Moslemischer Passagier wollte Lufthansa-Maschine aus 10.000 Meter Höhe zum Absturz bringen

LH-Maschine Absturz

Todesangst an Bord des Lufthansa-Fluges „LH 1406“!

In 10 000 Metern Höhe versuchte ein Passagier, die Tür aufzureißen!
Er wurde von einem serbischen Handballer-Team überwältigt.

***

Michael Mannheimer, 7.12.2015

„Zwischenfall“? Nein! Das war geplanter Massenmord durch einen moslemischen Passagier

So kann man es auch beschreiben.  „ZWISCHENFALL AUF FLUG LH 1406Passagier will Lufthansa-Jet zum Absturz bringen“, titelte Lügen-BILD  angesichts eines klaren moslemischen Terrorakts in einer Lufthansamaschine. Wer nicht weiterliest, wird nicht mitbekommen, dass dieser „Zwischenfall“ ein weiterer Versuch eines Moslems war, „Ungläubige“ den Terror Allahs spüren zu lassen.Er soll gezischt haben: „Ich wollte euch alle zu Allah bringen“

Serbische Handballer verhinderten Schlimmeres

Todesangst an Bord von Lufthansa-Flug „LH 1406“! Auf dem Weg von Frankfurt nach Belgrad versuchte ein Passagier in 10 000 Metern Höhe, die Tür aufzureißen!

Am Sonntagmorgen um 10.45 Uhr hob der Airbus A319  hob  auf dem Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt ab. Ziel: Belgrad, die Hauptstadt von Serbien mit 1,2 Millionen Einwohnern. Als der Kapitän die Reise-Flughöhe erreichte und die Maschine Österreich passierte, sprang plötzlich ein Passagier in den vorderen Reihen auf – und rennt zum Notausgang, wo er versuchte, die Außen-Tür aufzureißen – und offenbar so den Flieger zum Absturz bringen!

Sofort springen mehrere serbische Handballspieler, die mit im Flieger sitzen, auf und packen sich den Mann. Mit Hilfe der Crew gelingt es, ihn zu fesseln und in einem Sitz zu fixieren. Erst als Polizisten den Mann nach der Landung in Belgrad in Handschellen abführen, beruhigt sich die Lage unter den entsetzten Passagieren.

Jordanier mit US-Pass wollte die Passagiere „zu Allah bringen“

Nach BILD-Informationen handelt es sich um einen US-Amerikaner mit jordanischen Wurzeln. Nachdem er überwältigt worden war, soll er einem Mitreisenden zugezischt haben: „Ich wollte euch alle zu Allah bringen!“

Lufthansa-Sprecher Andreas Bartels: „Die Tür der Maschine ist nicht einfach zu öffnen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefährdung des Fliegers.“ Ach so…dann sind wir ja alle beruhigt und vergessen den kleinen „Zwischenfall“.


Tags »

Autor:
Datum: Montag, 7. Dezember 2015 1:02
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Terror und Islam, Toeten als Auftrag des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

36 Kommentare

  1. 1

    Der Islam kämpft einen asysmetrischen Krieg gegen uns alle und das wird verharmlost. Wäre das Attentat geglückt stände morgen in der Zeitung

    „“Flugzeug aus noch ungeklärten Umständen abgestürzt“

    Wer weiß schon, wie viele Flieger aus „islamischen Gründen“ vom Himmel fiehlen. Tote reden bekanntlich nicht.

    Danke an die mutigen Passagiere die das verhindert haben.

  2. 2

    Frage:
    War es nicht Serbien das die NATO damals bombardierte?

  3. 3

    Diese Probleme hätten wir nicht, wenn wir ab

    sofort ein Flugverbot für ALLE MOSLEMS haben.

    Die sollen mit dem Esel reisen.

  4. 4

    @ Klabautermann 3#

    Interessanter Ansatz….. 😉

    Ja, wenn man nicht sehr sensibilisiert ist und die Hintergrundinfos der Islamkritik verinnerlicht hat, dann erkennt man in der Tat nur schwer, was sich da in Wirklichkeit abspielt.

    Wenn man es aber ist, dann sieht man blitzschnell, was läuft.
    Genau das ist die unendliche Schuld der Lügenpresse.
    Sie tun dies mit voller Absicht und sie wissen auch sehr genau, wen sie da decken.
    Wie viele Verlage und Sender sind eigentlich in den Krallen islamischer Herrscherhäuser? Weiß das jemand?

    Die Tür hätte er übrigens NIE aufbekommen.
    Das geht rein technisch nicht mit der Hand. Da müßte der Idiot schon die Kraft von 2 Ochsen gehabt haben, um nur ansatzweise was zu bewegen. Aber egal, allein der Versuch zeigt schon, was Verwandtenheirat im Großen und Ganzen für Auswirkungen hat.

  5. 5

    Die Politik könnte, wenn es nicht so erbärmliche Psychopathen wären, den Spuk „ISLAM“ ohne viel Blut und Kosten beenden, wenn man denn den „ISLAM“ genauso konsequent wie vor Jahren „Scinetology“ bekämpfen würde.

    Das will man nicht, weil sich in der Politik und in der nachrangigen Verwaltung viel Geld für mittelmäßige Schwätzer verdienen lässt.

    Lieber macht man auf „wichtig“ und lässt das Volk über die „Klinge springen“.

  6. 6

    Diese Berichte und Nachrichten müssen in die Bevölkerung gebracht werden, das ist sehr wichtig zur “viralen Verbreitung“, daher …

    ***HILFE-Liste***

    WAS kann man unternehmen?

    -demonstrieren…Raus auf die Straße.., besser noch Landtag oder Bundestag !
    -UND jeden Montag z.B. hier hier

    -****sich mit Rechtsmitteln wehren, (siehe hier) ****
    -politisch inkorrekte Nachrichten teilen….

    -wie ….., auf welchem Wege kann dies effizient und viral geschehen ?

    *in Social-Media verbreiten/teilen/multiplizieren per:
    – <a href=" wie hier “ target=_blank> viraler Verteiler
    – facebook
    oder auch Messenger, wie:
    – SMS
    – whatsapp
    – Skype
    – threema
    – Textsecure
    – Simsme
    -oder auch – anonyme Verteilungsplattform ,
    .
    -die App , aufs Handy laden
    -die hier veröffentlichen Beiträge (oder was du sonst noch zu sagen hast) „VIRAL“ posten/teilen

    -E-mail (auch anonym)
    -Print in der Nachbarschaft etc. verteilen.

    -diskutieren.
    Freunde, Bekannte, Nachbarn, Mitmenschen informieren.

    oder hier mitmachen

    “Das Eine tun-, das Andere nicht lassen ! “

    Wie können wir uns verbünden?

    -Blog?, den man nach Tagen noch findet und einsehen kann?
    …….(Vorschläge bitte…)
    -Forum? welches? wo?
    …….(Vorschläge bitte…)
    Wie können wir uns vernetzen?
    ………………………………………..

    Bitte den Text mit euren Ideen vervollständigen, kopieren und wieder hier, oder verlinkt, einfügen. So könnte sich eine erweiterte anwendbare“ Hilfe-Liste“ entwickeln.

    Diese Liste IMMER WIEDER und IMMER WIEDER posten !
    Wo? Siehe oben/unten.

    Hier ist eine VIRALE Verteilung in einem enormen Tempo möglich.
    Bitte mach mit.

    ** für Android Handy

    ** für IY-phone

    Und schon gehen die Nachrichten .. ab unter das Volk 😉
    Die, meiner Meinung nach, schnellste virale Verbreitung von Nachrichten

    Wir sollten KEINE Gelegenheit auslassen, diese politisch inkorrekten Nachrichten zu verteilen.

    Macht mit !

    Danke 😉

    https://www.facebook.com/pegida.nrw.offiziell/?fref=ts

  7. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 9:24
    7

    Inzwischen heißt es überall im Staatsfunk – in typischer Bolschewistenmanier u. mit Islambonus – er sei ein psychisch Kranker. Habe nichts mit dem Islam, der Religion des Friedens, zu tun wird gar nicht mehr erwähnt, sondern vorausgesetzt.

    Die jüngsten Meldungen sind von vor 12 Stunden, der Vorfall soll also schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

    Wär´s ein tuntiger Vater, der seine Kinder nicht mehr sehen dürfe, weil er neuerdings in Frauenklamotten gehe u. nur noch Männer fi…, würden wir, rund um die Uhr u. wochenlang, mit Verständnis für den mutmaßlich mutmaßlichen Täter u. mit Expertenmeinungen bombadiert.

    Wär´s aber ein Rechter gewesen, erführen wir längst, wo er wohne, wer seine Lehrer gewesen seien, mit wem er im Sandkasten gespielt u. wieviele Kinder er habe, daß er, im Suff, seinen Nachbarn ohrfeigte, seinen Rasen mit der Nagelschere schnippelte – täglich würde er böser gemacht: vom Rechten zum Rechtsextremen, dann zum Rechtsextremisten u. schließlich zum amerikanischen todeswürdigen Nazi, der für freiere Waffengesetze plädiert, seine Stieftochter sexuell belästigt u. am liebsten kleinkarierte Krawatten getragen habe. Psychische Krankheit würde ausgeschlossen werden: voll schuldfähig!

    Heerscharen von ImamenInnen, Taqiyya-MeisternInnen, KirchenmännernInnen u. ExpertenInnen würden über den „Rechtsextremismus in der Mitte unserer Gesellschaft“ schwadronieren.
    Hussein Obama würde für schärfere Waffengesetze blöken;
    Stern u. Spiegel des Täters deutsche Wurzeln u. seine Breifmarkensammlung aus dem 3. Reich entdecken; Claudia Roth würde mehr Börek essen, Käßmann mit den Taliban beten; Volker Beck Sex mit 11-jährigen Knaben u. Daniel Cohn-Bendit das gleiche mit 4-Jährigen Kindern fordern.

    Schließlich würde man Eine-Welt-Menschen-Lichterketten organisieren, über die Erderwärmung im Zusammenhang mit rechtem Gedankengut fantasieren, jährlich eine weitere Milliarde in den deutschen Genderwahn investieren u. naturwissenschaftliche Schulfächer abschaffen, dafür mehr islamischen Religionsunterricht vorschreiben u. Conchita Wurst zum ChefaufklärerIn machen…

  8. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 9:56
    8

    Ein ISLAMISCHER Passagier:

    „“Lufthansa-Flug von Frankfurt nach Belgrad
    VERWIRRTER MANN versuchte Flugzeug-Tür zu öffnen
    az, dpa, 06.12.2015 18:50 Uhr

    Was ist an Board der Lufthansa-Maschine von Frankfurt nach Belgrad passiert? (Symbolbild) Foto: dpa

    Beim Lufthansa-Flug LH1406 von Frankfurt nach Belgrad ist es laut serbischen Medienberichten zu einem Zwischenfall gekommen. Demnach hat ein MANN versucht, eine Tür des Fliegers zu öffnen…

    München/Belgrad – Ein möglicherweise VERWIRRTER PASSAGIER hat auf einem Lufthansa-Flug von Frankfurt nach Belgrad für einen Zwischenfall gesorgt. Der MANN habe am Sonntagnachmittag in 11 000 Metern Höhe über Österreich gedroht, er werde eine Flugzeugtür öffnen,…

    Der FLUGGAST schlug auf die Cockpit-Tür und forderte: „Öffnen Sie die Tür des Flugzeugs!“…

    Ein Lufthansa-Sprecher sagte auf Anfrage, der MANN habe an einer Tür zum Ein- und Ausstieg hantiert, die Passagiere nicht öffnen könnten. Er sei anschließend umgesetzt worden und habe sich dann ruhig verhalten, weshalb der Pilot den Flug fortgesetzt habe…

    Unter den Fluggästen befand sich auch die Mannschaft des serbischen Spitzen-Handballteams von RK Vojvodina. Diese bemerkten den Zwischenfall und schritten beherzt ein. Gemeinsam mit Teilen der Besatzung überwältigTen Vojvodina-Trainer Milan Mirkovic und Spieler Alexey Rastvortsev den JORDANIER und bewachten ihn anschließend bis zur Landung in Belgrad. Dort wurde der MANN durch die Belgrader Polizei in Gewahrsam genommen…

    „Mein Eindruck war, dass der MANN psychisch nicht stabil war“, sagte Vojvodina-Präsident Milan Djukic dem lokalen TV-Sender in Novi Sad nach der Landung. Der PASSAGIER habe während des Flugs wiederholt den Sitz gewechselt und mit ihm(MIT MILAN DJUKIC ODER MIT DEM SITZ?) ein Gespräch begonnen…““
    US-Bürger ist er hier nicht:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.von-frankfurt-nach-belgrad-bewaffneter-mann-versucht-lufthansa-cockpit-zu-stuermen.51d64c04-a4da-4c3e-8f83-e42f731b1a39.html

    (Hervorh. d. mich)

  9. 9

    eagle1

    Wie viele Menschen wären noch am Leben wenn man

    den Bekloppten Moslems allgemein das fliegen mit

    westlichen Airline verboten hätte.

    Die haben doch eigene Airlines.

    Siehe „Fliegender Teppich“

    Ich bin für einen sofortigen Stopp!!!

    Wie viel Geld wird für die Sicherheit ausgegeben

    um uns zu schützen.

    Ohne Moslems haben wir es günstiger!!!

    Öl + Gas bekommen wir vom russischen Bär.

    Was interessiert mich Arabien.

  10. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 10:20
    10

    Zu Komm. 7

    Daß der Jordanier die Kuffar zu seinem Mondgötzen Allah befördern wollte, darüber schreibt die AZ-München nichts.

    +++++++++++++
    +++++++++++++

    OT

    „“Auch religiösen Bedürfnissen stand man in jenen Jahren aufgeschlossen und tolerant gegenüber. Das lässt sich an den zahlreichen Ramadan-Feiern ablesen, die in Rheinland-Pfalz aber auch deutschlandweit in Gotteshäusern und kirchlichen Einrichtungen abgehalten wurden.

    Über die Ramadan-Feier im[sic] Kölner Dom am 3. Februar 1965 schrieb die Kölner Rundschau: »ein Tag, der Religionsgeschichte gemacht hat«. Heutzutage wären ähnliche Feiern kaum noch möglich [8].

    Damals aber war »der Islam in seinen religiösen Inhalten wenig bekannt, aber auch nicht negativ belegt, sondern wurde eher als ein anderer Glaube an den einen Gott gesehen.« [9]

    Zur selben Zeit verweigerten Kölner Lokale den fast 2.000 in der Domstadt lebenden Türken durch diskriminierende Hinweise den Zutritt: »Wegen Schwierigkeiten mit ausländischen Gästen für Türken Lokalverbot« [10].

    Die wachsende Präsenz der italienischen, spanischen und vor allem türkischen Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter wurde in der Öffentlichkeit als Ärgernis angesehen. Man störte sich etwa an ihrer Anwesenheit an den Bahnhöfen, die aufgrund des fehlenden Platzes in den Arbeiter-Unterkünften am Abend und am Wochenende zum zentralen Treffpunkt wurden [11]…““
    http://lebenswege.rlp.de/sonderausstellungen/50-jahre-anwerbeabkommen-deutschland-tuerkei/die-tuerken-in-der-oeffentlichen-wahrnehmung/
    Der angebl. fehlende Platz in den Arbeiterunterkünften:
    Türkisches Wohnzimmer in Deutschland, Anf. 1970(?); man beachte auch den Wandbehang mit einem Kindfrauenraub(?), Hintergrund Moscheen, Mondsichel(Allah u. Türkentum) am Nachthimmel…
    http://lebenswege.rlp.de/typo3temp/pics/a3f94eee9d.jpg

  11. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 10:42
    11

    OT

    🙂 Chef-Islamschwertmissionar B. Hussein Obama 🙁

    „“US-Präsident Barack Hussein Obama hat in seiner mit Spannung erwarteten Rede an die Nation (Video hier) nach dem Terroranschlag von San Bernardino den Islam verteidigt.

    „Wir dürfen nicht zulassen, dass der Krieg als Kampf zwischen Amerika und dem Islam gebrandmarkt wird. Auch das wollen Gruppen wie ISIS.“ ISIS spreche „nicht im Namen des Islams”, so Obama.

    (…)

    „Muslimische Amerikaner sind unsere Freunde, unsere Nachbarn, unsere Kollegen, unsere Sporthelden und ja, sie sind auch unsere Männer und Frauen in Uniform, die für die Verteidigung unseres Landes sterben würden. Wir dürfen das nicht vergessen.“…““
    http://www.pi-news.net/2015/12/obama-nach-san-bernardino-terror-muslime-sind-unsere-freunde-und-nachbarn/

  12. 12

    Ein ganz klarer Einzelfall. Außerdem ist der Mann psychisch instabil und gehört in eine Klapse.
    Gängige Praxis: So wird doch mit allen verfahren, die den satanischen Islam-Chip und sonst NICHTS im Kopf haben.

  13. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 11:10
    13

    OT

    Pamela Geller, December 6, 2015
    „“…Post-Paris, he presented himself as a clueless clown railing on climate threats, but the San Bernardino slaughter was a game-changer for Americans. A methodical, well planned Islamic attack here at home at a Christmas party sent a very powerful message to the American people: you are not safe anywhere with our President aligned with the jihad force.

    Obama, despite the complicity of his running dogs in the media, has lost control of the narrative. He called Fort Hood “workplace violence.” He ignored the jihad slaughter in Garland, Chattanooga, Paris, the Russian jetliner and UCMED. He called the Islamic State a junior varsity team. He has blood on his hands.

    Obama scrubbed counter-terror programs and materials of jihad and Islam. If you can’t vet for that, intel failures are all but guaranteed. The money train and digital footprint is a stunning intel failure. The San Bernardino jihadists trained overseas…

    He spoke, of course, about gun control. California has some of the strictest gun control laws in the country…

    He spent a lot of time talking about not “discriminating against Muslims.” A lie. There is no discrimination against Muslims. His tongue flapped on about how “only a fraction of the billions of Muslims around the world” are not peaceful and don’t oppose jihad, when in fact Pew and Gallup and numerous other surveys state otherwise.

    The bottom line? There was no change of strategy. Nothing. This was only the third Oval Office address of his presidency — they are reserved for events of national importance. Does he think huffing and puffing in the Oval is enough?…

    [Foto: Quran on the bed of Syed Farook and Tashfeen Malik.]

    Full remarks by President Barack Obama on Sunday night from the Oval Office of the White House:

    Good evening. On Wednesday, 14 Americans were killed as they came together to celebrate the holidays. They were taken from family and friends who loved them deeply. They were white and black; Latino and Asian; immigrants and American-born; moms and dads; daughters and sons. Each of them served their fellow citizens and all of them were part of our American family…““
    http://pamelageller.com/2015/12/post-san-bernardino-speech-president-obama-takes-to-the-oval-to-say-dont-discriminate-against-muslims.html

  14. 14

    Jetzt wird es immer deutlicher spürbar.

    Wenn deren überbordender Drang uns zu Allah zu bekehren nicht funktioniert, versuchen diese Islam-Missionare die „Ungläubigen“ wenigstens auf den schnellsten Weg zu Allah in die Hölle zu bringen.

    Haben das unsere maßgeblichen Eliten schon realisiert?

  15. 15

    Also für mich als Pilot hätte es da schon eine Lösung gegeben. Auf eine angenehme Reiseflughöhe gehen und den Geisteskranken Moslem mit einem Arschtritt rausbefördern. Womöglich über einer tiefen Gletscherspalte, damit solche Idioten für immer verschwunden bleiben.

  16. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 13:00
    16

    OT

    DER US-PRÄSIDENT IST GEBURTSMUSLIM

    zeitweise kommunistisch sozialisiert, spielt er auf sämtlichen Klaviaturen der Welteroberungsideologien…

    Auf Druck wedelte der islamische US-Präsident mal mit einer Kopie seiner erschlichenen Geburtsurkunde herum. Seine Mutter Stanley Dunham durfte nämlich nicht nach Hawai zurückfliegen, weil die Airline keine Hochschwangere mitnahm. So flog ihr Bigamist(Er war gleichzeitig bzw. immernoch mit einer Negerin verheiratet), Barack Hussein Obama sen. erstmal alleine ab, sie mit dem Neugeborenen, Barack Hussein Obama jun., später hinterher u. ließ den Säugling als auf Hawai geborenen eintragen.

    VOR ALLEM EINEN TAUFSCHEIN KANN

    B. HUSSEIN OBAMA JUN. NICHT VORZEIGEN,

    denn er hat gar keinen. Seine Behauptung, er sei Christ ist eine Lüge:

    1.) Weshalb sollte die sexuell verwahrloste Kommunistin Stanley Dunham ihr Kind taufen lassen?… Schon ihre Eltern waren Kommunisten, mehrere Jahre lebte er bei denen, während sich seine Mutter, die Anthropologin, irgendwo bei Wilden herumtrieb.

    2.) B. Hussein Obama jun. besuchte in Indonesien, als Pflegesohn, einige munkeln sogar als Adoptivsohn, des reichen Moslems Lolo Soetero freitags die Moschee, hatte auch in den Schulen islamischen Religionsunterricht u. wurde auf der kath. Grundschule als Moslem geführt. In Indonesien wurde er mit Barry Obama geführt u. so auch die ersten Jahre in den USA…

    3.) Obama schaffte sich als junger Mann einen Ring mit der Schahada an. Ihn setzte er später bei der chrislamischen Trauzeremonie mit Michelle, in einer ev. Sektenkirche Marke Black Befreiungsbewegung, ein. Diesen Islam-Ring trägt er heute noch, links wie alle Amis den Ehering. Obama ist zudem Linkshänder…
    http://www.obamareleaseyourrecords.com/2012/10/revealed-hi-resolution-image-of-obamas.html

    Obama dominiert mit seiner Shahada-Hand die Bibel u. schwört… die USA zu islamisieren:
    http://www.allmystery.de/dateien/gg47516,1232486826,0,1020,1411128,00.jpg

    Auch hier:
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/politik/2460449811/1.2033803/article_multimedia_overview/obama-tritt-seine-zweite.jpg

    http://www.haz.de/var/storage/images/haz/nachrichten/politik/deutschland-welt/barack-obama-schwoert-zur-vereidigung-auf-lincoln-bibel/31098581-1-ger-DE/Barack-Obama-schwoert-zur-Vereidigung-auf-Lincoln-Bibel_ArtikelQuer.jpg

    +++++

    Stanley (Dunham) lebte jahrelang mit ihrem Jungen-Rufnamen. Erst später wurde ihr zweiter Vornamen „Ann“ in den Vordergrund gerückt. ob sie da noch lebte, kann man sicherlich gugeln.

    Stanley A. D. schickt der ganzen Welt Weihnachtsgrüße:
    http://grumpyelder.com/wp-content/uploads/2013/11/download-52-300×229.png

    http://4.bp.blogspot.com/-Nx0d1N4xClI/TphvXZhwvPI/AAAAAAAACUY/SAbDOud3gUQ/s1600/AnnDunham.png

    https://i.ytimg.com/vi/a0-u1v2-6dY/maxresdefault.jpg

    Barack Hussein Obama jun. hatte als Kind eine Tunte als Kindermädchen, mindestens in jungen Männerjahren lebte Obama ausschließlich schwul u. zwar als Lover älterer Herren, heute sind die Rollen vertauscht u. er besucht junge Edelstricher…, alles gugelbar. Nichts meiner Fantasie entsprungen. Möchte lieber nicht wissen, wie oft sein Kindermädchen an dem kleinen Hussein Obama herumschraubte!

    Schon Mohammed befingerte u. saugte an den beiden Söhnchen, Hassan u. Hussein, seines Cousins u. Schwiegersohnes Ali, Liebling der Schiiten u. Aleviten., herum. Auch trieb es der vorbildliche Prophet mit Männern, Kamelstuten u. frisch verstorbenen Frauen…
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13926048/Das-transsexuelle-Kindermaedchen-von-Barack-Obama.html

  17. 17

    Eine Beförderung im Frachtraum mit Käfigen

    wäre anzudenken.

  18. 18

    @ Klabauter 16#

    🙂

    Wozu müssen die eigentlich so viel rumfliegen… die wollen doch eh lieber unter sich bleiben. Geheiratet wird auch im engsten Kreis, also wozu die guten alten Sitten ändern?
    Man könnte ja einfach da bleiben, wo man gerade ist. Spart viel Geld und Streß und Kerosin.

    Allah hats außerdem verboten, sich mit schmutzigen unreinen Kuffardingen zu beschmutzen, wozu auch die Errungenschaften der westlichen Welt gehören, wie zum Beispiel Handy,Internet, Auto, Flugzeug, Technik, Bücher zum Studieren, denn man braucht als Musel außer dem Erscheinen in der Moschee nix zu studieren, und all das neumodische westliche Zeugs, das darf so ein Musel ja gar nicht berühren und konsumieren, denn damit verunreinigen tut er sich ja, gelle…..

    Also, zusammengefaßt: ich hätte sogar so was Ähnliches wie Respekt vor denen, wenn sie denn einfach mal wirklich völlig konsequent wären und ihre Finger von all dem westlichen Dreck weglassen würden, inklusive von unserem dreckigen Sozialsystemen und unseren dreckigen Hoheitsgebieten, denn die sind ja von so vielen vielen Millionen von dreckigen Kuffarfüßen so vielen Jahrhunderte beschmutzt worden, die kann man ja gar nicht mehr reinigen und deshalb ist es am besten, man setzt als Musel erst mal gar keinen Fuß auf unsere Hoheitsgebiete und nimmt unsere dreckige Technik nicht erst gar nicht in seine reinen Muselfinger.

    Darunter fällt zwingend logisch auch das Sitzen in dreckigen Flugzeugen der Kuffar und das Ertragen der dreckigen Anwesenheit von dreckigen Kuffars um sich herum.
    Was muß so ein Musel nur erdulden, wenn er sich in unsere Flugzeuge setzt. Unvorstellbar. Fast schon übermenschlich!

  19. 19

    Die EU-Kommission nutzt die Terroranschläge in Paris aus um legale Waffen zu verbieten …

    Sehr gutes Video dazu vom Pole Andrzej Leszczynski. Mit deutschen Untertitel.

  20. 20

    eagle1

    Wir müssen wirklich strenger mit den Moslems

    werden.

    Eigentlich dürften sprenggläubige Moslems nicht

    in Europa sein. Ihr Irrglaube verbietet ihnen

    dies.

    Nur zur Ausbeutung und Lüge dürfen sie sich in

    fremden Ländern aufhalten.

  21. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 17:53
    21

    OT

    DER NEUE ADEL – BOLSCHEWISTISCHE BONZEN:

    Auch Bunteskönig Gauck muß zurücktreten, äh abdanken! Dann muß ihn u. seine Konkubine Daniela Schadt[s. Schad, Schade, Schaade; Schadenstifter! Übernamen für Raub-/Ritter z.B. Ritter Blikker Lantschad von Steinach auf Burg Schadeck/Neckar; Happe Nachtschade 1387 Frankf., Tuenschaden 1414 Mähren; Schademirnicht 1377 Breslau, Schadewulf(Jäger!) usw. Nach Dt. Namenlex., Gondrom] keiner mehr sehen!

    PROPAGANDA FÜR DEUTSCHLANDVERRÄTER KÖNIG GAUCK & MÄTRESSE:

    „Joachim Gauck & Daniela Schadt
    Darum heiratet er sie auch nach 15 Jahren nicht
    07.12.2015
    Der Bundespräsident und seine First Lady tanzten auf dem Bundespresseball in Berlin. Doch nach 15 Jahren an seiner Seite ist sie noch immer „nur“ seine Lebensgefährtin…““

    UNSERE FEUDALHERREN u. -INNEN:

    DEUTSCHLAND VERSCHERBELN u. RAUSCHENDE BALLNÄCHTE FEIERN!

    „“Nach ein paar Takten aus der „Schönen blauen Donau“ hatte der Bundespräsident die Hand seiner Tanzpartnerin Sonja Mayntz schon losgelassen.

    Joachim Gauck wollte – so wie es das Eröffnungsritual des Bundespresseballs vorsieht – zu Daniela Schadt wechseln. Zu früh, denn diese drehte sich noch mit Ballchef Gregor Mayntz im Walzertakt.

    Als sich beide Paare dann trennten, trat Gauck vor seine First Lady, deutete galant einen Diener an, ergriff ihre Hand, legte seine Rechte auf ihren Rücken…

    Wenn Liebende miteinander tanzen, erkennt man, wie sie als Paar harmonieren, sagt man. Sollte dies stimmen, dann scheinen Joachim Gauck und Daniela Schadt das perfekte Paar. Er führt – sanft, aber entschlossen.

    Sie folgt seinem Rhythmus, setzt ihre Schritte selbstbewusst zwischen seine auf Hochglanz polierten Smokingschuhe und schwingt vertraut in seinen Armen. Mit müheloser Leichtigkeit gleitet das Paar übers Parkett, verschmolzen zu einer glücklichen Einheit.

    Das First Couple eröffnete den Bundespresseball im Berliner Hotel „Adlon“. Jeder der 2000 Ballgäste und wohl auch ganz Deutschland hat sich inzwischen daran gewöhnt, dass die Frau an der Seite des Staatsoberhaupts seine Lebensgefährtin ist, nicht seine Ehefrau.

    Verheiratet ist der 75-Jährige seit fast 55 Jahren mit Hansi Gauck, mit ihr und den vier Kindern hat er sein Leben in der DDR bestritten. Nach dem Fall der Mauer zog der Pastor 1991 nach Berlin, wo er Leiter der nach ihm benannten Gauck-Behörde wurde. Seine Familie blieb in Rostock zurück.

    Auch heute noch sagt Hansi Gauck „mein Mann“. Noch immer trägt sie ihren Ehering. Als beide 18 Jahre alt waren, legten die Schüler jeden Monat fünf Mark zurück, um sich Ringe leisten und endlich heiraten zu können.

    „Die Scheidung ist zwischen mir und meinem Mann kein Thema“, bekannte Hansi Gauck vor einiger Zeit in einem BUNTE-Interview. Seit vielen Jahren bemühe sie sich, „dass er nicht mehr wichtig für mich ist“.

    Doch wenn sie „ihren Mann“ in der Zeitung sehe, begreife sie schmerzhaft, „dass er weg ist“. Das Alleinsein hat die Verlassene akzeptiert. Ihre Ehe hat dennoch Bestand. Sie gilt vor Gott. Eine Scheidung würde ihr das Herz brechen.

    Für Gauck als verantwortungsbewussten Mann scheint dies ein unüberwindliches Hindernis zu sein. Mehr noch als die Tatsache, dass er bei einer amtlichen Trennung sein beachtliches Vermögen und seine Rentenansprüche teilen müsste…““

    DÄMLICHE „BUNTE“! GAUCK IST PFARRER, DA IST NIX MIT SCHEIDUNG; EIGENTL. AUCH BEI DEN EVANGELEN, WENN SIE KIRCHL. GETRAUT WURDEN!

    „“Seit 2000 lebt Gauck, der im Land zu einer moralischen Instanz aufgestiegen ist, mit Daniela Schadt zusammen…

    Zweifellos, die 20 Jahre Jüngere ist ein Glücksfall für Gauck. In ihrer unbestechlichen, lebensfrohen und bodenständigen Art begleitet sie den Bundespräsidenten bei seinen Pflichten. Sie repräsentiert das Land, strahlt Herzlichkeit und Charme aus, sie versteht sich auf Konversation, verbreitet Fröhlichkeit und beherrscht die Kunst der Zurückhaltung.

    Ihrem „Jochen“ dient die hessische Unternehmerstochter als Ratgeberin ohne eigene Interessen – und als Kritikerin, deren Worte hinter verschlossenen Türen bleiben. Zudem begleitet sie ihn als Vertraute und Geliebte. Mit kleinen Gesten und zärtlichen Blicken kann sie ihm in schwachen Momenten Stärke und Halt verleihen…““
    http://www.bunte.de/politik/joachim-gauck-daniela-schadt-darum-heiratet-er-sie-auch-nach-15-jahren-nicht-204631.html

    Forderte Gauck doch im Ausland(Ende Apr. 2015 auf Malta), das deutsche Grundgesetz zu brechen u. viele Menschen, die nicht asylberechtigt sind, für Deutschland ein. Gauck: „Ich glaube…“
    Videolänge 1:08 Min.
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo

    ++++++++++++++

    „“Beleidigungen und Mordaufrufe
    Hass-Kommentare auf Facebook: Grüne erstatten Anzeige gegen CSU
    az, 07.12.2015 15:42 Uhr

    Die Grünen drohen der CSU-Landtagsfraktion wegen Beleidigungen auf deren Facebook-Seite mit einer Strafanzeige. Foto: facebook.com/csu.landtag / AZ-Screenshots

    CSU-Anhänger hetzten auf der Facebook-Fanpage der Landtagsfraktion mit üblen Beleidigungen und Morddrohungen gegen die Grünen-Politikerin Claudia Roth. Deren Fraktion hat nun Strafanzeige erstattet.

    München – In einem Beitrag vom 3. Dezember schrieb die CSU Fraktion im bayerischen Landtag auf ihrer Facebook-Seite: „Claudia Roth unterstützt Demo trotz ‚Deutschland, Du mieses Stück Scheiße‘-Rufen. Die Politikerin der Grünen und Bundestagsvizepräsidentin konnte die Rufe bei der Veranstaltung in Hannover laut Bericht einer örtlichen Zeitung hören und marschierte dennoch weiter.“

    Dr. Florian Herrmann, der innenpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion kommentierte dies zusätzlich mit den Worten „Frau Roth trägt damit zur Radikalisierung der Gesellschaft bei und macht sich mitschuldig, wenn sich das Klima in Deutschland hochschaukelt“…““
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.beleidigungen-und-mordaufrufe-hass-kommentare-auf-facebook-gruene-erstatten-anzeige-gegen-csu.2570a1ca-4f31-4340-ab29-07f076077876.html

    +++++++++++++
    +++++++++++++

    Alles, was dem Islam (und seiner Expansion) nutzt ist den Moslems erlaubt! Der Zweck heiligt die Mittel. Und bevor ein Moslem verhungern müßte, darf er sogar Schwein u. Aas essen: Sure 5;3

    …angefangen vom Toleranzgeschafel über Allahistderselbegott lügen bis zu Kreuzanhänger tragen, christl. Feste mitfeiern, zum Schein zum Christentum konvertieren, mit Kommunismus buhlen u. sich Freundschaft mit Kuffar eingehen, also taqiyya-gemäß vorheucheln.

    Der Pali-Araber Imam Omar Abboud darf Freund des Sozi-Papstes Franz spielen, den Papst ablecken usw., Hauptsache der Satan Islam ist im Vatikan, mitten im „Goldenen Apfel“ Rom.

    Der schöne Omar Abboud… 😛
    http://cdn01.ib.infobae.com/adjuntos/162/imagenes/011/036/0011036885.jpg

    …leckt den Papst Franz ab, äh rotzt ihm vor der Klagemauer ins Wams:
    http://www.macleans.ca/wp-content/uploads/2014/05/MAC_22_WEEK_GOOD01_POST.jpg

  22. Bernhard von Klärwo
    Montag, 7. Dezember 2015 17:57
    22

    @ Eagle1 #17

    Der letzte Teil meines Komm. #20 war als Antwort für Sie gedacht…

  23. 23

    @ BvK 20#
    letzter Teil, der für mich gedacht ist:

    Das mit dem Tyqiyya-Zeugs ist mir im Großen und Ganzen schon klar. Auch die Tatsache, daß es sich auf unserer Haut gut rumfaulenzen läßt, spielt eine große Rolle, da der Musel halt auch ein Mensch ist und somit träge und faul und ein bißchen inkonsequent auch… jedenfalls in der großen Masse will er wohl auch nur seine Ruhe; bis, ja bis dann eben einer kommt, so ein Imam-Hetzer oder so einer und ihn wieder an seine ureigensten Pflichten erinnert, und dann wird er etwas hysterisch und grob, der Mustafanormalverbraucher.

    Genau deshalb habe ich denn auch augenzwinkernd meine Kommentar getipst, weil ich den Mustafanormalverbraucher mal wieder daran erinnern wollte, daß er sich bitteschön auch etwas konsequenter um seine Unbeflecktheit kümmern sollte, wenn ers denn so ernst mein mit dem Kuffar und dem Dreck.

    Und dann hätten wir alle ja auch viel weniger Streß miteinandern und die GrünInnen sind auch glücklich, weil wir alle Kerosin sparen und die Umwelt retten helfen.

    Sicher! Sicher wollen die uns erobern. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Auch Schweinefleisch essen und sich ducken und einstecken und schleimen und abwarten und in Penzberg rumagitieren. Idriz, wir sehen Dich….. Püppie, wir haben dich auf dem Schiiiiihiiiirmmmm, hörst Du?

    Die Rede heute auf Pegida Dresden von diesem Abgeordneten DeWinter aus Belgien war sehr islamkritisch und ungewohnt klar und deutlich. Genauso schauts aus.

    Und in der Tat sieht das heute so aus, wie in dem Witz von dem Geisterfahrer auf der Autobahn; Merkel, die Dilettantische:
    „Was heißt denn hier Geisterfahrer, es sind Hunderte!“
    Das „arme Deutschland“ ist von „Nazis“ umzingelt, was Herr Maas?! Was machen Sie denn jetzt? Alle bei facebook sperren lassen?

    Hähähähähä
    🙂 🙂 🙂

  24. 24

    Das ist ein Foto aus der Business Class! Ich weiß nicht, ob das Allen hier aufgefallen ist…
    Woher hat der das Geld?

    Und „verwirrt“ werden die in solchen Fällen immer genannt, denn das hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun…
    Der ganze Islam hat nichts mit den Islam zu tun. 😉
    Dass Verwandtenehen aber genau zu sowas führen, wird in der Qualitätspresse gern verschwiegen. 🙁

  25. 25

    Zu BvK (Nr. 15):

    Vergessen zu erwähnen haste noch die Geschichte, dass Michelle als Micheal geboren wurde.
    🙂

    Ist doch ’ne interessante Idee, vier Schauspieler zu nehmen um daraus eine Präsidentenfamilie zu bilden. Wie im Fernsehen. 🙂
    Die Macht haben ganz Andere.
    Demokratiesimulation…

  26. 26

    Bei „Welt.de“ hatte ich gelesen das er gesagt
    haben soll er hätte seinen Verstand verloren
    und wolle sich selber und alle Passagiere zu
    Allah schicken.AHA, also glaubt man an Allah
    wenn man seinen Verstand verloren hat, sehr
    aufschlußreich! Aber das solche „Einzelfälle“
    immer ihren Verstand verlieren wenn viele
    unschuldige Menschen in der Nähe sind kann
    kein Zufall mehr sein.Vor Betreten des
    Flugzeuges hätte er sich mühelos
    hunderttausendmal von einem Hochhaus stürzen
    können und dabei nur sich selber töten.Also
    ich denke der ist 100% zurechnungsfähig.

  27. 27

    man kann wohl seinen Verstand verlieren

    WEIL man an allah und den Mörderkult glaubt.
    Wenn man an die unzähligen Riten und Rituale denkt,
    an die furchtbaren Strafen, allah ales recht zu machen ( wie man auch in etlichen Islamanhängerforen liest) da kann man den Verstand verlieren und eine Psychose bekommen.
    Dazu die ständige Aufforderung in den Suren über Kuffar und die ötungsaufrufe, was bleibt einem „anständigen“ Moslem denn übrig.

  28. 28

    Es wird sich nichts ändern ,da die Politiker Vollgas geben um unser Land zu islamisieren . Der Jordanier kommt in den Wohlfühl-Knast oder in die Irrenanstalt auf unsere Kosten .

    Es ist doch nichts schlimmes geschehen und das hat garnichts mit dem Islam zutun ,gell?

    Wien
    Iraker vergewaltigt 10-jährigen in Schwimmbad-Toilette !
    http://www.netzplanet.net

    Es mehrt sich ,die Zahlen der Vergewaltiger werden immer länger ,Massenvergewaltigungen nicht zuvergessen .
    Ja ,das nennen unsere Politiker eine Bereicherung oder wie oder was ?
    Im Islam ist Sex an Kindern ,Sex an Tiere ,auch an Baby’s erlaubt .

    Wir haben schon genug Kinderschänder im Land ,jetzt kommen noch die ganzen illegalen Islamen wo das Gang und Gäbe ist ,Islam eben.

    Die Amis haben einen Moslemischen schwulen Präsident!

    Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man lachen .
    Obama will in Amerika die Islamisierung !
    Man hat es vorzüglich nach dem 11.September gesehen ,da er die Moschee am Ground Sero ausdrücklich erlaubt hat ,gegen den Willen der Amerikaner .
    Ich habe dies nicht vergessen .
    Obama stinkt zum Himmel ,nichts hat er errreicht zum Wohle der Amis ,das Gegenteil ist der Fall .
    Ha, ist schon eine Weile her ,da hat Obama veranlasst das bei Salut keine scharfe Munition verwendet werden darf ,genauso wie der Hollande . Die haben Angst die Politiker . Auch wenn es nur ein Traum ist .Ich wünsche dennen das sie noch mehr Angst bekommen werden . Die Völker Europas und Amerika,Soldaten ,Polizisten gemeinsam gegen diese Vaterlandsverräter.

  29. 29

    „Der Koran ist zuverbieten genauso wie Mein Kampf “

    Der Islam ist eine faschistische -brutale- Ideologie !
    Leider haben sich der größte Teil der Deutsche wiedermal verarschen lassen ,diesmal ist es der Islam ! Der Islam der nicht friedlich ist und das kann er auch nicht ,da er nur mit Gewalt,Mord und Einschüchterungen die Weltherrschaft erringen kann .
    Mit Lügen und Verbote ihn zu kritisieren ,sind die Islamanhänger in Europa schon weit gekommen ,nicht nur die Deutschen fallen auf dieses Lügengebilde herein .
    Leider haben wir schon wieder eine faschistische Ideologie die zu bekämpfen ist . Muß es wieder sein ,aus der Geschichte nichts gelernt ? Keine Hinterfragungen ,nur “ Der Islam ist friedlich“ vonwegen friedlich .
    Seit die Moslems uns den Islam in unseren Heimatländern gebracht haben herrscht Mord ,Totschlag,Komatreten ,Vergewaltigungen ,Hetze gegen die Gastgeber Europas mit Beleidigungen und Zwangsislamisierung durch die verräterischen Politiker im eigenen Land . Diese Politiker und Medien und Presse Huren belügen und betrügen ,sie verheimlichen und verharmlosen den Islam -Islamanhängern .
    Wie wird es ausgehen ?

  30. 30

    Alle diejenigen, die die Taten der Dschihadisten und der Möchtegerndschihadisten als Einzelfälle, als Trotzreaktionen von Unterprivilegierten und als geistige Verwirrung deklarieren, haben im Kern Recht.

    Der ISLAM selbst ist eine Massenpsychose.
    Daher ist jede Handlung, die aus selbigem folgt, auch psychotisch.
    Eigentlich ganz einfach.

    Die Ösis übrigens haben jetze auch entdeckt, daß es Zäune gibt und daß die was helfen könnten….

    heheheh

    http://de.euronews.com/2015/12/07/fluechtlingskrise-auch-oesterreich-baut-einen-zaun/
    Flüchtlingskrise: Auch Österreich baut einen Zaun

  31. 31

    Um es noch mal zu erklären:

    Der Gründer des Islam, Mohammed, war offenbar ein historisch damals unauffälliger Typus, nach heutiger Auffassung der allgemein anerkannten Psychiatrie aber ein Fall für eben selbige.

    Rigider antik-steinzeitlicher Ritualmord-Fanatismus, nach Selbstdeklaration Glaube bzw. Religion genannt, ist ebenfalls in der Ausformung des offiziellen Islam eine hochgradige Häufung traumatisierender psychotischer Anweisungen, daher erzeugt er logischerweise bei strikter Befolgung aller Anweisungen ebenfalls eine traumatische Psychose beim Befolgenden.

    Eine solche Psychose sollte nicht ungeprüft weiterhin als Religion in unserem Kulturraum gedulet werden.

    Jede Sure ist zu prüfen, juristisch auf Vereinbarkeit mit unserem Gesetzeskanon ganz allgemein, nicht nur mit dem GG, sondern mit ALLEN unseren Gesetzen, auch den europäischen. Dann kämen wir ganz schnell zu dem Ergebnis, daß er zu verbieten ist.

    Aberkennung des Islam als Religion im Sinne des GG wäre die direkte und unvermeidliche Folge davon.
    Daß das noch nicht längst einmal getan wurde, verdanken wir der Günstlingswirtschaft der gierigen Unternehmer, die am reichen Katar und am reichen Museltourismus ihre golde Nase verdienen.

    Sie sind etwas kurzsichtig und feige und noch dazu hochverräterisch. Denn laßt die Scheichs halt ihre Autos und Luxusgüter woanders kaufen. Egal. Die Produkte, die WELTSTANDARD für Höchstqualität sind, können sie sich nicht woanders kaufen. So schauts aus.

    Ihre Diamanten klauen sie in Nigeria und in Mali! Ihre Frauen kaufen sie auf der ganzen Welt ein. Wenn man sie hier einfach sperrt, passiert uns hier erst mal gar nichts. Die befürchteten Umsatzeinbußen gäbe es auch nicht. Die Vakua würden schnellstens von den Superreichen aus der VIP-Lounge der internationalen Chikeria gefüllt werden, denn diese würden dann wieder verstärkt zu uns pilgern, wenn sie hier endlich von den Burkas verschont würden und das gute alte Europa zelebrieren könnten, ohne Schiß vor irgendwelchen Anschlägen haben zu müssen.

    So einfach kann das sein, meine Damen und Herren Unternehmer im Luxusgüter-Geschäft.
    Sogar ihre Araberzuchthengste kaufen die Scheichs inzwischen in Mitteldeutschland. Sogar deren Pferde können wir hier besser züchten, als die Scheichs selbst.

    Was aber genau können die besser herstellen, als wir?
    NIX, gar NIX. Selbst Öl können wir besser bei Putin kaufen!
    Laßt sie doch in ihrer blöden Steinzeitwüste hocken und brüten und beten. Egal, wen kümmerts. Nur die Schwulen scheinen sehr auf Dubai als Reiseziel zu stehen. Warum, da hab ich so meine Vermutungen, aber rein offiziell logisch ist das nicht nachzuvollziehen…

    🙂

  32. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Dezember 2015 23:25
    32

    OT

    GESCHENKTIP FÜR WEIHNACHTEN:

    Joseph Fadelle „Das Todesurteil – Als ich Christ wurde im Irak“

    „Joseph Fadelle ist durch die Hölle gegangen. Geboren als Mohammed al-Moussaoui in einer großen schiitischen Familie im Irak, kommt er während seines Militärdienstes in Kontakt mit dem christlichen Glauben. Mohammed wird gepackt und lässt sich anstecken. Doch seine Familie ist entsetzt und verstößt ihn. Als Abtrünniger wird er verhaftet, erlebt Entbehrung und Folter. Schließlich gelingt ihm die Flucht nach Jordanien, wo er zum christlichen Glauben übertritt und sich taufen lässt. Doch auch dort spürt ihn seine Familie auf. Eine Fatwa wird gegen ihn ausgesprochen und seine Brüder schießen ihn auf offener Straße nieder!“ Neuausgabe 2015, 224 Seiten, Nur 5,00 Euro Bestellnr. 00254, FE-Medienverlag
    http://www.fe-medien.de/epages/fe-medien.sf/de_DE/?ObjectID=15725&ViewAction=FacetedSearchProducts&SearchString=Joseph+Fadelle

    Auch bei Amazon; 10 Kundenrezensionen zu lesen:

    „“Deine Krankheit ist Christus, und es gibt kein Mittel dagegen. Du wirst nie mehr gesund werden . . .“ Diese Worte hört der Autor dieses Buches zwei Tage vor Heilig Abend von seinem Onkel und seinen Brüdern. Sie bedrohen ihn mit einer Waffe und wollen ihn erschießen um die Schande von der Familie zu nehmen…““

    „“Christen sind Ketzer, sind unreine Parias, sind weniger als nichts, und beten dazu noch drei
    Götter an. Der 23jährige Mohammed, durchdrungen vom Bewußtsein der Macht seiner
    schiitischen Adelsfamilie im Irak des Saddam Hussein, Augapfel seines Vaters und
    designierter Nachfolger als Stammesoberhaupt, krümmt sich vor Ekel bei dem Gedanken, sein
    Zimmer während des Wehrdienstes mit Massoud, einem Christen, teilen zu müssen – er ein
    Moussaoui, dessen Familie in direkter Linie vom Propheten abstammt und den die Bewohner
    Bagdads mit Sayid Malouana – unser Herr“ begrüßen. Unerträglich die Vorstellung, mit
    einem Christen sprechen, das Essen gemeinsam mit ihm einnehmen zu müssen oder gar in die
    Lage zu geraten, von ihm berührt zu werden. Mohammed war noch nie einem leibhaften
    Christen begegnet und nun soll er auf Befehl des Quartiermeisters mit diesem ihm
    unbekannten Individuum zusammenwohnen? Bei diesen rebellischen Gedankensplittern
    tröstet ihn jedoch plötzlich die Idee, diesen Ungläubigen – koste es, was es wolle -zum Islam
    zu bekehren. Das war im Jahre 1987.
    Ein Vierteljahrhundert später wird er mit Überzeugung gestehen: Man muß den Islam
    zerstören, um die Muslime zu retten…Ich liebe die Muslime, aber diese Religion ist das
    Schlimmste, das die Welt hervorgebracht hat. Es ist die einzige Religion, die fordert, den
    Nächsten zu töten…Christus allein ist die Wahrheit, diese Wahrheit tötet niemand, sie liebt“…

    Die Furcht vor der Verfolgung durch den Clan trieb ihn weiter – Europa nahm ihn auf. Am
    15. August 2001 kam er mit seiner kleinen Familie in Paris an, wo er heute lebt. Das Buch
    Das Todesurteil – Als ich Christ wurde im Irak“ schrieb er, um die Gefahr des Islam
    aufzuzeigen, zum Dank für seinen Weg zu Jesus und als sein persönlicher Beitrag zur Mission
    an seinen ehemaligen Glaubensbrüdern. Man muß mit den Muslimen sprechen, das ist
    unsere Aufgabe“, fordert er. Ihr Christen…müßt aufwachen und euren Glauben beleben! Zu
    lange schon schlaft ihr vor euch hin…

    Da geht es nicht um Barmherzigkeit, sondern um
    unsere Verantwortung als Kinder Gottes.“
    Das Leben Joseph Fadelles wird für immer durch die Fatwa, die gegen ihn ausgesprochen
    wurde, bedroht sein, denn jeder Muslim mit einer starken Bindung an die islamische Kultur
    und an den Koran, ist verpflichtet, ihn zu töten – aus dem einen Grund, weil er den Islam
    verlassen und Christ geworden ist…““
    Broschiert nur 5 Euro
    http://www.amazon.de/Das-Todesurteil-Christ-wurde-Irak/dp/3863571401/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1449612810&sr=1-1&keywords=joseph+fadelle

  33. 33

    @eagle1 ganz Ihrer Meinung! Wir intelligenten Menschen müssen endlich dem Spuk namens Islam ein Ende bereiten. So schnell wie möglich! !!

  34. 34

    So langsam schließt sich „gläubiger Moslem“ und „intelligent“ gegenseitig aus!! 😆

  35. 35

    Ist doch logisch, Al Kaida hat nichts mit dem Islam zu tun, Isis hat nichts mit dem Islam zu tun, die Moslem Brüder haben nichts mit dem Islam zu tun, das töten von Ungläubigen hat nichts mit dem Islam zu tun usw. Ich glaube der Islam hat noch nicht einmal was mit dem Islam zu tun…. Wer Menschen im Namen eines uralten Buches tötet oder nach dessen Regeln lebt der ist aus meiner Sicht echt hirnlos. Wenn es dort jetzt zb im Koran heißen würde: Die Bildzeitung sagt die Wahrheit.. dann würden alle morgen nur noch nach dem handeln was die Bild schreibt. Ich hab versucht mit Muslimen zu sprechen, aber sobald auch nur ein Wort gegen/über Allah geht das Geheule sofort los. Es ist peinlich das Menschen mit Gehirn eigentlich nichts verstanden haben und den Koran als LEITFADEN für ihr Leben nutzen. Nachdenken, Glauben heißt nicht Wissen!

  36. 36

    « skyla » hat folgendes geschrieben:
    Nachdem sich so viele Menschen darunter Hohe Politiker, Militärs, Soldaten, Experten etc.. sich dazu bekannt haben, dass Bomben keine Lösung für den Terror ist, sondern Bomben den Terror nur noch verschlimmer und die Menschen weiter in die Arme von Terroristen wie der ISIS treiben, reiht sich nun eine weitere Persöhnlichkeit dazu ein…

    Es hat sich nun eine weitere sehr Hohe Persöhnlichkeit dazu eingereiht:

    „Dalai Lama: Dialog mit Islamisten unumgänglich „Es gibt keinen anderen Weg“

    Der Dalai Lama sieht das Problem mit dem „Islamischen Staat“ nicht anders zu lösen als durch Dialog. „Es gibt keinen anderen Weg“, sagte er.

    „Man muss hören, verstehen, jedenfalls Respekt vor dem Anderen haben“, sagte das Oberhaupt des tibetanischen Buddhismus in einem Interview der italienischen Zeitung „La Stampa“ (Montag). Er bekräftigte dabei seine frühere Aussage, der Feind sei dann geschlagen, wenn er zum Freund werde.“

    http://www.domradio.de/themen/interreligi%C3%B6ser-dialog/2015-12-07/dalai-lama-dialog-mit-islamisten-unumgaenglich

    weiterhin heißt es aus dem Artikel:

    „Der Islam ist eine Religion des Friedens; die Intoleranten schaden ihrem eigenen Glauben und ihren Brüdern“, so der Dalai Lama weiter.“

    wenn der Dalai Lama das sagt muss es ja stimmen.Mark Zuckerberg sagt das auch und somit bleiben alle mohammedaner fleissig bei facebook, was gut ist, dami man ihre Aktivitäten kontrollieren kann.