Widerstand gegen Merkel nun aus  dem eigenen Kabinett:  Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt fordert nur ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und die Grenzschließung


Auszug:

“Merkels Behauptung, eine Grenzschließung gefährde Europa, sei laut dem Politiker vor allem umgekehrt richtig: „Das Nichtschließen der Grenze, ein ‚Weiter-so‘, würde Europa in die Knie zwingen.“”

***

Sputnik Deutschland, 19.01.2016

Verkehrsminister: Grenzschließung ist Schicksalsfrage für Deutschland

Auch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt fordert nur ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und die Grenzschließung. In einem Interview für den „Münchner Merkur” ruft er die Politik dazu auf, einen Plan B vorzubereiten.

Der CSU-Minister meint, Bundeskanzlerin Merkel solle die Grenzen schließen, da es um nicht weniger als „eine Schicksalsfrage für unser Land und die Unionsparteien” geht.

„Ich rate dringend: Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass wir um Grenzschließungen nicht herumkommen.”

Die Belastungsgrenze in Deutschland sei objektiv vorhanden – und erreicht, so der Verkehrsminister. Es gebe doch Grenzen der Integrationsfähigkeit, so wie es auch Grenzen am Arbeits- und Wohnungsmarkt gebe – ebenso sei auch das Sozialsystem begrenzt.

Merkels Behauptung, eine Grenzschließung gefährde Europa, sei laut dem Politiker vor allem umgekehrt richtig: „Das Nichtschließen der Grenze, ein ‚Weiter-so‘, würde Europa in die Knie zwingen.“


Auch wenn die Kursänderung sich auf das Ansehen Deutschlands in Europa auswirken könnte, sei sie doch unentbehrlich. Es reiche mittlerweile nämlich nicht mehr, „der Welt ein freundliches Gesicht zu zeigen.“

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160119/307199932/verkehrsminister-grenzen-schlieen-schicksalsfrage.html#ixzz3xq9XvG50


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
41 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments