Auch Henryk. M. Broder im Fadenkreuz linker Meinungs- und Gesinnungsfaschisten

friedberg_broder

Oben: Drei Gesichter des zum Alltag gewordenen politischen Wahnsinns in Deutschland. Doch 2000 Jahre nach der Kreuzigung eines bekannten politisch Andersdenkenden durch Römern  wissen diese drei vermutlich genau, was sie tun… oder etwa nicht?

MM, 18.1.2016

***

 

   15.01.2016 

Henryk M. Broder: Und gestern in Friedberg

Gestern habe ich in Friedberg/Hessen aus meinem (nicht mehr ganz) neuen, dafür aber hochaktuellen Buch “Das ist ja irre!” gelesen. Und dabei ist etwas passiert, womit ich wirklich nicht gerechnet habe. Ich wurde von einem Empfangskomitee erwartet, zwei Männern und einer Frau im fortgeschrittenen Alter. “Ist das nett”, dachte ich, “dass der Prantl mit zwei Mitarbeitern herkommt, um mich zu begrüßen”. Ich ließ meinen Fahrer anhalten, stieg aus und ging auf die Drei zu, um mich zu bedanken. Und erst als ich vor ihnen stand, bemerkte ich, es war nicht eine Delegation der SZ, sondern der LINKEN. So kann man sich täuschen. (Gefunden auf der Achse des Guten)


Ein Leserkommentar dazu auf PI:

„Na, da haben sich doch welche gesucht und gefunden. Die Stalinisten in trauter Eintracht. Wer brachte die meisten deutschen Kommunisten um? Wer zog möderische Grenzen durch Europa? Wer ließ Millionen in Lagern spurlos verschwinden? Wer betrieb Gehirnwäsche und unterdrückte jede andere Meinung? Richtig, genau die Deppen, die dort mit ihren lächerlichen Pappschildern stehen. Das kommt davon, wenn man solche Geschwüre nicht rückstandlos beseitigt. Wie nach 45 waren sie nach 89 alle wieder da und konnten sogar „Kanzler“ werden.“


Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 20. Januar 2016 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Meinungsfreiheit

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

18 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Januar 2016 8:50
    1

    Henryk M. Broder 19.01.2016 23:27

    „“Familienbande

    Wie wir inzwischen alle wissen, hat der Islamismus nichts mit dem Islam zu tun. Und Muslime können keine Terroristen sein, weil der Islam eine Religion des Friedens ist. Und weil ein Muslim nie etwas tun würde, was der Koran ihm nicht erlaubt. Hier ist der Beweis:

    (…)

    Ja, das ist wirklich eine kohärente und logische Beweiskette. Sie steht in einem Offenen Brief an den antimuslimischen Pöbel in Deutschland, den Sie hier finden. In dem Forum erfährt man auch andere interessante Dinge. Zum Beispiel, dass “die Mitglieder der saudischen Königsfamilie keine Muslime” sind, sondern vermutlich von Juden abstammen.

    Und jetzt wollen Sie bestimmt wissen, wer so etwas schreibt bzw. schreiben lässt. Der Mann heisst Yavuz Özoguz und ist promovierter Verfahrensingenieur. Und falls Sie sich jetzt fragen, wo Sie diesen Namen schon mal gelesen oder gehört haben – es war hier…““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/familienbande7

  2. 2

    Warum habe ich nur das tiefe Bedürfnis, deren Meinungsfreiheit zu beschneiden?
    Ich kann mir das überhaupt nicht erklären. 😉

  3. 3

    Diese Linksfraktionäre sind einfach unbelehrbar. Es muß sich ebenso wie beim Gutmenschentum um eine veritable Geisteskrankheit handeln, deren Heilungsprognosen extrem schlecht sind.

    Am Beispiel unserer zierlichen Kämpferin aus dem adeligen Lager kann man das gut sehen; man beachte die Antwort der unbelehrbaren Realitätsverweigererin.

    https://www.youtube.com/watch?v=FdoK0RYnKVU
    Beatrix von Storch AfD Frage an Ulrike Lunacek zu Flüchtlingen Brüssel MEP MdEP

  4. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Januar 2016 10:08
    4

    OT

    ISLAMFLUT – MOSLEMFLUT:

    STADT STOPT VEKAUF IHRER HÄUSER

    WEGEN ISLAMISCHEN SCHMAROTZERN

    Nachdem unsere Stadt von ca. 18, unter Denkmalschutz stehenden (kleinen) Doppelhäuschen(ca. 36 Haushälften mit großen Gärten, ebenf. denkmalgesch.), ungefähr Eindrittel bis die Hälfte verkauft hat, die Wohnung über mir wurde seit über 2 Jahren nicht mehr vermietet,

    sind alle Verkaufsvorhaben gestoppt worden, laut Haussverwaltung(habe es eben erfahren, weil ich wegen einer anderen Sache anrief) sollen „Flüchtlinge“ hinein.

    Im Falle dieser Häuschenhälfte wurde der Hausflur schon mindestens 50 Jahre nicht mehr renoviert, alle Leitungen(Gas, Wasser, Strom) auf Putz, „antike“ schw. Drehschalter, windschiefe Holztreppe, die Zimmerchen unterm Dach unbeheizbar, Toiletten u. Bad im eiskalten Hausflur – es müßte total entkernt werden. Für „Flüchtlinge“ ist der Stadt sicherlich nichts zu teuer!

    Jesses un Marja helft mir! Bitte keine Mohammedanerfamilie oder notgeile Muselmänner hier herein! Monatelange Hausentkernung mit Lärm u. Dreck – ich käme in die Klappsmühle…

    Schuhregal aus dem Hausflur müßte ich entfernen, wie sollte ich noch in mein Bad, meine Toilette im Hausflur kommen? Würden die meine Fahrräder zerlegen, Waschmaschine u. Trockner im Keller zerstören, in meinen Sachen im Keller wühlen, an meine Steckdosen im Waschkeller gehen? Alles müßte ich abschließen. Würden die mir im Garten herumtrampeln…?

    Würden die den Müll trennen, den Hof kehren, die Straßenreinigung u. Berge Laub kehren mitübernehmen?

    Das bedeutet Krieg. An meine Türen u. Fenster kommen Schweinebilder, Kreuze u. „Islamfreie Zone“ Ich arbeite schon mal dran.

    ISLAMISCHE FLUTLINGE FRESSEN UNS DIE HAARE VOM KOPF

    Aia bubaia, schlags Bibili dod!
    Äs lägd ma kai Aia un frißd ma mai Brod!

  5. 5

    Putin!!!!!

    Appropos Juden und Russland, der Kremlchef ist extrem clever!

    http://de.euronews.com/2016/01/19/putin-juden-in-russland-willkommen/
    Putin: Juden in Russland willkommen

    So wandert dann zum zweiten Male die Intelligenzia aus Deutschland aus. Diesmal nicht nach Amerika!
    Und in Deutschland bleiben die moslemischen Agros auf Hartz4 und vervielfältigen sich fröhlich weiter.

    Liebe jüdische Gemeinde, bitte laßt uns mit den Neubürgern nicht allein!

    Daher zur Auffrischung:

    https://www.youtube.com/watch?v=WnNaksaV1ZA
    Björn Höcke: Ich fordere eine Obergrenze von minus 200.000 im Jahr

  6. 6

    Liebe Welt-„Schreiberlinge“

    Was ist dabei zum Frösteln?

    Das ist Menschenwürde und Menschenrecht!

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Weltlage/article151183437/Der-Kreml-Herr-laesst-die-Europaeer-froesteln.html
    Der Kreml-Herr lässt die Europäer frösteln

  7. 7

    Komisch, Die prangern genau das an, wofür kritische Bürger immer gleich beschimpft werden

    Sozialrassismus,
    Herabwürdigung von Homosexualität
    Schmähung Andersdenkender

  8. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Januar 2016 10:46
    8

    SEX-DSCHIHAD IN KÖLN u. BLOSS NICHT ISLAM NENNEN:

    BRAV-BRAV, MSGR. KLEINE! –

    IMMER ARTIG MUSELMANEN IN SCHUTZ NEHMEN!

    http://www.domradio.de/themen/koelner-dom/2016-01-05/stadtdechant-kleine-ruft-nach-uebergriffen-silvester-zur-zivilcourage-auf

    DEUTSCHE SOLLEN SICH IN DEN ISLAM INTEGRIEREN

    Kölner Dom kommt den bösen Muselmännern entgegen:

    INTEGRATION IST, WENN SICH CHRISTEN ZURÜCKNEHMEN!

    19.01.2016
    „“Domdechant Kleine erklärt Domschließung zu Karneval

    „Kein Rosenkranz an Rosenmontag“

    Der Kölner Stadt- und Domdechant Monsignore Robert Kleine kümmert sich um den Schutz des Kölner Domes und seine Besucher. Gerade an Karneval ist das eine Herausforderung, erst recht seit den Ereignissen der Silvesternacht.

    KNA: Monsignore Kleine, wie stellt sich der Kölner Dom auf Karneval ein?

    Kleine: Zunächst einmal freuen sich alle, die am Kölner Dom arbeiten, auf den Karneval, der ja auch ein kirchliches Fundament hat. Aber natürlich ist in diesem Jahr vieles anders. Wir müssen alles tun, dass sich solche schlimmen Vorkommnisse wie an Silvester nicht wiederholen und die Freude und Fröhlichkeit überschatten. Davor haben viele Angst. Die Leute fragen sich, ob sie Weiberfastnacht wie sonst nach Köln kommen sollen. Da ist eine starke Polizeipräsenz gefordert, eine Achtsamkeit aufeinander und sicherlich auch Zivilcourage. Nur so lässt sich verhindern, dass es wieder zu einer solchen Zusammenrottung kommt mit diesen unsäglichen Übergriffen.

    KNA: Was ändert sich am Dom an den Tollen Tagen?

    Kleine: Wir feiern an Karneval natürlich auch Gottesdienste, reduzieren sie aber etwas, weil wir den Dom über weite Teile aus Sicherheitsgründen geschlossen halten…““
    http://www.domradio.de/themen/koelner-dom/2016-01-19/domdechant-kleine-erklaert-domschliessung-zu-karneval

  9. 9

    Daß wir so das Fremde lieben!
    Zu dem Fremden hingetrieben
    sind wir selbst uns fremd geblieben-
    DEUTSCH will keiner sein.

    Nur von Auslandsgnaden sollen
    wir bestehen, wir Lebensvollen,
    selbst nicht tun und selbst
    nichts wollen?
    Schlagt den Teufel drein!

    Sollen wir an uns verzagen?
    Kein Gefühl im Herzen tragen,
    nicht einmal zu sagen wagen,
    daß wir Deutsche sind?

    Stählt die Sinne und Gemüter!
    Seid die Schirmer, seid die Hüter
    eurer eignen deutschen Güter!
    Werdet DEUTSCH gesinnt!

    Was die Fremden Gutes machten,
    laßt uns immer gern beachten,
    aber nach dem Besten trachten,
    für das Vaterland!

    Liebend alle Welt umfassen,
    sich verachten, sich nur hassen,
    kann´s der Deutsche niemals lassen?
    Armes Vaterland!

    Hoffmann von Fallersleben ( 1798 – 1874 )

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Januar 2016 10:58
    10

    OT

    WSV

    PORTA-MÖBELLADEN WIRBT MIT ROSA SCHWEINCHEN!

    KOMMT SOFORT AN MEINE TÜRE!

    hier nur winzig abgebildet, auf Papier ca. 12 x 15cm
    http://static07.kaufda.de/brochures/0000/0000/0005/2916/529169775/images/previews/page_0.jpg

  11. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Januar 2016 11:06
    11

    Nur mal so:

    Für uns Außenstehende etwas undurchsichtige Begründungen. Was steckt wirkl. dahinter?

    OWL-Karnevalshochburg Rietberg

    „Rietberger Altweiber“(gibt es seit 55J.) treten nicht auf, wollten lieber gemütl. im Saal sitzen. Ferner löst sich die Tanzgarde(gibt es seit 22 J.) auf, zunehmender Partycharakter der Prunksitzung sei nicht ihre Sache u. einigen Leuten sei es eh zu laut gewesen.

  12. 12

    Palmer stellt Eigentümer leerer Wohnungen Ultimatum

    Bis zu 50.000 Euro Bußgeld

    Mehrere Städte setzen bereits auf ein Zweckentfremdungsverbot um gegen Wohnungsknappheit vorzugehen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151185848/Palmer-stellt-Eigentuemern-leerer-Haeuser-Ultimatum.html

    Was mal wieder Beweist, das einem in diesem Land Garnichts aber auch Garnichts gehört.

  13. 13

    Drei Alt-Linke!
    Fest verwurzelt in Stalins Tradition!

    https://thinktankboy.wordpress.com/f-rubriken/slansky-stalin-und-der-linke-antisemitismus/

  14. 14

    DER SPIEGEL, 15. 7. 1964:

    „Braune Flut:
    Unterwasserjagd auf Mädchen“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html

    Waren das noch Zeiten, als der Speichel – politisch völlig inkorrekt – mit „brauner Flut“ alles andere als „Neonazi-Aufmärsche“ assoziierte: Was er 1964 über die „Zuwanderung“ von Algeriern nach Frankreich schrieb, würde heute vom Maas-Männchen als „rrrächte Haß-Botschaft“ verboten!

    Dummerweise beschrieb er damit auch die heutigen Zustände bei uns. Es ist ja auch viel bequemer für den „Sesselfurzer“ Maas, deutsche Männer zu verfolgen, die aufstehen, um ihrer Frauen vor der „braunen Flut“ zu schützen als dieser selbstverschuldeten Kriminalität von illegalen Invasoren Herr zu werden.

  15. 15

    „Mann“ stößt junge Frau vor U-Bahn“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/mann-stoesst-junge-frau-vor-u-bahn/

    BERLIN. Nach dem Tod einer jungen Berlinerin hat die Mordkommission des Landeskriminalamts die Ermittlungen übernommen. Die 20jährige war am späten Dienstag abend von einem Mann im U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz von einem einfahrenden Zug geschubst worden. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 28 Jahre alten in Deutschland geborenen Iraner, teilte die Polizei auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit.

    Ein IRANER also. Sowas wie KEN JEBSEN das U-Boot.

  16. 16

    „POL-OL: Oldenburg: Wer kennt die Tatverdächtigen? +++ Polizei veröffentlicht Phantombilder +++ 31-jährige Frau von fünf unbekannten Männer überfallen, sexuell belästigt und ausgeraubt“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3226016

    „Oldenburg (ots) – Die Polizei ist auf der Suche nach den Tatverdächtigen, die am Mittwoch, 13. Januar 2016, eine 31-jährige Frau in der Oldenburger Innenstadt überfallen, sexuell belästigt und ausgeraubt haben.

    Die Männer drückten die Frau gegen eine Wand und hielten ihren Mund zu. Anschließend stahlen sie die Armbanduhr der Frau, griffen an ihre Brüste und versuchten das Mobiltelefon zu stehlen, was misslang. Die Tat spielte sich im Nikolaiviertel im Bereich des Lambertihofs und des Nikolaigangs ab. Bei drei Tatverdächtigen ist es inzwischen gelungen, Phantombilder zu erstellen.

    Wer kennt die abgebildeten Männer?
    Hinweise nimmt die Polizei unter 0441-7904115 entgegen.“

    Phantombilder dieser Steinzeitfiguren auf der verlinkten Seite.

  17. 17

    Dreht der Wind?
    In der HAZ vom 12.1.16 auf Seite 1 ein Leitkommentar von Hendrik Brandt:
    Wo bleibt das Recht?
    Ein Asylbewerber aus Somalia belästigt eine Zehnjährige und küsst sie. Brandt fragt, warum der Mann noch frei herumläuft. In diesem Stil geht es weiter. Er fordert härtere Gesetze, strengere Richter und den Rechtsstaat ein und sagt, das Problem sei seit Jahren bekannt, die Flüchtlinge hätten es nur noch verschärft.

    Das Ganze liest sich so, als hätten Pegida und AfD den Artikel verfasst. Wer nun die HAZ kennt, weiß, daß dieser Kommentar eine Kehrtwende darstellt.
    Wie lange wird es dauern, bis dieses Journalistenpack zurückrudert?

  18. 18

    Wolfgang Schnur , der berüchtigte und nachgewiesene Stasispitzel, ist gestorben. Er hat 1989 im „Demokratischen Aufbruch“ die FDJ-Funktionärin für Propaganda und Agitation Angela Merkel als Pressesprecherin eingesetzt. Später ist der „Demokratische Aufbruch“ in der CDU aufgegangen. Ob noch jemand das denkt, was ich denke und vermute?