Beispiel Lügenpresse: ZDF bezeichnet Islam als „keine Gewalt-Religion“

Gewalt-440x246

Die Behauptung eines angeblichen friedlichen Islam erfüllt genau genommen den Straftatbestand der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung

Nun, die Behauptung des ZDF, der Islam sei „keine Gewaltreligion“, ist heute, 14 Jahre nach 9/11, mehrt als nur eine Fahrlässigkeit. Sie ist eine bewusste Unterstützung einer der gewalttätigste Ideologien der Weltgeschichte, und sie ist darüber hinaus eine Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Und damit strafbar nach §129a StGB. Doch keine Sorge: Den ZDF-Lügnern wird – vorerst zumindest – nichts geschehen. Denn nach wie vor dürfen sie, im Verein mit den höchsten Repräsentanten unserer Republik, behaupten, der Islam sei eine Religion des Friedens – und gehöre damit zu Deutschland.

Dass der Gott dieser Terror-Religion an hunderten Stellen im Koran und weiteren 1.800 Stellen in der Sunna (über seinen „Propheten“ Mohammed) den Befehl zur Tötung aller „Ungläubiger“ erließ, dass die Worte Allahs und Mohammeds unanfechtbar sind, dass die Moslems während der letzten 1400 Jahre diese Befehle ohne Unterbrechung bis in die Gegenwart (IS) korangetreu ausführen, dass sie dabei bis heute über 300 Millionen „Ungläubiger“ ermordet haben,  – und dass der Islam die Liste der schlimmsten Völkermörder der Menschheitsgeschichte mit weitem Abstand anführt: Das alles ficht die Lügner von ZDF&Co nicht an.

Denn sie haben sich schließlich zwei wunderbare Ausreden ersonnen. Die erste Ausrede ist die eines angeblichen „Islamismus““, worunter  westliche Islamversteher all jene Moslems subsumieren, die den Islam angeblich falsch verstanden hätten. Obwohl die „Islamisten“ genau das tun, was Koran und Mohammed fordern: nämlich das Töten „Ungläubiger“ zum Zweck des obersten Ziels des Islams: Der Bildung einer islamischen Weltherrschaft.

Dass sich auch die sogenannten „moderaten“ Moslems bis heute weder von den Gewaltversen des Islam, noch von den Gräueltaten Mohammeds sowie dessen barbarischen Methoden zur Durchsetzung seiner neueren Religion distanzierten, dass es weder regionale noch weltweite Aufstände dieser angeblich friedlichen Moslems gegen den Terror von IS, Boko Haram & Co gibt: auch das ficht das ZDF nicht an. Womit wir bei der zweiten Ausrede wären: Der von einer angeblich überwiegend friedlichen Mehrheit der Moslems.

Nun, auch die überwiegende Mehrheit der Deutschen war friedlich während des Dritten Reichs. Die wenigsten Deutschen hatten damals einen Juden mit eigener Hand ermordet. Und viele Deutsche hatten Juden sogar Schutz vor der Verfolgung durch die NS-Ideologie geboten. Und damit ihr Leben riskiert. Bis heute aber ist vom ZDF noch nichts dahingehend vernommen worden, dass der Nationalsozialismus deswegen eine friedliche Ideologie gewesen sei.

Womit wir bei des Pudels Kern angekommen sind: Der  doppelbödigen Argumentation des ZDF gegenüber zwei der brutalsten und mörderischsten Ideologien: Dem Islam und dem Nationalsozialismus. Und diese müsste streng genommen juristisch genau so verfolgt werden, als würde das ZDF behaupten, die NS-Ideologie sei friedlich gewesen.

Michael Mannheimer, 9.12.2015

***

Presserundbrief, von Michael Stürzenberger, 4.12.2015

Beispiel Lügenpresse: ZDF bezeichnet Islam als „keine Gewalt-Religion“

Sehr geehrte Medienvertreter,

Journalisten dieses Landes beschweren sich immer wieder, dass sie von Pegida & Co zu Unrecht als „Lügenpresse“ bezeichnet werden. Wenn es aber um den Islam geht, wird in der deutschen Medienlandschaft fast immer vertuscht, beschönigt und gelogen, dass sich die Balken nur so biegen. Ein besonders dreistes Beispiel war die 45-minütige ZDF-Sendung vom vorletzten Dienstag „Wie viel Islam verträgt Deutschland“, die zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr ausgestrahlt wurde. Darin wurde allen Ernstes behauptet: „Unsere Frage: ist der Islam eine Gewaltreligion? Die Antwort: Nein. Die große Mehrheit lehnt Gewalt und Terror ab.“

Jedem, der keine Leseschwäche hat, springen bei der Lektüre des Korans die massenhaften Tötungsbefehle geradezu ins Auge. Köpfen, Kreuzigen, Morden, alles ist in der Betriebsanleitung des Islams enthalten. 270 Millionen Menschen wurden bisher in der Expansionsgeschichte dieser „Weltreligion“ umgebracht. Jede Grausamkeit, die die Moslems im Islamischen Staat begehen, ist eine exakte Ausführung der zeitlos gültigen Befehle Allahs aus dem gefährlichsten Buch der Welt. Wer gute Nerven hat, kann sich hier die Koranverse mit den entsprechenden Bildern ihrer Umsetzung im Irak und in Syrien ansehen: Das Kabinett des Grauens.

Es geht nicht darum, ob bei uns momentan die meisten Moslems, die sich in einer gesellschaftlichen Minderheit befinden, (noch) keine Gewalt ausführen. Es geht darum, was der Islam vorschreibt und was dort geschieht, wo er an der Macht ist. In keinem einzigen der 57 islamischen Länder gibt es auch nur ansatzweise so etwas wie Freiheit oder Gleichberechtigung in Bezug auf eine andere Religion als den Islam. Wo der Islam herrscht, gelten Unfreiheit, Unterdrückung und Gewalt bis hin zum Töten Andersgläubiger.

Für eine weitere unfassbare Verharmlosung sorgte der Moslem und ZDF-Journalist Abdul-Ahmad Rashid. Ohne es als beißende Ironie zu kennzeichnen,  meinte er zum „Propheten“  des Islams:

„Mohammed war ein Softie, ein Frauenversteher, man weiß, dass er im Haushalt mitgeholfen hat, dass er den Müll rausgebracht hat, dass er genäht hat, dass er gekocht hat, dass er sich um die Frauen gekümmert hat.“

Dies ist Realsatire vom Feinsten, denn in Wahrheit zwangsheiratete Mohammed als 51-jähriger ein sechsjähriges Mädchen und hatte mit ihr Geschlechtsverkehr, als sie neun Jahre alt war.

Dieser vermeintliche „Softie“ forderte als Befehl äußerst „frauenversteherisch“, dass man seine Ehefrauen schlagen solle, wenn man nur ihre Widerspenstigkeit befürchte (Sure 4, Vers 34). Sie haben auch jederzeit ihren Männern sexuell zu Willen zu sein, ob sie nun Lust auf Geschlechtsverkehr haben oder nicht (2:223). Frauen sollen wie übrigens auch Kinder den Männern zur Stillung ihres Triebes dienen (3,14).

Mohammed zwangsheiratete auch die bildhübsche 17-jährige Jüdin Safiya, deren Ehemann, Vater und Bruder er im Rahmen von Massenköpfungen und Folterungen von Juden töten ließ. Er war zu diesem Zeitpunkt 60 Jahre alt. Frauen, die unehelichen Sex hatten, ließ er ganz „barmherzig“ steinigen. Die Frauenbeschneidung akzeptierte er übrigens auch. Voller „Rücksicht“ auf Frauen befahl er, dass sie nur halb so viel erben wie Männer (4:11). Als Zeugen zählen ihre Aussagen auch nur halb so viel wie die eines Mannes (2:282). Im Islam ist die Frau dem Mann klar unterworfen und hat bestenfalls die Stellung eines Menschen zweiter Klasse. Bisweilen wird sie sogar mit einem Tier gleichgesetzt, denn das Gebet eines Mannes machen laut Mohammed ein vorbeilaufendes Tier oder eine Frau zunichte. Höchst aufschlussreich ist auch, wann sich ein Mann die Hände reinigen soll:

„Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt, oder wenn ihr die Frauen berührt habt und kein Wasser findet, dann sucht guten reinen Sand und reibt euch dann Gesicht und Hände ab.“ (4:43)

Weitere erschütternde Fakten zu Mohammed und seinen Frauen kann man auch bei Europe News nachlesen. Zum krönenden Abschluss tönt das ZDF, dass der Islam zu unserer Demokratie passe.

Wenn man einen hungrigen zähnefletschenden Säbelzahntiger als ein schnurrendes Kätzchen darstellen will, muss man nach dem gleichen Strickmuster vorgehen wie die Vertuschungsspezialisten des ZDF. Als Comedy hätte diese lächerliche Sendung gerade noch durchgehen können, aber als vermeintlich wahrheitsgemäße Dokumentation zur Primetime war es geradezu ein geistiges Verbrechen an der deutschen Bevölkerung, der eine knallharte Killer-Ideologie als demokratiekompatible, frauengleichberechtigende und gewaltablehnende „Religion“ weisgemacht wurde.

Hier die faktische Auseinanderlegung dieses hervorragenden Beispiels aus der „Lügenpresse“:

http://www.pi-news.net/2015/11/p492558/

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Stürzenberger

Journalist

Mitglied der wiedergegründeten Weißen Rose

Bundesvorsitzender der FREIHEIT


Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 9. Dezember 2015 17:27
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Intoleranz im Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Moderater Islam - Aufklärung über einen Mythos, Mohammed - allgemeine Infos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

31 Kommentare

  1. 1

    Wie schon so oft erwähnt,ZDF und ARD nicht mehr einschalten und das Problem löst sich selbst. Es sind diese dummen Gewohnheitsmenschen die dem ZDF und anderen linksvertrottelten Sendern Einschaltquoten bescheren.

  2. 2

    Wenn ich richtig informiert bin, ist der Intendant des Zdfs, Herr Dr. Thomas Bellut, mit einer Mohammedanerin verheiraet. Eine Frau dieses Glaubens bekommt man nur, wenn man zum Islam konvertiert. Wenn er also wirklich mit einer Frau islamischen Glaubens verheiratet ist, dann ist die Sendung doch völlig richtig, denn jeder Mohammedaner muss an seinem Platz in der zu übernehmenden Gesellschaft alles tun, um den Islam zu verbreiten. Und Herr Dr. Bellut sitzt an der Quelle!! Sollte er nicht konvertiert sein, so ist das, was ich von der Sendung weiß, eine Schande und medienwirksam für Deutschland eine Katastrophe.

  3. 3

    Islam steht nicht für Aufklärung, nicht für Demokratie und Islam steht auch nicht für Gewaltlosigkeit und Toleranz, nicht für die Selbstbestimmung der Frauen. Das Gegenteil ist der Fall! Wer das in verantwortlicher Position nicht sehen will, ist dumm, ignorant oder boshaft.

  4. 4

    Sicher doch….. Islam ist Frieden;
    das konnte ich heute jedenfalls einem Blindmenschen ausreden. Immerhin ist einer mehr ins Zweifeln gekommen.

    Und schließlich sagt Geert Wilders den Burschen da mal richtig Bescheid, wenn ers nicht getan hätte, hätten wir das übernehmen müssen; aber so ist es besser, so verstehen sie es wenigstens mal in aller Deutlichkeit. Hehehehe

    https://www.youtube.com/watch?v=Y5EoMdwkpgY
    Geert Wilders tells Turks: Turkey not welcome in Europe

  5. 5

    dazu auch wieder der Beweis, dass viele Muslime
    überhaupt nicht wissen, wovon sie reden und den Quran überhaupt nicht verstehend gelesen haben und
    daraus etwas folgern können, dassd nämlch genau die Muslime wie IS und Co.den Koran exact verstanden haben und Gläubige und Nichtgläubige, wie moamet als Vorbild, einteilen.
    aus dem shia Forum:
    ich frage mich seit langem, wie rechtfertigen IS und Co. ihre Morde im Koran ?
    In Sure 4 Vers 92 und 93 wird doch deutlich klar, dass Töten verboten ist und die Strafe die Hölle ist,

    Antwort dazu von einem ebenso klugen shia Moslem:
    ich bezweifle stark, dass sie den Quaran ganz gelesen haben oder ihn lesen können. Sie haben eine falsche Aufassung davon, was Recht ist.

    Genau so verfahren unsere Politiker und Lügenmedien, keine Ahnung vom Koran und der Sunna aber große Reden schwingen und das Volk, welches keine Lust hat, den Koran selber zu lesen wie die Verbreiter auch, in großé Gefahr gebracht haben durch den Satz „Islam bedeutet Frieden.
    Das Motto muss lauten: der Terror kommt aus dem Herzen des Islam.

  6. 6

    Herr Bellut wird im Stillen konvertiert sein
    und nicht mehr wissen, als ihm seine „holde“ muslimische Gattin immer ins Ohr flüstert über den friedlichen Islam und dass er ihn sowieso nicht lesen sollte, da er ihn nicht versteht. Er brauchte ja nichts anderes zu machen, als die shahada nachzuquatschen,ob recht oder schlecht genuschelt, spielt keine Rolle und er ist in der Reihe der möderischen Ideologie aufgenommen und träumt von einem friedlichen Islam.Es ist widerwärtig.

  7. 7

    Durch das Internet sind über den islam und die Greueltaten, die sie im Namen ihres allah begehen, der Weltöffentlichkeit bekannt geworden. Erschießungen am laufenden Band, Köpfungen auf grausamste Art mit Messer, Machete und anderen Schneidwerkzeugen, Vergewaltigungen, Vertreibungen und dergleichen mehr.

    Die Medien haben sich seit langem in einer neuartigen Version der Gleichschaltung zusammen getan, um die Bürger Europas hinter das politisch korrekte Licht zu führen, und sie nach allen Regeln der Kunst auch dort zu halten. Viele Menschen haben entweder gar kein Internet oder wollen sich damit nicht befassen.

    Die ständige Verurteilung und Stigmatisierung der Gegenbewegungen wie aktuell PEGIDA, verschließt manchem die Ohren. Sie wollen nicht zuhören. Sie wollen sich auch keine Gedanken machen, weil sie dann aus ihrem hart erarbeiteten Kuckucksheim heraus kommen müssen. Sie kennen seit Jahrzehnten nur ihre heile Welt, in der sie in Frieden alt werden wollen.

    Seit 70 Jahren hat es in Europa keine bewaffneten Aufstände, keine Revolutionen, keinen Krieg mehr gegeben. Eine ganze Generation konnte nach dem Krieg in Frieden leben, arbeiten, alt werden. Jetzt aber stehen die Zeichen wieder auf Sturm. An diesem Sturm wurde seit langem gearbeitet. Bereits in den frühen 1960iger Jahren sind die Grundlagen dafür erarbeitet und teilweise ausgeführt worden. Für Deutschland geht ein Kriegsgrund sogar zurück bis vor den ersten Weltkrieg. Dieser ist auch heute immer noch aktuell in den Denkmustern der europäischen Staaten. Allen voran in den USA , in England und ebenso in Frankreich. Denn nach dem zweiten Weltkrieg haben sich diese Länder unter amerikanischer Weisungsmacht bis heute geweigert, Deutschland in die Souveränität zu entlassen und endlich Frieden vertraglich zu sichern. Die große Angst dahinter ist eine mögliche und denkbare Koalition mit Rußland.

    Die Medien berichten ausschließlich ideologisch und politisch korrekt. Eine objektive, wahrheitsgemäße Berichterstattung kann und darf heute gar nicht mehr sein. Bestenfalls zu Zeiten, in denen die Zuschauer schlafen. Würde das deutsche Staatsfernsehen von heute auf morgen wieder kritisch, objektiv und wahrheitsgemäß berichten, bestünde wahrscheinlich eine erhebliche Gefahr für Politiker und den Frieden in Deutschland und Europa. Die Stimmung der Menschen im Lande würde kippen. Als denkbare Folge gäbe es wohl Generalstreik und eine Jagd auf jene Menschen, die das Volk belogen und abgezockt haben. Ebenso sind bürgerkriegsähnliche Zustände im weitesten Sinn denkbar, wenn das autochthone Volk sein Eigentum an Land und Geld zurück fordert.

    Der gesamten ideologischen Struktur aus Lügen und Verrat, aus kostenintensiven Migrationsströmen und deren Auswirkungen im Land drohte der sofortige Zusammenbruch.

    Angela Merkels gebetsmühlenartig vorgetragene Mantren „Wir schaffen das“ und „Weiter so“ suggerieren den Menschen immer noch eine Zuversicht, die längst nicht mehr vorhanden ist. Statt dessen dringen immer mehr Informationen an die Öffentlichkeit, das Terroristen und Waffen für einen Krieg in Deutschland schon lange vor Ort liegen. Diese Terroristen aus dem islamischen Kulturkreis (vor allem aus Afrika) warten lediglich auf das Startsignal. Wird es gegeben, bricht über Europa eine Hölle los, welche die autochthone Bevölkerung nur noch aus Filmen von der Leinwand kennt.

    Aber das politische Mantra des „weiter so…“ blockiert wohlwissend jedwede Information, welche die Völker warnen könnten. Eigentlich steht grade das deutsche Volk quasi nackt und hilflos einem Gegner gegenüber, den es weder kennt, noch einschätzen kann, weil niemand darüber reden und informieren will. Statt dessen wird eben diese Gefahr klein geredet und Kritik daran sanktioniert. Politiker sämtlicher Regierungsparteien beteiligen sich in einem verräterischen Akt des Schweigens an diesem Desaster. Und nur diesen ist es anzulasten, wenn Informationen, aufgrund ideologischen Schwachsinns nicht mehr an das Volk ausgegeben werden.

  8. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 18:38
    8

    Der Intendant des ZDF, Thomas Bellut, hat vor paar Jahren die türkische Muslima Aygül Özkan geheiratet. Mit ihr hat er zwei Kinder gemacht. Da Eheweib Aygül bisher keinen „minderwertigen Ungläubigen“ totgeschlagen hat u. er auch nicht, obwohl er vermutl. zum Islam übergetreten ist, um die Muslima heiraten zu dürfen, preist das ZDF den Islam als friedlich an.

    Ferner will oder kann der ZDF-Propagandasender einfach nicht begreifen, daß der Koran von Moslems nicht als menschengemacht verstanden wird, sondern direkt von (Mondgott) Allah (geschrieben) sei.

    Koran u. Bibel kann man einfach nicht vergleichen, obwohl es vorgestern erst wieder Pastorentochter Angela Merkel getan hat:
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

    Doch noch nie hat einer behauptet, Gott hätte die Bibel, Kapitel für Kapitel, vom Himmel geworfen. Gott(-sohn) Jesus-Christus selbst hat übrigens gar nichts aufgeschrieben.

    Allerdings haben Protestanten, rund 500 Jahre lang, um die Bibel so einen Tanz gemacht, fast wie Moslems um den Koran, daß heute noch fromme LutheranerInnen – von den Freikirchlern u. anderen ev. Sekten noch gar nicht gesprochen – behaupten: „Der Liebe Gott hat aufgepaßt, daß in die Bibel das Richtige hineinkommt.“ Dies zu der Frage, weshalb Muttergottes Maria kaum in Bibeltexten vorkomme. Ich habe es mit eigenen Ohren bei einer ev. Veranstaltung zu hören bekommen.

    Von einer rußlanddeutschen Freikirchlerin bekam ich zum Schächten gesagt, daß es ja in der Bibel stehe. Ihr Ton war so ehrfüchtig, da war sofort klar, Schächten findet sie in Ordnung. Solche haben auch nichts gegen die Knabenverstümmelung, äh Beschneidung einzuwenden, steht ebenfalls in der Bibel u. außerdem war der Jude Jesus beschnitten, wie alle „Judenchristen“, seine Jünger z.B…

    Nach heftigen Diskussionen u. Streitereien unter den Jesusnachfolgern, schaffte Paulus´ Machtwort schließlich die Beschneidung ab, um mehr Missionserfolg bei Heiden(Griechen u. Römern) zu haben. Hiermit hat sich die jüdische Sekte/Konfession „Christusverehrung“ endgültig vom Judentum abgespalten u. eine neue Religion, das Christentum, nahm ihren Lauf.

    ++++++++++++++

    Qur’an (Fluch auf ihn)
    10;15
    „Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns (am Jüngsten Tag) rechnen: ‚Bring einen Qur’an, der anders ist als dieser oder ändere ihn.‘ Sprich: ‚Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines schrecklichen Tages.‘

    10;17
    „Wer ist frevelhafter, als wer gegen Allah eine Lüge ausheckt oder Seine Verse für Lüge erklärt? Den Sündern/Schuldigen/Verbrechern wird es nicht wohl ergehen.“

    2;176
    „Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.“

    15;90
    „Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,“

    15;91
    „die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    ++++++++++++++++

    „Besteht also keine Hoffnung, daß sich etwas ändert?“

    Chald.-kath. Erzbischof Nona: „Aus unserer Sicht würden wir sagen, man müßte diese Koran-Verse uminterpretieren, anders erklären. Im 7. Jahrhundert hatten sie eine andere Bedeutung als heute. Man sollte sie also nicht wörtlich nehmen.

    Das alles würden wir wohl nur zu gerne dazu sagen. Das Problem aber ist, daß es nicht an uns liegt, den Koran zu interpretieren. Das ist das Problem. Wir haben es mit einer anderen Denkweise und Weltanschauung zu tun. Ich kann die Frage also nicht beantworten.“

    „Die Idee, den Koran anders zu interpretieren, ist im Islam nicht groß in Mode.“

    Erzbischof Nona: „Nein, das ist es nicht. Die Moslems sehen im Koran etwas Ewiges und Unveränderliches. Der Koran ist für sie nicht irgendwann in einer Zeit und für eine Zeit geschrieben, sondern ein ewiger Text für alle Zeiten.

    Der Koran, so die islamische Vorstellung, existierte immer schon als Buch bei Gott, bis Gott ihn irgendwann in der Geschichte Mohammed übergab, um ihn den Menschen bekanntzumachen.

    Man kann die Verse daher nicht uminterpretieren oder sie im Licht der Vernunft oder zeitbedingt auslegen. Das geht völlig am islamischen Denken vorbei.“
    http://www.katholisches.info/2015/11/25/chaldaeischer-erzbischof-zu-den-attentaten-von-paris-wenn-der-westen-nicht-handelt-wird-sein-schicksal-schlimmer-als-unseres-sein/

    +++++++++++++++

    Kath. Bischof Laun:
    „Nicht gelten darf dabei die Berufung auf die Erfahrung mit netten, anständigen, verlässlichen und friedlichen Muslimen, denn das erinnert an Redeweisen wie ‚ein wohltätiger Mafioso‘ und ‚ein anständiger Stasimitarbeiter‘! Diese ‚Anständigen‘ gab es wirklich in allen Unrechtssystemen, aber sie beweisen nicht die Unschuld der Mafia und der Stasi als Systeme!“
    http://www.kath.net/news/52827

    ++++++++++++

    Noch Fragen, Merkel, Gauck, ZDF-Staatsfunk & Co.???

  9. 9

    Im ZDF gab es am 8.3. einmal einen Fernsehgottesdienst in unserer Gemeinde, dem CZA Elmshorn. http//www.cza.de . Das war fabelhaft und mit den Leuten konnte ich gut reden.

    Dass dieser Sender den Islam als friedliebend ansieht, finde ich weniger gut. Aber solange es noch Fernsehgottesdienst in Gemeinden gibt, in denen Jesus lebt, ist das gut.

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 19:45
    10

    @ backbone #5

    Shia-Forum sind Schiiten, die haben natürlich den gleichen Koran wie Sunniten, Wahabiten, Sufis, Ahmadis u. andere Islamkonfessionelle auch.

    Koran (Fluch auf ihn):

    4;92
    „Keinem Gläubigen* steht es zu, einen anderen Gläubigen zu töten, es sei denn aus Versehen…“

    4;93
    „Und wer einen Gläubigen* vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, worin er bleiben soll. Allah wird ihm zürnen und ihn von Sich weisen und ihm schwere Strafe bereiten.“

    *Gläubige sind nur Muslime; Juden u. Christen, Heiden sowieso, sind nach islamischem Verständnis Ungläubige.

    +++Sind Christen und Juden Ungläubige?

    +++Eindeutig JA!

    In seiner Mekkanischen Zeit hegte Mohammed noch gewisse Sympathien für die „Schriftbesitzer“, vielleicht sogar Bewunderung. Entsprechend sind die Verse im Koran und den Hadithen . Dies änderte sich drastisch in Medina [1] [2]. Nun zählen sie, mit gewissen Abstufungen [3], zu den Kuffar (= Ungläubigen). Der prominente muslimische Geistliche Dr. Jusuf al-Qaradawi schreibt in seiner Fatwa zu dieser Frage:

    „Das Wort beinhaltet mehrere Bedeutungen. Manchmal bedeutet es, d. h. es wird eine Person damit bezeichnet, die weder an Allah noch an den Gerichtstag glaubt. Dies gilt nicht für Juden und Christen.

    Juden und Christen gelten als Ungläubige, weil sie nicht an die Botschaft [Muhammads] glauben. Jeder, der nicht an die Botschaft Muhammads glaubt, ist ungläubig.“ [4]
    http://www.islamkritik.mx35.de/
    1 Koran: 4;171 – 5;17 – 5;73 – 5;116-118 – 9;31

    2 Sahih Al-Buharyy, Hadith 4581, „Christen und Juden ins Höllenfeuer“

    3 Dhimmis; Harbis; Musta’mins

    4 http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M54ba31b076a.0.html

    Koran (Fluch auf ihn)

    4;171
    „O ihr Schriftbesitzer! Treibt es mit eurer Religion nicht zu weit! Sagt über Allah nichts anderes als die Wahrheit! Jesus Christus, Marias Sohn, ist nur Allahs Gesandter… Glaubt an Allah und Seine Gesandten! Und sagt nicht (von Allah, daß er in Einem) Drei (sei)! Hört damit auf, das ist das Beste für euch! Allah ist Einer. Gepriesen sei Er! Er ist darüber erhaben, daß gesagt werden könnte, Er hätte einen Sohn/Kind(-er).“

    5;17
    „Dem Unglauben haben sich diejenigen verschrieben, die behaupten, Allah sei Jesus Christus, Marias Sohn. Sprich: ‚Wer könnte gegen Allah etwas unternehmen, wenn Er beschlossen hätte, Jesus Christus, Marias Sohn, seine Mutter und die gesamten Erdenbewohner zu vernichten?'“

    5;73
    „Ungläubig sind diejenigen, die sagen: ‚Allah ist einer von Dreien.‘ Es gibt keinen Gott außer einem einzigen Gott. Und wenn sie mit dem, was sie (da) sagen, nicht aufhören (haben sie nichts Gutes zu erwarten). Diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, wird eine schmerzhafte/qualvolle Strafe treffen.“

    5;116 – 118:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

    9;31
    „Sie haben sich ihre Gelehrten und Mönche sowie Christus, den Sohn der Maria, an Allahs Statt zu Herren genommen. Dabei ist ihnen (doch) nichts anderes befohlen worden, als einem einzigen Gott zu dienen, außer Dem es keinen Gott gibt. Gepriesen sei Er! (Er ist erhaben) über das, was sie (Ihm an anderen Göttern) beigesellen.“

    9;33
    „Er ist es, der seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg zu verhelfen über alles, was es (sonst) an Religionen gibt – auch wenn es den Heiden/Götzendienern zuwider ist.“

    9;35
    „An dem Tage (des Gerichts), da das Feuer der Hölle erhitzt wird und ihnen Stirn, Seite und Rücken damit gebrandmarkt werden (während zu ihnen gesagt wird): Das ist das, was ihr für euch gehortet habt. Nun bekommt ihr es (leibhaftig) zu fühlen.“

    NICHT NUR ZARIN MERKEL DROHT,

    SICH EIN NEUES LAND/VOLK ZU NEHMEN,

    WENN DAS BISHERIGE NICHT SPURE(http://www.rp-online.de/politik/deutschland/angela-merkel-richtig-sauer-dann-ist-das-nicht-mein-land-aid-1.5396080)

    KRIEGSGOTT ALLAH TUT ES AUCH:

    9;39
    „Wenn ihr nicht zum Kampf ausrückt, wird Er euch schwer bestrafen und euch durch ein anderes Volk ersetzen. Ihm schadet ihr nicht. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“

  11. 11

    Islam = Faschismus

    Schließlich haben sich Nazis bestens mit den Moslems verstanden. Gleich und gleich gesellt sich gern. Sowohl Hitler als Himmler fanden viele Gemeinsamkeiten zwischen ihrer Denke und dem Islam!

  12. 12

    Vor kurzem lief auf Arte eine Dokumentation von
    der Rolle Christus im Koran. Darin wurde gesagt,
    Christus gelte im Koran als hochangesehener Prophet,
    sogar noch vor Mohammed. Die Juden würden von den Muslimen gehasst, weil sie am Tod von Jesus schuld gewesen seien.
    Manchmal weiß man gar nicht, was man noch glauben soll. In der Sendung sagten Experten sinngemäß, die
    alten Schriften könnte man fast nach Gutdünken interpretieren. Ich bleibe lieber bei meiner mir
    vertrauten Religion, wenn man sich darin auskennt,
    hat man genug Lebensweisheit aufgenommen.

  13. 13

    Wo der Feind einmal Platz genommen hat, dass sucht er seine Moschee zu bewahren durch tägliche neue Verführungen. Er schläft nicht, sondern geht immer umher in seinem unruhigen Sinn, nicht nur zu verschlingen, sondern auch Achtung zu geben, dass ihm nichts entgeht. Der Islam und seine Armee beherrschen, regieren und bewegen, eines jeden und belehrten Menschen Gedanken, Worte und Werke. Ja alles was in und an ihm ist, das ist von der teuflischen Art inszeniert und beschmissen.

    Der Stärkere durch Jesus Christus, Gottes Sohn, überwindet, dem der Mensch sich übergibt, der gegen den Feind und des bösem Wesen auch ewig absagt, also dadurch frei wird. Das ist die Hauptsache, worin man die Erlösung suchen muss. Das köstlichste im Menschen bleibt Jesus Christus eigen. Das ist also der gewisseste Sieg, wenn Gott im Allerheiligsten völlig regiert in der Seele, und als eine feurige Mauer mit seiner Liebe seinen Tempel behauptet und umringt.

  14. 14

    OT

    es wird jetzt immer deutlicher, wo die Fakten liegen. Der ungeheure Betrug wird nun auch dem letzten Guttrottel schmerzlich bewußt. Inzwischen vermisse ich die lauten Töne aus tiefstem Brustton der Überzeugung, wo die Gutis sich noch im moralischen Superhype gefühlt haben. Die sind jetzt ziemlich leise geworden, es wird nur noch um die administrativen Detaills gefeilscht… auch in Österreich.

    HC Strache:

    https://www.youtube.com/watch?v=W2f4PBi9Ia0
    HC Strache – Sicherheit statt Asylchaos – 9.12.2015

  15. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 21:10
    15

    KORREKTUR ZU MEINEM KOMM. #8

    +++Belluts Frau heißt Hülya Özkan u. schreibt Krimis, früher auch TV-Moderatorin. Tja, die türkischen Venusfallen! 😛
    http://www.zeit.de/2012/28/Interview-ZDF-Intendant-Bellut/komplettansicht

    Aygül Özkan ist ja die Kruzifixabhängerin von Christian Wulffs Gnaden gewesen. Deren Mann ist ein Gynäkologe in Hamburg: Dr. Hakan Özkan
    http://www.bild.de/politik/2010/erste-deutsche-ministerin-mit-tuerkischer-herkunft-12319636.bild.html

    ++++++++++++
    ++++++++++++++

    4;43
    „Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt, oder wenn ihr die Frauen berührt habt und kein Wasser findet, dann sucht guten reinen Sand oder Staub und reibt euch dann Gesicht und Hände ab.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html

    5;6
    „Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt oder wenn ihr Frauen berührt habt/oder nach dem Geschlechtsverkehr(Mit wem auch immer, vielleicht mit einer Kamelstute, wie Vorbild Mohammed?) und kein Wasser findet, so sucht reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände ab. Allah will euch nicht mit Schwierigkeiten bedrängen, sondern Er will euch nur reinigen und Seine Gnade an euch erfüllen, auf daß ihr dankbar sein möget.“

    ++++++++++++

    Widerlich krimineller Surenvers 3;14 – hatte diesen perversen Dreck noch gar nicht bemerkt!

    Daher sind so viele Linke u. Homosexuelle vom Islam begeistert. Ich dachte, sie hofften „nur“ auf Ehen mit kleinen Mädchen u. auf Baccha Baazi.

    Koran (Fluch auf ihn) 3;14:
    „Zum Genuß wird den Menschen die Freude gemacht an ihrem Trieb zu Frauen und Kindern und aufgespeicherten Mengen von Gold und Silber und Rassepferden und Vieh und Saatfeldern. Dies ist der Genuß des irdischen Lebens; doch bei Allah ist die schönste Heimkehr.“

    Steht genauso, wortwörtlich, im Salafisten-Gratis-Koran: „Der edle Qur’an – Die Ungefähre Bedeutung in der deutschen Sprache“ von Abu-r-Rida‘ Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul, 10. Aufl. Mai 2013 und hier:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

  16. 16

    Auszug aus dem Tageskommentar vom 04.12.2015 – Michael Winkler:

    In den USA gab es wieder einmal eine Schießerei, worauf Barack Hussein Obama nichts anderes einfällt, als über die Waffengesetze zu schimpfen. Dabei war es ein muselmanisches Ehepärchen, das da munter auf Behinderte geschossen hatte. Gegen den Islam möchte Barack Hussein Obama aber nichts unternehmen. In meinem lokalen Käseblättchen hat das ein muselmanischer Islam-Experte erklärt. Seiner Ansicht nach ist niemals die Religion schuld, wenn Leute die vielfältigen Mordaufforderungen im Koran wörtlich nehmen und andere Menschen umbringen. Es seien die Verlierer der Gesellschaft, die sich fanatisieren ließen und die Religion nur als Vorwand gebrauchten. Wenn also ein junger Mann dumm wie Bohnenstroh ist, deshalb weder einen Schulabschluß, noch eine Berufsausbildung schafft, ihm außerdem die Gesellschaft anders als einst bei „Joschka“ Fischer den Posten des Außenministers versagt, glaubt der junge Mann, er würde diskriminiert, nur weil er ein Moslem ist. Weshalb ich mich frage, warum in Ländern, in denen der Islam herrscht, die Leute zumeist dumm wie Bohnenstroh sind. An Wissenschaft und Technik ist in den letzten 800 Jahren aus den islamischen Ländern nichts mehr gekommen, keinen neuen Ideen, nichts, was irgendwie Weltgeltung erlangt hat. Liegt das nun an der Religion, oder daran, daß nur jemand, der dumm wie Bohnenstroh ist, dieser Religion anhängt?

    Zum Glück steht die Antwort in der WELT. Die dortige Dame stammt zwar auch aus der Türkei, spricht die Probleme der islamischen Länder jedoch offen an: Die islamisch-autoritären Gesellschaften sind durch die hohe Geburtenrate zwar demographisch junge Gesellschaften, geistig aber überaltert. Alt, weil sie seit ewigen Zeiten Imitation und Wiederholung, das Prinzip des Taqlid leben und Innovation und Zweifel aus ihrem Denken verbannt haben. Die Jugend hat zu gehorchen und keine Chance, etwas anders als die Alten zu machen. In Kurzform gebracht: Weil der islamische Haustyrann nach der Tradition immer recht hat und alles besser weiß, bleiben die Jungen dumm wie Bohnenstroh. Und sie träumen davon, selbst Haustyrann zu werden und immer recht zu haben. Noch kürzer zusammengefaßt: Das Problem der islamischen Länder ist der Islam, also die Religion.

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  17. 17

    Die große Mehrheit sei friedlich!

    Noch !!!

    Beim geringsten Anzeichen von Übermacht schlagen

    die wilden Horden zu !!!!!

  18. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 22:12
    18

    @ topaz #12

    Das ist natürlich gelogen, was da im deutschen Dhimmi-, Islamkonvertiten- u. Moslem-TV läuft!

    Lesen Sie bitte in meinen Komm. #8 u. #10 die Koransurenverse. Im Koran ist nach islamischer Vorstellung (Mondgottes – Mondsichel sein Symbol) Allahs Wort inlibriert u. nur das zählt, seit jeher und bis in alle Ewigkeiten. Und wer den Koran kritisiere oder was verändere, der kritisiere Allah u. seinen obersten, liebsten u. letzten Propheten, namens Mohammed u. müsse daher getötet werden.

    +++Topaz, sind Sie etwa Moslem, ein listiger Taqiyya-Meister u. Islam-Missionar, der hier einen ratlosen „Kafir“ mimt??? Solche Spielchen kennt man u.a. von den Ahmadis u. anderen islamischen Beratern im Internet.

    Koran (Fluch auf ihn)
    7;158
    „Sprich: ‚Ihr Menschen*! Ich(Mohammed) bin der Gesandte Allahs für euch alle. Allah gehören Himmel und Erde. Außer Ihm gibt es keinen Gott. Er läßt leben und sterben. Glaubt an Allah und an Seinen Gesandten, den des Lesens und Schreibens unkundigen Propheten, der sich zu Allah und Seinen Worten bekennt, und folgt ihm, damit ihr rechtgeleitet werdet!'“

    33;40
    „Muhammad ist nicht der Vater (von irgendeinem) eurer Männer, sondern der Gesandte Allahs und das Siegel/der letzte der Propheten, und Allah besitzt die volle Kenntnis aller Dinge.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure33.html

    4;172
    „Jesus Christus wird es nicht aus Hochmut ablehnen, Allahs Diener zu sein; desgleichen die Allah nahestehenden Engel. Diejenigen, die aus Hochmut ablehnen, Ihm zu dienen und sich Ihm gegenüber selbstherrlich verhalten, werden alle am Jüngsten Tag versammelt und zur Rechenschaft gezogen.“

    2;2
    „Dieses Buch(Koran) ist vollkommen/ist Allahs Offenbarung. Daran ist nicht zu zweifeln. Es ist die Rechtleitung/Richtschnur für die Frommen/Rechtschaffenen.“

    32;2
    „Dieses Buch (der Koran) ist ohne Zweifel von Allah, dem Herrn der Welten, herabgesandt worden.“

    18;27
    „Und verlies/trage vor, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte verändern könnte/Dessen Worte unveränderlich sind!“

    *Im Koran, also bei Allah, gelten die „Ungläubigen“ nicht als Menschen:

    8;55
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“

  19. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 23:07
    19

    Ich bin direkt ein wenig erstaunt… der Tagesspiegel hat gestern einen durchaus lesenswerten Artikel veröffentlich mit dem Titel:
    „Lügenpresse“ – Warum verlieren Medien an Glaubwürdigkeit?
    Zitat. Ein von Journalisten und Wissenschaftlern initiierten Redaktionsworkshop im Tagesspiegel-Haus wurde aktuell die Frage erörtert warum Medien ihre Glaubwürdigkeit verlieren und wie sich diese zurückgewinnen lässt. Die Experten hatten sich darüber zuvor online auf Tagesspiegel Causa, dem neuen Debattenportal des Tagesspiegels, ausgetauscht und ihre Kernargumente gegenseitig bewertet. Der Workshop diente daher auch dazu, das Portal vorzustellen.
    Dabei kam man zu einer doch sehr eigenartigen Fesstellung, bzw. Erklärung worbüer man als kritiker und Nichtmerkelversteher nac hwie vor nahezufassungslos ist: siehe-

    http://www.tagesspiegel.de/medien/luegenpresse-warum-verlieren-medien-an-glaubwuerdigkeit/12691124.html

    jeglicher weiterer Kommentar ist überflüssig- aber interessant sind die 277 Kommentare auf deren Webseite -z.B. von Les brigandes- Zitat:
    Ach so, eins noch: das Verhalten der Medien in den Kommentarfunktionen.Löschen, Sperren, Entfernen. Spiegel Online traut sich schon seit Monaten nicht mehr die Leser zu Wort kommen zu lassen, ausser zu Themen von untergeordneter Relevanz!“
    oder von Ralf M -Zitat:
    Unglaublich
    Ein ganzer Artikel über Ursachen zum Thema „Lügenpresse“ und der Begriff „political correctness“ wird nicht ein einziges Mal erwähnt. Das ist so, als würden zwei Geistliche auf lateinisch darüber diskutieren, warum sie von den Kirchenmitgliedern nicht verstanden werden.
    Der Grund für den Begriff „Lügenpresse“ ist die verzerrte Berichterstattung, die Selbstzensur. In einer Zeit, wo jeder eine Kamera dabeihat und mit seinem Smartphone in Echtzeit an eine große Community berichten kann, fällt es eben besonders auf, wenn die Presse dann wesentliche Deatils weglässt oder gar schönt.“

    Wo diese deutsche Medien Informations Lügenpresse-Entwicklung hinführt? Entweder in die Irrenanstalt, direkt in den Knast Heiko Maas – zur Degenerierung der freien Gesellschaft und Meinungsäußerung.

    „Wer will, daß ihm die anderen sagen, was sie wissen, der muß ihnen sagen, was er selbst weiß. Das beste Mittel, Informationen zu erhalten, ist, Informationen zu geben.
    Nichts ist so unsicher und unbeständig wie das Ansehen der Macht, die nicht auf sich selbst beruht“!( niccolo-machiavelli 1469-1527)

    Ps. Der in unserer Zeit wiederverwendete Begriff „Machiavellismus“ wird oft als Beschreibung eines Verhaltens gebraucht, das zwar raffiniert ist, aber ohne ethische Einflüsse von Moral und Sittlichkeit die eigene Macht und das eigene Wohl als Ziel sieht. Sein Name wird daher heute häufig mit rücksichtsloser Machtpolitik unter Ausnutzung aller Mittel verbunden!

  20. 20

    „In keinem einzigen der 57 islamischen Länder gibt es auch nur ansatzweise so etwas wie Freiheit oder Gleichberechtigung in Bezug auf eine andere Religion als den Islam. Wo der Islam herrscht, gelten Unfreiheit, Unterdrückung und Gewalt bis hin zum Töten Andersgläubiger.“
    __________________________________________________________________________________

    Warum wohl ist das so?

    Diese Frage sollten sich gerade die Maßgebenden des ZDF doch mal stellen.

    Aber wer weiß, vielleicht hat der eine oder andere das für sich schon mal gemacht und darüber nachgedacht.
    Möglicherweise fällt in einzelnen Fällen seither der morgendliche / abendliche Blick in den Spiegel etwas schwerer.

    An der „Fürsprache“ bzw. Apologetik des Islam wird sich aber deshalb bei dieser Sendeeinrichtung nichts ändern – wie bewiesen.

    Und weil das so ist, wird sich über kurz oder lang aus dem „Zensierten Duck*mäuser Forum“ das EIF (Erste Islamische Fernsehen) entwickeln.
    ____________________________________
    *) https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RXUklSIocLU

  21. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Dezember 2015 23:54
    21

    Gericht erlaubt Scharia-Polizei um Sven Lau:
    http://www.pi-news.net/2015/12/wuppertal-gericht-erlaubt-scharia-polizei/

  22. 22

    Die beiden österreichischen Mädchen haben ihre Reise zur IS nicht überlebt!
    https://www.youtube.com/watch?v=iMNmomukO64
    Beide wollten wieder weg von diesen stinkenden Ziegenfickern. Die eine wurde bei Kampfhandlungen Ihre Freundin wurde vom IS totgeschlagen weil sie weg wollte.

  23. 23

    Die Verarschung des Monats!

    Wie Deutschland von Zuwanderung profitierte – und es bis heute profitiert

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/deutschland-zuwanderung-profitierte-profitiert-31192662

  24. 24

    Aufarbeitung des ZDF Videos:

    Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=hsjUDtaAFV0

    Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=VBOOm2Chq9k

    Teil 3: https://www.youtube.com/watch?v=miG3mVfgfEM

    Teil 4: https://www.youtube.com/watch?v=1Nz8_6pu0rA

    Teil 5: https://www.youtube.com/watch?v=hXTAoCUxQys

    In diesen Videos wird das gesamte Video mit detaillierten Informationen gespickt.
    Die Tragweite der Verlogenheit und Täuschung wird einem erst nach mehrmaligen Ansehen und Details zu den gezeigten Personen klar.
    Ich werde noch ein weiteres Video erstellen welches sich mit den Statistiken der Sabah Zeitung beschäftigt, die als Meinungsbild der Muslime in Deutschland dargestellt wird, sich aber nur um einen verschwindend geringen Teil der Leserschaft dreht.

  25. 25

    Moslime sind nur auf ein gepolt!

    Vermehrung

    Vermehrung

    Vermehrung

    Und da ist die Bezeichnung, Kammerjäger entlehnt,

    = Satanischer Vögelorden, mehr als gerechtfertigt.

  26. 26

    BvK

    Unsere Richter arbeiten den Moslems zu.

    Wie lang ist die Überlebensdauer von einer

    „Christlichen Sittenpolizei“ in Berlin-Neukölln ??

  27. 27

    Lieber Herr Mannheimer, Sie sind für mich ein wahrer Held!!! Bitte hören Sie nie damit auf die Wahrheit zu verbreiten!

  28. 28

    die sogenannte „friedliche Mehrheit“ ist völlig irrelevant!
    Wenn EIN Wolf auftaucht, ist die friedliche Schafherde auch in der absoluten Mehrheit!
    …aber was passiert?
    die „Mehrheit“ hat Schiss, hält die Schnauze und flieht!
    Es mag auch Schafe geben, welche sich bei dem Wolf einschleimen wollen, zwecks eigenen überlebens, aber auch die werden am Ende gefressen.
    Ist bei den Menschen auch nicht anders.

  29. 29

    „Keine Gewalt Religion“ das ist so, weil man mit bedacht den Islam trennt in die IS die „bösen“ und Islam den „guten“. Eine Erfindung der links-grün Versifften, schließlich hatten die 100 Millionen Toten durch den Kommunismus auch nichts mit dem Kommunismus an sich gemein, denn der ist doch ganz anders. Aus dem Grund will man ihn ja auch wieder. Schön reden ist die Devise.

  30. 30

    @ Bernhard von Klärwo Nr 15
    zu meiner Identität : Ich bin nur ein ganz normaler,
    viele Jahre in Deutschland Steuern zahlender Bürger,
    der um die deutsche Identität besorgt ist. Ich
    würde mich als Patrioten bezeichnen. Für das was ich
    hier schreibe gebe ich mein Ehrenwort.
    Aber ich bin noch nie in einem islamischen Land ge-
    wesen (außer Marokko). Den Koran kenne ich überhaupt
    nicht, deshalb versuche ich mich nicht nur hier im
    Forum sondern auch in anderen Quellen zu informieren. ( Obwohl dies nicht mein Lebensinhalt
    ist) Also seien Sie bitte unbesorgt. Den Blogbetreiber habe ich persönlich in Frankfurt kennengelernt.

  31. schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 10. Dezember 2015 23:53
    31

    das ZDF hat heute ab 22.15 Uhr mal wieder den Talk- Volksverarschungsabend mit Maybrit Ilner- Thema:
    „Grenzenloses Vertrauen
    Wen lassen wir ins Land?
    Als ich die Besetzungscouch gelesen und nur ganz kurz,wenige Sekunden in die Labersendung gezappt hatte, habe ich die Fernbedienung für diesen einseitigen Mist wer nun mal wieder Schuld ist,verantwortlich gemancht. Die gesamten Laberkandidaten alle Gutmensch- linksideologisch zusammengerückt behaupten wieder, dass der Islam ganz ungerecht einfach ins falsche Licht gerückt wird. Haben diese alle die gleichen Psychdelic Tabletten geschluckt?
    Es ist immer dasselbe,das perfekte Perpedum Mobile zugunsten Merkels Appeasementpolitik und linksgrünem Multikulti- Islam Toleranzwahnsinn.

    http://www.zdf.de/maybrit-illner/nach-dem-terror-in-paris-grenzenloses-vertrauen-wen-lassen-wir-ins-land-41382586.html

    Dieser islamische Teil der Welt im arabisch, afrikanischen Raum ist unentwegt mit der westlichen Welt im Krieg, ja sogar mit sich selbst, in ihren eigenen Ländern und meint dies hätte nichts mit der Ideologie des Islam zu tun. Es gibt keine andere Religion die diese Taktik so perfekt beherscht. So bauen diese Menschen geschickt ihr trojanisches Pferd auch in den westlichen Medien auf. Und diese sind tatsächlich verrückt genug um diesen Wahnsinn dann selbst noch in ihren eigenen Talkshows einseitig als political correkt zu verbreiten. Doppelt Verrückt.
    ZDF- Maybrit Iner&Co -es gibt auch eine andere Seite der gleichen Medaille..—-> Lügen,Lügen.Lügen!