Nahost: Der Prozess des religiösen und ethnischen Cleansings durch den Islam schreitet voran: Mosul zum ersten Mal in seiner 2000jährigen Geschichte „christenfrei“

Mosul ohne Christen

 

Der aktuelle Völkermord an Christen im Nahen Osten
und der erneute Verrat der Kirchen n ihren Glaubensbrüdern-und -schwestern

Der Nahe Osten wird dank des Wütens der IS-Dschhadisten - und dank massiver Unterstützung von der Türkei, Saudi-Arabine und weiteren sunnitischen Ländern - immer christenfreier. Ethnic Cleansing nennt man dies - eine Form des stillen Völkermords, der täglich vor den Toren Europas vollzogen wird. Bemerkenswert, ja geradezu skandalös ist das Schweigen der Kirchen zum täglichen Abschlachten ihrer Glaubensbrüder und -schwestern, während sie sich umgekehrt immer mehr dem Islam hierzulande verbrüdern und die Lüge von einem Gott des Islam und des Christentums verbreiten.

Nichts ist falscher als das: An zahlreichen Stellen  des Koran und in diversen Fatwas trennt sich der Islam klar vom Christentum ab, dessen Trinität er als Zeichen einer verachtenswerten Vielgötterei verachtet. Die Krise des europäischen Abendlandes und Deutschlands ist vor allem auch eine Krise der Kirchen: Selten zu vor haben diese so versagt wie derzeit. Was das Volk mit der Politik richten muss, das müssen die Gläubigen der christlichen Kirche mit ihrer Kirche tun. 

Michael Mannheimer, 26.1.2016

***

Aus: jewgida.blogspot.de, Dez.2015

Die Regierenden Deutschlands zeigen keinerlei Solidarität mit verfolgten Christen des Nahen Ostens

Gleichzeitig war 2015 auch ein sehr trauriges Jahr für die christliche Gemeinde im Nahen Osten. Die derzeit stattfindende ethnische Säuberung an Christen in Syrien und Irak durch islamische Dschihadisten fand kaum Beachtung in der westlichen Welt. JewGida zeigt sich solidarisch mit den verfolgten Christen und Eziden im Nahen Osten und fordert von der westlichen Wertegemeinschaft diese Menschen vor den Dschihadisten zu schützen. Unseren besonderen Dank wollen wir an dieser Stelle an den "jüdschen Schindler" Steve Maman aus Montreal ausrichten, der zahlreiche ezidische und christliche Mädchen aus der Gefangenschaft des Islamischen Staates rettete.

Wir von JewGida verurteilen die Regierenden der Europäische Union und insbedondere Deutschlands, dafür, dass verfolgte Christen und Eziden keine Priorität in der sog. "Flüchtlingskrise" hatten. Der überwiegende Teil der sog. "Flüchtlinge" sind junge männliche Moslems. In zahlreichen Meldungen wurde davon berichtet, dass geflüchtete Christen sogar in deutschen Flüchtlingsheimen gedemütigt, beleidigt und bedroht werden. Wir finden, dass Deutschlands Politiker hier auf ganzer Linie versagt haben. Echte Flüchtlinge können oftmals weder die Schleppergebühren von mehreren Tausend US Dollar bezahlen, noch den langen und harten Weg von bis zu 5000 km auf sich nehmen. Echte Flüchtlinge sind vor allem Kinder, alte, kranke, verwundete und behinderte Menschen, schwangere Frauen sowie Angehörige ethnischer und religiöser Minderheiten. Da in der islamischen Welt aber das Recht des Stärkeren herrscht, gehören vor allem diese Menschen zu den Verlierern.
christen
JewGida spricht sich für eine Freundschaft zwischen Juden und Christen aus und wir zeigen uns sehr solidarisch mit den verfolgten Christen weltweit. Etwa 100 Millionen Christen werden aktuell in islamischen Ländern verfolgt, alle 5 Minuten wird ein Christ aufgrund seines Glaubens ermordet. Auch haben kürzlich 50 führende orthodoxe Rabbiner aus Israel, USA und Europa sich offiziell für eine Partnerschaft und Freundschaft zwischen Juden und Christen ausgesprochen. Gleichzeitig sprechen wir uns in aller Deutlichkeit gegen alle Missionierungsversuche am jüdischen Volk aus und werden uns mit aller Kraft und allen Mitteln dagegen wehren. Das jüdische Volk ist ein kleines Volk von etwas mehr, als 14 Millionen Menschen. Alle Missionierungsversuche werten wir als ein Versuch dem jüdischen Volk Schaden zuzufügen. Wir haben unsere eigene Tradition, Kultur und Religion und möchten so bleiben, wie wir sind.

Einschub von Michael Mannheimer:
(Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Mossul)

Religion

Mossul blickt auf eine 1600 Jahre alte christliche Tradition zurück. Die Stadt war bis vor kurzem Sitz mehrerer Erzbischöfe von Ostkirchen syrischsprachiger Tradition (siehe auch: Christen im Irak). Nach der Eroberung Mossuls durch Kämpfer der Gruppe ISIS bzw. Islamischer Staat wurden die christlichen Einwohner vor die Wahl gestellt, die Stadt entweder zu verlassen, zum Islam zu konvertieren oder hingerichtet zu werden. Die allermeisten Christen verließen Mossul daraufhin Ende Juli, sodass die christliche Tradition der Stadt vorläufig zu einem Ende gekommen ist. Laut Erzbischof Louis Raphaël I. Sako lebten bei der Machtübernahme des ISIS noch 25.000 Christen in Mossul, nach Angaben der BBC waren es sogar 35.000.[10]

Der syrisch-katholische Erzbischof Basile Georges Casmoussa, der am 17. Januar 2005 entführt wurde, wurde am Tag darauf ohne Zahlung von Lösegeld freigelassen. Das armenische Kirchengebäude wurde 2004 durch einen Terrorakt schwer beschädigt; Anfang 2006 erhielt Erzbischof Avag Asadurian die Zusage von Staatspräsident Dschalal Talabani und Ministerpräsident Ibrahim al-Dschafari, dass die Kirche wiederaufgebaut werden soll. In der Nähe von Mossul unterhält die Syrisch-Orthodoxe Kirche das St. Ephrem-Seminar zur Ausbildung von Priestern und Kirchennachwuchs. Der jetzige Abt ist der Erzbischof Mar Saverius Ishak Saka (* 1931).

Am 2. Februar 2015 sprengten IS-Terroristen in Mossul eine der größten und ältesten chaldäisch-katholischen Kirchen des Iraks, die "Kirche der Jungfrau Maria".

Antike

Etwa 850 vor Christus hat König Aššur-nâ?ir-apli II. die Stadt Nimrud zur Hauptstadt des Assyrischen Reiches ernannt. Diese lag etwa 30 Kilometer vom heutigen Mossul entfernt. Als kleines Dorf entstanden übernahm Mossul mit der Zeit die Funktion als Brückenstadt am Tigris und verband so Anatolien und das Medische Reich. Um etwa 612 vor Christus eroberte der medische König Kyaxares II. in einer Allianz mit Babylon unter Nabopolassar Ninive und somit auch die Stadt Mossul. Nach dem Einmarsch Alexander des Großen und seinem späteren Ableben wurde die Stadt ein Teil des Seleukidenreiches um schon 200 Jahre später von den Parthern erobert zu werden.

 


Wir von JewGida verurteilen die Regierenden der Europäische Union und insbedondere Deutschlands, dafür, dass verfolgte Christen und Eziden keine Priorität in der sog. "Flüchtlingskrise" hatten. Der überwiegende Teil der sog. "Flüchtlinge" sind junge männliche Moslems. In zahlreichen Meldungen wurde davon berichtet, dass geflüchtete Christen sogar in deutschen Flüchtlingsheimen gedemütigt, beleidigt und bedroht werden.

Wir finden, dass Deutschlands Politiker hier auf ganzer Linie versagt haben. Echte Flüchtlinge können oftmals weder die Schleppergebühren von mehreren Tausend US Dollar bezahlen, noch den langen und harten Weg von bis zu 5000 km auf sich nehmen. Echte Flüchtlinge sind vor allem Kinder, alte, kranke, verwundete und behinderte Menschen, schwangere Frauen sowie Angehörige ethnischer und religiöser Minderheiten. Da in der islamischen Welt aber das Recht des Stärkeren herrscht, gehören vor allem diese Menschen zu den Verlierern.

JewGida spricht sich für eine Freundschaft zwischen Juden und Christen aus und wir zeigen uns sehr solidarisch mit den verfolgten Christen weltweit. Etwa 100 Millionen Christen werden aktuell in islamischen Ländern verfolgt, alle 5 Minuten wird ein Christ aufgrund seines Glaubens ermordet. Auch haben kürzlich 50 führende orthodoxe Rabbiner aus Israel, USA und Europa sich offiziell für eine Partnerschaft und Freundschaft zwischen Juden und Christen ausgesprochen. Gleichzeitig sprechen wir uns in aller Deutlichkeit gegen alle Missionierungsversuche am jüdischen Volk aus und werden uns mit aller Kraft und allen Mitteln dagegen wehren. Das jüdische Volk ist ein kleines Volk von etwas mehr, als 14 Millionen Menschen. Alle Missionierungsversuche werten wir als ein Versuch dem jüdischen Volk Schaden zuzufügen. Wir haben unsere eigene Tradition, Kultur und Religion und möchten so bleiben, wie wir sind.

Quelle:
http://jewgida.blogspot.de/2015/12/jewgida-wunscht-deutschland-frohe.html


 

 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 26. Januar 2016 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Christenverfolgung durch den Islam, Christenverfolgung durch Linke, Palästina - Palästinenser

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

52 Kommentare

  1. 1

    Ich gehöre keiner Religionsgemeinschaft an, aber was sich die ,,Christen" so bieten lassen, wie es möglich ist, dass man Christen einfach so vertreiben und/oder ermorden kann, ohne dass sich eien Hand rührt, ist schon erschreckend und für mich unbegreiflich. Diese ,,Christen" hier stehen ihren Glaubensbrüdern weder in Wort noch in Tat bei. Also wenn ich Petrus wäre, von diesen Glaubensverrätern käme keiner durch die Pforte!!

  2. 2

    "In zahlreichen Meldungen wurde davon berichtet, dass geflüchtete Christen sogar in deutschen Flüchtlingsheimen gedemütigt, beleidigt und bedroht werden."

    Und genau das ist schon seit Jahren gängige Praxis.
    Was macht unsere bunte Republik dagegen? Genau sie baut Asylantenheime für Schwule.

    Stattdessen sollte man lieber gesonderte Asylantenheime für Moslems bauen, weil der Rest (Schwule, Christen, Jesiden, Atheisten) kommen prima miteinander aus.

    Oder man nimmt erst gar keine Moslems mehr auf.

    Wie auch immer: Schwule werden geschützt während alle anderen in Asylheimen weiter schikaniert werden von Moslems.

  3. 3

    Interessant! Wahre Flüchtlinge bleiben in Syrien!

  4. 4

    Darum hasse die se BRD-Drecks-Eliten öund EU weil nur Musels ins Land holen und die Christen aussen vor bleiben...Merkel solltr sich schämen..Die UNO ist der gleiche widerliche Dreck der nur moslems im <kopf hat. Weg damit UNO, EU und Merkel-BRD.Diese Flüchtlingskonventionen sind völlig falsch im Text.

  5. 5

    Noch nicht einmal die beiden großen Kirchen in Deutschland solidarisieren sich mit den verfolgten Christen. Wenn man Bischof Bedford-Strohm reden hört, kommt man nicht auf Idee, dass es sich um einen Mann der Kirche handelt, sondern eher um einen Islam-Lobbyisten.
    Warum nur, sind die eigenen Werte unseren Politikern und sog. "Eliten" so verhasst?

  6. 6

    Niemand solidarisiert sich mit den Christen dort unten, stattdessen solidarisiert sich die Drecksbrut mit dem Islam!

  7. 7

    Wieder ein mutiges Mädchen aus Deutschland...

    PS. Herr Mannheimer, ich habe hier bei Ihnen vor 2 Wochen ein Video gepostet, (von dem 16 jährigen deutschen Mädchen) welches inzwischen wie ein Lauffeuer, durch alle Blogs knallt, auch in den Ausländischen Portalen...

    Leider haben Sie es damals nicht aufgegriffen, aber hier eine neue Chance, seine Sie jetzt der erste und alle Seiten werden von IHNEN Verlinken... 😉 😉 😉 Gruß

    Islamisierungspläne Merkels junge Frau spricht Klartext von facebook zensiert

  8. 8

    "Islamversteher" wie Bedford-Strohm erliegen einem schrecklichen Irrtum - das ist bei ihrer Ausbildung eigentlich unverzeihlich, denn alle haben schon mal was vom Schicksal Konstantinopels gehört. Der Islam ist eine "Eroberungsideologie" - eine leidliche "Koexistenz" gibt es nur solange, wie seine Anhänger in der Minderheit sind. Solche schiefen Gestalten wie dieser "Kirchenführer" aus Bayern arbeiten dem Ausbreitungsdrang der Mohammedaner geradezu in die Hände, statt von den orientalischen Christen zu lernen und aus ihrem Schicksal die richtigen Schlüsse zu ziehen! Diese linksversifften staatshörigen Kirchen werden mit dem Merkel-System untergehen - so oder so, entweder durch die fortschreitende Islamisierung oder durch unsere Befreiung von diesem System der Vernichtung Europas. Die Rußlanddeutschen haben es uns am Wochenende vorgemacht:

    Weg mit Merkel -
    Merkel' dalschna ujti!

  9. 9

    OT

    DEMO FÜR EINEN POLITIKWECHSEL!
    Wann?
    27.01.2016, Domplatz in Magdeburg ab 19:00 Uhr
    Anlass?
    Asyl-Chaos stoppen! Grenzen sichern!
    Wer?
    AfD

    http://www.afd-lsa.de/start/2016/01/21/demo-fuer-einen-politikwechsel-27-01-2016-domplatz-in-magdeburg-ab-1900-uhr/

  10. 10

    @7 Unwetter
    Stimmt.
    Das Video habe ich auch, im vorhergehenden Strang verlinkt.
    Um nicht umzuschalten und weils gut paßt, setz ich das auch hier noch mal rein!

    Die 20min Zeit sollte sich jeder nehmen!

  11. 11

    @7 unwetter

    Die Frau ist toll! Spricht sie doch die Wahrheit aus! Ja die Gedanken sind frei! Und das Wahlkreuz an der rechten Stelle auch!!

    Der 13.03.2016 ist Zahltag!

  12. 12

    @ Kettenraucher 9#

    Gibts dazu einen Livestream oder mindestens Audiolivestream? Ich konnte für Magdeburg keinen finden.

    Übrigens ein ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz
    besonderes Datum.
    Es ist Mozarts Geburtstag! 27.Januar 1756

    https://www.google.de/#q=geburtstag+mozart

    Glückstag - das wird ne Superdemo.
    Hoffentlich die letzte, die wir in Sachen
    "Merkel muß weg" halten müssen.

  13. 13

    @Kettenraucher
    #11

    Ganz Deiner meinung!!! Gruß!

    Übrigens auch das hier sehr sehenswert, sollte der Michael mal als Artikel verwenden...

    Diese Reportage zeigt zwei Dinge auf, erstens: Spiegel TV bringt auch mal was gutes und zweitens: Die Offenbahrung des kollabierten "deutschen Rechtsstaates", gegenüber den INVASOREN...

    *DOKU* Spiegel TV Magazin - Ausschreitungen in der Silvesternacht

    (Dieser Bericht hat es insich und so, GENAU SO will ich eine Berichterstattung, die ihren Namen verdient!!!)

  14. 14

    @ 12 eagle1

    Lieber eagle1,
    Video? Eventuell bei den Thüringern, weil Björn Höcke mit dabei ist!!
    Demo-Videos!
    http://afd-thueringen.de/reden/

  15. 15

    Ja, Deutschland muss als Testspielwiese herhalten.

    Damit wird Europa und Russland geschwächt und sogleich Amerika und der Islam gestärkt.

    Jeder weiß doch, dass wir eigentlich töten müssten, um die innere Sicherheit und die Souveränität wieder herzustellen.

    Das hört der Deutsche nicht gerne, deshalb tötet man uns!

  16. 16

    @13unwetter
    Nun, das ist mir zu lang! (Web-Kontigent)
    Aber bestimmt interessant!

  17. 17

    Echt jetzt?Mozart hat seinen Ehrentag.

    Zurücklehnen und geniesen!!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=q5Y2B55nKZY

    🙂 🙂 🙂

    Das ist KULTUR!!

  18. 18

    In der HAZ wird ein Schwarzer vorgestellt mit Bild, der sagt, daß die Täter von Köln sofort abgeschoben werden müssen. Die Journaille stellt den Mann als Vorbild hin, er distanziert sich schließlich, er ist anders, er ist integriert und wir können froh sein, daß er hier lebt.

    Sagt jemand von der AfD das Gleiche, ist er ein Rassist vom rechten Rand.

    Lindner hat vor etwa 2 Monaten ganz massiv gegen die AfD gehetzt. Bis dahin dachte ich, die Liberalen seien liberal, doch jetzt geben sie sich zutiefst antiliberal und antidemokratisch. Gestern hat er dann aber eine Begrenzung des Zuzugs gefordert und gesagt, daß es so nicht weitergehen könne. Das sagt auch die AfD. Also ist Lindner nach eigenem Verständnis einer vom rechten Rand?

    Mich widern diese täglichen Widersprüche, dieser tägliche Schwachsinn nur noch an.

  19. 19

    Die erste Frage muß immer lauten:
    Wem nutzt das geplante Vorhaben?

    FDP. Lindner. Ach Gottchen. Die sind alle wie Pfandflaschen.

    -mit Luft gefüllt
    -mit bunten Etiketten
    -man wird die überall los
    -man kriegt noch Geld dafür
    (Lobbyisten)

  20. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Januar 2016 18:52
    20

    @ Kettenraucher #17

    Schon der Abgesang: Requiem für untergegangenes Deutschland?

  21. 21

    @ Unwetter Nr. 7
    Ist die junge Dame in dem Video eventuell eine Schwester von Stephanie Schulz ? (die beiden sich sich nämlich sehr
    ähnlich !)
    Dass sie mich als alten Sack (über 50) bezeichnet, tut weh ! Ich fühle mich wegen meines Alters diskriminiert und überlege zu klagen, wenn nötig bis zum Bundesverfassungsgericht !

  22. 22

    Zwischendurch mal wieder etwas zur Erheiterung. Ist ja bekannt, daß Musels keine Hunde mögen...
    http://www.liveleak.com/view?i=b40_1366805609

  23. 23

    @20 BvK
    Ganz gewiss nicht,sondern.......
    ----
    Flüchtlinge wollen zurück Iraker verlassen Berlin Richtung Heimat

    ...Für 295 Euro nach Erbil

    Mit ein paar Freunden steht der junge Mann vor Schalter C60 - hier findet der Check-In für eine Maschine statt, die am Nachmittag nach Erbil startet und dann weiter nach Bagdad fliegt. Fast ausschließlich Männer warten hier, darunter Dutzende irakische Flüchtlinge. Ein Mitarbeiter der Iraqi Airways schlängelt sich hektisch zwischen den Menschen durch. Immer wieder reichen ihm Männer 500-Euro-Scheine. Sie kaufen sich auf den letzten Drücker ihre Tickets für die Rückkehr in die Heimat - für 295 Euro......

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-wollen-zurueck-iraker-verlassen-berlin-richtung-heimat,10809148,33517460.html#plx819731805

  24. 24

    @22 Blutaar
    ....oooooch der Arme.....!
    Tja, wer Tiere quält und sei`s zum Scherz, der spürt auch irgendwann den Schmerz!!

    😀 😀

  25. 25

    Stellt sich die Frage, wann Deutschland "Christenfrei" sein wird. Der Zuzug der Invasoren hält unvermindert an. Er wird wahrscheinlich bald noch an Tempo zulegen. Wenn dann erst der Familienzuzug einsetzt machen wir bald das Licht aus. In wenigen Jahren wird es hier wie in Mosul sein. Die meisten haben aber leider noch nicht begriffen was das bedeutet.

    Die neueste Vereinbarung unserer Politikerkaste:

    Der Familiennachzug soll nun aber für nur ein Jahr ausgesetzt werden. Im November hatten die drei Parteichefs zwei Jahre vereinbart. Gleichzeitig soll es eine Sonderregelung geben, damit Syrer vorrangig über Kontingente Frauen und Kinder nachholen können, die sich derzeit in Flüchtlingslagern in Jordanien und im Libanon aufhalten.

  26. 26

    Was soll man da noch sagen. (kopfschüttel)

    Vollzitat:
    ---------------
    Sicherheitsbehörden in Europa warnen vor möglichen Anschlägen

    NP 26. Januar 2016 Nachrichten

    Rob Wainwright, Chef der Polizeibehörde Europol, weist auf die Gefahr neuer Anschläge durch die Terrororganisation Daesh (IS) hin. Allerdings liegen bisher keine konkreten Hinweise vor. Im letzten veröffentlichten Video zeigte Daesh Bilder von London und Paris. Nader Hashimi, Professor für Nahost-Studien, glaubt, es gibt gute Gründe, die Drohungen von Daesh ernst zu nehmen.

    Netzplanet:
    Und in Deutschland laufen gewaltbereite Salifisten frei rum und kassieren Sozialhilfe. Eines Tages wird es durch unsere Politikversager in Deutschland mächtig knallen. Vermutlich wird dann erst das Volk wach.
    -----------------------------
    https://www.netzplanet.net/sicherheitsbehoerden-in-europa-warnen-vor-moeglichen-anschlaegen/
    -----------------------------
    Das Video:

  27. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Januar 2016 20:19
    27

    Ralf Jäger möchte andere "Flüchtlinge". Vielleicht lieber afghanische Exhibitionisten oder Vergewaltiger?
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/bedraengt-belaestigt-vergewaltigt/

    ""Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) fordert eine gerechtere Verteilung nordafrikanischer Flüchtlinge auf die Bundesländer. Derzeit bekomme Nordrhein-Westfalen rund 80 Prozent der marokkanischen und rund die Hälfte der algerischen Asylbewerber zugewiesen – bei steigender Tendenz.

    Nach Angaben von Jäger hat das mit der Spezialisierung der Mitarbeiter wie etwa Dolmetschern in den Außenstellen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zu tun.

    Es könne aber nicht sein, dass Migranten aus Nordafrika auf einige wenige Bundesländer verteilt würden. Bei vielen Migranten aus Nordafrika handele es sich um allein reisende junge Männer, sagte der nordrhein-westfälische Innenminister.

    Mit dieser Gruppe gebe es häufig große Probleme. An den massenhaften Übergriffen in der Kölner Silvesternacht sollen nach Erkenntnissen der Ermittler überwiegend junge Männer aus Nordafrika und Arabien beteiligt gewesen sein...""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/marokkanische-straftaeter-wer-die-absicht-hat-die-willkommenskultur-zu-missbrauchen-14035190.html

  28. 28

    @ Kettenraucher 17#

    Barcelona, 1991 -

    ach ja, das waren noch Zeiten....

    Nun ja, BvK meint ja, es wäre noch zu früh für den Abgesang auf Deutschland.
    Ich sehe das Requiem etwas anders.

    Es ist die Mahnung an das Ende allen Strebens, das der Tod nun einmal ist; und die Erinnerung an die Allmächtigkeit und Unendlichkeit der Gottheit.
    Nur aus diesem Blickwinkel entsteht Verantwortung für das Leben hier.

    Denn der Mensch muß dann sein Tun an der Ewigkeit messen lassen. Und wie kleinlich sind im Angesicht dieser Größe der Gottheit denn unsere winzigen Intrigen und unser Gezapple um ein paar Pöstchen oder all das Zeugs, was die Menschleins so treiben.

    Wenn sie sich aber gegen das göttliche Prinzip, die Liebe zum Lebendinge und zum Sein vergehen, dann riskieren sie ihre Teilhabe an dieser Unendlichkeit.
    Irgendwie schon ein Standpunkt, der eine gewisse Moral erfordert, wenn man ihn ernst nimmt.

    Mit heißahoppsaßa geht da nix. Das ist das Requiem für mich jedenfalls immer gewesen. Ein tiefer Weckruf aus der Unendlichkeit an die Ameisenmenschen und das Einzige, was etwas taugt an ihnen, ihre Seelengüte, die es zu bewahren gilt. Das impliziert auch den Kampf gegen das Böse im Menschen.

  29. 29

    @ Blutaar # 22

    . . . es ist aber auch bekannt , daß Hunde keine Musels und keine Bimbos mögen !
    Wenn ich mit meinem Brutus unterwegs bin , muß ich höllisch auf Ihn aufpassen und die Leine immer fest im Griff haben .
    Denn er sieht und riecht das Gesindel schon , dann hab ich noch gar keine
    Ahnung !
    Aber Brutus hat sie schon längst gesehen . Wenn ich dann noch sag :
    "pass auf" . . . Oohhmann . . . hähähähä 🙂
    Dann geh´n die Bimbos aber stiften . . . mein lieber Schwan 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=bYix8DhyCO4

    Dann ist Schluß mit Lustig !

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Asyl-Betrüger spuckt auf deutsche Flagge ! . . . . bei 4:07

    https://www.youtube.com/watch?v=M0iMUFINZsQ

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Mossul zum ersten mal in seiner 2000jährigen Geschichte "christenfrei" .

    . . . . . . . . .Gäbe es hier in Europa mehr Rottweiler , wäre es "muselfrei" !

  30. 30

    Mhhhm,laut mitlaufender Webanalyse habe ich hier über 40 Atacken für diese Hompage. Und mein Kurzkommentar mit aktuellen Video
    von ds-tv 3-16 ist weg!

    ZUFALL?

  31. 31

    @adolf Breitmeier: von diesen "Christen" kommt auch keiner durch die Pforte, das sind nämlich keine.
    Der Herr Jesus hat uns dieses in Seinem Wort vorhergesagt, aber ebenfalls, dass wir unsere Feinde segnen und für sie beten sollen. Uns - ich bin mir bewusst, dass man mir das falsch auslegen kann, weil ich hier noch relativ sicher und frei meinen Glauben leben kann - ist das Himmelreich wichtiger. Deshalb werden Christen auch nicht gewalttätig demonstrieren oder rumkrakeelen, was aber natürlich als Feigheit und Schwäche ausgelegt wird.
    Aber weder der sogenannte Papst noch Bedford-Strohm, noch Käßmann oder wie sie alle heissen, werden im Himmel anzutreffen sein.
    Und auch hier wird sich sicherlich das Blatt bald wenden und wir werden verfolgt werden. So trennet sich dann die Spreu vom Weizen.

  32. 32

    Na mal sehen:

    Ein Mann sagt seine Meinung!
    ---------------
    DS-TV 3-16: „Grenzen verteidigen, Migrationsflut stoppen!“ - Interview mit Jean-Marie Le Pen

  33. 33

    Wir sollten den hier nach Mosul verfrachten , dort gehört der nähmlich hin !

    Altkanzler Schröder schlägt Stichtags-Regelung für Flüchtlinge vor !

    https://www.contra-magazin.com/2016/01/altkanzler-schroeder-schlaegt-stichtags-regelung-fuer-fluechtlinge-vor/

    Schröders neuer Ansatz wird vielen Deutschen sauer aufstoßen . Jeder "Flüchtling" , der sich zu einem bestimmten Stichtag in Deutschland aufhält , soll bleiben dürfen . . . . . .

    Gazpro-Gerd hat sich bestimmt den Hirnkasten an ner Pipeline gestoßen !
    Der Volkserniedrieger (Hartz4) hat uns jahrelang belogen und betrogen , so nach : keingeldmehrdaallekassensindleer .

  34. 34

    wie im Prolog schon angesprochen: der (unbiblische?!) Gott der drei "Personen", also die "heilige" Dreifaltigkeitslehre (Trinität), die von allen großen Konfessionen vertreten wird, bläst seit 1400 Jahren dem Islam den Wind in die Segel. Die Trinität ist für Juden wie Moslems gleichermaßen "empörend", da sie als Vielgötterei verstanden wird. Und wer nicht in spätantiker griechischer Theosophie geschult ist, kann es auch nicht anders verstehen!!
    Das erklärt zwar den Hass der Muslime auf Christen, nicht jedoch die Gleichgültigkeit u. Ignoranz der westlichen(!)Kirche, wobei hier Deutschland/Österreich ein ganz besonders negatives Bild abgeben, wie ja auch die Kirchenfeindlichkeit in diesen Ländern traditionell besonders ausgeprägt ist. Vielleicht ist das allgemeine Religionsdesinteresse/die eklatante Unwissenheit eine Langzeitfolge des 30-jährigen Krieges - die Sozis, Nazis u. liberale Intelektuellen-u. Spaßkultur seit der Nachkriegszeit haben dem deutschen Restchristentum den Rest gegeben. Kein Wunder, das in solch einem antigeistlichen, antikirchlichen Gesellschaftsumfeld selbst die Pfaffen orientierungslos geworden sind?
    Sie predigen "verzeifelt" dem Zeitgeist u. der jeweiligen politischen Correctness hinterher, um irgendwie allgemein akzeptabel zu erscheinen, bevor sie völlig in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Die Kirchen haben auf das Bewusstsein der Bevölkerung fast keinen Einfluss mehr - und wer noch glaubt, bastelt sich seine eigene Konfession, jenseits kirchlicher Vorgaben. Es gibt sicherlich noch viele Christen auch in Deutschland, aber sie sind in abertausende Individualgeister zersplittert, dementsprechend auch passiv-fatalistisch-unorganisiert.

  35. 35

    Des Wahnsinns fette Beute:
    (Ich hoffe der Link klappt da ich kaum noch bei PI rein komme!!)
    ----------------------

    ...Die Nachrichten der Übergriffe durch Migranten werden täglich abscheulicher. So haben jetzt in Hamburg am Lohmühlenteich (Eißendorf) zwei Ausländer einen 24-jährige Mann überfallen und ihn mit seinem Säugling beinahe in den Tod gehetzt. Gegen 22.30 Uhr hatten Anwohner die Hilferufe des Mannes gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Polizisten versuchten zunächst, den Mann mit einer Rettungsleine ans Ufer zu ziehen. Wenig später konnten Taucher der Feuerwehr den 24-Jährigen retten....
    ------------------

    Weiter da:

    http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.pi-news.net/2016/01/invasoren-hetzen-vater-mit-baby-fast-in-den-tod/#more-500785
    -------------------------------
    Es ist einfach nur irre was in diesem UNSEREM Lande abgeht!!

  36. 36

    - und der ganz besondere Witz ist ja, dass die christliche (wertekonservative) Minderheit, auch u. gerade in Nahost noch für die krassesten Auswüchse des "aufgeklärten" Vulgär-Säkularismus in Haftung genommen werden - und zwar von ALLEN Kulturen u. Religionen der Welt! Der westliche (z.T.radikal-dekadente) Laisser-Faire-Lebensstil ist nicht nur für den Islam Synonym "abendländisch-christlicher" Kultur, also reinstes u. abschreckendes Babarentum auf hohem (technischen) Zivilisationsniveau. Und das war das römische Reich ja auch mal...

  37. 37

    Pervers, was nicht ans Licht kommen würde, wenn es keine private Investigation gäbe.

    Der Twitterpost der Polizei an Sylvester/Neujahr, war entweder höchst unprofessionell oder Lügenpresse par excellence!

    Es wird jetzt abgehen. Deutsche wachen auf, weil sie beim "Ficken und Töten aus Spaß" seitens des problematischen Zusatzimportes nicht mehr zusehen wollen/können.

    Und Moslems in aller Welt fühlen sich gebauchpinselt
    sich unter Allahs Mandat skrupellos und ohne Sünde alles zu nehmen, was sie in ihrer Mission(-ierung) weiterbringt. Sprich: Kuffar töten und Raum schaffen.

    Diese IS-Sympatisanten und generell krankreligiösen Mohammedaner:

    Was muss man wohl machen, wenn sie wegen Straftaten ausgewiesen werden müssen, sie sich aber wehren?

    Auf sie schießen. EINZIG UND ALLEIN ZU UNSEREM SCHUTZ!!

    Aussteigerprogramme, Benimmkurse??

    Archetyp bleibt Archetyp!

    Der Islam spielt für uns deutsche keine Rolle!

    Und das müssen sie wissen!

  38. 38

    @topaz
    #21

    🙂 🙂 🙂

  39. 39

    Ich finde man kann mit gutem Gewissen sagen: Ein jeder Moslem der empfänglich für schwere Rechtsvergehen ist, kann man IS-kompatibel bezeichen.

    Den IS als geistige Schablone auferlegen.

    Ein Vorurteil, das eigentlich nichts *kaputt* machen sollte!

  40. 40

    Zur Kirche will ich mich lieber gar nicht äußern.
    Da kocht mir die Galle hoch.

    Mir hat bei dieser Anne Willhaltsosehrundkannleidernicht der Auftritt von diesem Bettvordemstrom schon dermaßen gereicht, daß ich den Melkeimer bemühen mußte.

    Ich bin mir sicher, der arme Jesus würde sich das mit der Kreuzigung noch mal überlegen, wenn er sich bewußt machte, für welche Spezies von Kirchenvertretern er sich da hinrichten läßt, um deren Sünden auf sich zu nehmen.

    Es muß daher kommen, daß sich immer die größten Kleingeister in den Gemeinden versammeln und zusammen zittern und moralaposteln.
    Wenns ans Kämpfen geht, stellen sich die meisten ganz gerne hinten an. Den meisten ist schon eine klare Stellungnahme zu anstrengend.

    Ich habe manchmal den Eindruck, die kaschieren ihre mangelnden charakterlichen und intellektuellen Fähigkeiten hinter den diversen Röcken, in die sie sich hüllen.

    Bei Schönwetter sind sie dann wieder zu sehen. In Hochform beim Spendensammeln und Schlechtesgewissenmachen.
    Frei nach dem Gutmenschemotto: es geht euch so gut, den anderen so schlecht, schämt euch und bereut und spendet (uns), damit wir dafür sorgen können, daß dieser Zustand auf ewig so bleibt.

  41. 41

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Imagetour-mit-Gottes-Hilfe-article16857446.html

    --- glaubt irgendjemand noch an menschliche "Rettung" ???

    .. ich kann eagle1 verstehen ... sehr gut sogar .. aber es ist Aufgabe des Staates zu handeln in diesen Bereichen. Jesus Christus wusste doch von allem, er ist GOTT, der Allmächtige .. und im Prinzip wird durch diese gesamten Vorkomnisse nur mal wieder bewiesen, dass der Mensch selbst keine friedlche Gesellschaft erschafft ... wenn der Mensch wirklich gut wäre, wäre es kein Problem: gut sein heisst nämlich u.a den anderen so zu behandeln wie man selbst behandelt werden möchte ... als Einzelne und damit dann als Staat, denn der Staat besteht ja aus Einzelnen ... uns allen nämlich. Und wenn ein Politiker die Bevölkerung behandelt, wie er selbst behandelt werden möchte, also gut wäre .. dann würde er nicht lügen, nicht Lobbyismus betreiben, ein guter Verlierer sein können .. wenn alle Politiker gut wären ... und die anderen, dann bräuchten wir keine Regierung ..
    Aber der Mensch ist beileibe nicht gut .. niemand, kein Christ, kein Atheist, kein Philosoph kein Moslem, schlichtweg niemand ..
    auch wenn wir gute Handlungen tun können, respektvoll leben, arbeiten gehen, so ehrlich wie möglich sind .. Jesus sagt in Seinem Wort, dass die Welt ( die von Satan regiert wird ) IHN gehassst hat, und somit auch seine Nachfolger. Und so ist es. Die Geschichte beweist das. Die Welt hasst nicht die Islamisten und den Koran, der diese ganze Unheil anrichtet, die Welt versucht die schlimmsten Verbecher zu entschuldigen und zu rechtfertigen... aber sie hasst Christen, die friedlich, fleissig, ehrlich, arbeitsam, zurückhaltend und freundlich sind .. die hasst sie .. weil sie sie ungetraft anspucken können ... meinen sie .. aber .. das Gericht kommt... und das Urteil gilt ewig. Und ewig meint wirklich: ewig.

  42. 42

    @ Jutta #31

    Sehr schön gesagt.

    Christen haben keinen Ewigkeitsanspruch auf ein "bequemes Leben" hier! Das glauben aber anscheinend die "Islambeschwichtiger", daß es hier in Deutschland so "bequem" weitergehen wie in den letzten Jahrzehnten, wenn man bloß die Moslems "hofiert" und sich vor lauter Katzbuckelei "verbiegt" bis zur Unkenntlichkeit.

    Jedem gläubigen Kirchenchristen kann man daher nur empfehlen:

    "Bet-ihn-fort-den-Stromer",

    der da Millionen von Anhängern in die Irre führt!
    Der Mann ist selbst irre, "besessen" von morbus gutmenscheritis, so daß er die grausame Realität nicht mehr erkennen kann oder sie "verdrängt": daß die Auseinandersetzung mit dem Islam UNAUSWEICHLICH ist! Eine - vorübergehende - "Koexistenz" gibt es mit den Mohammedanern nur da, wo sie (noch) nicht in der Mehrheit sind. Sonst ergeht es allen wie den orientalischen Christen: sie werden AUSGELÖSCHT!

  43. 43

    @ Jutta 41#

    Nun, ich verstehe nicht so viel von Gott. Von Krankheiten ein bißchen was, von Menschen schon etwas mehr, von Musik ne ganze Menge.
    Ich weiß nicht, ob für uns etwas vorgesehen ist. Und wenn, was.

    Ich beobachte nur die ganze Katastrophe, die da auf uns zurollt.
    Noch habe ich die Möglichkeit, zu beobachte. Auch dagegen anzugehen. Das tue ich nach Kräften auch.

    Langsam reißen die Nerven auch bei Abgeordneten.
    Ich kann das gut verstehen.
    Was ich NIE verstehen werde, das ist die vollkommen lässige Haltung der SPD und der CDU. Eigentlich die ganzen Altparteienkartellsinsassen.
    Die sind so dermaßen ruhig und desinteressiert, als ob jedes Argument von der AfD eine reine Wahlkampfsprücheklopferei sei und wir nicht gerade 1,5 Millionen Moslems in unseren Turnhallen rumgammeln hätten, die sich munter schlägern, Frauen und Kinder vergewaltigen, rauben und morden und heiter Terroranschläge planen und vorbereiten.

    Sind die so verblendet?
    Wirklich, ich kann mir viel vorstellen, aber ich komme nicht dahinter, was für eine Losung bei denen im Hirn eingechipt ist.
    Glauben die alle, daß die AfD Panikmache als Wahlkampfstrategie betreibt?

    Ich kapier das wirklich nicht mehr. Kann mir da jemand von Euch in die Pantoffeln helfen?
    Kopfkratz

    https://www.youtube.com/watch?v=bbEc-Wbnnzw
    Wir müssen dringend wirksame Grenzkontrollen einführen! Bernd Baumann AfgD

  44. 44

    OT
    Hammer: die schütten einen einmaligen archäologischen Fund zerstört. Die Berliner haben einen Knall. Flughafen geht seit Jahren nicht, und dann so ein Verbrechen an kulturellem Erbe ganz nebenbei mit der linken Hand wegen einer Autobahn-Baumaßnahme..... die spinnen, die Berliner.

    So was würde in Italien NIE vorkommen. Die würden so einen Fund touristisch und kulturhistorisch ausschlachten und niemals vernichten.

    https://www.youtube.com/watch?v=bL_ys3n9xYY
    Dr. Alexander Gauland zum Denkmalschutz

  45. 45

    Schütten Fund zu - natürlich

  46. 46

    @ Jutta Nr 41
    Zitat " der Mensch schafft keine friedliche Gesellschaft"
    aber er hat in der frühen Bundesrepublik durch das
    Grundgesetz Gesetze geschaffen, durch die ein blühendes Leben mit Kinderreichtum wieder entstanden ist. Das Problem ist, dass die Gesetze heutzutage immer weiter ausgehöhlt und zum Schaden des eigenen Volkes uminterpretiert werden.
    Dem zweiten Teil Ihres Kommentares kann ich zustimmen
    Ich war bei einem befreundeten Ehepaar und gab Beispiele von der Flüchtlingskriminalität. Was folgte, war, dass nicht die Kriminellen sondern ich
    am Pranger stand, wie ich denn nur so etwas von mir
    geben könnte. Nach 5 Jahren hat man sich dann in
    Antipathie getrennt.

  47. 47

    Noch eins, weils so schön war 😉

  48. 48

    Eines Tages werden die ernten, was sie ausgesät haben - dann möchte ich nicht in IHRER Haut stecken.

  49. 49

    @ eagle Nr. 43
    Vielleicht dies als Hilfe : Fremdenfeindlichkeit ist
    in Deutschland schlimmer, als zum Beispiel einer alten
    Oma eine Bierflache über den Kopf zu hauen und an-
    schließend auszurauben.
    Unsere neue Ideologie heißt : Seid lieb zu allen Fremden,
    egal woher sie kommen und was sie vorhaben. Denn :
    von Nazis muss man sich abgrenzen, koste es was es wolle.

  50. 50

    Moslems belästigen und bedrohen Christen in Europa - Stufe 2 der Islamisierung beginnt

    In England gibt es neben Frankreich, Deutschland, Holland oder Schweden schon seit vielen Jahren muslimische Parallel Welten, aber auch NoGo Areas. Christen die in ihrer Heimat diesen Bereichen zu nahe kommen, werden heute bedroht und wohl schon morgen ist damit zu rechnen, dass ihnen nach Scharia-Regeln die Steinigung erwartet.

    Siehe: https://youtu.be/tlpB_n7uS08

  51. 51

    Der vom Islam ausgehende Terror gegen „Ungläubige“, allen voran Christen und Juden, ist in Europa längst angekommen.

    Dass uns in Deutschland dank der bisherigen Willkommenskultur und der ausgewiesen islamophilen Verhaltensweise der Eliten aus Politik, Wirtschaft und Kirchen nichts gutes bevorsteht, zeigen heute schon der zunehmende Antisemitismus und die wachsende antichristliche Haltung in der Gesellschaft.

    Christliche Geistliche aus den vom IS terrorisierten Gebieten haben den Westen bereits eindringlich vor der zu uns schwappenden Gewalt der Steinzeitreligion gewarnt – zumal mit den „Flüchtlingen“ von Tag zu Tag verdeckt immer mehr „Gotteskrieger“ eingeschleust bzw. hereingelassen werden.

    Es ist, dank der Politik Merkel und ihres Hofstaates, nur noch eine Frage der Zeit, bis die Allah ergebenen Welteroberer bei uns „ihres Amtes walten“ und das Blut nicht lebenswerter Ungläubiger opfern – so wie in Mossul und anderen ehemals von Christen bewohnten Städten des mittleren Ostens oder wie aktuell in Israel (siehe: http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/29594/Default.aspx).

  52. 52

    Ergänzung zu 51
    _______________

    Familie vom Islamischen Staat geköpft

    >>> http://www.nefesch.net/2016/01/5108/