine Sonderbehandlung für Täter gebe, egal welcher Nationalität und Hintergrund sie seien(WER´S GLAUBT!)...

    Statistik Nordrhein-Westfalen 2015

    Auch in den Asyleinrichtungen wird der Schutz von Frauen und Kindern vor sexueller Gewalt immer schwieriger. Dies ergab eine kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Ingola Schmitz an den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD). Seit Jahresbeginn ermittle die Polizei des Bundeslandes in 18 Fällen.

    Zuletzt wurde Mitte November in der Notunterkunft Höxter ein Kind sexuell bedrängt, der Täter soll einer der Helfer(DEUTSCHER, TÜRKE, SYRER ODER NEGER?) gewesen sein, wie Oberstaatsanwalt Marco Wibbe aus Paderborn bestätigte. Der Mann sitzt derzeit in Haft.

    In Borgentreich, Kreis Höxter, ermittelt die Polizei in zwei Fällen um ein fünfjähriges und ein sechsjähriges Mädchens, welche im Sommer in der Einrichtung sexuell missbraucht worden sein sollen.

    In derselben Einrichtung gab es einen exhibitionistischen Fall vor einer Elfjährigen. Markus Tewese von der Polizei Höxter relativiert aber: "In keinem der drei Fälle ist es zu einem strafrechtlich relevanten Verhalten gekommen."...""
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afghane-18-missbraucht-schulkind-auf-nachhauseweg-a1290173.html

    ++++++++++++++++

    Oettinger(CDU) will die islamisch-faschistische Türkei, mit Sultan Erdogan, in der EU haben. Und was ist mit der osmanischen Annektion Nordzyperns?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/trotz-erdogans-politik-oettinger-plaediert-fuer-eu-beitritt-der-tuerkei-13952565.html

  29. 29

    Hat die FN auch soviele V-Männer in der Partei wie die NPD ?

    Die NPD würde ich im Traum nicht wählen ,nicht nur ist Sie von dem englichen Geheimdienst gegründet worden (gegen das Deutsche gebaut,einmal Nazi immer Nazi)sondern ist ein Fan von Achhaumichplatt Irans Ex-Präsident.

    Ohne die V-Männer in der NPD wäre diese Partei schon in Vergessenheit geraten .

  30. 30

    Warum wohl gewinnt Le Penn immer mehr an Wählerstimmen:

    Deswegen schaut es Euch an:

    Dieses Video ist in 14 Ländern gesperrt! Verbreiten!!!!!!!!!!!!!

    Es zeigt eine Gruppe Franzosen, die von einer Gruppe junger, afrikanischer Männer verfolgt, mit Steinen beworfen und bedroht werden. Einer der Verfolgten ist ein französischer Polizist, der die Afrikaner mit der Hand an seiner Dienstwaffe zum Zurückweichen bewegen kann. Einer der Angreifer ist mit einem Baseballschläger bewaffnet. Unter unflätigen Beschimpfungen seitens der Afrikaner gelingt es den französischen Frauen, im Laufschritt zu entkommen. Steine fliegen nach wie vor, aber die Franzosen entkommen Dank des couragierten Polizisten unverletzt.

    http://www.mzw-widerstand.com/dieses-video-ist-in-14-laendern-gesperrt-verbreiten/

    Mensch wenn der Polizist nicht wäre, was wäre wohl passiert

  31. 31

    eagle1
    Nicht nur die brutalen islamverseuchten Moslems müssen raus, auch die Neger und Zigeuner .

    Europa gleicht bald Amerikanische -Islamische-afrikanische Verhältnisse . Das wollen ja unsere Politiker .
    Manu man ,gottseidank hatte der Polizist eine Waffe und konnte diese Neger in Schacht halten .
    Hätten die Franzosen Waffen gehabt ,dann wären nicht soviel umgebracht worden ,sie hätten sich wehren können .
    Die EU-Dikatoren in Brüssel, die Grünen und die ganze Politikerkaste will uns Europäer Waffenlos machen .
    Was für ein Wahnsinn .......

    Weiß man in welchen 14 Ländern dieses Video verboten ist ?

  32. 32

    "Wachtula Zonensis" zieht eine Schnute wie ein Hundsärsch . . . 🙂

    1) . Marine Le Pen attackiert Angela Merkel und Hollande EU Parlament :
    07. Okt. 2015

    https://www.youtube.com/watch?v=CiFW9-_KSJQ

    . . . . da kann man sich nur noch in den Erdboden schämen !

    2) . Erdrutsch-Sieg für Marine Le Pen ! 😉 🙂 😉 🙂 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=OrBfX7gx1Bg

    Die Franzosen sind wach ! . . . erst muß sowas wie "Charlie Hebdo" und "Paris" passieren .
    Solange wie hier in Deutschland nix passiert , schläft "Michel" weiter !

    . . . . TRAURIG ABER WAHR ! ! ! !

  33. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 8:08
    33

    @ Anita #29

    Genau! NPD auch Anhängerin der "palästinensischen" Araber!!!

    "monika richter" ist NPD-Mitglied u. NPD-Werbeagentin. Michael Mannheimer hat ihr früher verboten, Werbung für die NPD hier im Blog zu machen. Heute duldet er es leider, weshalb auch immer.

    Früher fand ich, solange die NPD nicht verboten sei, könnte man sie zitieren. Aber seit mir aufgefallen ist, wie sehr sie mit Muselmanen sympathisiert, kann ich, als Islamverurteilerin, die NPD nicht mehr dulden. Man kann nicht den Islam ablehnen u. gleichzeitig seine Buhle wählen!!!

  34. 34

    @ 33

    BVK

    Wissen sie,sie haben hier überhaupt gar nichts zu dulden,und auch den Kopf Herrn Mannheimers brauchen sie sich nicht zerbrechen,da ist nämlich ein wenig mehr drinne als bei ihnen im Kästchen....
    freuen sie sich lieber das sie noch geduldet sind.Sie wissen warum,ne.