Leserbrief einer Kölnerin zur Gewaltnacht in Köln

"Hat alles nichts mit dem Islam zu tun"

Eine, die es wissen muss. Sabatini James, Bestsellerautorin, Ex-Muslima und Konvertiten zum Christentum, erklärte in einem Interview gestern früh in MDR 1 Radio Sachsen, die Täter von Köln hätten, bei dem was sie taten, kein Unrechtsbewusstsein gehabt, weil es genug Islamlehrer gäbe, die das Vergewaltigen von nicht-moslemischen Frauen lehrten. Dieser Fakt wird in ALLEN Berichten der Systemmedien komplett ausgeblendet.

Dafür dürfen nun überall in den Medien zur allgemeinen Volksverdummung sog. "Experten" verkünden, dass es sich bei den unglaublichen Vorfällen (so etwas gab es in Deutschland in den letzten 1000 Jahren, wenn überhaupt, nur in Kriegszeiten) um ein "psychologisches Massenphänomen" handelte. Na ja...dann sind wir ja beruhigt ! ....

Während die Systemmedien bei Pegida zu keinerlei Differenzierung neigen ("alles Nazis") , wird beim Islam und bei den islamischen Asylanten auf Teufel komm raus differenziert und spezifiziert - bis nichts mehr von der Wahrheit übrig geblieben ist.

Besonders unrühmlich - und typisch für das linksversiffte deutschfeindliche System - war die Reaktion der neuen Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die kurz nach den Vorfällen offenbar mehr als die Polizei "wusste". Es waren, so Reker, keine „Flüchtlinge“! "Gewalttaten haben nichts mit Flüchtlingen zu tun"sagte sie!  Dieser falschen Prophetie fügte sie den wohl absurdesten Ratschlag für Frauen hinzu: Biodeutsche Mädchen und Frauen sollten in Zukunft eine Armlänge Abstand halten. Weil wir ja alle wissen: Wer dies tut, ist vor Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen sicher...

Lesen sie in der Folge einen Leserbrief, den eine Kölnerin exklusiv an diesen Blog geschickt hat. Allein an diesem erkennt man, wie es im Volk brodelt ...

Michael Mannheimer, 7.1.2015

***

Köln, 6.1.2015

Leserbrief einer Kölnerin an die Michael-Mannheimer-Redaktion zu den unfassbaren sexuellen Übergriffen von 1000 (!) nordafrikanischen Immigranten gegenüber deutschen Frauen 

"Keine besonderen Vorkommnisse, alles ruhig." So lautete der Polizeibericht Köln zur Sylvesternacht 2015/16. Welch eklatante Falschmeldung. Gewollt und bewusst gesteuert.

Wie hier die Politik - aber auch jeder einzelne, dem Rechtsstaat und seinen Bürgern verpflichtete Beamte - gewissenlos versagt haben. Frauen, junge Mädchen in panischer Angst, die um Hilfe flehten, wurden mit lapidaren Ausreden abgefertigt und im Stich gelassen. Ganz klar, es sollte weggeschaut werden. Deutliche Parallelen zu einem Kapitel der deutschen Geschichte, die so viele doch endgültig vergessen möchten, werden wieder wach, sind auf einmal mehr als präsent. Kristallnacht.

Diesmal ist es keine „Randgruppe“, diesmal ist es ein ganzes Geschlecht – wir Frauen. 1000 „Gäste“ - allein in Köln - haben unter den Augen von angeblich 300 Polizisten eine verabredete Treibjagd veranstaltet. Frauen, die aus dem Bahnhof geflüchtet sind und um Hilfe bei den vor der Tür stehenden und das Geschehen beobachtenden Polizisten suchten, wurden mit der Aussage, "da sind wir nicht zuständig, das ist Sache der Bundespolizei", tränenüberströmt, völlig verängstigt und panisch traumatisiert, einfach stehen gelassen. Pfui Teufel für so viel Zivilcourage.

Es drängt sich stark der Eindruck auf, dass von höherer Stelle Wegschauen und Nichthandeln befohlen wurde. Befehlsverweigerung wäre Zivilcourage und auch Pflicht eines jeden einzelnen Polizeibeamten gewesen. Diese Beamten, die auf den Schutz der Bevölkerung und den Rechtsstaat einen Eid abgelegt haben, aber auch die, die in höherer Position diesen Befehle zum Wegschauen erhalten und weitergeleitet haben, müssen wegen unterlassener Hilfeleistung zur Verantwortung gezogen werden.

Hat denn keine Mutter, Tante, Schwester, Tochter, Freundin oder Frau am Neujahrsmorgen diese Beamten gefragt wie feige, gewissenlos und beschämend sie sich verhalten haben. Uns Frauen, Freundinnen, Tanten, Schwestern, Müttern, Großmüttern, Mädchen wurde in dieser Silvesternacht in Köln und anderen Städten ein riesengroßes Stück Freiheit geraubt, mit Duldung und Wissen unter den Augen aller Verantwortlichen bis nach Berlin.

Die ganze Geschichte gipfelt in einer Anfrage der Polizei beim Kölner Stadtanzeiger, nachdem klar war, dass Betroffene dort das Nichteingreifen der Polizei und die schrecklichen Vorkommnisse beklagt hatten, was denn in der Silvesternacht los gewesen sei, als wüssten sie es nicht.

Versuch der Schadensbegrenzung. Die Kölner Oberbürgermeisterin setzte dem Ganzen die Narrenkrone auf mit Ihrer Empfehlung an alle Frauen, Mädchen, Karnevalistinnen einen Sicherheitsabstand von einem Meter bei zukünftigen Veranstaltungen zu halten. Es scheint fast so, als hätte sich diese Dame noch nicht ganz von ihren Verletzungen erholt oder ist noch traumatisiert und völlig verwirrt. Selbst wenn die verantwortlichen Täter und die Hilfeverweigernden zur Verantwortung gezogen werden, was wir nicht glauben, kann das Trauma, der Schrecken, das Entsetzen, die Demütigung, die Erniedrigung, die Verletzungen körperlicher und seelischer Art der betroffenen Frauen nie geheilt werden.

Was bleibt ist Beschneidung der Bewegungsfreiheit, was bleibt ist Angst, die nie vergehen wird. Diese Angst in den Köpfen zu implantieren war Sinn dieser Aktion. Ziel erreicht und was besondere Abscheu hervorruft, mit Wissen und Duldung der Obrigkeit. Wir klagen nicht nur die aktiven Täter an, sondern vor allem diejenigen, die diese in ihrem Handeln tatkräftig durch Unterlassung unterstützt haben und somit das Ganze erst in diesem Ausmaß eskalieren konnte.

Nach Aussage der Polizei von heute wurden schon vor Tagen vier Verdächtige wegen Taschendiebstahl verhaftet und stehen wohl jetzt unter Generalverdacht für über hundert Anzeigen wegen Körperverletzung, Raub, sexueller Belästigung und Vergewaltigung. Alaaf. Wo sind die restlichen 996 ? Da in allen betroffenen Städten weg geschaut wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es keine Anordnung auf Landesebene, sondern auf Bundesebene war........Hatten wir auch schon.

Ich empfehle jedem, der in den kommenden Wochen in eine Verkehrskontrolle gerät, den Beamten die Frage zu stellen, ob sie auch in Köln, Düsseldorf, Stuttgart oder Hamburg Sylvesterdienst auf der Straße hatten und auch weggeschaut haben. Ist unsere Polizei nur noch dazu da, die eigenen Bürger in die Schranken zu weisen und zur Kasse zu bitten? Da kann ihnen ja auch nichts passieren, da ja fast alle Deutschen in Obrigkeitshörigkeit und Demut erstarren.

(Name der Leserbrief-Verfasserin der Redaktion bekannt)


Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 7. Januar 2016 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Angriff des Islam gegen Europa, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea"

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

61 Kommentare

  1. 1

    Daß hier etwas gewaltig schief läuft, das haben jetzt sogar Maas und Scheuer begriffen. ZDF soll also Ärger bekommen, daß es unsere GEZ-Zwangegebühren zu Unrecht erhält, wenn keine Berichterstattung stattfindet.

    Die werden sich fragen
    : ja wie jetzt, sollen wir nun Propaganda machen und twitterumfragen starten oder berichten, wie jetzt?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/uebergriffe-in-koeln-im-news-ticker-uebergriffe-in-koeln-erste-touristen-sagen-reisen-ab_id_5194094.html
    Maas hält Ausweisung der Täter aus Silvesternacht für denkbar

    http://www.focus.de/politik/deutschland/spaete-berichterstattung-ueber-sex-angriff-im-fernsehrat-csu-generalsekretaer-scheuer-kuendigt-zdf-politisches-nachspiel-an_id_5193930.html
    Im Fernsehrat: CSU-Generalsekretär Scheuer kündigt ZDF politisches Nachspiel an

  2. 2

    Ich als waschechte Kölerin sage nur " Schande über die Obrighörigkeit der Polizei an die Politik"

    Aber die Kölner Polizei ist nicht nur jetzt aufgefallen ,sondern schon lange gehorchen sie ihren Antideutschen Befehlsheber . Viele Jahre geht schon die Hetzjagt auf Deutsche von Moslems beganngen . Und die Polizei schaut weg . Die Polizei darf sich nicht immer rausreden ,vonwegen Personalmangel . In Bayern haben sie ja auch auf die Warnungen des Geheimdienst aus Italien und Frankreich reagiert und haben die Bahnhöfe gesperrt und Polizeipräsents gezeigt .
    Aber in NRW haben wir einen Innenminister der die Chat anprangert und sagt :"Aussagen im Chat sind so widerlich wie die Taten selbst "
    Es ist ungeheuerlich was die Obrigkeiten von sich geben .
    Ich habs schon vor Jahren immer wieder gesagt Köln lässt sein Deutsches Volk allein und als Frau kann man schon lange nicht mehr alleine Nachts und auch bei Tag rausgehen.

    Es ist eine abgekartete Sache ,das Deutsche Volk soll niedermacht werden .
    Durch die Islamanhänger aus allen Herrenländer haben wir in Deutschland und ganz Europa nur Gewalt ,Hass und Zwiespalt . Noch die Afrikaner und Zigeuner dazu wird das Fass überlaufen . Wir haben es vorausgesagt und die Antideutschen in Politik ,Kirchen ,Wirtschaft , Gewerkschaften und Medien und Pressehuren hetzen auf Pegida und auf alle die darauf hinweisen das der Islam nicht friedlich ist und die Illegalenflutler aus allen muslimischen-afrikanischen Länder uns den Krieg erklärt haben . Es ist vorsetzlich ,vorsetzliche Völkermord an uns Europäer .
    Wolllen wir Deutsche Frauen die Burka ?
    Wollen wir Deutsche Frauen uns dem Islam unterordnen?
    Die Fragen müssen wir uns stellen ,denn das wollen die Deutschen Politiker Allah Coleur , Islam überalles !

  3. 3

    P.S:

    Wie das Wort Migrationswaffe schon sagt, handelt es sich dabei um eine Waffe.

    Der Schrecken, der von selbiger Waffe verbreitet werden soll, hat noch lange nicht den Härtegrad der 1. Einsatzstufe überschritten.
    Noch ist es für viele der Opfer halbwegs glimpflich verlaufen.
    "Glimpflich" soll NICHT die Ungeheuerlichkeit des Verbrechens kleinschreiben.
    Es sind nur NOCH keine Massen von Toten zu verzeichnen.

    Dies ist aber noch zu erwarten, da es sich wie gesagt um eine Kriegswaffe handelt.

  4. 4

    Es war nicht nur in Köln, sondern auch sehr extrem in Hamburg! Wenn sogenannte öffentliche Medien diese Desaster erst nach 5! Tagen an die Öffentlichkeit preisgeben --- DANN KANN MAN HIER NUR NOCH VON EINER OFFENSICHTLICHEN VERSCHLEIERUNGSTAKTIK REDEN! Es ist eine Schande für dieses einst so sichere Land. Und es ist eine Schande das für diese Missstände die Polizei verantwortlich sein soll! Die Polizei ist eine treue Truppe die aufgrund dieser bekloppten Politik keine Handlungsfreiheit mehr hat. NICHT DIE POLIZEI IST SCHULD, ES SIND DIE VOLLPFOSTEN MIT DER BEZEICHNUNG POLITIKER! Die sind daran SCHULD! Die Polizei ist unterbesetzt, beschnitten, unterwandert, diktatorisch von "oben" gesteuert und sind eigentlich nur noch arme Schweine... EINE SCHANDE, DASS SO ETWAS VON DER POLITIK SCHEINBAR GEWOLLT IST! ES WIRD ZEIT DAS DIE POLIZEI WIEDER ZEIGT, WOFÜR SIE EIGENTLICH DA SIND. FÜR SICHERHEIT UND ORDNUNG! Etwas was dieses Land SEIT EINZUG DER GRÜNEN STETIG VERLOR. CLAUDIA ROTH, CHEM, UND DIESER GANZE ANDERE ALTPOLITPULK HAT KEIN RECHT MEHR, DIESES DEUTSCHLAND ZU LENKEN. DIESES SOLLTE JEDER VERNÜNFTIG LOGISCH DENKENDE MENSCH MITTLERWEILE GEMERKT HABEN! Ich habe fertig.

  5. 5

    Wir sind mittendrinn im Umerziehungsprozess!

    Polizei schaut bei Gewalt von INVASOREN weg!

    +++++

    Die Schande von Köln.

    Das vergisst der Bürger nicht, wenn seine

    wehrlosen Mädchen begrapscht werden.

    +++++

    Sie fühlen sich noch übermächtig da oben.

    Ich denke Eure Zeit ist vorbei. 2016 wird ein

    Jahr der Entscheidung.

    Und ich glaube es wird im März mit einem lauten

    Paukenschlag bei der Landtagswahl in Baden -

    Württemberg beginnen, wenn die AfD in den LT

    einzieht.

    Ob die AfD 10 % oder mehr erreicht hängt von

    der Qualität der Wahlfälschung ab.

    Der Anderen natürlich !!!

  6. 6

    Liebe Leser,

    ich weiß nicht was man als schlimm oder weniger schlimm bezeichnen soll. Die gennanten Vorfälle zu Neujahr waren ja keine Einzelfälle noch waren diese zum ersten mal passiert. Auch vor her gab es zunehmen Übergriffe die aber wenn überhaupt nur Lokal und verschönt an die Öffentlichkeit kamen. Fakt is letzt endlich das unser Volk in seinem eigenen Land Angst haben muß und nicht mehr sicher ist. Auch die Diskussion ob es Flüchtlinge waren oder nicht ist doch nur Augen wischerei denn es ist doch vollkommen egal ob es welche aus 2010 oder 2015 waren. Diese angeblich traumatisierten Flüchtlingen wurde in unser Land gelassen weil Sie ja angeblich Hilfe gebraucht haben und der Dank dafür bekommen wir nun zu sehen. Das is aber leider nur der Anfang und wenn uns nicht bald etwas einfällt dagegen vor zu gehen wird das noch viel schlimmer werden zumal wir dieses Jahr noch mind. 2 100 000 Millionen Asylanten zu erwarten haben.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.uebergriff-auf-frauen-in-silvesternacht-weitere-mutmassliche-opfer-in-stuttgart.dfe30c13-9ce5-4bc3-b80f-eac86485ae96.html

    http://www.hersfelder-zeitung.de/bad-hersfeld/fluechtlings-gewalt-kreis-kein-thema-6009741.html

    http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/rheinmain/nId/67077/nItem/silvesternacht-sexuelle-uebergriffe-wohl-auch-in-frankfurt.html

    https://www.facebook.com/1398666673775644/photos/a.1473389276303383.1073741829.1398666673775644/1490077327967911/?type=3

  7. 7

    Die Deutschen und andere Länder Europas haben doch jahrelang gegen diese Zustände nichts unternommen. Sie haben mit dem Finger auf Politiker gezeigt,die sie selbst gewählt haben.Jetzt ernten sie die Früchte, die sie gesät haben.

  8. 8

    Als die Kanzlerin gestern vollmundig ankündete, daß der deutsche Rechtsstaat mit aller Härte gegen solche Gesetzesverstöße vorgehen werde, bin ich fast vom Sessel gefallen.
    Ausgerechnet Frau Merkel, die durch massiven Rechts-und Gesetzesbruch diese Situation erst verursacht hat, spricht hier von "Rechtsstaat" und Einhaltung der "Gesetze"?!
    Verlogener und zynischer geht´s nimmer!
    NEUWAHLEN,SOFORT!!!

  9. 9

    Hört mir auf mit den Wahlen und der Michl ist selber schuld . Ich habe diese Antideutschen Politiker nicht gewählt . Wahlen werden gefälscht ,Wahlzettel verschwinden auf unerklärliche Weise .
    Nee ,das ist auch nur eine Lüge für unser Volk .

  10. 10

    Zu Kommentar 7 --- Typisch! Wir haben nichts UNTERNOMMEN?
    Falsch! Schon in den 70 ein haben die Musels von UNS DEN ARSCH VOLL BEKOMMEN! Und das nicht zu knapp! Später in den 80 ein haben wir dieses auch fortgesetzt... Aber die späteren Generationen die mit diesen Pulk und Ihrer Lebensweise aufgewachsen sind... DIE, DIE ZWANGHAFT MIT DIESEM PULK IN DER SCHULE SITZEN MUSSTEN... DIE KÖNNTEN GAR NICHTS MEHR UNTERNEHMEN WEIL SIE BEREITS DA NICHTS MEHR ZU MELDEN HATTEN! Wir ( Meine) Generation DIE WUSSTEN NOCH WIE MAN GEGEN DIESE TYPEN VORGING. Und auch die Altregierung wusste dieses. Nur eben nicht die neuen Pfosten! Also würde man wieder richtig durchgreifen (und dieses wünsche ich mir) dann würde hier aber das große Kofferpacken anfangen... Und es wird wirklich, wirklich ZEIT!

  11. 11

    Sexuelle Übergriffe an Silvester auch in Bielefeld -Polizisten halfen weindenden Frauen nicht !!!!!!!!!!
    http://www.netzplanet.net

    Ha ,klar doch da war die Polizei auch überbelastet ? Oder ?

    In Moscheen ziehen sie die Schuhe aus ,gell ?

  12. 12

    Die gesamte “Elite” mit samt ihrem Machtapparat dieses Landes ist Negativauslese.

    Abschaum. Korrupt, verlogen,feige, opportunistisch!

  13. 13

    Mich interessiert mal, was eigentlich die Kirchenvertreter zu diesen Überfällen beizutragen haben? -- Was ist mit Bischof Bedford-Strohm, was sagt Frau Käsmann, was Kardinal Marx, was sagen die Gewerkschaften, und wo sind die Frauenverbände? Überall nur Schweigen im Walde! Sind alle in Deckung gegangen und werden in naher Zukunft wieder die Talkshows mit ihren kruden, aber dafür total realitätsfremden Thesen bevölkern.

  14. 14

    In Weil am Rhein wurden an Silvester zwei 14- und 15-jährige Mädchen vergewaltigt

    http://ef-magazin.de/2016/01/07/8180-aktuelle-meldung-in-weil-am-rhein-wurden-an-silvester-zwei-14--und-15-jaehrige-maedchen-vergewaltigt

    Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

  15. 15

    Zitat. "Ist unsere Polizei nur noch dazu da, die eigenen Bürger in die Schranken zu weisen und zur Kasse zu bitten?"

    Dazu ist folgendes zu sagen:
    Die Regierung Merkel hat sich klar gegen das eigene Volk gestellt.
    Folgerichtig ist nun, dass sich die Strafverfolgungsbehörden auch gegen das eigene Volk stellen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und die Polizei wird auf das eigene Volk schießen, um die Invasoren zu schützen.
    So leid es mir tut: Jetzt wird geliefert, was der deutsche Michel per Wahlzettel bestellt hat.
    Wer glaubt irgend etwas wird sich aufgrund der aktuellen Vorkommnisse ändern, dem ist nicht zu helfen.

  16. 16

    Das Kölner Sylvester-Pogrom ist der GAU des verlogenen Merkel-Systems! Wie bei der sog. "Kristallnacht" wurde WEGSCHAUEN "angeordnet" - sonst hätten sich zumindest einzelne Polizisten "menschlich" verhalten. Damit hat sich die Polizei auf der Seite unserer Feinde positioniert und kann nur noch durch einen kompletten AUSTAUSCH ihrer Führung "gerettet" werden - sonst kommt es zum Volksaufstand! Das gilt auch für PO-litiker und Lügenpresse, die uns auch nach dieser Nacht immer noch mit ihren "Ablenkungsmanövern" beschäftigen wollen:

    Selbst jetzt, als ein tausendköpfiger Ausländer-Mob schlimmer als Vieh über wehrlose Deutsche herfällt, läßt dieses PO-litiker-PACK nicht von seinen Plänen und sucht nur nach "Ausreden", um davo abzulenken, daß einzig und allein die UNKONTROLLIERTE MASSENEINWANDERUNG überwiegend junger moslemischer Männer (Hooton-Plan!!) die Ursache dieser Katastrophe für unser Land ist! Statt die Ursachen zu benennen und zu beseitigen, hören wir nur Ausflüchte ("Drogendealer"! gell, Herr Wendt), man stellt sich unwissend ("alkoholisierte Möönschen"! gell, ihr Lumpen von T-Online) oder verhöhnt sogar die Opfer (gell, Frau Reker)! Darum: WEG mit Merkel, WEG mit Reker, WEG mit Wendt, WEG mit allen Lumpen-Journalisten, die auch jetzt noch die Bevölkerung in die Irre führen wollen! Wenn Trump sagt, Merkel sei "geisteskrank", sollte er allerdings nicht unterschlagen, daß sie nur das "ausführt", was mächtige Kreise seines eigenen Landes wünschen: die Vernichtung des deutschen Volks und seine Ersetzung durch eine "multikulturelle Gesellschaft" in ihrer "Kolonie" Germanistan!

  17. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 11:17
    17

    Vergewaltigungsdschihad

    ES GING DEN ARABERN u. NORDAFRIKANERN UM SEX

    Die kommen aus Ländern, wo eine Frau anzugaffen oder versehentlich zu berühren schon Sex ist!

    Sie faßten unsere Frauen aber nicht bloß an den Po u. in die Haare, sondern in(!) jede Körperöffnung!

    WAS ICH GESTERN SCHON HIER SCHRIEB, NOCHMAL:

    FOCUS-INTERVIEW MIT EINEM OPFER DER ISLAMISCHEN MÄNNERGEWALT

    ES GING DEN MUSELMÄNNERN ZUVORDERST UM SEXUELLE GEWALT

    AN „UNGLÄUBIGEN“ FRAUEN ZU BEGEHEN, DIESE UND UNS DEUTSCHE ZU DEMÜTIGEN

    UM MACHT UND HERRSCHAFTSANSPRÜCHE

    WILLKOMMENE NEBENSACHE(!) WAR DER RAUB VON WERTGEGENSTÄNDEN UND GELD

    „“Betroffene im Interview…

    Mittwoch, 06.01.2016, 07:40
    von FOCUS-Online-Autorin Uschi Jonas

    (…)

    Doch schon auf der Rolltreppe ging es los. Eine Freundin, die vor mir lief, ist durchgedreht und hat wild um sich geprügelt mit Händen und Füßen. Meine andere Freundin war hinter mir und hat geweint und geschrien.

    +++Die Männer haben einfach überall ihre Finger reingesteckt.

    (…)

    +++FOCUS Online: Was glauben Sie, was die Männer von Ihnen wollten?

    +++Lisa M.: Es ging den Männern dabei offensichtlich nicht um Diebstahl.

    +++Keiner hat versucht, an unsere Taschen zu gehen.

    +++Sie haben uns gezielt angepackt. Und auch nicht nur einfach so eine Hand an den Po, sondern es wurden direkt Finger irgendwo reingesteckt.

    Es gab keine Möglichkeit aus dem Bahnhof rauszugehen, ohne da durch zu müssen.

    (…)

    +++Hätten wir nicht um uns geschlagen, hätten wir wahrscheinlich noch etwas Schlimmes erlebt.““
    http://www.focus.de/regional/koeln/betroffene-im-interview-sex-uebergriffe-in-koeln-die-massen-an-maennern-waren-beaengstigend_id_5191550.html

  18. 18

    Nachtrag zu meinem Kommentar 12

    Während unsere Soldaten in Syrien kämpfen werden unsere Kinder eben von diesen (Syrern) Vergewaltigt.

    Deutschland wie lange noch willst du zuschauen wie deine Kinder, Frauen, Mütter Misshandelt werden? Was soll noch geschehen bis du endlich Aufwachst und deine Frauen und Kinder beschützt?

    Wenn du Deutschland jetzt nicht Aufstehst und deine Kinder beschützen willst, dann hast du wahrlich keine Daseinsberechtigung mehr.

    Ich bin nur noch SAUER

  19. 19

    Soldaten, Polizisten, Männer, Onkels, Brüder, Vettern....

    Dies sind die Worte Kaiser Otto I welche er zu seinen Soldaten am Lechfeld sprach bevor er in die Schlacht gegen die Ungarn zog.

  20. 20

    Polizisten! Schauen NICHT WEG! Polizisten! Haben einfach die Schnauze voll! Versetzt Euch doch mal in DEREN SITUATIONEN! Was darf die Polizei denn überhaupt noch UNTERNEHMEN? EINEN FURZ! Dürfen sie in die Hose blasen aber wehe der stinkt und er weht in die Nähe eines Ausländers... Dann kann er dafür ein (wenn das so weitergeht) Disziplinarverfahren kassieren. Ich würde heute keinen Polizeidienst mehr machen, NICHT UNTER DEN GEGEBENEN UMSTÄNDEN! Früher wenn "Onkel Karl" (So hieß früher bei uns der Polizist) nur zu sehen war, dann haben die Ratten genau gewusst das es besser für sie ist sich anständig zu verhalten! Heute muss sich Onkel Karl schwer bewaffnen um überhaupt als Respektsperson wahrgenommen zu werden. DAS IST DOCH KRANK! Unsere Werte gehen durch diese miesen Politiker hier bei UNS, JA BEI UNS! VOR DIE HUNDE! Wollt ihr das? Also! Dann sucht die Schuld nicht bei der Polizei sondern bei der Politik. Genau so verhält es sich übrigens auch mit der ehemaligen ÄUSSEREN LANDESSICHERHEIT! SPRICH: Bundeswehr und Bundesgrenzschutz. In Kurzform: ARSCHLECKEN 5Mark! Wer dieses Zitat noch kennt, der weis was gemeint ist...

  21. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 12:14
    21

    Sex- u. Vergewaltigungsdschihad, Silvester 2015 in Köln, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Weil am Rhein usw.:

    Weil am Rhein Offenbar Gruppenvergewaltigung

    Eine Gruppe junger Männer soll nach SWR-Informationen an Silvester in Weil am Rhein zwei minderjährige Mädchen vergewaltigt haben. Die Staatsanwaltschaft Lörrach hat sich dazu bislang noch nicht geäußert. Die beiden Mädchen, 14 und 15 Jahre alt, sind nach SWR-Informationen mehrfach vergewaltigt worden. Vier Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Es soll sich um junge Männer aus Syrien handeln - im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Stand: 7.1.2016, 9.30 Uhr
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/weil-am-rhein-offenbar-gruppenvergewaltigung/-/id=1552/did=16755784/nid=1552/1enesmd/index.html

    ++++++++++++++++++++++++

    Koran(Fluch auf ihn) 3;110
    "Ihr (Gläubigen/Moslems) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift(Juden u. Christen) (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie..."

    Koran(Fluch auf ihn) 3;112
    "Mit Schmach sollen sie(Leute der Schrift: Juden u. Christen) geschlagen werden, wo immer sie angetroffen werden, außer in einem Bund mit Allah oder in einem Bund mit den Menschen(Moslems). ...darum, daß sie Allahs Zeichen verwarfen und die Propheten widerrechtlich töten wollten. Dies, weil sie Empörer waren und das Maß überschritten."

    Koran(Fluch auf ihn) 3;151
    "Wir werden Schrecken tragen in die Herzen derer, die nicht geglaubt haben, weil sie Allah Nebenbuhler zur Seite stellen(beigesellten), wozu Er keine Ermächtigung niedersandte. Ihre Wohnstatt ist das Feuer; und schlimm ist die Herberge der Frevler."
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    +++++++++++++++++++++

    Diese mind. 1000 Männer zw. 15 und 35 Jahren(tagesschaud.de) z.B. in Köln, in der Silvesternacht 2015, sind islamische Eroberer, Muselmänner,

    für die ihre eigenen Frauen - korankonform - ihr Saatfeld(Koran 2;223), das sie immer, wenn sie Bock haben, beackern u. schon bei Verdacht(!) auf Widerspenstigkeit, schlagen(Koran 4;34), ggf. einsperren sollen, bis der Tod die Frau ereile(Koran 4;15),

    für die nichtislamische Frauen Sexsklavinnen(4;24), ja gar keine Menschen, nämlich niedriger als Tiere(Koran 8;55) sind.

    [Im Koran sind die Worte ihres Mond- u. Kriegsgottes Allah(aus der schw. Kiste Kaaba zu Mekka), verpflichtend für jeden MoslemIn, inlibriert(was beim Christengott u. der Bibel nicht der Fall ist; hier ist Gottes Wort nicht Buch geworden, sondern in Jesus inkarniert: Und das Wort ist Fleisch geworden u. hat unter uns gewohnt. Bibel, Joh. 1;14).]

  22. 22

    Meine Vision... Ein kleines Wasserstoffbömbchen aus dem Osten von Asien fiel plötzlich unmerklich auf einen Würfel in M....

  23. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 12:26
    23

    Heinz Buschkowsky zu Vorfällen in Köln

    "Wir brauchen Antworten, die wehtun"

    Er könne nicht erkennen, dass es sich bei den Ereignissen in der Silvesternacht von Köln um eine völlig neue Form der Kriminalität handele,

    sagte der SPD-Politiker Heinz Buschkowsky, ehemaliger Bezirksbürgermeister von Berlin Neukölln, im DLF.

    Diese Männer hätten ein völlig anderes Frauenbild. Bei Frauen, die nachts unterwegs seien, handele es sich in deren Augen ohnehin "nur um Schlampen" - und damit seien sie Freiwild.

    HIER IRRT DER SPD-BUSCHKOWSKY ALLERDINGS:
    "Religiöse Gründe für ein solches Verhalten sieht Buschkowsky nicht. Verantwortlich sei der kulturelle Hintergrund."

    IMMERNOCH EINFÄLTIG UND ZUTRAULICH

    GEGENÜBER DEN HERRSCHENDEN:
    "Buschokwsky bedauerte, dass Politik, Polizei und Medien das Thema der Übergriffe bisher unter den Teppich gekehrt hätten. Dass Namenslisten von Verdächtigen unter Verschluss gehalten würden, könne er nicht verstehen."

    BUSCHKOWSKY GLAUBT AN NOCH MEHR

    INTEGRATIONSARBEIT, -ANSTRENGUNGEN u. -GELD,

    DANN WÜRDE ES KLAPPEN MIT DEN FREMD-KULTURELLEN:
    http://www.deutschlandfunk.de/heinz-buschkowsky-zu-vorfaellen-in-koeln-wir-brauchen.694.de.html?dram:article_id=341740

  24. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 13:14
    24

    IN KÖLN WAREN MEHRERE TAUSEND MUSELMÄNNER ZUGANGE

    Es war alles noch schlimmer, als bisher bekannt:

    Donnerstag, 07. Januar:

    Die Vorkommnisse in der Silvesternacht in Köln waren offenbar schlimmer als bislang angenommen.

    Der „Mittwochsausgabe“ von „Bild“ liegt der sogenannte Einsatzerfahrungsbericht eines leitenden Polizisten vor, den das Blatt in voller Länge abdruckt.

    In dem Bericht („Nur für den Dienstgebrauch“) heisst es laut „Bild“: „Am Vorplatz und der Domtreppe befanden sich einige Tausend meist männliche Personen mit Migrationshintergrund, die Feuerwerkskörper jeglicher Art und Flaschen wahllos in die Menschenmenge feuerten bzw. warfen (…).“

    Frauen mit Begleitung oder ohne durchliefen einen im wahrsten Sinne „Spießrutenlauf“ durch die stark alkoholisierten Männermassen, wie man es nicht beschreiben kann.“ (…)“.

    „Wir kamen zu dem Entschluss, dass die uns gebotene Situation noch zu erheblichen Verletzungen, wenn nicht sogar zu Toten führen würde“ (…)
    http://www.focus.de/politik/deutschland/uebergriffe-in-koeln-im-news-ticker-uebergriffe-in-koeln-erste-touristen-sagen-reisen-ab_id_5194094.html

    Hat die Polizei Silvester-
    Verbrechen verschwiegen?
    (Berlin, Bielefeld, Frankfurt, Stuttgart)

    Bei BILD meldete sich ein Polizist aus Baden-Württemberg und schilderte einen Fall: In Stuttgart wurde an Neujahr gegen 0.30 Uhr der Iraker Bas Alaa J. (20) festgenommen. Er hatte mit Kumpels gegen 0.30 Uhr am Schlossplatz zwei Teenagerinnen (15 und 18) bedrängt.

    (...)

    Ebenfalls erst am Mittwoch wurde bekannt, dass an der Berliner Silvesterfeier am Brandenburger Tor Frauen sexuell belästigt wurden. Es wurden zwei Männer festgenommen, die aus dem Irak und aus Pakistan stammen sollen. Beide sollen in einem Flüchtlingsheim gemeldet sein. Veröffentlicht wurden die Vorfälle NICHT!...""
    http://www.bild.de/news/inland/silvester/hat-die-polizei-silvester-verbrechen-verschwiegen-44047714.bild.html

  25. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 13:21
    25

    Das geheime
    Polizei-Protokoll!
    „Spießrutenlauf für Frauen, wie man es nicht beschreiben kann.“ ++ „Es hätte Tote geben können.“

    Das Bild, das der Beamte in dem vertraulichen Bericht zeichnet, ist schockierend. BILD druckt ihn unkommentiert und in voller Länge, lediglich kurze Passagen aus polizeiinternen Absprachen unter Beamten wurden entfernt.

    „Schon bei der Anfahrt zur Dienststelle an den HBF Köln wurden wir von aufgeregten Bürgern mit weinenden und geschockten Kindern über die Zustände im und um den Bahnhof informiert.

    Am Vorplatz (Dompropst-Ketzer-Str.) angekommen, wurden unsere noch nicht abgestellten Fahrzeuge mit Böllern beworfen.

    Am Vorplatz und der Domtreppe befanden sich einige Tausend meist männliche Personen mit Migrationshintergrund, die Feuerwerkskörper jeglicher Art und Flaschen wahllos in die Menschenmenge feuerten bzw. warfen.
    Böllerwahnsinn in Köln : Raketen mitten in die Menge
    Mitten in die Menge So lief der Böller-Wahnsinn von Köln

    Am Parkraum angekommen, liefen viele aufgewühlte Passanten auf die Einsatzkräfte zu und berichteten u.?a. über die oben beschriebenen Zustände und über Schlägereien, Diebstähle, sex. Übergriffe an Frauen usw.

    Die Einsatzkräfte befanden sich somit sofort in polizeilichen Maßnahmen.

    Selbst das Erscheinen der Polizeikräfte und getroffene Maßnahmen hielten die Massen nicht von ihrem Tun ab, sowohl vor dem Bahnhof, wie auch im Bahnhof Köln.

    Gegen 22.45 Uhr füllte sich der gut gefüllte Bahnhofsvorplatz und Bahnhof weiter mit Menschen mit Migrationshintergrund. Frauen mit Begleitung oder ohne durch liefen einen im wahrsten Sinne „Spießrutenlauf“ durch die stark alkoholisierten Männermassen, wie man es nicht beschreiben kann.
    Kommentar

    Da der nicht sachgemäße massive Pyrogebrauch in Form von werfen und abschießen in die Menschenmenge zunahm. Wir kamen zu dem Entschluss, dass die uns gebotene Situation (Chaos) noch zu erheblichen Verletzungen, wenn nicht sogar zu Toten führen würde. (...)

    Nach Rücksprache mit der Gesamteinsatzleitung der Landespolizei, entschlossen wir uns aufgrund der erheblichen Gefährdung aller Personen und Sachen, den Bereich der Domtreppe über den Bahnhofsvorplatz in Richtung Dompropst-Ketzer-Str. zu räumen. (...)
    http://www.bild.de/news/inland/silvester/das-geheime-polizei-protokoll-44048000.bild.html

  26. 26

    Die Flüchtlinge benehmen sich wie Stalin Soldaten in der DDR. So hat SED bis in die 80" Jahre hinein die Übergriffe der Sowjetsoldaten verschwiegen, verharmlost und toleriert. Wenn die Afd in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt Platz zwei bekommen werden die Linken in der SPD durch Thilo Sacarin ersetzt, ein deutschnationale in der CDU wird aus der Deckung kommen und Merkel ablösen. Dank Schweizer Fernsehen ist die Rechnung der SED-Bonzen in Düsseldorf nicht aufgegangen.

  27. 27

    Das Schweizer Fernsehen hat über dem Vorfall in Köln am 1 Januar 2016 berichtet.

  28. 28

    Manomanomann...Da bin ich nur 10 Tage im Ausland und hier in DE überschlagen sich mittlerweile die Ereignisse…

    Ich find`s gut…!

    PS. In Polen herrscht eine Aufbruchstimmung, die ist einfach wundervoll und unbeschreiblich, die Kritiken aus Brüssel interessieren nicht einen Polen dem ich begegnet bin, ich hoffe auch hier in Deutschland wird dieser Tag der Befreiung des Vaterlandes ebenso kommen…

    Und allen ein frohes neues Jahr natürlich, euer Wojtek 🙂

  29. 29

    @ Anita #2

    Sie haben völlig Recht in Ihrer Anklage.

    Die kölschen Büttel fallen seit vielen Jahren wegen Untätigkeit und kriminellem Verhalten auf.
    Und um Ausreden waren die noch NIE verlegen.

    Köln ist ein einziger Klüngelfilz.

  30. 30

    eagle #1

    ....Daß hier etwas gewaltig schief läuft, das haben jetzt sogar Maas und Scheuer begriffen. ZDF soll also Ärger bekommen, daß es unsere GEZ-Zwangegebühren zu Unrecht erhält, wenn keine Berichterstattung stattfindet....

    Ach eagle, die werfen doch - wie üblich - mit Nebelkerzen um sich.
    Das ist reine VOLLVERARSCHE !!!!!!

  31. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 14:06
    31

    ES MUSS EIN RUCK DURCH DEUTSCHLAND GEHEN

    WAS MEINT BUNTESPRÄDIKANT GAUCK?

    Die Ehebrecher Gauck u. Konkubine Schadt empfingen (kath.) Sternsinger aus der Erzdiözese Paderborn. Keiner der Sternsinger durfte sich schwarz schminken. Nur ein echter Neger war dabei, Foto links zur Mitte hin:
    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/gauck-empfangt-sternsinger-in-schloss-bellevue
    Sternsinger kamen auch aus Stukenbrok Senne, das ja mit 1500 Flutlingen(Zeltstadt u. in der Polizeischule, Polizei mußte beiseite rücken.) zugeballert ist.

    DIE GENOSSEN SCHMEICHELN SICH GEGENSEITIG

    Vor einem Jahr lobte der Grüne Özdemir Gauck für eine zweite Amtszeit, Gauck lobte dann im Sept. in Mainz, den Özdemir zurück(und den Mazyek).

    Jetzt wird Gauck vom Roten Gabriel gelobt:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spekulation-um-2-amtszeit-von-bundespraesident-gauck-14000749.html

    Zeig´ mir deine Freunde u. ich sage dir, wer du bist!

    +++++++++++++++++

    GAUCK AHNTE SCHON IM SEPT., WAS SILVESTER PASSIERN WERDE: 😉

    ""Diese MÄNNER werden schnell verstehen, dass der größte Schatz dieser Republik ihre Verfassung, unser Grundgesetz ist.

    Das Grundgesetz, das die Rechte und die Würde eines jeden FREMDEN Individuums schützt, das Volkssouveränität und Gewaltenteilung sichert und die Grundlage bildet für Toleranz und die Offenheit, die es auch Fremden erlaubt, heimisch zu werden UND DEN ISLAM u. SEINE KULTUR AUSZULEBEN." (Frei nach Gauckler)

    Leicht abweichendes Original hier:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    Gauck besuchte im Nov. 2015 Bürgerflasche Reker u. seine Lieblinge, schwarzhaarige Dunkelhäutige:
    DIE FREMDE BRUT
    "Basel Youssef (21) aus Syrien; Friseur-Azubi Asad (30) durfte kurz mit Gauck sprechen"
    http://www.express.de/koeln/hoher-besuch-gauck-trifft-reker-in-koeln-23200768

    +++++++++++++++

    GAUCKS LIEBLINGE MIT FOTO:

    Köln
    Nach sexuellen Übergriffen: Diese Tätergruppe rückt jetzt in den Fokus

    07.01.16, 12:33 Uhr
    UNTERSCHWELLIG IST DIE ENTSCHULDIGUNG SCHON DABEI:
    DROGENPROBLEME, ALKOHOLSUCHT, bloß Diebe:
    http://www.express.de/koeln/koeln-nach-sexuellen-uebergriffen--diese-taetergruppe-rueckt-jetzt-in-den-fokus-23252196

    Opfer Katja (28)

    Das Horrorerlebnis: „Uns war nicht mehr nach feiern. Ich war am Boden zerstört, wütend und verängstigt zugleich. Ich hoffe, dass die Polizei diese Täter in den Griff bekommt, sonst werde ich Karneval nicht mehr in die Stadt gehen.“

    "Innerhalb weniger Stunden hatten zahlreiche Männer, Mitglieder von Drogen- und Taschendiebbanden, die in der Altstadt ihr Unwesen treiben, die Frauen sexuell attackiert."
    http://www.express.de/koeln/koeln-sexuelle-uebergriffe--opfer-erzaehlt-vom-horror-am-hauptbahnhof-23252186

    SELTSAM NUR, DASS OPFER ERZÄHLEN,

    DASS DIE ARABER GAR NICHT NACH IHREN TASCHEN GRIFFEN,

    SONDERN AN UND IN DER FRAUEN GESCHLECHTSTEILE

    +++++++++++++++++++

    Die Absicht der Muselmänner war zuvorderst eine sexuelle,

    Stehlen bloß Nebensache. Die verlogenen

    Medien, Politik u. Polizei drehen es andersherum!

  32. 32

    Maas hat für mich keinen Ma(a)ßstab. Das ist für mich ein dünner Wurzelsepp mit Brille und sonst überhaupt nichts. Er sieht aus wie der eine Typ von Clever&Smart nur ist er weder das eine noch das Andere. Ein Typ der eigentlich nur kostbare Luft verbraucht und wie ist seine Bezeichnung noch einmal? Justizminister? Junge, junge da ist es wirklich kein Wunder, dass die Justiz so dermaßen am Arsch ist... Wird Zeit ihm mal die Augenbinde der Justizia abzunehmen und Ihn auf die Waagschale der zurückgetretenen Minister zu legen. Der Typ wäre allenfalls ein guter Gärtner im Reichstag...

  33. 33

    Merkel muss weg

  34. 34

    Im Netz gefunden:

    Ein internes Protokoll der Polizei offenbart das ganze Ausmaß der Kölner Silvesterübergriffe. Laut dem Report, der dem SPIEGEL vorliegt, befürchteten die Beamten Tote. Der Autor schildert die Situation als "chaotisch und beschämend".
    Der Staat war in der Silvesternacht von Köln nicht mehr Herr der Lage. Das geht aus einem internen Bericht der Bundespolizei hervor, der dem SPIEGEL vorliegt. Verfasser des Berichts, der auf den 4. Januar datiert ist, ist ein leitender Beamter. Er schreibt: "Frauen mit Begleitung oder ohne durch liefen einen im wahrsten Sinne 'Spießrutenlauf' durch die stark alkoholisierten Männermassen, wie man es nicht beschreiben kann." Die Masse vor dem Bahnhof und im Gebäude habe sich durch die Polizisten nicht beeindrucken lassen.
    Dem Bericht zufolge trafen die Beamten auf zahlreiche verstörte, weinende, verängstigte Passanten, insbesondere Frauen und Mädchen. Diese hätten "Schlägereien, Diebstähle, sex. Übergriffe an Frauen usw." gemeldet. Als Täter wurden immer wieder männliche Migrantengruppen genannt.
    Eine Identifizierung - insbesondere der Täter bei sexuellen Übergriffen - "war leider nicht mehr möglich" - denn: "Die Einsatzkräfte konnten nicht allen Ereignissen, Übergriffen, Straftaten usw. Herr werden, dafür waren es einfach zu viele zur gleichen Zeit." Man habe nicht jedem Opfer helfen können, was die Polizisten frustriert habe. Zeitweise sei es nicht möglich gewesen, Strafanzeigen aufzunehmen.
    Der Bericht listet einige Beispiele für konkrete Erlebnisse von Polizisten auf:
    Beamte wurden demnach durch enge Menschenringe daran gehindert, zu Hilferufenden vorzudringen Ein Mann wird zitiert: "Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen." Zeugen wurden bedroht, wenn sie Täter benannten. Menschen zerrissen dem Bericht zufolge vor den Augen der Polizisten Aufenthaltstitel, grinsten und sagten: "Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen." Ob es sich um echte Dokumente handelte und um welche Art von Dokumenten, geht aus dem Bericht nicht hervor. Erteilte Platzverweise wurden ignoriert; Wiederholungstäter in Gewahrsam zu nehmen, war aufgrund fehlender Kapazitäten nicht möglich. Nach Gleissperrungen wegen Überfüllung seien Leute einfach auf das Nebengleis und dann über die Schienen wieder auf den gesperrten Bahnsteig gegangen. Beim Einsteigen in Züge gab es körperliche Auseinandersetzungen, es galt das "Recht des Stärkeren".
    Für die Räumung des Platzes notiert der Bericht, Polizisten seien "mit Feuerwerkskörpern beschossen und mit Flaschen beworfen" worden. auch nach der Räumung sei es "immer wieder zu mehrfachen körperlichen Auseinandersetzungen vereinzelter Personen wie auch Personengruppen, Diebstählen und Raubdelikten an mehreren Ereignisorten gleichzeitig" gekommen.
    Der Verfasser des Berichts zieht ein düsteres Fazit: Den Maßnahmen der Beamten sei mit einer Respektlosigkeit begegnet worden, "wie ich sie in 29 Dienstjahren noch nicht erlebt habe". Weil man nicht genug Einsatzkräfte gehabt habe, seien die Polizisten "ziemlich schnell an die Leistungsgrenze" gekommen - der Einsatz hatte von 21.45 bis 7.30 Uhr gedauert. Der Bericht nennt als eines der Hauptprobleme für die Überforderung der Beamten zu wenig Personal und Schwächen bei der Ausrüstung, was "so nicht zu erwarten" gewesen sei. Die gesamte Situation in der Silvesternacht beschreibt der Autor als "chaotisch und beschämend".

  35. 35

    So ganz nebenbei, GEZ. Staatsfernsehen... Usw... Es gibt 2 Arten von Unternehmen: Das Kostendeckende (staatlich) und das Gewinnorientierte (privat). Wer jetzt noch bezahlt, ist selbst schuld.

  36. 36

    @ Klabautermann #5

    ....Und ich glaube es wird im März mit einem lauten Paukenschlag bei der Landtagswahl in Baden-
    Württemberg beginnen, wenn die AfD in den LT
    einzieht...

    Wetten, daß alles so bleibt ?
    Das Wort Wahlfälschung haben Sie ja schon erwähnt.

  37. 37

    @ Schnauzevoll #4

    Sie haben recht.

    Ich halte es wirklich für möglich, daß Vergewaltigungen in so gut wie allen Groß- u. Kleinstädten und Dörfern vorkamen/vorkommen.

    Es wird vertuscht was das Zeug hält, und wir werden permanent verarscht.
    98 % der Schlafschafe glauben das auch.

  38. 38

    @ Bine # 36

    Da mache mit Ihnen eine Wette.

    Sie stammen ja auch aus Baden - Württemberg und

    Ihnen dürfte der Begriff "Schwarzriesling" nicht

    fremd sein.

    Es kann Deutscher Schaumwein sein.

    Ich mache eine Prognose!

    Die FDP schafft es nicht.

    Den Gründreckfinken und die Sozenbonzen reicht

    es nicht.

    Die CDU wird stärkste Partei kann aber ohne einen

    KO - Partner nicht regieren.

    Mit den Grünen ???

    Lassen wir uns überraschen.

    Wahlbeobachter aus Nord - Korea wäre für die

    Sozen und die Grünen denkbar.

    Die fälschen am besten.

  39. 39

    In kleineren Gemeinden ist an bestimmten Tagen die Polizeistation gar nicht mehr besetzt. Auch dieses ist sparen am falschen Ende. Da werden dann die Einsatzkräfte der nächstgelegenen Stadt angefordert. Soll heißen, im Dorf eiert ein Anrufbeantworter... Natürlich nicht bei 110 aber was noch nicht ist, kann ja noch werden... Nun ist es wohl auch kein Geheimnis das die Personen, die damals von der Polizei eingelocht wurden HEUTE zum Teil oben sitzen. Das da ein gewisser Rachefeldzug gegen die Polizei stattfindet ist doch voll erkennbar oder? Und wenn 85% der Dienstfahrzeuge im Winter aufgrund mangelhaftem "Kraftstoff" nicht anspringen, dann gibt es ja noch wie früher das gute, alte Pferd! Demnächst gibt es dann auch die Bezeichnung Sheriff und Hilfssheriff bzw. das Tragen eines 45 er Colts und die reichste Person im Dorf ist der Undertaker und der Pfarrer... Ok. Ich mache keinen Hehl draus, dass ich mich manchmal als Westernheld geboren fühle ABER HABT IHR NICHT AUCH INSGEHEIM DEN WUNSCH! Hier mal richtig AUFZURÄUMEN ? So ganz nach John Wayne Art? Au jaaaaaaaaaaaa..........

  40. 40

    Der gut organisierte ,,Probelauf" ist voll und ganz geglückt. Und der Schuldige ist auch gefunden: Die weisungsgebundene, schlecht ausgerüstet und in berechneter Unterzahl zum ,,Versammlungsort" geschickt worden, die Polizei. Es wurde anhand der wehrlosen Frauen ausprobiert, ob so ein Massenansturm erfolgreich sein kann. Natürlich, allein mit Knüppeln werden die islamsichen Einwanderer (im Koran besonders gelobt!!)und denen, die schon hier gewesen sind, bevor Frau Dr. Merkel den Untergang Deutschlands beshloss und gesetzeswidrig die Grenzen öffnete, ganze Landstriche ethnisch säubern können. für mich war das bundesweit (incl, Salzburg) organisiert. Jetzt folgt in der Einwanderungszentrale die Auswertung. Dazu gehören die lächerlichen und zum Teil relativierenden Ausführungen (Diebstahl) der Politiker mit über vier Tagen Verspätung. Jetzt kennt man die Reaktionswzeit - und den mangelnden Willen, die ethnischen Deutschen zu schützen. Vielleicht sind Bürgerwehren der Vernünftigen (keine Hitzköpfe) die richtige Antwort. Das hilft aber nur, wenn tatsächlich sehr robust, nachhaltig und erfolgsorientiert vorgegangen wird. Das ist keine Aufgfwiegelung, das ist Verteidigung, Überlebenswille.

  41. 41

    Vor Kölner Silvesternacht

    Polizeibehörde von NRW-Innenminister Jäger verweigerte zusätzliche Einsatzkräfte

    http://www.focus.de/regional/koeln/im-vorfeld-der-koelner-silvesternacht-polizeibehoerde-von-nrw-innenminister-jaeger-verweigerte-zusaetzliche-einsatzkraefte_id_5195037.html

  42. 42

    An das Deutsche Volk!!!!!!!!!!!!! Hört es Euch an bis zum Schluss.

  43. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 15:57
    43

    @ gegen_islam #34

    ...es ist aus dem "Geheimen Protokoll", das der "Bild" vorliegt, das sie abdruckte.

    Dazu müssen Sie einfach in meinem Kommentar #25 zu lesen beginnen bzw. den Link anklicken u. dort weiterlesen, für Sie nochmals hier:
    http://www.bild.de/news/inland/silvester/das-geheime-polizei-protokoll-44048000.bild.html
    (Der Artikel ist relativ lang, man darf sich nicht von zwischengeschobenen Hinweisen auf andere Artikel ablenken lassen bzw. denken, jetzt sei schon zu ende.)

  44. 44

    "Düsseldorf zählt Hunderte verdächtige Nordafrikaner"
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/duesseldorf-zaehlt-hunderte-verdaechtige-nordafrikaner/

    DÜSSELDORF. In Düsseldorf sollen sich in einem sogenannten Maghreb-Viertel mindestens 2.244 Nordafrikaner in Banden organisiert haben. Das geht aus einem internen Ermittlungsbericht des Analyseprojektes „Casablanca“ der Düsseldorfer Polizei hervor. Die Mehrheit stammt laut der Bild aus Marokko, viele sind als Asylbewerber registriert, so auch die mutmaßlichen Drahtzieher Khalid N. und Taouf M.

    Die Banden sind auf Straßenkriminalität spezialisiert. Alleine im Raum Düsseldorf konnten die Beamten im Beobachtungszeitraum von Juni 2014 bis November 2015 den Verdächtigen 4.392 Straftaten zuordnen, berichtet die Hessische Niedersächsische Allgemeine. Allerdings geht die Polizei von einer deutschlandweiten Vernetzung der Kriminellen aus.

    Asylbewerberheime als Rekrutierungsorte

    „Wir vermuten, dass die Banden teilweise gezielt durch die Bundesrepublik reisen, um Laden- und Taschendiebstähle zu begehen“, sagte der Leiter der Kriminalpolizei Braunschweig, Ulf Küch, der Welt. Zwar seien Syrer und Iraker bisher nicht als besonders kriminell aufgefallen, „die Gefahr besteht allerdings, daß diese Banden frustrierte, gelangweilte Jugendliche in Flüchtlingsheimen rekrutieren“.

    Die Flüchtlingsbeauftragte von Düsseldorf, Miriam Koch, sieht aber die Gefahr bei genügend Engagement als gering an. „Dafür sorgen die städtischen und die Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände ebenso wie die ehrenamtlichen Helfer, die in den Einrichtungen arbeiten“, zeigte sie sich der Rheinischen Post zuversichtlich. „Wir müssen die besseren Angebote machen, den Menschen die Möglichkeit geben, sich zu integrieren, zu bilden und sich wohlzufühlen – dann haben Kriminelle keine Chance.“


    --------------------------------

    "Plötzlich kommen immer mehr Marokkaner"
    http://www.bild.de/politik/inland/thomas-de-maiziere/stellt-migrationsbericht-vor-44039870.bild.html

    "Überraschender Trend: Im Dezember habe vor allem die Zahl der Flüchtlinge aus Marokko und Algerien zugenommen!"

    "Marokko, das politisch vergleichsweise stabil ist, rückte sogar in die Liste der fünf Haupt-Herkunftsländer auf – wenngleich mit deutlichem Abstand zu Syrien, dem Irak, Afghanistan und dem Iran. Obwohl Marokko nur durch die 15 Kilometer breite Straße von Gibraltar vom spanischen Festland getrennt ist, kommen die die meisten der derzeit rund 3000 marokkanischen Zuwanderer im Monat nach BILD-Informationen über die Türkei in die EU. "

    Die Feind-Invasion der Armee der Finsterniss nimmt immer schlimmere Ausmaße an.

    «Allah ist groß!» rief der Islam-Terrorist mit Sprengstoffgürtel vor Polizeiwache.
    http://www.n-tv.de/ticker/Mann-vor-Pariser-Polizeiwache-trug-moeglicherweise-Sprengstoffguertel-article16716276.html

    "Straftaten und nicht natürliche Todesfälle in Asylunterkünften – Offizielle Übersicht"
    http://www.hit-tv.eu/2016/01/06/offizielle-uebersicht-der-straftaten-und-nicht-natuerlichen-todesfaelle-in-asylunterkuenften/

  45. 45

    Hannover rechnet in diesem Jahr mit 7000 Flüchtlingen. Dafür sind im Haushalt 153 Millionen vorgesehen. Das sind knapp 22.000 pro Jahr und Flüchtling. Ich nehme an, da kommen noch Mittel des Landes und des Bundes dazu.
    Wenn dem so ist, kostet jeder Eroberer also mindestens 30.000 im Jahr.
    Liebe Steuerzahler, strengt euch mal schön an, das schaffen wir.
    Übrigens, meine Frau bekommt nach 35 Jahren Vollzeit 8500 pro Jahr. Der Staat muß halt Prioritäten setzen.

  46. 46

    "In Weil am Rhein wurden an Silvester zwei 14- und 15-jährige Mädchen von SYRERN vergewaltigt."
    http://ef-magazin.de/2016/01/07/8180-aktuelle-meldung-in-weil-am-rhein-wurden-an-silvester-zwei-14--und-15-jaehrige-maedchen-vergewaltigt

    "Wie der SWR heute morgen meldet, soll eine Gruppe junger Syrer an Silvester in Weil am Rhein zwei minderjährige Mädchen vergewaltigt haben. Die beiden Mädchen sind 14 und 15 Jahre alt, sie wurden nach SWR-Informationen mehrfach vergewaltigt. Vier Tatverdächtige im Alter zwischen 16 und 20 Jahren sitzen demnach in Untersuchungshaft.

    Aktualisierung: Die überregionale Lückenpresse schweigt bis zur Stunde. Der SWR ergänzt zur Frage, warum die Staatsanwaltschaft Lörrach eine Woche lang geschwiegen habe und erst auf Anfrage des SWR überhaupt die Taten bestätigte, man habe die Persönlichkeitsrechte der jungen Opfer schützen wollen. Die Nationalität der Tatverdächtigen spielt laut Staatsanwaltschaft übrigens „eine untergeordnete Rolle“.

    Eine untergeordnete Rolle??? Für WEN denn?
    --------------------------------------
    "Nach Unions-Vorschlag: SPD gegen schnellere Abschiebung von Straftätern"
    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-abschiebung-straffaelliger-asylbewerber-spd-lehnt-de-maizieres-vorschlag-ab_id_5193921.html

    Na klar. Die SPD will also "Flüchtlings"-Straftäter von deutschen Steuergeldern weiter durchfüttern sowie Miete und Heitzkosten bezahlen. Sehr interessant.

  47. 47

    Ja bei den Summen wird einem normalen FACHarbeiter schon schwindelig gell? Es wird Zeit oder NEIN es war Zeit die Keule herauszuholen. Nun müssen schwerere Geschütze gegen diesen WAHNSINN aufgefahren werden. Ich sage es in aller DEUTLICHKEIT! Wenn es wichtiger ist das Steuergeld (UNSER) in irgendwelche Ärsche von dummen, ungebildeten und primitiven Menschen zu stopfen ANSTATT sich um UNSERE JUGEND, OBDACHLOSEN UND FAMILIEN ZU KÜMMERN! Dann brauch sich WIRKLICH NIEMAND WUNDERN WENN DER angebliche RECHTSTREND ZUM WIRKLICHEN VOLKSTREND WIRD!!! ich habe f....

  48. 48

    @ Bine 30#

    eagle #1

    ....Daß hier etwas gewaltig schief läuft, das haben jetzt sogar Maas und Scheuer begriffen. ZDF soll also Ärger bekommen, daß es unsere GEZ-Zwangsgebühren zu Unrecht erhält, wenn keine Berichterstattung stattfindet....

    Ach eagle, die werfen doch - wie üblich - mit Nebelkerzen um sich.
    Das ist reine VOLLVERARSCHE !!!!!!

    ________________________________________________-

    Ja, das ist mir schon soweit klar, Bine.
    Dennoch ist die Tatsache, daß sogar diese Flöten sich in dieser Weise äußern eine Art Wasserstandsmesser für mich.
    Ich betrachte Lügenmedienberichterstattungen und VIP-statements von dünnbrettbohrenden Halbpfosten wie den oben genannten Personen nicht 1 zu 1.

    Ich beobachte lediglich deren Agenda und nächsten Schritte.
    Ähnlich wie ein strategischer Berater eines Politikers, der seinen Mandanten die Lageberichte als Landkarte für die Strategie vorlegt; man schaut sich an, was verlautbart wird, was damit eigentlich beabsichtigt ist, also in dem Falle Nebelkerzen, aber welche, das ist bei mir schon noch wichtig, sind es die gelben oder die grünen oder die mit Schwefel etc pp.

    So in der Art gehe ich vor. Das zeigt mir teilweise eine Marschroute der Gegner bis in die nächsten 2 Monate auf, weil selbige ganz sicher einen uns noch nicht zur Gänze bekannten Regieplan abarbeiten. Für den Krisenfall gibt es auch Handlungsanweisungen. Ich möchte herausfiltern, welche.
    Das wird mich und meine Familie schützen, so hoffe ich. Das ist mein persönliches Motiv dabei. Wenn es noch andere mitschützt, dann um so besser.

    Ich war bisher von gar nichts überrascht. Fast jeder Schritt auf dieser Agenda ist logisch und wirkt wie inszeniert und eingefädelt. Schauen Sie, Bine, Freitag der 13. Bumm in Paris, Schwerpunkt Fußball (VIPs anwesend) und unreine Spaßveranstaltungen, Silvester, Bumm, Deutschland, alle Bahnhöfe der großen Städe, Bumm in München fehlgeschlagen, dafür viel Sexterror und Vergewaltigungen in den anderen Bahnhöfen. Bahnhöfe, Fußballstadien, und immer besondere Termine und passende Lokations.

    Die bösen Fressen von denen sehe ich vor mir und dann die Aussagen, daß so was gesagt wurde:

    "(...)Mutmaßliche Täter hätten vor den Augen der Polizisten mit einem Grinsen im Gesicht ihre Aufenthaltstitel zerrissen. „Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen“ oder „Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen“ sollen sie gesagt haben.(...)"

    http://www.ksta.de/koeln/polizei-protokoll-aus-der-koelner-silvesternacht-sote,15187530,33471450.html

    Ich lauere, wie viele andere auch. Wann wird die Alte fallen. Endlich.
    Wann!?
    Würde man sie direkt angehen, hätte man verloren. Die sind auf nichts besser vorbereitet, als auf die Selbstverteidigung und Selbstrettung. Insbesondere gegen Räächtz.

    Unsere "Kandidaten" aus Köln, die so herzliche Kommentare von sich geben, und die die Waschlappen von deutschen Männern dort verspotten, lachen und sogar die säulenheilige Irre mitverspotten, daß sie ihnen die Türen aufhält, was genau denken die Typen. Wer genau erzählt denen was. Wo werden die Fäden gezogen, wer soll provoziert werden, wer demoralisiert, wer zum Schweigen gebracht. Und dann:

    Dann MÜSSEN WIR nur noch genau das abfangen und das Gegenteil vom Erwarteten tun. Sie zeigen im Moment ihre zahlenmäßige Überlegenheit und versuchen auszutesten, wie unsere Verteidigungsstrategien aussehen. Wie agiert die Polizei etc. Aus ihren Ländern kennen sie nur hochmarzialisches Vorgehen. Das lachse Gerudere ist denen unheimlich.

    Sie glauben auch nicht so ganz, daß unsere Männer so richtige Vollwaschlappen sind, und sich nicht wehren, so wie sie es von ihren Anführern 100 mal gehört haben, denn sie können sich das nicht vorstellen.
    Noch sind sie am Tappen, sie fahren schon mal auf, fühlen vor, fühlen sich sicher, gehen den nächsten Schritt an.

    Sie haben etwas ganz anderes vor. Ihre Hintermänner sind mit unseren Schwächen bestens vertraut, sie stammen größtenteils aus unseren Reihen, also aus hier aufgewachsenen Moslems und Geheimdienstlern.

    Sie hören von ihren Chefs, daß sie leichtes Spiel haben werden, daß wenn sie lange genug Geduld haben, sie dieses Land und alles was darin fleucht besitzen werden. Die blonden Weiber, die Autos, die Goldkettchen, die chicken Häuser. Mehr können die nicht denken.

    Sie sind als Kanonenfutter konzipiert.
    Kanonenfutter für die Hintermänner.
    Es ist richtig, die waren nicht in der Weise alkoholisiert, wie in den Gazetten beschrieben; da Moslems.

    Sie gehen jetzt ihre 2. Stufe des Dschihad an. Die nach dem Meckern und dem Halalzwang kommt. Öffentlicher Terror.
    Überall und dauernd und omnipräsent. Das hat so in allen anderen Ländern zuvor auch geklappt.

    In der Tat sind wohl die deutschen Männer in der Mehrzahl schwul und gaga oder verzärtelt oder megafeige.
    Daher werden sie mal die Frauen erleben müssen. Denn im Gegensatz zu ihren eigenen kastrierten Schleiereulen, die immer nur hysterisch kreischen, sind unsere Frauen sehr handlungsfähig und wehrhaft. Schon rein geschichtlich.

    http://www.kremers-schatzkiste.de/images/produkte/i12/1243-708-4525-2.jpg

    Und gerade die Reaktion auf dieses Kölner Ereignis zeigt, daß der Feind einen strategischen Denkfehler gemacht hat. Er geht davon aus, daß unsere Weibsen aus dem gleichen Holz geschnitzt sind, wie seine eigenen.

    Großer Fehler.
    Amazonen, Walküren und große Känmpferinnen druchziehen unsere Geschichte wie ein breiter grüner Faden.
    Die letzte Aktion hat die ohnehin schon nervösen Frauen aufgeschreckt. Die Gegenreaktionen werden sehr viel größere Wellen schlagen, als es sich die Angreifer vorstellen konnten.

    So wie die Frauen diese Irre im Kanzleramt dauernd bestätigt haben, so unzweideutig werden sie sie auch wieder daraus entfernen. Der Gutischleier hat erhebliche Risse bekommen; durch diese Grabscherei mehr als durch einen konkreten weiteren Terroranschlag im Stil von Paris.

    Ich mag mich irren, aber wenn das jetzt nicht durchschlägt.....

  49. 49

    An alle Frauen : >Einearmlänge > Rechter Arm hoch
    Abstand halten ,auch wenn 10Männer dich schon umzingelt haben . Was sagte Merkel einmal "Die Migrantengewalt müssen wir akzeptieren "
    Manuman ,die verarschen uns weiterhin .
    Die Grüne Türkenbraut Roth will uns Frauen sagen das es nicht nur ein Problem von Araber/Nordafrikaner ist .
    Aber Wir normalen Frauen wissen es besser ,gell ?

    Die Grünen ,hoffendlich sind bald alle im Knast wegen Volksverrat . Merkel muss weg ,die SPD muss weg ,die Linken müssen weg . Ich habe die Schnauzevoll von der ganzen Parteienlandschaft . Die unser Land und Volk zerstören !

  50. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 17:05
    50

    @ Spirit333

    Wollen Sie den kommunstischen "Adel" durch den alten Inzucht-Adel, der ständig mit seiner Verwandtschaft z.B. in England im Clinch lag/liegt, austauschen?

    Auch der europ. Hochadel ist längst sozialistisch, xeno- u. islamophil verblödet. Bei jeder Hochzeit, bei jeder Krönung oder Beerdigung lädt der Adel Scheichs und königliche Muselmanen aus Nordafrika u. Arabien in die Kathedralen ein. Die islamischen Gäste dürfen dann mit ihren Hinterteilen unsere Heiligtümer entweihen.

    Ich möchte eine Hochzeit oder Taufe im europ. Hochadel sehen, wo wenigstens die Braut bzw. die Mutter des Täuflings einen Kreuzanhänger trägt. Da war die letzten Jahrzehnte nichts. Bevor das einer von denen täte, würde er sich einen Kommunistenstern anstecken, einen Buddha auf die Möpse tätowieren lassen oder Allahu akbar grölen.

    Ich, kath. Alamannin, habe zudem keinen Bock auf einen lutherischen Preußenkaiser u. Sippschaft. Niemals würde ich einen adeligen Saupreiß als Herrscher über Deutschland akzeptieren!

    Was ist denn schlecht an einer wehrhaften Demokratie?

    Aber Achtung, wir leben in den letzten Jahrzehnten im Sozialismus, mit typisch aufgeblähtem Staatsapparat u. Extrawürsten für Bonzen u. Fremdlinge u. in keiner Demokratie!

  51. 51

    Ein gut ausgeführter Jakozuki (Fauststoss nach vorne) ist genau eine Armlänge... Diesen aber bitte aus einer halben Armlänge ausführen...

  52. 52

    Dunkeldeutschland findet man in den Köpfen fast aller Politiker, ganz aktuell bei der Reker und bei Maas, Jäger und Merkel. Was muß noch passieren, bis der gar nicht so helle Deutsche das begreift?

  53. schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 7. Januar 2016 17:35
    53

    Kein Wunder, dass die Araber, Afrikaner Türken, Syrer, ect.pp. -meist mit der/ihrer ausgelebten Religion--> Islam -sich in Deutschland alles erlauben, ohne irgendwelche Konsequenzen. Die deutsche Migranten Hurra Multikulti - Links Toleranz- Regierung und Meinungsdiktatur hat in Gemeinschaft mit den Medien das deutsche Volk verarscht, gegendert, weichgekocht, kleingemacht aushebelt, beschimpft, eingeschüchtert, bis zum Selbsthass umerzogen. Quasi mit den Worten: „Du kleiner konservativer Spießer sage ja nichts gegen o.g. islamische Länder und deren Flüchtlinge. Wir sind die Guten die alle ohne Einschränkung und Kontrollen Willkommen heissen!"
    (Bemerkung sind sehr viele, hundertrausende dabei die niemals etwas auf die Reihe bekommen selbst wenn sie schon lange in Deutschland sind. Es sind diese die auf große Macho Fresse machen und mit dem Koran wedeln, sich nicht intergrieren/anpassen können.Da ebenin ihrer eigenen Kultur nicht gelernt und als sinnvoll betrachtet.Man lebt in den Tag mit dem Hass auf andere, auf Europa, obwohl es gerade bei ihnen ohnehin nur Mord und Totschlag gibt.Eigene Verantwortung, Moral, westliche Werte, Null interesse. Bei uns im Land befehlen sie die eigene Mutter, die Schwester bis alles nach deren Regeln tickt, sie fahren am liebsten den ganzen Tag die geleasten Audi, Mercedes und BMW, holen sich die Stütze vom Amt und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Sonne, Mond und Sterne Islamversteherin Claudia Fatima Roth und ihre grünen Freunde erledigen für sie alles.
    Du deutscher Bürger.. lass dich bespucken, bestehlen, bebetteln, vergewaltigen, als Nazi bezeichnen. Wehe Du muckst auf,dann bist Du ein Rassist, auf Neumultikulti Islamopob, sogar recht ein Nazi. Deine Meinungfreiheit wird einschränkt, zensiert,sogar bereits online verfolgt!.
    Ja Leute, so weit ist es schon in unserem Land gekommen.
    Die“ traumatisierten“vor Gewalt und Krieg angeblich geflüchteten „Kulturbereicherer“ und zukünftige neue „Wirtschaftsboomer“ haben dank linksrotschwarzgrün, dank Merkel, Gauck C.Roth, Özeguz, Gabriel, Özedemir, Beck, Göhring Eckardt, Fahimi, Maas, des ganzen politischen Sumpfes und Betroffenheits- Gutmenschen inzwischen dermaßen Narrenrecht in unserem Land, als wäre das ganze Jahr großer Karneval. So wird der Bock wurde zum Gärtner gemacht. Die Angst geht um - heute gilt, nicht die Emigranten müssen sich an Regeln, Recht und Gesetze halten, sondern das deutsche Volk. Natürlich nur zum Selbstschutz,obwohl es den eigentlich in dieser Form nicht geben sollte. Dafür gibt es zukünftig noch mehr Überwachung, noch mehr Einschränkungen der Freiheit, noch mehr Regeln,noch mehr Wahnsinn. Der Schutz und die vorrangigen Rechte des eigenen Volkes, dessen bisherige Lebensweise wurde durch die jahrelange Migrationspolitik auf den Kopf gestellt. Danke- Der Fatalismus lässt grüssen.
    Erst wenn „plötzlich“ nun der große Knall wie jetzt an Silvester hochgeht - als konnte man dies nicht vorausahnen und bereits absehen, sogar davor schon längst gewarnt wurde- gibt’s den großen Aufschrei und erneut wie üblich allseitige Unwissenheit- und Unschuldsbekundungen. Es werden von den Verantwortlichen ein weiteres Mal einfach andere beschuldigt nach dem Sprichwort: „der Nagel muss reingehauen werden bis man ihn nicht mehr sieht“!

    Nicht die Lügen Bild,sondern ausländische Medien schreiben längst:Massive sexuelle Gewalt, die Flüchtlingsdebatte und dann auch noch #einearmlaenge: International sieht man nun mit Schaudern auf die Vorfälle von Köln. "Verdammt, Leute! Wo ist die Wut?"
    Selbst die "New York Times" schreibt: "Die Attacken und die Reaktionen darauf auf die Vorfälle in Köln sind eine "neue Herausforderung" für A.Merkel, deren Entscheidung, Flüchtlinge aus konfliktbeladenen Staaten aufzunehmen, im vergangenen Sommer+ Herbst 2015 die Türen für die Wellen von Migranten zu öffnen. Während die Zahl der Asylsuchenden steigt, zeichnet sich langsam die Herausforderung ab, die ihre Integration bedeuten wird. Die Kritik an Merkel, sie habe die sozialen und ökonomischen Kosten ihrer Politik nicht vorhergesehen, wird lauter." Die Nachrichtenagentur AP analysiert: "Politiker wie Angela Merkel verurteilten die Attacken, obwohl viele auch vor hastigen Schlussfolgerungen über die Täter warnten. Aber für manche Deutsche, die sich wegen der eine Million Asylsuchenden, die im vergangenen Jahr ins Land kamen, ohnehin schon unwohl fühlen, hat der Vorfall ihre Befürchtungen bestätigt." (...).
    Holla die Waldfee -

    Das unten eingestellte Video zeigt für mich eindeutig, was in Deutschland aufgrund unserer Toleranzpolitik längst Gang und Gäbe ist. Die Eskalation auf der Strasse auch nicht zufällig aus heiterem Himmel kommt. Das Video ist für mich ein Dokument wie sich vorrangig islamische Migranten ob neu oder schon länger in unserem Land gegenüber deutsche Bürgern verhalten.Mit div. Rechtfertigung sogar als Nazis betrachtet werden. (Siehe dazu auch den Textvorspann)
    Frage: bekommt jemals ein einziger Politiker solche Vorfälle zu sehen/ überhaupt mit? Früher, ja sogar bis vor ca 10 Jahren trotz vieler anderer unterschiedl. Emigranten undenkbar! Heute Rotzfrech, unglaublich.
    Wann hört dieser Wahnsinn auf?!

    7 min. Video – Dialog von 2 Muslimen gegen einen deutschen Passanten aus der Sicht von Muslimen (!) Siehe insbesondere ab 6.13 Min. die direkte verbale Drohung gegen deutsche Bürger!
    Titel: „Nazi gegen Muslim - Hass gegen die Muslime - Deine Tochter wird Kopftuch tragen!“

  54. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 17:53
    54

    Ich glaube nicht, daß die mindestens 1000, teils liest man schon über 2000, Muselmänner von (westlichen) Hintermännern an den Kölner Bahnhof geschickt wurden. Ob islamische Einpeitscher und Organisatoren darunter waren, werden wir wohl nie erfahren.

    Die reisten dahin, wo eine große kaum kontrollierte Silvesterparty stattfinden sollte, hatten teilweise sogar ihre deutschen Betreuer dabei(immerhin waren manche der Unholde erst 15) u. taten dann das, was sie immer tun, wenn sie Spaß haben wollen, wenn sie Frauen, insbesondere "ungläubige" Frauen sehen... Ob sie gezielt diese Pläne schon zuvor im Hinterkopf oder im Unterleib hatten? Vielleicht.

    Ob Moslemgruppen nur stehlen wollten oder sich (dazu)verabredeten und "Glaubensbrüder/Landmänner aus Düsseldorf, aus dem u. jenem Asylheim kommen auch - kommt doch auch dazu!", halte ich für möglich.

    Ob geplant oder nicht, Muselmänner woll(t)en einen sexuellen Profit machen u. was das sei, bestimmt der Muselmann, schreibt Allah im Koran u. den Rest formt deren allgemeine Ellenbogenkultur - das saugen die schon mit der Muttermilch auf, ebenso ihre Pflicht zur Weltmissionierung. Da brauchte es kein Startsignal, das haben die gewittert...

    Das war islamisches Rudelverhalten.

    Deutschland, nebst Inhalt(Ware Frau) gehört jetzt ihnen, Diktatorin Merkel(Letztendlich für die Muselmänner auch nur eine alte Kafir-Schlampe zum Abzocken) hat es ihnen zu Füßen gelegt. Die allah-kriegerischen Eroberer haben verstanden - sie "denken" mit ihren Bäuchen u. Schwänzen. Viel Hirn brauchen sie nicht; manche haben Hirn, dies nutzen sie auch nur für sich u. den Islam, nur ein wenig geschickter.

    DAS IST ISLAM!

  55. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 7. Januar 2016 17:58
    55

    @ Anita #49

    ...als ob die Claudia Türkenschlampe Roth ohne Personenschützer irgendwohin ginge. Im Handtäschchen soll sie sogar eine Knarre haben:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13839679/Gefaehrliche-Waffe-in-Claudia-Roths-Handtasche.html

  56. 56

    Die Türkenbraut darf eine Waffe tragen ,aber Wir Normale Frauen dürfen noch nicht mal Pfefferspay bei sich führen .
    Aber die können mich mal ,ich habe immer mein Pfeffersray dabei . Man sieht ja ,das die Polizei uns nicht schützen kann . Jede Deutsche Frau und auch die deutschen Männer müssen Waffen tragen ,wir haben amerikanische -islamische Verhältnise in Deutschland.
    Die Politiker können sich nicht mehr rausreden ,denn die werden auf unsere Kosten von Sicherheitsleuten beschützt .
    Man sieht nur noch Abschaum ,da tut der Moderator von Sat1 gut der endlich die ungeschminkte Wahrheit sagte . Vonwegen " In der Burka zur Party? "

    http://www.pi-news.net
    Es

  57. 57

    NICHT LABERN! WIR BRÄUCHEN EINEN Plan. Sofort!!!!

  58. Ministerium_der_Angst
    Donnerstag, 7. Januar 2016 21:21
    58

    > Vorwort zum Hauptartikel:

    "Es waren, so Reker, keine „Flüchtlinge“!"

    Komisch, schon am 2.-3. Jan. stand in allen Medien, dass die Polzei bei allen überprüften Verdächtigen / Verhafteten Kopien von Bescheinigungen über ihre Asylanträge gefungen hat. Ein Nicht-Flüchtling mit geregeltem Aufenthalt hats nicht nötig, Asyl zu beantragen.

    Armlängen-Reker sollte abtreten!
    - - -

    > Brief:

    "..., da sind wir nicht zuständig, das ist Sache der Bundespolizei", tränenüberströmt, völlig verängstigt und panisch traumatisiert, einfach stehen gelassen. Pfui Teufel für so viel Zivilcourage."

    Pfui daibl ja, aber ein Polizeieinsatz hat mit Zivilcourage nichts zu tun. Polizisten sind keine Zivilisten. Es war ihre berufliche Pflicht einzugreifen, für deren Erfüllung sie auch bezahlt werden. Die Zivilcourage ist im Rahmen des § 323c StGB "Unterlassene Hilfeleistung" Pflicht eines jeden Bürgers.
    - - -

    "Nichteingreifen der Polizei und die schrecklichen Vorkommnisse beklagt hatten, was denn in der Silvesternacht los gewesen sei, als wüssten sie es nicht."

    Die Polizei musste es gleich in derselben Nacht wissen - sie was ja vor dem HBf präsent!

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905

    "Alles ausgelassen, friedlich, entspannt..."
    - - -

    "Ich empfehle jedem, der in den kommenden Wochen in eine Verkehrskontrolle gerät, den Beamten die Frage zu stellen, ob sie auch in Köln, Düsseldorf, Stuttgart oder Hamburg Sylvesterdienst auf der Straße hatten und auch weggeschaut haben."

    Der beste Spruch seit Wochen! Werde ich gerne anwenden!

    = = =

    > #17
    "ES GING DEN ARABERN u. NORDAFRIKANERN UM SEX"

    Na klar, was sonst? 85% aller Zuwanderer sind ja alleinstehende junge Männer, deren Hormonhaushalt schon nach 2 Wochen außer Ordnung geraten muss - allein biologisch bedingt. Das ist ein Naturgesetz, gegen das Gesetze und Wunschvorstellungen von Merkel & Co. rein gar nichts bewirken können. Die Politiker mussten ja sehr wohl wissen, was mit der Freigabe der Immigration aus der 3. Welt auf uns zukommt, so blöd kann ja kein Mensch sein, um es nicht voraussehen zu können. Sie mussten wissen, dass sie mit dieser Spezies auch deren "Kultur" importieren werden. Und diese orientiert sich zu 99% nach dem Koran, und dort ist bekanntlich nachzulesen, dass eine Frau die Stelle irgendwo zwischen Tier und Mensch einnimmt und damit für den Mann etwa soviel Wert hat wie ein Kamel oder eine Ziege, die der Pascha genauso schlagen darf, wenn sie sich verweigert (wie der Kamel oder die Ziege).

    Die Rassenvermischung, zu der es blad zwingend kommen muss, ist von oben gewollt und somit auch die Beseitigung der Bio-Urvölker Europas.

    Das, was Merkel mit uns macht, ist VERRAT AN DARWIN (oder - wie Kreationisten sagen würden - sie pfuscht dem Schöpfer ins Handwerk). Egal ob "Darwin" oder der Schöpfer: die beidern entschieden, dass der Neger schwarz und Europäer weiß zu sein haben. Will Merkel mit ihrer willkürlichen Gewalttat nun eine neue menschliche Rasse der Mulatten u. ä. kreieren, erhebt sie sich selbst gleichermaßen über Gott und über die bisherigen Evolutionswissenschaften.

    =============================================

    @ MM: Das Wort "Ungeziefer" ist kein Schimpfwort, sondern ein SYNONYM für ALLES, was lästig ist. Steht auch im Duden und ist keineswegs vulgär. Haben Sie noch nie jemandem, der Sie mit etwas hartnäckig belästigt / genervt hatte, gesagt "Du bist 'ne Laus!"? - Es gibt also kein Grund für hysterische Löschungen meiner Ausdruckssweisen - in anderen Kommentaren auf Ihrem Blog finden Sie viel schlimmere. Vgl. #55 "Claudia Türkenschlampe Roth" - hier ist die beschimpfte sogar namentlich genannt, während mein "Ungeziefer aus aller Welt" kann niemanden persönlich beleidigen, genauso wie wenn Gabriel Demonstranten pauschal als "Pack" bezeichnet - jedem steht frei, sich davon angesprochen zu fühlen oder nicht. - Wenn Sie überarbeitet sind, nehmen Sie bitte kein Johanniskraut, ist wg. Nebenwirkungen verpönt, Hopfen- und Baldrianextrakt ist besser.

  59. 59

    "Ungeziefer aus aller Welt"

    Es kommt nicht darauf an, wie Sie das interpretieren. Sie sollten sich Gedanken machen, ob es klug ist, den Feinden Deutschlands billige Munition zu liefern.

  60. 60

    Würde mich nicht wundern wenn die Polizei in Algerien und Marokko ihre Verbecher auffordert doch nach Europa zu gehen.
    In solchen Ländern läuft das so.Früher wurden sie zusammengeschlagen oder in die Wüste transportiert-nur ist man sie damit ja nicht los.

    Also was wird ein Algerischer Dorfpolizist wohl zu einem kriminellen sagen?

    Selbst in Italien bekamen sogar früher Sizilianer und Sarden öfters einen mit dem Knüppel weil man sie dort nicht gerne hatte.

  61. Ministerium_der_Angst
    Samstag, 9. Januar 2016 19:03
    61

    Und jetzt erwarten Sie wahrscheinlich, daß ich mit Ihnen rumstreiten werde... Das sind Sie mir aber nicht wert.
    Nur 2 Dinge möchte ich dazu abschließend noch sagen:
    1. Wer ein Haar in der Suppe finden WILL, findet es immer - in JEDER Suppe. Dazu braucht man weder Sie, noch die Antifa oder den VS oder wie alle Ihre Feinde auch immer heißen mögen, denn dies galt schon immer, noch lange bevor diese Vereine überhauft erfunden wurden, nämlich seitdem es Menschen gibt.
    2. Ginge es konsequent nach Ihren Vorstellungen, dürfte dann auch kein einziges Buch von A. Pirincci verlegt / verkauft und von den alternativen Internetmedien (einschl. diesem) propagiert werden. (In diesem Zusammenhang dürfte es z. B. auch für MM ein leichtes Spiel sein, jedwede Hetze-Vorwürfe mit Berufung auf das Gleichbehandlungsprinzip abzuwehren: Solange "Mein Kampf" A. Hitlers, der dort Juden wörtlich als "Parasiten der Gesellschaft" u. ä. bezeichnet und zu deren Vernichtung praktisch aufruft, trotz sonstigen Verbots der Verbreitung des NS-Gedankengutes neu verlegt, verkauft und zitiert werden darf, darf auch dieses Blog ungeniert gegen unliebsame selbsternannte "Flüchtlinge" aus ehem. britischen und franzözischen Kolonien wettern.)