„Pegida schützt!“: Großdemo vor dem Kölner Hbf am kommenden Samstag. Schützen Sie mit!

Pegida schuetzt Demo Koeln

Wir schützen unser Land!

Wir schützen unsere Frauen und Kinder!

*

Großdemo morgen, am kommenden Samstag, in Köln

Es werden tausende Teilnehmer erwartet

Viele Redner, auch internationale.

Stargast Tommy Robinson aus London

Komme auch Du! Jeder zählt!

Zeig auch du dem Merkel-Regime: Es ist genug!

Hilf auch du schützen!

Komm auch du nach Köln!


 

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 8. Januar 2016 14:59
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutschenhass seitens Immigranten, Pegida u.a. Widerstandorganisationen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

49 Kommentare

  1. 1

    Endlich!
    Danke für dieses vorbildliche Engagement!

    Österreichischer Beitrag: Identitäre

    https://www.youtube.com/watch?v=3HO-FKZUbtg&feature=youtu.be
    Multikultis reagieren auf Köln

  2. 2

    Lasst UNS UNSER LAND wieder zurück Gewinnen!!

  3. 3

    Wahl-Umfrage aktuell:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=920172481371232&set=p.920172481371232&type=3&theater

  4. 4

    Hier http://homment.com/kriminalstatistiken2016

    ein paar Sicherungen vom leider gelöschten MESSERATTACKEN BLOG.

    Gibts eine andere Seite mit gesammelten Statistiken?

  5. 5

    Mein Beitrag zur Lage !

    Lliebe Mitbürger, Liebe Kameraden, Liebe Fans,
    leider erleben wir derzeit eine unvorstellbare neue Kriminalität in unserem Land. Leider war dies anhand der Aktuellen und der Politik in der Vergangenheit nur eine frage der Zeit bis das so weit kommt. Leider ist zu Befürchten das es noch viel Schlimmer kommen wird. Die Politik hat es soweit gebracht und die Ordnungsbehörden Versagen auf ganzer Linie weil überall gespart wurde. Man hat uns so zu sagen ins offene Messer laufen lassen. Immer mehr Details werden Bekannt und es wird klar und deutlich das uns die Politik und die Medien nur Belügen und uns die Wahrheit vorenthalten. Es passiert derzeit so viel unglaublisches das schon einige Gutmenschen und sogar Migranten die Wahrheit erkennen. Das Problem ist aber das wir alleine gelassen werden und unsere Frauen und Kinder dem Mob ausgeliefert werden. Die Politik hat uns in diese Lage gebracht und wird es eher noch verschlimmern als es zu verbessern. Was können wir dagene tun? Einfach warten bis die Täter die Integration abgeschlossen haben? Bis es Tote und noch mehr Vergewaltigte Frauen oder gar Vergewaltigte Buben wie in Wolfsburg gibt ? Köln, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt ...... das und noch mehr muß uns doch zu denken geben. Wer kann uns nun Helfen ? Niemand sag ich euch außer ! wir selbst.
    Deshalb Laßt euch gesagt sein das die einzigsten welche die Macht und die Organisation haben hier tatkräftig einzuschreiten die Fussball Fans sind. Es gibt uns zu Millionen und überall. Alle sind zu jederzeit verfügbar und könnten auch schnell Helfen. Jede Stadt und jede Region hat mehrere Vereine und wenn sich alle zusammen tun egal welche " Haß" allüren die Vereine und Fans gegene einander haben dann meine Damen und Herren dann kann man auch gezielt dagegen vor gehen. Deshalb sollte Fussball Deutschland auch für seine Heimat stehen denn das gibt es nur in unserem Land und das können und wollen wir uns nicht von Idioten die denken Sie dürfen sich das erlauben gefallen lassen. " Unsere" Frauen wie Vieh zu Jagen darf nie wieder passieren. Wenn Deutsche einer Frau oder einem Kind etwas zu Leide tun dann sind wir dafür Verantwortlich diesen zu Bestrafen. Aber wir sind nicht dafür Verantwortlich das Verbrecher, Terroristen, Kriminelle, Vergewaltiger, Betrüger etc. pp aus anderen Ländern hier her kommen und nicht den nötigen Respekt zeigen. Wenn die Ordnungsmacht das Volk nicht Beschützen kann dann muss es das Volk selbst in die Hand nehmen. Die Fussball Fans sind eine eingeschworene Gemeinschafft und trotz all den konflikten in der Szene darf nur eins zählen. Unser Fusball Deutschland und unsere Heimat. Statt gegeneinander Verbündet euch und Helf mit das zu Schützen was geschützt werden muß. Denkt immer daran das es euch und euere Lieben ebenso treffen kann. Behaltet auch in eueren Köpfen wie unser Land und unsere Städte Beschmutzt und un Veruf geraten und es überall heißt das wir unsere Menschen Schutzloß dem Mob ausliefern. Wenn nichts passiert wird das was die letzten Monate hier passiert erst der Anfang vom ende sein.

  6. 6

    @3: Tja, schön wärs wenn es so kommen würde. Aber wer geht denn bitte schön noch davon aus, dass Wahlen in Deutschland frei sind. Es wird doch auf Teufel komm raus gefälscht. Vielleicht sollte die UNO mal eine paar Wahlbeobachter nach Deutschland schicken, hier gäbs mehr zu tun als im Sudan

    MM: die einzige Frage ist: Kommen Sie nach Köln - oder lamentieren Sie hier nur? Die Zeit des Sich-Beklagend ist endgültig vorbei! Raffen Sie sich auf - und fahren Sie nach Köln. Das gilt für alle meine Leser! Bringen Sie Freunde, Nachbarn und Ihre Familie mit...

    Je mehr, desto besser. Ich werde in Köln ebenfalls reden.

  7. 7

    Hallo,
    jetzt wird es interessant: wer da noch dagegendemonstriert und Gegenreden hält, bei diesen Vorfall in Köln, der hat sie nicht mehr alle! Das sind die wirklichen Staatsfeinde. Genau hinschauen und merken!
    Die Politik ist sowieso verantwortlich ohne Ausnahmen!

  8. 8

    @ Deutscher

    Sehr guter Beitrag!

    Am Samstag wird es nicht mehr heißen:

    FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf,

    sondern:

    Köln und Düsseldorf gemeinsam gegen Merkels Berliner "Chaos-Verein"!

  9. 9

    Es lebe der Rechtsstaat!

    Es lebe die BRD, nieder mit der DDR!

    Es leben die Grenzen!

    Es lebe der freie Bürger!

    Es lebe der Souverän, das Volk!

    https://www.youtube.com/watch?v=JhzB8e9vYoY
    Offene Grenzen, Sozialstaat und Eigentum: Carlos A. Gebauer

  10. 10

    Das ist gut.

    Wir müssen sie Suppe am kochen halten. Nur so

    können wir die Heuchler und Lügner vor uns her

    treiben.

    Wie lange kann sich der Polizeipräsident von

    Köln noch halten ???

    Und die "Parteilose" ? ( vormals Grüne ) vornehm

    heuchelnde Henriette ???

    Die Bande gehört fortgejagt !!!

  11. 11

    Auferstanden aus unmoralischen Ruinen.

  12. 12

    Den Pappfiguren muß jetzt ihr Lügengebäude überm Kopf zusammenkrachen.
    Alle Kräfte aus den jahrelang unterdrückten und mißhandelten Teilen des Volkes (gemobbte Schüler, verarmte Rentner, von ihren Krankenkassen verratene Kranke, asugebeutete Mindestlohnarbeiter, Lohnsklaven aus dem Arbeitssklaven-Firmen, Alleinerziehende, hungernde Kinder, verarmte Familien, vernachlässigte Arbeitslose Deutsche, die jahrelang ohne Perspektive gedemütigt wurden.....) ALLE diese Teile des Volkes haben JETZT ihre Chance, Ihren großen Auftritt. JETZT.
    Wir holen uns unser Land wieder zurück!
    Merkel weg, Grenzen dicht, alle Fremden ohne Aufenthaltstitel RAUS!

  13. 13

    @ Klabautermann

    Der wurde schon abgesägt. Warte nur noch auf den Jäger und die Kraft.

  14. 14

    Dieselben Polizisten, die uns volljammern, wie schlimm sie von den bösen Ausländern behandelt werden, stehen mit gezogenem Gummiknüppel da und bedrohen uns, wenn wir etwas dagegen haben, daß hier noch mehr Ausländer angesiedelt werden.

    Dieselben Polizisten, die in Köln “leider auch nichts machen können”, mobilisieren auf einmal zig Streifenwagen und schubsen wehrlose Frauen umher.

    Mehr können Feiglinge eh nie; außer sich an Wehrlosen zu vergreifen.

    Der wirkliche Skandal fand gestern in Einsiedel bei Chemnitz statt.
    Da waren 400 Bullen in Kampfmontur vorhanden, um brutal gegen 80(!) friedliche Demonstranten vorzugehen.

    Noch Fragen Kienzle?
    ---------------------------------

    b>Einsiedel bei Chemnitz: Staatsmacht räumt Bürgerprotest

    Die patriotischen Bürger Einsiedels haben gestern noch einmal die Einquartierung vieler weiterer Asylforderer in ihren Ortsteil zu verhindern versucht. Gut 80 engagierte Leute fanden sich vormittags ab 10 Uhr ein, um die angekündigten Busse mit Migranten zu stoppen.

    Um 12:40 Uhr sind die Einsiedler innerhalb kürzester Zeit (ca. zehn Minuten) von einem Großaufgebot der Polizei hinweggefegt worden. Von allen Seiten – auf beiden Spuren – kamen die Einsatzfahrzeuge der Polizei auf die Protestierenden zugefahren. Überall war Blaulicht zu sehen. Auf jedem freien Parkplatz im Dorf stand ein Polizeifahrzeug. Es wurde so gut wie jeder Pkw von der Polizei angehalten und die darin sitzenden Personen kontrolliert.

    Die Polizisten – behelmt und in voller Montur – sprangen aus ihren teilweise fahrenden Autos heraus und räumten die Zufahrtswege ohne jegliche Vorwarnung! Bei diesem Großeinsatz kam es zu mehreren Körperverletzungsdelikten seitens einiger Polizeikräfte gegen die Teilnehmer der friedlichen Blockade. Es folgten ungerechtfertigte Strafanzeigen der Ordnungskräfte gegen Einsiedler Bürger, die spätestens vor objektiven Richtern scheitern dürften, sollte die Staatsanwaltschaften diese nicht vorher einstellen. Dennoch muss man ehrlicherweise feststellen: Mit solch einem – zumindest in Teilen brachialen – Vorgehen hatten die Demonstranten nicht gerechnet. Aufgrund dessen konnten die ankommenden fünf Busse nicht aufgehalten und somit die Belegung des ehemaligen Pionierlagers mit weiteren knapp 170 Asylforderern nicht verhindert werden. Die Busse waren – soweit wir es erkennen konnten – überwiegend mit Familien, jedoch nicht bis zum letzten Platz besetzt.

    In Anspielung auf die deutschlandweit bekannte Idioten-Aussage der Oberbürgermeisterin von Köln, Henriette Reker, wurde von einem Teilnehmer des Protestes gegenüber der Polizei „eine Armlänge Abstand“ gefordert. Diese harmlose – satirische Einlage – wurde offenbar bewusst (aus politischer Motivation heraus) als „Hitlergruß“ (v)erklärt und mit einer Strafanzeige quittiert. Man könnte das jedoch auch als Beweis dafür sehen, dass der von Frau Reker geäußerte „Eine-Armlänge-Abstand“-Schwachsinn eben nicht schützend wirken muss…

    Fazit: Der Ausnahmezustand im Chemnitzer Ortsteil Einsiedel macht uns betroffen. Der heutige Tag war kein Ruhmesblatt für die Demokratie. Die Staatsmacht hat die 80 Bürger mit mehr als 400 Polizeikräften überrannt und ist zum Teil mit völlig unverhältnismäßiger Härte gegen diese vorgegangen. Wir hatten keine Chance! Unser Ziel haben wir heute leider nicht erreicht!

    Das Video dazu:
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/01/08/polizisten-in-sachsen-sind-volksverraeter/

    Quelle:
    http://www.pi-news.net/2016/01/einsiedel-staatsmacht-raeumt-buergerprotest/

  15. 15

    Gerade eben habe ich einem Freund von mir, der in Köln wohnt, auf seinem AB gesprochen, er solle bitte doch zu dieser Demonstration in Köln kommen und Flagge zeigen.

  16. 16

    Ohne hier jemandem auf den Schlips treten zu wollen, aber: Wenn man auch heute wieder rausgeht, sich dieses unkultivierte, seltd_mliche deutsche Kleinbürgervolk anschaut, das außer Fressen, Saufen und B_ckmist daherreden nichts, aber auch gar nichts im Schädel hat, dann kann man über den allgemeinen Geisteszustand dieses Landes nur noch den Kopf schütteln!

    Gestern Paris, heute Köln und morgen vielleicht schon vor Eurer Haustüre: Trotzdem scheint es den allermeisten Menschen dieses Landes immer noch nicht weh genug zu tun! Hauptsache, der Ball rollt und es gibt genug Bier zu saufen!

    Deshalb kommt morgen in strömenden Scharen und setzt ein klares Ausrufezeichen: 20.000 bis 25.000 Besucher wären eine echte Hausnummer! Das Rheinland und das Ruhrgebiet sind groß genug, um sowas zu stemmen! Keine Ausreden mehr, das Auto kann auch noch in der nächsten Woche, gewaschen werden, im Fernsehen kommt eh nix gescheites! Zeigt den Spinnnern in Berlin und Euren verblendet-verblödeten Landsleuten was Sache ist! Genug ist genug, wir sind das Volk! 25tsd. morgen nach Köln!!!

  17. 17

    Ja ,bine #14
    diese Polizisten sind Rechtsbrecher und Volksverräter . Denn sie haben gegen das Recht verstoßen in dem Sie den Illegalen geholfen haben . Genauso wie die Flüchtlinghelfer und wie Merkels Regime betreiben sie Schlepperei von Illegalen .

    Hier in Köln versuchen die Polizisten aus dem Maulkorb verauszukommen und sagen endlich die Wahrheit über die Zustände und im Osten begehen die Polizisten Straftaten .

  18. 18

    Ich hoffe im Interesse des Landes, dass Köln in der Lage ist ein Zeichen zu setzen.
    Es kann doch nicht so schwer sein!
    Die Ossis machen es doch jede Woche vor. Würde Köln
    als westdeutsche Metropole >20 000 auf die Strasse bringen, dann bekommt die politische Mischpoke Brechanfälle.

  19. 19

    Klabautermann #10

    ich habe es gerade izu einem anderen Beitrag von MM geschrieben, dass unser Polizeipräsident Albers (Köln) gehen muss. Doch das reicht nicht. Er muss als Schuldiger herhalten. Reker hätte niemals gewählt werden dürfen. Nur ist die Masse, die gehen müsste ja riesig und es wird nichts nützen, dass Albers gehen muss.

  20. 20

    In Köln standen 143 Polizeikräfte (70 Bundespolizisten im Gebäude) gut über 1000, offensichtlich gut organisiert agierenden "eingeladenen Fachkräften" gegenüber - der Bitte um Unterstützung wurde nicht entsprochen (zumal ein Großteil der für den Hbf zuständigen Bundespolizei an der Grenze zu D weitere eingeladene Gäste ... zu den Komfort-Bussen geleitet).
    Es war demnach gar nicht möglich - und wohl auch nicht gewollt das die Polizei entsprechend einschreiten, helfen und Verhaftungen vornehmen kann. Es gab die Polizisten die den Medien die Einsatz-Protokolle zukommen ließen, sie wehrten sich gegen die Lügen und gegen die offensichtliche, perfide Falle die - den Opfern - und ihnen gestellt wurde.
    Es galt doch erhöhte Terrorgefahr in ganz D - UND NIEMAND FRAGT SICH WIE SO WIDERLICHE SZENEN WIE IN KÖLN, HAMBURG USW. GESCHEHEN KONNTEN ?! Mit am Hbf-Köln gerade mal 143 Polizeikräften an einem so neuralgischen Punkt wie den Hbf !? Allüberall zudem Kameras - die an so einem Tag angeschaltet gehört hätten (wenn sie das nicht sogar - inoffiziell (!) waren ...).

    In Chemnitz dann hingegen 400 Polizeikräfte gegen 80 - widerwillige - Bürger ... ...

    Merkelt ihr was ?

  21. 21

    Albers ist das Bauernopfer.

    Jägers müßte auf jeden Fall verschwinden, er ist mit großem Abstand der Hauptverantwortliche.
    Albers hat auch jede Menge Dreck am Stecken, gegen Pro Köln hat er vor Jahren zum Halali aufgerufen.
    Widerliche Miststücke!!!

  22. 22

    "Offener Brief an Polizistinnen und Polizisten nach der Horrornacht von Köln" - hier:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/01/08/koelner-polizisten-ihr-wart-mutig-aber-die-politiker-verarschen-euch

    Wir müssen die Polizisten auf "unsere Seite" ziehen und über die Verbrechen der PO-litiker und ihrer "Vorgesetzten" aufklären - das ist die richtige Strategie!

    Auch Rekers, Jäger und Merkel müssen als die Verantwortlichen für das furchtbare Pogrom von Ausländern an unseren deutschen Frauen und Kindern SOFORT aus dem Verkehr gezogen werden! Der slowakische Präsident will die Vorfälle bereits auf die Tagesordnung der EU setzen. Der europaweite Widerstand gegen die Verbrechen der Zonenwachtel formiert sich!

  23. 23

    Pariotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes
    Sind auch Italiäner ,Spanier ,Griechen ,Engländer ,Belgier ,Niederländer, Russen ,Thais ,Chinesen ,Japaner usw . dabei ,alle die Nichtmosleme die in Deutschland ein Zuhause bekommen haben?????Die könnten doch Seite an Seite mit uns Deutsche gegen die Islamisierung - gegen diese Volksverräter auf die Strasse gehen ? Denn wenn die Islamen ihren TagX haben ,werden die genauso geköpft und erschossen wie Wir Deutsche .Oder sie fliehen in ihre Herkunftsländer zurück . Nur mal so eine Frage .....

  24. 24

    Zur Silvesternacht in Köln,die Illegalen wurden von Fluchtlingshelfer begleitet ,wo waren die ?Die Illegalen haben noch Begrüßungsgeschenke bekommen ,Bären .

  25. 25

    Eben lese ich das die NPD sich der Pegida-Demo anschließen wird/mag ...
    Das halte ich - unvoreingenommen gegenüber der NPD - aus diversen Gründen für nicht förderlich.

    Interessant wird es sein zu sehen wie sich die Polizeikräfte zeigen/verhalten/aufteilen und vor allem wie viele eingesetzt werden !
    In der (Terror-Warnung geschwängerten Sylvesternacht waren es jedenfalls leichtsinnig (!) wenige), was ja die vielen Opfer dieses speziellen Terrors erst möglich machte.

    Ich kann ja all den Zorn verstehen der sich mittlerweile seine Bahn bricht, sehe aber auch die Gefahr das dieser in die falsche Bahn geLINKT werden könnte - und somit gerade denen in die Pläne spielt die sich die Hände reiben würden wenn es zu gewalttätigen Szenen käme. Daher eine BITTE :
    Egal wie von Seiten der Gegen-Demo provoziert werden wird - GEHT EINFACH WEITER NUR "SPAZIEREN" !!!
    Lasst euch nicht auf verbale - oder gar körperliche Auseinandersetzungen ein !
    Und so sehr man die "Verhaltensregeln für Frauen " dieser OBin auch unsinnig findet (Karneval z.B eine Armlänge Abstand ... ) - in (s)einer Gruppe ist man tatsächlich sicherer - je größer, desto besser.

    Wie man damit "durchkommt" haben uns ja gerade die "Grapscher-Gruppen" dieser unseligen Sylvster-Nacht gezeigt - lernen wir daraus zu unseren Gunsten.

    Möge dieser Tag zeigen das viele, viele Menschen zusammenstehen und Berlin, Brüssel und weiter ... - zeigen wo "der Bartel seinen Most holt".

    Bis glichens !

  26. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 1:35
    26

    @ MM

    MIT WELCHEM RECHT, HERR MM, VERNICHTEN SIE KOSTBARE ZEIT AUS MEINEM LEBEN???

    JETZT IST ALSO DER ARTIKEL MIT DEM IRRTÜMLICHEN VIDEO WEG

    KORREKTUR HÄTTE DOCH GENÜGT!

    ABER VIELE STUNDEN MEINER ARBEIT, WO ICH ÜBERGRIFFE

    VON MUSELMÄNNERN DOKUMENTIERTE BZW. SAMMELTE AUCH WEG!

    DAS IST NICHT FAIR, DAS IST SCHEISSE!

    UND DAHER WIRD ES NIE WAS MIT EINEM RECHTEN AUFSTAND,

    WENN SO MIT SYMPATHISANTEN UMGESPRUNGEN WIRD,

    ALS SEIEN WIR DEVOTE ANHÄNGSEL!!!

    UND TSCHÜSS!

    +++++++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++++++

    DIES IST MEIN LETZTER AKT IN DIESEM LAUSIGEN BLOG:

    Flüchtlinge
    SPD-Ratsherr: Integration arabischer Flüchtlinge scheitert
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/der-essener-norden-schafft-das-nicht-id11442282.html

    Anti-Merkel-Banner an A40-Brücken in Essen und Mülheim
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/anti-merkel-banner-an-a40-bruecken-in-essen-und-muelheim-id11443452.html

    ++++++++++++++++++++

    EINMAL MUSLIMA, IMMER MUSLIMA, OB LESBE ODER DEVOTES WEIB:

    TAZ-Lesbe Hengameh Yaghoobifarah
    https://queervanity.files.wordpress.com/2015/09/dsc_0189.jpg?w=980&h=980&crop=1
    NIMMT MUSELMÄNNER IN SCHUTZ:

    [Hengameh Yaghoobifarah kam 1991 als Middle-Eastern Nordlicht in Kiel zur Welt, durchlebte ihre Jugend obligatorisch mit melancholisch-aversiver Haltung in einer niedersächsischen Kleinstadt und machte nach dem Abi mal was ganz Exotisches: einen Bachelor in Medienkulturwissenschaften und Skandinavistik an der Uni Freiburg. Land und Leute enttäuschten ihre hohen Erwartungen, sodass sie für ein Semester nach Linköping (Schweden) ausweichte, ein an.schläge-Praktikum in Wien dranhing und dem Gefühl während ihres Praktikums in der Berliner taz-Redaktion traute. So ist Berlin seit April 2014 ihre Wahlheimat, wo sie weiterhin als freie Autorin, Bloggerin, Aktivistin und in der Online-Redaktion des Missy Magazines tätig ist. Ihre Hobbys sind Misandrie, Reverse Racism, Popkultur, Internet, Mode, Katzen, Essen, Freund_innenschaften und Crafting. Darüber schreibt sie auch auf ihren Blogs Tea-Riffic und Queer Vanity.]

    ""Zu den Tätern hingegen liegen kaum Informationen vor. Männlich und „nordafrikanisch“ sollen sie gewesen sein, wohl auch betrunken. Wie viele es nun genau waren, steht nicht fest. Die Polizei sagt, es könnten drei oder 20 sein, einige Zeitungen bluffen von 1.000 geflüchteten Männern.

    Ob einer der Täter einen Fluchthintergrund hat, wissen wir genauso wenig wie ihre Herkunft (oder, je nach dem, dem ihrer Eltern). Nur eines waren sie sicher nicht: blond, blauäugig, weiß...

    Hätte Birgit Kelle am Montag nach der Tat einen empörten Kommentar über die Geschehnisse geschrieben, wenn die Täter weiß wären? Wäre die Medienberichterstattung so üppig, wenn in der Vergangenheit jedes Ereignis, bei dem die Gewaltquoten hoch sind, genauso viel Beachtung gefunden hätte?

    Beim Oktoberfest schätzt man die Dunkelziffer der Vergewaltigungen pro Jahr auf 200 – und da ist alles, was unter sexueller Belästigung gefasst wird, noch nicht einbegriffen.

    Wäre die Zahl der Anzeigen so hoch angestiegen, wenn die mediale Aufmerksamkeit so gering geblieben wäre, wie es in Vergangenheit an Silvester, Oktoberfest, Karneval oder Herrentag der Fall war? Auch hier lässt sich nur vermuten, erfahrungsgemäß wäre es aber still um die Betroffenheit der Frauen gewesen. Erfahrungsgemäß hätte man den Frauen nicht geglaubt, ihnen gesagt, sie müssen im angeheiterten Zustand einfach, ja, was? Unaufmerksam gewesen sein? „Falsche Signale“ ausgesendet haben? Sich etwas eingebildet haben?

    Ohne die Statistik der Angriffe in vorherigen Jahren lässt sich nur schwer festmachen, ob es sich um eine „neue Dimension der Kriminalität“ handelt. Fest steht: Organsierter Raub in Menschenmassen – ob an Touri-Hotspots, in Clubs oder an Silvester – ist genau so ein altes Phänomen wie die Zahl sexualisierter Übergriffe zu jenen Gelegenheiten. Ob am Tag der Deutschen Einheit am Brandenburger Tor, beim Headliner von Rock am Ring oder in den Zeltlagern der Occupy-Aktivist_innen: Männer, Alkohol und übersichtliche Menschengruppen waren schon immer eine Höllenkombination...

    Ginge es nicht um die Reproduktion des rassistischen Bilds der unschuldigen, weißen Frau, die vor dem aggressiven, muslimischen Mann geschützt werden muss, würden diese Vorfälle kaum viral gehen...

    Furcht vor der „Maskulinisierung des Straßenbilds“ ist hier Synonym für die Forderung nach einem Aufnahmestopp für männliche Asylbewerber...

    Es sind nicht männliche Geflüchtete, die Vergewaltigungskultur aufrecht erhalten, sondern die sehr selektive Anhörung der Betroffenen...""
    http://www.taz.de/!5263311/

    DIESES ISLAMISCHE LESBEN-TAZ-SCHWEIN EINFACH ZU IHREN

    GELIEBTEN MUSELMÄNNERN NACH ISLAMIEN AUSSCHAFFEN,

    DORT KANN SIE DEN DANK FÜR IHREN KAMPF GEGEN KUFFAR ABHOLEN 😛

  27. 27

    @ Anita

    Betreuen beinhaltet auch Informationen zu geben 😉
    Das konnte man an den Grenzen sehen wo "Betreuer" bzw. Begleiter Tipps gaben wie der Zaun niedergerungen (Medien-"Betreut" ) werden kann und auch auf den vielen Forderungs- Plakaten/Pappen usw. deutlich erkennen.

    Mitnichten habe ich etwas dagegen wenn Frauen, KIndern und Alten geholfen, vorübergehend Schutz gegeben wird wenn dies nötig wird - Männer sollten hingegen "ihren Mann" stehen und verteidigen was ihnen wichtig ist, wozu auch das Heimatland gehört in dem Frau/Kind(er) und die Alten innert ihrer teils Jahrtausenden gebildeten Wurzeln/Kulturen.
    Im Grunde entzieht man den Herkunftsländern die dringliche Substanz um je wieder auf eigene Beine zu kommen - was das Ganze noch perfider macht !

    Was willkürlich, bewusst und mit gnadenloser Planung an Grenzen gesetzt wurde generierte doch erst die kulturellen, ethnischen "Konflikte" die wir im Heute erleben - es gab sie aber schon "ewig".
    Genauso willkürlich, bewusst und gnadenlos geplant eben nach nun über 70 Jahren - vermeintlichem Frieden - eben Europa - derzeit speziell D und damit die "EU" mal wieder in der Rotation der Welt-Eroberer".

    Im Grunde ist es es ganz einfach :

    Aufbauen lassen, zerstören, wieder aufbauen lassen, wieder zerstören usw ...
    Bei der Zerstörung verdient die Rüstungs-Waffen-Industrie, beim Aufbau die Hoch/Tiefbau-Industrie - um es stark vereinfacht darzulegen.

    Nun kann man im heutigen Europa mit der "Migrationswaffe" weit mehr Schaden anrichten als mit bisher zwei "angerichteten" WKs.

    Man überflutet Europa (Teil EU) und lässt sich "das Pack" gegenseitig die Köpfe einschlagen : das uralte "Teile und Herrsche-Prinzip".
    Angesichts der heutigen Geo-politischen Lage wie auch der globalen Finanz-Vernetzungen und den daraus resultierenden "Schieflagen" kann ein gegenseitiges Abschlachten der Sozial-Kassen-Abhängigen ... doch nur von Vorteil sein.
    DAZU holt man die "Fachkräfte" gezielt nach D ! Da D als "der Motor der "EU" eingerichtet/ instrumentalisiert wurde dürfte klar sein was passiert wenn dieser Motor nicht mehr läuft ...
    Wer das verstanden hat und seine Schlüsse daraus zieht weiß gegen wen er agieren muss - Tipp : es ist nicht der "eingeladene Gast" sondern die Einladung schreibenden "Gastgeber " mit Sitz in Berlin und Brüssel und weiter ...

    Wer sich als Gast in meinem Haus nicht benimmt muss gehen - es sei denn ich will ganz gezielt einen Eklat und mich an der Prügelei ergötzen - klingt pervers, ist es auch !
    Aber so funktioniert "Politik" - das schmutzigste "Geschäft" seid ewigen Zeiten.

    PS.: Nur gut das der "Papa" in Rom - "natürlich" völlig "unpolitisch" düstere Zeiten ankündigt ...
    Da stellen wir uns dann mal flugs drauf ein - denn wenn religiöse Konflikte mit politischen oder finanziellen Interessen zusammenfallen wird wahrlich verdammt finster !!!

  28. 28

    @ Bernhard(ine) von Klärwo

    Niemand hat Sie doch gezwungen auf diesem "lausigen Blog" ihre wertvolle Zeit zu "verschwenden".
    SIE entscheiden was Sie wann, wo tun - oder auch lassen - bisher war Ihnen dieser Blog offensichtlich lieb und wert ...

    Was IMMER bedacht werden muss wenn man im Netz unterwegs ist, ist die Tatsache das JEDER Kritik ausübender/zulassender Blog/Forum-Betreiber für das was eingetragen wird zur Verantwortung gezogen wird.
    Und da werden die Grenzen immer enger und enger gezogen !

    Es geht nun mal nicht alles was man sich wünscht - das würden Sie sehr schnell erkennen wenn Sie einen eigenen Blog durch die derzeitigen Sturm-Wellen führen würden.

    NIX für Ungut ! - aber nicht selten hilft es sich in die Situation des Gegenüber zu denken.

    In diesem Sinne ... - nicht der "kleinliche" Streit eint - sondern der Blick auf das Ziel !
    (So argumentieren ja auch die NWO-Verfechter, allerdings "wünschen" die sich Menschen mit einem IQ von knapp 90 ... ).

    Dagegen geht es doch letztendlich !
    Was gerade dem Volk der Dichter und DENKER (!) vorrangig gelten sollte.

  29. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 4:01
    29

    @ Jule #28

    ICH LASSE MICH DOCH NICHT FÜR EINE "GUTE SACHE"

    ZUM DEVOTEN SKLAVEN MACHEN,

    DER ZU ALLEM DIE SCHNAUZE ZU HALTEN HABE!

    DAS FORDERN DIE LINKEN HERRSCHER SCHON GENUG VON UNS:

    AUCH FÜR EINE "GUTE SACHE"!!!

    Auch nicht für DIE beste Sache der Welt, was immer das sein mag, darf mich jemals einer/eine Initiative/ein Verein völlig besitzen.

    Und wenn ein Artikel getilgt wird u. mit ihm alle Kommentare, also Arbeit u. Lebenszeit der Kommentatoren ist das keine Risiko, das ich gefälligst einzugehen habe.

    Ein Führer(z.B. ein Pegida-Fritze pfeift), das Volk(seine Anhänger) folgt - nicht mit mir!

    Und noch der ganze moralische Druck, daß wir jetzt gefälligst auf die Straße sollten, ansonsten seien wir mitschuldig u. Handlanger Merkels.

    Also das kenne ich viel zu gut! Die Maoisten der der frühen 1970er hatten auch solche Erpressungssätze ständig auf den Lippen.

    Die Grünen, Umweltschützer, Green Peace, Amnesty, Anti-Atomkraftbewegung u. Friedensbewegung genauso: dauernd Drohungen, Erpressungen, Appelle an Gewissen usw., schlimmer als die Kirche!

    Fehlt nur noch, die Drohung mit dem Gulag, diesmal dem rechten Gulag. Muslime drohen mit der Hölle. Im Endergebnis kein Unterschied: gefügig machen, den individuellen Willen brechen!

    ++++++++++++

    ERGÄNZUNG zu #26 ISLAMISCHE TAZ-LESBE VERBÜNDET SICH MIT MUSLEMÄNNERN:

    ""Sexuelle Übergriffe

    Lügenzahl vom Oktoberfest

    Im Netz kursiert eine Zahl, die das Geschehen an Silvester in Köln relativieren soll:

    die vermeintliche Dunkelziffer von Vergewaltigungen auf dem Oktoberfest. Man hört sie auch bei ARD und ZDF. Wieso überprüft das dort keiner?
    08.01.2016, von Rainer Meyer

    Gottfried Schicht von der Pressestelle des Polizeipräsidiums München verneint. Er verneint deutlich. Er verneint, was seit Tagen im Zusammenhang mit den gewalttätigen Übergriffen von Köln im Netz verbreitet wird: Dass es auf dem Oktoberfest jedes Jahr zehn Vergewaltigungen gäbe, und die Dunkelziffer bei zweihundert Taten liege.

    Das Netz hat die Zahlen aus einem Artikel der „taz“ des Jahres 2009, der keine Quellen angibt, und nicht aus der Statistik der Polizei.

    2008 kam es den Behörden zufolge zu vier Vergewaltigungen, 2009 zu sechs, vorletztes Jahr zu zwei und dieses Jahr zum Glück nur zu einer versuchten Tat. Nein, sagt Schicht, das könne er wirklich ausschließen, die Zahlen zehn und zweihundert seien definitiv falsch...""
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html

  30. Lionheart's Ghost
    Samstag, 9. Januar 2016 6:15
    30

  31. Lionheart's Ghost
    Samstag, 9. Januar 2016 6:44
    31

    "Raubüberfälle und Diebstahl: Experte: Clan-Mitglieder werben Flüchtlinge für kriminelle Machenschaften an"
    http://www.focus.de/politik/deutschland/raubueberfaelle-und-diebstahl-experte-clan-mitglieder-werben-fluechtlinge-fuer-kriminelle-machenschaften-an_id_5198599.html

    "Offenbar versuchen kriminelle Clans immer häufiger, Flüchtlinge für Raubüberfälle oder Diebstähle zu gewinnen. Diese Einschätzung äußerte Sebastian Fiedler, NRW-Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter“, nach den Vorfällen in der Silvesternacht gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“.

    Den Clans wird vorgeworfen, in Raubüberfälle, Rauschgifthandel, Trick- und Taschendiebstahl verstrickt zu sein. Über direkte Ansprache oder über soziale Netzwerke versuchen sie zunehmend, Flüchtlinge für diese Aktivitäten zu gewinnen, sagte Fiedler der Zeitung.

    Clan-Mitglieder suchen in Flüchtlingsheimen den direkten Kontakt. Das betrifft ausschließlich Wirtschaftsflüchtlinge, hauptsächlich aus dem nordafrikanischen Raum“. Das heißt aus Algerien, Tunesien oder Marokko.

    „Da bilden sich klassische Subkulturen heran. Das drückt sich vor allem darin aus, dass hiesige Rechts- und Ordnungssysteme nicht anerkannt werden“, wird Fiedler von „Bild“ zitiert. Der Kriminalist plädiere deshalb für Videoüberwachung in Asylunterkünften."

    Videoüberwachung? SEHR GUTER Vorschlag der POLIZEI. DANKE, das muss gemacht werden. Desweiteren sollten Ausgangssperren für diese Asylbetrüger angeordnet werden. Am besten völlige Abrieglung der INVASOREN-Kasernen so daß Keiner von Denen mehr rauskommt und somit auf unsere Bevölkerung losgehen kann. Und dann so nach und nach ALLE ABSCHIEBEN.

    Das macht übrigens ein Organismus ähnlich. Er schließt eingedrungene gefährliche Schmarotzer ( Viren, Bakterien, u.ä. ) in Immunkomplexen ein.

  32. 32

    Der Blog hatte gestern Schwierigkeiten .Kommentare von mir kamen nicht durch . Jetzt war ich sofort drin . Niente nix ging

  33. 33

    Wenn die NPD mit geht ,habe ich auch Bedenken ,da die NPD von V-Männern (Volksverräter)durchtränkt ist .
    Und die werden versuchen Ärger zumachen .......Reker hat ja auch bei dem Spiel mitgemacht,denn sie wurde ja auch GeV-Mannichelt . Warum hält Ralf Jäger die Akten als Geheimsache,wenn nichts davon wahr ist ?
    Lügen ,Lügen ,nur um unser Volk mundtot zumachen . Was sind die Politiker/innen für Halunken/Verbrecher/Rechtsbrecher .
    Merkel will in die UN und da ist ihr jedes Mittel recht -Keine Obergrenze- Islamisierung Deutschland und Europa !
    Merkel lügt wenn sie den Mund aufmacht ,vonwegen sie will abschieben . Das geht doch schon viele Jahre so .
    Soviel Verrat gab es noch nie in der Deutschen und Europäischen Geschichte .

    Bei der Gegendemostration ist Wölke in der ersten Reihe mit der Antifa ( die ja ,auch Zur Vergewaltigung an Deutschen Frauen aufgerufen haben ) , Verdi und bestimmt sind die Vertreter der Arsch huh-Zäng useinander dabei ! Die müssen sich schämen ,mit Vergewaltiger Aufrufer an Deutschen Frauen in einer Reihe zustehen . Besonders die Kirchenvertreter.......+++++++++
    Der Polizeisprecher sagte im Stadtanzünder : "Es können durch aus auch wieder Leute aus dem Hooligan- Milieu auftauchen ".Das werde man beobachten . Zahlenmäßig sei die Polizei aber" gut aufgestellt "heißt es ." Wir bereiten uns intensiv auf den Einsatz vor und führen Kooperationsgespräche mit den Versammlungsanmelder .

    Jetzt muß die Polizei zeigen auf wessen Seite sie steht ,auf die Antifa die Zur Verwaltigungen an Deutschen Frauen aufgerufen haben-Antideutsche ? Oder für das Deutsche Volk ,das es zu schützen gilt ,so stehts im Grundgesetz und sie einen Eid geleistet haben .
    Die Gegendemo ist für die Islamisierung Deutschland und Europa - Wölke hatte schonmal die Lichter vom Kölner Dom ausgemacht gegen die Ködiga .Also Für die Islamisierung Europa .
    Der Papst ist ja für den ChristIslam ,hat einem Moslems die Füsse gewaschen und sie geküßt ,das sagt doch alles für den Verrat an ihren Schäfchen .

  34. 34

    """ Moslems brüsten sich mit Gruppenvergwaltigung """

    https://www.facebook.com/SingenKeinAsylheim/videos/1659594377631012/

    Oder auf : http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  35. 35

    Ich als Frau finde keine Worte mehr .
    Das haben wir alles der Politik in Deutschland zuverdanken .

  36. 36

    Wer Zorn auf die Bundesregierung hat, und das haben hier fast alle, kann ihn einmal bei Gott abgeben. Selbst David hat das in Ps 35, 4-6 bei seinen Feinden getan:

    Schimpf und Schande über alle, die mir ans Leben wollen! Zurückweichen müssen sie und sich schämen, alle, die Böses gegen mich planen! Sie sollen zerstieben wie Spreu im Wind, wenn der Engel des Herrn sie davontreibt. Ihr Weg soll dunkel und schlüpfrig sein, wenn der Engel des Herrn ihnen nachjagt.

    Ich hoffe, aber dass unsere Regierung noch zur Einsicht kommt.

  37. 37

    "Scheiß Christen": Randalierende Muslime stürmen in Mönchengladbach eine Kirche am Heiligen Abend

    https://www.unzensuriert.at/content/0019620-Scheiss-Christen-Randalierende-Muslime-stuermen-Moenchengladbach-eine-Kirche#comment-100389

  38. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 10:46
    38

    Tommy Robinson? Ist das nicht jener Überläufer???

    Ich dachte, Robinson sei zur linken Reaktion konvertiert!!!

    Soll nicht sogar die NPD dabei sein? Igitt, NPD, diese Iran- u. "Palästinenser"-Araber-Drecksbuhle!

    Krawallige, prügelnden Hoologans, total von Türken- u. Kurdenschlägern durchmischt sind auch da. Krimineller Abschaum, der Polizisten halbtot tritt!

    Seid Ihr wahnsinnig geworden, aus der braunen u. kriminellen Gosse zu saufen?

    Wie wollt Ihr damit einen anständigen Deutschen hinterm Ofen vorlocken?

  39. 39

    @ bernard von Klarwo Nr. 38
    Da haben Sie Recht, die "Konservativen" müssen sich
    genau überlegen, mit wem sie sich einlassen, es geht
    schließlich darum, die Bevölkerungsmehrheit hinter
    sich zu bringen.
    Ich bin damals extra zum Widerstand Ost/West nach
    Frankfurt gefahren, in meiner Verwandschaft wurde ich entsetzt angeschaut " Was, Du hast gegen Flüchtlinge demonstriert ?!"
    Pegida hat in Westdeutschland einen ganz schlechten
    Ruf, wir brauchen angesehene Leute, die den Normal-
    bürger hinter sich bringen und keine dubiosen
    Gestalten wie Bachmann.
    Trotzdem ärgere ich mich schwarz, dass ich für die
    Köln-Demo wegen Verpflichtung verhindert bin, ich
    wäre auf jeden Fall hingefahren, zumindest auch um
    mir eine eingene Meinung zu bilden.

  40. 40

    @38

    TOP!

  41. 41

    DAS GIBT DEN NÄCHSTEN SKANDAL wegen der Polizei!! Es erinnert auch an das Ende der DDR, als die Stasi-Macker in die Protestmenge stürmten!!
    ————————————————————————————

    1. Es riecht danach, daß bei den Hools Provokateure (was muß man sich bei Pegida vermummen, Alkohol saufen, Bierflaschen mit sich führen, Böller zünden??!) eingeschleust sind, warum kann die Demo-Leitung das nicht verhindern?? Eventuell sitzen sogar bei der Demo-Leitung Agenten!! Bei Worchs Demos (DIe Rechte) herrscht immer striktes Alkohol-Verbot!!

    2. Das Verhalten der Polizei (schon der aggresive, scharfe Ton per Lautsprecher!) erscheint übermäßig hart; wann haben die schon mal wegen Vermummung bei der Antifa eingegriffen oder gar deswegen eine Demo gestoppt?

    3. Das ganze erscheint so von oben angeordnet, um den patriotischen Widerstand zu desavouieren und zu brechen!!

    PS.
    Und wer hat die befehlenden Politiker (SPD-GRÜN usw.) in Düsseldorf und Köln an die Macht gebracht: Keine 4.000, sondern der BRD-Wähler!! Und die Nichtwähler!!

    In Frankfurt wurden bei den Anti-Pegida-Krawallen auch Böller und Flaschen geworfen, aber da wurde gar nichts aufgelöst!!

    Subjektives Empfinden: Der scharfe Ton aus dem Polizei-Wagen macht Assoziationen zu NS und DDR !!!

  42. 42

    Eine wahre Heldentat der deutschen Polizei.

    Sofern man diese noch so nennen darf.

    Diesen Einsatz hätte ich mir am Silvester Abend

    und am Neujahrs - Morgen auch gewünscht.

    Wahrscheinlich hatten die kein Wasser.

    Hä Hä Hä

  43. 43

    PEGIDA Köln am 09. Januar 2016.
    Videoausschnitt:

  44. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 19:25
    44

    PEGIDA - SCHÖN BLÖD DIE NPD UND HOOLS MITZUNEHMEN!

    Wie oft berichtete ich schon, daß wenn die Maoisten in Berlin den Schwarzen Block(Antifa, Anarchos u. Spontis) zu Demos mitnahmen, es Senge von der Polizei gab, die Demo aufgelöst wurde, weil der SB immer Scheixxe baute. Demoverbot manchmal schon nach 5 Min. Demomarsch. Daher nahmen die Maoisten möglichst selten bzw. immer seltener den SB mit.

    Statt paar Hundert NPD-ler u. Hools mitzunehmen, nur damit man einige Teilnehmer mehr herumzeigen kann, lieber klein, aber fein bleiben, um mit der Zeit Tausende anständige Bürger dabei zu haben.

  45. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 19:32
    45

    Und noch was:
    Konzentriert Eure Kraft mehr auf die Unterwanderung der Institutionen(Parteien, Ämter, Schulen, Vereine, Kirchen, Medien, Justiz, Polizei, Bundeswehr usw.). Das macht(e) die Linken u. Muselmanen erst wirklich erfolgreich u. nicht irgendwelche Anti-AKW-Demos oder Friedensmärsche.

  46. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Samstag, 9. Januar 2016 19:44
    46

    Bin seit einer Stunde aus Köln zurück.
    Auf der Rückfahrt geilte sich WDR2 aus dem Autoradio auf: Rechtsextremisten, gewaltbereit..usw.

    Ich stand ziemlich hinten, wo die Akkustik sehr schlecht war.
    Ja, es waren wohl einige NPDler und Hools dabei, aber eben auch sehr viele bürgerliche Leute.
    Ich hörte wie Dominik Roeseler laut rief: keine Flaschen, kein Alkohol.

    Ich bitte um Aufklärung folgender Fragen:
    - wieso kam es zu der kurzfristigen Umlegung der Kundgebung vom HBf-Vorplatz auf den Breslauer Platz?
    - was war mit den Böllern und dem Flaschenwerfen?
    Wir wurden von der Polizei aufgefordert, uns räumlich zu distanzieren. Das taten auch alle und gingen zum Bahnhof zurück. Dort hatte die Polizei netterweise den Zugang zu den Toiletten abgesperrt.

  47. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 9. Januar 2016 19:54
    47

    Wenn die Polizei Wasserwerfer u. Tränengas einsetzt, dann geht man als seriöser Demonstrant weg, wenn es nur irgendwie geht u. greift nicht die Polizei mit Flaschen u. Feuerwerkskörpern an u. zieht mit letzterem krawalligem Schwachsinn nicht erst noch Polizei, Justiz, eben die Staatsmacht heran.

  48. 48

    Pegida schützt?? Haha!

    Jeder Pegianer muss sich klar machen, die deutsche Bevölkerung auch im Alleingang (nicht als Verband)
    beschützen zu können.

    Ihm muss klar sein, dass es nur unter Einsatz des eigenen Lebens funktioniert.

    Z.B. Wenn ein muslimischer Nachbar s/eine Frau zusammenschlägt, muss der Patriot dies unterbinden können.

    Dies trauen sich viele Deutsche leider nicht zu!

    Dies tr

  49. Lionheart's Ghost
    Samstag, 9. Januar 2016 23:58
    49

    "Attacke auf Polizeistation: Angreifer von Paris lebte in deutscher Asylbewerberunterkunft"
    http://www.focus.de/politik/ausland/angriff-auf-pariser-polizeistation-taeter-mit-bombenattrappe-lebte-in-fluechtlingsunterkunft-in-nrw_id_5199596.html

    "Am Jahrestag des Terroranschlags auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" erschossen Pariser Polizisten am Donnerstag einen mutmaßlichen Islamisten bei einem Angriff auf eine Polizeistation. Wie das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen nun mitteilte, wohnte der Mann zuletzt in einer Wohnung auf dem Gelände einer Asylbewerberunterkunft in Recklinghausen.

    Die Wohnung in Recklinghausen sei am Freitag durchsucht worden, teilte das LKA mit. Hinweise auf weitere, mögliche Anschläge hätten sich dabei jedoch nicht ergeben.

    Bekenntnis zum Islamischen Staat:

    Der Mann hatte bei seinem Angriff auf die Polizeistation eine Bombenattrappe bei sich. Er lief vor dem Kommissariat mit einem Schlachterbeil bewaffnet auf die Polizisten zu und rief dabei auf Arabisch "Allah ist groß!", wie die Pariser Staatsanwaltschaft mitteilte. Sie eröffnete ein Untersuchungsverfahren wegen Terrorismus."

    Dieser Terrorist wurde von deutschen Steuergeldern durchgefüttert. Die Energie aus dieser Ernährung setzte der Muselmann in einen Terrorangriff um. Wer weiß wieviel potenzielle ISLAM-Terroristen hier noch in Asylheimen für zukünftigen Terror aufgepeppelt werden.

    Unglaublich, so einen Schwachsinn hat es in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben.