Ankara lässt EU-Pläne zur Eindämmung des Flüchtlingszustroms scheitern

306112783.jpg

Die Türkei ist Teil des Flüchtlingsproblems.
Nicht seine Lösung.

Die Türkei ist nicht, wie uns Medien und Politik weismachen wollen, Teil der Lösung des Flüchtlingsproblems. Sie ist Teil des Problems. Erdogan ist ein bekannter Islamist, der sein Land in einem Maße re-islaminiert hat, wie es seit Atatürk vor nun knapp 100 Jahren nicht mehr für möglich gehalten wurde. Erdogan Aussagen über den Siam sind mittlerweile Legende:

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.” 

Am 10. Februar 2008 sagte er, der sich für Maximalrechte der in Deutschland lebenden Türken einsetzt, in der Köln-Arena vor 20.000 Türkischstämmigen. folgendes:

 „Gegenwärtig leben 170.000 Armenier in unserem Land. Nur 70.000 sind türkische Staatsbürger, aber wir tolerieren die übrigen 100.000. Wenn nötig, kann es passieren, dass ich diesen 100.000 sagen muss, dass sie in ihr Land zurückgehen sollen, weil sie nicht meine Staatsbürger sind. Ich muss sie nicht in meinem Land behalten.“

Michael Mannheimer, 22.1.2016

***


Ankara lässt EU-Pläne zur Eindämmung des Flüchtlingszustroms scheitern

Die Zahl der aus der Türkei in Europa eintreffenden Flüchtlinge hat selbst nach der Bereitstellung von drei Milliarden Euro zur Unterbringung der Migranten kaum stark abgenommen. Der Erste Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans zeigte sich enttäuscht und forderte von Ankara energischere Maßnahmen, wie „The Financial Times“ berichtet.

Laut Timmermans sollten die türkischen Behörden mehr unternehmen, um die im November getroffenen Vereinbarungen umzusetzen.

„Wir sind völlig unzufrieden, und wir werden die Versuche fortsetzen, um uns zu überzeugen, dass wir die Ergebnisse erhalten, über die wir uns mit der Türkei geeinigt haben“,

erklärte er.

Diese Worte erklangen vor dem Hintergrund der in Berlin wachsenden Besorgnis, dass die Strategie zur Eindämmung des Migrantenzustroms mit Hilfe der Türkei nicht so schnelle Ergebnisse bringt, wie man es erhofft hatte.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160108/306972652/Fluechtlinge-ankara-laesst-eu-plaene-platzen.html#ixzz3xq3e1r4u


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
34 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments