Nach den Kölner Silvester-Pogromen: 3.000 Patrioten demonstrierten in Köln gegen die Immigrationspolitik Merkels

IMG-20160109-WA0001-440x330

3.000 Patrioten demonstrierten in Köln gegen die Immigrationspolitik Merkels

***

Köln, 9.1.2016

Heute um 14 Uhr fand auf dem Breslauer Platz in Köln eine Demo unter dem Motto „Pegida schützt“ statt, die an die schlimmen Vorkommnisse in der Kölner Silvesternacht erinnern soll. Es kamen laut Schätzungen der Organisatoren immerhin 3.000-3.500 Menschen (Medien schrieben von 1500-1.700 Demonstranten), die sich dem Pegida-Protest gegen das Kölner Silvester-Pogrom anschlossen. Die Polizei zeigte diesmal, dass es möglich ist, die antifa von den Pegidanern räumlich sauber zu trennen, so dass es zu keiner unmittelbaren Konfrontation zwischen den Linksfaschisten und den überwiegend friedlichen Pegida-Teilnehmern kam.

Verantwortlich dafür zeichnet sicherlich das nationale und internationale Entsetzen über die Vorfälle zum Silvester dieses Jahres. Was umgekehrt jedoch bereits, dass die vorigen Polizei-Taktiken der unmittelbaren Nähe zwischen Demonstranten und Gegendemonstranten politisch gewollt war. Ganz klar mit dem Ziel der Einschüchterung demonstrierwilliger Bürger,  die man von einer Teilnahme bei Pegida abhalten wollte.

Mit Tommy Robinson und Michael Mannheimer traten prominente Redner auf

Tommy Robinson Pegida Koeln 9-1-2016

Prominentester Redner war neben dem Publizisten Michael Mannheimer der frühere EDL-Chef Tommy Robinson (Bild oben) aus Großbritannien, der am 4. Januar Pegida GB gegründet hat und sich in diesem Video zu den Kölner „Rapefugees“ äußert.

Robinson äußerste in seiner Rede, die auf deutsch übersetz wurde:

 „Je mehr Muslime nach Deutschland kommen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie die Scharia errichten werden.“ Man müsse als Mann nun von „unserem Gott gegebenen Recht Gebrauch machen und unsere Frauen beschützen“.

Mannheimer machte Bundeskanzlerin Merkel nicht nur für die Kölner Pogrome, sondern auch für die Pariser Attentate mit ihren 190 Toten verantwortlich. Ohne ihre unsägliche Einwanderungspolitik hätten eine Ereignisse nie stattfinden können. Zum wiederholten mal bezeichnete Mannheimer Merkel als „die schlimmste Kanzlerin seit Adolf Hitler.“ Am Ende seiner mit viel Applaus bedachten Rede rief er die Patrioten Deutschlands zur Vereinigung auf. Es müsse ein Burgfrieden unter den zerstrittenen Parteien erwirkt werden, und Deutschlands Geschicke in einer seiner dunkelsten Stunden noch zu wenden.

Stimmungswandel auch bei Medien und Politik

Die Stimmung in Deutschland hat sich – nach den Kölner Pogromen – deutlich gewandelt. Diesem Wandel wird nun auch in den Linksmedien Rechnung getragen, die offenbar Angst haben, sich noch weiter von ihrer Leserschaft und dem deutschen Volk zu entfernen. Alle Medien verteilten das Kölner Pogrom, wenn auch kaum ein Medium die dafür verantwortliche Ideologie, den frauenfeindlichen Islam, direkt benannte.

Ob dies jedoch ein generelles Umdenken bei Medien und Politik in Sachen Islam und Immigration bedeutet, mag sehr bezweifelt werden. Viel mehr ist zu vermuten, dass sich beide dem derzeitigen Druck der öffentlichen Meinung beugen – und abwarten, bis sich die Lage in Deutschland wieder beruhigt hat.

Hooligans warfen mehrfach Knallkörper: Polizei löste die Demonstration auf

Die Stimmung bei der Pegida-Demonstration war von Beginn an angespannt. Mehrfach wurden Böller auf Polizisten geworfen. Die Polizei rief per Lautsprecher dazu auf, keine Flaschen zu werfen und keine Pyrotechnik zu verwenden und drohte mit dem Einsatz von Pfefferspray. Immer wieder hieß es in Richtung der Polizisten: „Wo, wo, wo – wo wart ihr Silvester?“

Der Pegida-Demonstrationszug geriet zunehmend außer Kontrolle. Offensichtlich betrunkene Hooligans warfen Knallkörper in Richtung Polizei, auch inmitten der Menge explodierten Böller. Schließlich löste die Polizei die Demonstration auf.

Dass dieser Umstand in den Medien hochgespielt wird, verwundert nicht. Und zeigt deren tendenzielle Berichterstattung. Festzuhalten ist: Es kam zu keinen Ausschreitungen. Es kam zu keinen persönlichen Angriffen. Und das Werfen von etwa einem Dutzend Böller war – so sehr dies zu verurteilen ist – vergleichsweise harmlos gegenüber dem, was man von linken Demos an Gewalt und Terror gewohnt ist.

Insgesamt eine erfolgreiche Veranstaltung, die zeigt: In Deutschland bewegt sich was. Das Merkel-Regime gerät zunehmend in Bedrängnis, und die Schattenseiten der Immigration können nicht länger totgeschwiegen werden.

Hier einige Leserstimmen bei Focus-Online zum Thema:

Wasserwerfer + Auflösung der Versammlung

von Gogi Legenda

…hätte man (oder auch die ein oder andere Frau) sich am Silvesterabend auch gewünscht. Hatten die „Versammelten“ nicht auch Flaschen und Böller/Raketen geworfen, auch auf Eisatzkräfte/Einsatzfahrzeuge der Polizei ? Nun ja, heute war ja dort laut Gabriel (SPD) das PACK versammelt, am Silvesterabend waren es laut Jakob Augstein (Chefredakteur DER SPIEGEL) nur „ein paar Grapscher“ (sh. sein twitter-Eintrag vom 07.01.2016)

Zweierlei Maß!

von Guido Kraut

Ich habe selbst erlebt: ARD und ZDF filmen nur, wenn ihnen Szenen politisch in den Kram passen. Linke Steinewerfer und „Deutschland-ist- Scheiße-Brüller“ sind uninteressant. Äußerungen von Pegida oder AfD Demonstranten hingegen werden förmlich gesucht und gesendet wenn sie dieses Klientel im schlechten Licht erscheinen lassen. Den Begriff „Lügenpresse“ halte ich nicht für abwegig – um das vorsichtig auszudrücken.

Hart durchgreifen

von Anonym 

Na also, geht doch! Unsere Polizei kann doch ganz hart durchgreifen, sobald es gegen „Rechte“ oder Hooligans geht!

Wasserwerfer und Pfefferspray

von Christian Bresky

Wer waren die Chaoten? linke Antifa oder Mitläufer bei PEGIDA und Co. Aber sei es drum. Wo waren die Wasserwerfer und das Pfefferspray und ca. 1.700 Beamten in der Silvesternacht. Fehlanzeige, ja ne is klar, waren ja keine Deutschen die man zur Not niederknüppeln kann.

Nun wer schmeißt

von Henning Ritter

denn da nun wirklich? In der Überschrift ist wieder mal von Randale bei einer Pegidademo die Rede, Im Text steht dann aber das die Randale von Gegendemonstranten ausging. Wäre nicht das erste mal, und anscheinend wird weiter manipuliert und gelogen was das Zeug hält.

Das hätten wir uns alles ersparen können wenn es eine vernünftige Flüchtlingspolitik geben würde. Will die Regierung uns immer noch weißmachen das da Fachkräfte und friedliebende Menschen kommen. Unregistriert zieht hier alles durch die Lande und macht was es will. Richtig leid tun mir nur die Leute die wirklich Schutz suchen und Hilfe brauchen,und das sind bestimmt nicht die ganzen alleinreisenden jungen Männer. Wenn sich da nicht bald was ändert wird der Spaß erst richtig losgehen.

Wie wäre es mal mit Neutralität?

von Paul Mittelsdorf

Wer wirft Flaschen? Bilder bitte! Wer ist vermummt? Bilder bitte! Wer verletzt Polizisten? Bilder! Bilder! Bilder! Und bitte schön von beiden Seiten. Wie war das mal, Focus: Fakten, Fakten, Fakten? Heute solltet Ihr lieber sagen: Lügen, Lügen, Lügen! Ich glaube Euch kein Wort mehr.

Hooligida

von Sebastian Dobler

50% der Pegidademonstranten heute waren gewaltbereite Hooligans, die gegen (islamistische) Gewalt demonstrierten. Wer findet den Fehler?

Live-Ticker

von Wolfgang Nold

Interessanterweise dauert es Minuten, bis man hier weiß, was die bösen Demonstranten machen. Auf die Bielefelder Diskothekeneindringlinge, die mit 500 (!) Mann aufmarschiert sind, haben wir eine Woche auf die Nachricht warten müssen. Das ist doch alles gelenkt. Man will uns kaputtmachen. Dieses Land soll wohl neue Notstandsgesetze bekommen. Und glaubt mir, weit davon entfernt sind wir nicht.

Wer sich gerade

von theuerkauf frank

den Livestream im Internet anschaut ,weiß wer auf Eskalation aus ist die immerwieder gewaltbereite Antifa bei denen geht es doch schon lange nicht mehr um Inhalte sondern nur um Randale.Diesen linkfaschistischen Mob geht es nicht um die Vorkommnisse in der Sylvesternacht und um die Opfer sondern gegen alles was deutsch ist.Liebe Antifa seit einmal konsequent und gebt Euren deutschen Pass bei der nächsten Behörde ab. Ansonsten seit Ihr unglaubhaft und lächerlich.Eure Kindergartentruppe ist einfach nur peinlich.

Welch ein Wunder…

von Michaela Spies

Das war heute das erste mal,das es im TV Berichte über eine Pegida Demo gab.Ansonsten wird das ja immer Tod geschwiegen.Ich habe die Demo per Livestream verfolgt.So schlimm wie dargestellt wird,fand ich es jetzt nicht.Die Typen von der HOGESA haben sich etwas daneben benommen.Ich war erstaunt,wie hart unsere Polizei durchgreifen kann.Wo waren denn an Silvester die Schlagstöcke und das Pfefferspray?

Jetzt macht man sich doch so seine Gedanken.Dürfen die eigentlich nur gegen die eigene Bevölkerung so hart durchgreifen,oder wie soll man das verstehen.? Holen die bei den Migranten immer die Samthandschuhe raus? Frau Reker,wie konnten sie soviele Demonstrationen an einen Tag genehmigen ? Das zeugt von Ihrer Unfähigkeit.Ohne Worte.

Es ist soweit

von Wolfgang Nold

Der Bürgerkrieg ist in Deutschland angekommen. Und ich wette, morgen will man uns wieder erzählen, dass das alles schon seit Jahren gewaltbereite Hools waren. Irrtum, das waren gestern noch Bürger wie du und ich, und die radikalisieren sich jetzt eben. Weil sie die Schnauze voll haben. Jeder, der denken kann, hat das kommen sehen und auch hier im Forum so protokolliert. Ich kann jedem Politiker zeigen, dass ich diese Ausmaße schon vor mehr als 6 Monaten vorhergesagt habe – wie viele andere hier auch. Ich bin entsetzt. Dieses Land ist in gewisser Weise an einem Abgrund. Und Beschwichrtigungen meiner lieben Mitforisten kann ich nicht mehr lesen. Schaut hin, und seht, was hier abgeht. Und das ist erst der Anfang. Ich denke, Pegidademos werden verboten werden. Und dann kracht es weiter.


Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 9. Januar 2016 20:08
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Pegida u.a. Widerstandorganisationen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

54 Kommentare

  1. 1

    Also gegen die Ereignisse auf der Domplatte war

    das doch heute harmlos.

    Gut. Böller werfen ist nicht so gut.

    Aber gegen das was in der Silvesternacht abging

    ging die Polizei zu hart vor.

    Ja wo waren die denn an Silvester?

    Wurden sie nicht im Vorfeld auf die sich

    abzeichnende Gewalt aufmerksam gemacht.

    Warum wurde angebotene Unterstützung abgelehnt?

    Und ich sage. Alles was wir bisher gelesen oder

    gehört haben ist nur die Spitze des Eisberges.

    Viele Menschen sind durch diese Diktatur der

    Frau Merkel eingeschüchtert.

    Aber jetzt ist nichts mehr wie Gestern.

    Frau Merkel!

    Sie sind unfähig ein Land wie Deutschland zu

    regieren.

    Die Grenzen müssen sofort geschlossen werden.

  2. 2

    Klabautermann #1

    ach, Klabautermänneken. Du fragst wo die Polizei war in der Silvesternacht? Die waren Silvester feiern auf der Kölner Dom Platte. Und beim Feiern lassen die sich doch nicht stören. Ja wo käme die Polizei dann hin, wenn sie hinter jedem Flutschling einen Gangster vermuten würden.

    Nein…. Das sind doch alles Engel. Der Islam bedeutet doch Frieden.

    Jetzt bei der Pegida Demonstration war das Feiern vorbei. Jetz ging es ja nur um Deutsche. Und jeder Deutsche, der an dieser Demonstration teilnimmt ist ein Rassist, ein Deutschland Hasser, ein Hooligan, ein Verbrecher, ein Gangster.

    Bin mal gespannt, wann die erste Frohnleichnahmprozession durch Polizeigewalt mit Knüppeln und Wasserwerfern aus ein ander getrieben wird!

  3. 3

    Die Hools sind dumm. Wir brauchen schaue Kämpfer. Do mache sie die Polizei zum Feind von Pegida. Echt dumm.

  4. 4

    Leider konnte ich diese PEGIDA – Hoologans Veranstaltung, denn eine Demo wurde es ja nicht nur am PC in Leipzig verfolgen, wo mir nur die emotionale Rede von M. Mannheimet in Erinnerung geblieben ist!

    Alles was dann erfolgte war eine Schädigung der PAGIDA Idee und wäre ich dabei gewesen hätte ich diese Veranstaltung verlassen!

    Aus meiner Perspektive waren die Veranstalter total überfordert und haben dem roten NRW Jäger sein MuliKulti Territorium zurückgegeben !

    Es ist mir allerdings nicht verborgen geblieben das ganz offensichtlich ein sehr gut geplantes Szenario abgelaufen war wo in dem vorderen Block der Hoologans keine Fahne zu sehen war, dafür aber sehr viele Vermummte ähnlich der Antifa Qulicke !

    Als der Zug gestoppt wurde wurden Explosivkörper gezündet welche zwischen den Füßen der Polizeibeamten explodierten und sich in Folge einzelne Demonstranten zwischen den Beamten nach außen zwängten freundlich von diesen verabschiedet!

    Wenn Herr Mannheimer feststellt das Bürgerkrieg ist und er Merkel expliziert als eine Verbrecherin bezeichnet sie gern in einer Haftanstalt wünscht klingt das sehr sympathisch, nur umsetzen kann er das mit solchen Patrioten nicht!
    Will ich das Bach GG Abs. 20 sollte ich nicht hinter Krawallmacher durch die Straßen laufen und besser gleich mit der Waffe zu schlagen wo es am effektivsten ist!
    Oder ich gehe den friedlicheren Weg mit der Ausübung der freien Meinungsäußerung ohne den Radaubrüdern ähnlich Antifa!
    Verwende die gemachten Systemfehler um Öffentlichkeit herzustellen was verschwiegen wird wie geschehen Sylvester!
    Damit wird die Bevölkerung mit ins Boot genommen und die Wahlen sehen dann anders auch so zu beobachten bei uns in der Ostzone?
    Bachmann t ein lustiger Fuchs und hat sich bestimmt heute sehr geärgert, gut das die AfD sich aus solchen Aktionen rausgehalten hat, zu hoch wäre der Verlust ihrer ohnehin bei den Medien in Frage stehende Seriösität !

    Aber sie ist die Hoffnung für eine zukünftige konstruktive Opposition in Deutschland!

  5. 5

    Ich sage immer und immerwieder.

    Der Islam ist ein weiterer Faktor, den morgigen Tag nicht zu überleben.

    Auf die Visegard-Staaten (Darunter Polen und Tschechien) kann man glatt neidisch werden.

    Diese Regierungen machen auf mich einen hochkompetenten Eindruck in Sachen ausländischer Gewaltprävention. Sie nennen mit den Moslems das Kind beim Namen.

    Ich „nerve“ immer wieder meine Familienmitglieder mit der Islam-Debatte. Auch im Supermarkt und in der Eingangshalle beim Jobcenter kann ich meine Fresse nicht halten.


    Gut, nicht der Selbstbestätigung wegen, sondern der Heimatliebe geschuldet, dass ich eine Handvoll Menschen zur Einsicht bewegen konnte.

    Die größte Einsicht bringe aber nicht ich.

    Das bringt die Zeit, und die nicht mehr abschirmbaren widerwärtigen Geschehnisse die im Alltag aufkommen!

  6. 6

    Leider konnte ich diese PEGIDA – Hoologans Veranstaltung, denn eine Demo wurde es ja nicht nur am PC in Leipzig verfolgen, wo mir nur die emotionale Rede von M. Mannheimet in Erinnerung geblieben ist!

    Alles was dann erfolgte war eine Schädigung der PAGIDA Idee und wäre ich dabei gewesen hätte ich diese Veranstaltung verlassen!

    Aus meiner Perspektive waren die Veranstalter total überfordert und haben dem roten NRW Jäger sein MuliKulti Territorium zurückgegeben !

    Es ist mir allerdings nicht verborgen geblieben das ganz offensichtlich ein sehr gut geplantes Szenario abgelaufen war wo in dem vorderen Block der Hoologans keine Fahne zu sehen war, dafür aber sehr viele Vermummte, ähnlich der Antifa Qulicke !

    Als der Zug gestoppt wurde wurden Explosivkörper gezündet welche zwischen den Füßen der Polizeibeamten explodierten und sich in Folge einzelne Demonstranten zwischen den Beamten nach außen zwängten freundlich von diesen verabschiedet!

    Wenn Herr Mannheimer feststellt das Bürgerkrieg ist und er Merkel expliziert als eine Verbrecherin bezeichnet sie gern in einer Haftanstalt wünscht klingt das sehr sympathisch, nur umsetzen kann er das mit solchen Patrioten nicht!

    Will ich das nach GG Abs. 20 sollte ich nicht hinter Krawallmacher durch die Straßen laufen und besser gleich mit der Waffe zu schlagen wo es am effektivsten ist!
    Oder ich gehe den friedlicheren Weg mit der Ausübung der freien Meinungsäußerung, ohne solchen Radaubrüdern ähnlich der Antifa!

    Verwende besser die gemachten Systemfehler um Öffentlichkeit herzustellen über das was verschwiegen wird, so wie geschehen am Sylvester!

    Damit wird die Bevölkerung mit ins Boot genommen und die Wahlen sehen dann ganz anders aus, so zu beobachten bei uns in der Ostzone?
    Bachmann ist ein listiger Fuchs und hat sich bestimmt heute sehr geärgert, gut das die AfD sich auch aus solchen Aktionen rausgehalten hat, zu hoch wäre der Verlust ihrer ohnehin bei den Medien in Frage stehende Seriösität !

    Aber sie ist die Hoffnung für eine zukünftige konstruktive Opposition in Deutschland!

  7. 7

    Besser jetzt Krieg als in 10 Jahren.

    Denn Moslems sind Fibonacci-Rekursionsficker

    Fibonacci-Folge: (Fibonacci berechnete damit die Fortpflanzung bei der Karnickelpopulation)

    Die nachfolgenden Zahlen werden mit den vorherigen rekursiv addiert.
    0 1 2 3 5 8 13 21 34 ………. ÜBERLAUF!

    (Bei meinem Computer schon nach 2 Sekunden Berechnungszeit; 32-Bit)

  8. 8

    0 1 1 2 3 5 8 13 24 …. (sagte mein Computer)

    Skript für Nerds und Mathematiker:

    a=0 : b=1 ;

    Und in Endlosschleife
    a=b+a ; b=b+a

    berechnen lassen!

  9. 9

    Ich meinte b=a+b

    Sorry für diesen schlampigen Post!

  10. schwabenland- heimatland
    Samstag, 9. Januar 2016 21:43
    10

    Lieber MM
    heute abend kam im Fersehen in den Nachrichten Pegida Demo von der Polizei /abgebrochen und aufgelöst wegen rechtsradikalen Übergriffen –
    was stimmt den nun?

    Übrigens verbale Unterstützung über den Wahnsinn in Deutschland kommt nun plötzlich von ungeahnter Seite:
    Gastbeitrag im Focus Online- von
    FDP Vize Wolfgang Kubicki –
    Zitat: Kubicki zu Übergriffen: Wir können den Rechtsstaat nicht an- und ausschalten!“

    Und dieses Verhalten kulminierte gewissermaßen in der Ankündigung der Bundeskanzlerin, Deutschland sehe sich aus humanitären Gründen moralisch genötigt, sogar Europarecht zu brechen und damit Flüchtlingen aus aller Welt unterschiedslos die Arme auszubreiten.
    Dann regiert die Willkür

    Für den Rechtsstaat sind solche moralischen Kategorisierungen fatal. Wenn nämlich moralische Gründe dafür herangezogen werden, sich über Recht und Gesetz setzen zu dürfen, dann verliert der Rechtsstaat sein Fundament. Recht gilt für alle – oder für keinen. Dann muss man die Norm ändern oder abschaffen.

    Wenn aber Moral über die Einhaltung von (geltenden) Rechtsnormen letztinstanzlich entscheidet, dann regiert die Willkür. Denn wer glaubt ernsthaft, dass die moralischen Vorstellungen des Nachbarn exakt die gleichen sind wie die eigenen? Und warum sollte sich ein Bürger an Gesetze halten, wenn der Staat willkürlich selbst welche bricht? (…)
    (..) Vor diesem Hintergrund ist es äußerst interessant, dass sich gerade die Grünen nach den Silvesterattacken als Lordsiegelbewahrer des Rechtsstaates gerieren. Es war vor einigen Monaten noch die Spitzen-Grüne Renate Künast, die in allem Ernst von Polizeibeamten verlangte, vor einem Einsatz in einem von Muslimen bewohnten Haus die Schuhe auszuziehen – aus Rücksicht auf die Riten des Islam. Hier sollten sich die staatlichen Organe im Einsatz für den Rechtsstaat noch anderen Erwägungen unterwerfen.
    Eine Frage der Glaubwürdigkeit

    Aber nicht nur für die Grünen stellt sich aktuell die Glaubwürdigkeitsfrage. Auch die Bundeskanzlerin muss erklären, warum jetzt die Einhaltung von Gesetzen außerhalb jeder Diskussion steht, sie sich selbst aber noch vor wenigen Monaten über „Dublin III“ hinweggesetzt hat. Gerade diejenigen, die in den vergangenen Monaten eine angeblich höherwertige Moral über alles gestellt haben und sich dafür feiern lassen wollten, dass sie für „die gute Sache“ Recht brechen, sind heute schlechte Leumundszeugen für den Rechtsstaat.
    (…)
    http://www.focus.de/politik/experten/kubicki/gastbeitrag-des-fdp-vizes-kubicki-zu-uebergriffen-wir-koennen-den-rechtsstaat-nicht-an-und-ausschalten_id_5193858.html

    Hoppla Mr. W.Kubicki ganz richtig erkannt… und nun -der Top Vorschlag vom FDP Vize die gerade im Nirwana vor sich hingrasen für die Rettung Deutschlands? Ich bin gespannt!

  11. 11

    @ 8#

    Nun, die FDP möchte halt auch mal wieder mitspielen. Da muß es eben mal einen Kommentar geben.
    Rechtsstaat ist ja im Moment irre IN.

    So was von IN und HYPE.
    Yeaaah!
    Pferde sind intelligenter als Politiker. Die kann ich nie so genau berechnen, wie die anderen.

  12. 12

    Heute im ARD 20.15 Uhr Ankündigung der Themen der Spätnachrichten 23.30 Uhr (Tagesthemen):
    u. a. „Wie sich Köln gegen Pegida wehrt.“

    Ich fass´ es nicht !!! Einfach nur infam.

  13. 13

    @ Der Koordinator # 5

    Denn Moslems sind Fibonacci-Rekursionsficker !

    Fibonacci-Folge: (Fibonacci berechnete damit die Fortpflanzung bei der Karnickelpopulation)

    . . . . hähähähähä 🙂 sollen se doch fixxxx bis se schwarz werden !
    Unser Land bekommen se nicht . . . . 2016 , wird das Jahr der Entscheidung .
    . . . . und wir werden gewinnen . Wir werden sogar Hilfe aus dem Ausland bekommen . 100 pro !

    LG . . . Törminetär . . 😉

  14. schwabenland-heimatland
    Sonntag, 10. Januar 2016 1:21
    14

    @ Terminator
    ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die meisten Moslems überhaupt nicht wissen was Fibonacci Reihen sind. Bei dieser mathematischen Expansions-Formel von Zahlen/Strukturen muss man schon etwas Ahnung von Naturgesetzen, (wie z.B. auch Mandelbrotmengen, Fraktale,ect.) in der Wissenschaft, auch Kunst,System-Symetrie -Grundkenntnisse aus der Chaostheorie hsben.
    Das traue ich den vielen geflüchteten Lehrern, Diplomingenieuren, Informatikern, oder Architekten und Uniprofessoren die Deutschlands Hightech Industrie/u. Wirtschaft und unsere Kultur bereichern sollen nichtim Geringsten zu.
    Wenn man von klein auf nur die Madrasas kennt wo die Ideologie des Islam gelehrt wird, ist alles andere in Deinem Leben untergordnet und unbekannt.
    Das Fibonacci-Modell einer Kaninchenpopulation
    machen „unsere nordafrikanische Invasions Freunde“ Ohne die zufällig mathematischen und ähnlichen Zusammenhänge der Populations-theorie zu kennen, aus rein ideologischen Gründen – der Verbreitung des Islam- nach den Vorschriften des Koran. Basta.
    Siehe auch das denkwürdige Gespräch, in dem Imam Hübsch mit Dr. Ulfkotte und M.Friedmann zum Besten gibt, dass die meisten Muslime Analphabeten sind. Fibanoccireihen sind dann für Muslime ein Wissen von einem anderen Universum.
    Friedmann Talk- :
    https://www.youtube.com/watch?v=_Jat_hrECvM

    Islamisierung in Zahlen:

  15. schwabenland-heimatland
    Sonntag, 10. Januar 2016 1:27
    15

    @ Terminator
    Korrektur meines Kommentar Nr.12

    Der 1. Satz korrigiert -sorry
    es muss natürlich heissen –>
    “ ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die meisten Moslems überhaupt xxxx wissen was Fibonacci Reihen sind“. (habe versehentlich das Wort >nicht< eingefügt.!

  16. 16

    Wer hat die Hools und Co nicht explizit und deutlich ausgeladen ? Sich zumindest distanziert ?
    Was als friedliches, stilles, „Spazieren gehen“ begann und so – und nur so – mehr und mehr Mit-Spaziergänger generiert hätte, wurde offenbar systematisch … unterwandert. 🙁

    Nun zu den Polizeikräften die im Gegensatz zu Sylvester in der Lage waren zahlreich zugegen und „motiviert“ genug waren sogar Wasserwerfer an Ort und Stelle zu verbringen – und anders als in der Sylvester-Nacht (wir erinnern uns an die D weiten Terrorwarnungen) konnte zunächst verbal gewarnt, dann in der Tat eingeschritten werden … was gegen gut 1500 „eingeladener Gäste“ nicht möglich war.

    Das stellt für mich eine weitere, enorme Demütigung der Opfer in dieser Nacht am Hbf-Köln dar ! Und auch all der anderen, mittlerweile wohl unzähligen Opfer die mit den „Normalitäten“ der „Kultur“ zurecht kommen sollen, ihr Verhalten anpassen sollen an jene Gäste die weiterhin zu tausenden in Bussen zur D-Party … chauffiert werden.

    Der Empörung im Netz nach hätte ich WEIT mehr Menschen erwartet die sich auch klar distanziert hätten – schon durch ihr Verhalten – von den Hools und Co.
    Hat keiner die Flaschen und Böller-Werfer (und auch andere Dinge) stoppen können ? Diese haben mehr Schaden angerichtet als im Moment abzusehen ist – denn nun werden sich eigentlich gewillte Menschen nicht ein- oder zweimal überlegen ob sie zu Pegida-Demos gehen, sondern dreimal – oder auch gänzlich Abstand nehmen.

    „Köln“ wehrt sich nicht gegen Pegida – sondern gegen das was heute so offensichtlich wurde !

    Einen persönlichen Gedanken dazu warum ausgerechnet Köln so im Focus steht bzw. gestellt wurde …:
    Nach Opel und VW vielleicht ein Ford-Skandal in Kürze, den Karneval/Rosenmontagszug absagen, Messen nach „Gefährdungs-Grad“ ausfallen lassen, den Kölner Dom „angegriffen “ um nur wenige, mögliche Szenarien anzuführen – und Köln ist kulturell/wirtschaftlich extrem (!) strapaziert …
    Was dann aber hier abgeht wage ich mir nicht vorzustellen.

    Und so hat jede Region/Stadt ihre Achilles-Ferse …

    Wir haben Sylvester die Lehre erhalten das wir einem fast flächendeckendem Angriff auf unserer Frauen NICHTS entgegenzusetzen hatten …
    Die Angreifer zogen daraus sicher ihre eigenen Schlüsse, diese lernten nämlich das es in diesem „Rechtstaat“ erhebliche Lücken gibt die sie nutzten – und weiter austestend – nutzen werden.
    Es scheint geradezu als hätten sie gerade so viel Unheil angerichtet das es reichte zur Empörung – genau genommen hätte weit mehr passieren können … – das ganze Szenario wirkt mittlerweile wie : „Ihr dürft nicht weiter gehen als bis „nur“ Grapschen“ ! Das gilt nicht als schwere Straftat und es kann euch im Grunde nichts passieren, euer Asyl-Verfahren wird davon unberührt bleiben – so ist es ja auch wie sie nun gesichert wissen … …
    Wer ihnen solche Rechtbelehrungen erteilt – oder die Mobil-Telefon-Rgs. bezahlt weiß wohl nur der Geier – hinterm Bundesadler.

    Langer Schreibe kurzer Sinn :
    Der Drops ist gelutscht = ob AfD oder Pegida und Co : zerstritten, geteilt und unterwandert.
    Es gab da mal einen Revoluzer (!) der die Mächte mit sanfter, kluger Friedhaftigkeit (!) so sehr in Bedrängnis brachte das sie fast vier Jahrhunderte brauchten um sich seiner Jünger/Gefolgschaft – grauslichst verfolgt – bemächtigten… und es – LEIDER schafften darauf wieder IHR System zu installieren :-(((
    Was nichts anderes brachte als das was wir im Heute noch immer führen : religiös getarnte Eroberungs-Kriege.
    Was seinerzeit Jahre/Jahrzehnte/Jahrhunderte brauchte geht im Heute in „Whats-App-Geschwindigkeit“, welche mit „Face-Book“ gekoppelt KEINEM der vielschichtigen … Überwachungssysteme die Tatsache das sich da – flächendeckend – Gruppen verabreden und abstimmen entgangen sein kann.
    Man konnte Opfer-Mobil-Telefone orten … das geht bei Schutzsuchenen … doch sicher auch – was bedeutet das im Grunde KEINER „unauffindbar“ in D unterwegs sein dürfte – es sei denn … Just in entscheidenden Momenten fallen die diversen hocheffizienten Überwachungssystem-Systeme – alle miteinander gleichzeitig – aus … …
    Ehrlich : ich bin ein Wunder an technischem Unverstand – aber soviel hab sogar ich verstanden : wenn ich ein Mobil-Telefon bei mir habe weiß man wo ich mich wann befinde/ oder zu Zeit X aufhielt – falls man ernsthaft nach mir bzw. meinen Wegen suchen würde.

  17. 17

    Wo WART IHR SILVESTER ?!?!

    https://sendvid.com/ojrje7rd

  18. 18

    @ MM
    Ja, Ihr Vergleich (Prognom) kommt hin, seinerzeit ging es gegen Juden, im Heute gegen Christen durch fanatische Muslime die man entgegen ehemaliger Abwehr (Wien, Karl Martell usw) geradezu komfortabel importiert.
    Kann es sein das nach grauslicher … Christianisierung die rkK ihr Heil sucht in – ähnlich ihrer eigenen Struktur … dem Islam ?

    Bedenken wir dabei das es Zeiten gab wo die Frau und Kinder „Eigentum“ waren und sich niemand darum scherte wenn der Herr des Hauses diese schlicht totschlug, das es geboten war das Frauen ihren – niederen Kopf bedecken – und noch zu meinen Kinderzeiten keine Frau ohne Erlaubnis des Gatten ausshäusig arbeiten durfte – so wie in der ach so neutralen Schweiz WANN das Wahlrecht für Frauen eingeführt wurde ?
    Himmel-Furz und Feuerstein !
    Tun wir doch nicht so als wären wir seit 2000 … … Jahren friedliche Christen …
    Es wurden KINDER in Kreuzzüge geschickt, deren Schicksal unter „ferner liefen“ abgelegt wurde.
    Banken-System … die treuesten (!) Diener (Templer) wurden für damalige Verhältnisse höchst perfide organisiert an einem „Freitag den 13“ aus reiner GIER verraten …

    Glauben Sie das wir (D/EU) jenen Mächten mehr gelten als ALL die Diener/Menschen/Völker der Vergangenheit die gnadenlos geopfert wurden ?
    Was derzeit im z.B Nahen Osten, schon „ewig“ geschieht hatten wir doch sehr anschaulich schon – näher – in Ex-Jugoslawien und im Heute in der Ukraine.
    Glauben Sie das nach gut 70 Jahren Aufbau von Werten darauf verzichtet wird diese „ernten zu wollen“ – unter ALLEN Umständen und gegen JEDEN Widerstand ?
    Diese „verfluchten“ Deutschen (Germanen) wie auch diese vermaledeiten “ Gallier“ aus dem FRANKENreich … …
    Selbst zwei WKs brachten nicht wirklich weiter – mehr denn je erkennen die Europäer das im Osten ihres enorm großen und starken wie reichen Kontinent ihre gemeinsame Zukunft liegt.
    DER ABSOLUTE SCHRECKEN DERER DIE GENAU DAS UNBEDINGT !!! VERHINDERN WOLLEN !
    Woher aber kamen diese bevor sie die Urbevölkerung „ihrer“ neuen Welt radikal wie unbarmherzig „reduzierten“ …

    Und nicht unwesentlich :
    Hat „uns“ jemals RUS angegriffen ? Jemals in einen Krieg geführt ? Oder generell gefragt wie sieht die Bilanz USA vs. RUS was Kriege angeht aus ?

    Ich schließe nicht aus das sich die drei Groß- Mächte derzeit lediglich darum streiten wer was vom Kuchen dieser Welt erhält, dabei aber D – und damit die „EU“ – einen wesentlichen Part innehaben.

    Im Falle des Falles dürfen wir so wenig wie der Nahe Osten oder Afrika oder Vorder-Asien usw. gelten.
    Auf dem „Welt-Schachbrett“ nicht mehr als ein Feld im „Spiel“ …

    Solange genügend benötigte Leistungsträger übrig bleiben … – ist ALLES erlaubt. Auch „Kosten-Intensive“ Menschen gegeneinander zu hetzen – was offensichtlich gerade geschieht.

  19. 19

    “ Angreifer von Paris lebte in deutscher Asylbewerberunterkunft “
    Der am Donnerstag beim Angriff auf Pariser Polizisten erschossene Mann hat offenbar in Recklinghaussen gewohnt . Das teilte das Landeskriminalamt von Nordrhein-Westfalen mit . Nach Hinweisen von französischen Sicherheitsbehörden hätten Einsatzkräfte die Wohnung des Mannes in einer Asylbewerberunterkunft durchsucht . Nach bisherigen Erkenntnissen hätten sich aber keine Hinweise auf weitere Anschläge ergeben .
    Der Mann war am Donnerstag auf zwei Polizisten zugelaufen ,hatte “ Allah ist groß “ gerufen und ein Schlachterbeil gezogen . Die Beamten erschossen ihn .

    Gefunden auf : ZDF_Neo – Seite 125

    Die Deutsche Polizei sollte sich auch darauf einstellen ,das in Deutschland die Übergriffe von Moslems auf sie zukommen werden .
    Wasserwerfer werden sie wohl dann nicht parat haben und erschiessen dürfen sie diese auch nicht . Da dann die ganzen Hochverräter und Medien-Presse auf sie einschlagen werden . Denn die Islamisierung wird gefördert auf Teufel komm raus .

    Ob das Deutsche Volk dann noch hinter der Polizei stehen wird ,nach den Vergehen gestern gegen Pegida ?
    Vertrauen kann man nicht mehr haben ,auch wenn vereinzelte Polizisten endlich die Wahrheit gesagt haben ,
    Aber nach Gestern in Köln und im Osten Deutschlands , da haben sie wieder verloren .

  20. 20

    Im Netz existiert mittlerweile ein Video mit einem Gespräch zwischen Polizei und Demonstranten. Da wird offen darüber gesprochen, dass Böller von der Presse geworfen wurden!

  21. 21

    Fledermaus 18#

    Im welchem Netz findet man dieses Video ?

  22. 22

    http://www.metropolico.org/2016/01/10/presse-wirft-mit-boellern/

  23. 23

    https://www.youtube.com/watch?v=6836ERH8cgQ

    Da, wo die Böller explodierten ist nur die Presse und die Polizei zu sehen. Keine Demonstranten. Die Demonstranten werden aber danach von der Polizei mit Wasserwerfern und Pfefferspray attackiert.

  24. 24

    Gratulation, Herr NRW-Innenminister Jäger!
    Endlich haben sie den lange ersehnten Anlaß gefunden, mal so richtig gegen diese Pegida-„Störenfriede“ vorzugehen. Seit mehr als einem Jahr gingen die Gewalttätigkeiten fast ausschließlich von den LinksGrünen „Gegendemonstranten“ aus, ohne daß diese Demos je aufgelöst wurden. Seit Jahrzehnten kommt es regelmäßig am 1.Mai in Berlin und Hamburg zu massivsten Gewaltausbrüchen mit vielen verletzten Polizisten und erheblichen Sachbeschädigungen bei den Linken Maidemonstrationen. Ich kann mich nicht erinnern, daß diese jemals aufgelöst wurden. Aber ein paar Flaschen und eine Hand voll Böller, wobei kein einziger Polizist verletzt wurde, haben gestern ausgereicht, um bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt Wasserwerfer gegen tausende Pegida-Demonstranten, auch Frauen und ältere Bürger, einzusetzen. Dabei interessiert es wohl niemanden, ob diese vermummten HOGESA-Typen, aus deren Reihen die Flaschen und Böller geworfen wurden, auch wirklich Pegide-Demonstranten gewesen sind, oder nicht etwa linke Provokateure oder V-Leute. Das wird vorraussichtlich auch kein Journalist der Mainstream-Medien je recherchieren, wetten daß?!
    Nein, hier wird ganz klar mit zweierlei Maß gemessen. Nur Linke Demos sind gute Demos und stehen daher offenbar unter Artenschutz.
    Aber diese gestrige Aktion wird die Pegida-Bewegung nur weiter stärken und auch der AfD noch mehr Wählerstimmen bescheren, davon bin ich überzeugt.

  25. 25

    Anscheinend waren die Chaoten Mitarbeiter des Herrn Jäger!!

  26. 26

    Charakterlich ist für mich Herr Jäger der Markus Wolf von NRW, der Stellvertreter des wegen Polizistenmord verurteilte Erich Milke.

  27. 27

    Danke Fledermaus 20/21#

    Nachrichten : Demo in Köln manipuliert !Video :Presse zündet Böller in Köln
    https://www.youtube.com/watch?v=Pur91wowaBi

    Video : Presse schmeisst mit Böllern rum https://www.youtube.com/user/kundgebungen

    https://www.facebook.com/Frei.statt.bunt/pots/993205087392631

  28. 28

    Hier wird in Zeitlupe festgehalten, woher die Böller kamen

    http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/10/koeln-pegida-proteste-am-9-1-2016-presse-wirft-boeller-youtube-nehmt-den-fest-den-ihr-gerade-durchgelassen-habt-der-hat-den-boeller-geworfen-licht-ins-dunkel-der-auffaelligen-merkwuerd/

  29. 29

    Leider habe ich auch in Karlsruhe mehrmals bemerkt, daß sich sogenannte Hooligans unter die Demonstranten mischen und sich schlecht benehmen!Teilweise haben sie die Veranstaltung bereits in angetrunkenem Zustand besucht und Bierdosen einfach an den Straßenrand geworfen und dort zertreten! Dies vor den Augen des linksgrünen Mobs um Jörg Rupp, für den dies natürlich ein gefundenes Fressen war. Das war mir peinlich und ich meldete dieses beim Veranstalter Rettig, der dann sofort reagierte und sie zur Ordnung rief. Ich möchte jedoch mit diesen Leuten nicht mehr in einem Demonstrationszug laufen! Daher habe ich aus diesem und anderen privaten Gründen seit dem Vorfall nicht mehr am Spaziergang teilgenommen!

  30. 30

    Denn Respekt vor dieser Polizei habe ich total verloren ! Nur die Junge Polizistin hat ehrlich dem Bürger geantwortet . Ihr Kollege hat dann verlangt das filmen zulassen .
    In dem einen Video kann man genau sehen das die Böller nicht aus der Demo kamen ,sondern von aussen.
    Denn die Polizei hatte dicht abgesperrt und man hätte die Böller über deren Köpfe fliegen sehen müssen .
    Abgekartetes Spiel von Politik, Polizei und Presse .
    Können die Polizisten noch alle sich in ihrem Spiegel an sehen ????

  31. 31

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/t%C3%A4ter-von-paris-war-asylbewerber-in-deutschland/ar-CCkyQr?li=AAaxdRI&ocid=mailsignoutmd

  32. 32

    …hätte man das nicht voraussagen können?
    Diese PEGIDA war eine sehr „spezielle“….
    Die Regierenden wussten genau, dass diese Veranstaltung die Geburtswehen eines Volksaufstands werden wurden….
    ….deswegen wurde natürlich „vorgesorgt“…
    Wer hätte von Volksverräter Jäger etwas anderes erwartet…
    Ich persönlich hätte mich nicht gewundert, hätte es Tote gegeben, Verletzte gab es ja sicher…

    “ Niederknüppeln einer Demo“….für die Obrigkeit war es Notwehr, für uns sollte es der Hammerschlag auf den Nagelkopf sein, der sich mit jedem neuen Schlag tiefer in das Holz bohrt…

    WIR SIND DAS VOLK

    „EU-Diktatur muss sterben, damit Europa leben kann“

  33. 33

    Was mich auch noch stört der Polizist der drohend mit dem Finger zeigt ,das hätte Er auch lassen können ,da es Ältere Herrschaften waren und für die Polizei keine Bedrohung darstellte .

  34. 34

    Lagebericht eines Holm Teichert auf Facebook

    Der Werfer soll ein 1,90m großer Journalist mit grauer Jacke gewesen sein. Viele verletzte Frauen, Kinder, bürgerliche Teilnehmer. Keine ärztliche Versorgung möglich. Teilnehmer wurden wieder von der Polizei eingekesselt und am Verlassen der Demonstration gehindert.

    https.//www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=143558202686433&fref=n

  35. 35

    Ich sags ja immer wieder ,Demo ist gut und schön . Wird aber nur von den Politikern belächelt . Wir sind für diese Verbrecher das “ Pack “
    und die Polizisten sind ihre Helfershelfer . Kommt mir bitte keiner mehr und sagt “ Die können nichts dafür …. Verräter sind Verräter ,denn sie machen mit in den System .

  36. 36

    p.s. Wenn die Polizisten wirklich auf der Seite ihres Volkes stehen würden ,dann hätten die Polizisten die Pegida Teilnehmer begleitet ,anstatt sie aufzuhalten . Ein Teil der Polizei hätte die Antifa zurück halten können . Es waren diesmal genug Polizisten vorhanden .

  37. 37

    Videoausschnitt: Pegida Köln vom 09.01.16.

  38. 38

    Leider war klar, wie sich die Polizei verhalten würde.

    So Ihr Helden-Beamten der Polizei,
    wir erwarten:

    1) die nächste Maidemonstration der Linken wird umgehend mit Wasserwerfern und Reizgaseinsatz aufgelöst. Frankfurt wird NIE wieder rauchen!
    2) wann immer ein einziger Antifant irgendetwas mit Böller oder Steine veranstaltet, wird nicht die angemeldete Demo aufgelöst, sondern die Antifa verhaftet.
    3) Die Antifa ist aufzulösen und zu verbieten
    4) eine letzte Frage: Wo wart Ihr Silvester?

  39. 39

    Darum wusste der Sprecher der Polizei genau so

    schnell Bescheid.

    Kaum waren die Böller geflogen hat er schon auf

    die Böllerwürfe aufmerksam gemacht und auch die

    Konsequenzen angedroht.

    Hier fand eine dreckige Allianz zwischen der

    Lügenpresse und der Polizei statt.

    +++++

    So etwas kennt man doch nur aus Diktaturen aus

    Südamerika.

    Die Regierung, die Polizei und auch die Presse

    sollten sich schämen.

    Es kommt ja doch alles raus.

    Und wenn nicht hier darüber berichtet würde,

    käme alles falsche Licht.

    2016 wird ein sehr interessantes Jahr !!!

    Merkel grüß mir die Margot Honecker.

    Die wartet schon auf Dich.

    Sie hat Dir Miststück schon ein Bettchen im

    Erdgeschoss hergerichtet.

  40. 40

    Das was jetzt abläuft ist:

    ORGANISIERTE KRIMINALITÄT

    Unter Zuhilfenahme von Presse und Polizei.

    Die Mafia – Patin : Wachtula Zonensis

  41. 41

    Wichtige Info

    Hallo ich bin auf Pi,
    die leiden gerade unter Dos Angriffen, so das ich das nicht veröffentlichen kann habe PI aber schon eine E-Mail geschickt, das was ich dir schicke sollte ( denke ich) die Runde machen.

    Achtung!!!!

    Zu KÖLN:

    Ihr sollt die ersten 10 Reihen der Demo stellen, haben sie gesagt, ihr sollt Böller werfen, haben sie gesagt, ihr sollt Flaschen werfen, haben sie gesagt, ihr sollt euch vermummen, haben sie gesagt. Gesagt, getan. Demo nach wenigen Metern abgebrochen. #DankeAntifa #Köln

    https://m.facebook.com/ZECKOMAG/posts/966893260063666?fref=nf&pnref=story

  42. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 10. Januar 2016 9:51
    42

    Welcher anständige Bürger geht mit der antijüdischen NPD(Iraner- u. Araberbuhle) u. den krawalligen, teils kriminellen Hools, die zudem mit Türken u. Kurden durchsetzt sind, schon demonstrieren?

    Wenn Euch aber paar Hundert Krawallbrüder lieber sind, als seriöse deutsche Bürger, nur weiter so! Viel Freude bei Eurer Selbstisolierung! Und jetzt bitte nicht jammern, weil nämlich selber schuld!

  43. 43

    Lest euch mal diesen Bericht aus dem express von 22:16 durch. Er liest sich, trotz mancher Übertreibungen, irgendviel viel ehrlicher als die ganzen anderen Medienberichte zur Pegida Köln:

    NRW-Innenminister Ralf Jäger (54, SPD) wurde ständig über die Situation unterrichtet, denn einen weiteren Eklat konnte er nicht gebrauchen.

    Sie füllten sich vorher reichlich mit Bier ab, einige Hooligans hatten laut Polizei auch aufputschende Substanzen geschluckt, um sich stark zu machen. Und dann marschierten sie – und zeigten ihr hässliches Gesicht.

    Gegen 14 Uhr gab es einen ungewohnt starken Zulauf der rechten Szene.
    Statt erwarteten 500 kamen rund 1700 zur Pegida-Demo an der Nordseite des Breslauer Platzes. Durch eine starke Polizeikette getrennt demonstrierten rund 1500 linke Anhänger im Süden gegen die Pegida-Teilnehmer.

    Aggressive Neo-Nazis waren auf Randale aus
    Beide Gruppen pfiffen, riefen Parolen, schwenkten Transparente. Alles schien zunächst friedlich. Doch dann wurde die erste NPD-Fahne geschwenkt und es bildete sich ein Kern von rund 100 hochaggressiven Neo-Nazis, die plötzlich zeigten, dass sie Randale wollten.

    Erste große Böller wurden gezündet, noch bevor sich der Zug in Bewegung setzte. Dazu flogen Glasflaschen in Richtung Polizisten und Journalisten. Die Stimmung kippte, beleidigende Parolen Richtung Polizei wurden gebrüllt.?Gewalttätige Hooligans: Polizei muss Demo stoppen.

    Dann marschierten sie, doch mit jedem Meter war klar, dass diese Gruppe mit den 100 Nazis an der Spitze nicht weit kommen würde. Weitere sogenannte „Polen-Böller“, die eine enorme Explosionskraft haben, flogen in Richtung Polizei.
    Der Aufmarsch stockte, denn immer wieder musste die Polizei die Teilnehmer auffordern, das Werfen von Glasflaschen und Pyrotechnik zu unterlassen.

    Nach 500 Metern war Schluss. Wieder hagelte es Böller. Dann setzte die Polizei Wasserwerfer ein, drängte eine nach vorne stürmende Gruppe massiv zurück. „Die Demonstration ist hiermit beendet“, teilte die Polizei mit. Was dann folgte, war das hässliche Gesicht von Pegida.

    Nur mit dem Wasserwerfer war es noch möglich, die Chaoten zurückzudrängen, bis sie schließlich wieder am Breslauer Platz standen. Ein paar Beschimpfungen Richtung Polizei, dann waren die Randalierer müde. Die Ersten reisten mit den Zügen ab. Im Bahnhof stärkte sich der harte Kern noch mit Pizza, bis auch er in den Zügen verschwand.

    Nach vorläufigen Angaben wurden mehrere Polizisten und ein Journalist verletzt. 15 Demonstranten wurden in Gewahrsam genommen, um weitere Straftaten zu verhindern, teilte die Polizei am Abend mit. Es werden nun Videos und Fotos ausgewertet, um möglicherweise weitere Strafverfahren gegen Hooligans einzuleiten.

    Zurückdrängen statt hartes Eingreifen
    Einsatzleiter Michael Temme hatte wahrlich eine große Aufgabe vor sich. Denn es war klar, dass diese Demo der Pegida-Bewegung alles durfte – nur nicht schiefgehen. Mit seinem Stab saß er im Polizeipräsidium und schaute sich die Live-Bilder an, die ein Hubschrauber aus der Luft machte.?Warum durften die Demonstranten überhaupt losmarschieren?

    Warum der Leitende Polizeidirektor bei der Demo die rund 100 Hooligans und Nazis an der Spitze vorneweg überhaupt losmarschieren ließ, verwunderte selbst Polizisten. Egal. Er hatte so entschieden,also war man gespannt, wie die Rechten sich benehmen würden.

    Wieder flogen die gefährlichen Böller. Es wurden Lautsprecherdurchsagen gemacht. Wiederholt. Noch einmal wiederholt. Und noch einmal, während es die ersten verletzten Polizisten gab.

    Die Polizei forderte folgerichtig die Teilnehmer auf, sich von den tobenden und randalierenden 100 Mann zu distanzieren und zurück zum Bahnhof zu gehen – was diese unterließen.?Immer mehr Flaschen und Böller – auch Polizisten wurden verletzt!

    Temme gab den Befehl: Wasserwerfer einsetzen. Unklar ist aber, warum er die 100 Mann nicht von den anderen Personen trennen ließ. Statt die Störer zu überwältigen, hagelte es immer mehr Flaschen und Böller.

    Man spürte, dass die Beamten der Einsatzhundertschaft gern in vorderster Front sich die Chaoten geholt hatten. Aber das durften sie nicht. Denn es sollte kein Kräftemessen, keine Bilder von auf dem Boden liegenden Chaoten, die gefesselt abgeführt werden, geben.

    Es sollten unbedingt Parallelen zur Silvesternacht vermieden werden. Also ließ er die Meute zurückdrängen zum Bahnhof.
    http://www.express.de/koeln/pegida-in-koeln-die-haessliche-fratze-der-chaoten-23405844

  44. 44

    @ alle

    Beobachtet mal den (m. E.) Böllerwerfer ab 2:30 min (der schlanke Mann mit schwarzem Rucksack und Halbglatze links im Bild vor dem Wasserwerfer, der nach dem Wurf als erster nach rechts wegläuft).

    https://youtu.be/Pur91wOWaBI

    Damit dürfte alles klar sein, was da abgelaufen ist.

  45. 45

    Organisierte Kriminalität!
    Welch ein Zufall! Die Medien bei PEGIDA! Dass da eine Genenschlagzeile von LINKS zum Kölner Asylanten-„Treff“ an Silvester inszeniert werden sollte/wurde war doch klar! Endlich stimmt es in Michels Medienbirne wieder : Die bösen Nazis!
    Interessant war auch wieder die rabulistische Gaunersprache, mit der die Geschehnisse erneut in ihr Gegenteil verdreht wurden.
    Ich vermute mal, dass die traumatisierten Flüchtlinge jetzt erstmal über ihre Empfänger den Befehl zum Stillhalten bis zum „Startschuss“ erhalten haben. Und die Justiz ist vermutlich auch angewiesen, ihre „Urteile“ so zu fällen, dass keiner abgeschoben werden muss.
    Eine interessante Karikatur auf : DDfE !

  46. 46

    42 quo vadis,
    auf dem eingestellten Video ist nicht zweifelsfrei zu erkennen das der Mann mit Glatze und einem schwarzen Rucksack einen Böller geworfen hat!
    Der Böller kam, eindeutig zu sehen wie er auf der Strasse rollend aus Richtung der Zugspitze kam, der Mann daraufhin verständlich seitlich weggelaufen ist!

    Da gibt es inzwischen klarere Aussagen von einem Zeugen der genau gesehen hat wie ein Mann im grauen Mantel einen Böller geworfen hat und die Polizei offenbar vergeblich aufgefordert hat die Personalien festzuhalten!

  47. 47

    Die Reden waren hervorragend! Es wurde nötigerweise drastisch Klartext gesprochen, besonders von Tommy Robinson und Michael Mannheimer. Vor allem wurden die Schuldigen klar benannt und auf das antidemokratische System des Islam klar hingewiesen. Gut wäre bei solchen Gelegenheiten, jedem einen eigenen Blick in den Koran zu empfehlen (im Netz leicht zu finden). Das würde vielen die Augen öffnen.
    P.S. das Abtreibungsthema war etwas OT, verwirrte in diesem Zusammenhang nur.

    Vielen Dank an Herrn Mannheimer für die mutige Rede! Und für die wichtige Aufklärungsarbeit seit vielen Jahren,die nun endlich auch die breite Masse erreicht!

  48. 48

    @ Franz45 # 44

    Lieber Franz45,

    stimme Ihnen zu. Es war meine Sichtweise (siehe „den (m. E.) Böllerwerfer“. Lediglich ein Verdacht.

    Genauere Ton- Videoauswertungen werden sicherlich ein genaueres Bild geben darüber, woher die Böller kamen und ggf. wer diese geworfen hat.

    Sehr zu wünschen ist, dass eine zweifelsfreie Aufklärung gelingt. LG

  49. 49

    Franz45

    Genau so sehe ich das auch!

  50. 50

    Viel neue Fotos!
    Viedo Beweise das die Ausschreitungen Fremdgesteuert waren!

    http://sturmfront.realtruth.de/345/2016/01/10/sylvester-progrome-in-deutschland-gegen-deutsche.html

  51. 51

    Ich verurteile die Gewalt, die aus den Reihen der Pegida gekommen ist. Sie ist in jeder Hinsicht kontraproduktiv und hilft, den Befehl der Staatsratsvorsitzenden, Pegida mit allen Mitteln unbarmherzig zu dämonisieren.
    Wer unbedingt kriminell werden will, sollte das nicht in der Nähe von Patrioten tun und sich wenigstens die richtigen Ziele suchen. Die Polizei ist es jedenfalls nicht.

  52. 52

    Das haben wir jetzt von unserer grenzenlosen Toleranz !

    Wir sind die betrogenen !

    .

    .

  53. 53

    Keine Macht den Lügen-Medien, die indoktrinieren uns schon länger, als uns bewusst ist. Schon seit Jahren plärren die Lügen-Medien gegen den Rechts-Staat in neurotischer und lebensfeindlicher Weise. Noch NIE hatten die linken Volksmörder Beweise geliefert, was am Rechts-Staat schlecht sein soll und vor allem für wen der Rechts-Staat ein Problem sein könnte.

    „Für aufrichtige Bürger war der Rechts-Staat noch NIE ein Problem“ !!!

    Natürlich NUR für linke Volksmörder und sonstige linke Verbrecher ist der Rechts-Staat offenbar ein Problem. Linke Verbrecher haben IMMER Angst vor Recht und Ordnung, deswegen fürchten die linken Nazis den Rechts-Staat und die Rechts-Staatliche Grundordnung, die diese linken Nazis hier vernichten wollen.

    Deswegen machen die linken Nazis verstärkt Angriffe auf Polizei-Stationen und auf die Polizei selber um den Rechts-Frieden zu stören. Die linken Nazis wollen sich wieder als Staatsmacht hoch-terrorisieren, genauso wie „Damals“ !!!

    Der tägliche linke Terror der NUR linken Nazi-Bestien von den linken Nazi-Gewerkschaften gegen unseren Rechts-Staat:

    8.1. Würzburg. Sachbeschädigung. Polizeistation mit Steinen angegriffen. Eine linke Gruppe bekennt sich.
    http://bibliolinx.wikispaces.com/Offenes+Posting+-+Linksmotivierte+Militanz

    Das haben wir nun von dieser dümmlichen Toleranz, Toleranz tötet, Toleranz ist das Brecheisen, mit dem arglose Bürger skrupellos erschlagen werden !!!

    Mit lautem Geschrei gegen den Rechts-Staat kommt die linke Nazi-Bestie wieder von links her angeschlichen, genauso wie „Damals“ !!!

    Deutschland gegen die linken Nazis, die wieder mit dem ISISlam kollaborieren !!!

    Deutschland gegen die linken Volksmörder !!!

    Deutschland gegen links !!!

    .

  54. 54

    @ Wahrheit 52#

    Was heißt hier WIR.

    Wir waren von Anfang an nicht tolerant oder gutmenschlich drauf.
    Wir waren von Anfang an hochskeptisch.
    Wir wurden auch nicht betrogen, denn der ungeheuerliche Massenbetrug war von Anfang an offensichtlich.