Öffentlich-rechtliche Medien taten alles, um das Kölner-Sex-Pogrom nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen

Deutschland im Zeichen
einer linken Medien- und Parteiendiktatur


Auszug:

„Die Medien müssen unverzüglich ihre Vertuschungs- und Verschleierungsarbeit beenden und zur sachlichen Information über den Islam beitragen. Sie sind ihren Gebührenzahlern gegenüber verpflichtet, eine objektive Berichterstattung zu liefern. Daher sollten nun unverzüglich fachlich kompetente Islam-Aufklärer in diese Talksendungen eingeladen werden.“

***

Von Ferdinand Gerlach, Pressesprecher DIE FREIHEIT, Januar 2016
(Überschrift von MM)

Öffentlich-rechtliche Medien taten alles, um das Kölner-Sex-Pogrom nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen

Sehr geehrte Medienvertreter,

nach den ungeheuerlichen Vorgängen der Silvesternacht haben öffentlich-rechtliche Medien in mehr als einem Dutzend TV-Talksendungen ganze Arbeit geleistet, um die sexuellen Bedrängungen, Vergewaltigungen und Beraubungen, die von Moslems begangen wurden, nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen.

Kein einziger Islamkritiker wie der Ägypter Hamed Abdel-Samad oder die Pakistanerin Sabatina James wurde bisher eingeladen, um das inhaltslose Gefasel mit Fakten zu kontern.

Die einzige, die sich ansatzweise kritisch äußerte, war Alice Schwarzer, die bei Maischberger aber auch politisch korrekt formulierte:

„Der politische Islam ist frauenfeindlich und gefährlich. Der Islam an sich ist aber nicht das Problem, er wird missbraucht.“

Dies ist falsch: Im Islam war von Anfang an keine Trennung von Staat  und Religion vorgesehen und so ist er politische Weltanschauung, Gesetzgebung und Religion in einem.

Sowohl das Berauben von Nicht-Moslems als auch die Versklavung, sexuelle Bedrängung und sogar  Vergewaltigung von „ungläubigen“ Frauen ist durch den Islam legitimiert. Vom  kompromisslosen Kampf bis zur Erringung der alleinigen Macht, der brutale Gewaltanwendung bis hin zur Tötung der Andersgläubigen fordert, ganz zu schweigen.

Wenn der Bevölkerung weiter tatsachenwidrig weisgemacht werden soll, dass all dies „nichts mit dem Islam zu tun“ habe, wird sie bewusst getäuscht und über die ungeheure Gefahr im Unklaren gelassen, in der sie sich durch die massenhafte Einwanderung von Moslems befindet.

Die Medien müssen unverzüglich ihre Vertuschungs- und Verschleierungsarbeit beenden und zur sachlichen Information über den Islam beitragen. Sie sind ihren Gebührenzahlern gegenüber verpflichtet, eine objektive Berichterstattung zu liefern. Daher sollten nun unverzüglich fachlich kompetente Islam-Aufklärer in diese Talksendungen eingeladen werden.

Immerhin ist heute Abend der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland bei „Hart aber Fair“ eingeladen, der sich mit Sicherheit kritisch über die „Empfehlung“ äußern wird, die Bundesinnenminister Thomas de Maizière den Pressestellen der Polizeipräsidien in Bezug auf die Veröffentlichung von Flüchtlings-Kriminalität gegeben hat.

Ähnliche „Ratschläge“ wird es wohl auch für die Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Sender in Bezug auf den Islam geben, anders ist das unheimliche Schweigekartell nicht zu erklären.

Die Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT hat mit ihren Pressemitteilungen schon oft die Fakten zum Islam versendet.  Dies wird auch in Zukunft geschehen, denn es ist existentiell wichtig, dass Journalisten faktisch über den Islam Bescheid wissen und dies dann auch hoffentlich irgendwann kommunizieren. In dieser Koran-Analyse, die auch schon Altkanzler Helmut Schmidt dankend las, kann man sich umfassend informieren.

Wichtig: Diese Aufklärungsarbeit richtet sich nicht gegen Menschen. Jeder wirklich modern eingestellte Moslem ist herzlich dazu eingeladen, bei dieser Aufklärungsarbeit mitzuwirken. Ziel muss sein, die verfassungsfeindlichen und gefährlichen Inhalte des Islams zu neutralisieren, sonst bewegen wir uns mit Volldampf in bürgerkriegsähnliche Zustände.

Mit äußerst besorgten Grüßen,

Ferdinand Gerlach

Pressesprecher DIE FREIHEIT


Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

34 Kommentare

  1. DOKU

    http://www.pi-news.net/2015/02/der-gesunde-deutsche-patriotismus/ 14.02.2015

    Die rotgrünroten Pseudo-Linken dominieren alle Staatsbereiche und nutzen das macht-arrogant zur Nations- und Werte-Zerstörung

    Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Die Linken

    -[was an links gut war und ist, haben die aber –wie die LINKE/PDS zu den Positiva der DDR- fast alles verraten, siehe ihre seltsame Duldung, was sie etwa bei katholischen und rechtsreaktionären Kreisen nie akzeptieren würden, der reaktionären, frauenfeindlichen Lebensweise im türkisch-muslimischen Milieu!]-

    haben seit den 68ern ihren Marsch durch die Institutionen [Losung, Aufruf Rudi Dutschkes angesichts der damaligen Mißerfolge] äußerst erfolgreich durchgeführt und sitzen heute in Schlüsselpositionen von Politik, Justiz, Polizei, Medien, Kirchen, Gewerkschaften und Sozialverbänden.

    Sie lenken die öffentliche Meinung, und es gibt bei den alten konservativen [real: pseudo-konservativen] Parteien keine nennenswerten Kräfte, die sich dem widersetzen. Sie haben sich dem Mainstream opportunistisch angepasst und verdienen das “C” in ihrem Namen längst nicht mehr.

    Aber das Bild wird sich mittelfristig [????!] wandeln, denn durch die ungebremste Asylantenflutung und die fortschreitende Islamisierung dürfte der Widerstandsgeist in der Bevölkerung wachsen. Eine größer werdende Zahl von Bürgern wird auf die Straßen gehen und in immer mehr Städten werden sich PEGIDA-Gruppen bilden, die die Forderungen lautstark artikulieren. Der Ausverkauf und die Selbstabschaffung Deutschlands müssen unverzüglich aufhören.

    Das Erbe großer Freiheitskämpfer und Former des deutschen Nationalstaats ist durch uns fortzuführen. In uns allen tickt der Geist eines Karl des Großen, Otto dem Ersten, Friedrich dem Großen, Bismarck und den vielen deutschen Patrioten der 1848-er Bewegung wie eines Robert Blum, der für die Liebe zu seinem großen Traum, einem geeinten deutschen Vaterland, sein Leben einbüßte.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Carl Theodor Körner
    (Deutscher Dichter, 1791-1813, gefallen im Befreiungskrieg gegen Besatzer Napoleon)

    »Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!«

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  2. Hallo. Ich habe am 16.01.2016 an den WDR folgenden Email geschrieben und von den Lügenmedien bis heute keine Antwort erhalten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich beziehe mich auf obige Sendung und habe hierzu einige Fragen.

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Herr Mazyek behauptet auf eine Frage bzw. Feststellung von Chantal Louis gegen Ende der Sendung, ( Zeitpunkt ab 01:10:30 in Ihrem Video auf der ARD-Videothek) das die Internetseite http://www.islam.de nichts mit ihm oder dem Zentralrat der Muslime zu tun hat. Eine “whois” Abfrage bei DENIC ergab jedoch (siehe Screenshot Zeitpunkt 16.01.2016) einen anderen Fakt. Nämlich, das Herr Mazyek ist sehr wohl mit der Seite http://www.islam.de verbunden ist als Ansprechpartner, und das die Seite dem ZdM gehört.

    Meine Frage wäre nun: Warum hinterfragen sie nicht diese offensichtliche Lüge, die man mit einem kurzen Nachforschen beim Domainservice Denic herausfindet, die nur wenige Sekunden dauert, und konfrontieren Herrn Mazyek mit dieser Unwahrheit?

    Des weiteren Frage ich mich, warum der “Öffentlich Rechtliche Rundfunk” immer wieder Herrn Mazyek als Vertreter eines “moderaten Islam” einlädt. Schauen Sie Sich doch bitte einmal nur einen Auszug des Forderungskatalogs des Zentralrats der Muslime ich Deutschland an.

    Dort wurde bereits unter anderem gefordert und dies auch entsprechend postuliert:
    Respektierung oder Einführung islamischer Bekleidungsvorschriften in Schulen und Behörden
    Staatlicher Schutz und Einführung von islamischen Feiertagen
    Einführung des lautsprecherverstärkten Muezzin Rufs von Minaretten
    Bau von Moscheen in innerstädtischen Bereichen
    Einführung eines flächendeckenden verpflichtendem Islamunterrichts an allen Schulen
    Verbot und/oder strafrechtliche Verfolgung von öffentlicher Islamkritik oder Kritik an dem Propheten
    wenn möglich getrennter Unterricht von Mädchen und Jungen an Schulen
    separater Schwimm und/oder Sportunterricht von Muslimen und Nichtmuslimen oder Jungen und Mädchen
    Das nenne ich jedenfalls den direkten Weg in Parallelgesellschaften. Damit wir uns richtig verstehen, ich bin nicht Islamfeindlich, Religion ist Privatsache und jeder soll nach seinem Gusto glücklich werden. Ich trete allerdings für einen säkularen Staat ein und mir fällt auf, das man immer mehr politisch korrekt den Islam in Deutschland goutiert. Unsere Gesellschaft jedoch fußt auf der christlich-jüdischen Tradition und der Islam und die Scharia sind im Augenblick nicht mit unseren Werten kompatibel. Daher gehört der Islam in dieser Form eben nicht zu Deutschland und Europa.

    Wenn Sie und Ihre Redakteure bzw. die ARD wirklich Mut zur Konfrontation hätten, dann würden Sie auch mal eine Sendung produzieren, in der Herr Mazyek und ein weiterer Vertreter des Islam in Deutschland in einem direkten Streitgespräch auf den Publizisten Henryk M. Broder, den Autor und Islamkritiker Hamed Abdel-Samad, den kritischen CDU Politiker Ismail Tipi oder die pakistanisch-österreichische Publizistin und Islamkritikerin Sabatina James treffen.

    Das wäre mal echter kritischer Journalismus!

    Ich würde mich über eine kurze Antwort freuen

    Mit freundlichen Grüßen

  3. Man merkt dies auch daran, daß es im Zeitalter

    des Internets und auch von Fratzenbuch nicht

    mehr so einfach ist, Tatsachen unter den Tisch

    zu kehren oder noch schlimmer ins Verkehrte

    herum zu drehen.

    Diese Zeiten sind vorbei.

    Von Köln ging ein Fanal aus !!!

    Wir lassen uns nicht mehr verarschen !!!

  4. Das wird nicht geschehen. Die Macht hinter Merkel agiert unabhängig der Bedürfnisse der einzelnen Nationalstaaten. Auch Merkel agiert nicht selbst, sie wird agiert. Sie wird bewegt. Die Agenda NWO wird umgesetzt werden auf Biegen und Brechen.
    Und diese MAcht hat etwas, was hier in dieser Welt Macht bedeutet: Geld und Zeit.
    Und seien wir ehrlich: wann ging es den vielen westlichen Menschen, die ihr Auskommen haben, wirklich im den Nächsten und die Einhaltung der Gesetze.. ich habe gelesen, dass jeder 4. seine Versaicherung betrügt. Jder möchte gerne sein Häuschen auf Voermann bringen, aber bitte keinen anständigen, angemeldeten Handwerker bezahlen. Also, wieso regen wir uns auf über die, die hierher kommen und Sozialbetrug begehen ?
    Und auch das Argument, dass Frauen an ihrer Vergewaltigung selbst schuld sind, ist uralt. Ich habe vor Jahrzehnten mich mit diesem Thema auseinandergesetzt, eben weil ich diese Argumentation sogenannt unterirdisch finde. ABer auch damals haben Richter den Vergewaltigern Boni zugesprochen, eben weil Frauen zu leichtsinnig waren, angeblich, sei es in Kleidung und Verhalten. Auch damals geisterte das Argument herum, dass doch angeblich jede Frau davon träumt so „genommen“ zu werden ..
    und as in Deutschland, als es zwar auch schon Ausländer gab, aber wenig.
    … Und wer liebt nicht billige Kleidung, die in Asien oder jetzt dann bald Afrika hergestellt wird, damit er im Alter fett in Mallorca oder wovon auch immer Rentner heute träumen, leben kann ??? .. wel er sein Geld sparen konnte …

  5. @ Jutta 3#

    Das ist alles richtig, was Sie sagen.
    Aber wir haben eigentlich nur DIESE eine Chance: den Zusammenhalt aller Menschen innerhalb ihrer Völker zu stärken und die dann wieder erstarkten souverän handlungsfähigen Völker in Wirtschafts- und Handelsbeziehungen in ein friedlichen Miteinander einzulenken, um die NWO-Agenda auszuhebeln.

    Auch den Handschlag mit Russland zu suchen, ist evident wichtig. Nicht unbedingt die Ehe oder den Schulterschluß, aber den Handschlag in Sachen Wirtschaft und Ende des Embargos auf jeden Fall.

    Deshalb:

    https://www.youtube.com/watch?v=4oVdesYh31k
    AfD: Eine Partei geht ihren Weg. Vom Ich zum Wir. Mit Frauke Petry und anderen

  6. —„Der politische Islam ist frauenfeindlich und gefährlich. Der Islam an sich ist aber nicht das Problem, er wird missbraucht.“—-

    „Der russische Wodka ist Leber-feindlich und gefährlich. Der Alkohol an sich ist aber nicht das Problem, er wird missbraucht.“

  7. Zu meinem Post Nr. 2
    Meine Anfrage bezog sich auf die WDR Sendung „Menschen bei Maischberger“
    Hatte ich vergessen zu erwähnen.

  8. OT

    Hessen – Islamverherrlichung an Grundschulen:
    MOHAMMED
    „Er half anderen
    Er war respektvoll gegenüber Jung und Alt
    Er war freundlich zu allen“
    http://www.pi-news.net/2016/01/hessen-islamverherrlichung-an-grundschulen/

    MASSENMÖRDER MOHAMMED, DER KINDER-, LEICHEN- u. TIERSCHÄNDER:

    http://www.enfal.de/aisha.htm
    Mohammed heiratete die 6-jährige Aische u. „vollzog die Ehe“, als sie 9-Jahre war; nach islamischem Mondgottkalender! (Schenkelverkehr ab Babyalter erlaubt.)
    https://michael-mannheimer.net/2013/09/26/syrien-ich-habe-einen-70jaehrigen-saudi-er-will-hoechstens-eine-13jaehrige-wer-will-ihn-kennenlernen/

    Mohammed vergewaltigte Kinder u. Frauen seiner Feinde, die ermordet hatte

    Mohammed hatte Sex-Sklavinnen

    Mohammed lutschte an seinen kleinen Neffen Hassan und Hussein, den Söhnchen seines Cousins u. Schwiegersohnes Ali:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/11/mohammeds-liebe-zu-imam-hussein/

    Zoophilie: Mohammed hatte Sex mit Kamelstuten

    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357).

    „Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah erblickt“ (Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213).
    https://koptisch.wordpress.com/2012/12/15/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    Nekrophilie: Mohammed hatte Sex mit Verstorbenen

    Im Buch Al-Mutaki Al-Hindi, das auf der Hadith Sammlung von Jalal ul-Din Al-Suyuti beruht, steht :

    “Es erzählte nach der Gewähr von Ibn Abbas, daß Mohammed … mit der (toten) Frau im Grab schlief, um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern …”
    https://michael-mannheimer.net/2012/12/11/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    „Der Islam wurde erfunden, um Mohammeds Begierden zu befriedigen“ – Klartext von Wafa Sultan:
    https://michael-mannheimer.net/2014/07/03/der-islam-wurde-erfunden-um-mohammeds-begierden-zu-befriedigen-klartext-von-wafa-sultan/

    Lüsterner Mohammed – Der Harem des Propheten:
    https://michael-mannheimer.net/2013/11/13/luesterner-mohammed-eine-wahre-satire/

    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Abraham, Allahs Friede auf ihm, vollzog für sich die Beschneidung, als er im Alter von achtzig Jahren war, und bediente sich dazu der Axt.“ …
    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 3356]
    (islamische-datenbank.de)

    „“Kinana war einer der Führer der Juden und hatte die Schätze der von Medina geflüchteten Banu Nadir in Verwahrung. Man führte ihn vor Mohammed und fragte ihn danach: „Kinana leugnete und sagte, er wisse nicht, wo sie sich befinden. Da wurde ein Jude vor Mohammed gebracht, welcher sagte: „Ich habe gesehen, wie Kinana jeden Morgen um diese Ruine herumging.“ Mohammed sagte zu Kinana: „Darf ich dich töten, wenn wir den Schatz bei dir finden?“ Dieser sagte: „Ja“ Mohammed ließ dann die Ruine aufgraben, und man fand darin einen Teil der Schätze. Er fragte ihn hierauf nach dem Übrigen, und als er sich weigerte es anzugeben, befahl Mohammed dem Zubeir Ibn Alawwan, ihn zu foltern, bis er alles herausgebe. Dieser schlug ihm mit dem Zündholze auf die Brust (zündete ein Feuer an), bis er dem Tode nahe war, dann übergab er ihn dem Mohammed Ibn Maslama, der ihn für seinen Bruder Mahmud tötete.“ (Weil, 2. Band, Seite 163) Damit war auch noch ein hängiger Fall von Blutrache bereinigt.““
    http://derprophet.info/inhalt/das-leben-

    Kopfabhacken im Islam = islamische Barmherzigkeit:

    Allah-Kurier Mohammed u. Lügner Khorchide:
    http://www.katholisches.info/2014/11/06/sind-enthauptungen-ein-akt-islamischer-barmherzigkeit-islam-und-gewalt-4/
    (Taqiyya-Meister Mouhanad Khorchide, libanesischer Imam hochbezahlt an der Uni Münster/Westf., schenkte seine Lügenbucher Papst Benedikt bei seinem Deutschlandbesuch: http://www.kbwn.de/assets/images/is-ProfMouhanadKhorchide-xx.gif)

  9. Ach herrjeh, habe mehr als 9 Links u. bin in die Mod gerutscht!!!

    Das kann Tage dauern, bis jmd. die Zeit zum Freischalten findet.

    Daher muß ich die „überzähligen“ Links verstümmeln; mein Kommentar nochmal:

    OT

    Hessen – Islamverherrlichung an Grundschulen:
    MOHAMMED
    „Er half anderen
    Er war respektvoll gegenüber Jung und Alt
    Er war freundlich zu allen“
    http://www.pi-news.net/2016/01/hessen-islamverherrlichung-an-grundschulen/

    MASSENMÖRDER MOHAMMED, DER KINDER-, LEICHEN- u. TIERSCHÄNDER:

    http://www.enfal.de/aisha.htm
    Mohammed heiratete die 6-jährige Aische u. „vollzog die Ehe“, als sie 9-Jahre war; nach islamischem Mondgottkalender! (Schenkelverkehr ab Babyalter erlaubt.)
    michael-mannheimer.net/2013/09/26/syrien-ich-habe-einen-70jaehrigen-saudi-er-will-hoechstens-eine-13jaehrige-wer-will-ihn-kennenlernen/

    Mohammed vergewaltigte Kinder u. Frauen seiner Feinde, die ermordet hatte

    Mohammed hatte Sex-Sklavinnen

    Mohammed lutschte an seinen kleinen Neffen Hassan und Hussein, den Söhnchen seines Cousins u. Schwiegersohnes Ali:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/11/mohammeds-liebe-zu-imam-hussein/

    Zoophilie: Mohammed hatte Sex mit Kamelstuten

    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357).

    „Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah erblickt“ (Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213).
    https://koptisch.wordpress.com/2012/12/15/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    Nekrophilie: Mohammed hatte Sex mit Verstorbenen

    Im Buch Al-Mutaki Al-Hindi, das auf der Hadith Sammlung von Jalal ul-Din Al-Suyuti beruht, steht :

    “Es erzählte nach der Gewähr von Ibn Abbas, daß Mohammed … mit der (toten) Frau im Grab schlief, um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern …”
    michael-mannheimer.net/2012/12/11/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    „Der Islam wurde erfunden, um Mohammeds Begierden zu befriedigen“ – Klartext von Wafa Sultan:
    michael-mannheimer.net/2014/07/03/der-islam-wurde-erfunden-um-mohammeds-begierden-zu-befriedigen-klartext-von-wafa-sultan/

    Lüsterner Mohammed – Der Harem des Propheten:
    https://michael-mannheimer.net/2013/11/13/luesterner-mohammed-eine-wahre-satire/

    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Abraham, Allahs Friede auf ihm, vollzog für sich die Beschneidung, als er im Alter von achtzig Jahren war, und bediente sich dazu der Axt.“ …
    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 3356]
    (islamische-datenbank.de)

    „“Kinana war einer der Führer der Juden und hatte die Schätze der von Medina geflüchteten Banu Nadir in Verwahrung. Man führte ihn vor Mohammed und fragte ihn danach: „Kinana leugnete und sagte, er wisse nicht, wo sie sich befinden. Da wurde ein Jude vor Mohammed gebracht, welcher sagte: „Ich habe gesehen, wie Kinana jeden Morgen um diese Ruine herumging.“ Mohammed sagte zu Kinana: „Darf ich dich töten, wenn wir den Schatz bei dir finden?“ Dieser sagte: „Ja“ Mohammed ließ dann die Ruine aufgraben, und man fand darin einen Teil der Schätze. Er fragte ihn hierauf nach dem Übrigen, und als er sich weigerte es anzugeben, befahl Mohammed dem Zubeir Ibn Alawwan, ihn zu foltern, bis er alles herausgebe. Dieser schlug ihm mit dem Zündholze auf die Brust (zündete ein Feuer an), bis er dem Tode nahe war, dann übergab er ihn dem Mohammed Ibn Maslama, der ihn für seinen Bruder Mahmud tötete.“ (Weil, 2. Band, Seite 163) Damit war auch noch ein hängiger Fall von Blutrache bereinigt.““
    http://derprophet.info/inhalt/das-leben-

    Kopfabhacken im Islam = islamische Barmherzigkeit:

    Allah-Kurier Mohammed u. Lügner Khorchide:
    http://www.katholisches.info/2014/11/06/sind-enthauptungen-ein-akt-islamischer-barmherzigkeit-islam-und-gewalt-4/
    (Taqiyya-Meister Mouhanad Khorchide, libanesischer Imam hochbezahlt an der Uni Münster/Westf., schenkte seine Lügenbucher Papst Benedikt bei seinem Deutschlandbesuch: http://www.kbwn.de/assets/images/is-ProfMouhanadKhorchide-xx.gif)

  10. @ Jutta #4

    Ich sehe das anders: Vom Kölner Silvester-Pogrom ging ein Signal aus!

    Mit jedem Tag, den das Bundes-Ferkel unser Land ruiniert (in wessen „Auftrag“ auch immer), rückt die „rumänische Variante“ ihrer „Verabschiedung“ immer näher! Sie sollte jetzt dringend ABHAUEN und sich nicht mehr auf irgendwelche „Wahlen“ verlassen oder versuchen, „Zeit zu gewinnen“ für ihre Verbrechen.

    Denn der Bürger WACHT AUF, nicht zuletzt durch die grassierenden Vergewaltigungsorgien, von denen er unmittelbar auf der Straße betroffen ist. Damit ist das in Frage gestellt, was ihm am wichtigsten ist: ein Leben in SICHERHEIT!

    Das haben die „Macher“ dieses Völkermord-Plans wohl nicht richtig eingeschätzt, daß ihre „Lieblinge“ ja auf die Einhemischen „losgehen“, sie anpöbeln, berauben, vergewaltigen oder umbringen! Marokko und Algerien haben sogar ihre Gefängnisse geöffnet, um Schwerkriminelle auf uns loszulassen – das erinnert fast an Stalin und seinen Propagandisten Ehrenburg, die mit ihrer „Roten (Vergewaltiger-)Armee“ schwerste Verbrechen an unseren ostdeutschen Landsleuten verübten! Das erinnert mich zugleich daran, „aus welcher Ecke“ die HEUTIGEN Vernichtungspläne gegen uns Deutsche kommen: von linksfaschistischen Neo-Bolschewisten unter Mitwirkung (Erpressung?!) von Ex-Stasi-Gesindel wie Merkel, Gauck, die Misere, Kahane usw.

    Bildet also in allen Städten BÜRGERWEHREN wie z. B. in Bielefeld: „Sicheres Bielefeld“, „Sicheres Köln“, „Sicheres Düsseldorf“ usw. – diese jagen nicht nur den importierten Verbrecherhorden, sondern auch den „Herrschenden“ mächtig ANGST ein, die unsere SICHERHEIT nicht mehr garantieren wollen!

  11. NRW . Hannelore Kraft hat es strikt verboten das SPDler gegen die Illegalen-Politik eine Demo veranstalten .
    Die gehört auf jeden Fall auf die Liste der Volksverräter und Schlepperbande .

    Diese Politiker handeln nach Merkels Rechtsbruch und damit sind sie alle Verbrecher . Genauso wie die Polizei und Bundeswehr, weil sie anstatt gegen diese Politik anzugehen dem Deutschen Volk in den Rücken fallen . Damit hat Merkel und co sie auch zu Verbrecher gemacht !!!! Verbrechen am Deutschen Volk !
    Noch könnten die Polizei und die Bundeswehr sich reinwaschen in dem sie endlich handeln und die Grenzen schliessen ,keinen mehr reinlassen und abschieben .
    Merkel und co und diese ganzen Verbrecher einlochen ,wo sie hingehören.

  12. KORAN (Fluch auf ihn)

    Sure 60;4
    „Wir sind unschuldig an euch und an dem, was ihr an Allahs Statt verehrt. Wir wollen nichts von euch wissen. Feindschaft und Haß ist zwischen uns offenbar geworden (ein Zustand, der) für alle Zeiten (andauern wird), solange ihr nicht an Allah allein glaubt.“

    Sure 60;10
    „Aber haltet nicht an den (ehelichen) Verbindungen mit ungläubigen Frauen fest (da sie euch nach eurem Übertritt zum Islam nicht mehr zur Ehe erlaubt sind)! Verlangt (von den Ungläubigen), was ihr (seinerzeit bei der Eheschließung für die betreffenden Frauen) ausgegeben habt!“

    Sure 60;11
    „Und wenn irgendeine von euren Frauen von euch zu den Ungläubigen fortgeht, dann gebt, wenn ihr (bei den Ungläubigen) Beute macht, jenen (Gläubigen), deren Frauen fortgegangen sind, das gleiche von dem, was sie (für ihre Frauen) ausgegeben haben. Und fürchtet Allah, an Den ihr glaubt.“

    Sind Christen „Ungläubige“ für den Islam/Moslems?

    Sind Christen und Juden Ungläubige?

    Eindeutig JA! In seiner Mekkanischen Zeit hegte Mohammed noch gewisse Sympathien für die „Schriftbesitzer“, vielleicht sogar Bewunderung. Entsprechend sind die Verse im Koran und den Hadithen . Dies änderte sich drastisch in Medina [1] [2]. Nun zählen sie, mit gewissen Abstufungen [3], zu den Kuffar (= Ungläubigen). Der prominente muslimische Geistliche Dr. Jusuf al-Qaradawi schreibt in seiner Fatwa zu dieser Frage:

    „Das Wort beinhaltet mehrere Bedeutungen. Manchmal bedeutet es , d. h. es wird eine Person damit bezeichnet, die weder an Allah noch an den Gerichtstag glaubt. Dies gilt nicht für Juden und Christen. Juden und Christen gelten als Ungläubige, weil sie nicht an die Botschaft [Muhammads] glauben. Jeder, der nicht an die Botschaft Muhammads glaubt, ist ungläubig.“ [4]
    http://www.islamkritik.mx35.de/

  13. Natürlich hat es nichts mit dem Islam zu tun. Es hat nur etwas mit Männern zu tun. Die sch…schon mal ins Schwimmbecken, die ona…schon mal vom 3-Meter-Brett, die vergewaltigen schon mal im Vorübergehen. Hand aufs Herz, das haben wir Männer doch schon alle mal getan.

    Verdammt, jetzt mag ich mich selbst nicht mehr.

  14. AUSLÄNDER-KRIMINALTITÄT u. DAS SCHWEIGE-KARTELL:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-und-gesellschaft-das-schweige-kartell_id_5212427.html
    16.01.2016
    „“Politik und Behörden verheimlichten jahrelang das Ausmaß der Ausländerkriminalität. Die wahren Zustände sind erschreckend. Eine Bestandsaufnahme

    Der Einsatz der Kripo erforderte Fingerspitzengefühl: Ihr Weg führte sie in eine Turnhalle in Köln-Buchheim. In der Notunterkunft für Flüchtlinge, so die Meldung, soll ein 15-jähriger Syrer einen sechsjährigen Jungen missbraucht haben. Nach wochenlangem Martyrium habe sich das Opfer seiner Mutter anvertraut.

    Die Atmosphäre in der Sportstätte war aufgeheizt. Behutsam versuchten die Beamten, das Kind über einen Dolmetscher zu befragen. Zugleich vernahmen Ermittler den Tatverdächtigen, der alles abstritt. DNA-Spuren wurden gesichert. Wie sich herausstellte, sollen sich bis zum 7. Januar sechs Übergriffe in einem der Umkleideräume ereignet haben.
    Dieser Fall zeigt, wie deutsche Polizisten das Political-Correctness-Gen verinnerlicht haben

    Die dramatische Verdachtslage fand sich nirgends im täglichen Bulletin der Kölner Polizeipressestelle. Erst als FOCUS bei der Staatsanwaltschaft nachfragte, gab es eine Bestätigung. So heikel stuften die Rheinländer den Fall ein, dass sie den mutmaßlich schweren Kindesmissbrauch nicht an die Öffentlichkeit brachten. Das mutmaßliche Opfer war gerade der Bürgerkiegshölle in Syrien entkommen, um nun in Köln ein neues Trauma erleiden zu müssen.

    Das Geschehen zeigt, wie deutsche Strafverfolger das Political-Correctness-Gen verinnerlicht haben. Willfährig setzen sie die politische Vorgabe um: Der Flüchtlingszuzug mit gut einer Million Einwanderern allein im Jahr 2015 ist demnach hauptsächlich eine Chance – und ohne negative Folgen für die innere Sicherheit. Aus Angst, rechtsextremen Wirrköpfen in die Hände zu spielen, bleibt ein Teil der Wahrheit auf der Strecke. Ausländer erhalten den Status der Unberührbaren, um den Glanz der Willkommenskultur nicht zu verschatten.
    Ex-Bundesinnenminister Friedrich spricht von „Schweigekartell“

    Bis zu den massenhaften sexuellen Attacken und Raubüberfällen durch einen Mob von Nordafrikanern und Arabern in der Silvesternacht in Köln, Hamburg und anderswo galt für die Politik das Mantra „Nichts sehen, nichts hören und nichts sagen“…““

  15. Woran erkennen Sie, Herr Gerlach, den „wirklich modern eingestellte Moslem“, den Sie herzlich einladen? Welcher Lackmustest wurde dafür entwickelt? Und woher nehmen Sie die Sicherheit, daß Ihr „wirklich modern eingestellte Moslem“ auch einer bleibt und nicht wie so viele „musterintergierte“ plötzlich sehr sprenggläubig wird?

    Der Islam gehört nicht zu uns, dies machen die islamischen Länder extrem deutlich, durch die Ausmerzung letzter Reste an Christentum in Arabien / Nordafrika, also gehören auch die Moslems, als Träger des Islam, nicht zu uns. Es gibt nur einen Koran und entweder der Moslem befolgt ihn wortgetreu, wie es sein Auftrag ist von „Gott“ (Allah) oder er kann jederzeit damit anfangen.

  16. Also jetzt muss ich an die frische Luft sonst explodiere ich

    Polizei staunt: Gewalttäter können Beutezüge fortsetzen

    drei Tatverdächtige, die in der Nacht zum Samstag einen 45-Jährigen im Pontviertel mit dem sogenannten „Antanztrick“ beraubt und geschlagen hatten und danach von Zivilfahndern festgenommen werden konnten, von der Staatsanwaltschaft direkt wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.

    In der darauffolgenden Nacht zum Sonntag machte der Mann laut Polizei „erwartungsgemäß genau da weiter, wo er in der Nacht zuvor aufgehört hatte“. Diesmal umringte der Haupttatverdächtige auf der Pontstraße mit einigen Freunden drei junge Frauen und beleidigte diese mit sexuell erniedrigenden Sprüchen. Gegen 4.45 Uhr alarmierten die Frauen die Polizei.

    Der 18-jährige Algerier wurde erneut festgenommen… und wieder Frei gelassen..

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/polizei-staunt-gewalttaeter-koennen-beutezuege-fortsetzen-1.1266058

  17. Das Nachrichtenportal von T- online als der Systempresse zugehöriges Medum verkündete unter einer fetten Überschrift, der russische Präsident Putin (+ die russische Medien) würden über Deutschland und die politischen Bedinguungen bei uns im Land ‚hetzen‘. – Doch umgekehrt ist es richtig. Allein der Gebrauch des Wortes ‚hetzen‘ weist seinen Autor und seine Absichten aus. Nämlich, daß er es selber tut, nach dem Motto: ‚Haltet den Dieb‘. – Und je gößer das Invasoren-Inferno wird, das uns das antideutsche Regime einbrockt, je deutlicher die Kritik an ihm wird, umso heftiger, lügenhafter und intriganter reagiert es. Sie führen Krieg gegen uns, das eigene Volk. Die Beleidigungen werden gehässiger, treiben auf die Spitze. Es ist die Frage, ob sich das Volk auch erhebt und ob es protestiert. Denn nur breiter Widerstand zwingt die Unterdrücker, ihre Pläne aufzugeben. Und hier kommt der russische Prässident ins Spiel: Seine Kritik ist auch unsere Kritik; Rußland ist in Wahrheitv unser Verbündeter.Im Gegesatz zu den USA. Denen allein das eigene, impeprialistische, Interesse wichtig ist.

  18. Bernhard von Klärwo
    Montag, 25. Januar 2016 12:22

    Bevor ich zur Conchita werde, hole ich den alten Strick vom Dachboden, den ich schon lange für Notfälle aufbewahre.

  19. Klares Statment von
    Frau A. Meise (Juristin) zum Thema! Dem ist eigentlich nichts hinzu zu fügen!! Der ganze Artikel ist m.M.n. sehr lesenswert.
    Auszug:
    ————–
    ….Am Silvesterabend wurde ein Anschlag auf die Würde und die Ehre der einheimischen Frauen verübt, und zwar durch Männer eines Kulturkreises, die Frauen als Objekt ihrer Wünsche und sexuellen Begierden und nicht als gleichberechtigte und dem Mann ebenbürtige Wesen betrachten. Es muß schon klar und eindeutig gesagt werden, aus welchem Kulturkreis die Täter mehrheitlich stammen, da hier die kulturelle Eroberung fortgesetzt werden soll, die wir bereits aus anderen Lebensbereichen kennen. Ich erinnere nur an das Nicht-Zeigen-Dürfen christlicher Symbole an manchen Orten oder das Abhängen des Kreuzes in den Schulräumen, weil es die religiösen Gefühle kulturfremder Benutzer stören könnte. Die einheimische Bevölkerung hat ein Anrecht darauf zu erfahren, inwieweit und durch wen ihre Sicherheit gefährdet und Freiheit bedroht wird…..
    ———————–

    https://deutsche-stimme.de/2016/01/22/ariane-meise-die-silvesternacht-von-koeln-ist-teil-eines-kulturellen-eroberungsfeldzuges/

  20. Habe es vor paar jahren hier schon mal thematisiert. Wiederholung schadet nicht. Wir haben auch einige neue Leser u. Schreiber hier:

    MOHAMMED, DER ERBSCHLEICHER

    Der Vater, Khuwailid, der begüterten Witwe Khadidscha* nannte Mohammed einen Erbschleicher u. war gegen diese Ehe. Worauf Mohammed u. seine Räuber den Alten betrunken machten, sodaß er seine Heiratseinwilligung gab. Wenige Tage darauf war der alte Säufer plötzlich tot. Ein Schelm, der Böses dabei denkt:

    „“Mohammed wurde wahrscheinlich Ende August 570 in Mekka geboren. Früh verwaist, wuchs er zunächst bei Beduinen in der Wüste heran. Dann nahmen ihn Verwandte in Mekka auf und er arbeitete als Kameltreiber, zog mit Karawanen durch das Gebiet zwischen Syrien und dem Jemen. Im Jahre 595 lernte der völlig mittellose Mohammed die reiche Witwe Chadidja kennen. Schnell wurde er „Geschäftsführer“ und Liebhaber der wesentlich älteren Dame. Damit begann sein sozialer Aufstieg.

    Chadidja wollte das Verhältnis zu ihrem jungen Galan legitimieren, doch ihr Vater sah in Mohammed nur einen dreisten Erbschleicher und verweigerte seine Zustimmung zur Heirat. Nun folgte „eine Groteske im altarabischen Stil“, so Mohammed-Biograf Essad Bey. Chadidjas dem Alkohol zugeneigter Vater wurde in Vollrausch versetzt und ihm dann sein Plazet abgeschwatzt. Als er wieder nüchtern war, schwur er seinem unwillkommenen Schwiegersohn Blutrache, starb aber bald darauf…““
    http://www.welt.de/kultur/history/article1679339/Mohammed-Vom-Kaufmann-zum-Propheten.html?config=print

    *Chadidja bint Chuwailid

  21. DAS ROT-GRÜN VERSIFFTE, ISLAMOPHILE WIKIPEDIA

    und EL TAHARRUSCH DSCHAMA’I

    23.01.2016
    „“Digitaler Dschihad auf deutscher Wikipedia: Wort-Bomber zerfetzen kritischen Beitrag über arabischen Sex-Mob
    Markus Mähler

    »Taharrush gamea« heißt:
    Wenn ein Sex-Mob Frauen wie Freiwild jagt. Wer sich in der Silvesternacht auf die Kölner Domplatte traute, der spürte diese importierte arabische Barbarei hautnah. Ein Wikipedia-Artikel traute sich an den Begriff heran, jetzt hat ihn ein Zensurkrieg verkrüppelt.

    Die nackte Wahrheit über »Taharrush gamea« wird jeden Tag harmloser und einsilbiger. Das war absehbar: Die Wort-Bomber des Mitmachlexikons zerstören seit Jahren islamkritische Themen.

    Der Skandal wächst, je kleiner der Wikipedia-Artikel dazu wird. Die aktuelle Version von »Taharrush gamea« umfasst gerade noch zwei schmale Absätze. 21 Tage nach der Kölner Barbarei ist bloß ein Beamtenwitz übriggeblieben:

    Das Bundeskriminalamt schnappte zwei arabische Wörter falsch auf, die Journalisten schrieben sie falsch ab. Ansonsten ist nichts Schlimmes passiert…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/digitaler-dschihad-auf-deutscher-wikipedia-wort-bomber-zerfetzen-kritischen-beitrag-ueber-arabische.html

  22. @ Onkel Dapte 21#

    Nein ,es ist NICHT typisch normal männlich, im öffentlichen Schwimmbad zu onanieren.
    Im privaten Wirlpool kann man tun und lassen, was Mann will.
    Aber auch dort tun das mit Sicherheit die wenigsten Männer.

    Nein, es ist NICHT typisch normal männlich, über minderjährige Mädchen und allgemein Frauen herzufallen.
    Das ist keine männliche Eigenschaft, sondern eine kriminelle.

    Es ist aber männlich, seine Familie zu verteidigen, sein Land zu ehren und zu verteidigen und für die Zukunft seiner Kinder zu kämpfen.

    https://www.youtube.com/watch?v=4oVdesYh31k
    AfD: Eine Partei geht ihren Weg. Vom Ich zum Wir. Mit Frauke Petry und anderen

    Es mag ja sein, daß es eine begrenzte Menge verhaltensgestörter Männer gibt, die keine ausreichende Zeit hatten, in ihrer Jugend zu reifen und die irgendwo stecken geblieben sind und ihre sexuellen Energien nicht leiten können.

    Das was in Köln geschehen ist, ist eine Kampfhandlung gewesen.
    Frauen wurde für ihre Unzucht bestraft, damit sie lernen sollten, daß sie sich so nicht benehmen dürfen.

    Damit sie den blöden Islam anerkennen sollen und sich züchtig hinterm Herd verkriechen. Denn diese Köln-Täter wollten beweisen und zeigen, daß sie allein schon sexuell im Zweifelsfall eine Frau nötigen können, auch wenn sie das nicht will. In anderen Dingen auch. Also ist Köln ein Unterwerfungsritual an die euroopäischen Frauen. Wer das mit lustig entgleister Sexparty gleichsetzt, der irrt gewaltig und verkennt die Lage auf fatale Weise.

    https://www.youtube.com/watch?v=fA6XcyXsxXU
    Britain First carries out Christian Patrol in Islamist hotspot Bury Park, Luton

    diese Szenen aus dem englischen Video zeigen deutlich, um was es den Landnehmern geht.
    Aber das wissen hier die meisten ohnehin.

    Ich setze es aber nochmal rein, damit auch nicht sehr irlamkritische Leser den Beweis erkennen können.
    Das Band spricht für sich.

  23. Haben schon längst die Kontrolle verloren“ Polizei-Gewerkschaft: „Derzeit werden nur zehn Prozent der Flüchtlinge registriert“
    24.01.2016 | 17:55

    „Tatsächlich wird von den allermeisten Flüchtlingen nicht einmal der Name aufgeschrieben“, kritisiert Wendt. „Derzeit werden nur rund 10 Prozent der Flüchtlinge registriert.“ Der Rest werde aus Zeit- und Personalmangel mehr oder weniger durchgewunken. Einzig der Fingerabdruck werde überprüft, um zu sehen, ob die Flüchtlinge schon einmal registriert wurden, sagte Wendt.

    http://m.focus.de/politik/deutschland/haben-schon-laengst-die-kontrolle-verloren-polizei-gewerkschaft-derzeit-werden-nur-zehn-prozent-der-fluechtlinge-registriert_id_5234513.html

  24. @Alter Sack, 10 : wogegen sollen denn die Menschen aufwachen ?
    Hat man hier wirklich geglaubt, am könne verschont bleiben ?
    Aufwachen würde bedeuten, dass man auch sich selbst hinterfragt. Wieso hat man Entwicklungshilfe geleistet ? Wollte man wirklich aus der drietten Welt eine erste Welt machen = Wer hier wäre bereit wirklich abzugeben und weniger zu haben ?
    Wenn ich alleine das Kundenverhalten anschaue, das provoziert wird, diese Gier, möglichst viele Rabatte zu bekommen … wegen 5 Euro weniger lieber noch etwas dazukaufen, was man eigentlich nicht braucht, nur um sagen zu können: % euro geschenkt bekommen, Schnäppchen gemacht … wie erbärmlcih ist das denn ???
    Wen haben Obdachlose, Alkoholiker, Behinderte, und Alte und Einsame wirklich jemals schon interessiert – gesamtgesellschaftlich betrachtet. Selbst Krankenkasse und Altenheime, zB, müssen gewinnorientiert leben …
    Waruzm wohl werden Ehrenamtliche immer so hochgelobt ? Sie kosten kein Geld, sie machen Arbeit, die manchen in Lohn und Brot bringen würden und ein würdiges Leben, in dem auch ein Mann Frau und Kinder versorgen kann, was die meisten Männer nämlich noch wollen und die Frauen auch, nur gibt das heute keiner mehr zu, da es „politically incorrect “ ist ..
    Wer erdreistet sich in einem westlichen Land von Würde zu sprechen ?? .. Würde für wen ???
    Hätte man Hitler gefragt, ob er ein würdevolles Leben wünscht, hätte er garantiert ja gesagt. Aber eben nur für die Menschen, die er als würdevoll eingestuft hätte.
    Was für eine Würde gesteht man hier im Westen Alten zu ? Behinderten ?
    Ungewollten Schwangerschaften ?
    Wie gehen Kollegen mit Kollegen um ? Chefs mit ihren Untergebenen ?
    Nicht umsonst gibt es so viele – mehr als je zuvor in unserer ach so freiheitlichen Welt – Lebensratgeber, Therapeuten usw … und Selbstmorde, meistens Männer um die 70.
    Nein, was jetzt, heute und hier gescheiht hat noch eine viel tiefere Dimension, die die meisten nicht sehen wollen. Und vielleicht tatsächlich sogar nicht sehen können.
    Es hilft nur Umkehr und Buße tun, und zum lebendigen Glauben an einen lebendigen GOTT zu kommen. Durch den Messias Jesus Christus.
    Aber Paulus sagt ja schon, dass das eine Botschaft ist, die dem natürlichen Menschen eine Torheit und Anstoß ist.
    Und dem Philosophen und Aufgeklärten soweiso.
    Es geht auch nicht um Gesellschaften, nicht mehr, nicht um Länder, es geht um jede einzelne Seele.
    Keine Demo, kein politisches Programm wird ändern, was in Gang gesetzt wurde.. es wird höchstens verschoben…
    Die Gnadenzeit neigt sich dem Ende zu.

  25. @ Jutta 30#

    Ich bin sehr beeindruckt.
    Sie sehen sehr genau hin.
    Gut so. Die Missstände in Sachen Menschlichkei sehe ich ganz genau so.

    Auch die Idee, Jesus besser zuzuhören, ist gut.
    Nur die Aufgeklärten sind nicht so sehr das Problem.
    Mehr die Primitiven.

    Wahre Aufgeklärte im humanistischen Sinne sind ebenfalls so wie Jesus hochmoralisch und ethisch sehr fundiert.

    Sie konstruieren darüber hinaus auch noch die Grundlagen und Denksysteme zur Umsetzung dieser Ideale in der gesellschaftlichen Realität. Denn in eine theokratische Welt möchte ich persönlich nicht mehr zurück.

    Weder in einen hirnrissigen despotischen Islam, noch in einen fundamentalistischen Zwangskatholizismus oder -christianismus.

    Glaube ist die Seele der Gesellschaft.
    Und er ist unendlich wichtig.
    Er muß nur nicht ständig von einem Kirchenvertreter oder sonstigen Oberpriester verkündet und ausgelegt werden.

    Die Jahrhunderte zeigen doch anschaulich, gerade auch wieder heute in Sachen Flutlinge, was institutionalisierter Glaube zu verbrechen in der Lage ist, genau aus Gründen des Machterhalts und der Geldgier.

    Macht, instituionalisierte Macht selbst, ist das Problem.
    Sie unterliegt immer der gleichen Dymanik, egal unter welchem Fähnchen sie daher kommt.
    Es geht dabei nicht um Korruption, sondern um die der Macht selbst innewohnende Eigendynamik. Den circulus vitiosus selbst.
    Es ist fast ein physikalisches Gesetz.

    Daher haben Sie aus meiner Sicht Recht, wenn sie es mit Jesus halten, der ein Konterrevolutionär war und institutionalisierte Macht sogar so weit ablehnte, daß er sich weigerte, die theoretischen Grundlagen für eine solche zu legen.

    Ganz im Gegensatz zu Mohammed ließt er ausdrücklich NICHTS niederschreiben. Er wollte eine unmittelbare Verkündigung durch seine Jünger, kein Schriftwerk. Das hat erst der Klerus eingeführt. Da hätten wir dann schon wieder die Instutionalisierung.

    Jesus ist auch deshalb der Anti-Mohammed; er litt überzeugend NICHT an Selbstüberschätzung oder Hochmut oder krankhaftem Sendungsbewußtsein, daß sich allein aus seinem Ego rekrutiert hätte, wie es bei Mohammed deutlich der Fall ist; und dies im schlimmsten Sinne, nämlich aus einer hochgradig psychotischen Persölichkeitsstörung heraus resultierend.

    Jesus Christos kann auch gerade deshalb im direkten Sinne oder im abstrakt theoretischen Sinne als „Sohn Gottes“ bezeichent werden, weil er das göttliche Prinzip der völligen Selbstlosigkeit persönlich lebte, das WIR, das stärker ist als das ICH, und weil er es überzeugend bis zum bitteren Ende vorlebte und durchhielt.
    Eine so ausgerichtet Handlung ist das absolute Vorbild einer sich selbst vom Egoismus erlösenden Kraft. Und damit ist er selbst tatsächlich der Erlöser.

    Mohammed kann schon allein aus Gründen seiner Machtbesessenheit NIE der Erlöser sein. Nicht einmal ein Vorbild.
    Er ist das Vorbild des menschlichen Versagens, der menschlichen niederen Triebe und der krankhaften Seite des menschlichen Gehirns, das pavianhaft stets nach Unterwerfung und Macht über andere strebt, weil es NICHT mit sich allein glücklich sein kann.
    Wohlgemerkt aktiver Unterwerfung, nicht Selbstverteidigung gegen fremde Machtbesessenheit und Übergriffigkeit.

    Ich selbst glaube nicht an die Apokalypse. Auch nicht an Propheten aus anderen Jahrtausenden.
    Ich glaube an die ordo mudis, die ordo universui.

    Daß es etwas gibt, zwischen Himmel und Erde, von dem unsere Schulweisheit nichts weiß und nicht zu träumen wagt.
    Ich habe das am eigene Leib oft genug erfahren und daher weiß ich, daß es das gibt. Und daß es über den persönlichen Tod hinaus geht. Das kann ich auch bezeugen. Es glaubt mir nur keiner.

    Daher erkenne ich in jeder Form von Glauben den Funken dieser ordo mundis. Es ist in meinen Augen nur eine Form babylonischer Sprachverwirrung, daß wir uns darüber nicht verständigen können.

    Das heißt eben NICHT, daß Gott das gleiche sei wie Allah. Genau das heißt es nicht.

    Denn die Figur Allah ist im Zusammenhang mit einer Psychose entstanden, diesen Vorgang kann man ganz deutlich nachvollziehen. Mohammed ist ebensowenig glaubhaft ein spiritueller Meister oder Lehrer, wie es Rudolf Steiner ist, oder ein anderer Sektenguru, dessen Bankkonto sich mit seiner Geschäftsidee befüllen ließ.

    Religiöse Weisheit ist genau dort zu spüren und zu erkennen, wo sie wirkt, wo sie in Erscheinung tritt. Jesus war kein anerkannter Priester seiner Zeit. Er war also außerkirchlich, freidenkend, und rebellisch-revolutionär in einem umfassenden Sinne. Er ist in der Tat etwas ganz und gar Einzigartiges in der menschlichen Geschichte. Auch mit Gandhi oder anderen friedlichen Revolutionären ist er in keinster Weise gleich zu setzen.

    Man kann ihn also durchaus zu Recht als gottgleich bzw. übermenschlich bezeichnen.
    Ich halte mich da persönlich raus, inwieweit man ihn als Sohn dieses Gottes sehen will oder nicht.
    Glaube im Herzen sollte frei sein und in seiner visionären Kraft keinen Vorschriften unterliegen. Das genau ist ja der Sinn davon.

    Ich sehe in Frau Festerling sehr viel von Jesus. Sie handelt in vielem ähnlich, ihr Zorn und ihre Wut und viele daraus resultierenden Aktionen werden von einer sehr vergleichbaren Energie geleitet. Nur ihr persönliches parteipolitisches Machtstreben mag dagegen sprechen. Das wird sich noch zeigen.
    Da ist noch nichts verdorben. Bisher ist sie vollkommen glockenklar und hell und hat noch nichts falsch gemacht.

    Ihr Herz ist beseelt von einer Idee und sie will in altruistischer Weise nicht nur sich selbst bereichern, sondern ist bereit, bis hin zu ihrerm eigenen Wohl alles zu opfern, was sie im hier und heute absichern könnte. Sie zeigt im besten Sinne, was Mut bedeutet. Erfahrungsgemäß unterliegen Menschen aber früher oder später einer gewissen Ermüdung.

    Ich bin jedenfalls sehr stolz auf meine Landsfrau, die es zusammen mit anderen fertig gebracht hat, diese Prager Resolution ins Leben zu rufen und die damit erstmalig in der deutschen Nachkriegsgeschichte eine Konterregierung gebildet hat, die allen amtierenden europäischen Regierungen einen direkten Völkerbeschluß entgegensetzt.

    Egal, wie die Eurokraten versuchen werden, dies ins Lächerliche zu ziehen.
    Etwas Vergleichbares gab es noch nie zuvor. Niemand hat so ernsthaft und entschlossen in Agriff genommen, eine klare Resolution für eine Festung Europa vertraglich verbindlich zu verfassen.
    Auch wenn diese Vertragsbildung keine Anerkennung in den amtierenden Regierungen hat, sie ist da. Sie steht.
    Und viele, die sich dieser anschließen wollen, werden folgen und es wird einen Mahlstrom der Veränderung Europas in Gang setzen.

    Ich weiß gar nicht, wie ich meinen Stolz auf mein Deutschland überhaut noch ausdrücken kann, so groß ist er durch solche Vorbilder aus unseren Reihen. Das ist die Kraft, die das Gesicht der Welt schon lange geformt hat. Das ist die wehende Standarte Europa.

  26. @Cajus Pupus
    #27

    Hahaha…Danke dafür, es war eine sehr beliebte Serie bei uns in Polen Damals! Das passt, ich werde nämlich tatsächlich 40 dieses Jahr.. 😉 😉 😉

Kommentare sind deaktiviert.