Schweden: Obdachlose Landesbürger beneiden Euro-Migranten um bessere Lage


Die Verachtung der eigenen Bürger feiert auch im
sozialistischen  Schweden Hochkonjunktur

Schweden wird seit Jahrzehnten von Sozialisten gelenkt. Diese haben ihr Land von einem der einst sichersten Länder zu dem zweitgefährlichsten der Welt gemacht, was das Risiko anbelangt, vergewaltigt zu werden. Und die schwedischen Sozialisten verachten ihre Landsleute ähnlich wie die deutschen (SPD, Linkspartei, Grüne) das deutsche Volk. Auszug: 

“Bick berichtete über eine Schwedin, der vor ein paar Tagen bei der Heilsarmee in Hornstull die Übernachtungshilfe verweigert wurde, weil die Unterkunftsstätte nur für europäische Migranten bestimmt sei. Laut Bick steht für obdachlose Schweden in ihrem Heimatland keine Tür offen. Auch die von den Sozialdiensten angeblich garantierte Übernachtungshilfe falle manchmal aus. “

Michael Mannheimer, 25.1.2016

***

Sputnik Deutschland, 20.01.2016

Schweden: Obdachlose Landesbürger beneiden Euro-Migranten um bessere Lage

Die rechte Partei „Schwedische Demokraten“ (SvD) hat eine Hilfskampagne für Obdachlose in Stockholm angekündigt.


In einem von der Stockholmer Ortsgruppe der Partei gemieteten Schiff sollen Menschen ohne festen Wohnsitz, und zwar nur Bürger Schwedens, untergebracht werden.

Laut Jimmy Hesselbäck, dem Vorsitzenden der hauptstädtischen Parteiorganisation, widmen die Stadtbehörden den Problemen der obdachlosen Menschen ungenügend Aufmerksamkeit. Die Obdachlosen-Hilfe gelte fast ausschließlich den europäischen Migranten, wobei ihre schwedischen Unglücksgenossen zu kurz kommen würden, so Hesselbäck.

Die Stockholmer Stadtbehörden stellen jährlich eine halbe Milliarde Kronen für Obdachlose bereit. Doch Letztere spüren nach eigenen Äußerungen keine Unterstützung.

Der wohnsitzlose Lars Bick, der zurzeit mit der Partei „Schwedische Demokraten“ zusammenarbeitet und die Obdachlosen der Stadt vertritt, sagte in einem Interview für das unabhängige Webportal FriaTider, er habe den Eindruck, dass die Migranten aus den EU-Ländern für die Stadtbehörden viel wichtiger seien, als die Schweden.

Bick berichtete über eine Schwedin, der vor ein paar Tagen bei der Heilsarmee in Hornstull die Übernachtungshilfe verweigert wurde, weil die Unterkunftsstätte nur für europäische Migranten bestimmt sei.

Laut Bick steht für obdachlose Schweden in ihrem Heimatland keine Tür offen. Auch die von den Sozialdiensten angeblich garantierte Übernachtungshilfe falle manchmal aus. Bick fügte hinzu, eine Person, die weder alkohol- noch drogenabhängig sei, könne eine Unterkunft mit Übernachtung nur schwer finden, während es für Alkohol- oder Drogenabhängige spezielle Zentren gebe.

Weiterlesenhttp://de.sputniknews.com/panorama/20160120/307250564/Schweden-Obdachlose-Euro-Migranten.html#ixzz3xovCK1MK


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
31 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments