Fatwas beweisen: Kölner Sex-Pogrom fand in Übereinstimmung mit islamischen Gesetzen statt

Sex-sklavinnen Islam

Wer behauptet, dass das Kölner Sex-Pogrom gegen deutsche Frauen „Nichts mit dem Islam“ zu tun hätten, kennt diesen entweder nicht. Oder lügt.

***

Von Michael Mannheimer, 12.1.2016

Die aus dem islamischen Raum stammenden Täter des Kölner Pogroms gegen Frauen handelten in Übereinstimmung mit den regeln des Islam

Nach dem Kölner Silvester-Pogrom wussten unsere „Experten“ alle wieder dahingehend Bescheid, dass es sich 1. „definitiv um keine Ausländer“ gehandelt habe (das war die erste Stellungnahme der Kölner OB Reker, dass selbiges nicht gesehen sei, wenn die sexuell bedrängten und vergewaltigten Frauen ihre Bedrängen auf „Armlänge“ gehalten hätten (ebenfalls Reker) – und dass dies alle „nichts mit dem Islam“ zu tun habe (Mazyek in einem Interview).

Dass alle obigen Analysen falsch und gelogen waren, weiß heute die halbe Republik. Besonders interessant ist – die Presse weiß das natürlich, auch wen  sie es heimtückisch verschweigt – dass alle aus dem islamischen Raum zu uns gekommenen „Asylanten“ wissen, dass „ungläubige“ Frauen durch Islamrecht als Kriegsbeute anzusehen sind. Das steht so im Koran (etwa in der Sure „Die Beute“), das wurde so von Mohammed praktiziert (dieser teilte die Frauen und Kinder der getöteten Männer einer Schlacht als Kriegsbeute und Sexsklaven auf seine Mitkämpfer auf, wobei er sich die schönsten Frauen zu seinen Sexsklaven selbst behielt), und so urteilen auch immer wieder islamische Rechtsgelehrte.

Zwei jüngere Fatwas erlauben der syrischen IS explizit die Vergewaltigung „ungläubiger“ Frauen

So haben gleich zwei islamische Scheichs   (einer aus Saudi-Arabien, der andere aus Jordanien) in unterschiedlichen Fatwas den IS-Kämpfern die Vergewaltigung nicht-islamischer Frauen hochoffiziell und als „übereinstimmend“  (im Kontext der islamischen Regeln) mit eigens dazu geschaffenen Fatwas (Rechtsgutachten) erlaubt. (siehe weiter unten)

Was nicht anders heißt als dass jene männlichen Flüchtlinge, die sich in Köln an unseren Frauen vergingen, Exekutoren der islamischen Scharia waren. Also so gehandelt haben, wie es Moslems seit 1400 Jahren auf ihren diversen Raub- und Eroberungszügen millionenfach getan habe. Womit umgekehrt wieder klar ist, dass der Islam als Ideologie nicht mit unseren gesehen kompatibel ist, ja im krassen Widerspruch zu ihnen steht, und allein schon aus diesen Gründen niemals als eine religiöse Körperschaft anerkannt werden darf, wie es die roten Bundesländer Bremen und Hamburg bereits taten.

Moslems ist nach dem Koran die Integration in jede nicht-islamische Gesellschaft untersagt. Auch dürfen sie keine Freundschaften zu „Ungläubige“ aufbauen. So heißt es in Sure 5:51 explizit:

„O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden, sie sind untereinander Freunde, und wer von euch sie zu Freunden nimmt, siehe, der ist von ihnen. Siehe, Allah leitet nicht die ungerechten Leute.“

Quelle

Die Hybris der Linken bei ihrem Traum der Kontrolle der islamischen Religion

Zu glauben, dass Moslems ausgerechnet auf die Ideologie der rotgrünen Gutmenschen Deutschlands gewartet haben, um nachdem sie 1400 Jahre lang systematisch im islamischen Sinn indoktriniert wurden – Abstand zu nehmen  von Regeln und Bestimmungen des Koran, die nicht mit den Menschenrechten vereinbaren lassen, ist nichts Geringeres als intellektuelle und moralische Hybris, wie sie kennzeichnend ist für viele aus der Szene der deutschen Islamversteher.

Und wir wie wissen, kommt Hybris vor dem Fall.

Der Islam erfüllt ohne Frage sämtliche Voraussetzung einer terroristischen Vereinigung, wie sie in §129a StGB definiert ist. Er müsste längst verboten sein. Dass dies nicht geschieht zeigt, dass eine Gesellschaft, die formaljuristisch demokratisch und rechtsstaatlich ist, nicht unbedingt auch demokratisch noch rechtsstaatlich geführt sein muss. Und im Falle des Merkel-Regimes darf man sogar sagen, dass eine solche Gesellschaft nicht notwendigerweise verhindert, dass die Regierung nahezu täglich Recht und Verfassung bricht.

Fatwas erlauben Vergewaltigung „ungläubiger“ Frauen 

Donnerstag, 24. Juli 2014

“Kriegsbeute”: Saudischer Scheich erlaubt den “Rebellen” die Vergewaltigung syrischer Frauen

 
Der Islam kennt keine Menschenrechte nach dem Verständnis der “Human Right Declaration” der UN. Bis heute erlaubt und praktiziert er Sklaverei, bis heute haben Frauen im Islam kaum Rechte und sind dem Manne untertan.
Und bis heute dürfen sich Muslime sich ganz offiziell an den Frauen derer vergreifen, die sie im Kampf oder Krieg besiegt haben. So stehts im Koran, so stehts in den Hadithen. Und das dort Geschriebene ist nach dem Verständnis des Islam für alle Zeiten gültig. Muslimische Gelehrte sind die Granten dieser steinzeitlichen Rückständigkeit.
Einer dieser Steinzeit-Gelehrten ist der saudische Scheich al-’Umar. Unter anderem sagte er in obigem Video (anklicken): “Was kürzlich festgestellt wurde ist, dass sogar Greise und Kinder getötet werden, was islamisch sogar verboten ist”. Damit sagt er umgekehrt, dass der Islam eben kein generelles Tötungsverbot kennt. Und damit keinen Platz hat in den Reihen der übrigen Religionen und zivilisierten Kulturen
 
Saudischer Scheich erlaubt den “Rebellen” die Vergewaltigung syrischer Frauen durch Dschihadisten.
 
Bezüglich Syrien verfasste al-’Umar eine Fatwa, die faktisch die Vergewaltigung von dortigen nicht-sunnitischen Mädchen und Frauen, die Mahram* sind, durch die Mudschahidun erlaubt.
Mahram (Plural Maharim) ist eigentlich eine mänliche Person, die eine Frau wegen der verwandtschatflichen Nähe oder rechtlichen Gründen (wie Vater, Sohn, Schwiegervater, Schwiegersohn) nicht heiraten und mit der sie keinen Geschlechtsverkehr haben darf. Ebenso darf eine Muslima nach traditioneller Lehre nicht alleine, sondern nur mit einem Mahram verreisen.
Wobei schon früher saudische Gelehrte wie Shaikh al-Arifi die Vergewaltigung von nicht-sunnitischen Mädchen und Frauen erlaubt haben, da diese zur Ghanima (beweglichen Kriegbeute) zählen, die den Mudschahidun als diesseitiger Lohn für ihren Einsatz auf dem Weg Allahs (Dschihad) zusteht.
Auch jordanischer Scheich Yasser Agloni erlässt eine verbrecherische Fatwa:
 
“Es ist erlaubt, die syrischen Frauen als Sex-Geiseln zu versklaven“
 
Quelle:
 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 12. Januar 2016 19:49
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Fatwa - Islamische Rechtsgutachten, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Sexuelle Perversionen im Islam, Sklaverei und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

38 Kommentare

  1. 1

    Mohammed: Aslem aaslam = Unterwirf dich – und du bist sicher. Die Frauen unterwerfen sich – und sind dennoch nicht sicher. Da ist eine völlig andere Weltanschuung vorhanden. Mag im Einzelfall ein Mohammedaner nicht ein Frauenverächter sein, die Mehrzahl wird von Kleinauf dafür erzogen. Da hilft das ganze Integrationsgefasel nix, wir haben ja noch nicht einmal viele der ,,Bestandsmiganten“ integrieren können – weil sie das gar nicht wollen. Mal sehen, ob WIR in 2017 noch bestehen, ob dann Wahlen sind, die nicht gefälscht werden – und ob das Bundesverfassungsgrericht nicht schon auf Weisung der Regierung alle patriotischen Parteien verboten hat.

  2. 2

    Herrn Mannheimer was für eine kranke „Religion“ .
    In Istanbul wieder ein Bombenanschlag eines Selbstmordtäters wie vieviele Leute müssen wegen einer Mondgötzensekte noch sterben oder sich vergewaltigen oder versklaven lassen.´

  3. 3

    Liebere Amerikaner. Euch geht es doch um Öl!
    Warum marschiert ihr nicht in Saudi-Arabien ein, und stoppt so diesen scheiß Kriegsherd?!

  4. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 12. Januar 2016 22:09
    4

    Unsere Mädchen u. Frauen gehören zur Beute der islamischen Krieger(„Flüchtlinge“).

    Jedes nichtislamische Land ist für Moslems „Land des Krieges…
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    Koran(Fluch auf ihn)

    4;24 (Übersetzung Azhar, Islaminstitut Kairo)
    „Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden). Das ist Gottes Rechtsbestimmung.

    Ihr dürft mit eurem Vermögen Frauen, die nicht zu den Verbotenen gehören, rechtmäßig heiraten (aber nicht zu Konkubinen nehmen). Für eine solche Heirat, die euch Freude bringt, habt ihr den Frauen die ihnen zustehende Morgengabe zu überreichen…
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html

    +++++++++++++++++++

    KORAN DARF NICHT VERÄNDERT WERDEN

    2;176
    Dies geschieht darum, weil Allah das Buch mit der Wahrheit herabgesandt hat. Und diejenigen, die sich über das Buch streiten, befinden sich gewiß in großer Feindschaft.

    10;15
    Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: „Bring einen Qur’an, der anders ist als dieser oder ändere ihn.“

    Sprich: „Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages.“

    33;36
    Wer gegen Allah und Seinen Gesandten widerspenstig ist, ist (damit vom rechten Weg) offensichtlich abgeirrt.

    ++++++++++++++++++++

    Weitere Surenverse zum Änderungsverbot im Islam(Fluch auf ihn):

    2;2
    Dies ist (ganz gewiß) das Buch (Allahs), das keinen Anlaß zum Zweifel gibt, (es ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure2.html

    6;34
    Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermöchte.

    10;64
    Unabänderlich sind Allahs Worte – das ist wahrlich der gewaltige Gewinn.

    32;2
    Dieses Buch (der Koran) ist ohne Zweifel von Allah, dem Herrn der Welten, herabgesandt worden.

    18;27
    Und verlies, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte verändern könnte

    15;90
    Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,

    15;91
    die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    3;19
    Als (einzig wahre) Religion gilt bei Allah der Islam. … Wenn aber einer nicht an die Zeichen Allahs glaubt, ist Er schnell im Abrechnen.

  5. 5

    @ Koordinator 3#

    Ich fürchte, den Globalisten geht es nicht um Öl.
    Wenn sie das haben wollten, dann würden sie es sich schon längst geholt haben.

    Es geht um die Destabilisierung Europas und ein unentwegtes Armdrücken mit Moskau.
    Eurasien soll dabei verhindert werden. Das wäre der Untergang des transatlantischen Dollarimperiums. Dann müßten die wieder arbeiten und nicht nur Papiergeld drucken.

  6. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 12. Januar 2016 22:32
    6

    MM – Köln ist überall
    02.04.13 „Die Welt“ – Die arabische Lust in allen Details –
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article114928255/Die-arabische-Lust-in-allen-Details.html

    Um solche verrückten Moslems -siehe unten sollten sich Missiere, Maas und Co.sofort kümmern, statt die kritischen Bürger zu diffamieren und Demos gesetzwidrig aufzulösen oder zu verbieten. Es ist der absolute Wahnsinn –eckelhaft was unter dieser faschistischen Ideologie passend zum heutigen Terrorangriff in Istanbul alles möglich ist und alle schauen ohnmächtig zu. Die Teddybären am Wellcome Bahnhof im Arm.
    Die Welt ist verrückt geworden – der Islam und Merkel ist der Ursprung und der Turbo dieser Entwicklung. Und das perfideste- sie wissen was sie tun!
    Ursprünglich wollte ich dieses u.g. Video hier direkt in den Blog stellen- ich habe mich aber wegen der Widerwärtigkeit und Perversion der Worte dieses Moslems anders entschieden. trotzdem kann nun jeder auf seine eigene Verantwortung den Link herunterladen.
    Achtung extrem ! erstmals veröffentlicht am 17.07.2013 auf Youtube.

  7. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 12. Januar 2016 22:36
    7

    Nachtrag zu meinem Kommentar Nr. 6

    Lieber MM
    leider habe ich den o.g. Link versehentlich doch aktiviert! Bin selbst etwas erschrocken! Sie können das Video auch gerne wieder löschen.
    Mein Hinweis auf den Link reicht bestimmt volllkommen zum Verständnis aus.

  8. 8

    @eagle.

    Aber dieser Schuss wird letztendlich nach hinten los gehen. Karma!

    Amerika besteht aus Einwanderern.

    Wenn wg. Amerika z.B Italien brennt, beruft sich die Cosa Nostra dann auf Italien und kämpft für es?

    Und was haben die Amis letztendlich davon? Außer Geld? Etwa substanzielles Glück??

    Ich glaube nicht, dass das reale Europa und Russland diese Absichten teilt.

    Kein Eurabien, sondern Eurasia.

    Deutschland, Russland, China etc.

  9. 9

    @schwabenland

    Diesen Ferhat erwürge ich mit einer Hand!

  10. 10

    http://www.pi-news.net/2016/01/report-mainz-pistorius-fordert-zum-werbeboykott-von-pi-jf-und-kopp-auf/

    Das ist doch krank. Die Sesselfurzer kriegen immer mehr Angst vor der Wahrheit.

    „Telekom soll Seiten sperren…“

    Bei PI bekomme ich ja schon nach kurzer Zeit dumme Handywerbung angezeigt, die zum O2 Bezahldienst führt. Absicht?

    Genauso wie Pegida zu diskreditieren.

    Haben die Angst vor einem neuen Holocaust oder was?

    Pegida zu verunglimpfen ist das selbe wie einem Kranken die Medizin zu verwehren.

  11. 11

    @ eagle1 #5

    Steckt SOROS hinter dem Kölner Silvester-Pogrom?
    Wenn alles „geplant“ war, ist er in der Tat ein „heißer Kandidat“ (siehe die „Farbenrevolutionen“ vom Nahen Osten bis zur Ukraine).

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/01712/ideologie-von-messias-soros-und-eu

    http://www.thedailysheeple.com/how-the-refugee-crisis-will-bring-civil-war-to-germany-012016

    Aber „nach Köln“ kann die „Abschaffung Deutschlands“ nicht mehr so LAUTLOS vor sich gehen wie geplant, wobei die betroffenen Deutschen nicht mal AUFMUCKEN dürfen/sollen, sonst droht ihnen die „Rassismus-Keule“ (wie heute wieder vom SPD-Bonzen PISS-Torius!). Mit ihrem wahnwitzigen Vorpreschen hat Mörkel alles kaputt gemacht für diejenigen, die die „Destabilisierung“ auf diese Weise „klammheimlich“ vorantreiben wollten:

    Anstatt Europa/Deutschland MÄSSIG zu destabilisieren (wie den berühmten Frosch im Reagenzglas), VERNICHTET Mörkel Europa/Deutschland höchst auffällig – das gefällt keinem „Auftraggeber“! Daher auch das „Zurückrudern“ der „New York Times“.

    Dem „Hexenmeister“ ist offenbar einiges aus dem Ruder gelaufen mit seinem „Besen Mörkel“!

    Deshalb rechne ich mit ihrem Sturz 2016.

  12. 12

    Soros! Das Palindrom der Scheiße!

  13. 13

    Die Illegalen “ Mutti hat mich eingeladen “
    Mutti hat auch gesagt “ Der Islam gehört zu Deutschland “ gell Frau Merkel

  14. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 12. Januar 2016 23:57
    14

    Wann treten OBin Reker u. NRW-Innenm. Jäger zurück?

    (…)

    „“Auch Armin Laschet(Dem wir seine turk-griech. Milli-Görüsch-Sympathisantin Cemile Giousouf verdanken), CDU-Fraktionschef im nordrheinwestfälischen Landtag, machte seine Position gegenüber dem Deutschlandfunk deutlich:

    Jäger habe ein inakzeptables Bild abgegeben. Als oberster Dienstherr der Polizei müsse er diese so organisieren, dass es nicht zu solchen Missständen komme.

    Ein Innenminister aber, der sage, für das, was bei der Polizei vor Ort schieflaufe, sei er nicht verantwortlich, „der ist in der Tat eine Gefahr für die innere Sicherheit“…““
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-der-silvesternacht-in-koeln-der-druck-auf-nrw-innenminister-steigt/12819026.html

    Seite 2:

    (…)

    „“Auch in den Kommentarspalten bleibt die Kritik an Ralf Jäger bestehen.

    Der Kommentar der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erkennt zwar die Fehler an, die in der Silvesternacht in Köln gemacht wurden. Lässt es allerdings nicht gelten, dass dies allein die Schuld der dortigen Polizei sei. In NRW bestünde ein Sicherheitsproblem:

    „Das eine ist das Ergebnis einer Leisetreterei gegenüber Ausländern(MUSELMANEN ALLER COULEUR), die seit Jahrzehnten politisch und medial kultiviert wird, das andere die zügellose Reaktion darauf in einem Milieu, das staatliche Autorität ohnehin nicht anerkennt“, so der Kommentar.

    Auch die „WAZ“ findet deutliche Worte: Nachdem Jäger und Kraft tagelang abgetaucht wären, sollten nun die Polizeibeamten vor Ort zu den Alleinschuldigen gestempelt werden:

    „Ein Wort der Entschuldigung gegenüber den gedemütigten Frauen aus der Silvesternacht? Fehlanzeige. Demut? Keine Spur.“…

    Die Exzesse von Köln sind nicht die einzige Baustelle des Innenministers:

    Der in Nordrhein-Westfalen untergetauchte und später in Paris erschossene mutmaßliche Islamist hatte in mehreren europäischen Ländern sieben Identitäten vorgespielt.

    +++Trotz mehrfacher Vorbestrafungen hatte der Mann in Recklinghausen eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten. Die CDU sieht in dem Fall ein weiteres Versäumnis des NRW Innenministers…““

    (ANM. D. MICH)

  15. 15

    Schade das die europäischen Armeen so feig sind !!
    Die könnten dem Spuck ein Ende setzen . Die ganzen Hochverräter in Gefängnis stecken ,die Islamanbeter ,Neger aus Europa verbannen . Der US -Regierung eine Absage erteilen . Nicht nur die US-Regierungen sind schuld an dem Ganzen ,sondern die vorigen und heutigen Regierungen .

  16. 16

    @ Alter Sack 11#

    Ja, dem Zauberlehrling ist einiges aus dem Ruder gelaufen. Der alte Hexenmeister sollte bald wieder nach Hause zurück kommen.

    Nicht umsonst fing Höckes Merseburg-Rede mit einer Hexenaustreibung an.

    Er sprach von merselburger Zaubersprüchen, mit denen man den bösen Geist aus der Politik vertreiben wolle.

    @ Koordinator 8#

    Was die Cosa Nostra betrifft, da wäre ich mir nicht so sicher. Unmöglich wäre das nicht, da sie sonst ihre Basis verlören und auch ihr Imperium selbst.
    Ihre Gedanken würden ja sogar die Möglichkeit einräumen, dass die Kaiserin durch ihrerselbst Gnaden diesen Hochverrat dazu anzettelt, dass die tatsächliche endgültige leise Islamisierung verhindert werden könnte. Weil es alle noch rechtzeitig merken und Gegenmaßnahmen einleiten könnten.
    Ich weiß nicht, da sind mir die Alientheorien noch plausibler.

    Vertreiben wir also alle bösen Geister aus der Politik.

  17. 17

    Der Koordinator — Na raten Sie mal… Weil der Ami es so möchte. Für den Ami (eigentlich der Jude der in Amerika so reich geworden ist) ist es doch eine willkommende Sache, das dieses JA DOOFE DEUTSCHLAND so langsam aber sicher an seinen tragenden Pfeilern geschwächt wird. Schließlich ist der Jude uns ja nicht mehr böse… Oder etws doch??? Man muss dich nur 1&1 zusammenzählen. Seit 54 verhindert der Ami die annäherung mit der UDSSR und Deutschland. Das Gas aus Rusdland kommt, verdanken wir auch Schröder. Sonst würde auch hier nicht so ein Gasboom herrschen. Das ÖL aber dieses möchte der Ami natürlich über seinen Busenfreund dem Scheich gerne an Deutschland verschachern. Gut BEIDE! Nehmen KEINE „Flüchtlinge“ auf. Und Israel bekommt von Fr. M Waffen und U-Boote… Hmmm und der Benzinpreis ist seit der Invasion so komisch unten… Tja 1&1 ergibt ein wenig Zufriedenheit unter unserem Volk. Aber wehe das Volk kann plötzlich über Nacht den Kraftstoff nicht mehr bezahlen. Damit wird dann die 3te Stufe der Destabilisierung eingeführt. Deshalb wären wir gut beraten Putin um Hilfe und ÖL zu bitten. Ein winziger kleiner Haken ist denn noch dabei. Alaska dieses sehr Erdölreiche Fleckchen gehörte mal dem Ivan. Wenn dieses damals nicht für ein Paar Flaschen Whisky an den Ami gegangen wäre dann wäre Russland im Erdöl heute an der Spitze. Allerdings würden wir unser Öl auch noch von den Russen bekommen, dann würde UNS DER ARABER die schwarze Brühe hinterher kippen… ETWAS WAS DER AMI NUN ÜBERHAUPT NICHT WILL. Erst schickte er uns 1967 die Türken, dann die Sonderrechte (über die UNO) für Muslime, danach lief es mit der Islamisierung wie von selbst. Und nun gibt es als Nachschlag eine „Flüchtlings“ Welle und einen Hausgemachten VW Skandal. Alles zum ähem, Wohle des deutschen Volkes. Na dann kann ja nichts mehr schiefgehen. Aber eine Kleinigkeit haben die Koranbrüder trotzdem vergessen, sie werden nicht siegen, SIE SIND NUR MITTEL ZUM ZWECK! Dafür wird Israel schon sorgen… MIT SICHERHEIT!

  18. 18

    Wenn Ideologie auf Realität trifft !!

    von Michael Stürzenberger

    http://www.pi-news.net/2016/01/wenn-ideologie-auf-realität-trifft/#more-497603

    Ja ,das wird noch ein warmer Frühling und ein heisser Sommer 2016

    Die Mädchen und Frauen müssen sich dann warm anziehen (Burka-statt Minirock, Burkini-statt Tanga oder Bikini )
    Wenn nicht werden Sie von Horden Moslems als Gummipuppe benutzt
    Dann ist es aus mit der Freizügigkeit ,dann geht es ab in die Dunkelheit ,anstatt Bunt .
    Islam überalles !
    Bald ,es dauert nicht mehr lang (Merkel und co.) sorgen fleischig für Nachschub aus islamischen-afrikanischen Ländern ,ja dann sind die Islamen in der Mehrheit . Dann können sich die Frauen wie Rotzgesicht ,Göring-Eckhardt und wie sie alle heissen freuen ,denn dann ist Burkapflicht .

    Auch die ganzen Gutmenschen die den Islam in den Himmel heben -Pegida Feinde sind doch so richtig wohl
    fühlen in ihrer Neuen Islamischen Welt .
    Wenn die Künstler meinen wie Roland Kaiser ,Jan Liefers ,BaP-Nideggen, de Höhner ,De Bläckföss usw. die auch selber Kinder haben ,weiterhin auftreten wollen ,geht das aber nicht mehr ,da im Islam diese Musik verboten ist . Die sind auch noch so…damisch ,Absicht oder nur Ignorant.
    Ihre Frauen und Enkelinnen können dann nur noch in der Burka über die Strassen laufen .
    Silvester war nur ein Vorgschmack was den deutschen Frauen noch erwartet .
    Wir haben in Deutschland noch viele Nichtmoslemische Ausländer ,die werden sich wenn das so weiter geht hier in unserem Land, überlegen ob sie nicht wieder in ihre Heimat zurück gehen oder in ein sichers Land einwandern .
    Die müssen es doch mit der Angst zutun kriegen ,was hier abläuft ..

  19. 19

    Schnauzevoll
    Alles ist richtig ,was sie geschrieben haben .
    Nur das die Juden jetzt vom islamischen Mob genauso überfallen werden wie wir Deutsche ,das kitzelt die Hochfinanz der gewissen Klientel nicht ,vorsichtig ausgedrückt .

  20. 20

    Pistorius verlangt :
    Telekom soll Seiten sperren

    ,die spinnen total . Wenn sich der Wind dreht ,dann wird es ein Aufräumen geben das die Wände wackeln .
    Die müssen ganz vorsichtig sein .
    Sind die schon zum Islam konvertiert ? Da sollen sie doch alle nach Saudi-Arabien gehen wenn sie den Islam in den Arsch krieschen ..
    Entschuldigt ,aber langsam macht mich das echt wütend.
    Der Wind dreht sich und die Wut wächst, nicht nur in Deutschland sondern in ganz Europa

  21. Ministerium_der_Angst
    Mittwoch, 13. Januar 2016 5:28
    21

    <>
    ———————————————————————————

    Mazyek lügt, ganz bewusst. Alle anderen auch. Die Stellung der Frau in der Musel-Gesellschaft wurde ja oft und lange genug auch in den MSM erörtert – diese befindet sich lt. Koran irgendwo zwischen Tier und Sklavin. Der Pascha darf sie nach Herzrns Lust verprügeln wie den Kamel. Von wegen „Mittelalter“! Es gibt genug Beweise, das Mussel es unbeirrt bis heute so praktizieren. In SA dürfen Frauen ohne Erlaubnis und Begleitung des Mannes das Haus nicht verlassen, dürfen kein Auto fahren usw. Wenn Beate Uhses aufblasbare Gummipupen gebärfüig wären und Hausarbeiten einschl. Kinder versorgen verrichten könnten, wären Frauen für die Muselmanen dann völlig überflüssig.

    Vielleicht nur einige Schulkinder und geistig Zurückgebliebene Analphabeten glauben daran, was man ihnen in den Schulen pflichtgemäß eingetrichtert hatte. Von diesen werden dann die schwachsinnigen ehrenantlicheh „Flüchtlings“helfer rekrutiert.

    .

    P.S.
    „Rückkehr zum alten Layout“
    ————————————

    Na endlich!

  22. 22

    Selbst wenn man tatsächlich alle die sich so kriminell verhalten verhaften würde, es kommen immer neue. Die einzige Antwort kann nur heißen Flüchtlinge abzuschieben oder wenn es wegen den Herkunftsländer nicht möglich ist im Ruderboot auf offene Meer auszusetzen.

  23. 23

    So weit es mit bekannt ist werden die Flüchtlinge in Australien im Schiff eingesperrt für mindestens 48 Stunde ohne Nahrung. Sie erhalten erst dann eine Nahrung wenn Sie im Ruderboot sitzen. Darum leisten auch dort keinen so großen Widerstand. Rußland behandelt Sie bis Sie außer Land sind wie Kriegsgefangene zur Stalin Zeiten. Deshalb verlassen auch freiwillig das Land.

  24. 24

    https://open-speech.com/attachment.php?attachmentid=5365&d=1452615440

  25. 25

    Dieser völlig schwachsinnige Kampf der Religionen lässt den Menschen vergessen, das in der heutigen Zeit! Ein Streben nach Wohlstand nur mit Arbeit zu erreichen ist. Nur ein Land, in dem die Infrastruktur und das Bild der Vernunft bzw. die grundsätzlichen in die Wiege gelegten 10 Gebote (und dieses meine ich nicht kirchlich) im KOPF hat — NUR DIESES LAND! ist auch in der Lage zufriedene Menschen und vorallem VOLL VERSORGTE MENSCHEN zu beherbergen. Bei denen, die nur Macht und Scheiße im Schädel haben ist dieses NIEMALS möglich.

  26. 26

    @ Nemo 24

    Danke für das Bild. Werde es vielfach ausdrucken und überall an belebten Plätzen anbringen, damit die Deutschen Frauen wissen was sie vom Islam zu halten haben bzw. erwarten dürfen.

  27. 27

    Für jeden Europäer der durch die Friedensreligion oder einem Bereicherer ums Leben kommt, sollte man einen Politiker des betroffene Landes und einen Eu Politikern liquidieren. Die Probleme mit der Friedensreligion würden schnell gegen 0 tendieren. Die einzige Lösung ist Gewalt mit Gewalt zu begegnen. Erst dann ändern sich die Menschen.

  28. 28

    @ Gerhard M. 27#

    Da hat bei Ihnen schon der Islam gewirkt. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

    Aber erfolgversprechend und praktikabel ist er ja, der Islam.

    P.S.: eine friedliche und erfolgversprechende Lösung fällt mir leider auch nicht ein.

  29. 29

    @ Nemo 24#

    Das Bild ist perfekt. Nur kann man als Gegner eventuell anmerken, daß die Worte ja erfunden sein könnten, und von den phöösen Nahzis im Nachhinein untergeschoben wurden.

    Kann man da noch irgendwo die Quelle einflicken?

    Diese impotenten Islamprediger und Christenfeinde von der Coleur dieses Ziegenbartes, diese hohlbirnigen Sadisten und Menschenverachter, diese Viehtreiber, denn nichts als Vieh sind die Frauen für sie, haben ein riesiges Problem mit Intelligenz und Kreativität.

    Aber schauen wir uns doch mal die Wahrheit über die egomanische Sexsucht der islamisch-orientierten weiblichen Spezies an.
    Das dürfte wohl eher des Pudels Kern sein, denn kein Lebewesen auf der Welt ist ohne Eitelkeit und ohne den Wunsch nach Erotik und Aufmerksamkeit.
    Es war ursprünglich ein freiwilliger Akt des Sexverzichts, der sich spritituell begründete, wenn Frauen ins Kloster gingen und sich der weltlichen Reizeskala entledigten oder sie verhüllten.

    Gegenüberstellung: christlich streng gläubige Frauen

    http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/religion/teresa-avila-heilige-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=519a1

    http://media201.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/RVOFON44WLA610223221733

    http://ais.badische-zeitung.de/piece/06/4b/24/f9/105587961.jpg

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/14/Bundesarchiv_Bild_102-06523,_Magdeburg,_Katholikentag,_Betende_Nonnen.jpg

    Und da sehen unsere Damen den Burkinnen nicht ganz unähnlich.
    Aber stellen wir nun gegenüber, die rassige Südländerin aus dem bunten Orient, mitten im Herzen des Islam, Arabien:

    http://img.welt.de/img/geschichte/crop128971635/3029734533-ci3x2l-w540/J-B-Vanmour-Feiernde-Tuerken-.jpg

    http://img.welt.de/img/geschichte/crop112059870/3026934828-ci3x2l-w900/M.jpg

    http://1.bp.blogspot.com/-7JUneEv1VSM/VF70_ZDSjjI/AAAAAAAARGU/RQfg316LX5s/s1600/07.casting2.jpg

    https://alaiwah.files.wordpress.com/2011/05/225287_1955621202765_1009759749_32313431_1079217_n.jpg

    http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2012/10/DG103225_16-vi-204×300.jpg

    https://expatunderground.files.wordpress.com/2011/06/sexy-legs.jpg

    etc.pp

    Preisfrage:

    Wo vermuten wir einen lasziveren und ausgeprägteren erotischen Impuls?

  30. 30

    Das Kölner Sex-Progrom fand NICHT aufgrund irgendwelcher „Fatwas“ von irgendeinem Beduien statt, sondern WEIL der selbe Polizistenabschaum, der die friedliche Demo in Köln mit extrem gewaltsamen beendete, es geschehen lassen hat.

    MM: Es war beides.

  31. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 13. Januar 2016 10:05
    31

    „Die Welt“ vor 4 Jahren auch schon ein Ableger des Springer Verlages (der Lügenbild) hatte im Jahr 2011 bereits einen Artikel veröffentlicht (ob dies „die Welt“ heute durch den „Verheimlichungs PresseCodex“ noch schreiben oder trauen würde ?) mit dem Titel: „Der Islam hat zivilisatorisch vollkommen versagt!“

    Zitat: „Der Islam gehört nicht zu Europa. Die Freiheit, Kern der europäischen Aufklärung, ist ihm fremd – er hat die Moderne seit der Renaissance verpasst.
    Wer mit seinem Latein am Ende ist, bietet die Religion an.
    Europäer müssen in der Diskussion darauf insistieren, dass es nicht um Religion geht; diese kann jeder im Rahmen des allgemeinen Rechts ausüben. Es geht um die Frage, was der Islam sonst zu bieten hat.
    Welche Zivilisation hat er uns vorzuschlagen, welches Rechtssystem, welche öffentliche Ordnung, welches Bildungssystem, welche Infrastruktur, welche Opernhäuser, welche Bibliotheken und Krankenhäuser, welche Antworten auf ökologische Fragen. Denn nur die Organisation dieser Dinge kann den Namen Zivilisation beanspruchen!

    Überall, wo der Islam in den letzten 600 Jahren „zivilisatorisch“ gewirkt hat, hat er Armut, Analphabetismus und Rückständigkeit hinterlassen. Der Islam hat zivilisatorisch vollkommen versagt, er hat die Moderne bereits seit der Renaissance verschlafen. Wer mit seinem Latein am Ende ist, bietet gerne Religion als Heilmittel an. In diesem Fall ist Religion keine geistesgeschichtliche Erbschaft, sondern wirklich nur noch Opium fürs Volk.(..)“!

    http://www.welt.de/debatte/article13315630/Der-Islam-hat-zivilisatorisch-vollkommen-versagt.html?fb_ref=dachzeile&fb_source=home_oneline

    Leider,leider hat das gesamte, politische Establishment in Deutschland lt. Order de Mufti bis nach unten an die Kommunen und Beamten angeordneten und durchgereichten Anweisungen sich entsprechend tolerant wohlwollend, entgegengesetzt o.g. warnenden Informationen, ebenso auch anderen, auf den Islam in Deutschland einzustellen, über die Meinung der Bürger hinweg, durchgesetzt. Das Ergebnis erleben wir nun jeden Tag. Die Angst, Einschüchterung, Intoleranz,Verunsicherung, der Wahnsinn und Terror geht um.
    Ausgerechnet Merkel hat gestern im Zusammenhang des erneuten Attentats in Istanbul gesagt: „Die Terroristen seien Feinde aller freien Menschen und aller Menschlichkeit,..)
    wir lassen uns unsere Freiheit nicht nehmen…“
    Wirklich?
    Gerade Sie hat uns die >Freiheit> wie wir sie in Deutschland kennen selbst im großen Umfang inzwischen in den Abgrund hinuntergestürzt.
    Ein Verbrechen! Merkel -GO- GO -GO !

  32. 32

    siehe: Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg

    Carsten

    Der Rücktritt ist alternativlos

  33. 33

    Merkel ist eine Verbrecherin ,mit ihr die ganzen Altparteien . Alle müssen weg …Es ist alles nur ein Parteienscheiss.

    Ich habe genug davon .Dennen geht es nicht um unser Volk ,nur um ihre Posten ,Geld und Macht .
    Die Wahlen sind ein Betrug .

    Ich wachte nur darauf wann die ISIS mit ihren Glaubensbrüder in Deutschland loslegen .
    Das gibt einen Totenhaufen und Merkel fliegt so schnell sie kann von Unseren Steuergelder bezahlten Kanzlerflugzeug davon .
    Dann bekommt sie es mit Angst zu tun ……denn Verräter, auch wenn sie den Islamen gedient haben ,werden genauso abgeschlachtet wie das normale Volk .

  34. 34

    Hier ein sehr guter Artikel eines echt-linken Journalisten Samuel Schirmbeck, der 10 Jahre Korrespondent von ARD/HR in Nordafrika war, zum Themenkomplex (Frau im Islam, Sexismus im Islam, Toleranz der BRD-Dekadenzlinken zum Islam):

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gastbeitrag-von-samuel-schirmbeck-zum-muslimischen-frauenbild-14007010.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Und nochmals: Ein echter Linker (von SPD bis KPD) kann niemals mit dem Islam poussieren und die Auswüchse schönreden, wie es Rotgrünrote in der BRD seit vielen Jahren tun.

    Warum tun sie das, mir ein Rätsel, wo doch der rigide Islam mit ihrem lockeren Lebensstil null gemeinsam hat!

    Würden NPD und Fundi-Kirchen dasselbe sagen, fordern, handeln wie der Islam, würden dieselben Leute, Kreise empört laut aufschreien und es als unzulässig bis faschistoid erklären!!

  35. schwabenland-heimatland
    Mittwoch, 13. Januar 2016 17:45
    35

    das ist Köln siehe Video (wohlgemerkt nicht Saudi Arabien Mekka!! ) schon im Jahr 2011 ! Man braucht dazu u.U. im IM Jäger und H.Kraft Toleranz- Land nicht einmal eine Genehmigung, die eigenen Bürger sind denen völlig wurstohnehin alle auf neudeutsch „islamophob“
    So wird es nebst den Islamischen Asylanten Attacken in Köln&Co Silvester 2015/16 – wenn nicht sofort mit den Mitteln eines deutschen Volksaufstandes gestoppt -der Wahnsinn in Deutschland klammheimlich(mit Unterstützung unserer linksrotschwarzgrünen Politikerkaste weitergehen ! —>

  36. 36

    „In Finnland patrouillieren selbst ernannte „Soldaten Odins“, um die Bürger „zu schützen“. Polizei und Justizminister applaudieren – obwohl die Bürgerwehren einen rechtsextremen Hintergrund haben.“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/finnland-dein-nachbar-der-hilfsbereite-rassist-a-1071385.html

    „In Finnland patrouillieren selbst ernannte „Soldaten Odins“, um die Bürger „zu schützen“. Polizei und Justizminister applaudieren – obwohl die Bürgerwehren einen rechtsextremen Hintergrund haben.“

    „Soldiers of Odin“ steht auf dem Rücken ihrer schwarzen Bomberjacken, die Köpfe sind kahl rasiert. Bewaffnet sind sie nicht, wenn die selbst ernannten Bürgerwehren in den finnischen Innenstädten aufmarschieren, doch ihr Auftreten schüchtert auch so ein. Angeblich wollen sie dafür sorgen, dass in ihrer Nachbarschaft keiner mehr Angst haben muss.

    Tatsächlich geht die Angst um in Finnland, aber fürchten müssen sich vor allem die Flüchtlinge, von denen das Land inzwischen viele aufgenommen hat – doppelt so viele wie ursprünglich geplant. Wie in Deutschland gibt es auch in Finnland Brandanschläge auf Flüchtlingsheime, auf bestehende wie geplante.

    Die „Soldiers of Odin“, gegründet im vergangenen Herbst, sind eine von mehreren vergleichbaren Formationen. Die neuen Bürgerwehren sind vor allem im Norden des Landes präsent, wo derzeit die meisten Flüchtlinge ankommen. Man wolle die Polizei beim Schutz der Bevölkerung unterstützen, nicht nur vor Flüchtlingen, „auch vor Finnen, wenn sie bedrohlich werden“, beteuert Gründer Mika Ranta in einem Interview.

    Wie andere Gründungsmitglieder bezeichnet er sich allerdings offen als Nationalsozialist. Seine Mitstreiter umgeben sich mit der Symbolik der White-Supremacy-Bewegung, die an eine Überlegenheit der weißen Rasse glaubt. Ein Ableger der Gruppe in Joensuu im Osten des Landes nennt sich auf Facebook eine „für ein patriotisches weißes Finnland kämpfende Organisation“.

    Lange haben die finnischen Behörden solchen Truppen kaum Beachtung geschenkt. Doch inzwischen wird den Bürgerwehren von oberster Stelle Lob zuteil.

    Polizei erfreut über Engagement

    „Freiwillige Nachbarschaftsarbeit ist unterstützenswert“, verkündet Polizeichef Seppo Kolehmainen in einer Pressemitteilung der nationalen Polizeibehörde. Es sei sehr gut, dass die Bürger sich für die Sicherheitsfrage in ihrer Umgebung interessieren. Auf Nachfrage von SPIEGEL ONLINE relativiert Kolehmainen: Das Statement sei unklar formuliert gewesen, Patrouillen dürften nicht rassistisch motiviert sein. Dennoch verweist er auf gute Beispiele für die Zusammenarbeit der Polizei mit Bürgern, um die lokale Sicherheit zu gewährleisten.

    Hat die Polizei also übersehen, dass die derzeitigen Patrouillen von fremdenfeindlichen Gruppen initiiert werden? Unmöglich, meint Dan Koivulaakso, Kommunalpolitiker und Experte für rechte Bewegungen in Finnland. Denn die „Odin-Soldaten“ sind nicht die einzigen vom rechtsextremen Rand: Auch der „Finnische Widerstand“ (SVL), offen neonazistisch, erregt seit 2014 mit Patrouillen Aufsehen. „Die existierenden Patrouillen können tendenziell den Neonazis zugeordnet werden“, erklärt Koivulaakso.

    Die Polizei hätte zudem einen Blick in eigene Akten werfen können, um sich über die Gruppe kundig zu machen: „Die Anführer der ‚Soldiers of Odin‘ haben erwiesenermaßen einen kriminellen Hintergrund, in Fällen von rassistischer Gewalt und anderen Gewalt- oder Drogendelikten“, sagt Koivulaakso.

    Die Menschen fühlen sich unsicher

    Doch für Justizminister Jari Lindström scheint auch das unproblematisch. „Die Tatsache, dass Menschen dahinterstecken, die für Straftaten verurteilt wurden und Strafen abgesessen haben, erregt sicherlich Aufmerksamkeit“, sagte er dem finnischen Rundfunksender Yle. Das große Thema sei aber doch, „dass Menschen sich unsicher fühlen“. Da bislang keine Probleme bekannt geworden seien, gebe es keinen Grund, die Patrouillen zu unterbinden. Jeder habe das Recht, sich draußen zu bewegen.

    Genau darauf berufen sich auch Odins Kämpfer. Sie sagen: Wir sind einfach auf den Straßen unterwegs. Und wenn es irgendwo einen Notfall gibt, sind wir gesetzlich verpflichtet einzugreifen – wie jeder andere Bürger auch. Nur suchen die Patrouillen gezielt nach Umständen, wo ihr Eingreifen nach eigenen Angaben erforderlich sein könnte – wie etwa vor Schulen, wo Flüchtlinge angeblich Kinder „beobachten“. Mit ihrer Präsenz will die Gruppe die Kinder im Ort schützen.

    Wie sind die „Soldiers of Odin“ also einzuschätzen? „Sie können eine lokale Gefahr darstellen. Jedoch eher physisch als politisch, etwa für Gruppen wie Migranten oder bekannte Linke“, sagt Kommunalpolitiker Koivulaakso. Zugleich warnt er vor einer Überschätzung der Truppe. „Dass sie, wie sie behaupten, in 19 Städten aktiv sind, halte ich für zweifelhaft. Nur die Präsenz in Kemi und Joensuu ist auffällig. Dort patrouillieren regelmäßig bis zu 20 Personen. Das ist nicht viel, zeigt aber eine gewisse Organisationsstruktur.“

    Rechte Gefahr wird unterschätzt

    Das größere Problem sieht Koivulaakso auf einer anderen Ebene: Die Fremdenfeindlichkeit in Finnland werde fast schon als normal angesehen. „Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte werden von Polizei und Medien kaum verurteilt. Und nun äußern sich Polizei und Politiker anerkennend zu Patrouillen, die eindeutig fremdenfeindlich motiviert sind. Das verschiebt die Wahrnehmung der Menschen – und fördert die Normalisierung rechtsextremer Ideologie und Gewalt.“

    Vor allem mit den Brandanschlägen sei die rechte Gewalt nach Finnland zurückgekehrt. „Von einer Systematisierung kann noch nicht gesprochen werden, aber die Gefahr wird durch Polizei und Medien unterschätzt, sogar heruntergespielt.“ Koivulaakso gibt Politikern und Behörden die Schuld an einer düsteren Zukunft für Finnland: „Mit den Äußerungen der vergangenen Tage wird der extremistische Diskurs angefeuert. So wird die Fremdenfeindlichkeit in Finnland gesellschaftsfähig gemacht.“

  37. 37

    Alles nur Präambel, das eigentliche Ziel liegt da, wo redensartlich alle Wege hinführen: nach Rom
    http://www.katholisches.info/2015/07/06/das-endziel-ist-immer-rom-der-islam-und-seine-ziele-kampf-des-westens-bereits-verloren/

  38. 38

    Nichts Neues im Westen!

    Alles nur Präambel, das eigentliche Ziel liegt da, wo redensartlich alle Wege hinführen: nach Rom

    http://www.katholisches.info/2015/07/06/das-endziel-ist-immer-rom-der-islam-und-seine-ziele-kampf-des-westens-bereits-verloren/